User Tag List

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 25 von 34
  1. #1
    Moderator Zack-Forum Avatar von efwe
    Registriert seit
    03.2000
    Ort
    in bad dürkheim.
    Beiträge
    9.492
    Mentioned
    21 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    Zack #7/21 (#265)

    Morgen müssten das neue ZACK die ersten Abonnenten erreichen, deshalb hier schon einmal das Editorial zum Reinlesen:

    Liebe Leserinnen und Leser,

    die nun vorliegende Ausgabe von ZACK haben viele Leser sehnsüchtig erwartet. Nicht nur weil das bisher in Deutschland noch unveröffentlichte letzte Album der Western-Serie Jerry Spring aus der Feder des Zeichners Franz zum Abdruck kommt, sondern weil auch endlich mit Amoras die modernisierte Version des belgischen Comic-Klassikers Suske & Wiske ihren Weg nach Deutschland gefunden hat.
    13 Jahre nach dem Tod von Jerry Spring-Erfinder Jijé hat Franz Drappier 1990 dem ersten realistischen franko-belgischen Western-Comic ein letztes Kapitel hinzugefügt, das eigentlich als Start eines Neuanfangs der Serie geplant war. Allerdings war die Leserresonanz so schwach, dass es bei diesem Kuriosum geblieben ist.
    Zum 100. Geburtstag von Suske & Wiske-Schöpfer Willy Vandersteen startete der Heimatverlag der Serie, Standaard Uitgeverij, mit Amoras den Versuch, die Kinder-Serie für erwachsene Leser spannend zu machen. Das bekannte Personal der Ursprungsserie findet sich nun in einem düsteren Umfeld in der Zukunft wieder, in der es auch mal hart und brutal zugehen kann. In sechs Bänden erzählen Autor Marc Legendre und Zeichner Charel Cambré eine komplexe Geschichte, die tatsächlich mit Vandersteens Suske & Wiske wenig gemein hat.

    Besonders gefreut habe ich mich über das rege Interesse an dem Blechschild zu Martin Freis neuem Comic Die Frau mit dem Silberstern. Tatsächlich können wir alle Anfragen gar nicht erfüllen, da die geplante Auflage bereits restlos vorgemerkt ist. Im Moment gehe ich davon aus, dass wir die Schilder ab September 2021 ausliefern können.

    Ebenfalls gut angenommen wird das neue ZACK Spezial Album Johnny Focus. Hier sind die Vormerker bereits so hoch, dass wir uns an die Arbeit für ein drittes Spezial Album gemacht haben. Inhaltlich könnten hier u.a. die alten ZACK-Helden Bob Morane oder Dan Cooper einen Auftritt haben. Lassen Sie sich überraschen …

    Allerdings wird alle Freude von einem traurigen Ereignis überschattet: Am 28. Mai 2021 ist der belgische Comic-Zeichner Benoit Sokal im Alter von nur 66 Jahren verstorben. In Deutschland war der Künstler vor allem durch seine Detektiv-Serie Ein Fall für Inspektor Carnado bekannt geworden.

    Trotz eines Hauchs von Wehmut darüber, dass die Vergänglichkeit auch vor Helden der eigenen Jugend nicht halt macht, wünsche ich Ihnen viel Spaß bei der Lektüre des neuen ZACK.

    In diesem Sinne,


    Georg F.W. Tempel

  2. #2
    Mitglied Avatar von Spiro Agnew
    Registriert seit
    05.2005
    Beiträge
    2.768
    Mentioned
    16 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Frage zu Jerry Spring. Wurden die Seiten in Ermangelung von digitalen Vorlagen direkt von einem Album gescannt? Wirken etwas unscharf und dunkel. Soll kein Vorwurf sein, was nicht da ist, kann man nicht verwenden.

    Geändert von Spiro Agnew (23.06.2021 um 11:41 Uhr)

  3. #3
    Moderator Zack-Forum Avatar von efwe
    Registriert seit
    03.2000
    Ort
    in bad dürkheim.
    Beiträge
    9.492
    Mentioned
    21 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Genau. Für das Album gibt es keine Vorlagen mehr - weder Filme, noch Originale. Der Rechteinhaber konnte uns die Lizenz verkaufen, und dann konnten wir schauen, wie wir weiter kommen ...

    EfWe

  4. #4
    Mitglied Avatar von Picknicke
    Registriert seit
    05.2002
    Beiträge
    194
    Mentioned
    1 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Heute die neue Ausgabe erhalten. Erster Eindruck ein Hammer-Heft. Das Cover mit Jerry Spring erinnert mich an alte Zack-Hefte. Amoras sieht viel versprechend aus.

  5. #5
    Mitglied
    Registriert seit
    05.2000
    Beiträge
    15.226
    Mentioned
    11 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Blog-Einträge
    8
    Heute im Briefkasten

  6. #6
    Moderator Leipziger Comicgarten Forum Avatar von thowiLEIPZIG
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    MEGACITY LE
    Beiträge
    22.552
    Mentioned
    5 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Auch in Leipzig angekommen. Feiner Artikel zu S&W! Interessant, nun auch die deutsche (Text)variante lesen zu können...!

  7. #7
    Mitglied Avatar von zaktuell
    Registriert seit
    05.2000
    Ort
    Nothing Gulch
    Beiträge
    21.054
    Mentioned
    47 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Blog-Einträge
    11
    Ja, ich begrüße auch sehr, dass es diesmal zu den Neustarts ausführlichere Begleitartikel gab als in letzter Zeit leider meist üblich.
    Gruss!,liver - Du bist von mir genervt? Kotz Dich hier aus!
    - Bitte beachten Sie auch den Hinweis zu Rechtsthemen -
    Support your local dealer.
    -Unterstütz Deinen örtlichen Kleingewerbetreibenden-
    - © 2000-2021 by: Oliver Manstein [Disclaimer] -

  8. #8
    Moderator Zack-Forum Avatar von efwe
    Registriert seit
    03.2000
    Ort
    in bad dürkheim.
    Beiträge
    9.492
    Mentioned
    21 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Eigentlich gibt es zu jedem Serien-Neustart einen einseitigen Einleitungsartikel mit vielen Infos zu Serie und Autor

    EfWe

  9. #9
    Mitglied Avatar von cubi77
    Registriert seit
    07.2017
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    180
    Mentioned
    4 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Klasse Heft!

  10. #10
    Mitglied Avatar von cubi77
    Registriert seit
    07.2017
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    180
    Mentioned
    4 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Beim Zack-Keller kommt mir immer der Gedanke: Gibt es eigentlich noch was zu "Das war Comicspiegel"?

  11. #11
    Mitglied
    Registriert seit
    01.2008
    Beiträge
    2.090
    Mentioned
    2 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Also der Zack-Keller ist diesmal explosiv klasse !!

    Jerry Spring etwas "dunkel" , aber klaro halt keine Druckvorlagen

    und das Lettering ?
    Geändert von fulbecomics (25.06.2021 um 13:29 Uhr)

  12. #12
    Mitglied Avatar von Horatio
    Registriert seit
    09.2001
    Ort
    Barcelona und Münster/Wf.
    Beiträge
    720
    Mentioned
    6 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Zitat Zitat von efwe Beitrag anzeigen
    13 Jahre nach dem Tod von Jerry Spring-Erfinder Jijé hat Franz Drappier 1990 dem ersten realistischen franko-belgischen Western-Comic ein letztes Kapitel hinzugefügt, [...]
    1977 erschien zwar das letzte Jerry-Spring-Abenteuer von Jijé, doch er starb am 19. Juni 1980.
    Horatio

  13. #13
    Mitglied Avatar von zaktuell
    Registriert seit
    05.2000
    Ort
    Nothing Gulch
    Beiträge
    21.054
    Mentioned
    47 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Blog-Einträge
    11
    Zitat Zitat von efwe Beitrag anzeigen
    Eigentlich gibt es zu jedem Serien-Neustart einen einseitigen Einleitungsartikel mit vielen Infos zu Serie und Autor

    EfWe
    'Eigentlich' ist eigentlich immer ne Einschränkung...
    Tatsächlich, ja, einen einseitigen gab's meistens, deshalb schrob ich ja 'ausführlichere' und nein, zu zB Spaghetti, Macaronis und Luthon-Höge gab's nicht mal die eine Seite...
    Gruss!,liver - Du bist von mir genervt? Kotz Dich hier aus!
    - Bitte beachten Sie auch den Hinweis zu Rechtsthemen -
    Support your local dealer.
    -Unterstütz Deinen örtlichen Kleingewerbetreibenden-
    - © 2000-2021 by: Oliver Manstein [Disclaimer] -

  14. #14
    Moderator Zack-Forum Avatar von efwe
    Registriert seit
    03.2000
    Ort
    in bad dürkheim.
    Beiträge
    9.492
    Mentioned
    21 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    @Spiro Agnew
    Wir haben die Daten für die noch fehlenden Teile aufgehellt. Der Druck sollte also klarer und heller sein.
    @Horatio
    Da hat wohl mein "mathematisches Genie" versagt. Hauptsache, das passiert mir bei den Kalkulationen der Hefte und Alben nicht ...
    @zaktuell
    Tatsächlich spare ich mir größere Einleitungen für Onepager oder Kurzgeschichten. Bei "Die Frau mit dem Silberstern" wird es dann als Einleitung ein Interview mit Martin Frei geben.

    EfWe

  15. #15
    Mitglied Avatar von Spiro Agnew
    Registriert seit
    05.2005
    Beiträge
    2.768
    Mentioned
    16 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Das hört sich sehr gut an. War aber auch kein Kritikpunkt, sondern lediglich eine Nachfrage. Ist doch super, daß die Story überhaupt kommt.

  16. #16
    Moderator Zack-Forum Avatar von efwe
    Registriert seit
    03.2000
    Ort
    in bad dürkheim.
    Beiträge
    9.492
    Mentioned
    21 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Hab ich auch gar nicht als Kritikpunkt gesehen ... Aber wenn man was verbessern kann, sollte man das tun.

    EfWe

  17. #17
    Mitglied
    Registriert seit
    01.2008
    Beiträge
    2.090
    Mentioned
    2 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Super etwas unbekanntes von diesen T.sassa 'Franz' lesen zu dürfen

    Aber nochmal zum Lettering : Handlettering war früher, oder ?

  18. #18
    Mitglied Avatar von Derma R. Shell
    Registriert seit
    11.2000
    Ort
    65201 Wbn.
    Beiträge
    5.639
    Mentioned
    2 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Mit Luthon-Höge gehts im Original bereits weiter, in der aktuellen Ausgabe des Magazins Maxix ( https://maxix-strip.com/ ) befinden sich wieder 11 neue Seiten mit dem Titel "Advocaat van de duivel".
    Ein kleines "Making of" einer Seite stellt Zeichner Michiel Offermann hier aus:
    https://www.facebook.com/photo.php?f...type=3&theater
    Gruß Derma

  19. #19
    Moderator Zack-Forum Avatar von efwe
    Registriert seit
    03.2000
    Ort
    in bad dürkheim.
    Beiträge
    9.492
    Mentioned
    21 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Yep, die Seiten liegen mir auch vor und sind bereits übersetzt, muss aber erst wieder eine Lücke finden.

    EfWe

  20. #20
    Mitglied Avatar von Huckybear
    Registriert seit
    02.2001
    Ort
    Höhle Plomb du Chanta
    Beiträge
    9.026
    Mentioned
    25 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Ein
    Herz
    für Hardcover

  21. #21
    Mitglied Avatar von OK Boomer
    Registriert seit
    10.2013
    Beiträge
    5.079
    Mentioned
    62 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Wie sieht‘s eigentlich mit Verkaufszahlen und Abos aus? Stiegen beide in letzter Zeit?

  22. #22
    Mitglied Avatar von Huckybear
    Registriert seit
    02.2001
    Ort
    Höhle Plomb du Chanta
    Beiträge
    9.026
    Mentioned
    25 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Hier ist meine Meinung zu den Comicfolgen im neusten Heft :

    Jerry Spring :
    Im frühen aus ZACK Anfangstagen bekannten Jijé/Giraud Blueberry Stil kommt der Franz Western daher
    Etwas dunkel (technischer Natur) und keines falls negativ gemeint auch etwas Altmodisch umgesetzt.
    Im Gegensatz zu Blueberry gibt es hier eher keine Riesenzyklus Story samt Verwirrungen, Verschwörungen, Verstrickungen sondern mehr eine kleinere genau auf die Titelfigur und sein bzw. dem Anliegen des Autors focussiertes Abenteuer samt aufzeigen einer Problematik die bis in die heutige Zeit weiterreicht.
    Versprüht zeichnerisch schon mal 1972er ZACK- Feeling ohne allerdings bislang große Dramatik samt Charlier Cliffhanger zu verwenden.
    Irritiert hat mich kurz die plötzliche seltsame zeichnerische Ortsverlagerung nachdem Jerry die Zeitung im Saloon gelesen hatte und plötzlich im nächsten Panel irgendwo jemanden anderen als Earl schlug
    Was mir doch irgendwie fehlt ist der Sidekick, da Pancho ja laut Spring seine Ranch in Mexiko verwaltet .
    Die Langweile und Abenteuerlust von Jerry Spring ähnelt hier zumindest im Erklärungsansatz von Franz für den damaligen Neustart der Serie ein wenig dem einst von Greg bei Red Dust in Comanche
    Der die Ranch dort ja auch einst verliess um dorthin zu gehen (Teufelsfinger) wo noch nicht alles in Ordnung ist , während zuhause inzwischen alles bestens geregelt und nur noch zivilisiert verwaltet wird
    In der Realität sieht das ja genau anders herum aus, aber Comicfiguren dürfen halt keinen Wohlstand geniessen , da sie sonst ihre Leser langweilen würden
    Interessant finde ich die vielen einzelnen langen Erzählkästen , die ich so jetzt nicht von Jerry Spring in Erinerung hatte , sowie auf den fortlaufenden Seiten so manch knallige Coloierung wie bzw. der Rosa (Magenta) farbenden Tapete , das knalige Gelbe oder rote Hemd usw...schöner Flair der 70er

    Barker & Badger
    Na, ob das dieses Lied im Orignal auch von den beiden geträllert wurde ?
    Falls nicht, hat man zumindest ein schönes entsprechendes deutsches Exemplar gefunden


    Die Flintenweiber
    Diesmal weniger Western und mehr Fantasy SF Steampunk Feeling
    Noch hat man die Damen dem Leser nicht alle persönlich vorgestellt , aber man weiss schon das nicht alle Menschlich sind
    Was mich irritiert hat : Niemand erwähnt wer oder was Cristofaros ist und was mit ihm nach dem Attentat passiert ist ?
    Ist oder war er ein Zwischenhändler der nun tot ist ?
    Mal schauen ob das noch irgendwie geklärt wird oder ob er nur eine Randfigur war.
    Es tauchen ja noch andere bzw. ein neuer noch ungenannte Gegenspieler auf und auch die deutschen scheinen in dieser Zeit in Paris als Erzfeind ebenfalls wieder vorzukommen
    Sehr schöne Serie mit Potential , mit vielen interessanten Figuren die zumindest große Möglichkeiten versprechen

    Tizombi
    Margotik versteht die Welt von Tizombie und friends immer noch nicht, obwohl sie dies glaubt

    Luthon -Höge
    ungewöhnlich, so richtig weiss ich das noch nicht gut einzuordnen , vielleicht vergleichbar mit einem Nick Knatterton der Moderne ?

    Aida Nur
    teils wortlose viel ähnliche Panels mit leicht veränderter Mimik , die trotzdem unterschwellig eine geheimnisvolle Stimmung erzeugen
    Der Comic sieht ziehmlich harmlos farbenfroh aus, ist es aber glaube ich unter der Fassade gar nicht
    Da traue ich vielen Mord und Brutalität zu
    Ungewöhnlich die Figur der Aida Nur selbst , sie würde so kein Mann agieren lassen vermute ich mal
    Muss irgendwie gleichzeitig an Blake & Mortimer und an Jessica Blandy bei dem Comic denken
    Sehr ungewöhnlich, wobei der Reiz hier wirklich mehr beim lesen entsteht


    Amoras 2047
    Schöner und vor allem langer einleitendender Bericht übrigens ...

    Tatata...Endlich ...die Deutschlandpremiere

    Der Leser wird sofort ins Geschehen geworfen und Wiske hetzt in dichten Dschungelartigem Wald umher um ihm herum die Post Apocalypse
    Dazwischen in Digitalschrift die Jahreszahl 2047

    Das ganze erinnert mich an so manchen Manga wie Btooom! , Battle Royale oder einer Netflix Serie
    Nur um danach wieder in die heutige Zeit zurückzuspringen die aber immer noch anders und Erwachsener als die klassische biedere 60er jahre Suske und Wiske Serie ist mit all ihren Problemen der heutigen Zeit
    Der Anfang verspricht schon mal ein großes Abenteuer in 6 Teilen mit vielen Zeitebenen, Zeit und Ortssprüngen
    Aufgefallen ist mir das Jerom (Wastl) etwas seltsam spricht
    In den wenigen Salleck Ausgaben der Orignalreihe fiel mir das jetzt nicht so stark auf.
    Gewalt, Politik, Suspense, Sex werden für unsere bekannten Helden wohl sicher kein Fremdwort sein , genauso wie klasische ZACK Serien Cliffhanger
    Amoras 2047 ist für mich jedenfalls genau die Art von Semifunny, die im Mosaik ZACK so lange gefehlt hat und die viele immer von efwe gefordert hatten (Modern, Rasant und trotzdem irgendwie klassisch)

    Was ich laut Interview ertaunlich finde, ist dei Tatsache das die Autoren von den Vandersteen Erben gepuscht worden sind immer mehr an modernen gravierenden progressiven Veränderungen und Einfällen beizusteuern, was bei Klassischen französischen Serien ja sonst eher immer gegenteilig und nur übervorsichtig möglich ist.
    Was ich auch aus dem Interview heraus lese und was ich wirklich zukünftig erschreckend finde , ist das was auch die Autoren sagen warum sie keine Lust mehr auf eine Fortsetzung nach dem aktuell letzten Chroniken von Amoras Album haben , die tatsache das nur noch abgeschlossene 48 Seiten Abenteuer verlangt werden
    Das ist kurzfristiges denken und torpediert den Erfolg von Europäischen Serien und ihre spätere Vermarktung in meinen Augen massiv (siehe auch US Comics bzw. von Image oder fortlaufende Manga)
    Dies ist auch ein Grund warum deren Vermarktung langfristig in Zyklen und umfassenden epischen Charaketerierungen woanders besser später in anderen Medien oder als Netflix oder Amazonprimeserie funktionieren
    Auch weil dort Helden aus dem Cast sterben , krank werden, einscheidende Folgeerscheinungen von Ereignissen Einfluss nehmen oder andere Dinge passieren die eben nicht in abgeschlossene Schablonen Einzelabenteuer im Stil von Bastei gepresst werden
    In Deutschland kennt man diese Kürzungen für ein Sendeschema ja auch von ausländischen TV Serien einst zu genüge.
    Selbst H.R Wäschers Erfolg beruhte schon einst auf lange Abenteuer mit Chliffhanger ohne einengendes Format in dem man ihn bei Bastei später zwängte.
    Ich hoffe die Niederländer überlegen sich das nochmal , aber bis dahin können wir ja uns noch an einigen Alben erfreuen

    Die unerträgliche Leichtigkeit im Slip
    den Gag hatte ich nicht ganz verstanden oder erahne ihn nur



    Sehr gutes Heft mit meinen Favoriten die Flintenweiber und Amoras 2047
    Geändert von Huckybear (03.07.2021 um 21:13 Uhr)
    Ein
    Herz
    für Hardcover

  23. #23
    Moderator Zack-Forum Avatar von efwe
    Registriert seit
    03.2000
    Ort
    in bad dürkheim.
    Beiträge
    9.492
    Mentioned
    21 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Danke für die Rückmeldung.

    EfWe

  24. #24
    Mitglied Avatar von HerrHase
    Registriert seit
    08.2003
    Beiträge
    2.327
    Mentioned
    18 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Blog-Einträge
    1
    Jerom spricht im Original immer so ein "Steinzeitflämisch", also Flämisch mit falscher Satzstellung und nicht konjugierten Verben, weil er ja wohl aus der Steinzeit kommt. (Kenne mich mit S&W auch nicht soo gut aus.)

    Im neuen Heft gefiel mir Amoras auch am besten, für mich der einzige Comic, wo sowohl Zeichnungen als auch Story toll sind. Aida Nur ist erzählerisch sehr dicht und inhaltlich interessant, die Zeichnungen sind aber manchmal noch etwas unbeholfen (Stichwort Erstlingswerk). Bei den Flintenweibern ist es umgekehrt: Die Zeichnungen sind top, die Handlung aber noch ein bisschen uninspiriert. Jerry Spring fand ich bis jetzt enttäuschend. Wo ist Pancho? Ohne seinen Sidekick ist Jerry doch einfach ein lanweiliger Cowboy, das ist ja wie Tim ohne Struppi und Haddock, Spirou ohne Fantasio, Asterix ohne Obelix, you get the picture. Gab wahrscheinlich doch einen Grund, warum jahrzehntelang kein deutscher Verlag Interesse an diesem Album hatte.

  25. #25
    Mitglied Avatar von JeffBär
    Registriert seit
    10.2009
    Ort
    Irgendwo im Nirgendwo
    Beiträge
    1.348
    Mentioned
    1 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Toll den letzten Jerry Spring auf Deutsch lesen zu können, hatte mir nach der Ankündigung im letzten Jahr GA Band 1 gekauft, und war sehr positiv überrascht, fand Jijes Geschichten richtig gut und habe mir auch die restlichen Bände schnell besorgt.

    Amoras 2047 fängt cool an, ich hoffe es kommen alle sechs Alben im Zack

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •