User Tag List

Seite 75 von 75 ErsteErste ... 256566676869707172737475
Ergebnis 1.851 bis 1.861 von 1861

Thema: Unglaublich aber wahr

  1. #1851
    Mitglied Avatar von Etzerdla
    Registriert seit
    02.2016
    Ort
    Höchstadt a. d. Aisch
    Beiträge
    1.610
    Mentioned
    2 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Hier mal ein paar Freundschaftsbanderolen
    In dem Banderolenstil kann ich mir auch was geairbrushdes vorstellen
    Einmal im Kreis herum. Also wieder im Mandala bzw. Repeaterstil


  2. #1852
    Mitglied Avatar von Etzerdla
    Registriert seit
    02.2016
    Ort
    Höchstadt a. d. Aisch
    Beiträge
    1.610
    Mentioned
    2 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Ideen...
    Soderla ein Fahrrad aus lauter kleinen Fahrrädern mit der Schablone ging das ganz fix



    Und ein Comic



    Juchu! Ich hab in meinem Geldbeutel die verschollene Visitenkarten von dem Illustrator und Comiczeichner von der Comicmesse gefunden! Konnt mich gar nimmer erinnern, eine bekommen und sie da reingesteckt zu haben... und die zweite lag in der Küche am Boden. Die hab ich gefunden, wie mir vorhin was runtergefallen ist. Unsere tägliche Schnitzeljagd gib uns heute

    Soderla musste unbedingt die Pferdeschablone ausprobieren. Ein bisserl schwarz und blau und schon isses fertig.



    Erinnert mich an Fury oder den schwarzen Hengst

  3. #1853
    Mitglied Avatar von Etzerdla
    Registriert seit
    02.2016
    Ort
    Höchstadt a. d. Aisch
    Beiträge
    1.610
    Mentioned
    2 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    TOM-Schwierigkeiten...
    Die Theory of Mind geht mir ab. In stressigen Situationen ist es am schlimmsten. Und da weiss ich mir dann ned zu helfen. Das ist bei meinem Autismus halt so. Is mir diese Woche wieder passiert. Unser Pflegedienst hat nach zwei Wochen Urlaub auch diese Woche abgesagt. Und da war ich heillos überfordert damit. Auch weil die Dame am Telefon keinen Termin genannt hat, wann und ob es überhaupt weitergehen tut. Und so verstand ich, dass wir jetzt niemanden mehr haben und alles eingestellt werden tut.

    Meine Verzweiflung hab ich am Telefon auch laut geäussert: Was soll ich denn jetzt tun? Sagns mir doch bitte, was soll ich denn jetzt tun? Auch die Bitte nach einer anderen Lösung blieb unerhört. "Ich kann Ihnen da ned helfen." und aufgelegt.

    Also kreiselte ich und mein Hirn wie ein kleiner Derwisch umeinand. Ich muss dann was tun, um wieder handlungsfähig zu werden. Also beschloss ich zur Institutsambulanz zu gehen. Weil ich ein Problem, eine Krise hab, das ich ned allein lösen kann. Die hatten aber schon einen Notfall, also bin ich wieder gegangen.

    Ich bin dann das notwendigste einkaufen gegangen und hatte Glück, weil im Supermarkt war es sehr ruhig. Und so ging das einigermassen. Ausgeweint hab ich mich dann bei der Wurstverkäuferin. Die meinte dann: "Lass Dich ned unterkriegen."
    Ich hab zu ihr gesagt:"Du bist der erste freundliche Mensch, der mir heut begegnet ist."

    Weissd in so einer Situation muss ich mich irgendwie ausreden. Und da wär es gut, wenn ich das bei einem Menschen könnt, der neutral ist und einen neutralen Blick auf die Sache werfen kann.

    Das hat dann am nächsten Tag die Dame vom sozialpsychiatrischen Dienst gemacht. Weil ich immer noch sehr aufgeregt war. Ich wär nicht in der Lage gewesen, das selber zu klären. Und dann hat sie dort angerufen und jetzt kommt wieder jemand die nächste Woche. Und wenn dann wieder eine Absage kommen sollte, dann soll ich ihr Bescheid geben und dann beschwert sie sich für mich. Weil ich sowas nicht kann, in Dingen, die mich selber betreffen.

    Sie hat mir dann von der persönlichen Assistenz erzählt. Da wird sie mir beim Beantragen helfen. Die ist auch für sowas da. Solang ich keine hab, kann ich mich bei solchen Problemen an sie wenden.

    Ich find das dann spannend wie einfach das bei ihr aussieht. Sie ruft einfach da an und der gordische Knoten löst sich in Luft auf. Das sieht bei ihr so einfach und leicht aus. Sie hat nämlich jetzt zwei Termine für uns bekommen. Wieder was zum Festhalten in dieser unsicheren Welt.

    Ich hoff, dass ich mir hi und da auch was bei ihr abschauen kann. Dass ich mir auch mal selber in einer ähnlichen Lage helfen kann. Wenigstens will ich es probieren. Kann halt sein, dass ich es dabei versehentlich noch schlimmer mach. Weil mir dazu die sozialen Fähigkeiten fehlen tun.

    Soderlein ein Comic.


  4. #1854
    Mitglied Avatar von Etzerdla
    Registriert seit
    02.2016
    Ort
    Höchstadt a. d. Aisch
    Beiträge
    1.610
    Mentioned
    2 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Grad mal gegoogelt oder wikipediat was Kommunikationswissenschaften sind, weil einige Leut auf der Comicmesse das ja studiert hamm. Medienwissenschaften geht in dieselbe Richtung. Also es geht um Demokratie. Und dann wohl auch um Chancengleichheit, um Aufklärung und Erklärung. Denn wenn Du eine soziale Präsenz z.B. bei Instagram oder Facebook oder bei toonsup, im Comicforum oder /und eine Homepage hast dann teilst Du Dich ja auch der Welt mit. Und tauscht Dich aus. Und so kannst Du auch Vorurteile abbauen. Weil Du aus Deiner Sicht wie andere Menschen in Biographien Deine Welt und Deine Weltsicht erklären kannst. Und so entsteht hoffentlich mehr Verständnis in der Welt

    Aussderdem nutzen viele diese Internetpräsenzen auch beruflich. Um ihr Portfolio vorzustellen und damit Kunden an Land zu ziehen. Ich hab keine Ahnung wie das funktioniert. Gibt es dann so eine Art Talentscouts, die nach bestimmten Dingen das Internet durchforsten? Weil ich kenn das halt noch so, dass Du Dich bei einer Firma bewerben musst. Und nicht, dass er sich um Dich bemühen tut. Dann wird er auch zu einer Art Sponsor und Talentförderer. Die eine Illustratorin hat ja gemeint, dass ein Kunde ihre Werke sah und genau diesen Stil möchte.

    Also zeigt eine Internetpräsenz auch Deinen persönlichen Stil. Und somit Deine Identität und wird auch zum Teil derselben. Faszinierend!

    Ich hab eine Bekannte, die ein Buch geschrieben hat und nun einen Verlag sucht. Und ich finde es spannend, wie sie das machen tut. Selfpublishing möchte sie nicht machen, weil sie da auch die Vermarktung selber machen muss. Worauf bei mir die Frage aufpoppte, hast Du eine Internetpräsenz, wo Du Kostproben aus Deinem Portfolio zeigst? Eine Art Trailer, um auf Dich aufmerksam zu machen und um von eventuellen Talentscouts gefunden zu werden. Auf die Du auch verweisen kannst? So ne Art virtuelle Visitenkarte?

    Bin mal gespannt, ob sie bei social media vertreten ist. Ich glaub, dass Du heutzutage um das social marketing gar nimmer rumkommen tust. Vielleicht täusch ich mich auch ;-)
    Und wie ist das bei älteren Menschen? Wie haben Menschen ohne Internet ihr Portfolio offenbart? Mit Mundpropaganda? Weil sie gute Arbeit gemacht haben? Hat sich das dann einfach rumgesprochen? Funktioniert das heute auch noch? Oder hat es sich online verlagert? Suchst Du noch oder lässt Du Dich auch finden? Oder möchtest Du das gar nicht?

    Auch die Arbeit an einer sozialen Internetpräsenz gibt Dir Selbstwertgefühl. Und wenn Du positives und konstruktives Feedback bekommst, dann wirst Du ja schon "gesponsert"

  5. #1855
    Mitglied Avatar von Etzerdla
    Registriert seit
    02.2016
    Ort
    Höchstadt a. d. Aisch
    Beiträge
    1.610
    Mentioned
    2 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Update
    Die Romanschreiberin will erst einen Verlag finden und sich dann in den sozialen Medien präsentieren. Auch aus rechtlichen Gründen. Da will sie auf Nummer sicher gehen. Dabei kann ihr dann ihr Bruder helfen, meint sie.

    Soderla gestern gab es beim Triathlon Kurzdistanz in der Mixed-Staffel bei den Damen einen lustigen freudschen Versprecher
    Sein Hirn konnte sich zwischen Führender und Verfolgerin nicht entscheiden und generierte so den Crossover die Verführende ;-)

    Hab jetzt mal auf meiner Liste stehen ins Comicmuseum zu gehen. Momentan schauts sogar so aus, als würd ich ned allein hingehen. Das wär mal was neues

    Vom Verein hab ich Rückmeldung und einen Termin im Juli bekommen. Gut Ding will Weile haben. Prozesse dauern ihre Zeit. Mal sehen, ob und was dabei herauskommen tut. Wenn beide Seiten was dabei lernen, würd mir das ja schon genügen.

    Meine Schwester verzweifelt grad am Limomenschen. Von den drei Kästen die wir möchten , hat er keinen einzigen dabei. Mei Schwester lacht:"Warum kummd er denn dann? Wenn er nix dabei hat?"
    In 40 Minuten will er wieder kommen. Gut Ding will Weile haben ;-)

    Gestern hab ich mich mit einer lieben Bekannten zum Eis essen getroffen und ihr von meinem Fahrradprojektle erzählt. Sie hat gemeint, das ich ein Vintage Fahrrad haben tu.
    Und daraus ist dann die Idee zum folgenden Comic entstanden. Viel Spass damit! Und ein schönes Wochenende!


  6. #1856
    Mitglied Avatar von Etzerdla
    Registriert seit
    02.2016
    Ort
    Höchstadt a. d. Aisch
    Beiträge
    1.610
    Mentioned
    2 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Soderla grad die Dinoschablonen von Malino ausprobiert. Die gibt es als Set aus Karton. Weil ich die einem Bekannten zeigen wollte, der Kinder hat. Ob die was für sie wären.





    Ich spiel dabei etwas mit Farbverläufein Das macht ultra Spass!

    Dann freu ich mich auf die Tour de France mit dem offiziellen Programm, das ich im Zeitschriftenladen als letztes Exemplar ergattert hab. Da steht sowohl was über die Fahrer, die Teams und die Etappen. Lauter Gschichtli. Und auch die Damen-Tour-de-France mit den Fahrerinnen und Teams ist darin enthalten. Die für Damen geht noch nicht über drei Wochen, weil das auch mit dem Frauenrennplan nicht kompatibel ist. Aber da wollen sie mal hin. Dass der Frauensport genauso respektiert und ernst genommen wird und genauso attraktiv wird. Damit es dann spannender wird und die Leistungsdichte entsprechend nachkommen kann mit der entsprechenden Sponsoren- und Talent- und Medienberichterstattung. Also durch Imagekampagnen. Social media halt.

    Dabei bin ich auf das Buch von Guillaume Martin "Die Gesellschaft des Pelotons" aufmerksam geworden. Das werd ich mir mal zur Gemüte führen. Da geht es um die Philosophie des Einzelnen in der Gruppe. Das kann ich auch gebrauchen. Wie kann ich Teil eines Kollektivs, also eines Teams, einer sozialen Gemeinschaft sein, ohne eigene Ziele aufzugeben? Das dürfte mir auch im häuslichen und pflegerischen Umfeld helfen. Hoff ich zumindestens. Mal sehen welche neuen Tricks ich da noch von den Profis lernen kann

  7. #1857
    Mitglied Avatar von Etzerdla
    Registriert seit
    02.2016
    Ort
    Höchstadt a. d. Aisch
    Beiträge
    1.610
    Mentioned
    2 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Den Comic zum Freudschen Versprecher (Crossover) hab ich einfach mal an die Pressestelle der ARD geschickt, mit der Bitte ihn doch an den Kommentator von gestern weiterzuleiten. Habe soeben die folgende Antwort erhalten Freu!
    "vielen Dank für Ihre Nachricht. Ich habe Ihren Comic an die Kolleginnen und Kollegen der Sportschau weitergegeben.
    Freundliche Grüße und Ihnen auch ein schönes Wochenende!"

    Hier ist er auch für Euch Viel Spass!


    Geändert von Etzerdla (24.06.2022 um 10:27 Uhr)

  8. #1858
    Mitglied Avatar von Etzerdla
    Registriert seit
    02.2016
    Ort
    Höchstadt a. d. Aisch
    Beiträge
    1.610
    Mentioned
    2 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Holpriger Start
    Soderla hab gestern mein "Vintage-Fahrrädla" abgeholt. Das eingebaute Schloss funktioniert sogar noch. Also hab ich das sparen können. Einen blauen KED-Helm nenn ich seit gestern mein eigen. Der Helm hat soviel gekostet wie die Reanimation meines Victoria Klapprads.

    Hier steht das Schmuckstückle und ich bin stolz wie Bolle, dass ich schon mal soweit gekommen bin.



    Der Herr im Fahrradladen hat mir auf die schnelle erklärt wo ich was einstell (das war mir scheins zu schnell), aber daheim als ich das dann machen wollte, waren mir doch noch Dinge unklar. Hm... was mach ich etz? Also etzerdla numal in den Laden, des kann ich ned. Das war schon gestern eine riesiege Überwindung für mich. Und fragen kann ich keinen. Oder doch ;-) Das Internet! Die grösste Howto-Sammelstelle der Welt!

    Also auf Youtube nach Fahrradhelm einstellen gesucht und etzerdla hab ich das auch kapiert. Bei mir dauert das oft etwas länger. Also komischerweise versteh ich manche komplexen Konstrukte ganz einfach, aber das einfachste und naheliegenste versteh ich leider ned auf Anhieb.

    Das tut dem Selbstwertgefühl gut, dass Du das Problem hast selber lösen können. With a little help from my friends open source und als Video, das ich bei Bedarf auch stoppen, wiederholen also auf meine Denke anpassen kann! Jippieeyeaye!

    Gestern wollt ich vor lauter Freud auch noch eine Runde fahren, aber ich war zu überreizt und bin dann hängengeblieben und hab es dann lieber mal gelassen. Es gibt Dinge, die kann ich nur an bestimmten Tagen. Das ist komisch, aber es ist halt so. Jetzt muss ich mich mal trauen, damit anzufangen. Ich brauch dazu immer ein bisschen länger. Ich werd wo üben, wo ned sovill Verkehr is.

    Clues Investigating Solutions in brief therapy ist jetzt doch noch gekommen. Es scheint viel beim Zoll los zu sein, weil viel bestellt wird. Jedenfalls hat mir das der Versender so erklärt. Und das Wissen darin konnte ich auch bei der Lösung des Fahrradhelmeinstellproblems anwenden. Richte Deine Aufmerksamkeit auf das , was gut klappt, auf die Anomalie , das , was Du schon anders machst (auf evolutionistisches Handeln) und Du siehst schon, dass Du selbstwirksam Richtung Selbstwert und Selbstvertrauen unterwegs bist. Also guck nicht dahin, wo Dinge noch nicht funktionieren, sondern richte den Fokus auf, das, was Du anders gemacht hast und was Dich schon etwas Deinem Ziel näher gebracht hat. Rückschläge sind ja erstmal Schritte nach vorn. Trotzdem. Du machst Dich ja auf den Weg und gerätst wieder ins Handeln, übernimmst Verantwortung und damit Deinen Anteil zur Salutogenese bzw. zur Life-Balance.

    Einen Dino hab ich heut auch noch fix zusammengesprayed



    Also wenn mer ein Ziel erreichen möchte, weil es einen reizen tut, man es gern erreichen will, dann kann mer dieses Ziel auch durch Zusammenarbeit mit anderen Menschen erreichen. So funktioniert die Wirtschaft. Du vertraust drauf, dass der Auftragnehmer das für dich in Ordnung bringt. Dabei spielt dann das Echo , das aufeinander einschwingen oder einstimmen (find ich schöner) eine entscheidende Rolle. Und es verstärkt sich. Selbstverstärkend und selbstwirksam. Das ist so eine Art Echo(lot) oder Sonarspiel. Faszinierend!

    Und irgendwie fühl ich mich gut, wenn ich so ein Hindernis ein hurdle überklettert hab. Auch wenn das bei mir recht ungelenk aussieht und seine Zeit brauchen tut. Apropos der Kletterweltcup is etz in Innsbruck. Bei mir is irgendwie immer Kletterweltcup. Wie isn des bei Euch so?

    Zu dem Thema gibt es auch heut noch einen kleinen Comic



    Siggdes die einen machen sich einen Spass draus neue Hürden und Hindernisse als Sportart zu überklettern. Ich hab scho genug davon im Alltag... Das Überklettern von Hürden gibt Endorphin, Adrenalin und Dopamin (bei Erfolg). Cool , gell. Und wenn Du merkst, Du packst das (Du näherst Dich der Lösung an), dann bist Du auch geflashed und kannst nimmer mit dem erneuten probieren aufhören. Du bist angefixt. Das macht nämlich süchtig. Dein Hirn kann nämlich dann nicht damit aufhören , auch ned unterbewusst, das Problem weiter lösen zu wollen. Weil das macht ihm Spass Und das tut gut Cool, gell?!?

    Kommentare hab ich auch wieder ein paar bekommen. Also Echos. Die dienen auch der Selbstwirksamkeit. Der Bewusstwerdung des eigenen Tuns und Könnens. Des Sichtbarmachens, wo Du in Deinem Element bist. Vielleicht bin ich ja da in meinem Element, wo Schwierigkeiten sind, weil ich immer irgendwie in Schwierigkeiten stecke... das übt auch irgendwie...

    Kommentare, Feedback und Handshakes , Echos zu meinen gestrigen Comics und Bilderflut
    "Du bist super"
    "Ja, es war schön gestern. Und deine Comics finde ich klasse "
    Zum Comic Vintage
    "Vintage, Retro - alles wieder in Mode :smile: "
    "So siehts aus, wenn wir nur lang genug warten werden wir richtig wertvoll..."
    Das bist Du schon

    "Ob ne neue Spezies weniger problematische sein würde? Ich hab da so meine Zweifel, vor allem wenn da Menschen mit dran beteiligt sind ..."
    "Deine Comics versüßen mir den Tag, herzlichen Dank!"

    "Die Airbrushmotive sind toll! Das ist ein richtiger Augenschmaus! Faszinierend."
    "Diese Airbrush-Kunstwerke lösen irgendwie bei mir einen 'Orgasmus für die Augen' aus! "

    In einem Forum versuchen wir einen gemeinsamen Treffpunkt für ein kreativtreffen zu finden. Das ist gar ned so einfach einen kleinsten gemeinsamen Nenner zu finden. Das ist ein Annäherungsprozess, der noch mehr Zeit braucht als wenn nur zwei Menschen beteiligt sind. Bin mal gespannt, ob die Lösungsfindung mit mir kompatibel ist. Die meisten sind wohl aus Nürnberg und würden gern raus aufs Land fahren. Ich dagegen brauch den Treffpunkt zentral und möglichst einfach mit mir bereits bekannten Linien erreichbar. Weil ich ja schon bis Nürnberg überreizt bin... Das ist alles gar nicht so einfach. Aber eine spannende Gruppendynamikbeobachtung. Cool!

    Habe meine Bedürfnisse (Wünsche, Notwenigkeiten) klar kommuniziert und hoffe, gehört und inkludiert zu werden, durch Festlegung eines Treffpunkts, der mir wenigstens auf halbem wege entgegekommt. Also ich bin bereit bis nach Nürnberg zu fahren. Mehr aber ned. Wobei das ja schon eine Weltreise für mich ist.
    Geändert von Etzerdla (Gestern um 11:08 Uhr)

  9. #1859
    Mitglied Avatar von Etzerdla
    Registriert seit
    02.2016
    Ort
    Höchstadt a. d. Aisch
    Beiträge
    1.610
    Mentioned
    2 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Vintage-Gschichti...
    Soderla wo mer grad beim Stichwort "Vintage" sin... und weil ich heut im Städtle eine Harley Davidson samt Besitzer gesehen hab. Ich hab ihn gefragt, ob die Maschin sei Hobby is. Ja. Und er fährt am Wochenend damit umanand. Ich hab dann wissen gwellt, ob seine Freundin auch mit ihm mitfahren tut. Ja, tut sie. Und macht sie des gern oder hats Angst um ihra Frisur? Er lachend: Mei Frisur? Ich guck irritiert, weil da is nimmer vill Haupthaar über. Nein, die Deiner Freundin. Nein, sie hat ja einen Kamm meint er lachend Da hast Du aber eine praktische Freundin. Er nickt und freut sich. Ich bedank mich für das interessante und aufschlussreiche Gspräch.

    Soderla des Sprayerbildle bassd heit optimal zum Thema.



    Im Schaufenster vom Buchladen machens Crossover Urlaubsbücher mit Krimis und Belletristik. Also neben Donna Leon prangt ein Guide von Venedig. Neben dem neuestem Kluftinger ein Allgäubuch usw. Wenns etzerdla noch ein Symlink , Wegweiser auf des nächste Reisebüro und zum Outdoorladen und Fahrradladen und Campingplatz einistelln, dann hätt mer des hiesige Crossnetworking komplett Du kannst a nu auf die hiesigen Lokale verweisen. Aber mir fällt grad kein türkischer oder griechischer Krimi ein. Gebm tuts des garantiert.

    Girona is ja auch das Radrennfahrerparadies und des vo die Triathleten. Also kannst die Sportbücher gleich daneben packen. Des gibt dann aber irgendwann a Chaos, weil Du die Symlinks nimmer auseinander dividieren kannst. Weils sehr dicht gewebt sin. Und deswegn schauts dann auf den ersten Blick sehr verhaut aus. Den gesamten Mikrokosmos der Verlinkungen erkennst Du erschd , wennsd näher hineinzoomen tust.

    Mei Mama gestern im Garten:"Schau hi! Die erschde Tomaten! Die schaut a weng verhaut aus."
    Ich:"Dann bassds ja zu uns."

    Soderla inzwischen hammer 4 Leut gsachd, hock an Helm auf, bevor Du losvintagen tuen tust. Da draus is der Comic der gute Rat No 2 entstanden. Vill Spass!



    Ach ja und ich soll da üben, wo kein Verkehr is.
    Geändert von Etzerdla (Gestern um 16:52 Uhr)

  10. #1860
    Mitglied Avatar von Etzerdla
    Registriert seit
    02.2016
    Ort
    Höchstadt a. d. Aisch
    Beiträge
    1.610
    Mentioned
    2 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    P.S. Den Sattel vom Fahrrädla habi wieder nunterstelln müssen. Da hat ein grosser Mensch eine Probefahrt gmacht. Da kummi ned auffi und a ned obi.

  11. #1861
    Mitglied Avatar von Etzerdla
    Registriert seit
    02.2016
    Ort
    Höchstadt a. d. Aisch
    Beiträge
    1.610
    Mentioned
    2 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Spielereien ...
    Ich lieb ja Wortspiele ;-) Hier is widder aans.
    Hulst a Dordn? (Holst Du eine Torte)
    Kumd drauf o, was dordn ham. (Kommt drauf an, was sie dort (en) haben tun)

    Soderla zwaa lustige Klecksgiraffen



    Zum Crossover gab's den Kommentar...
    "süße Kreuzung"
    "Sehr verführerisch :giggle: "

    Die Kreativtreffannäherung dividiert sich zur Zeit etwas auseinander. Weil die einen Innenraumvorschläge gemacht haben und die Anfangsidee ein Kreativpicknick war. Und jetzt ist die Picknickideengeberin etwas irritiert, weil sie sich übergangen fühlt. Sie ist dann raus.

    Der Raum is nur mit weiterer U-Bahnfahrerei und Umsteigen zu einem Bus erreichbar. Mir persönlich zuviel Gefahrerei und Umgesteige. Wobei sich aber jemand angeboten hat, ab Bahnhof begleitend zur Seite zu stehen. Immerhin.
    Für ein Picknicken am Boden bin ich zu alt und mit der chronischen Schmerzerkrankung komm ich dann auch nimmer hoch.

    Ich finde diesen Annäherungs - und Entfernungsprozess sehr spannend. Es ist ja jetzt ordentlich Dynamik drin. Ich bin jetzt gespannt, was passiert und halt mich da mal raus. Ob jetzt was zustande kommt, oder ob es sich in Luft auflösen tut.

    Das hab ich ja auch schon mal erlebt, dass wir mit einem gemeinsamen Ziel und Idee gestartet sind, die dann aber je weiter die Gruppe zusammengearbeitet hat, sich durch die Gruppendynamik immer weiter von mir wegentwickelt hat. Da bin ich dann auch ausgestiegen, weil es mit mir nimmer kompatibel war. Es ist also gar nicht so einfach, sich bei einem gemeinsamen Ziel auf ein gemeinsames Vorgehen zu einigen. Auch wenn Du Zugeständnisse machst um zu einem möglichen Kompromiss zu kommen.

    Bei meiner Schwester ist es so, dass ich mich da immer an ihr orientieren muss. Sonst wird das nix. Dabei bleib ich dann schon des öfteren auf der Strecke, weil ich schon da über meine Grenzen gehen muss.

    Mir ist erst jetzt bewusst geworden, dass ich ja mit den neuen Stiften herumspiele... Meine Mama hat mich drauf gebracht.
    Sie:"Gell, mit die neuen Stift hast widder was neus zum Spielen?"
    Experimentieren ist spielen

Seite 75 von 75 ErsteErste ... 256566676869707172737475

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Das Splash-Netzwerk: [email protected] - Splashbooks - Splashcomics - Splashgames
Unsere Kooperationspartner: Carlsen Comics - Sammlerecke - Kazé - Chinabooks - Salleck Publications - Mosaik - Splitter - Cross Cult - Paninicomics - Die Neunte
Frankfurter Buchmesse - Comicsalon Erlangen
Lustige Taschenbücher