Seite 5 von 5 ErsteErste 12345
Ergebnis 101 bis 116 von 116

Thema: Blue Flag (Kaito)

  1. #101
    Mitglied Avatar von Alacrity
    Registriert seit
    09.2016
    Ort
    ca. Braunschweig
    Beiträge
    1.489
    Blog-Einträge
    6
    Zitat Zitat von Mia Beitrag anzeigen
    Ja das kann schon sein das zu den Erwartungen sowas mit reinspielt. (Ich meine z.b auch manche bei amazon)
    Wobei man schon sagen muss, es war ja schon nicht in allen Punkten und Stellen so klar...es war gewollt zweideutig und während andere Charaktere klarer und sicherer ihres sagten und darstellen war es halt bei Taichi so nicht der Fall. Denn etwas Eifersucht auf seinen beliebten Kumpel, nicht auf irgendwas romantisches bezogen merkt man ja genauso schon auch mit.
    Ja, diese Zweideutigkeit ist gerade das, was ich an dem Manga so toll finde. Die Geschichte ist so eingefädelt, dass es alle Charakterbeziehungen gleichermaßen wichtig sind und vertieft werden. Obwohl es romantisch nicht voran geht, habe ich nie das Gefühl, hingehalten zu werden. Eine Geschichte so zu schreiben, stelle ich mir ziemlich schwer vor.

    Zitat Zitat von Mia Beitrag anzeigen
    Ehrlich gesagt -und das meinte ich ja schon früher- befürchte ich schon dass man lieber das übliche wirklich hier am Ende einschlagen wird (+ bete weiter dass es nicht so kommt)...und wenn es nur erst mal der Fall sein sollte damit er vielleicht sich über manche Dinge besser klar wird. Aber Verlierer wird es dann je nachdem wie mans macht sicher geben, aber man könnte es natürlich schon so machen das es dann keine gäbe...aber natürlich nichts von jetzt auf gleich, weil das wäre auch nicht glaubwürdig.
    Das ist auch meine, na ja, ich will nicht 'Befürchtung' sagen, aber es wäre das offensichtliche, nicht sonderlich spannende Ende. Ich bin mir sicher, Kaito würde es hinbekommen, auch in der Variante der Konstellation einen besonderen Twist zu geben, aber es wäre halt trotzdem das Erwartete. Die Angst/Hoffnung, dass das favorisierte Pairing zustande kommt, ist aber auch ein starker Anreiz, die Reihe weiterzukaufen - wirkt besonders hier sehr effektiv auf mich. ^^ Und natürlich sollen alle glücklich werden.

    Zitat Zitat von Mia Beitrag anzeigen
    Taichi ist ja schon etwas auffallend empfindlich und schreckhaft,
    Bin ich aber auch. Deswegen mag ich den kleinen Racker so~. Leicht negative Einstellung, gerade so, dass man ein wenig Mitleid bekommt, aber nicht so viel, dass er nervt.

    Zitat Zitat von Mia Beitrag anzeigen
    Trotzdem muss ich im gesamten schon sagen, dass ich auch irgendwie das Gefühl kriege, dass der Mangaka auch gerne einen als Leser hinters Licht führen will und evtl sogar mit manchen Dingen trollt...vielleicht ja teils auch deswegen weil er selber noch nicht weiß wie er nun was wirklich weiter haben möchte.
    Schwierige Sache...
    Ah ja, das hatten wir ja in Sachen 'bait-and-switch' schon. Das Gefühl hab' ich auch - erst ein bisschen in die Richtung, dann wieder in die... Eine süße Intraktion hier, eine melancholische Erinnerung dort, eine feurige Verteidigungsrede da...
    Dass Mangaka nicht wissen, wo ihre Geschichten hingehen, hört man ja sogar öfters im Nachwort. Mir persönlich kommt das immer komisch vor. Ich könnte eine Geschichte erst veröffentlichen, wenn sie komplett fertig ist, aber na ja, ich bin ja kein Schriftsteller. Manche haben sich aber zumindest ein Ende vorgestellt, wissen nur noch nicht, wie genau sie darauf hinarbeiten - nun ja, für uns Fans zählt wohl nur das letztendliche Produkt.

    Zitat Zitat von Mia Beitrag anzeigen
    Vorallen musste ich da auch eben so mit an manche Aussagen denken die teils vorkommen, die eben so klingen als wenn sie schon zeitlich später gemacht werden könnten und er evtl. selbst da wie ein Erzähler fungiert.
    So ja z.b. gleich der Anfang wo die Rede von bester Freund oder Freundin ist etc.
    Wo man ja auch indirekt schon vielleicht mit andeutet dass man doch eben das übliche mehr plant, auch wenn die Aussage es da noch als Gedankenspiel hinstellt. Könnte natürlich zu anderen auch nochmal mehr beinflussen bei den erwartenden Gedanken.
    Oder dann solche Dinge 'hätte ich damals dies und das gewusst' oder so ähnlich, solche Stellen gabs ja auch irgendwie mal...auch beim Ende vom 2. Band klingt ja wieder mit so in die Richtung. Sowas klingt dann auch immer sehr dramatisch auf so so manches mögliches bezogen.
    Ich mag ja, wie der liebenswerte, aber doch recht schwerfällige Taichi (mir fällt direkt wieder das Gespräch aus Band 1 ein - "Wie würdest du Touma begrüßen?" "Na, ganz einfach! 'Hey...' ...Was weiß ich denn!?" in den Erzählungen wie ein weiser Philosoph klingt. Ob da noch eine Menge Charakterentwicklung auf uns zukommt? Oder vielleicht ist er ein sehr guter Schreiber und nur, wenn er in Gsprächen spontan sein muss, geht's den Bach runter. Kann ich auch verstehen.

    Zitat Zitat von Mia Beitrag anzeigen

    Taichi scheint mir ja am Ohr besonders epfindlich zu sein, da hätte sie ja auch was das sie mal irgendwann Touma flüstern könnte.
    (Aber gut im Moment geht sie ja eh nur von aus es lag daran dass sie halt eine Frau war das er so reagierte...)

    Ich bin auch ganz allgemein auf Touma-Masumi-Gespräche gespannt! Die zwei könnten bestimmt auch noch gute Freunde werden - im Moment haben wir ja nur Masumis semi-kryptisches "Du bist wie ich". Da kann man bestimmt noch viel Comedy und herzwärmende Momente rausholen.


    Beim Rest auch volle Zustimmung. :3
    Wir lesen jede Geschichte vor dem Hintergrund unserer eigenen Erfahrung.
    Die wundersame Mission des Harry Crane

  2. #102
    Normalerweise halte ich mich mit Kommentaren zurück und bin eher jemand, der die Beiträge anderer liest. Allerdings ist mir im 2. Band etwas aufgefallen, das (soweit ich es weiß) noch niemand hier geschrieben hat, was mir persönlich aber sehr gut gefallen hat.

    Ich finde es vom Erzählstil sehr gut, wie bereits in der Mitte der Grundstein fürs Ende gelegt wird. Das geschieht durch die Information "Thoma kann schnell laufen", ohne dass deren Vermittlung irgendwie gestellt oder unnatürlich wirkt, da dies im passenden Kontext (Sportfest, Staffellauf) passiert. Als Masumi dann später Taichis Namen ruft, nachdem sie das Auto sieht, hört Thoma das ebenfalls und beide rennen zu Taichi. Masumi schafft es nicht, Taichi rechtzeitig zu erreichen, Thoma allerdings schon, obwohl man ihn nicht kommen sieht (wenn ich mich nicht täusche) und er sogar weiter weg stand. Meiner Meinung nach ist diese Tatsache noch "glaubwürdiger" bzw. besser, eben weil vorher etabliert wurde, dass Thoma so schnell laufen kann.


    Kann natürlich auch sein, dass ich da zu viel hineininterpretiere, aber ich hatte trotzdem das Bedürfnis, auf diesen Aspekt hinzuweisen.

  3. #103
    Mitglied Avatar von Tu951
    Registriert seit
    06.2017
    Ort
    Rheinland-Pfalz
    Beiträge
    1.873
    Blog-Einträge
    1
    Der Cliffhanger von Band 2 ... =_=
    FRUITS BASKET / Kono Oto Tomare / Yakusoku no Neverland / Yona
    ~ ReLIFE; Dr. Stone; Kenka Bancho Otome; Steins;Gate; AoT ~

  4. #104
    Hatte eben auch Band 2 gelesen und muss sagen das ich den um einiges besser fande als Band1 der mir einfach nur von grund auf sehr seltsam und komisch aufgebaut vorkam. Kann natürlich auch an mir gelegen haben, so ist´s nicht.
    Ich werd den Titel wo nie so hypen wie die meisten anderen aber zumindest kann ich nun wieder sagen, das er ganz gut ist
    Die Charaktere wirken dennoch immernoch ziemlich flach, da fehlt mir irgendwie die Tiefe und der einzige der das so ein biiiiisschen rüberbringt ist Taichi, der Rest wirkt leider ziemlich oberflächlich und allgemein zu...schubladenmässig?
    Na vielleicht wird Band 3 ja noch mal nen Zacken besser.
    Das Ende vom 2. Band war schon fies und NOCH fieser fand ich dann die Info, das der 3. Band erst im Juni erscheint. Das war dann noch mal wie ein Hammer auf den Kopf xD


  5. #105
    Mitglied Avatar von Timcampy
    Registriert seit
    03.2011
    Ort
    Rheinland-Pfalz
    Beiträge
    1.744
    Funfact: Bei uns im Buchladen steht der Manga unter Boys Love ^^°

  6. #106
    Mitglied Avatar von Mia
    Registriert seit
    08.2000
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    22.251
    Blog-Einträge
    127
    Zitat Zitat von Timcampy Beitrag anzeigen
    Funfact: Bei uns im Buchladen steht der Manga unter Boys Love ^^°
    Naja, so lustig ist das ja leider nicht, aber ich muss mich anschließen, dass wurde bei meinen auch schon immer wieder gemacht...hab dann immer denen gesagt das es ja nicht stimmt und es ja verschieden Romanzen sind bzw man so nur falsche Hoffnungen schürt. Trotzdem wandert er hin und wieder wieder mit bei dem Platz hinzu...

    Ist halt das übliche Problem das ja auch selbst manche Verlage meinen schon das etwas wo es mit drin ist oder angedeutet wird, gleich dazu gehören muss...klar das sowas dann auch auf die auch nicht alles wissenden Verkäufer abfärbt.
    Geändert von Mia (13.03.2019 um 17:55 Uhr)

  7. #107
    Mitglied
    Registriert seit
    03.2013
    Beiträge
    2.421
    Cover Band 6 (JP 04.04.2019)



  8. #108
    Mitglied Avatar von Tu951
    Registriert seit
    06.2017
    Ort
    Rheinland-Pfalz
    Beiträge
    1.873
    Blog-Einträge
    1
    Sieht schön aus! Warme Atmosphäre, aber auch einsam.
    FRUITS BASKET / Kono Oto Tomare / Yakusoku no Neverland / Yona
    ~ ReLIFE; Dr. Stone; Kenka Bancho Otome; Steins;Gate; AoT ~

  9. #109
    Mitglied Avatar von Miss Morpheus
    Registriert seit
    10.2014
    Ort
    Kuhdorf in Bayern
    Beiträge
    14.950
    wundervolles Cover
    A Centaur's Life | Boys on the Run | Bread&Butter | Chi no Wadachi | Dai-3 no Gideon | Heartbroken Chocolatier | Honto Yajuu | Ibitsu | Non non Biyori | Shimauma | Tourou no Ori | Twittering Birds never Fly | Uwasa no Midori-kun!! | Watamote | Zetman



  10. #110
    Das aktuelle Cover ist wieder mal sehr gelungen, eigentlich genau wie alle vorherigen. Ich kann jetzt schon spüren, wie es sich in der Hand anfühlen wird. ^^ Die Aufmachung ist wirklich top, großes Lob an Carlsen!

    Ich habe erst vor ein paar Tagen angefangen zu lesen. Bin aus Zeitmangel noch nicht sehr weit gekommen, aber nach den ersten vier Kapiteln gefällt mir die Reihe echt richtig, richtig gut.

    Damit hatte ich eingangs gar nicht unbedingt gerechnet, weswegen ich jetzt wahrscheinlich umso positiver überrascht bin. Die Charaktere sind wirklich herzerwärmend süß im Umgang miteinander und vor allem schafft die Serie eine tolle Balance aus Witz und emotionalen Momenten. Ich würde mich freuen, wenn es genauso weitergeht und vielleicht sogar noch eine Schippe draufgelegt wird.
    Manga-Wünsche: Uchuu Kyoudai, Chihayafuru, Warui Koto Shitai Series, Historie, King of Eden,
    Koujitsusei no Tobira, Mushishi, 3-gatsu no Lion, Blue Sky Complex, Rainbow, MPD Psycho, Dogs,
    Ashita wa Docchi da, Sakamichi no Apollon, Needless, Immortal Rain, Kingdom, Flat, 7 Seeds,
    Udon no Kuni no Kiniro Kemari, Gakuen Babysitters, Kachou Fuugetsu

    MyAnimeList ~ MyMangaList

  11. #111
    Habe mir gestern beide Bände gekauft nachdem er mir von zwei Leuten wärmstens empfohlen wurde („Der Hamster“ hat die Kaufentscheidung besiegelt XD).
    Gibt es einen Grund warum Band 2 im Gegensatz zu Band 1 keine Lesefalte hat?

  12. #112
    Mitglied Avatar von Tu951
    Registriert seit
    06.2017
    Ort
    Rheinland-Pfalz
    Beiträge
    1.873
    Blog-Einträge
    1
    Band 3 war echt super! Es wird immer tiefgründiger und ... die Zeichnungen werden immer besser 0.0 <3

    Es war super spannend und ich freue mich schon auf Band 4!
    FRUITS BASKET / Kono Oto Tomare / Yakusoku no Neverland / Yona
    ~ ReLIFE; Dr. Stone; Kenka Bancho Otome; Steins;Gate; AoT ~

  13. #113
    Mitglied Avatar von Shima
    Registriert seit
    07.2015
    Ort
    Thüringen/Hessen
    Beiträge
    3.253
    Band 3:

    War nicht ganz so gut wie Band 1 & 2.
    Zunächst werden die Folgen des Unfalls bei dem Touma Taichi gerettet hat, und dafür mit gebrochenen Bein nicht am wichtigen Baseballspiel teilnehmen kann, sehr deprimierend dargestellt. Touma muss damit zurecht kommen nicht spielen zu können aber es ist klar das Taichi ihm wichtiger ist als alles andere und ihn scheint es auch zusätzlich zu treffen das Taichi sich grosse Vorwürfe deswegen macht.

    Taichi dagegen ist völlig am Ende mit seinen Nerven, das alle um ihn herum ihn trösten macht es für ihn eher schlimmer.

    Futaba beweist anfangs wie einfühlsam sie ist, sie erkennt das Taichi nicht alleine gelassen werden sollte und lässt sich nicht von ihm abweisen. Die Szene im Regen ist sehr melancholisch aber wirkt dafür besonders gut.

    Das spätere Gespräch zwischen Futaba und Masumi finde ich dann eher weniger glaubwürdig.
    Die Frage - angeregt durch Taichis Worte - was sie nun eigentlich für Touma und Taichi tatsächlich empfindet:
    Touma entlockt ihr Herzklopfen und Bewunderung, gleichzeitig fühlt sie sich nicht gut genug für ihn weil er ihr perfekt erscheint im Gegensatz zu ihr.
    Taichi ist jemand in den sie sich besser einfühlen kann und als Freund Spass haben kann, nur wenn sie daran denkt das er ein Junge ist ist sie verunsichert was dieses Wohlfühlen in seiner Nähe bedeutet.
    Sie kann das schwer trennen von den Gefühlen die sie z.B. Masumi gegenüber empfindet.
    Masumi fragt sie dann wie es für sie wäre wenn Masumi Touma daten würde - das würde Futaba zwar traurig stimmen aber sie betrachtet Touma und Masumi durchaus als perfektes Paar.
    Als Masumi sie fragt wie es wäre wenn sie Taichi daten würde ist Futaba deutlich getroffen, recht wäre es ihr nicht.
    Jedenfalls ist Masumi der Ansicht das dies der Beweis ist das Futaba Taichi liebt.

    Jetzt sind wir an dem Punkt den ich schon beim ersten Band befürchtet hatte, die liebenswerte Futaba hat keine Ahnung was sie für wen fühlt. Sie denkt erst nach Taichis Worten darüber nach, sie lässt sich von Masumi beraten um ihre Gefühle auszuloten und die daraus gezogene Erkenntnis hat mich nicht überzeugt.

    Zum einen sehe ich romantische Liebe nicht als gute Kumpelliebe, entweder sind Gefühle da die mir sehr wohl bewusst machen das mein Gegenüber jemand ist den ich auch körperlich anziehend finde oder es sind einfach "nur" tiefe Gefühle die ich aus verschiedenen Gründen gegenüber Jemanden hegen kann.

    Zum anderen basiert die Schlussfolgerung das Touma nichts für sie ist darauf weil er zu "gut" für sie ist.

    Und um den Ganzen die Krone aufzusetzen vergleicht sie die Gefühle für Masumi mit denen die sie für Taichi hat.

    Ich staune das Masumi da ruhig bleiben konnte, jedenfalls ist Futaba jemand der erst mal lernen muss was Liebe tatsächlich bedeutet, momentan erweckt sie eher das Gefühl das sie Taichi mag weil sie sich selbst ihn ihn wiedererkennt.

    Geändert von Shima (30.05.2019 um 18:46 Uhr)

    "Eat and sleep under my roof, and create erotic paintings for me."
    Yoon Seungho - "Painter of the Night" (Manhwa by Byeonduck)

  14. #114
    Mitglied Avatar von Alacrity
    Registriert seit
    09.2016
    Ort
    ca. Braunschweig
    Beiträge
    1.489
    Blog-Einträge
    6
    Ich hatte mich schon gefragt, warum ich den Tab mit diesem Thread noch offen hatte - huch, noch gar nichts dazu geschrieben!


    Ich denke, wie sehr einem der Band gefällt, hängt stark davon ab, wie man persönlich Liebe definiert und bei welchem Charakter diesmal die Sympathien liegen - besonders in der Szene. Aber erstmal chronologisch:

    Während der Regenszene war ich z.B. auf Futabas Seite - Taichis Ultiamtum, dass sie ihn im Regen stehen lassen soll, weil einem nicht zwei Menschen gleich wichtig sein können in Mann-Frau-Beziehungen, war falsch. Thoma braucht auch Trost, aber in dem Moment ging es Taichi sehr viel mieser als Thoma - deswegen würde ich Futabas Entscheidung, in dem Moment bei ihm zu bleiben, af jeden Fall unterstützen, egal, ob da Gefühle im Spiel sind oder nicht. Und ich denke, es wird auch dargestellt, dass ihre Entscheidung richtig oder zumindest nicht falsch war. Es kommt halt auf den Kontext an - man muss sich nicht einmal im Leben für eine Person entscheiden und darf dann nicht in wichtigen Momenten für seine Freunde da sein. Meine Güte - übertreiben wir mal: Man stelle sich vor, ein Freund schreibt, er wolle sich umbringen - sagt man dann:"Sorry, mein fester Freund hat seinen Mathetest verhauen - ich muss jetzt für ihn da sein" Übertrieben, aber: So eindeutig wie Taichi das formuliert, ist das bei Weitem nicht.
    Taichi fand ich in dem Moment schon leicht unsympathisch, aber das sollte, glaube ich, auch so rüberkommen. Menschen, die in einer Krise sind, sagen oft mal gemeine Sachen, um Leute von sich wegzudrücken.

    Und mir hat auch gefallen, wie parallel die jeweiligen Geschichten erzählt werden. Taichi hat im Band Futaba als auch Thoma an der Hand gehalten - beide Male in einem eigentlich nicht romantischen,, aber auch nicht vollständig platonischem Kontext.

    Und dann kommt die Szene. Ich stehe da ein bisschen im Konflikt: Ich denke, der Zweck der Szene sollte wohl sein, den Unterschied zwischen Verknallt- (für Thoma) und Verliebtsein (für Taichi) aufzuzeigen. Das ist schon wichtig und kommt viel zu selten vor, aber die Umsetzung war dann schon ein bisschen... suboptimal. Ein bisschen verständlich ist es schon, weil Futaba keine große Rednerin ist, deswegen kommt einem so einiges im Dialog komisch vor, aber die Argumente humpeln schon ein wenig.
    Besonders, dass Futaba zuerst meint, dass sie bei Taichi ähnliche Gefühle hat wie bei Masumi.
    Auch die Begründung, warum ihre Gefühle zu Thoma keine echte Liebe sind. Ich denke, gemeint ist wohl, dass sie eher etwas wie eine Schwärmerei empfindet, wie für einen Popstar oder so. Das Begehren des Unerreichbaren, das seinen Reiz verliert, wenn es erreichbar wird; so in etwa. Aber das muss man halt selber schätzen und steht nicht im Text - ist auch wohl eher Interpretation als Deutung.
    Dann kommt die Seite mit Taichi - und das ist die wirklich komplizierte Sache. Die Frage, wie man Liebe von sehr starker Freundschaft unterscheidet, wird besonders spannend, wenn sexuelles Verlangen keine Rolle spielt - wie bei asexuellen Leuten, die trotzdem in einer Beziehung sind. Ich denke, wenn ich den Unterschied da beschreiben sollte, würde ich auch nur "ähhh..." sagen können. Ob das auf Futaba zutrifft? Keine Ahnung - sicher ist, dass hier noch Klärungsbedarf herrscht - ich erwarte noch so einige selbstreflektierende Monologe.

    Ich hatte also auch meine Probleme mit der Szene, aber ich bin zuversichtlich, dass das zumindest zu einem großen Teil auf Futabas fehlender Eloquenz beruht und nicht auf erzählersicher Schwäche.


    Alles in allem aber ein toller Band, der wieder zum Nachdenken anregt - im Großen und Ganzen weiter so~
    Wir lesen jede Geschichte vor dem Hintergrund unserer eigenen Erfahrung.
    Die wundersame Mission des Harry Crane

  15. #115
    Moderator Carlsen Manga
    Registriert seit
    04.2000
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    10.563
    Im Paperback-Podcast wurden BLUE FLAG 1 und 2 besprochen (geht los ab 1:15:00).
    Wer mal reinlauschen mag: https://paperbackpodcast.podcaster.d...#t=1:19:57.093
    Unterstützt den lokalen, stationären Einzelhandel - Buchhandlungen, Comic- & Plattenläden!

  16. #116
    Mitglied Avatar von Alacrity
    Registriert seit
    09.2016
    Ort
    ca. Braunschweig
    Beiträge
    1.489
    Blog-Einträge
    6
    Zitat Zitat von Kai Schwarz Beitrag anzeigen
    Im Paperback-Podcast wurden BLUE FLAG 1 und 2 besprochen (geht los ab 1:15:00).
    Wer mal reinlauschen mag: https://paperbackpodcast.podcaster.d...#t=1:19:57.093
    Hach, 'special interest'. Endlich jemand, der die gleiche Wortwahl wie ich hat - der Typ war mir sofort sympathisch.
    Wir lesen jede Geschichte vor dem Hintergrund unserer eigenen Erfahrung.
    Die wundersame Mission des Harry Crane

Seite 5 von 5 ErsteErste 12345

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •