User Tag List

Ergebnis 1 bis 11 von 11
  1. #1
    Mitglied
    Registriert seit
    01.2014
    Beiträge
    670
    Mentioned
    27 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    Swamp Thing: Der Thread aus dem Sumpf (mit schleimigen Spoilern)



    Enthalten sind die US Hefte: The Saga of Swamp Thing (1982) 20-34 & Swamp Thing Annual (1985) 2 in neuer Kolorierung von Steve Oliff & Olyoptics

    Und los geht es, mit der Panini Ausgabe von Swamp Thing, gelesen hab ich erstmal die ersten Ausgaben mit Floronic Man (Jason Woodrue) Also bis TSotST 24, doch los geht es mit...

    Offene Probleme (Loose Ends) aus The Saga of the Swamp Thing #20 Deutsche Erstveröffentlichung

    Hier könnte der US Titel nicht besser gewählt sein den es geht um Loose Ends, nach einem Kampf mit Arcane sucht Swamp Thing in einem Wald nach der Leiche seines Gegners um sich von seinem endgültigen Ableben zu vergewissern. Und dann haben wir noch Matt und Abby Cable die nach ihm suchen. Und einem gewissen Sunderland der Jagd auch Swamp Thing macht...

    Lose enden aus einer vorigen Geschichte werden zu Ende geführt und ein völlig neuer Weg wird eingeschlagen, und wer die Eaglemoss Ausgabe (oder Carlsen und die frühere Panini Ausgabe) kenn erfährt hier endlich wie zum Teufel Swamp Thing in der Tiefkühltruhe gelandet ist. Das ich das man das bisser ausgelassen hat kann ich mir nicht erklären zumal das Artwork von Dan Day und John Totleben fantastisch aussieht!

    Danach kommen die Storys Die Anatomie Stunde / Versumpft / Eine Grüne Welt & Wurzeln aus The Saga of The Swamp Thing #21-24

    In der der Sunderland ein alter Firmenboss Jason Woodrue aus dem Knast holt um ihn anzustellen um Swamp Things Leiche zu untersuchen um an dessen Geheimnise zu kommen, ein. Doch Woodrue entdeckt noch viel mehr das Swamp Thing niemals ein Mensch war nur eine durch die Formel von Alac Holland mutierte Pflanze auf die irgendwie dessen Bewusstsein übergegangen ist. Eine Planze die glaubte sie währe Alac Holland also.


    Als Sunderland Woodrue allerdings feuert sorgt er für die Freilassung von Swamp Thing und als er dann noch dessen Untersuchungen liest dreht er durch und erledigt ihn. Doch die Erkenntnis wirft ihn so aus der Bahn das er mit dem Sumpf eins wird, eine Chance die Woodrue nutzt um weiter an ihn zu forschen, bis er sich mit dessen Bewusstsein zugreift das sich auf die ganze Welt ausgedehnt hat. Die Verbindung zum Grün ist für Floronic Man zu viel und er sieht sich quasi als Gottheit die die Menschheit und alle Lebewesen ausrotten muss...

    Nur wer soll ihn aufhalten? Die Helden in ihrem hohen Satelliten oder ein Swamp Thing der sich selbst verloren hat?



    Meinung: Neben der Action, ist das eine sehr düstere und tiefgründige Geschichte über den Sinn des Lebens, vielleicht ein bisschen hochgegriffen, die alles in Frage stellt was Swamp Thing ausgemacht hat und ihn quasi neu erschafft. Dazu ist sie noch verdammt spannend, und ich hätte nicht gedacht das sie auch beim zweiten mal mich so in ihren Bann schlägt.

    Kommen wir zum nächsten Abschnitt, Der Form halber nennen wir ihn Die Form der Angst Der Titel der alten Carlsen Ausgabe mit The Saga of Swamp Thing #25-28

    Abby Arcane-Cable nimmt einen Job in einem Heim für Autistische Jugendliche an, unter ihnen ist auch Paul der behauptet seine Eltern wurden von einem Affenartigen Wesen getötet, was ihm natürlich niemand glaubt. Dazu kommt noch ein gewisser Jason Blood in das kleine Städchen in das sie Arbeitet und macht einigen Menschen Vorhersagen über ihren Tod und dann trifft er Abby...

    Und im Heim beginnt ein fieses kleine Äffchen die Kinder zu terrorisieren und er will auch Blut sehen.

    Meinung: Spannendes Horrormärchen in dem gleich mehrere Dämonen auftreten, neben dem Affen ist das noch Etrigan und das macht höllischen Spaß etwas mit ihm zu lesen auch wegen seiner Reime, aber auch Blood düstere und schwarzhumorige Vorhersagen sind was besonderes.

    Zum Schluss des Abschnittes folgt die Story Das Begräbnis

    Eine nachdenkliche Geschichte in der sich Swamp Thing mit einem Geist seiner Vergangenheit auseinandersetzt, Alec Holland dessen Leichnam er sucht um ihn seine letzte Ruhe zu geben.

    Eine ruhige und bewegend erzählte Story

    Der nächste Abschnitt umfasst den Arc mit der Rückkehr von...

    Nennen wir ihn mal Der Gestank des Bösen aus The Saga of Swamp Thing #29-31 & Swamp Thing Annual (1985)

    Im letzten Arc hatte Matt Cable einen schweren Autounfall, kurz vor seinem Tod tauchte eine merkwürdigerweise sprechende Fliege auf und machte ihm ein Angebot. Und kurz darauf tauchte er völlig geheilt auf. Nun hat er sogar einen Job doch Abby machen die Kollegen Angst, kurz hatte sie sogar das Gefühl wandelnde Leichen zu sehen. Später schein sie den verstand zu verlieren und dann kommt derjenige zurück mit dem sie nie gerechnet hätte...

    Eine um ehrlich zu sein ziemlich erschreckende Geschichte, mit der man sogar beim Comic Code angeeckt ist, wie der Zeichner im Bonusmaterial verrät. Und die Zeichnungen sind erste Sahne.

    Dann kommt Pog

    Eine Raumschiffschildkröte landet mitten im Sumpf, und die kleinen Geschöpfe sind auf der Suche nach einem neuen zu Hause, und dabei treffen sie auf Swamp Thing die Verständigung fällt schwer. Noch schweren fällt mir das verstehen der Sprache der kleinen Aliens was den lesegenuss trübt.

    In Verlassene Häuserbegegnet Abby, Kain und Abel (bekannt auch aus Sandman) die ihr den Besuch des Hauses der Mysterien oder der Geheimnise anbieten. Und sie will Geheimnisse erkunden und erfährt mehr über den ersten Swamp Thing (wobei auch gleich House of Mystery #92 nachgedruckt wird).

    Und am Schluss in Das Frühlingsopfer gesteht Abby dem Sumpf Ding ihre Liebe und er gibt ihr eine Knolle aus seinem Körper zu essen wodurch sie dazu in der lage ist zu sehen wie Swamp Thing die Welt sieht.

    Meinung: Was vor allen ein abgedrehtes Visuelles Erlebnisman könnte denken der Zeichner wäre auf Drogen so Strange sieht es aus.

    Was aber noch als Krönung hinzukommt ist die Kolorierung, ich weiß dazu hab ich schon etwas geschrieben, doch nachdem ich einge Ausgaben gelesen habe und eingetaucht bin muss ich mich berichtigen.

    Denn im Vergleich zur Eaglemoss Ausgabe ist die Farbgebung eine Offenbarung, sie erfüllt den Stoff mit leben. Dagegen ist die alte Ausgabe miserabel besonders wenn man sie nebeneinander legt stinkt es ab.

    Es hat nicht nur mehr Farbe man hat sich auch mehr mühe gegeben das sieht man z.b. an der Splashpage von der Story Versumpft bei der alten Ausgabe liegt Swamp Thing im Sumpf und das Wasser ist viel zu hell und sein Körper Hellgrün fast gelb die Wurzeln die sich über seinen Körper ziehen sind dunkelgrün. Generell verwendet man zuviel grün oder gelb wo es Wurzelbraun sein sollte oder orangene Blüten. Es sieht einfach nur hingeklatscht aus.

    Beim ersten mal ist mir gar nicht aufgefallen wie schlecht die alte Kolorierung ist, das sieht man erst im Vergleich. Und schon allein deswegen lohnt sich schon die neue Ausgabe, und zusammen mit der genialen Story bildet der Band eine perfekte Symbiose.

    Ich liebe es!!!!!

    Das Bonusmaterial besteht aus einem interessanten Einblick hinter die Kulissen der Serie The Saga of Swamp Thing von Stephen R. Bissette, ergänzt von zahlreichen Artwork, Charakter Studien besonders einige Monster sind da sehenswert und das alles auf 36 Seiten.

    Von mir gibt es für den Band eine klare Leseempfehlung, für die welche es noch nicht kennen aber auch welche die es nur aus der Eaglemoss Ausgabe kennen das Artwork im gröseren Format und die fantastische Kolorierung lohnt sich

    9 von 10 Punkte

  2. #2
    Mitglied Avatar von electrified
    Registriert seit
    08.2020
    Ort
    Spargelsteppe Nordbaden
    Beiträge
    103
    Mentioned
    10 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Ich habe gestern die beiden Absolutes bekommen, und auch schon die ersten vier Nummern gelesen, zum ersten Mal übrigens. Finde die Kolorierung auch ziemlich geil, insbesondere bei den großen Panels und Splash Pages. Die knallen richtig gut rein und scheinen mir deutlich plastischer und dynamischer als die originale Kolorierung. Die kleineren Panels mit weniger Details und Dramatik profitieren meine Erachtens weniger. Und insgesamt geht natürlich auch schon etwas 80er Flair verloren, für meinen Geschmack hebt der beschriebene Gewinn das aber locker wieder auf. Die original Kolorierung kenne ich allerdings auch nur aus Videos und Bildern aus dem Netz.

    Hier ein Beitrag auf Twitter, der die Unterschiede anhand von zwei Beispielen ganz gut darstellt.

  3. #3
    Mitglied
    Registriert seit
    05.2000
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    298
    Mentioned
    5 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Ich finde nach wie vor die alte Kolorierung um Welten besser (wobei man dann natürlich auch das passende Papier nutzen muss).

    Bin aber auch generell kein Freund von Neukolorierungen.

  4. #4
    Mitglied Avatar von LaLe
    Registriert seit
    03.2016
    Beiträge
    1.530
    Mentioned
    52 Post(s)
    Tagged
    1 Thread(s)
    Nach den ersten drei Heften finde ich die Neukolorierung durchaus gelungen und habe mich auch dran gewöhnen können. Ihr geht das Psychedelische der ursprünglichen aber leider komplett ab.

  5. #5
    Mitglied
    Registriert seit
    11.2014
    Ort
    auf C18H21NO4
    Beiträge
    113
    Mentioned
    17 Post(s)
    Tagged
    1 Thread(s)
    Zitat Zitat von electrified Beitrag anzeigen
    ….. Finde die Kolorierung auch ziemlich geil, insbesondere bei den großen Panels und Splash Pages. Die knallen richtig gut rein und scheinen mir deutlich plastischer und dynamischer als die originale Kolorierung...
    Zitat Zitat von electrified Beitrag anzeigen
    ... Die original Kolorierung kenne ich allerdings auch nur aus Videos und Bildern aus dem Netz... .
    Naa?


    Merkste was?


    :D ;)


    Ist aber halt schon ein Unterschied, ob etwas wirklich gelesen (und man sich somit gezwungenermaßen auch damit befassen und darauf einlassen muss) oder etwas mit "emotionaler Distanz" lediglich betrachtet wird - und beides keineswegs miteinander zu vergleichen.

    Das beste Beispiel dafür bist im Prinzip ja Du selbst, bzw. dein steter Wandel in der Wahrnehmung und Beurteilung der Neukoloration - angefangen von der allerersten, flüchtigen Sichtung bis eben jetzt, zum finalen Urteil nach der Lektüre.




    PS: Ich persönlich halte die neue Farbgebung übrigens für ziemlich dilettantisch. Und da spielt es dann auch keine Rolle, ob Steve Oliff und sein Team das Seitenlayout/-design hinsichtlich Symmetrien/Asymmetrien, sowie gewisse Panelübergreifende Radialitäten, Trigonometrien etc. stellenweise schlichtweg nicht erkennen und umsetzen konnten oder eben einfach nur nicht wollten - aus künstlerischem Blickwinkel beides mehr als nur schwach.

  6. #6
    Mitglied Avatar von electrified
    Registriert seit
    08.2020
    Ort
    Spargelsteppe Nordbaden
    Beiträge
    103
    Mentioned
    10 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Jeder wie er's mag. Mir gefällt es immer noch. Ich würde sogar sagen optisch einer der schönsten und sättigendsten Comics die ich kenne. Muss ich auch noch das Original lesen? Ich glaube nicht.
    Geändert von electrified (04.11.2020 um 21:42 Uhr)

  7. #7
    Mitglied
    Registriert seit
    11.2014
    Ort
    auf C18H21NO4
    Beiträge
    113
    Mentioned
    17 Post(s)
    Tagged
    1 Thread(s)
    Nö, du. Musst du nicht. Hat hier ja auch keiner irgendwas in der Richtung behauptet, oder?


    Ging mir eben einzig und allein um potentielle Differenzen hinsichtlich Wahrnehmung, Interpretation, finaler Beurteilung und Meinungsbildung abhängig von emotionaler Nähe, persönlicher Stimmungslage, Einlassungsvermögen usw. - mehr nicht.


    Also ganz allgemeingültig, völlig wertungsfrei und vollkommen losgelöst von Swamp Thing und Konsorten.


    Zitat Zitat von electrified Beitrag anzeigen
    ..Die Swamp Thing Absolutes habe ich auch bestellt. Die original Kolorierung scheint mir deutlich mehr Charme zu haben....
    Zitat Zitat von electrified Beitrag anzeigen
    ..Ehrlich gesagt bin ich immer noch am überlegen, ob ich die Bestellung stornieren soll und die englischen TPBs hole...

  8. #8
    Mitglied Avatar von electrified
    Registriert seit
    08.2020
    Ort
    Spargelsteppe Nordbaden
    Beiträge
    103
    Mentioned
    10 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Ja gut, kannst ja mal eine Doktorarbeit zu dem Thema verfassen. 80er Charme sehe ich übrigens nach wie vor mehr beim Original, das ist für mich aber letztlich nicht entscheidend. Wäre vielleicht anders, wenn ich es damals schon gelesen hätte.

  9. #9
    Mitglied
    Registriert seit
    01.2014
    Beiträge
    670
    Mentioned
    27 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Ich halte die alte Kolorierung ehrlich gesagt für ziemlich dilettantisch. Sicher nicht in allen Punkten, und ich hab das nicht nur anhand von Bildern im Netz verglichen sondern meine Eaglemoss Ausgabe immer daneben gelegt.

    Und da fällt besonders bei Swamp Thing oder Bildern im Sumpf auf das bloß hell und dunkelgrün und viel zu helles blau (für Wasser) draufgeklatscht wurde. Unterschiede zwischen Holz oder Grünen Ranken waren da egal, Pilze die aus Swamp Thing wachsen machen wir es grün.

    Am besten kann man den Unterschied sehen bei der Titelseite der Story Versumpft (Swamped). Und dafür gibt es noch zahllose andere Beispiele die zeigen warum die neue Kolo besser ist.

  10. #10
    Mitglied
    Registriert seit
    04.2017
    Ort
    Mönchengladbach
    Beiträge
    226
    Mentioned
    37 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    @Kal-L

    Ich bin da voll bei dir. Gestern den Band zuende gelesen, und bin begeistert! Ich gebe dem Band auch eine 9/10 !
    Relativ schnell hatte ich mich an die neue Kolorierung gewöhnt, und jetzt möchte ich diese nicht mehr missen.
    Die Highlights sind ganz klar für mich die Storys 2 und 13. Bekommen eine klare 10 von mir. Ich freue mich jetzt schon auf die beiden weiteren Bände.
    Wenn dies nur schneller gehen würde.

  11. #11
    Mitglied Avatar von xmilchx
    Registriert seit
    08.2012
    Beiträge
    177
    Mentioned
    5 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Ich muss mir den Band auch mal bei Gelegenheit zulegen, alleine wegen der neuen Kolorierung. Ich finde das ne klasse Idee, so wirkt es doch einfach moderner. Hat mir schon super in der SW Kollektion gefallen, wo die original Episoden neu koloriert sind. Das alte Zeug kann ich mir gar nicht geben

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Das Splash-Netzwerk: [email protected] - Splashbooks - Splashcomics - Splashgames
Unsere Kooperationspartner: Carlsen Comics - Sammlerecke - Kazé - Chinabooks - Salleck Publications - Mosaik - Splitter - Cross Cult - Paninicomics - Die Neunte
Frankfurter Buchmesse - Comicsalon Erlangen
Lustige Taschenbücher
comicforum.de ist Partner von Entertain Web und unterliegt als Bestandteil des Gesamtangebots der Prüfung durch die IVW.
comicforum.de ist Partner von Entertain Web
und unterliegt als Bestandteil des
Gesamtangebots der Prüfung durch die IVW.