User Tag List

Seite 124 von 124 ErsteErste ... 2474114115116117118119120121122123124
Ergebnis 3.076 bis 3.086 von 3086

Thema: Die Himbeersaft-Kaschemme

  1. #3076
    Mitglied Avatar von gbg
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    Erde Börde
    Beiträge
    6.457
    Mentioned
    14 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Nun ich gebe zu, dass diese Überlegungen auch einen philosophischen Tick haben, man sicher alles auch auf den Urschleim zurückführen kann und eine Weiterentwicklung als Neues verkauft. Auch bei der Aussage das Wissen würde sich aller zig Jahre vervielfachen, gehe ich nicht unbedingt mit.
    Die Qualität des Wissens (also Grundlagen) sind sehr dünn, aber die Quantität (Nutzung der Grundlagen) ist riesig. Da wird einiges, auch medial verwechselt.

    Aber du hast recht, sollten wir uns mal beim Stammtisch verphilosophieren, ist übrigens ein wirklich interessantes Thema.

  2. #3077
    Mitglied Avatar von komnenos
    Registriert seit
    01.2018
    Beiträge
    1.028
    Mentioned
    37 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Zitat Zitat von gbg Beitrag anzeigen
    Das habe ich so nicht gesagt, aber bitte nenne mir 5 Dinge (die wirklich NEU sind) und nicht eine Weiterentwicklung des Bestehenden sind? Und welche dann im Alltag auch wirklich angekommen sind...
    Also in der Medizin gibt es aus meiner Sicht etliche Beispiele:
    1. Erfindung des Penicillins und die weitere Antibiotika-Entwicklung. Infektionskrankheiten, an denen die Menschen früher massenhaft gestorben sind, wurden so heilbar.
    2. Erfindung der Pille für die Frau. Das hat das Leben der Frauen auf eine neue Ebene der Selbstbestimmtheit katapultiert.
    3. Die monoklonale Antikörpertechnologie. Damit war es möglich, hochspezifische Wirkstoffe zu designen, die heute bei zahlreichen Krankheiten (Krebs, Rhematoide Arthiristis, Autoimmunerkrankungen..) zum Einsatz kommen.
    4. Die RNA Technlogie, der einige der aktuellen Covid-Impfstoffe entstammen. Ich habe mich immer gewundert, warum der Schimpanse uns genetisch zu 98% entspricht, und doch so anders aussieht. Weitgehend identisch ist halt nur die DNA, nicht die RNA.
    5. Die Gentherapie. Das ist zwar noch etwas Zukunftsmusik, aber es wurden bereits Genscheren entwickelt, mit denen man ganz gezielt bspw. schadhafte Gene austauschen kann. Der breite medizinische Einsatz am Menschen wird noch etwas dauern, aber keine weiteren 100 Jahre.

    Stammzelltherapie und Tissue Engineering nicht zu vergessen...

    Die Medizintechnik, die in den letzten Jahrzehnten förmlich explodiert ist, ist hier noch nicht aufgeführt.
    Geändert von komnenos (21.06.2022 um 13:46 Uhr)

  3. #3078
    Mitglied Avatar von gbg
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    Erde Börde
    Beiträge
    6.457
    Mentioned
    14 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Medizin ja, aber nicht alles was möglich ist braucht der Mensch und wird auch für alle Menschen verfügbar sein oder erschwinglich. Was ist fundamental neu in der allgemeinen Technik/Anwendung, was auch für den Menschen weltweit nützlich wäre?

  4. #3079
    Mitglied Avatar von komnenos
    Registriert seit
    01.2018
    Beiträge
    1.028
    Mentioned
    37 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Zitat Zitat von gbg Beitrag anzeigen
    Medizin ja, aber nicht alles was möglich ist braucht der Mensch und wird auch für alle Menschen verfügbar sein oder erschwinglich. Was ist fundamental neu in der allgemeinen Technik/Anwendung, was auch für den Menschen weltweit nützlich wäre?

    Naja, von den oben genannten Dingen haben die Pille, Antibiotika und auch die Covid-Impfstoffe schon eine sehr große Verbreitung gefunden und sind auch finanziell erschwinglich.
    Aber es gibt auch andere Beispiele, wenn wir an Atomstrom (Atomphysik war 1925 bestenfalls in den Kinderschuhen, ebenso die Kernphysik und die Quantenmechanik) denken, an die Sonnencreme mit Nanopartikeln (die Nanotechnologie ist ein sehr weites Feld mit breiten Anwendungsgebieten, die uns gar nicht immer bewusst sind). Oder das gentechnisch hergestellte Insulin in der Diabetikerspritze ersetzte ab den 80-igern das tierische Insulin aus der Bauchspeicheldrüse von Schweinen.

    Die Frage nach dem ,,fundamental neu'' kann man natürlich immer sehr breit auslegen. Auch Adam Ries konnte schon rechnen und in der DDR hatten wir in der Schule einen Rechenschieber und dennoch ist das ein Witz im Vergleich zur Rechenleistung moderner Mikroprozessoren.
    Wenn Du Deinen Brockhaus von 1925 liebst, ist das doch in Ordnung und viele Dinge, die da drin stehen, sind auch heute noch gültig. Und die vielen Dinge, die nicht drin stehen, kennt der einzelne Mensch auch nicht genauer, weil es einfach zu viele sind und es mitunter eines unglaublichen Spezialwissens bedarf, um das noch im Detail zu verstehen und sich auch noch zu merken.
    Nicht umsonst gilt Leibniz als das letzte Universalgenie, und der ist seit gut 300 Jahren tot.

    Aber wikipedia ist für mich in vielen Dingen ein guter und ausreichender Kompromiss.

  5. #3080
    Mitglied Avatar von Borstel
    Registriert seit
    06.2020
    Beiträge
    493
    Mentioned
    27 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Zitat Zitat von komnenos Beitrag anzeigen
    Nicht umsonst gilt Leibniz als das letzte Universalgenie, und der ist seit gut 300 Jahren tot.
    Den kann ich mir jetzt wirklich nicht verkneifen, weil er unser Niveau ein wenig hebt :
    Genau, der hat nämlich die Kekse erfunden, mit den 52 Zähnen uaaaaahhhh.
    Avatar Thanks to Pteroman

  6. #3081
    Mitglied Avatar von komnenos
    Registriert seit
    01.2018
    Beiträge
    1.028
    Mentioned
    37 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Zitat Zitat von Borstel Beitrag anzeigen
    Den kann ich mir jetzt wirklich nicht verkneifen, weil er unser Niveau ein wenig hebt :
    Genau, der hat nämlich die Kekse erfunden, mit den 52 Zähnen uaaaaahhhh.
    Eigentlich waren ja erst 54 Zähne geplant, weil Leibniz' Landesherr Georg bereits 54 Jahre alt war, als er zum König von England gekrönt wurde, aber das ging mit der Symmetrie nicht richtig auf, es musste wohl eine durch 4 teilbare Zahl sein......
    Steht alles im Borckhaus von 1714

  7. #3082
    Mitglied Avatar von CHOUETTE
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    Wald
    Beiträge
    8.147
    Mentioned
    44 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    So. Ich schlag mal wieder den Bogen zurück zum Thema hormoninduzierte Mosaikabstinenz:
    Ich hatte da wahrscheinlich einfach nur Glück. Als Nachwendeerwachsenwerdender durfte ich nicht zur NVA sondern musst zur Bundeswehr. Das war nach den ersten drei Monaten sooo furchtbar langweilig, dass ich da über jede Abwechslung dankbar war. Das Mosaik war eine solche. Zudem lief da gerade die Griechenland-Ägypten-Serie, und das war nun wirklich keine Serie zum Abbrechen. Ich hab auch da regelrecht auf die Hefte hingefiebert.
    Danach ging das Studium los, da war das mit der Abwechslung ebenfalls sehr willkommen, allerdings weniger aus Lange-Weile-Gründen. Also blieb ich auch dabei. Und dann war die Sturm-und-Drang-Phase auch irgendwann wieder vorüber.
    Meine Mosaik-Abstinenz, zumindest als Leser, hatte ich trotzdem. Die setzte ein halbes Jahr nach Beginn der Luther-Serie ein. Danach bin ich mit der Hanse-Serie wieder eingestiegen, aber ein kleiner Knacks ist geblieben. So liegen mitunter zwei, drei Hefte auf dem Lesen!-Stapel. Das kam früher nicht vor.
    Fasse dich kurz! Nimm Rücksicht auf Wartende!

  8. #3083
    Mitglied Avatar von Borstel
    Registriert seit
    06.2020
    Beiträge
    493
    Mentioned
    27 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Dann oute ich mich mal, ich war NIE gänzlich Mosaik-Abstinent. Bis auf die ersten 6 Lebensjahre vielleicht. Allerdings, das gebe ich zu, habe ich fast ein komplettes Jahrzehnt keine Abrafaxe gekauft. Das war die knallbunte Amerika und glaub Australienzeit und dann war mal was mit chinesischen Zeichen drauf. Wovon ich aber nie "weg" war vom Mosaik , das sind die Hegen-Hefte, die kann ich glaub ich auch noch bis Lebensende zum einhundertvierundachzigsten mal lesen. das geht mir bei den Faxen nur bei ganz, ganz wenigen Serien so. Zum beispiel die erste und die mit Hans Wurst.
    Avatar Thanks to Pteroman

  9. #3084
    Mitglied Avatar von gbg
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    Erde Börde
    Beiträge
    6.457
    Mentioned
    14 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Zitat Zitat von komnenos Beitrag anzeigen
    Nicht umsonst gilt Leibniz als das letzte Universalgenie, und der ist seit gut 300 Jahren tot.

    Aber wikipedia ist für mich in vielen Dingen ein guter und ausreichender Kompromiss.
    Nun gut ich werde mich mal bei den Amischen verdingen.

  10. #3085
    Mitglied Avatar von komnenos
    Registriert seit
    01.2018
    Beiträge
    1.028
    Mentioned
    37 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Zitat Zitat von gbg Beitrag anzeigen
    Nun gut ich werde mich mal bei den Amischen verdingen.
    Aber Du bist doch schon bei den Monteverdis

  11. #3086
    Mitglied Avatar von gbg
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    Erde Börde
    Beiträge
    6.457
    Mentioned
    14 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    stimmt auch wieder, ach die Welt gefällt mir nicht mehr. Einzig das Mosaik bleibt. Ich mache es z.Z wie Borstel, ich lese verstärkt wieder die alten Mosaik vom Hegen, schon wegen den möglichen Quellen aus den alten Schinken...

Seite 124 von 124 ErsteErste ... 2474114115116117118119120121122123124

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •