User Tag List

Seite 5 von 5 ErsteErste 12345
Ergebnis 101 bis 117 von 117
  1. #101
    Mitglied Avatar von Unca $crooge
    Registriert seit
    11.2009
    Beiträge
    499
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Das kann Ehapa gerne machen, aber ob es diesen Verlag (oder den Planeten) in 26 Jahren noch geben wird? Ich halte das alles für irrealistisch. Der Verlag wird die Hefte und Bücher so zusammenstellen, daß sie sich auch verkaufen lassen und hierzulande schreit kaum einer: "Ich will 'ne Strobl-Gesamtausgabe!". Nicht mal bei Scarpa kann ich mir so etwas vorstellen. Das könnte allenfalls in die Richtung einer elitären Buchreihe ähnlich der CBC funktionieren, nur wird es dann z.B. bei Vicar richtig teuer, denn bei ihm wären ca. 50-60 Bücher in Form der CBC fällig. Bei Rota und van Horn halte ich es noch für möglich, denn da ist es nicht soviel.

  2. #102
    Mitglied Avatar von HerrHase
    Registriert seit
    08.2003
    Beiträge
    2.376
    Mentioned
    20 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Blog-Einträge
    1
    Für besonders realistisch halte ich das alles auch nicht. Die meisten genannten Künstler sind über Insider hinaus nicht allzu bekannt, Ausnahmen vielleicht Scarpa und Cavazzano. Die meisten Comicleser kennen namentlich doch nur Barks und Rosa, falls überhaupt. Vom Zeichenstil her mögen die meisten LTB-LeserInnen sicher Scarpa und Cavazzano, vielleicht auch noch De Vita, wobei sich all deren Stile über die Jahrzehnte ja auch sehr verändert haben. Die frühen Comics von Scarpa und Cavazzano wecken sicher bei vielen AltleserInnen stilistisch nostalgische Gefühle, der mittlere Cavazzano hat aber z.B. mit dem späten zeichnerisch gar nichts mehr gemein. Bei De Vita ist es noch extremer, da sind die frühen Zeichnungen einfach schlichte Murry-Imitate. Außerdem ist Cavazzanos Werk viel zu umfangreich und noch dazu nicht mal abgeschlossen. Murry, Branca, Vicar & Co. haben mMn in diesem Format gar nichts zu suchen (Barks im Grunde auch nicht, aber das ist ein anderes Thema). Murry und Strobl sind außerdem aus heutiger Sicht zu verstaubt.

    Eine realistische Chance für eine Komplettausgabe im LTB-Format würde ich deshalb von den genannten Künstlern eigentlich nur für Scarpa sehen (noch realistischer, wenn man sich auf die Geschichten beschränkt, die er auch selbst geschrieben hat, die anderen sind auch meist eh nicht so gut), vielleicht noch Carpi, der aber nicht so populär ist. Alles andere wäre eher was für die ECC, falls da irgendwann mal die Ideen ausgehen, wie man Barks und Rosa zum x-ten Mal neu verwursten kann.

  3. #103
    Mitglied Avatar von frnck1960
    Registriert seit
    11.2018
    Ort
    Dunkeldeutschland
    Beiträge
    1.418
    Mentioned
    14 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Meine Prognose ist, dass Egmont ....

    - ... die Reihe nach Barks einstellt

    - ... Don Rosa bringt (mangelhafte Lesbarkeit hat ja auch bei den "Darkwing Duck"-Bänden nicht gestört)

    - ... wechselnde Autoren bringt (1 Band Jippes, 1 Band Rota, 1 Band van Horn, ....)

    Andere komplette Autorenreihen wären schön, sind aber vollkommen unrealistisch, wenn man die Verlagspolitik der letzten 10 Jahre bedenkt.

  4. #104
    Mitglied Avatar von Cap'n Kuda
    Registriert seit
    11.2018
    Beiträge
    768
    Mentioned
    11 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Zitat Zitat von HerrHase Beitrag anzeigen
    Für besonders realistisch halte ich das alles auch nicht. Die meisten genannten Künstler sind über Insider hinaus nicht allzu bekannt, Ausnahmen vielleicht Scarpa und Cavazzano. Die meisten Comicleser kennen namentlich doch nur Barks und Rosa, falls überhaupt. Vom Zeichenstil her mögen die meisten LTB-LeserInnen sicher Scarpa und Cavazzano, vielleicht auch noch De Vita, wobei sich all deren Stile über die Jahrzehnte ja auch sehr verändert haben. Die frühen Comics von Scarpa und Cavazzano wecken sicher bei vielen AltleserInnen stilistisch nostalgische Gefühle, der mittlere Cavazzano hat aber z.B. mit dem späten zeichnerisch gar nichts mehr gemein. Bei De Vita ist es noch extremer, da sind die frühen Zeichnungen einfach schlichte Murry-Imitate. Außerdem ist Cavazzanos Werk viel zu umfangreich und noch dazu nicht mal abgeschlossen. Murry, Branca, Vicar & Co. haben mMn in diesem Format gar nichts zu suchen (Barks im Grunde auch nicht, aber das ist ein anderes Thema). Murry und Strobl sind außerdem aus heutiger Sicht zu verstaubt. Eine realistische Chance für eine Komplettausgabe im LTB-Format würde ich deshalb von den genannten Künstlern eigentlich nur für Scarpa sehen (noch realistischer, wenn man sich auf die Geschichten beschränkt, die er auch selbst geschrieben hat, die anderen sind auch meist eh nicht so gut), vielleicht noch Carpi, der aber nicht so populär ist. Alles andere wäre eher was für die ECC, falls da irgendwann mal die Ideen ausgehen, wie man Barks und Rosa zum x-ten Mal neu verwursten kann.
    Mein eigentlicher Vorschlag ging ja dahin, dass man die Leser abstimmen lassen soll, welche Künstler in die Serie kommen. Ob Murry und Strobl aus unserer Sicht verstaubt sind (ich sehe das genauso wie du), ist dann aber auch egal. In einem Punkt liegst du aber sicher falsch. Die Namen der Künstler sind sehr wahrscheinlich wesentlich mehr Leuten ein Begriff, als nur ein paar Insidern. Im Micky Maus Magazin stehen seit 1997 Nr 50 unter jeder Geschichte Autor und Zeichner und ebenso im LTB seit Nr 245 (Mär 1998) und im TGDD seit Nr 154 (Mär 1998). Also mittlerweile seit mehr als 23 Jahren. Da muss man schon arg desinteressiert die Comics lesen, um diese Namen nicht zu kennen. Und Leser, die seit den letzten 23 Jahren keine Disney Comics mehr lesen, sind trivialerweise eh nicht Teil irgendeiner Zielgruppe von Egmont.
    Zitat Zitat von Georgine Kellermann Beitrag anzeigen
    Meine Prognose ist, dass Egmont .... - ... die Reihe nach Barks einstellt - ... Don Rosa bringt (mangelhafte Lesbarkeit hat ja auch bei den "Darkwing Duck"-Bänden nicht gestört) - ... wechselnde Autoren bringt (1 Band Jippes, 1 Band Rota, 1 Band van Horn, ....) Andere komplette Autorenreihen wären schön, sind aber vollkommen unrealistisch, wenn man die Verlagspolitik der letzten 10 Jahre bedenkt.
    Meinetwegen können Sie auch Don Rosa bringen. Das würde der Reihe sicher helfen (allerdings würde ich die Rosa Bände auslassen). Nur einen einzelnen Band pro Autor fände ich allerdings regelrecht beknackt.

  5. #105
    Mitglied Avatar von frank1960
    Registriert seit
    09.2011
    Ort
    Gummizelle
    Beiträge
    11.520
    Mentioned
    28 Post(s)
    Tagged
    1 Thread(s)
    Von den hier genannten würden mich Murry, Strobl, Vicar und Carpi interessieren. Irgendwie geht's weiter.
    Ach wär Ich doch ein Junge noch wie einst
    Mit Bastei-Gruß,
    Euer Frank

    Ganz neu: Jetzt auch mit Lehning-Gruß!




    Dieser Beitrag wird sich in wenigen Sekunden selbst löschen.

  6. #106
    Mitglied Avatar von Spectaculus 1/4
    Registriert seit
    03.2017
    Ort
    Land der achteckigen Eier
    Beiträge
    2.424
    Mentioned
    8 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Blog-Einträge
    2
    Zitat Zitat von HerrHase Beitrag anzeigen
    Für besonders realistisch halte ich das alles auch nicht. Die meisten genannten Künstler sind über Insider hinaus nicht allzu bekannt, Ausnahmen vielleicht Scarpa und Cavazzano. Die meisten Comicleser kennen namentlich doch nur Barks und Rosa, falls überhaupt. Vom Zeichenstil her mögen die meisten LTB-LeserInnen sicher Scarpa und Cavazzano, vielleicht auch noch De Vita, wobei sich all deren Stile über die Jahrzehnte ja auch sehr verändert haben. Die frühen Comics von Scarpa und Cavazzano wecken sicher bei vielen AltleserInnen stilistisch nostalgische Gefühle, der mittlere Cavazzano hat aber z.B. mit dem späten zeichnerisch gar nichts mehr gemein. Bei De Vita ist es noch extremer, da sind die frühen Zeichnungen einfach schlichte Murry-Imitate.
    Ein Blick auf die Zusammensetzung der Fan-Edition könnte hier hilfreich sein:

    Romano Scarpa - sechs Storys (davon eine richtig lange, und alle von ihm selbst geschrieben)
    Giovan Battista Carpi - vier Storys
    Giorgio Cavazzano - 3 (davon allerdings zwei, die nicht durch die Wahl in die Edition gekommen sind)
    Luciano Gatto - 1 (plus mehrfache Tusche für Scarpa)
    Massimo De Vita - 1
    Flemming Andersen - 1
    Lucio Leoni / Emanuela Negrin - 1
    Alessandro Perina - 1
    Massimo Fecchi - 1
    Marco Gervasio - 1
    Carlo Limido - 1

    Ich denke, von den LTB-Künstlern sticht Scarpa aus einigen Gründen hervor. Er war selbst auch Autor (wenn auch nicht bei der Mehrzahl seiner Storys), er hat viele Figuren erfunden, die Teil der Disney-Welt geworden sind (Gitta, Kuno, Trudi, Kralle, Bruno/Maxi junior, Dolly), und wie oben gezeigt, sind seine Comics die beliebtesten aus dem LTB. Von der Bedeutung für den Disney-Kosmos generell kann man ihn nur direkt unterhalb von Barks und Gottfredson einsortieren.

  7. #107
    Mitglied Avatar von Cap'n Kuda
    Registriert seit
    11.2018
    Beiträge
    768
    Mentioned
    11 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Ich habe mal nur aus Spaß die Gesamtausgaben der folgenden Künstler innerhalb der LTB-Classics aufgeschrieben (siehe Spoiler). Ich denke nicht, dass das die sinnvollste Auswahl oder Reihenfolge ist und es ist auch nicht meine persönliche Wunschliste, es ist nur als Bsp gedacht, damit man mal sieht wie es tatsächlich laufen könnte. In 12 Jahren wäre man damit durch.

    Rosa 5
    Scarpa 48
    Murry 18
    Van Horn 5
    Vicar 36
    Branca 7
    Rota 10
    Bottaro 14
    (die Zahl gibt die Anzahl der Bände an)




    Ein paar Erläuterungen: Scarpa ist vermutlich der am stärksten gewünschte und kann nicht fehlen. Spectaculus hats ja auf den Punkt gebracht. Gleichzeitig wäre eine hochwertige Scarpa-Gesamtausgabe, wie bspw. aktuell bei Gottfredson, für viele kaum bezahlbar. Rosa würde die Reihe zu Begin bekannt machen und ordentlich pushen (und ich denke es gibt immer noch genügend viele Leser, denen die erhältlichen Gesamtausgaben zu teuer sind, gerade unter den jüngeren). Der Rest stellt einen Mix aus älteren und neueren Klassikern dar und dient mir nur als Beispiel.

    Aber gerade bzgl. unserer (egmontschen) Verlagspolitik glaube ich nicht, dass es deutsche Gesamtausgaben von so vielen Künstlern, derart günstig und in relativ kurzer Zeit geben wird, wenn nicht in dieser oder einer ähnlichen Form. Der Erfolg hinge natürlich auch stark vom Marketing ab. Man müsste halt mal wie früher mit Inhalten locken, Geschichten anteasern, Social Media nutzen, in Produkten mit redaktionellem Teil (z.B TGDD, MMM) mal ein Interview mit einem der vorkommenden (noch lebenden^^) Künstler bringen usw. usf. Aber mit diesen Dingen tut sich Egmont ja sehr schwer.

    Wie auch immer... für mich war es nur ne lustige Fan-Fiction. Aber vielleicht überrascht uns Egmont ja tatsächlich mal mit einem schönen Konzept in diese Richtung.

  8. #108
    Mitglied Avatar von Unca $crooge
    Registriert seit
    11.2009
    Beiträge
    499
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Man sollte aber auch bedenken, daß so eine LTB-Gesamtausgabe eventuell auch nach hinten losgehen kann. Mich z.B. schrecken drei Dinge ab:
    1. Das LTB-Format: es ist mir einfach zu klein und die Augen werden ja auch nicht besser. Ich beglückwünsche diejenigen, welche die LTBs in 15 Jahren noch ohne Probleme lesen können, wenn die Sammlung komplett ist.
    2. Das Format: ich mag es nicht, wenn die Seiten verfälscht werden, weil man von vier auf drei Reihen umsteigen muß.
    3. Das Papier: es müffelt immer ewig und der Druck einiger LTBs war auch schon ein Desaster.

  9. #109
    Mitglied Avatar von Cap'n Kuda
    Registriert seit
    11.2018
    Beiträge
    768
    Mentioned
    11 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Zitat Zitat von Unca $crooge Beitrag anzeigen
    2. Das Format: ich mag es nicht, wenn die Seiten verfälscht werden, weil man von vier auf drei Reihen umsteigen muß.
    Ummontieren käme einer Schändung gleich. Das geht natürlich gar nicht. Meinen Angaben zur Anzahl von Seiten und Bänden beziehen sich ausnahmlos auf das jeweilige Originallayout. Das wäre aber kein Problem, denn auch bei Barks wurde bislang nichts in der LTB-Classics Reihe ummontiert. Die anderen Punkte müsste man natürlich ggf. hinnehmen.

  10. #110
    Mitglied Avatar von Unca $crooge
    Registriert seit
    11.2009
    Beiträge
    499
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Zitat Zitat von Cap'n Kuda Beitrag anzeigen
    Ummontieren käme einer Schändung gleich. Das geht natürlich gar nicht. Meinen Angaben zur Anzahl von Seiten und Bänden beziehen sich ausnahmlos auf das jeweilige Originallayout. Das wäre aber kein Problem, denn auch bei Barks wurde bislang nichts in der LTB-Classics Reihe ummontiert. Die anderen Punkte müsste man natürlich ggf. hinnehmen.
    Moooooooooooooooooment!!! Bedeutet das, daß die Geschichten tatsächlich im Originalformat im LTB veröffentlicht werden!? Wie groß ist denn dieses LTB Classic? Wenn es so groß ist, wie das normale LTB und dann sind vier Bildreihen pro Seite drauf... dann brauche ich ja wirklich eine Lupe. Das kann doch aber nicht sein, oder?

  11. #111
    Mitglied Avatar von frnck1960
    Registriert seit
    11.2018
    Ort
    Dunkeldeutschland
    Beiträge
    1.418
    Mentioned
    14 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Zitat Zitat von Unca $crooge Beitrag anzeigen
    Moooooooooooooooooment!!! Bedeutet das, daß die Geschichten tatsächlich im Originalformat im LTB veröffentlicht werden!? Wie groß ist denn dieses LTB Classic? Wenn es so groß ist, wie das normale LTB und dann sind vier Bildreihen pro Seite drauf... dann brauche ich ja wirklich eine Lupe. Das kann doch aber nicht sein, oder?
    wow, die Erkenntnis kommt früh. Die alten Barks-Geschichten waren übrigens 3-Reiher. Erst im Verlauf ist er dann zum 4-er Format gewechselt.

  12. #112
    Mitglied Avatar von Unca $crooge
    Registriert seit
    11.2009
    Beiträge
    499
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Zitat Zitat von Georgine Kellermann Beitrag anzeigen
    wow, die Erkenntnis kommt früh. Die alten Barks-Geschichten waren übrigens 3-Reiher. Erst im Verlauf ist er dann zum 4-er Format gewechselt.
    Woher soll ich denn das wissen? Ich hatte noch nie eines dieser LTB Classics in der Hand, geschweige denn irgendwo mal gesehen. Selbst in großen Kiosken am Bahnhof, war das Ding nicht zu finden. Außerdem weiß ich, daß Barks anfangs Dreiseiter gezeichnet hat. Ein paar davon tauchten mal im regulären LTB auf. Aber wie groß ist denn nun das Classic? Das würde mich mehr interessieren.

  13. #113
    Mitglied
    Registriert seit
    05.2000
    Beiträge
    1.184
    Mentioned
    6 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Zitat Zitat von Unca $crooge Beitrag anzeigen
    Aber wie groß ist denn nun das Classic? Das würde mich mehr interessieren.
    Format: 210mm (Höhe) x 145mm (Breite)

    https://www.egmont-shop.de/lustiges-...s/#description

    Das reguläre LTB hat folgende Größe:
    Format 188mm (Höhe) x 125mm (Breite)

  14. #114
    Mitglied Avatar von Sergei
    Registriert seit
    06.2020
    Beiträge
    395
    Mentioned
    12 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Ja, das ist ein kleines Format, aber ich kann garantieren, dass man trotzdem alles sehr gut erkennt und auch absolut keine Leselupe dafür braucht – könnte mit zunehmendem Alter allerdings tatsächlich schwierig werden Hab aber ehrlich gesagt noch nie Beschwerden diesbezüglich gehört.
    Geändert von Sergei (20.09.2021 um 16:18 Uhr)

  15. #115
    Mitglied Avatar von Spectaculus 1/4
    Registriert seit
    03.2017
    Ort
    Land der achteckigen Eier
    Beiträge
    2.424
    Mentioned
    8 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Blog-Einträge
    2
    Zitat Zitat von Unca $crooge Beitrag anzeigen
    Woher soll ich denn das wissen? Ich hatte noch nie eines dieser LTB Classics in der Hand, geschweige denn irgendwo mal gesehen. Selbst in großen Kiosken am Bahnhof, war das Ding nicht zu finden.
    Das Format an sich könnte dir aber schon von anderen Reihen wie LTB Premium oder Fantasy/History/Galaxy/Crime/Weltreise bekannt sein... Das LTB Classic ist nämlich genauso groß.

  16. #116
    Mitglied Avatar von Unca $crooge
    Registriert seit
    11.2009
    Beiträge
    499
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Zitat Zitat von Spectaculus 1/4 Beitrag anzeigen
    Das Format an sich könnte dir aber schon von anderen Reihen wie LTB Premium oder Fantasy/History/Galaxy/Crime/Weltreise bekannt sein... Das LTB Classic ist nämlich genauso groß.
    . Ich habe mich um das LTB seit 20 Jahren nicht gekümmert, deshalb weiß ich über die Reihen und Größen gar nicht Bescheid. Aber mit den Maßen kann ich etwas anfangen, weil das die Größe des MMTs ist und da lesen sich die Vierreiher noch recht bequem. Mal gucken, das Classic muß auf meinem Radarschirm bleiben.

  17. #117
    Mitglied
    Registriert seit
    08.2021
    Beiträge
    82
    Mentioned
    1 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Egal was kommt, es wird sehr sicher weiterhin im zweimonatlichen Rhythmus erscheinen. Eine Umstellung auf monatlich ist sehr sehr unwahrscheinlich. Keine Nebenreihe des LTBs erscheint monatlich, die Classic Reihe wird ganz sicher nicht die erste Nebenreihe sein, welche monatlich erscheint. Warum auch? Es würde dem Verkauf ja nichts nützen...
    Von daher sollte man lieber überlegen, welche Optionen für eine zweimonatliche Erscheinungsweise realistisch sind.


    Zitat Zitat von Georgine Kellermann Beitrag anzeigen
    Meine Prognose ist, dass Egmont ....

    - ... die Reihe nach Barks einstellt
    Halte ich auf jeden Fall für sehr wahrscheinlich.


    Zitat Zitat von Georgine Kellermann Beitrag anzeigen
    - ... Don Rosa bringt (mangelhafte Lesbarkeit hat ja auch bei den "Darkwing Duck"-Bänden nicht gestört)
    Halte ich für sehr unwahrscheinlich, da Don Rosa mit 5 Bänden nicht mal ein Jahr füllen würde und da zurzeit die Don Rosa Library erscheint.


    Zitat Zitat von Georgine Kellermann Beitrag anzeigen
    - ... wechselnde Autoren bringt (1 Band Jippes, 1 Band Rota, 1 Band van Horn, ....)

    Andere komplette Autorenreihen wären schön, sind aber vollkommen unrealistisch, wenn man die Verlagspolitik der letzten 10 Jahre bedenkt.
    Also sowas wie: Die besten Storys von Jippes, van Horn, Rota, Scarpa, etc.? Mit immer neuen Autoren? Fände ich persönlich auch schön.
    Und besser als nichts... das wäre noch die wahrscheinlichste Variante, wenn die Reihe weitergeführt werden sollte...
    Geändert von Alex1 (21.09.2021 um 15:31 Uhr)

Seite 5 von 5 ErsteErste 12345

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •