User Tag List

Seite 102 von 102 ErsteErste ... 2529293949596979899100101102
Ergebnis 2.526 bis 2.529 von 2529

Thema: Spirou und Fantasio

  1. #2526
    Mitglied
    Registriert seit
    12.2013
    Beiträge
    250
    Mentioned
    2 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    @dino1
    Danke für das lob!
    Der Moskau Band ist auch großartig.
    Allein der Lenin Gag (Hatschi) am Ende und dem Balett ist es wert! XD
    Oder noch besser: Pips Handlung ist mega.
    Allgemein die Zeit zwischen "Abenteuer in New York" und "Mafia, Mädchen und Moneten" ist eine glanzzeit von Spirous Abenteuern (Oder doch Fantasio?^^)

    "Vito der Pechvogel" ist auch ein toller Band auch wenn da die Story etwas flach ist.
    Allerdings gleicht das (wie von dir erwähnt) die Landschaft unglaublich aus.
    (Wobei wenn man richtig drauf achtet... So Handlungsstrotzig sind alle nicht. Sehr geradlinige Handlung, welche jedoch durch Humor und Detailverliebtheit sowas von komplexer und besser wirkt.)

    PS
    Der Gag mit dem verglasten Eifelturms 2018 in "Die Rückkehr des Z" und dem hinweis auf Band 94...
    Auch wenn ich es nicht mehr erleben werde hoffe ich, dass die Autoren dies im echten Band 94 verarbeiten.
    Wäre zu gut!
    @PhoneBone
    Da sagst du was wahres.

    Zu erwähnen wäre noch, dass sich Pips hier richtig zu einem Idefix entwickelt.
    Manchmal einfach nur mega lustig ihn zu suchen und entdecken was für Grimassen er schneidet^^
    Und die Komentare. Wobei hier halt Fournier zur entwicklung beigetragen hat.
    Und Zeichnerisch sind die Autos und Hubschrauber etc. sowas von cool gezeichnet!
    Die Dynamik im Bild ist klasse. (Hubschrauber landet in "Angst im Nacken" - Genial)
    (Ich kann mit Autos Null anfangen)

    Frage in die Runde:
    1. Bin ich der einzige der es schade findet, dass aus "Spirou in New York" & "Spirou in Moskau" jeweils "Abenteuer... " wurde?
    2. Schade auch, dass bis auf Asterix keine Serie richtige Neukolorierung, Lettering erfährt!
    Bei Franquin gehts ja auch...
    Wenn dies der Fall für die GA wäre hätte ich sofort zugegriffen!
    Geändert von MrBlonde (17.09.2020 um 18:40 Uhr)

  2. #2527
    Mitglied
    Registriert seit
    12.2013
    Beiträge
    250
    Mentioned
    2 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    REREAD: MORVAN & MUNUERA

    Jetzt kommen wir zum ersten Team dessen Alben ich selbst erwarten musste.
    Diesmal aufgrund der kleinen Menge - Band für Band.

    "Flut über Paris" ist das erste mal dass beide Spirou agieren lassen durften.
    Joa... War leider gar nicht so mein Fall.
    Das einzige was für mich funktioniert sind da nur die verweise auf die alten Storys.
    Die Geschichte selbst ergibt für mich keinen Sinn, da ich (soweit ich nicht was überlesen habe) bis heute nicht verstehe was der Beweggrund für Miss Flanner war und weshalb der Graf so zustimmend ist.
    Zeichnerisch sehen die bekannten Figuren leider schrecklich aus und irgendwie unreif. (Besonders der Graf und Steffani)

    "Der Mann, der nicht sterben wollte" war mein allererstes Album der beiden und muss gestehn, dass dieses mir wohl am besten gefällt.
    Gutes Tempo und insgesamt eine Nette Abenteuergeschichte.
    Etwas by the Number, aber eine schöne Geschichte.
    (Hommagen an Rob-Vel und den kleinen Spirou sind gerne gesehen)
    Zeichnerisch hat Munuera seinen Spirou gefunden und der Zeichenstil ansich war zwar im ersten ungewohnt, wirkt jedoch passender.
    Einzig von Pips bin ich kein großer Fan.
    Das man hier die Handlung der Erbschaft fortsetzt ist eine coole Idee und hat seinen Charme.
    Zantafio nach Moskau wieder zu sehen macht auch spaß, allerdings erlauben sich die Autoren einen großen Schnitzer!
    Nikkita ist am Ende von "Abenteuer in Moskau" (wurde ebenfalls in dem Band falsch übersetzt) unter Eis zu sehen, folglich tot!
    Überhaupt kommt dieser Nikkita leider komplett anders rüber. Kein Fan dieser Entwicklung.
    Vielleicht liegt es an der Übersetzung, da man hier den Russen Akzent komplett weglies und dies jedoch in Frankreich (Bonusseiten) dabei war. WARUM??

    "Spirou in Tokio" ist mir zu hecktisch und gleichzeitig zu langweilig.
    Will nicht klicken und das Pips hier komplett auf "Fourth Wall Break" degradiert wird gefällt mir ebenfalls nicht.
    Optisch ist der Band ein sehr schön und was mir sehr gefällt ist, dass die beiden auch auf andere Figuren außer Franquins zurückgreifen.
    Die Idee mit dem Pagenkostüm ist ebenfalls cool.
    Ansonsten kann ich leider nichts sonderlich viel mit anfangen.
    Wie gesagt, entweder zu ruhig oder die Figuren Fuchteln so extrem rum, dass es albern wirkt.

    "Weihnachten ohne Schnee..." ist nett und solide.
    Pips hat endlich ein sehr gutes Aussehen! Hier gefällt er mir.

    "Zu den Ursprüngen des Z" hingegen... Wo soll ich anfangen?
    Zeichnerisch gefällt er mir wieder gut.

    Die Grundidee mit der Nostalgieschiene ist zwar nicht umbedingt Originell, jedoch ganz nett.
    Die Szenen zu vergleichen macht wirklich spaß und sowas finde ich schon immer cool. (Gleiche Szenen, anderer Zeichstil)
    Wieso heir wieder nur Franquin Hommage betrieben werden durfte... Schade. Wenigstens ein Album Pro Autor wäre nett gewesen.

    Jetzt zur Story. NEIN! Einfach nur NEIN!
    Ergibt Null Sinn. Schön, dass man etwas aus der Jugend des Grafen Zeigen will, sowas finde ich gut.
    Aber so? Der Graf ist einfach mal so um die 20 oder 30 beim Kampf gegen Patzer und einen Band später ist er über 60 und Spirou immer noch Jung???
    Ergibt Null Sinn, weshalb ich diese Verknüpfung absolut nicht mag.

    Titel ist ebenfall ziemlich Irreführend.
    Hatte echt gehofft zum Jubiläum wird Zyklotrop wieder böse...
    Das es einfach um Seine Motivation geht, welche SEHR Banalisiert wurde ist schade
    Zeigt auch, dass es manchmal gut ist Motivationen offen zu lassen, wobe bei seinem ersten Auftritt genug Motivation erklärt wurde in meinen Augen.

    Spoiler zum Ende
    Die Idee zum Jubiläum alles auf Null zu setzten... Naja.
    Auf der einen Seite eine ganz gute Idee, jedoch bringt man die Zukunft um Fortsetzungen.
    Jedes mal wenn jemand auftaucht müsste man das erste Treffen neu erzählen und das wäre spätesten nach dem zweiten mal nervig und langweilig.
    Nur Fantasio und Pips könnte neue verweise streuen.
    Man würde sich fragen, was aus dem alten Spirou wurde und vor allem gäbe es dann Zwei Fantasios!
    Bin schon froh, dass Y&V hier einfach das Ende als Kurzzeitigen Gag ansehen bzw. eine etwas andere Route gehen.
    Welche? Das kommt später^^

    Fazit:
    Die beiden bemühten sich sehr und haben glaub ich zu früh und zu schnell versucht die Serie zu modernisieren.
    Spirou so komplett ohne Pagenoutfitt... eh.
    Und Rückblickend wäre mir eine Veröffentlichung des 50. Bandes als "Spirou par..." lieber gewesen.
    Ansonsten muss ich sagen konnte ich dem Zeichenstil einiges abgewinnen.
    (Auch wenn ich froh bin, dass man danach wieder zu einem gewohnteren Zeichenstil ging)

    Was ist eure Meinung zu M&M?
    Geändert von MrBlonde (Gestern um 14:48 Uhr)

  3. #2528
    Mitglied Avatar von PhoneBone
    Registriert seit
    10.2005
    Ort
    Bergstraße
    Beiträge
    2.837
    Mentioned
    10 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    M&M konnte ich nicht viel abgewinnen, umso überraschender jetzt die überragende Zyklotrop Serie von Munuera.

  4. #2529
    Mitglied Avatar von dino1
    Registriert seit
    07.2006
    Ort
    Zuhause
    Beiträge
    5.272
    Mentioned
    2 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    M&M waren auch nicht meins, wobei ich jetzt noch mal wieder lesen muss.
    Hatte Spirou in Tokio mal wieder gelesen und habe mich total amüsiert, dabei hatte ich den total grottig in Erinnerung.

    Zeichnungen waren super, aber die Geschichten...

    Teste mal zu den Ursprüngen wieder an.

Seite 102 von 102 ErsteErste ... 2529293949596979899100101102

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •