Logo Beez, drei kleine Bienchen

Pfad: Home Forum

 

User Tag List

Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 26 bis 36 von 36

Thema: Auferstehung

  1. #26
    Moderator Epsilon Forum Avatar von Mark O. Fischer
    Registriert seit
    06.2001
    Ort
    D-25785 Nordhastedt
    Beiträge
    3.595
    Mentioned
    2 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Zitat Zitat von Jovis Beitrag anzeigen
    Ist das denn so von dir gemeint? PPM und Comichandel in die Tonne, so dass Verlage überleben und Epsilon auferstehen kann? Bzw. würdest du das als Vision der Zukunft so unterzeichnen?
    Grundsätzlich schließe ich nichts aus, muss aber vorsichtig neu starten, damit ich auf jeden Fall Gewinn mache. Es ist heutzutage leider schon ein entscheidender Unterschied, ob man 300 oder 600 Exemplare verkaufen muss, um die Kosten zu decken. Wenn ich eine 1. Auflage im Direktvertrieb verkauft habe, kann ich neu bewerten, ob es beim Direktvertrieb bleibt. Praktisch läuft es darauf hinaus, dass jeder, der nicht direkt beim Verlag bestellen will, die neuen Titel erst mal direkt beim Verlag bestellen muss, damit er spätere Titel vielleicht woanders bestellen kann.
    Alle Angaben ohne Gewähr

    www.epsilongrafix.de

    "Große Denker diskutieren Ideen, mittelmäßige Denker diskutieren Ereignisse, Kleingeister diskutieren über andere Menschen." (Eleanor Roosevelt)

    "Ein Mann lebt entweder das Leben, das für ihn bestimmt ist. Er setzt sich mit aller Kraft dafür ein, oder er… er dreht ihm den Rücken zu und fängt an zu verdorren." (Dr. Phillip Boyce)

  2. #27
    Premium-Benutzer Avatar von radulatis
    Registriert seit
    03.2005
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.840
    Mentioned
    23 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Blog-Einträge
    2
    Zitat Zitat von Mark O. Fischer Beitrag anzeigen
    Praktisch läuft es darauf hinaus, dass jeder, der nicht direkt beim Verlag bestellen will, die neuen Titel erst mal direkt beim Verlag bestellen muss, damit er spätere Titel vielleicht woanders bestellen kann.
    Aber der 1. April ist doch schon lange vorbei?
    Meine Musik, mein Leben, mein Blog:
    http://www.malteklavier.de

  3. #28
    Mitglied Avatar von frank1960
    Registriert seit
    09.2011
    Ort
    Gummizelle
    Beiträge
    13.080
    Mentioned
    44 Post(s)
    Tagged
    1 Thread(s)
    Ist doch ganz einfach. Wer nicht bei Epsilon bestellen möchte, muss erstmal bei Epsilon bestellen, so dass Epsilon aus den Startlöchern herauskommt und der Erfolg ein Bestellen bei anderen ermöglicht. Klar? Klar!
    Ach wär Ich doch ein Junge noch wie einst
    Mit Bastei-Gruß,
    Euer Frank

    Ganz neu: Jetzt auch mit Lehning-Gruß!


    Und alles mit Maschinenschrift und in Bunt!




    Dieser Beitrag wird sich in wenigen Sekunden selbst löschen.

  4. #29
    Mitglied Avatar von Raro
    Registriert seit
    05.2005
    Beiträge
    2.307
    Mentioned
    81 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Zitat Zitat von Mark O. Fischer Beitrag anzeigen
    Praktisch läuft es darauf hinaus, dass jeder, der nicht direkt beim Verlag bestellen will, die neuen Titel erst mal direkt beim Verlag bestellen muss, damit er spätere Titel vielleicht woanders bestellen kann.
    Pures Comedy-Gold !

  5. #30
    Premium-Benutzer
    Registriert seit
    05.2000
    Beiträge
    16.785
    Mentioned
    32 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Blog-Einträge
    8
    ja, hab ich auch gedacht, hat einen moment bei mir gedauert

  6. #31
    Mitglied Avatar von Bob Morane
    Registriert seit
    12.2006
    Beiträge
    828
    Mentioned
    7 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Ich werde mich auf jeden fall nicht auf vorkasse einlassen, da man nie weiß ob es auch erscheint!
    Und ob Direktvertrieb bei einem verbrannten Namen Epsilon funktioniert? Ohne ankündigung der Bücher bei großen Händlern oder PPM, wie soll der Käufer erfahren was er kaufen kann. Wer schaut denn noch auf die Epsilon Seite? Da müsste man wieder viele Werbe Anzeigen schalten und die kosten auch Geld.
    Da liegt die Ware dann zu hause beim Kleinverleger zum Verkauf bereit und die wenigsten Kunden wissen das es was zu kaufen gibt!

  7. #32
    Moderator Avatar von m.baumgaertner
    Registriert seit
    05.2002
    Ort
    Esslingen
    Beiträge
    1.373
    Mentioned
    21 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Zitat Zitat von Mark O. Fischer Beitrag anzeigen
    Grundsätzlich schließe ich nichts aus, muss aber vorsichtig neu starten, damit ich auf jeden Fall Gewinn mache.
    Ist einerseits nachvollziehbar. Hier die Frage - bedeutet der Direktvertrieb, dass du:
    a) über den Shop auf deiner Homepage
    b) über deinen Account bei eBay
    c) über deinen Account bei Amazon Marketplace
    d) Über deinen Account bei comicmarktplatz.de
    verkaufst (Direktvertrieb über die 4 Kanäle), oder "nur" den Kanal Homepage anbietest?

  8. #33
    Moderator Epsilon Forum Avatar von Mark O. Fischer
    Registriert seit
    06.2001
    Ort
    D-25785 Nordhastedt
    Beiträge
    3.595
    Mentioned
    2 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    a) ab sofort
    c+d) ab lieferbar
    b) vielleicht
    Alle Angaben ohne Gewähr

    www.epsilongrafix.de

    "Große Denker diskutieren Ideen, mittelmäßige Denker diskutieren Ereignisse, Kleingeister diskutieren über andere Menschen." (Eleanor Roosevelt)

    "Ein Mann lebt entweder das Leben, das für ihn bestimmt ist. Er setzt sich mit aller Kraft dafür ein, oder er… er dreht ihm den Rücken zu und fängt an zu verdorren." (Dr. Phillip Boyce)

  9. #34
    Mitglied
    Registriert seit
    07.2012
    Beiträge
    1.257
    Mentioned
    28 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Zitat Zitat von Jovis Beitrag anzeigen
    Hab ich nicht mitgekriegt. Ich bin an SR geraten, weil der plötzlich einen Band bei Amazon anbot, der noch nirgendwo sonst auch nur angekündigt war, habe den gekauft und den dann per Mail angeschrieben. Was da für Pläne oder Absichten vorher verkündet worden sind, da habe ich keine Ahnung. Allerdings lese ich bei vielen Verlagen zwischen den Zeilen heraus, dass sie am Liebsten Direktbestellungen hätten, aber keiner sagt es laut, weil ja die gesamte Comicindustrie bis jetzt - also jahrzehntelang - immer daran gebastelt hat, über Comicläden, Buchhandel zu verkaufen, dann ganz stolz den eigenen Vertrieb auf die Beine gestellt hat (ja, war ein etwas komplexerer Prozess als ich es hier leichthin beschreibe) und auf einmal ändern sich die Zeiten und alles ist Geld-aufzehrender Ballast. Natürlich betrifft das auch SR. Es betrifft die ganze Branche.
    Ich lese das weniger zwischen den Zeilen heraus, und ich sehe auch das Problem gar nicht. MOF schreibt hier im Plural von Verlagen, die der Handel angeblich ruiniert hat. Aber spontan fallen mir nur zwei Verlage ein, die in den letzten Jahren dichtgemacht haben, nämlich Kult alt und Epsilon. Alle anderen veröffentlichen immer noch trotz des abgrundtief bösen Handels. Es sind sogar in den letzten Jahren noch viele weitere Verlage dazugekommen, die auch überleben, obwohl ihre Titel nicht ausschließlich direkt bestellt werden, sondern auch in Comic- und Buchhandlungen liegen. Mit anderen Worten: Alles Quatsch, diese Mutmaßungen über den Handel als Werkzeug des Untergangs.

    Dass Epsilon irgendwann mal Schwierigkeiten bekommen hat, die eigenen Titel in den Handel zu kriegen, wundert mich freilich nicht.

  10. #35
    Mitglied Avatar von jo.wind
    Registriert seit
    01.2002
    Ort
    Franken
    Beiträge
    1.096
    Mentioned
    3 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Bei Kult alt hatte die Schließung nix mit dem Markt zu tun sondern es waren persönliche Gründe.

  11. #36
    Mitglied
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    Deutschland, Hamburg
    Beiträge
    2.162
    Mentioned
    14 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Zitat Zitat von kormoran Beitrag anzeigen
    Ich lese das weniger zwischen den Zeilen heraus, und ich sehe auch das Problem gar nicht. MOF schreibt hier im Plural von Verlagen, die der Handel angeblich ruiniert hat. Aber spontan fallen mir nur zwei Verlage ein, die in den letzten Jahren dichtgemacht haben, nämlich Kult alt und Epsilon. Alle anderen veröffentlichen immer noch trotz des abgrundtief bösen Handels. Es sind sogar in den letzten Jahren noch viele weitere Verlage dazugekommen, die auch überleben, obwohl ihre Titel nicht ausschließlich direkt bestellt werden, sondern auch in Comic- und Buchhandlungen liegen. Mit anderen Worten: Alles Quatsch, diese Mutmaßungen über den Handel als Werkzeug des Untergangs.

    Dass Epsilon irgendwann mal Schwierigkeiten bekommen hat, die eigenen Titel in den Handel zu kriegen, wundert mich freilich nicht.
    Sehr schön und absolut richtig zusammengefasst. Man schaue sich z.B. nur mal an wie zuverlässig der Ein-Mann-Betrieb ALL-Verlag seit mehreren Jahren genau die Titel produziert die an sich auch typisches Epsilon-Material wären, dort aber irgendwie ja nicht finanzierbar waren. An einen April-Scherz hab ich dennoch von Anfang an nicht geglaubt, dazu war das alles einfach viel zu echte, klassische MOF-Rhetorik mit dessen ganz eigenen Blick auf die Comic-Welt. Und daran wird sich wohl auch nichts mehr ändern, ganz gleich wie sehr die im obigen Zitat geschilderte Realität der sonstigen Marktteilnehmer der gewählten Opferrolle ("Tue Gutes und du wirst gekreuzigt") widerspricht.

    Der "böse Handel" in der Tat. Entweder weigerte der sich die vermeintlichen Bestseller des Epsilon-Verlages zu bestellen und blockierte damit aufgrund seiner Macht den Durchbruch der deutschen Hobbykünstler. Oder er verkaufte die wenigen tatsächlich erscheinenden und gut gehenden Titel des Verlages, was aber auch eher verachtenswert ist, streicht dann doch der bequeme Geschäftemacher nur seinen Gewinn ein während der Verlag das ganze Risiko, der Produktions- und Lagerkosten tragen muss (das Risiko für den Händler auf fest eingekauften, unverkäuflichen Titeln sitzen zu bleiben scheint dagegen vernachlässigbar bzw gibt es das ja gar nicht, da laut MOF keine unverkäuflichen Titel existieren)

    Ein Wehklagen das man tatsächlich stets nur aus diesem einen Munde hörte und daher begrüße ich auch ausdrücklich den nun erfolgten Schritt des Direktvetriebs. Denn fortan gibt es dann ja keinen Grund mehr den unfairen, ungeliebten Partnern Handel und Vertrieb die Schuld für eventuelle Mißerfolge zuzuschieben. Und da es der Verleger selbst natürlich auch nicht sein kann bleiben dafür dann am Ende nur die Kunden übrig, falls die es wagen sollten nicht genug Alben zu ordern bzw. auszusteigen, weil es sie es leid sind ewig auf Fortsetzungen zu warten . Na dann schaun mer mal.

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •