User Tag List

Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: Fake Story von Jean-Denis Pendanx und Laurent Galandon

  1. #1
    Mitglied Avatar von Simulacrum
    Registriert seit
    09.2013
    Ort
    HC SVNT DRACONES
    Beiträge
    4.497
    Mentioned
    21 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    Fake Story von Jean-Denis Pendanx und Laurent Galandon



    Am 30. Oktober 1938 ging das Hörspiel Krieg der Welten von Orson Welles in den USA auf Sendung und löste bekanntlich eine Massenpanik aus. Womöglich gab es sogar Tote – in dieser Geschichte, die den verhängnisvollen Abend vor Halloween nacherzählt, ist es jedenfalls so. Der Sender CBS soll zur Verantwortung gezogen werden. Und im Zuge der Ermittlungen in der Kleinstadt Grovers Mill zeigt sich auch die hässliche Fratze des vermeintlich ehrbaren Bürgertums...
    https://www.ppm-vertrieb.de/Fake-Story::314966.html (mit Leseprobe)

    Artikel im S&L Magazin: https://magazin.schreiberundleser.de...index.html#p=6

    Na gut, es kommen anscheinend wohl erst mal keine weiteren Rezis von den Leuten mit den Rezensionsexemplaren

    Herr Endres hat sich hier geäußert mit mildem Spoiler:
    https://diezukunft.de/news/comic/fak...ieg-der-welten

    In Frankreich hat der Krimi durchweg gute bis sehr gute Bewertungen erhalten und war als beste GN für den Prix Atomium in Brüssel nominiert (hat aber nicht gewonnen).

    Mir hat er gefallen, sehe das wie Herr Endres, ich fand die Story solide, das liegt aber daran, dass ich Krimis nach wie vor am liebsten als Roman lese und im Comic immer als etwas kurz erzählt empfinde.

    Mehr als schon in der verlinkten Rezi geschrieben, kann man zur Story eigentlich auch nicht schreiben, ohne zu spoilern. Das Artwork von Pendanx passt sehr gut zu den 1930ern in den USA - und endlich können wir Pendanx im Albenformat genießen, Jeronimus kam ja noch im Bookformat daher.

    Insgesamt ein interessanter Krimi mit ein paar Wendungen, eingebettet in die Story um die Ausstrahlung des berühmtesten aller Hörspiele und das stets aktuelle Thema Fake News.

    Wer Krimis gerne auch als Comic liest, kann getrost zugreifen.

    Als ich mich Anfang des Jahres aufgrund der frz. Rezis mit dem Thema Orson Wells und Krieg der Welten befasst hatte, dachte ich, es wäre ein Clou der Handlung, dass die mit dem neu boomendem Medium Radio konkurrierenden Zeitungsverleger die Massenpanik nach dem Hörspiel aufgebauscht hätten, um den Radiosendern zu schaden, aber das wird hier schon recht früh im Comic selbst erwähnt als Grund dafür, den Ex-Reporter mit Ermittlungen zu beauftragen, bevor der Fall ans FBI übergeben wird und der Bundesausschuss für Kommunikation ein Verfahren gegen den Sender anstrengt und womöglich die Funklizenz entzieht.

    Wen das Thema interessiert, kann also getrost (vorab) etwas Recherche betreiben.

    https://www.deutschlandfunkkultur.de...icle_id=486939

    https://www.dw.com/de/als-marsianer-...les/a-46067169

    https://zeithistorische-forschungen.de/2-2011/4723
    Geändert von Simulacrum (20.09.2021 um 17:16 Uhr)

  2. #2
    Mitglied Avatar von Zardoz
    Registriert seit
    04.2017
    Beiträge
    1.656
    Mentioned
    83 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Danke für die Rezi und die zahlreichen Informationen. Dann werde ich den Band wohl demnächst vom Lesestapel holen müssen.

  3. #3
    Mitglied Avatar von CHOUETTE
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    Wald
    Beiträge
    7.941
    Mentioned
    43 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Ich bin offen gestanden nach der Lektüre des S&L-Magazins nicht schlau draus geworden, was mich bei diesem Comic erwartet. Jetzt lese ich, es sei ein solider Krimi. Das überrascht mich dann doch.
    Aber Krimis gehen immer, und das Artwork gefällt mir. Die Handlungszeit sowieso.
    Fasse dich kurz! Nimm Rücksicht auf Wartende!

  4. #4
    Mitglied Avatar von Simulacrum
    Registriert seit
    09.2013
    Ort
    HC SVNT DRACONES
    Beiträge
    4.497
    Mentioned
    21 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Ja, es geht darum, den erweiterten Selbstmord eines Familienvaters an seiner Ehefrau im Anschluss an das Hörspiel zu klären. Sein Sohn wurde ebenfalls angeschossen und konnte, bevor er ins Koma fiel, noch berichten, dass sein Vater dies aus Angst vor den Marsianern getan hätte. Dieses ereignete sich in der Nähe des angeblichen Landeplatzes.

    Der Radiosender CBS, der das Hörspiel ausgestrahlt hatte, beauftragt damit den renommierten und unbestechlichen Ex-Journalisten Burroughs, bevor der Fall in der Presse breitgetreten und ans FBI gegeben wird, um zu klären, was wirklich vorgefallen ist und ob den Sender eine Mitschuld trifft.

  5. #5
    Mitglied Avatar von CHOUETTE
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    Wald
    Beiträge
    7.941
    Mentioned
    43 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Vielen Dank! Hört sich auf alle Fälle gut an.
    Fasse dich kurz! Nimm Rücksicht auf Wartende!

  6. #6
    Mitglied Avatar von Simulacrum
    Registriert seit
    09.2013
    Ort
    HC SVNT DRACONES
    Beiträge
    4.497
    Mentioned
    21 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    3sat Kulturzeit, 24.09.2021, 19:10 Uhr, Clip nach der Sendung verfügbar

    Comicbuchtipp: "Fake Story"

    Jean-Denis Pendanx und Laurent Galandon haben sich von Orson Wells Radiohörspiel "Krieg der Welten" zu einem Comic inspirieren lassen. Am 30. Oktober 1938 löste die Ausstrahlung des Hörspiels eine Massenpanik aus, in deren Folge sich im Örtchen Grovers Mills eine tödliche Familientragödie ereignet haben soll. Ex-Journalist Douglas Burroughs soll die Vorfälle untersuchen.

    https://www.3sat.de/kultur/kulturzei...story-100.html

  7. #7
    Mitglied Avatar von Simulacrum
    Registriert seit
    09.2013
    Ort
    HC SVNT DRACONES
    Beiträge
    4.497
    Mentioned
    21 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Der Verlag hat wohl doch ein paar Renzensionsexemplare verschickt, hier wäre die Insta-Besprechung von Tillmann Courth:

    https://www.instagram.com/p/CUsA1qcjHEU/

    Weil das Artwork dort angesprochen wurde, mWn soll die Optik den in den 1930ern erfundenen ersten Farbfotos nachempfunden sein

    Auf Comicleser.de gab es heute auch eine Rezension, die aber so heftig spoilert, dass ich sie hier nicht verlinke.

  8. #8
    Mitglied Avatar von Gagel
    Registriert seit
    07.2017
    Ort
    Emschermünde
    Beiträge
    2.048
    Mentioned
    80 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Zitat Zitat von CHOUETTE Beitrag anzeigen
    Vielen Dank! Hört sich auf alle Fälle gut an.
    Ist auch gut.

  9. #9
    Mitglied
    Registriert seit
    10.2020
    Beiträge
    877
    Mentioned
    21 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Zitat Zitat von Simulacrum Beitrag anzeigen
    Mir hat er gefallen, sehe das wie Herr Endres, ich fand die Story solide, das liegt aber daran, dass ich Krimis nach wie vor am liebsten als Roman lese und im Comic immer als etwas kurz erzählt empfinde.
    Das geht mir oft ähnlich - Ausnahmen bestätigen wie immer die Regel.

  10. #10
    Mitglied Avatar von Kohlenwolle
    Registriert seit
    04.2010
    Ort
    Emscherinsel
    Beiträge
    2.493
    Mentioned
    52 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Fake Story hat mir auch sehr gut gefallen. Ausgesprochen passendes Artwork.
    Schöne Grüsse aus dem Kohlenpott


Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •