User Tag List

Seite 101 von 102 ErsteErste ... 51919293949596979899100101102 LetzteLetzte
Ergebnis 2.501 bis 2.525 von 2529

Thema: Spirou und Fantasio

  1. #2501
    Mitglied Avatar von Froschgrün
    Registriert seit
    02.2008
    Ort
    Planet Erde
    Beiträge
    905
    Mentioned
    8 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Zitat Zitat von Mio Meier Foster Beitrag anzeigen
    Dann genehmige Dir mal Rob-Vel. Da erscheinen die Nic & Cauvin-Bände gar nicht mehr so schlecht.
    Na dann texte und zeichne du mal mitten im Krieg.

    Zitat Zitat von Wikipedia
    Als Rob-Vel im September 1939 in den Zweiten Weltkrieg einberufen wurde, schickte er seine Spirou-Texte und Bleistiftzeichnungen von der Front. Sein Freund, der belgische Künstler Luc Lafnet, übernahm kurzzeitig das Tuschen, verstarb aber bereits Ende desselben Monats. Danach wurde Spirou für etwa vier Monate von Velters Frau Blanche Dumoulien (Pseudonym Davine) realisiert, bis für gut ein Jahr Jijé einsprang. Als es immer schwieriger wurde, die Zeichnungen von Frankreich nach Belgien zu bringen, trat Velter die Serie 1943 schließlich ganz an Jijé ab und verkaufte die Rechte daran an Dupuis.

  2. #2502
    Mitglied Avatar von HerrHase
    Registriert seit
    08.2003
    Beiträge
    1.933
    Mentioned
    7 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Blog-Einträge
    1
    Zitat Zitat von Mio Meier Foster Beitrag anzeigen
    Dann genehmige Dir mal Rob-Vel. Da erscheinen die Nic & Cauvin-Bände gar nicht mehr so schlecht.
    Ich denke, man muss es differenzierter sehen. Rob-Vel war halt eine ganz andere Zeit. Da steckte der FB-Comic ja noch in den Kinderschuhen. Dass die von Cauvin getexteten Alben so schlecht sind, ist hingegen seltsam, da der ja eigentlich schon ein Topautor ist. Vielleicht fiel ihm zu Spirou einfach nichts ein.

  3. #2503
    Mitglied Avatar von Froschgrün
    Registriert seit
    02.2008
    Ort
    Planet Erde
    Beiträge
    905
    Mentioned
    8 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Zitat Zitat von HerrHase Beitrag anzeigen
    Vielleicht fiel ihm zu Spirou einfach nichts ein.
    Oder es gab starke und einschränkende Vorgaben durch den Verlag.
    Dupuis sieht ja heute alles sehr viel lockerer was ihr Flaggschiff Spirou angeht.

  4. #2504
    Mitglied Avatar von PhoneBone
    Registriert seit
    10.2005
    Ort
    Bergstraße
    Beiträge
    2.837
    Mentioned
    10 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Zu locker für meinen Geschmack

  5. #2505
    Mitglied Avatar von HerrHase
    Registriert seit
    08.2003
    Beiträge
    1.933
    Mentioned
    7 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Blog-Einträge
    1
    Zitat Zitat von PhoneBone Beitrag anzeigen
    Zu locker für meinen Geschmack
    Stimmt schon. In den 80ern durfte Chaland seine großartige Retro-Geschichte noch nicht mal zu Ende führen (bzw. erst Jahre später, ohne dass die Hauptfiguren zu erkennen sein durften). Heute darf gefühlt jeder seine Version von Spirou verwirklichen, egal wie weit sie vom Ursprungskonzept entfernt ist. (Andererseits: Was war eigentlich das Ursprungskonzept? Im Grunde ja doch das von Franquin, an dem sich alle späteren Autoren orientiert haben.)

  6. #2506
    Mitglied
    Registriert seit
    05.2001
    Ort
    D 51503 Rösrath
    Beiträge
    6.204
    Mentioned
    3 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Zitat Zitat von HerrHase Beitrag anzeigen
    Heute darf gefühlt jeder seine Version von Spirou verwirklichen, egal wie weit sie vom Ursprungskonzept entfernt ist.
    Chaland hat einfach mal gemacht. Heute ist das offiziell, der Verlag fragt die Künstler an bzw. ist Auftraggeber. Und wird sicher einen Rahmen vorgeben.

  7. #2507
    Mitglied Avatar von dino1
    Registriert seit
    07.2006
    Ort
    Zuhause
    Beiträge
    5.272
    Mentioned
    2 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Einfach so gemacht stimmt nicht.
    Es gab damals parallel arbeitende Teams, später auch Tome und Janry, die sich wohl auch gegen die Weiterführung von Chalands Spirou ausgesprochen hatten.

  8. #2508
    Mitglied Avatar von PhoneBone
    Registriert seit
    10.2005
    Ort
    Bergstraße
    Beiträge
    2.837
    Mentioned
    10 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    War ja auch grottig das Teil.

  9. #2509
    Mitglied Avatar von dino1
    Registriert seit
    07.2006
    Ort
    Zuhause
    Beiträge
    5.272
    Mentioned
    2 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Für dich sicherlich, für mich mehr als genial.

  10. #2510
    Mitglied Avatar von radulatis
    Registriert seit
    03.2005
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.381
    Mentioned
    7 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Blog-Einträge
    2
    Zitat Zitat von PhoneBone Beitrag anzeigen
    War ja auch grottig das Teil.
    Was für eine Aussage... Du hast in dem Satz ein „für meinen Geschmack“ vergessen. Ich bin immer noch traurig, dass Chaland so früh gestorben ist. Seine Zeichnungen sind heute genauso frisch wie damals. Das als „grottig“ zu bezeichnen ist schon sehr anmaßend. Es mag ja Dein persönlicher Geschmack sein, aber ohne eine Erklärung warum Dir der Chaland-Spirou nicht gefällt, kann diese Aussage so nicht unkommentiert bleiben!
    Meine Musik, mein Leben, mein Blog:
    http://www.malteklavier.de

  11. #2511
    Mitglied Avatar von PhoneBone
    Registriert seit
    10.2005
    Ort
    Bergstraße
    Beiträge
    2.837
    Mentioned
    10 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    Du hast natürlich völlig Recht, die Aussage von mir war flapsig und absichtlich provokativ, noch dazu einfach mal so in den Raum geworfen. Natürlich spiegelt die Aussage nur meine eigene Meinung wieder. Um dem Ganzen ein Fundament zu geben: ich finde den Chaland Spirou nicht nur furchtbar, sondern sogar in einem gewissen Maße provokant. Chaland hat damit die Entwicklung der Figur Spirou über die Jahrzehnte einfach mal bewusst in die Tonne getreten. Das kann man natürlich als Verneigung vor Rob Vels und Jijes Spirou sehen, aber mit dem konnte/kann ich auch nichts anfangen. "Mein" Spirou basiert im Prinzip auf der Figur die Franquin entworfen hat, und er hat sich stetig weiter entwickelt, ist mit der Zeit gegangen, blieb aber immer innerhalb eines abgesteckten Universums. Chaland hat das alles ignoriert, sein Spirou ist (in meinen Augen) häßlich, weil unproportioniert und ziemlich retro. Es wird schon einen fundierten Grund geben, warum man sich damals gegen eine Weiterführung durch Chaland entschieden hat, und ehrlich gesagt bin ich da auch mächtig froh drüber.

  12. #2512
    Mitglied Avatar von HerrHase
    Registriert seit
    08.2003
    Beiträge
    1.933
    Mentioned
    7 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Blog-Einträge
    1
    Kann ich nicht nachvollziehen. Ich finde die Stählernen Herzen genial, und dass es keine weiteren vollendeten Geschichten von Chaland gibt, ist für mich DIE verpasste Chance in der Spirou-Historie.
    Natürlich war das schon damals retro, aber eben gleichermaßen charmant wie sarkastisch, ohne dass es in eine reine Parodie abdriftete. Vom Tonfall her bauen Yann und Schwarz ja darauf auf, ihre Spirous sind mir aber zu geschwätzig und verlieren sich fast in den ganzen Anspielungen und Zitaten.

  13. #2513
    Mitglied Avatar von FOX
    Registriert seit
    06.2000
    Ort
    32657 Lemgo
    Beiträge
    578
    Mentioned
    2 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Oh, Stählerne Herzen hätte ich damals auch gern gehabt, leider fehlte mir das Geld....
    Da gab es auch keine "Volksausgabe" oder?
    "Was alles Kunst ist!" W.W. Möhring als Kommissar Falke im Tatort

  14. #2514
    Mitglied Avatar von PhoneBone
    Registriert seit
    10.2005
    Ort
    Bergstraße
    Beiträge
    2.837
    Mentioned
    10 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Zitat Zitat von HerrHase Beitrag anzeigen
    Kann ich nicht nachvollziehen. Ich finde die Stählernen Herzen genial, und dass es keine weiteren vollendeten Geschichten von Chaland gibt, ist für mich DIE verpasste Chance in der Spirou-Historie.
    Natürlich war das schon damals retro, aber eben gleichermaßen charmant wie sarkastisch, ohne dass es in eine reine Parodie abdriftete. Vom Tonfall her bauen Yann und Schwarz ja darauf auf, ihre Spirous sind mir aber zu geschwätzig und verlieren sich fast in den ganzen Anspielungen und Zitaten.
    Die Spirous von Yann & Schwarz mag ich auch nicht. Überhaupt verwässert der ganze Spirou Spezial Kram die eigentliche Serie, was ich ja jetzt schon seit Jahren kritisiere. Dass ich Recht hatte sieht man schon alleine daran, dass in der Hauptserie überhaupt nix mehr läuft. Die ist quasi tot. Getötet von den Spezial Bänden.

  15. #2515
    Mitglied Avatar von radulatis
    Registriert seit
    03.2005
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.381
    Mentioned
    7 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Blog-Einträge
    2
    Zitat Zitat von FOX Beitrag anzeigen
    Oh, Stählerne Herzen hätte ich damals auch gern gehabt, leider fehlte mir das Geld....
    Da gab es auch keine "Volksausgabe" oder?
    Die Geschichte ist in Farbe Bestandteil vom ersten Spezialband „Fantasio und das Phantom“ Seite 56 bis 71, für 12,-€ überall zu kaufen.
    Meine Musik, mein Leben, mein Blog:
    http://www.malteklavier.de

  16. #2516
    Mitglied Avatar von FOX
    Registriert seit
    06.2000
    Ort
    32657 Lemgo
    Beiträge
    578
    Mentioned
    2 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    @radulatis

    Danke!
    Ich glaube, das ist einer der Bände, die mir noch fehlen.
    Leider sind meine Spirous (mit vielen anderen Comics) derzeit ausgelagert, da wir im Haus Zimmer getauscht haben.
    "Was alles Kunst ist!" W.W. Möhring als Kommissar Falke im Tatort

  17. #2517
    Mitglied Avatar von radulatis
    Registriert seit
    03.2005
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.381
    Mentioned
    7 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Blog-Einträge
    2
    Zitat Zitat von PhoneBone Beitrag anzeigen
    Die Spirous von Yann & Schwarz mag ich auch nicht. Überhaupt verwässert der ganze Spirou Spezial Kram die eigentliche Serie, was ich ja jetzt schon seit Jahren kritisiere. Dass ich Recht hatte sieht man schon alleine daran, dass in der Hauptserie überhaupt nix mehr läuft. Die ist quasi tot. Getötet von den Spezial Bänden.
    Ich sehe das etwas anders. Die Spezialbände sind Leckerbissen für Comicfans, unabhängig von zeitlichen Einflüssen oder „verbotenen“ Handlungselementen der Hauptserie die für ein jüngeres Publikum geschrieben wird und an deren Lesegewohnheiten und Lebensweisen angepasst wird. Dieser Käufergruppe soll es gefallen, nicht alten Zaulseln wie mir. Ich mag die Franquinschen Geschichten am liebsten, sie lagen genau
    in meiner ersten Sammelphase. Durch sie wurde mein Spirou-Bild geprägt. Vor allem auch die ersten Spezialbände von Carlsen. Und genau an diesen Spirou erinnert mich Chalands Zeichenstil. Auch deshalb mochte ich Freddy Lombard so sehr!
    Meine Musik, mein Leben, mein Blog:
    http://www.malteklavier.de

  18. #2518
    Mitglied Avatar von radulatis
    Registriert seit
    03.2005
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.381
    Mentioned
    7 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Blog-Einträge
    2
    Zitat Zitat von FOX Beitrag anzeigen
    @radulatis

    Danke!
    Ich glaube, das ist einer der Bände, die mir noch fehlen.
    Leider sind meine Spirous (mit vielen anderen Comics) derzeit ausgelagert, da wir im Haus Zimmer getauscht haben.
    Platz ist des Comicsammlers leidiges Problem. Das tolle an diesem Spezialband ist der direkte Vergleich verschiedener Zeichner un ihrer Interpretation derselben Figur und der Entwicklung im Laufe der Zeit.
    Meine Musik, mein Leben, mein Blog:
    http://www.malteklavier.de

  19. #2519
    Mitglied Avatar von PhoneBone
    Registriert seit
    10.2005
    Ort
    Bergstraße
    Beiträge
    2.837
    Mentioned
    10 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Zitat Zitat von radulatis Beitrag anzeigen
    Ich sehe das etwas anders. Die Spezialbände sind Leckerbissen für Comicfans, unabhängig von zeitlichen Einflüssen oder „verbotenen“ Handlungselementen der Hauptserie die für ein jüngeres Publikum geschrieben wird und an deren Lesegewohnheiten und Lebensweisen angepasst wird. Dieser Käufergruppe soll es gefallen, nicht alten Zaulseln wie mir. Ich mag die Franquinschen Geschichten am liebsten, sie lagen genau
    in meiner ersten Sammelphase. Durch sie wurde mein Spirou-Bild geprägt. Vor allem auch die ersten Spezialbände von Carlsen. Und genau an diesen Spirou erinnert mich Chalands Zeichenstil. Auch deshalb mochte ich Freddy Lombard so sehr!
    Ich mag Freddy Lombard auch, gerade weil die Geschichten unheimlich verkopft sind. Dennoch empfinde ich den Chaland Spirou als „grottig“.
    Franquin hat ein Universum aufgebaut, seine Nachfolger haben es erweitert, es bereichert mit neuen Figuren, dabei aber nie die Franquin‘chen Ursprünge aus den Augen verloren. Jetzt ist dieses Universum quasi tot, zumindest im Moment. Das Hauptaugenmerk liegt nur noch auf den Spezial Bänden. Das ist für mich ein Ausverkauf der Figur, inflationär werden da die Geschichten rausgehauen, die größtenteils so gar nix mehr mit dem Franquin Original zu tun haben. Das geht weit über „Interpretation“ hinaus, und der Trend geht immer mehr zu Nazi Geschichten, was mir eh tierisch auf den Keks geht. Der nächste Band der eigentlichen Hauptserie? Nicht in Sicht!
    Dem heiligen Asterix wäre das nie passiert. Wenn die Autoren dürften, würde der seinen Zaubertrank aber früher oder später sicherlich auch gegen Nazis einsetzen. Obelix vermöbelt die SS, möge es dazu niemals kommen!

  20. #2520
    Mitglied
    Registriert seit
    02.2014
    Beiträge
    508
    Mentioned
    4 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Zitat Zitat von radulatis Beitrag anzeigen
    Die Geschichte ist in Farbe Bestandteil vom ersten Spezialband „Fantasio und das Phantom“ Seite 56 bis 71, für 12,-€ überall zu kaufen.
    Das ist natürlich der 1.Teil, der der ein Comic ist. Für den 2., der eine bebilderte Geschichte ist, da Chaland die Figuren nicht mehr verwenden durtfe, muß man dann schon auf deutsch einiges hinlegen. Oder man versucht sich auf französisch.

  21. #2521
    Mitglied Avatar von radulatis
    Registriert seit
    03.2005
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.381
    Mentioned
    7 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Blog-Einträge
    2
    Zitat Zitat von PhoneBone Beitrag anzeigen
    Ich mag Freddy Lombard auch, gerade weil die Geschichten unheimlich verkopft sind. Dennoch empfinde ich den Chaland Spirou als „grottig“.
    Franquin hat ein Universum aufgebaut, seine Nachfolger haben es erweitert, es bereichert mit neuen Figuren, dabei aber nie die Franquin‘chen Ursprünge aus den Augen verloren. Jetzt ist dieses Universum quasi tot, zumindest im Moment. Das Hauptaugenmerk liegt nur noch auf den Spezial Bänden. Das ist für mich ein Ausverkauf der Figur, inflationär werden da die Geschichten rausgehauen, die größtenteils so gar nix mehr mit dem Franquin Original zu tun haben. Das geht weit über „Interpretation“ hinaus, und der Trend geht immer mehr zu Nazi Geschichten, was mir eh tierisch auf den Keks geht. Der nächste Band der eigentlichen Hauptserie? Nicht in Sicht!
    Dem heiligen Asterix wäre das nie passiert. Wenn die Autoren dürften, würde der seinen Zaubertrank aber früher oder später sicherlich auch gegen Nazis einsetzen. Obelix vermöbelt die SS, möge es dazu niemals kommen!
    Franquins Spirou ist ja auch nicht das Original. Er hat das bestehende Universum nur erweitert, genial und wunderbar, aber nicht das Original... Mein Tipp, wenn Dir etwas nicht gefällt, einfach nicht kaufen, das erspart Ärger. Dank Internet und Vorschau oder reinblättern im Laden kann diese Entscheidung schnell gefällt werden. Ich mag die Geschichten von Bravo und die Bezüge zur NS-Zeit sind heute wichtiger denn jeh! Diese Figur hat nun einmal viele Bezüge zu dieser schrecklichen und leider immer mehr ins Vergessen geratenen Zeit. Dazu der perfekte Strich und die ruhige Erzählweise ergeben wunderbare Alben zum eintauchen in eine vergangene Zeit, an die nie genug erinnert werden kann.
    Meine Musik, mein Leben, mein Blog:
    http://www.malteklavier.de

  22. #2522
    Mitglied
    Registriert seit
    12.2013
    Beiträge
    250
    Mentioned
    2 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    REREAD: TOME & JANRY
    Vielleicht liegt es daran, dass ich in der Bücherrei mit Spirou das erste mal durch diese zwei in kontakt kam, jedoch sind diese Bände die Qualitativ besten. (In der Gesamtansicht)
    So schnell durch die einzelnen Bände durchgelesen, es war eine Freude!
    Anfangs noch sehr "Kindlich" bzw. absurdere Themen, so kam Spirou ab "New York" im Erwachsenen Alter an.
    Cleverer Übergang! Erst wurde Zeichnerisch langsam Spirou immer erwachsener, die Stories jedoch blieben "Kindgerecht" und ab eben "Abenteuer in New York" wurde es ernst!
    So ändert man langsam eine Serie.
    Der schlechteste Band müsste für mich "Marilyn ist nicht zu stoppen" sein (und das nicht nur wg der Farben), da es für meinen Geschmack schon sehr absurd wurde.
    Dennoch wünsche ich mir in Zukunft eine kleine Rückkehr von Marilyn.
    Vito Cortizone ist wahrlich eine Geniale erweiterung des Universums und immer lustig!
    (Auch wenn ich gestehen muss, dass er am Ende schon sehr oft dabei war)
    Zeichnerisch gefiel mir Ihr Spirou immer. Sind auch die ersten Zeichner gewesen, die meiner Meinung nach die Figuren beim ersten mal hin bekamen.
    Bei allen anderen sahen die Figuren im ersten Band immer äußerst komisch aus.

    Den besten Band den die beiden fabrizierten ist in meinen Augen "Mafia, Mädchen und Moneten" auch wenn ich sagen muss, dass ich keine Bände öfter las als "Angst im Nacken" und "Das Tal der Verbannten" ebenfalls geniale Bände!
    Diese drei gehören für mich zu den besten Spirou Bänden überhaupt.
    "Angst" allein schon wg Mister X und dem Schluckauf.
    "Tal" hat einfach komplettes Indiana Jones feeling.
    "Mafia" wirkt am kompromisslosesten und sehr schwarzhumorig.
    Das Thema lieben wurde ebenfalls gut eingearbeitet ohne kitschig zu wirken.
    Luna müsste echt wieder auftreten und ist definitiv realistischer als bei M&M (dazu jedoch später mehr), wenn ihr versteht was ich meine^^

    Und zum Schluss der Kontroverse Band.
    "Jagd auf Spirou".
    Mir gefällt er. Natürlich bricht er mit vielen aus der Serie und setzt eher auf Ernst, jedoch hätte ich den beiden gerne einen Zweiten Band gegönnt.
    Und so komplett Humorlos war dieser ja auch nicht.
    Die Idee, dass die Namen alle nicht die richtigen sind ist schon sehr gewagt, jedoch wurde es bei Spirou ja bereits vorher öfter angedeutet.
    Steffani find ich hingegen auch etwas seltsam.

    Die ersten 8 Seiten von "Zorglub a Cuba" sehen schone sehr interessant aus!
    Nach dem Tod von Tome wird dieser Band wohl leider entgültig unvollendet bleiben und nicht wie erhofft als "One-Shot" irgendwann veröffentlicht.
    Böser Zyklotrop unter T&J? Hell yeah!

  23. #2523
    Mitglied Avatar von dino1
    Registriert seit
    07.2006
    Ort
    Zuhause
    Beiträge
    5.272
    Mentioned
    2 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    @MrBlonde

    Das hast du sehr schön zusammengefasst.
    Würde fast sagen, dass ich da ähnlich wie du denke, der Marilyn Band ist schon etwas seltsam, aber durchaus charmant.
    Mafia..., finde ich auch sehr reif, zumal ich dachte, dass es nach Vallée des Bannis nichts geben könnte was das toppt. Aber, nicht geirrt, weil nicht getoppt, aber zumindest der Level gehalten, Moskau etc. sind alle unglaublich gut.
    Wunderbar ist ja wohl Rayon noir, passt auch in unsere Zeit. Leider, muss man sagen.

    Auch die Südsee mit Vito, herrliche Bilder.

    Jagd auf Spirou fand ich interessant aber für mich zu inkonsequent.

    Insgesamt ein großartiges Team.

  24. #2524
    Mitglied Avatar von Mick Baxter
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    Kreiswehrersatzamt
    Beiträge
    16.231
    Mentioned
    8 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Zitat Zitat von MrBlonde Beitrag anzeigen
    Zeichnerisch gefiel mir Ihr Spirou immer. Sind auch die ersten Zeichner gewesen, die meiner Meinung nach die Figuren beim ersten mal hin bekamen.
    Bei allen anderen sahen die Figuren im ersten Band immer äußerst komisch aus.
    Das lag bei Franquin nicht zuletzt dasran, daß er die Figuren so von Jijé übernommen hat. Und Tome & Janri konnten auf die Vorlagen von Franquin zurückgreifen. So doll sind ihre selbst entworfenen Figuren ja nicht.

    "Jagd auf Spirou" hat abgesehen von der ungewohnten Darstellungen der Figuren ja noch den unverzeihlichen Fehler, daß da völliger Bullshit enthalten ist: Klone können niemals die Erinnerungen der DNA-Spender haben. Und das ist nun mal Grundlage der Geschichte, ohne diesen Murks könnte sie nicht erzählt werden.
    Das ICOM-Heft zum Gratis Comic Tag 2012 jetzt herunterladen (7,3 MB)!

  25. #2525
    Mitglied Avatar von PhoneBone
    Registriert seit
    10.2005
    Ort
    Bergstraße
    Beiträge
    2.837
    Mentioned
    10 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Für mich ein Highlight: „ein Dorf sieht schwarz“, großartig wie hier der Rassismus auf die Schippe genommen wird.

Seite 101 von 102 ErsteErste ... 51919293949596979899100101102 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •