User Tag List

Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 75 von 76

Thema: The Golden Sheep (Kaori Ozaki)

  1. #51
    Mitglied Avatar von Panthera
    Registriert seit
    05.2012
    Beiträge
    3.959
    Mentioned
    52 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Blog-Einträge
    1
    Am 28. April erscheint endlich Band 2:


  2. #52
    Mitglied Avatar von Dekaranger
    Registriert seit
    03.2016
    Ort
    Lincoln Park Santa Monica
    Beiträge
    17.235
    Mentioned
    48 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Ja und mit einem Kühlschrankmagnet als Extra! XD
    Natürlich nur in der 1. Auflage.
    Tokusō Sentai Dekarenjā - Investigation Squadron Detective Ranger - S.W.A.T. Mode

  3. #53
    Mitglied Avatar von Talinoku
    Registriert seit
    01.2019
    Beiträge
    217
    Mentioned
    5 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Hier sieht man übrigens das gute Stück:



    Ist in meinen Augen echt super geworden (Auch wenn der so dünn war, dass ich erst dachte in meinem Band wäre gar keiner)

  4. #54
    Mitglied Avatar von ElSche
    Registriert seit
    09.2013
    Ort
    Niederrhein
    Beiträge
    396
    Mentioned
    9 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    So, ich habe mir gerade Band 2 zu gemüte geführt und er hat mir wieder gefallen.


    Mir gefällt die Idee, dass Yushin versucht seinem Ärger und Geltungsbedürfnis Luft zu machen, indem er Profiboxer wird, es sich aber herausstellt, dass er einfach kein guter Boxer ist. Er konnte nicht den "easy way out" nutzen, den er für sich gesehen hat, das was ihn vermeitlich "stark" gemacht hat, ist im Endeffekt nur eine Illusion.
    Tsugu geht mir ein bisschen auf den Zwirn, aber es ist noch erträglich. Dass Sora an einem normalen geregelten Leben Freude findet finde ich gut, schade, dass er etwas Tsugu fixiert ist, aber naja, teenager.
    Arm dran ist natürlich die vierte im bunde, deren Namen ich grade vergessen hab. Sie ist da einfach nur Opfer von Yushins Selbsthass geworden.
    Ich hoffe ja, dass es kein Friede, Freude, Eierkuchen Ende gibt. Ich seh keine Möglichkeit, wie Sora Yushin verzeihen könnte im echten Leben. Aber nach der Katzen Episode zum Schluss riecht das ganze nach "alle werden sich wieder lieb haben".


  5. #55
    Moderator Mangaforen Avatar von Alacrity
    Registriert seit
    09.2016
    Ort
    ca. Braunschweig
    Beiträge
    3.089
    Mentioned
    104 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Blog-Einträge
    14
    Band 2:

    Da kann ich mich ElSche im Großen und Ganzen anschließen, besonders was Yushins Realitätsflucht in Form vom Boxing angeht. Ich als hoffnungsloser Idealist und Liebhaber von Happy Ends nach ansonsten deprimierenden Geschichten hätte allerdings nichts gegen ein versöhnliches Ende. Natürlich nicht sofort und natürlich muss Yushin sich noch um einiges mehr reinhängen als die eine Katze zu retten, aber es ist zumindest für mich möglich. Was mich dagegen etwas gestört hat, war die Aussage, dass wir uns nicht wirklich ändern können. Ich weiß ja, dass damit nur gemeint ist, dass wir Grundmerkmale unserer Persönlichkeit nicht ändern können - man kann sich bessern und verschlechtern, aber die Aussage ist mir trotzdem zu generalisierend: Es kommt mir fast vor, als ob Tsugu und Co Yushin akzeptieren sollen, weil er das Potential in sich trägt, Gutes zu tun - stattdessen sollten sie ihm durchaus die Chance bieten, sich zu beweisen, ihm aber auch klarmachen, dass zerbrochenes Vertrauen nicht von Heute auf Morgen wiederhergestellt werden kann.

    Na ja, das ist, wie gesagt, wahrscheinlich überinterpretiert, aber musste ich loswerden. Anyway, was ich damit sagen will: Enlightenment > Romanticism.


    Trotz meiner einen kleinen Tangente also wieder ein sehr gelungener Band - ich freue mich auf den Abschluss!
    Being an entertainer means satisfying the desires of your audience. But if you're a slave to those desires, then your work is only good for its craftsmanship - fit only for a single night's consumption. In order to truly delight your audience, and have a lasting impact, you must draw out the urges that inform their desires. Being a creator means you must understand the psychology behind desire - you must BECOME desire itself.
    Gen Urobuchi - sweet pool Liner Notes

  6. #56
    Mitglied Avatar von Panthera
    Registriert seit
    05.2012
    Beiträge
    3.959
    Mentioned
    52 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Blog-Einträge
    1
    Ich finde es etwas befremdlich, dass

    Tsugu Yushin scheinbar ohne Grund verzeiht, quasi am Selbstmordversuch von Sora Schuld zu sein, ohne dass Yushin (oder ich hab's vergessen) sich dafür je entschuldigt hat, ja sogar das Gegenteil tut und ihm beim ersten Wiedersehen auch noch eine reinhaut. WTF?

    Geändert von Panthera (17.05.2020 um 04:53 Uhr)

  7. #57
    Mitglied Avatar von ElSche
    Registriert seit
    09.2013
    Ort
    Niederrhein
    Beiträge
    396
    Mentioned
    9 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    In der Tat, noch ein Grund warum Tsugu auf Platz 4 des Quartetts für mich ist.

  8. #58
    Mitglied Avatar von Amalaswintha
    Registriert seit
    04.2014
    Beiträge
    1.077
    Mentioned
    9 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Mein Band kam etwas später (anscheinend Lieferchaos), hat mir aber auch wieder gut gefallen. Bin etwas überrascht, wie viel Zeit in dem Band vergeht. Er kam mir eher wie ein Intermezzo vor dem großem Knall vor, von daher bin ich auf den letzten Band gespannt.

    Auf der anderen Seite fand ich es gut, dass die Verbindung zum goldenen Vließ hergestellt wurde, bzw eigentlich zum Chrysomollos (Goldenen Widder). Ich hatte bereits vom Titel her über so eine Verbindung spekuliert. Allerdings hat die Verbindung bei mir eher Fragen aufgeworfen als Antworten geliefert.
    Im Manga sind es zwei Mädchen statt Helle (Schwester) und Phrixos (Bruder), auch die Bezeichnung 'sheep' ist im Gegensatz zu 'ram' neutral, während der griechische Name und die deutsche Bezeichnung (Goldener Widder) ihn als männlich kennzeichnen.
    Ingesamt hoffe ich da, dass die Bezüge zwischen Manga und Mythos noch klarer werden. Immerhin hat der Sturz der Helle vom Rücken des Chrysomallos im Mythos ein Meer benannt (Hellespont) und die ganze Argonautensage nach ich gezogen. Im Manga hingegen wird die Geschichte in einer Neuinterpretation nur in einem Ausschnitt nacherzählt und sonderlich verständlich fand ich die Aussage bezogen auf die restliche Handlung nicht. Vielleicht liegt das auch daran, dass ich den ganzen Mythos im Hinterkopf habe und den Ausschnitt nicht gesondert sehen kann.

    Wenn die Aussage darin bestehen soll, dass alle Asari zurückgelassen haben, da das fallende Mädchen im Mythos ihr ja ähnelt und alle bis auf sie nun in Tokyo sind, mach ich mir nur ernsthaft über ihre Zukunft sorgen, da Helle im Mythos stirbt.


    Auf jeden Fall freue ich mich auf Band 3.

    Zum Magneten: brauchen tue ich ihn nicht, hübsch finde ich ihn aber. Noch hübscher wäre er gewesen, wenn die Farbgebung des Carlsen-Logos angepasst worden wäre.
    ~ beauty lies in the eye of the beholder ~

  9. #59
    Mitglied Avatar von ElSche
    Registriert seit
    09.2013
    Ort
    Niederrhein
    Beiträge
    396
    Mentioned
    9 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Das ist ja interessant. Ich muss gestehen, ich hab gar nicht an das goldenen Vließ beim Titel gedacht, sondern an das "Stray Sheep" aus der Bibel gedacht. Dann muss man sich aber fragen, was das golden heißen soll.

    Deine Verbindung klingt definitiv logischer. Wenn auch inhaltlisch in der tat schwierig. Evtl. wird das Ganze in Band 3 deutlicher.

  10. #60
    Mitglied Avatar von Amalaswintha
    Registriert seit
    04.2014
    Beiträge
    1.077
    Mentioned
    9 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Biblisch läge meine Assoziation zwischen den Schäfchen und dem goldenen Kalb...

    Aber gemeint ist definitv der Mythos, da Chrysomallos als Halbgott nach seinem Tod ein Sternbild wurde. Allerdings wurde er der Mutter der Kinder zur Verfügung gestellt, um diese vor der neuen Frau (übrigens eine Tochter des Kadmos, mit keiner von denen ging es gut aus) ihres Vaters zu retten. Was aus der Mutter geworden ist, weiß ich nicht.

    Im Manga heißt es ja "Gott schickte..." da kann ich die biblische Assoziation verstehen, aber das entspricht nicht der eigentlichen Geschichte. Wobei bei der Übertragung antiker Texte die Kopisten im Mittelalter wohl gerne Artikel entfernt haben, um aus "dem Gott (als einem von vielen) "Gott" (den einzigen, monotheistischen) zu machen.


    Ich hoffe echt, dass der Bezug klarer wird ^^'
    ~ beauty lies in the eye of the beholder ~

  11. #61
    Mitglied Avatar von Panthera
    Registriert seit
    05.2012
    Beiträge
    3.959
    Mentioned
    52 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Blog-Einträge
    1
    Am 01.09. erscheint endlich Abschlussband 3!


  12. #62
    Mitglied Avatar von Amalaswintha
    Registriert seit
    04.2014
    Beiträge
    1.077
    Mentioned
    9 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Band 3 war befriedigend in seiner Länge und seinem Inhalt. Ich fand die einzelnen Entwicklungen der Vier glaubhaft und realistisch - der 'Ausblick' auf weitere Ereignisse ging etwas schnell, da aber der Fokus der Geschichte auf dem Gelingen eines Zusammenfindens der Freunde nach Jahren der Trennung lag, war das mMn nur richtig so.
    Zum Goldenen Widder:

    Eine richtige Verbindung im Sinne einer Parallele sehe ich weiterhin nicht, eher einen Kontrast: Während im Mythos ein Kind vom Reittier fiel und ertrank, rettet hier die Figur des Widders in seiner Funktion als Ortsmarkierung die selbsterklärte 'Außenseiterin' Sari und damit auch die ganze Gruppe.
    Beide Geschichten könnten allerdings als Vorgeschichten gelesen werden, die eine für die Argonautensage, die andere für den 'Ernst des Lebens' der Aufwachsenden.


    Der Kontrast macht The Golden Sheep um einiges fröhlicher als den Mythos.

    Die Zusatzgeschichte war ziemlich düster, auch wenn sie wohl zuversichtlich gemeint war. Kaori Ozaki hat echt ein Händchen für so etwas ^^°

    Einziger Abzug in meinen Augen: im Gegensatz zu Bänden der Zeichnerin wurde das Carlsen-Logo auf dem Buchrücken farblich nicht angepasst. Es stößt jetzt gerade gegenüber den gedeckten Farben der Bände grell auf. Sollte das bei einer späteren Auflage geändert werden, würde ich den Band vllt sogar noch mal kaufen.
    ~ beauty lies in the eye of the beholder ~

  13. #63
    Mitglied Avatar von ElSche
    Registriert seit
    09.2013
    Ort
    Niederrhein
    Beiträge
    396
    Mentioned
    9 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Ich fand es ganz ok.


    Yuushin und Sora mehr oder minder wieder Freunde - ich habs befürchtet, aber ich find es immer noch ziemlich absurd. Wenigstens wurde gezeigt, dass trotzdem noch eine gewisse Distanz zwischen Ihnen herrscht.
    Ansonsten finde ich Soras Ende ganz befriedigend. Das Ende war ziemlich safe gespielt für alle 4 würde ich sagen. Hatte da auf etwas mehr Mut der Autorin gehofft.

    Die Zusatzstory fand ich absolut beschuert von der Aussage her. So als ob sich Leute, die sich über eine Kindsmörderin aufregen furchtbare Menschen wären und die armen Kindsmörder eben überfordert waren. Ich hab ja an sich nichts gegen eine Moral ala: Wir sind nicht so schlecht wie das schlechteste was wir getan haben, aber das war doch echt krass sinnlos. Kommt evtl. auch gerade zur schlechtesten Zeit, wenn man die aktuellen Geschehnisse in Solingen sieht. Vielleicht regt mich die Story deswegen umso mehr auf.



    Alles in allem für mich also der schwächste der 3 Bände aber es ging schon in Ordnung.

    Ich würde mich sehr über mehr von ihr in der Zukunft freuen.

  14. #64
    Mitglied Avatar von Amalaswintha
    Registriert seit
    04.2014
    Beiträge
    1.077
    Mentioned
    9 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Zitat Zitat von ElSche Beitrag anzeigen
    Ich fand es ganz ok.


    Yuushin und Sora mehr oder minder wieder Freunde - ich habs befürchtet, aber ich find es immer noch ziemlich absurd. Wenigstens wurde gezeigt, dass trotzdem noch eine gewisse Distanz zwischen Ihnen herrscht.
    Ansonsten finde ich Soras Ende ganz befriedigend. Das Ende war ziemlich safe gespielt für alle 4 würde ich sagen. Hatte da auf etwas mehr Mut der Autorin gehofft.

    Die Zusatzstory fand ich absolut beschuert von der Aussage her. So als ob sich Leute, die sich über eine Kindsmörderin aufregen furchtbare Menschen wären und die armen Kindsmörder eben überfordert waren. Ich hab ja an sich nichts gegen eine Moral ala: Wir sind nicht so schlecht wie das schlechteste was wir getan haben, aber das war doch echt krass sinnlos. Kommt evtl. auch gerade zur schlechtesten Zeit, wenn man die aktuellen Geschehnisse in Solingen sieht. Vielleicht regt mich die Story deswegen umso mehr auf.

    Sora ist einfach ein harmloser Gutmensch, würde ich sagen. Kam aber auch vorher schon so rüber. Ansonsten hätte ich die Entwicklung auch strikt abgelehnt, aber es sind ja immerhin auch ein paar Monate in der Stadt vergangen, sodass er etwas Abstand gewinnen konnte.

    Ja, Mut hätte mich auch nicht gestört. Aber ich denke, es ging hier eher um den Kontrast zum Mythos. Immerhin bekommen am Ende nicht alle den Job, von dem sie seit Band1 geträumt haben ^^°

    Und die Zusatzgeschichte hab ich ja vor ner Woche gelesen.

    schon da fand ich es makaber und verstörend, dass die Seele sofort und immer wieder zu der Frau zurück wollte, egal, was ihr passierte. Ich wollte die geschichte eigentlich noch einmal lesen und mit our summer holiday vergleichen. Vor dem Hintergrund der jüngsten Ereignisse werde ich sie aber bestimmt so bald nicht wieder lesen.

    ~ beauty lies in the eye of the beholder ~

  15. #65
    Mitglied Avatar von ElSche
    Registriert seit
    09.2013
    Ort
    Niederrhein
    Beiträge
    396
    Mentioned
    9 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Zitat Zitat von Amalaswintha Beitrag anzeigen
    Immerhin bekommen am Ende nicht alle den Job, von dem sie seit Band1 geträumt haben ^^°

    Darum mochte ich Soras Ende auch ganz gern. Im Grunde war es nicht seine Passion und seine eigentliche Passion hat er im Laufe des Mangas kennen gelernt.

  16. #66
    Mitglied Avatar von Panthera
    Registriert seit
    05.2012
    Beiträge
    3.959
    Mentioned
    52 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Blog-Einträge
    1
    Mmh, dann bin ich wohl der einzige (der kommentiert), der die Zusatzgeschichte eigentlich ziemlich schön fand, obwohl die Erzählung an sich natürlich einen faden Beigeschmack hatte, keine Frage.
    Geändert von Panthera (22.09.2020 um 07:51 Uhr)

  17. #67
    Moderator Mangaforen Avatar von Alacrity
    Registriert seit
    09.2016
    Ort
    ca. Braunschweig
    Beiträge
    3.089
    Mentioned
    104 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Blog-Einträge
    14
    Band 3:

    Und damit ist die Kurzreihe auch schon wieder beendet. Der letzte Band erzählt den Abschluss im Großen und Ganzen etwas schnell und ohne viele Überraschungen, aber sehr zufriedenstellend - es bleiben keine Fragen auf.

    Mir hat auch die Kurzgeschichte sehr gut gefallen! Die Moral war für mich nicht, dass es falsch ist, Opfer von elterlicher Vernachlässigung zu betrauern. Sondern vielmehr der Instinkt von Menschen, sich (ähnlich wie beim Schauen von Reality-TV-Serien) selbst besser darstellen zu wollen und die Situation dafür zu missbrauchen im Sinne von "Na, wenigstens so schlimm bin ich nicht". Und dazu der sadistisch-schadenfreudige Trieb, auf dem rachebasierte statt präventive oder rehabilitive Justiz basiert. ("Sie sollte hingerichtet werden!") Der Wunsch des verstorbenen Kindes, ob und wie die Bestrafung ausfallen soll, wird dann ignoriert. Eben Gewaltphantasien gegen Leute, die's "verdient haben", als Ventil für eigene Aggressionen. Und da mir das selbst auch schon oft aufgefallen ist, fand ich's tatsächlich sehr gut gelöst, wie das in der Geschichte aufgegriffen wurde. Aber auch sonst fand ich sie sehr gut.


    Dann haben wir die neuen Reihen der Mangaka auch schon abgegrast - ging dann doch sehr flott~. Es wären nur noch Reihen über, die in den 90ern gestartet sind - natürlich sehr interessant, aber ich hoffe da nicht drauf, dass sie angekündigt werden. Mal schauen, wer als nächstes im Special Interest-Bereich ausgesucht wird...
    Being an entertainer means satisfying the desires of your audience. But if you're a slave to those desires, then your work is only good for its craftsmanship - fit only for a single night's consumption. In order to truly delight your audience, and have a lasting impact, you must draw out the urges that inform their desires. Being a creator means you must understand the psychology behind desire - you must BECOME desire itself.
    Gen Urobuchi - sweet pool Liner Notes

  18. #68
    Mitglied Avatar von ElSche
    Registriert seit
    09.2013
    Ort
    Niederrhein
    Beiträge
    396
    Mentioned
    9 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Zitat Zitat von Alacrity Beitrag anzeigen
    Dann haben wir die neuen Reihen der Mangaka auch schon abgegrast - ging dann doch sehr flott~. Es wären nur noch Reihen über, die in den 90ern gestartet sind - natürlich sehr interessant, aber ich hoffe da nicht drauf, dass sie angekündigt werden. Mal schauen, wer als nächstes im Special Interest-Bereich ausgesucht wird...
    Da würde ich in der Tat auch nicht drauf setzen, wobei sich die Beschreibung von "Meteor Methuselah" sehr spannend liest. Hätte gar nix dagegen, wenn Carlsen den bringen würde. Alter und anderer Verlag sprechen zwar nicht dafür, aber ich würds kaufen, versprochen!

  19. #69
    Mitglied Avatar von Panthera
    Registriert seit
    05.2012
    Beiträge
    3.959
    Mentioned
    52 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Blog-Einträge
    1
    Splashcomics-Rezension zum 3. Band:

    Fazit:
    The Golden Sheep erzählt die Geschichte der Jugendlichen weiter aber auch zu Ende und versucht möglichst lebensnah die Erfahrungen zu einem guten Ende zu führen, die sie alle auf ihre Art machen mussten. Dazu kommt eine berührende Bonusgeschichte

    https://www.splashcomics.de/php/reze...golden_sheep_3

  20. #70
    Mitglied Avatar von Ninelpienel
    Registriert seit
    04.2014
    Ort
    Zwickau
    Beiträge
    3.412
    Mentioned
    76 Post(s)
    Tagged
    1 Thread(s)
    Lieblingsanimes: Hunter x Hunter (2011) | K-On!! | One Punch Man
    Lieblingsmangas: Aku no Hana | Oyasumi Punpun | Sun-Ken Rock | Berserk | Vinland Saga
    Wünsche: Inside Mari | Aku no Hana | Rainbow | Eden PE | Homunculus PE

  21. #71
    Mitglied Avatar von ulxTIMxate
    Registriert seit
    05.2014
    Beiträge
    518
    Mentioned
    22 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    So, hab den Manga mit 2 Freundinnen im Buddy-Read jetzt auch endlich mal durchgekloppt. Band 1 hatte ich direkt gelesen, als er rauskam, aber bei dem 5-monatigen Erscheinungsrhythmus bzw. 10 Monate, bis alle 3 Bände dann auch mal draußen waren, sah ich keinen Sinn darin, die auch zum jeweiligen Erscheinungstermin zu lesen. Der Zeitraum war einfach viel zu lang. Kein Plan, was sich Carlsen dabei gedacht hat.

    Im Endeffekt ein rundes und schönes Ende, wenn auch sehr vorhersehbar. Echt schade, dass seitdem nichts mehr von der Mangaka in Deutschland erschienen ist.

    Zitat Zitat von Alacrity Beitrag anzeigen
    Band 3:

    Mir hat auch die Kurzgeschichte sehr gut gefallen! Die Moral war für mich nicht, dass es falsch ist, Opfer von elterlicher Vernachlässigung zu betrauern. Sondern vielmehr der Instinkt von Menschen, sich (ähnlich wie beim Schauen von Reality-TV-Serien) selbst besser darstellen zu wollen und die Situation dafür zu missbrauchen im Sinne von "Na, wenigstens so schlimm bin ich nicht". Und dazu der sadistisch-schadenfreudige Trieb, auf dem rachebasierte statt präventive oder rehabilitive Justiz basiert. ("Sie sollte hingerichtet werden!") Der Wunsch des verstorbenen Kindes, ob und wie die Bestrafung ausfallen soll, wird dann ignoriert. Eben Gewaltphantasien gegen Leute, die's "verdient haben", als Ventil für eigene Aggressionen. Und da mir das selbst auch schon oft aufgefallen ist, fand ich's tatsächlich sehr gut gelöst, wie das in der Geschichte aufgegriffen wurde. Aber auch sonst fand ich sie sehr gut.
    Irgendwie lässt sich diese Interpretation auch sehr gut auf Cancel Culture anwenden.

    Mir hat die Geschichte auch gefallen und mich sogar mehr berührt und zum Nachdenken angeregt als "The Golden Sheep" selbst.

  22. #72
    Moderator Carlsen Manga
    Registriert seit
    04.2000
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    12.441
    Mentioned
    100 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    @ulxTIMxate: Seit THE GOLDEN SHEEP gibt es auch in Japan leider keinen neueren Band von Kaori Ozaki, sie hat aber gerade eine neue Serie begonnen, die wir uns natürlich anschauen! Es gibt auch noch ältere Geschichten von ihr, die sind aber inhaltlich weniger im "echten Leben" unterwegs.
    Unterstützt den lokalen, stationären Einzelhandel - Buchhandlungen, Comic- & Plattenläden!

  23. #73
    Mitglied Avatar von Panthera
    Registriert seit
    05.2012
    Beiträge
    3.959
    Mentioned
    52 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Blog-Einträge
    1
    Zitat Zitat von Kai Schwarz Beitrag anzeigen
    Es gibt auch noch ältere Geschichten von ihr, die sind aber inhaltlich weniger im "echten Leben" unterwegs.
    Egal, immer her damit!

  24. #74
    Mitglied Avatar von Rodmor
    Registriert seit
    04.2017
    Ort
    Mecklenburg Vorpommern
    Beiträge
    1.294
    Mentioned
    10 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Ich sehe das wie Panthera, immer her damit !

  25. #75
    Mitglied Avatar von ElSche
    Registriert seit
    09.2013
    Ort
    Niederrhein
    Beiträge
    396
    Mentioned
    9 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Jawohl, immer her mit den älteren Sachen^^ Die Beschreibungen lesen sich zumindest echt spannend.

Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •