User Tag List

Ergebnis 1 bis 16 von 16
  1. #1
    Mitglied Avatar von God_W.
    Registriert seit
    10.2018
    Ort
    Nahe Aschaffenburg
    Beiträge
    1.656
    Mentioned
    117 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    Sandman - Neil Gaimans Opus Magnum

    Ich finde die fast schon legendäre Reihe hat einen eigenen Thread verdient. Ich selbst entdecke das Sandman Universum jetzt erst mit den Panini Deluxe Bänden für mich. Also los geht's:

    Sandman Deluxe 1: Präludien & Notturni



    ENDLICH Zeit und Muße gefunden in Neil Gaimans Opus Magnum einzusteigen! In aller Kürze: Die Meisten feiern das Werk ungemein, viele sagen aber auch, dass der Einstieg durchaus schwer fällt. Ersteres kann ich bislang absolut nachvollziehen, zweiteres gar nicht. Mr. Gaiman liegt gleich von Beginn an exakt auf meiner Wellenlänge. Es geht rätselhaft und wunderschön atmosphärisch gezeichnet los, Gaiman nimmt sich schön Zeit seinen Charakter Dream zu etablieren, das Worldbuilding ist absolut famos mit einigen kleinen, düsteren Winkeln zum Wiedererkennen für den geneigten DC/Vertigo-Leser und beim Dreams letztem Satz bevor er sich auf den Weg zu John Constantine macht um sein Eigentum zurückzuholen musste ich mitten auf dem Campingplatz bei einem Gläschen Scotch mal lauthals loslachen.

    Das war jetzt ja mehr oder weniger so etwas wie ein kleines Vorgeplänkel, aber was hier schon an überbordender Fantasie rüberschwappt hat mich schon echt mitgerissen. Die Charaktere sind äußerst interessant und vielschichtig, ich habe das Gefühl erst einen winzigen Teil dieser faszinierenden und offenbar riesigen Welt gesehen zu haben, die große Abwechslung zwischen sprühender Fantasy, finsterem Gothic Grusel, brutalem Horror, eingestreutem Humor und herrlich kreativem Artwork mit an manchen Stellen leicht Gigerschem Einschlag trifft bei mir voll ins Schwarze. Und bevor ich’s vergesse Dream und – vor allem – seine kleine Gothic-Schwester sind einfach voll cool!

    9/10

    Noch jemand hier, der erst mit den Deluxe-Bänden eingestiegen ist? Oder hat jemand noch Erinnerungen an früher, Meinungen etc...?

    VG, God_W.
    Über Besuch, Meinungen, Diskussionen etc... freue ich mich immer sehr!

  2. #2
    Mitglied Avatar von robert 3000
    Registriert seit
    06.2005
    Beiträge
    4.484
    Mentioned
    35 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Ich habe die ersten Bände der Sandman Reihe noch gut in Erinnerung.
    Die sind mitunter die Besten der Serie. Danach sind noch einige gute Handlungsstränge in der Serie, aber an die ersten Bände kommt die Serie dann später nicht mehr ran.

  3. #3
    Mitglied Avatar von God_W.
    Registriert seit
    10.2018
    Ort
    Nahe Aschaffenburg
    Beiträge
    1.656
    Mentioned
    117 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Sandman Deluxe 2: Das Puppenhaus



    Allein der Fakt, dass das Vorwort zu diesem Band von „Mr. Hellraiser“ Clive Barker verfasst wurde hätte mich schon darauf vorbereiten können, dass es in diesem Band recht Horrorlastig zugehen wird. Das hat sich dann auch bewahrheitet, was mich aber nicht im Geringsten stört, denn zum einen mag ich das Genre sehr und außerdem sprühen die Geschichten dennoch wieder von Neil Gaimans Fantasie und seiner Verflechtung mit allerlei Mythen und Sagen.

    In der afrikanischen Steppe werden wir gewahr, dass unser Dream keineswegs immer der Gute und Gerechte sein muss, sondern auch selbst nicht von Eitelkeit verschont bleibt. Der größere Storybogen um die kleine Rose Walker, die mit ihrer Mutter nach England, die alte Heimat kommt um mit Unity Kinkaid einen ganz besonderen Menschen kennenzulernen ist einfach wunderschön geschrieben, durchaus auch creepy, aber auch sehr berührend und coolen Gimmicks wie Gaimans Variante der drei Nornen gespickt. Nebenbei erfahren wir auch wie es läuft, wenn sich in der Traumwelt nicht alle an die Regeln des Sandmanns halten, da kann der nämlich auch mächtig böse werden!

    Ganz besonders gut hat mir die Geschichte über eine ganz besondere, über mehrere Jahrhunderte andauernde Freundschaft gefallen. All die schönen Seitenhiebe und Anspielungen, die grandiosen Gespräche zwischen den Beiden, hach das hätte ich mir noch viele Seiten mehr gewünscht! Richtig krass wird es dann beim Kongress der Sammler, und nein, die sammeln keine Comics. Das würde meines Erachtens ein richtiges gutes Drehbuch für einen makabren Serienkiller-Horror-Flic hergeben.

    Was kann ich sonst noch zu dem Band sagen? Traumwirbel sind eine spannende Sache, von der ich zuvor noch nie gehört hatte, Fiddlers Green ist ein äußerst cooler Charakter (und bevor jemand fragt, die Band gleichen Namens mag ich auch), grundsätzlich bin ich eher ein Hundemensch, aber die Katzenstory hat eine famose Atmo, unter Anderen darf zwischendrin auch Kelley Jones mal an den Zeichenstift, dessen Artwork ich sehr mag und der Band selbst ist mit Vorwort, Einleitung, Nachwort und einigen Bonusseiten in Schwarz/Weiß schön ausgestattet. Gelungene Veröffentlichung, ganz toll erzählte Geschichten, auch wenn ich im direkten Vergleich Band 1 knapp vorne sehe.

    8,5/10


    VG, God_W.
    Über Besuch, Meinungen, Diskussionen etc... freue ich mich immer sehr!

  4. #4
    Mitglied Avatar von Wolfsdrache
    Registriert seit
    02.2015
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    925
    Mentioned
    20 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Ich habe Sandman auch erst durch die Deluxe Bände kennen gelernt, aktuell bin ich in Band 7. Wechselnden Zeichenstile passen gut und besonders die ersten Kapitel im siebten Band gefallen mir vom Stil sehr.

    Wenn ich mehr Platz hätte, würde ich die Reihe vielleicht noch nachkaufen...

  5. #5
    Mitglied Avatar von God_W.
    Registriert seit
    10.2018
    Ort
    Nahe Aschaffenburg
    Beiträge
    1.656
    Mentioned
    117 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Bis Band Acht habe ich hier Band Neun kommt Ende des Monats mit meiner August-Lieferung. Dann wär die Reihe glaub ich durch, oder?
    Über Besuch, Meinungen, Diskussionen etc... freue ich mich immer sehr!

  6. #6
    Mitglied Avatar von Mio Meier Foster
    Registriert seit
    11.2018
    Ort
    Boomer-Hölle
    Beiträge
    902
    Mentioned
    5 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    10 Bände + diverse Zusatzbände, die meist einzelne Nebencharaktere näher beleuchten.

  7. #7
    Mitglied Avatar von Robert2
    Registriert seit
    11.2017
    Beiträge
    44
    Mentioned
    2 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    In den 9 Deluxe-Bänden müssten alle 10 regulären Sandman -Bände plus diverse Zusatzbände enthalten sein.

  8. #8
    Mitglied Avatar von Mio Meier Foster
    Registriert seit
    11.2018
    Ort
    Boomer-Hölle
    Beiträge
    902
    Mentioned
    5 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    ah o.k..

    Auf deutsch erschienen, sind dann noch folgende Bände:

    - Sandman präsentiert 1-6 https://paninishop.de/search?sSearch...n+präsentiert

    - Ewige Nächte https://paninishop.de/sandman-fantas...echte-dvese001

    - Traumjäger https://paninishop.de/sandman-fantas...novel-dvese012

    - englische Übersicht der Nebenserien https://en.wikipedia.org/wiki/List_o...ndman_spinoffs

    Sind die alle in der Deluxe-Edition mit drin?

  9. #9
    Mitglied Avatar von God_W.
    Registriert seit
    10.2018
    Ort
    Nahe Aschaffenburg
    Beiträge
    1.656
    Mentioned
    117 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Also exakt kann ich es Dir nicht sagen, aber abgesehen von den 75 Sandman-Heften der Hauptreihe sind diverse Specials (Vertigo Jam, Preview, Winter Special etc...) in der Deluxe enthalten, Ewige Nächte und Traumjäger ist auch komplett mit drin, die Ouvertüre ist mit an Bord und alle Soloabenteuer von Death in denen sie mit sterblichen interagiert. Dazu noch die illustrierte Originalversion von Traumjäger und als Schmankerl sogar eine deutsche Erstveröffentlichung: Sandman Dust Covers - Die letzte Sandman Story.

    Ist also echt ein schickes Paket, die Zusatzbände, die komplett von anderen Autoren geschrieben wurden hat man aber scheinbar zum größten Teil außen vor gelassen? Mal schauen, ob ich mir im Nachgang dann noch mehr Sandman hole. Von den aktuellen Sachen wollte ich eigentlich die Finger lassen.
    Über Besuch, Meinungen, Diskussionen etc... freue ich mich immer sehr!

  10. #10
    Mitglied Avatar von Mio Meier Foster
    Registriert seit
    11.2018
    Ort
    Boomer-Hölle
    Beiträge
    902
    Mentioned
    5 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    O.k. danke. Ich dachte die HC sind eine bloße Übernahme der Paperbacks.

  11. #11
    Mitglied Avatar von God_W.
    Registriert seit
    10.2018
    Ort
    Nahe Aschaffenburg
    Beiträge
    1.656
    Mentioned
    117 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Wohl nicht so direkt. Die Deluxe Hardcover haben zwischen 252 und 428 Seiten und kommen in Summe (wenn es bei 9 Ausgaben bleibt) auf 3.152 Seiten. Die regulären 12 Sandman Paperbacks kommen auf 2.464 Seiten.
    Über Besuch, Meinungen, Diskussionen etc... freue ich mich immer sehr!

  12. #12
    Mitglied Avatar von Hahlebopp
    Registriert seit
    12.2019
    Beiträge
    134
    Mentioned
    9 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Habe lediglich die ersten drei Deluxe-Bände von Sandman gelesen. Aber die kurze Erzählung am Anfang von Band 2, welche in der afrikanischen Steppe spielt, hatte mir tatsächlich noch am besten gefallen. Diese Geschichte hatte für mich als Einzige dieses magische, märchenhafte Flair, das ich mir eigentlich generell von Sandman erhofft hatte. Also vorher kannte ich nur den Film "Der Sternenwanderer" von Neil Gaiman und da hatte ich dann doch gewisse Erwartungen, die so leider nicht wirklich erfüllt wurden. Naja, außer halt von dieser einen Geschichte, die dann aber leider auch viel zu kurz war.
    Aber die "mehrere Jahrhunderte andauerte Freundschaft" hat mir auch sehr gut gefallen. Ich glaube ja, dass es sich dabei tatsächlich um eine...

    etwas ungewöhnliche Vater-Sohn-Beziehung handelt...
    Also kann natürlich sein, dass da irgendwann später, nach Band 3, noch irgendwelche anderen Hintergründe geliefert werden. Aber meiner Meinung nach sind die Hinweise zwischen den Zeilen ziemlich eindeutig, dass es sich bei dem Gast im Wirtshaus tatsächlich um Dreams Sohn handelt.


  13. #13
    Mitglied Avatar von God_W.
    Registriert seit
    10.2018
    Ort
    Nahe Aschaffenburg
    Beiträge
    1.656
    Mentioned
    117 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Das ist ja schade, aber da bist Du an den Sandman wohl auch mit etwas falscher Erwartungshaltung rangegangen. Ich finde zum Beispiel den doch überraschend hohen Horror-Anteil sehr cool, finde aber dennoch, dass der Fantasyanteil keineswegs zu kurz kommt. Aber hey, Geschmäcker halt.
    Über Besuch, Meinungen, Diskussionen etc... freue ich mich immer sehr!

  14. #14
    Mitglied Avatar von Hahlebopp
    Registriert seit
    12.2019
    Beiträge
    134
    Mentioned
    9 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Ja, Fantasy und Horror auf jeden Fall, aber die Comics haben natürlich auch einen starken künstlerischen Anstrich und bei Kunst gehen die Meinungen ja weit auseinander.
    ... Auf jeden Fall eine sehr spezielle Lektüre, die sich, vermute ich jetzt mal, auch nur an einen recht kleinen und recht speziellen Leserkreis richtet.

  15. #15
    Mitglied Avatar von God_W.
    Registriert seit
    10.2018
    Ort
    Nahe Aschaffenburg
    Beiträge
    1.656
    Mentioned
    117 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Sandman Deluxe 3: Die Zeit des Nebels



    Zurück in der Welt des Traummeisters, wo dieser dritte Band nach einer schönen Einleitung von Sci-Fi- und Horror-Autor Harlan Ellison mit einer Variation von Shakespeares „Sommernachtstraum“ absolut hochkarätig beginnt. Spannende Variation mit tollen Figuren, auch wenn meine Lieblingsadaption weiterhin Michael Hoffmans Film mit Kevin Kline und „Catwoman“ Michelle Pfeiffer bleibt. Ja, den mag nicht jeder, ich find den toll.

    Mit „Fassade“ geht es mal wieder richtig horrormäßig weiter, und zwar Horror wie ich ihn am liebsten mag, mit einem Touch Tragik. Zum Ende darf sich meine liebgewonnene Death von ihrer besten Seite zeigen. Nach einem interessanten kleinen Familientreffen der besonderen Art startet der „Zeit des Nebels“ das Hauptstück dieses dritten Bandes. Es ist schön zu erfahren, dass selbst Dream nicht unfehlbar ist und, wenn auch nach sehr langer Zeit, für seine Fehler geradestehen muss, oder wenigstens versucht diese wieder gut zu machen. Was sein Besuch in Hölle, der zum Geraderücken vergangener Fehlbarkeiten notwendig ist, für einen Rattenschwanz an Schwierigkeiten und Verflechtungen nach sich zieht, davon handeln diese sieben Hefte, die erzählerisch für mich leider zu den schwächsten bislang gehören.

    Klar, das ist jammern auf äußerst hohem Niveau, wird doch wieder ein Füllhorn an Phantastischen Ideen und faszinierenden Welten vor mir ausgegossen. Dennoch empfinde ich alles als ein wenig sprunghaft und unstrukturiert erzählt, manchmal etwas steif und krampfig wirkend, insgesamt unrund und nicht zielführend genug. All diese Empfindungen bleiben recht wage und lassen sich von mir nicht wirklich greifen, oder an bestimmten Punkten festmachen, es ist einfach ein allgemeines Gefühl, und die sind nun mal wichtig, gerade beim Sandman. Aber hey, dafür gab es einen starken Einstieg, die 22 Seiten Bonusmaterial wissen zu gefallen und wirklich schlecht war der Hauptteil ja auch nicht.
    7/10

    VG, God_W.
    Über Besuch, Meinungen, Diskussionen etc... freue ich mich immer sehr!

  16. #16
    Mitglied Avatar von God_W.
    Registriert seit
    10.2018
    Ort
    Nahe Aschaffenburg
    Beiträge
    1.656
    Mentioned
    117 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Sandman Deluxe 4: Über die See zum Himmel



    Nach dem schon enorm starken Einstieg hatte die Reihe für meinen Geschmack ja etwas nachgelassen und Band drei war „nur noch“ gut. Mit diesem vierten Band findet Neil Gaiman aber nicht nur zu alter Stärke zurück, nein, er läuft zu absoluter Bestform auf und präsentiert den für mich bisherigen Höhepunkt der Saga um den Sandman.

    Schon die erste Seite konnte mich begeistern. Lady Constantine? Ernsthaft? Die taffe Braut hat mir schon in ihrem Solo-Band während Paninis Hellblazer-Reihe den Kopf verdreht. Als mich die Story dann noch mitten in die Französische Revolution verschlägt, ein wie ich finde absolut faszinierendes Setting, bin ich hin und weg.

    Der nächste, einfach nur wundervoll erzählte One-Shot um Caius Julius Caesar Octavianus verschlägt uns ins mächtige Rom, wo der Kaiser sich als Bettler ausgibt um unter seinen Gefolgsleuten zu wandeln. Aber die Geschichte, die er seinem kleinwüchsigen Lieblingsschauspieler dann offenbart strotzt nur so vor tiefer Traurigkeit und Melancholie – aber wie gesagt – einfach wundervoll erzählt.

    In der nächsten, wiederum äußerst faszinierenden Story, lernen wir Dreams Familie noch ein wenig näher kennen. Vor allem Despair und Delirium bekommen mal etwas mehr Screentime, wobei mir Letztere schon dezent auf den Keks geht. Mal schauen wohin sich das noch entwickelt, wenn wir uns mal näher kennenlernen.

    Das alles ist aber nur ein kleines Vorgeplänkel, denn als nächstes Folgt das Herzstück des Bandes, „A Game of You“. In dem sechs Hefte umfassenden, vor Fantasie nur so strotzenden Storybogen machen sich ein paar knuffige Fabelwesen auf den gefährlichen Weg die Prinzessin ihres Landes wiederzufinden und nach Hause zu bringen, bevor der böse Kuckuck ihr Land in gänzlich in Kälte und Finsternis stürzt. Dumm nur, dass es die anscheinend ins New York unserer Welt verschlagen hat, und sie nichts mehr von ihrer blaublütigen Herkunft weiß…

    Das Feuerwerk an tollen Charakteren, spannenden Wendungen und wunderschöner Erzählkunst, welches Mr. Gaiman hier abbrennt ist einfach famos! Dazu gelingt es ihm beinahe spielerisch wichtige Themen und Denkanstöße zu integrieren, ohne belehrend oder gar anklagend rüberzukommen. Wenn ich mir die heutige Gender-Bewegung so anschaue war der gute Neil seiner Zeit da weit voraus. Einfach nur beeindruckend.

    Aber auch nach dem großen Hauptplot lässt der Autor in keinster Weise nach. Da wartet die Variation einer klassischen Werwolf-Gruselstory, Marco Polos märchenhafte Reise in die Wüste (ich liebe ja Wüsten!) und die stellenweise äußerst blutige Zusammenkunft des Parlaments der Krähen darauf entdeckt zu werden.

    All das von wechselnden Künstlern in stets passendem, bezauberndem Artwork auf die Seiten gebracht. Hach, ich liebe es und kann mir kaum vorstellen, dass es noch besser werden kann – Meisterwerk!

    10/10

    VG, God_W.
    Über Besuch, Meinungen, Diskussionen etc... freue ich mich immer sehr!

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Das Splash-Netzwerk: [email protected] - Splashbooks - Splashcomics - Splashgames
Unsere Kooperationspartner: Carlsen Comics - Sammlerecke - Kazé - Chinabooks - Salleck Publications - Mosaik - Splitter - Cross Cult - Paninicomics - Die Neunte
Frankfurter Buchmesse - Comicsalon Erlangen
Lustige Taschenbücher
comicforum.de ist Partner von Entertain Web und unterliegt als Bestandteil des Gesamtangebots der Prüfung durch die IVW.
comicforum.de ist Partner von Entertain Web
und unterliegt als Bestandteil des
Gesamtangebots der Prüfung durch die IVW.