User Tag List

Seite 4 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 76 bis 100 von 104

Thema: Rasselbande GA ?

  1. #76
    Mitglied Avatar von brilli
    Registriert seit
    10.2016
    Beiträge
    258
    Mentioned
    14 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Wo wir gerade bei Gesamtausgaben sind: gibt es irgendwo den Wunsch nach einer GA von Schwarzbart? Bei Feest sind ja nur neun Alben erschienen, es gab aber 26 (oder 28?).

  2. #77
    Mitglied Avatar von OK Boomer
    Registriert seit
    10.2013
    Beiträge
    5.822
    Mentioned
    83 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Schwarzbart ist was für All, Kult oder Riedl.

  3. #78
    Mitglied Avatar von brilli
    Registriert seit
    10.2016
    Beiträge
    258
    Mentioned
    14 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Äh – ja? Warum?

  4. #79
    Mitglied Avatar von OK Boomer
    Registriert seit
    10.2013
    Beiträge
    5.822
    Mentioned
    83 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Weil aktuell nur diese drei Verlage sich trauen, Gesamtausgaben von umfangreichen alten Comics zu veröffentlichen (Schwarzbart umfasst 26 Bände https://www.bedetheque.com/serie-106...re__10000.html), die nicht zu den größten Klassikern zählen.

    Salleck ist bei sowas längst raus.

  5. #80
    Mitglied Avatar von brilli
    Registriert seit
    10.2016
    Beiträge
    258
    Mentioned
    14 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Das ist natürlich einzusehen. Wenn man befürchten muss, selbst Kleinauflagen von 1500 Expl. nicht abzusetzen, dann kann man das schlecht über 26 Bände durchziehen. Ich werde dann mit meinen vorhandenen neun Bänden leben müssen.

  6. #81
    Mitglied Avatar von OK Boomer
    Registriert seit
    10.2013
    Beiträge
    5.822
    Mentioned
    83 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Ich habe vorhin in einem älteren Thread gelesen, dass die Erben von Marcel Remacle keine Schwarzbart GA wollen. Diese Angabe ist ohne Gewähr.

  7. #82
    Mitglied Avatar von Örtliche Bücherei
    Registriert seit
    01.2021
    Ort
    Helvetien
    Beiträge
    1.038
    Mentioned
    48 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Von Bastei besitze ich ganze 22 Comics von Schwarzbart der Pirat. (Dies bedeutet, dass 4 Alben fehlen. Irgendwie enttäuschend.)

    Der Comic ist meiner Meinung nach überdurchschnittlich schlecht gealtert. Manche Witze sind sicherlich zeitlos, jedoch hier haben sie einen sehr laaaangen Bart.

    Dennoch, ganz klar, eine Neuauflage würde auch ich zutun. Dieser Comic hatte mich in Jugendtagen gut unterhalten - und hätte eine schmucke Neuauflage verdient.


    Dafür!

  8. #83
    Mitglied Avatar von OK Boomer
    Registriert seit
    10.2013
    Beiträge
    5.822
    Mentioned
    83 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Zurück zur Rasselbande GA.

    Frage an Eckart: Ist Band 1 der GA übersetzt, wird er bei Salleck kommen?

  9. #84
    Mitglied Avatar von Mick Baxter
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    Kreiswehrersatzamt
    Beiträge
    17.248
    Mentioned
    34 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Blog-Einträge
    1
    Zitat Zitat von Stefan Beitrag anzeigen
    Es ist ja wohl klar, dass eine solche Ausgabe ausschließlich für Nostalgie-Kunden attraktiv wäre. Für die müssten es schon die alten Texte mit allem Rassismus und Sexismus sein. Da gehört ein einordnendes Vorwort dazu, und dann kann man das machen, eine historisch-kritische Ausgabe sozusagen. Eine Auflagenhöhe von 1500 Exemplaren wäre allerdings mit Sicherheit zu optimistisch.
    Die meisten Klischees sind allerdings kein Rassismus, sondern oft sehr nahe an der Wahrheit:
    https://www.stuttgarter-nachrichten....ccaca64bd.html
    Das ICOM-Heft zum Gratis Comic Tag 2012 jetzt herunterladen (7,3 MB)!

  10. #85
    Mitglied Avatar von HerrHase
    Registriert seit
    08.2003
    Beiträge
    2.852
    Mentioned
    31 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Blog-Einträge
    1
    Zitat Zitat von Mick Baxter Beitrag anzeigen
    Die meisten Klischees sind allerdings kein Rassismus, sondern oft sehr nahe an der Wahrheit:
    https://www.stuttgarter-nachrichten....ccaca64bd.html
    Also, entweder hast du den Artikel nicht bis zum Ende gelesen oder (absichtlich) falsch verstanden. Da steht doch ganz klar:
    Dass Asiaten das R überhaupt nicht aussprechen können, ist also ein Mythos. Bis es ihnen fehlerfrei über die Lippen geht, müssen sie es aber sehr oft üben – ähnlich wie die Deutschen das englische Th häufig wiederholen müssen, bis sie es richtig aussprechen.
    Eigentlich selbstverständlich, dass Fremdsprachler einen Laut, der in ihrer Muttersprache nicht vorkommt, erstmal nicht aussprechen können. Das hat aber überhaupt nichts mit genetischer Veranlagung o.s. zu tun. Ich war im Laufe meines Lebens mit mehreren Menschen aus verschiedenen asiatischen Herkunftsländern befreundet und mit dem R hatte niemand von denen Probleme. Nicht ansatzweise so wie die allermeisten Deutschen mit dem Th. Bspw. tun sich auch Deutsche, die anfangen, Niederländisch zu lernen, meist sehr schwer mit dem harten g, obwohl das ja der gleiche Laut ist wie beim deutschen ch nach a oder o.

  11. #86
    Mitglied Avatar von Mick Baxter
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    Kreiswehrersatzamt
    Beiträge
    17.248
    Mentioned
    34 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Blog-Einträge
    1
    Und warum sollten in Comics nur noch Japaner und Chinesen vorkommen, die jahrelang geübt haben, L und R korrekt auszusprechen? Die meisten haben es nicht.
    Das ICOM-Heft zum Gratis Comic Tag 2012 jetzt herunterladen (7,3 MB)!

  12. #87
    Mitglied Avatar von HerrHase
    Registriert seit
    08.2003
    Beiträge
    2.852
    Mentioned
    31 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Blog-Einträge
    1
    Zitat Zitat von Mick Baxter Beitrag anzeigen
    Und warum sollten in Comics nur noch Japaner und Chinesen vorkommen, die jahrelang geübt haben, L und R korrekt auszusprechen? Die meisten haben es nicht.
    Das ist doch wirklich albern. Wie lange leben denn die beiden asiatischen Kinder aus der Rasselbande schon in Belgien? Doch bestimmt schon seit Jahren, abgesehen davon, dass Kinder sowieso schneller und besser eine Zweitsprache und vor allem deren Phonetik erlernen. Ebenso leben so gut wie alle asiatischen Figuren in klassischen Funnyserien seit vielen Jahren "im Westen" (spontan fallen mir jetzt die Schiffsköche in Pittje Pit und King und Kong ein). Also ist das natürlich rassistisch, wenn sie trotzdem alle mit diesem Sprachfehler dargestellt werden. Dass man darüber überhaupt noch diskutieren muss, finde ich ehrlich gesagt schon befremdlich.

  13. #88
    Mitglied Avatar von brilli
    Registriert seit
    10.2016
    Beiträge
    258
    Mentioned
    14 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Vielleicht ist es tatsächlich das beste, die alten Comics nicht wieder zu verlegen. Wenn ich Verleger wäre und mich solchen Diskussionen ausgesetzt sähe, hätte ich auch keine Lust mehr.

    Bei Prinz Eisenherz hat doch auch niemand Bedenken, und dort geht es weiß Gott rabiat zur Sache. Von Moral und Frauenbild ganz zu schweigen.

  14. #89
    Mitglied
    Registriert seit
    03.2003
    Beiträge
    2.877
    Mentioned
    7 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Zitat Zitat von Örtliche Bücherei Beitrag anzeigen
    Von Bastei besitze ich ganze 22 Comics von Schwarzbart der Pirat. (Dies bedeutet, dass 4 Alben fehlen. Irgendwie enttäuschend.)

    Der Comic ist meiner Meinung nach überdurchschnittlich schlecht gealtert. Manche Witze sind sicherlich zeitlos, jedoch hier haben sie einen sehr laaaangen Bart.

    Dennoch, ganz klar, eine Neuauflage würde auch ich zutun. Dieser Comic hatte mich in Jugendtagen gut unterhalten - und hätte eine schmucke Neuauflage verdient.


    Dafür!
    Mit 26 Alben käme eine Gesamtausgabe nicht hin.

    Anno 2014 habe ich für die SPRECHBLASE (Nr. 231) eine Comicographie zu Old Nick/Pirat Schwarzbart erstellt. Es gibt von dieser Serie 22 albumlange Geschichten und nicht weniger als 40 Kurzgeschichten (ca. 250 Seiten zusammen) sowie 4 Mini-recits (Seitenzahl abhängig von der Ummontierung/Vergrößerung, aber sicher zumindest 16, eher deutlich mehr). Davon sind keineswegs alle auf deutsch erschienen. Auch eine albumlange Story fehlt auf deutsch, die letzte: "La Baleine jaune", zu deutsch "Der gelbe Wal" (1990).

    Natürlich würde ich mich auch sehr über eine Gesamtausgabe freuen! Die Serie nimmt allein wegen ihrer langen Lebensdauer (1958 - 1990 in Frankreich/Belgien) eine wichtige Rolle ein in der frankobelgischen Comic-Geschichte! Bei uns lief sie von 1966 bis 1992 (Kauka, Bastei, Feest). Sie war nicht der Topseller und hat durchaus ihre Schwächen, aber auch ihre Stärken. Sonst hätte sie sich nicht so lange behaupten können.

    Wer möchte, kann dazu im "Stammtisch" einiges lesen:

    https://www.comicforum.de/showthread...t-und-Old-Nick
    Geändert von Kaschi (01.08.2022 um 23:43 Uhr)

  15. #90
    Mitglied Avatar von Örtliche Bücherei
    Registriert seit
    01.2021
    Ort
    Helvetien
    Beiträge
    1.038
    Mentioned
    48 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Komisch, jetzt verspüre ich richtig Lust die Abenteuer von Old Nick und dem Piraten Schwarzbart zu lesen.

  16. #91
    Mitglied Avatar von falkbingo
    Registriert seit
    04.2010
    Beiträge
    1.241
    Mentioned
    8 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Zitat Zitat von HerrHase Beitrag anzeigen
    Also ist das natürlich rassistisch, wenn sie trotzdem alle mit diesem Sprachfehler dargestellt werden. Dass man darüber überhaupt noch diskutieren muss, finde ich ehrlich gesagt schon befremdlich.
    Man muss darüber diskutieren, weil die Political Correctness, Gender und was weiß ich noch alles Fraktion, systematisch alles an Kultur zerstören, was in den letzten 70 Jahren in Büchern, Comics etc. erschienen ist.

  17. #92
    Mitglied Avatar von brilli
    Registriert seit
    10.2016
    Beiträge
    258
    Mentioned
    14 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Zitat Zitat von Kaschi Beitrag anzeigen
    Wer möchte, kann dazu im "Stammtisch" einiges lesen:

    https://www.comicforum.de/showthread...t-und-Old-Nick
    Danke, kannte ich nicht. Dann können wir ja dort weiterschreiben.

  18. #93
    Mitglied Avatar von brilli
    Registriert seit
    10.2016
    Beiträge
    258
    Mentioned
    14 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Zitat Zitat von falkbingo Beitrag anzeigen
    Man muss darüber diskutieren, weil die Political Correctness, Gender und was weiß ich noch alles Fraktion, systematisch alles an Kultur zerstören, was in den letzten 70 Jahren in Büchern, Comics etc. erschienen ist.
    Das wäre einen eigenen Thread wert, oder? In welcher Rubrik könnte man den starten?

  19. #94
    Mitglied Avatar von dino1
    Registriert seit
    07.2006
    Beiträge
    7.630
    Mentioned
    2 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Ich finde es ja schon fast ironisch, denn für die damalige Zeit hat Roba ja ein wahres Inklusionsfeuerwerk abgeschossen, ein Mädchen, ein Schotte, zwei Asiaten, ein Schwarzer und heute ist das rassistisch weil die Chinesen das ‚r‘ nicht aussprechen können.
    Das ist tatsächlich medium lustig bis gar nicht, aber es gibt eben durchaus Stereotypen von Leuten aller Länder, dazu gehört es eben, dass manches stimmt.

    Wo da der Rassismus ist wird ewig ein Rätsel für mich sein.

    Das Wort ‚Neger‘ habe ich übrigens nie als negativ besetzt aufgenommen oder gehört, für mich war das immer eine Person mit dunkler Hautfarbe, erst später durch viele Erwachsene wurde mir das Wort doch etwas suspekt. Deshalb habe ich auch kein Problem das Wort nicht mehr zu verwenden da es wohl überwiegend verwendet wurde und ein Problem für viele schwarze Menschen ist. As dem Grund für mich gestrichen.

    Was ich aber ablehne ist das Zensieren und Umtexten oder gar Verbot von künstlerischen Werken, seien sie noch so zweifelhaft. Denn es gibt wohl nichts auf der Welt an dem sich irgendjemand nicht doch auf den Schlips getreten fühlte.

    Zur Rasselbande an sich, die Serie ist wirklich unglaublich schlecht gealtert, aber das geht mir inzwischen mit einigen Asterixen auch so. Dass man bestimmte Kindheitserinnerungen hat Serien hat ist Fakt und wem es zusagt bitte, aber persönlich kann ich auf so Kracher wie die Biber, Gentlemen, Schwarzbart, Rasselbande und Co. durchaus verzichten. Nur Fan X und Y sehen das komplett anders. Deshalb bin ich so dankbar, dass wir eine Riesenauswahl haben.

  20. #95
    Mitglied Avatar von HerrHase
    Registriert seit
    08.2003
    Beiträge
    2.852
    Mentioned
    31 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Blog-Einträge
    1
    Zitat Zitat von falkbingo Beitrag anzeigen
    Man muss darüber diskutieren, weil die Political Correctness, Gender und was weiß ich noch alles Fraktion, systematisch alles an Kultur zerstören, was in den letzten 70 Jahren in Büchern, Comics etc. erschienen ist.
    Bitte kalt duschen gehen. Danke.

    Zitat Zitat von brilli Beitrag anzeigen
    Das wäre einen eigenen Thread wert, oder? In welcher Rubrik könnte man den starten?
    Am besten in einem Mangaforum. Anders als hier ist dort die Wahrscheinlichkeit groß, dass dann auch Menschen mitdiskutieren, die selbst schon mal mit einem echten Asiaten gesprochen haben. Hier in den Albenforen habe ich jedesmal, wenn wieder eine empörte Diskussion über Begriffe wie "Zigeuner", "Indianer" und "Neger" ausbricht, den Eindruck, dass die immer gleichen über political correctness Empörten irgendwo in der sächsischen Provinz oder auf der schwäbischen Alb leben und noch nie einen nicht Weißen gesehen haben.

    @dino1: Es geht ja nicht darum, Roba Rassismus vorzuwerfen. Der hatte mit der Konzeption dieser Serie sicher die allerbesten Absichten. Aber es können eben auch Nichtrassisten rassistische Darstellungen passieren. Bestes Beipiel ist Franquin, der in einer frühen Spirou-Geschichte einen schmierigen Händler so gezeichnet hat, dass er Jahrzehnte später selbst schockiert war, als er das Panel wieder sah. Unbewusst hatte er sich damals an antisemtischen Karikaturen orientiert, die er als Heranwachsender gesehen hatte. Er hat die Figur dann komplett neu gezeichnet, wodurch in heutigen Neuauflagen in dem Panel immer ein stilistischer Bruch zu erkennen ist.

  21. #96
    Mitglied Avatar von falkbingo
    Registriert seit
    04.2010
    Beiträge
    1.241
    Mentioned
    8 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Eins muss man Dir lassen. Du bist an Arroganz nicht zu toppen.

  22. #97
    Mitglied Avatar von brilli
    Registriert seit
    10.2016
    Beiträge
    258
    Mentioned
    14 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Zitat Zitat von HerrHase Beitrag anzeigen
    Am besten in einem Mangaforum. Anders als hier ist dort die Wahrscheinlichkeit groß, dass dann auch Menschen mitdiskutieren, die selbst schon mal mit einem echten Asiaten gesprochen haben. Hier in den Albenforen habe ich jedesmal, wenn wieder eine empörte Diskussion über Begriffe wie "Zigeuner", "Indianer" und "Neger" ausbricht, den Eindruck, dass die immer gleichen über political correctness Empörten irgendwo in der sächsischen Provinz oder auf der schwäbischen Alb leben und noch nie einen nicht Weißen gesehen haben.
    Sehe ich anders. Es geht doch eben um die Frage, ob man alte Werke bei einer Wiederveröffentlichung neu verwursteln muss (wenn es denn überhaupt geht), nur weil sie heute nicht mehr politisch korrekt sind. Das betrifft ja nicht nur Comics, sondern auch Bücher, Filme etc.


    Diskutieren wir doch hier weiter:
    https://www.comicforum.de/showthread...00#post5793000

  23. #98
    Mitglied Avatar von Örtliche Bücherei
    Registriert seit
    01.2021
    Ort
    Helvetien
    Beiträge
    1.038
    Mentioned
    48 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Gute Idee mit dem neuen Thread. Hoffen wir auf eine freundschaftliche und tolerante Diskussion.

  24. #99
    Mitglied Avatar von Örtliche Bücherei
    Registriert seit
    01.2021
    Ort
    Helvetien
    Beiträge
    1.038
    Mentioned
    48 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Zitat Zitat von HerrHase Beitrag anzeigen
    Bestes Beipiel ist Franquin, der in einer frühen Spirou-Geschichte einen schmierigen Händler so gezeichnet hat, dass er Jahrzehnte später selbst schockiert war, als er das Panel wieder sah. Unbewusst hatte er sich damals an antisemtischen Karikaturen orientiert, die er als Heranwachsender gesehen hatte. Er hat die Figur dann komplett neu gezeichnet, wodurch in heutigen Neuauflagen in dem Panel immer ein stilistischer Bruch zu erkennen ist.
    Das ist mir neu! Franquin war schockiert. Reden wir vom gleichen Mann? André Franquin???

    Falls ja, welches Album, welches Panel soll das gewesen sein? Da bin ich jetzt ehrlich und aufrichtig daran interessiert, sehr interessiert.

  25. #100
    Mitglied Avatar von HerrHase
    Registriert seit
    08.2003
    Beiträge
    2.852
    Mentioned
    31 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Blog-Einträge
    1
    Zitat Zitat von Örtliche Bücherei Beitrag anzeigen
    Das ist mir neu! Franquin war schockiert. Reden wir vom gleichen Mann? André Franquin???

    Falls ja, welches Album, welches Panel soll das gewesen sein? Da bin ich jetzt ehrlich und aufrichtig daran interessiert, sehr interessiert.
    "Spirou und die Fertighäuser", vorletzte Seite, letztes Panel (im deutschen Spezial-Album "Spirou und der Roboter" ist das auf Seite 19). Es ist ein Herrenausstatter. Die Geschichte ist von 1946, der Ausstatter ist aber deutlich in Franquins Stil der späten 1970er Jahre gezeichnet (und passt deshalb stilistisch überhaupt nicht zu dem Fantasio, dem er die Hose überreicht). Die Origianlseite, wie sie im Journal veröffentlicht wurde, ist klein auf Seite 46 abgebildet, da ist der Schneider buckelig, hat eine Riesennase und einen langen schwarzen Bart. Daneben ist auch das Franquin-Zitat zu finden:

    Ich habe mich durch die Karikaturen von Juden beeinflussen lassen, die die Deutschen während der Besatzung Belgiens verbreitet hatten. Ich bin niemals Antisemit gewesen - aber ich habe mich für diese eine Zeichnung von der Nazi-Propaganda blenden lassen. Unverzeihlich.

Seite 4 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •