User Tag List

Ergebnis 1 bis 12 von 12

Thema: Eine Nachricht von dani books

  1. #1
    dani-books-SysOp mit Monsterallergie Avatar von Jano
    Registriert seit
    05.2000
    Ort
    Nähe Frankfurt/M.
    Beiträge
    8.671
    Mentioned
    151 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    Eine Nachricht von dani books

    Liebe Leser,

    auf den Tag genau drei Jahre ist es heute her, dass ich 2021 die Ergänzung des dani-books-Programms um Manga angekündigt habe. Zu wenig ist seitdem tatsächlich erschienen und viele fragen sich, was denn da so lahm ist. Darauf möchte ich nun kurz persönlich eingehen, ohne das über drei Ecken von Teammitgliedern vermitteln zu lassen. Unabhängig davon, dass ich auch vor der Manga-Zeit immer schon etwas langsam war, weil die Bücher kaum Gewinn abgeworfen haben und ich daher parallel noch für andere Verlage Sachen übersetzt habe, um überhaupt auf irgendwas zwischen zehn- und zwanzigtausend Euro Einkommen im Jahr zu kommen, war für die Manga durchaus die Absicht, diese zügig und regelmäßig zu veröffentlichen. Nachdem die ersten paar Monate nach der Ankündigung mit dem Klären technischer Details verbracht wurden (Manga sind komplett anders zu bearbeiten als westliche Titel, allein schon bedingt durch die Retuschen der Effekte und das benötigte Handlettering), hätte es dann endlich regulär losgehen können ... bis mir zuerst lange Druckzeiten einen Strich durch die Rechnung gemacht haben und ich dann gegen Mitte 2022 auch noch so gesundheitlich angeschlagen wurde, dass ich über weite Strecken gar nichts mehr machen konnte. Zuerst hatte ich neben Magen- und Kreislaufproblemen dauerhaft so einen niedrigen Blutdruck, dass ich mich kaum bewegen konnte, ohne ständig ohnmächtig zu werden. Das war ... nicht sooo cool.

    Letzten Herbst ging das dann langsam endlich wieder und ich stellte einen Schwung neuer Titel für Winter ein, nachdem ich wieder regulär regelmäßig was machen konnte. Dann gingen allerdings die nächsten Probleme los. Erst kurzfristig unerwartet Covid, dann im Dezember unglaubliche Rückenschmerzen, die dazu führten, dass ich mich quasi gar nicht mehr bewegen konnte. Ich hatte zwar vorher immer schon mal Rückenprobleme und bereits seit dem Sommer Physiotherapie gemacht, aber ab diesem Zeitpunkt wurde es so schlimm, dass ich daheim wieder mit Stock rumlaufen musste (was vorher bei den Kreislaufproblemen auch schon mal nötig war) und ich mich mit Stock aus dem Bett hebeln musste, weil ich alleine nicht hochgekommen wäre.

    Mitte März wurde jetzt ein MRT gemacht und es hat sich gezeigt, dass zwei Bandscheiben vorgewölbt sind und die Wirbelsäule noch einige andere Probleme hat ... was bedeutet, dass ich jetzt längere Zeit im Rahmen meiner Möglichkeiten umfassendes Training machen muss, um die Rückenmuskeln zu stärken und die Schmerzen unter Kontrolle zu bekommen. Denn ansonsten müssten die Wirbel irgendwann durch Schrauben stabilisiert werden, was ich jetzt eher vermeiden möchte ...

    Durch die Rückenproblematik bedingt konnte ich jedenfalls wieder nur jeweils ein paar Minuten am Stück am Computer sitzen, was natürlich alles extrem verzögert hat. Entsprechend sind momentan von den schon für Jahresende angedachten Titeln auch nur Akutsu-san 1 und Nagatoro 3 in Produktion. Der Rest folgt dann möglichst zeitnah, sobald ich mich hoffentlich wieder einigermaßen bewegen kann. Ich kann aber im Moment noch nicht wirklich sagen, ob das in eins, zwei oder drei Monaten ist. Ich weiß es schlicht nicht. Seit ein paar Tagen kann ich zumindest wieder ein bisschen besser sitzen, sodass ich halbwegs guter Hoffnung bin, über kurz oder lang die Sachen endlich aufholen zu können.

    Jetzt noch zu ein paar Punkten/Fragen, die ich online gesehen habe:

    1) Warum erwähne ich das erst jetzt bzw. poste keinen Zwischenstand auf Social Media/Forum o. Ä.? Zum einen ist es mir (unabhängig davon, dass ich schlicht nicht wirklich am Computer sitzen und was tippen konnte) unangenehm, öffentlich rumzujammern. Zum anderen hat die Erfahrung mittlerweile gezeigt, dass die Leute - zumindest die, die öffentlich gern kommentieren - sowieso nur "kommt dann und dann" oder "geht heute in den Versand" o. Ä. hören wollen. Was bringt es, jeden Monat aufs Neue "erscheint nicht" zu schreiben? Zumal dann auch immer die am lautesten sind, die einem eh nichts glauben und mit hämischen "jaja"-Kommentaren ankommen, egal ob das eine unverhältnismäßig lange Druckzeit ist oder man schreibt, dass man Covid hat. Daher bin ich dazu übergegangen, in der Regel nur noch zu posten, wenn ich wirklich konkret sagen kann, was wann kommt bzw. dass etwas jetzt im Versand oder kurz davor ist. Was anderes will anscheinend eh niemand hören.

    Das mag polemisch wirken, aber ganz ehrlich: Ich hab schlicht keine Lust auf dumme Kommentare, egal ob das "unprofessionell" ist oder irgendwer meint, dass man das als Verlag abkönnen muss. Mich nervt es ganz tierisch, quasi komplett nichts machen zu können und ich kann schon nicht mehr zusammenzählen, was ich alles an Geld für Tickets etc. verloren habe, die ich nicht wahrnehmen konnte, weil ich mich nicht genug bewegen konnte (u. a. musste ich eine Reise zum Comicfestival in Angoulême im Januar canceln, mehrere Konzertbesuche absagen etc.) Toll ist das nicht. Und da brauch ich echt nicht auch noch irgendwelche Randos im Internet, die mir ständig dumm mit irgendwelchen "is gelogen" oder "is nur Ausrede, weil unfähig"-Kommentaren ankommen. Als ob ich Spaß dran hätte, nichts veröffentlichen zu können. Mir selbst ist am meisten dran gelegen, dass regelmäßig was erscheint, da ich sonst auch schlicht keine Einnahmen außer ein bisschen was an Backlistverkäufen habe. (Für andere Verlage habe ich auch schon ewig nichts mehr übersetzt, weil ich so lange krank war.)

    2) Bei Amazon/Thalia/xyz steht der und der Termin, kommt das Buch morgen?

    Wenn was erscheint, poste ich das vorab zeitnah bzw. schicke eine Versandbenachrichtigung an meine Direktkunden. Die online herumgeisternden Tage sind in der Regel reine Platzhalter, weil man im Verzeichnis lieferbarer Bücher (wo z. B. Amazon die Katalogdaten herzieht) zwingend einen genauen Tag angeben muss, selbst wenn man noch gar keinen weiß. Bei mir gibt es immer nur Monatsangaben, weil meine Auslieferung die Bände jeweils direkt an die Händler rausschickt, sobald die dort eintreffen (im Gegensatz zu anderen größeren Verlagen, wo die Bücher dann zum Teil erst mal ein paar Wochen rumliegen, weil dem jeweiligen Verlag nur ein fester Monatstermin zugeteilt ist). Da ich den genauen Tag erst in der Woche oder ggf. zwei vor Erscheinen weiß, ist die genaue Tagesangabe bei den Onlinehändlern auch dann erst final, vorher immer nur ein Platzhalter. Daher empfehle ich immer, für den aktuellen Stand direkt auf der dani-books-Website zu gucken. Dort sind die Daten immer so genau, wie ich sie momentan sagen kann. (Wenn dort also z. B. Frühjahr 2024 oder so was steht, kann ich es selbst auch noch nicht konkreter sagen.)

    Beispiel: Meine Auslieferung liefert die Novitäten immer ab Dienstag aus. Heißt, wenn z. B. ein Band dort diese Woche eintrifft, wird der ab dem Dienstag der nächsten oder übernächsten Woche dann erstmals an den Handel ausgeliefert und ich weiß dann z. B. heute, dass das der Fall sein wird. Dann trage ich entsprechend den jeweiligen Dienstag so als den finalen genauen Tag ein.

    3) Ist dani books ein Scam???

    Nein. Jeder Vorbesteller, der eine vorausbezahlte Bestellung getätigt hat, und nicht mehr auf diese warten möchte, kann sie jederzeit gegen Erstattung stornieren. Die Bearbeitung erfolgt in der Regel innerhalb weniger Stunden.

    4) Ist dani books pleite???

    Nein. Mir wäre es aber natürlich, wie oben erwähnt, durchaus recht, wenn bald mal wieder eine Neuerscheinung käme und etwas Gewinn abwerfen würde.

    5) Wie kann es sein, dass der Kram immer noch so lang dauert, obwohl doch der Zwischenstand schon mal war, dass alles schon übersetzt ist?

    Der größte Teil der Arbeit geht erst nach dem Übersetzen los. Zum einen muss der Text nachbearbeitet und korrigiert werden, das mache ich in der Regel selbst. Dann müssen die Dateien für die Effekte fürs Lettering aufbereitet werden. Fürs Handlettering habe ich zwar externe Mithelfer, aber auch da besteht immer wieder Fluktuation, z. B. ist meine langjährige Lettererin Novella künftig kaum noch verfügbar, weil sie nun als UX-Designerin arbeitet und keine Zeit mehr hat. Eventuell wird sie Nagatoro noch weitermachen können, aber sonst nichts mehr von dem, für das sie eigentlich eingeplant war. Da muss man dann auch erst entsprechend wieder Ersatz finden, der es genauso gut kann. Heißt, selbst bei Schritten, die von anderen übernommen werden, bin ich immer noch in einem Umfang involviert, bei dem alles ins Stocken kommt, wenn ich komplett gar nichts mehr machen kann.

    Prinzipiell wäre es zwar möglich, die Bücher komplett von anderen Leuten machen zu lassen, einschließlich Textbearbeitung, Lettering etc. Aber dann wären es für mich keine dani-books-Titel mehr und sie hätten nicht die Qualität, die man vom Verlag gewohnt ist. Ich weiß, Ottonormalleser ist komplett egal, ob das jetzt alles hundertprozentig perfekt ist und alles auf den Millimeter genau so aussieht und sich so liest, wie ich's haben will, aber ich kann schlicht nichts unbesehen raushauen, nur damit es rauskommt. Ich hab in der Vergangenheit bereits versucht, mich aus manchen Titeln mehr rauszuhalten, aber war dann am Ende jedes Mal so genervt, dass es nicht so war, wie ich's mir vorgestellt hatte, dass ich das aufgegeben habe.

    Mein Prinzip bei dani books war immer, den Lesern die Bücher in der in jeder Hinsicht bestmöglichen Qualität zu bieten. Das war das, was mich damals angetrieben hat. Genug mittelmäßige Veröffentlichungen (unabhängig von Manga, sondern generell) mit hässlichem Lettering und holprigen Übersetzungen gibt es schon genug auf dem deutschen Markt, dafür hätte ich nicht noch einen Verlag aufmachen müssen. Mein Ziel war immer, es eben *nicht* wie jeder andere zu machen, sondern Bücher zu veröffentlichen, so wie ich sie selbst kaufen wollen würde. Das ist auch heute noch mein oberstes Prinzip und ich werde einer Verschiebung eines Titels immer Vorrang vor einer Veröffentlichung geben, die für mich nicht absolut perfekt ist. Unabhängig davon, dass natürlich sinnvollerweise mehr als ein Band von jeder Reihe pro Jahr erscheinen sollte. Sobald ich wieder etwas fitter bin, werde ich jedenfalls alles daran setzen, dass der Rückstand bei den bereits gelisteten Titeln möglichst schnell aufgeholt wird und dann alle Reihen mindestens drei, vier Bände im Jahr bekommen können. (Die ursprünglich mal angepeilte monatliche Veröffentlichung von Nagatoro ist aber natürlich allein schon wegen des großen Arbeitsaufwands völlig utopisch, wie sich inzwischen gezeigt hat.)

    So viel erst mal für den Moment. Vielen Dank für eure Geduld und, wie gesagt, wem das lieber ist, der kann seine vorausbezahlten Direktbestellungen jederzeit problemlos gegen Erstattung stornieren. Ich freue mich aber natürlich über jede nicht stornierte Bestellung, zumal ich den Druck pro Band auch immer im Voraus bezahlen muss. Bei Fragen könnt ihr euch ansonsten jederzeit gern per Mail melden, ich versuche, zeitnah zu antworten (sofern die Mail ein gewisses Maß an Höflichkeit umfasst und nicht nur aus Beleidigungen besteht ).

    Viele Grüße
    Jano

  2. #2
    Mitglied Avatar von Wolfsdrache
    Registriert seit
    02.2015
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.475
    Mentioned
    83 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Vielen Dank für das Lebenszeichen und die offenen (und persönlichen) Worte, Jano. Auch wenn die Bände länger dauern, so finde ich die Aufmachung immer recht angenehm, also bei den Comics, Manga habe ich gerade nur Dragonmaid. Da sind mir bei anderen Verlagen in letzter Zeit wieder so einige unnötige Rechtschreibfehler untergekommen. (Oder teilweise das Problem mit Vorname und Nachname.)

    Persönlich warte ich gerade nur auf das vorbestellte Skyward, bei den Manga wird es halt dann geholt, sobald verfügbar.

    Ich wünsche dir gute Besserung.

  3. #3
    Premium-Benutzer Avatar von dino1
    Registriert seit
    07.2006
    Beiträge
    9.692
    Mentioned
    2 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Als jemand der selber letztes Jahr kein Leben mehr hatte wegen Rückenschmerzen, kein liegen, sitzen oder stehen, ein wenig gebeugte Hocke ging, kann ich dir nur anraten weiter Sport zu machen.
    Ich bin fast 1 Jahr beschwerdefrei, trainiere jetzt 4 Mal die Woche.

    Gute Besserung.

  4. #4
    dani-books-SysOp mit Monsterallergie Avatar von Jano
    Registriert seit
    05.2000
    Ort
    Nähe Frankfurt/M.
    Beiträge
    8.671
    Mentioned
    151 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Zitat Zitat von dino1 Beitrag anzeigen
    Als jemand der selber letztes Jahr kein Leben mehr hatte wegen Rückenschmerzen, kein liegen, sitzen oder stehen, ein wenig gebeugte Hocke ging, kann ich dir nur anraten weiter Sport zu machen.
    Ja, muss ich, mehrmals die Woche Cardio, zusätzlich Physio vor Ort und hab noch zwei Physio-Rücken-Onlinekurse. Inzwischen geht Sitzen wieder ein bisschen und seit ich mir im Bett Kissen unter die Knie zum Entlasten der Wirbelsäule lege, muss ich mich zum Glück nicht mehr mit Stock raushebeln.

    Eigentlich hätte ich auch Erlangen canceln müssen, weil ich bislang keine Ahnung habe, wie ich das Ende Mai schaffen soll, aber ich wollte Joe Eisma nicht ausladen, nachdem er schon 2020 nicht kommen konnte und ich versprochen hatte, ihn zu holen, sobald es wieder gehen würde. Na ja, mal sehen.

  5. #5
    Mitglied Avatar von Muckelchen
    Registriert seit
    10.2020
    Beiträge
    80
    Mentioned
    2 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Danke für das Lebenszeichen und deine offenen Worte. Ich wünsche dir weiterhin gute Besserung.

  6. #6
    Junior Mitglied
    Registriert seit
    09.2020
    Beiträge
    7
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Vielen Dank für das Statement, Jano! Ich wünsche dir alles Gute und weiterhin gute Erholung, denn so ist das echt nicht schön und die Gesundheit hat absolut Priorität. Ich verstehe, dass du schwer etwas abgeben möchtest und in allem involviert sein möchtest; ich kann das wirklich nachvollziehen, auch wenn ich mir als Käufer gern einen regelmäßigen Start gewünscht hätte. Die Qualität der beiden Nagatoro-Bände, die ich habe, kann sich sehen lassen und steht deutlich über den etablierten Verlagen – das spricht eindeutig für dich! Ich hoffe, dass es jetzt stetig bei dir bergauf geht. Mein Abo bei Nagatoro werde ich unter allen Umständen belassen, und wenn es dann mal regelmäßiger weitergeht, werde ich mir auch andere Reihen ansehen (dann habe ich auch ein paar weniger laufende Reihen, die ich kaufe, und mehr Budget übrig).
    Geändert von Zeckro (01.04.2024 um 23:40 Uhr)

  7. #7
    Mitglied
    Registriert seit
    08.2006
    Beiträge
    417
    Mentioned
    15 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Zuerst einmal gute Besserung!
    Besten Dank für die offenen Worte. Über die eigene Gesundheit (was grundsätzlich ja etwas sehr Privates ist) zu sprechen, ist sicherlich nicht einfach. Ich hoffe, es geht dir bald wieder besser und dies dann anhaltend.

    Ich hoffe, du nimmst dir die leider teils destruktive Kritik einiger Leute nicht zu sehr zu Herzen. Da ist der Frust bei einen Personen offenbar zu gross, um auf sachlicher Ebene zu bleiben. Sieh es eher so: der Frust war bei einigen grösser, weil die Qualität so gut ist. Bei schlechter Qualität merkern sicherlich weniger herum.

    Die Nagatoro-Bände sind aus meiner Sicht immer noch der Goldstandard und gerade bei Romance und RomComs ist diese bei einigen (meist alteingessenen) Verlagen nicht immer zufriedenstellend. Der auch recht neue Verlag Dokico macht hier auch sehr gute Arbeit.
    Gerade weil ich bei diesen Genres die mässige Qualität anderer Verlage kritisierte, bin ich klar dafür, dass du weiterhin diese Qualität beibehalten möchtest. Natürlich kann ich hier nur für mich sprechen. Jedoch bin ich klar der Meinung, dass gewisse Verlage mehr für die Qualität ihrer Lokalisierung tun sollen und nicht du weniger.

    Ich hoffe, wir lesen bald wieder von dir; alleine deshalb, weil dies ein positves Zeichen für deine Gesundheit ist.
    Harry Potter-Fans > Anime-/Manga-Fans

    Change my mind!

  8. #8
    Mitglied Avatar von Claudia-82
    Registriert seit
    06.2004
    Beiträge
    1.020
    Mentioned
    5 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    "Was anderes will anscheinend eh niemand hören."
    Doch ich schon und einige andere offenbar auch.
    Ich freue mich weiterhin auf die Titel die ich mir ausgesucht habe und hoffe, sie können bald regelmäßig erscheinen.

    Ich wünsche dir gute Besserung.
    Größe allein ist nicht entscheidend. Eine Biene sammelt an einem Tag mehr Honig als ein Elefant in seinem ganzen Leben.

    Sei immer du selbst, ausser du kannst ein Einhorn sein - dann sei ein Einhorn

  9. #9
    Junior Mitglied
    Registriert seit
    10.2021
    Ort
    Rösrath
    Beiträge
    2
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Alles liebe und gute Besserung Jano!

    Wenn ich dir irgendwie helfen kann, meld dich jederzeit bei mir.

  10. #10
    Mitglied Avatar von Constanze
    Registriert seit
    08.2014
    Ort
    Bayreuth
    Beiträge
    1.698
    Mentioned
    4 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Blog-Einträge
    2
    Ich wünsche Gute Besserung und finde das es sich überhaupt nicht um "gejammere" handelt. - Rückenschmerzen werden viel zu sehr unterschätzt Denn wenn das Rückrad nicht mehr funktioniert, dann sitzt man letztendendes - wenn es ganz schlimm kommt - im Rollstuhl. Konzentriere dich auf deine Gesundheit.




    Ich wünsche mir von ganzem Herzen

    Anime Die Tagebücher der Apothekerin (inkl. Sammelschuber)

  11. #11
    Mitglied Avatar von God_W.
    Registriert seit
    10.2018
    Ort
    Nahe Aschaffenburg
    Beiträge
    6.167
    Mentioned
    308 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Zitat Zitat von Jano Beitrag anzeigen
    Ja, muss ich, mehrmals die Woche Cardio, zusätzlich Physio vor Ort und hab noch zwei Physio-Rücken-Onlinekurse. Inzwischen geht Sitzen wieder ein bisschen und seit ich mir im Bett Kissen unter die Knie zum Entlasten der Wirbelsäule lege, muss ich mich zum Glück nicht mehr mit Stock raushebeln.
    ...
    Besorg Dir einen (elektrisch) höhenverstellbaren Schreibtisch und stell Dich auch mal hin beim Arbeiten. Ich habe seit Jahren so einen, das hilft ungemein.
    Über Besuch, Meinungen, Diskussionen etc... freue ich mich immer sehr!

  12. #12
    Mitglied Avatar von Suisujin
    Registriert seit
    11.2017
    Beiträge
    487
    Mentioned
    28 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Zitat Zitat von God_W. Beitrag anzeigen
    Besorg Dir einen (elektrisch) höhenverstellbaren Schreibtisch und stell Dich auch mal hin beim Arbeiten. Ich habe seit Jahren so einen, das hilft ungemein.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •