Band 1:

So, jetzt konnte ich ihn dann auch lesen, den ersten Band von The malewife, äh, The Male Bride~. Nach nüchterner Überlegung und Mitleid, das ich zuerst empfunden habe, als die ersten negativen Rezensionen auftauchten und bevor ich ihn selber gelesen hatte, kommt jetzt - muss ich gestehen - ein wenig Schadenfreude dazu. Ich hatte nicht erwartet, dass der Titel soooo explizit wird - bei jeder Sexszene musste ich an das Gesicht denken, das die Männer, die den Titel wegen des Hypes gekauft haben, wohl machen würden und habe ein wenig in mich hinein gekichert. Aber nur ein ganz kleines bisschen - ich kann mich auch noch daran erinnern wie ein Freund mir Oreimo empfohlen hatte - "Der Titel könnte auch für dich was sein!". Dieses "Titel, den man ohne Empfehlung niemals gekauft hätte und der einem aus genau den Gründen, weswegen man sich den Titel eigentlich nicht gekauft hätte, dann tatsächlich nicht gefällt oder zumindest nicht so sehr wie der Hauptzielgruppe"-Schema kenne ich selbst, also will ich nicht zu hart sein. Dennoch weiterhin faszinierend. Jetzt gab's mit Alita und Rodmor zwei Rückstimmen abseits der Fumuke-Zielgruppe und beide negativ - würde mich weiterhin interessieren, ob das bei wem nicht der Fall ist.
Mir hat der Band gefallen - wie gesagt war's auch bei mir so, dass ich ursprünglich ganz andere Erwartungen hatte. Hatte ja My Genderless Boyfriend gelesen und dann was ähnlich feinfühliges erwartet trotz des dramatischen Aufhängers. Aber wow! Tamekou! Die Mangaka legt los und das extremer als ihre Kolleginnen. XD Mal schauen, wie sich das entwickelt. Die einfachste Variante wäre ja, dass sich Lamhdan in sein Schicksal fügt und Ulji ihm dann wieder Kontakt zu seinem Dorf erlaubt, weil er sich sicher ist, dass er ihn nicht mehr verlassen wird. Lamhdan hat da aber sicher andere Vorstellungen und selbst wenn er die Beziehung an sich akzeptiert, ist er mit seiner Rolle als Ehe"frau" und seinen Pflichten sicherlich nicht einverstanden. Mal schauen, ob und wie er sich seine Abenteuerlichkeit behält - das ist ja auch gerade das, was Ulji an ihm schätzt. (Find's übrigens gerade gut, dass Ulji sofort Bescheid weiß - ein paar Kapitel hätte ich's ausgehalten, aber wenn die Scharade mehrere Bände aufrechterhalten worden wäre, hätte mich das ziemlich aufregen können XD)
Na ja, freu mich auf Band 2~.