User Tag List

Seite 30 von 31 ErsteErste ... 202122232425262728293031 LetzteLetzte
Ergebnis 726 bis 750 von 753
  1. #726
    Mitglied Avatar von Aya-tan
    Registriert seit
    09.2000
    Ort
    Losau/Kulmbach
    Beiträge
    29.079
    Mentioned
    10 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Einmal zu den Tales-of-Titeln:
    Tales of Symphonia ist ein Shounen, Tales of Zestiria - Alisha's Episode ein Seinen. Nur weil es von derselben Spielreihe ist, bedeutet es nicht, dass alle Manga-Adaptionen für eine Zielgruppe sind.



    Ein weiterer Josei auf dem US-Markt ist Phantom Tales of the Night. Hätte mir besser gefallen als Carlsens Ghostly Things, da sie düsterer ist.


    Zitat Zitat von Mia
    btw war sicher ein Versehen (sah ich auch schon bei anderen), da du es ja zuvor auch richtig geschrieben aber Josei mit J...mit Y siehts doch sehr gruselig aus..und hat ja mit Yaoi nichts zu tun.
    Ich wüsste jetzt nicht, warum das gruseliger ausschaut. Wie der Vergleich mit Yaoi kommt, ist mir echt schleierhaft. Yosei ist ein japanisches Wort, auch wenn das O eigentlich langgezogen werden muss (Yōsei) und schlichtweg Fee bedeutet.

    Mangawünsche:
    7 Seeds/ Aku no Kyouten/ All Out!!/ Amatsuki/ Dendrobates/ Dolls/ Gold/ Husk of Eden/ Ichi/ Ilegenes/ Jojo's Bizarre Adventures/ Juuza Engi/ Kami no Shizuku/ Kitchen Palette/ Kurosagi Shitai Takuhaibin/ Lucky Dog 1 Blast/ Mother Keeper/ MPD Psycho/ Musashi #9/ Ouroboros/ Sengoku Blood/ Shikeisyu 042/ Shimauma/ Shounen Mahoushi/ Silver/ Taimashin: The Red Spider Exorcist/ The Embalmer/ Toxic

  2. #727
    Mitglied Avatar von Mia
    Registriert seit
    08.2000
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    23.946
    Mentioned
    104 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Blog-Einträge
    128
    Zitat Zitat von Aya-tan Beitrag anzeigen
    Einmal zu den Tales-of-Titeln:
    Tales of Symphonia ist ein Shounen, Tales of Zestiria - Alisha's Episode ein Seinen. Nur weil es von derselben Spielreihe ist, bedeutet es nicht, dass alle Manga-Adaptionen für eine Zielgruppe sind. .
    Ja das stimmt natürlich, aber ich meine auch du hattest mal früher gemeint dass da mehr Josei wären oder im Prinzip mit reinfallen. Wenn man ehrlich ist sind solche Games ja sowieso mehr für beide Geschlechter, weswegen das reinpacken in Magazine mit nur mehr einer Gruppe naja doch immer so eine Sache ist. Würde sich sicher häufiger anbieten da mal mehr Mischmagazine zu verwenden, aber gibt ja eh nicht so viele...

    Und von der Art her sind diese Titel ja doch alle nicht wirklich so unterschiedlich.


    Zitat Zitat von Aya-tan Beitrag anzeigen
    Ich wüsste jetzt nicht, warum das gruseliger ausschaut. Wie der Vergleich mit Yaoi kommt, ist mir echt schleierhaft. Yosei ist ein japanisches Wort, auch wenn das O eigentlich langgezogen werden muss (Yōsei) und schlichtweg Fee bedeutet.

    Ich hab ja nicht gesagt dass es in echt den Vergleich gibt, aber dass ich ihn mit ziehe* und dass das wofür es eigentlich gemeinte Wort so halt nun mal nicht passt...
    das mit der Wortbedeutung mag ja interessant sein (und erinnere schon dunkel dass ichs bei manchen wenigen Titel mal las), aber zeigt halt nochmal was der Verschreiber ausmacht. (Müsste man auch mal TP sagen, die haben das nämlich auch in ihren Pots schon paar mal so geschrieben. xd)

    *immerhin wird BL von vielen auch mit als eine extra Zielgruppe gesehen auch wenns nicht direkt stimmt (genauso wie nicht wenige die 4 Zielgruppen als richtige Genre sehen), aber durch die Extralistung von BL/GL schon wiederrum etwas verständlich...weswegen man ihn halt trotzallen ziehen kann und mit sowas im Hinterkopf halt dann auch als 'gruseliger' sehen kann.


    *
    Irgendwie früher gekonnt übersehen:

    Zitat Zitat von Shima Beitrag anzeigen

    Auf jeden Fall schon mal vielen Dank für die Ergänzungen und Kommentare.

    Bei dem Einzelthread bin ich noch am überlegen, einerseits möchte ich das Thema "Manga die Erwachsene ansprechen" nicht getrennt sehen, andererseits wäre es leichter zu bearbeiten im Bezug auf Ergänzungen im Startpost.....
    Man kann das allgemein Thema doch trotzdem mit erwähnen und mitsprechen und die Threads miteinander verlinken...das schon neue geschriebene könnte man dann auch dorhin verschieben nach dem Startpost denke mal sicher.


    Zitat Zitat von Shima Beitrag anzeigen
    Basara ist eine von vielen Serien die bei EMA nicht gut gelaufen sind (Anatolia Story ging es z.B. ähnlich, Anmerkung: beides Shojo), woran es genau gelegen hat ist dann immer die Frage...
    Wird sicher nicht nur an einer Sache gelegen haben...wie halt immer, erst mal das übliche auffallen, dann bei Basara sicher mit der ungewöhnliche Stil und was bei Anatolia Story (und andere erst in Magazintiteln auf den deutschen Markt) allgemein so ein nicht wirklich gut gelöstes Problem war, war eben dass man Titel in diese packte die schon viel mehr Bände hatten statt noch mehr kürzres zeitnäher zu Japan, und die Taschenbücher erst ewig später losgingen, bis man dann an das neue Material kam was noch nicht zuvor im Magazin gab (gerade nach der Einstellung) dauerte es doch ziemlich lange, da waren dann schon die VKs unnötig schlechter und die Auflagen kleiner.
    Ich hatte die Serie als TB darum auch nicht gleich gekauft als sie losgingen (genauso wie manch andere) und dann als der erste Band kam der dann mehr neuen Inhalt hatte war auch gerade schnell das Problem da, da ranzukommen was natürlich extrem unklug und dämlich hier war, der übliche Todesstoß von Egmont, der halt damals schon mehr mit langsam anfing.


    Zitat Zitat von Shima Beitrag anzeigen

    The Seven Princes of the Thousand-Year Labyrinth (von Atori Haruno/Aikawa Yu)

    (auf englisch bei Seven Seas erschienen, abgeschlossen, 4 Bände), Inhaltsbeschreibung: Ewan Juno findet sich in einer Gruppe junger Menschen wieder, die sich an einem seltsamen Ort versammelt haben, umgeben von Steinmauern und endlosen Korridoren. Allmählich erfahren Ewan und die anderen, dass sie im Schloss des Tausendjährigen Labyrinths gefangen sind, und jeder von ihnen ist ein Kandidat, um der nächste Kaiser zu werden! Dieses Schloss mit seinen verrückten und tödlichen Geheimnissen könnte die Wünsche ihrer Herzen erfüllen ... oder sie verzweifelt auf die Knie zwingen. eng_Leseprobe
    Da der Titel ja auch öfter gewünscht wurde (als er noch lief - wie halt bei den meisten Titeln mehr) und wegen des hübschen Stils hatte ich eigentlich damals den garnicht so schlechte Chancen eingeräumt bzw sollten es auch heute nicht sein, aber die Entwicklungen haben sich ja immer mehr ins schlechtere gewandelt.

    Auf Chronos - Deep von Aikawa Yu alleine hatte ich ja auch immer gehofft.


    btw di[e]ce wäre auch noch ein weiterer Josei der früher mal bei Egmont kam....bin gerade wieder über die Erwähnung bei baka von The Seven Princes of the Thousand-Year Labyrinth gestoßen, da ja beide mit etwas andere Survival Games sind.
    Geändert von Mia (20.04.2020 um 01:32 Uhr) Grund: xd

  3. #728
    Mitglied Avatar von Aya-tan
    Registriert seit
    09.2000
    Ort
    Losau/Kulmbach
    Beiträge
    29.079
    Mentioned
    10 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Zitat Zitat von Mia
    Ja das stimmt natürlich, aber ich meine auch du hattest mal früher gemeint dass da mehr Josei wären oder im Prinzip mit reinfallen.
    Nein, die meisten Adaptionen der Tales-of-Reihe sind in der Tat eher Shounen. Daher trügt dich deine Erinnerung, weil ich so eine Aussage nie getätigt habe.

    Und von der Art her sind diese Titel ja doch alle nicht wirklich so unterschiedlich.
    Hast du alle gelesen? Denn vorher kann man so eine Aussage auch gar nicht tätigen. Selbst ich als Tales-of-Fan habe noch nicht alles gelesen und noch nicht mal alle Titel gespielt.

    immerhin wird BL von vielen auch mit als eine extra Zielgruppe gesehen auch wenns nicht direkt stimmt (genauso wie nicht wenige die 4 Zielgruppen als richtige Genre sehen), aber durch die Extralistung von BL/GL schon wiederrum etwas verständlich...weswegen man ihn halt trotzallen ziehen kann und mit sowas im Hinterkopf halt dann auch als 'gruseliger' sehen kann.
    Du musst die Leute für ganz schön blöd halten, wenn du meinst, sie würden Yosei mit Yaoi gleichsetzen bzw. verwechseln. Denn bis auf den ersten und letzten Buchstaben haben diese beiden Worte nichts gemein.

    Mangawünsche:
    7 Seeds/ Aku no Kyouten/ All Out!!/ Amatsuki/ Dendrobates/ Dolls/ Gold/ Husk of Eden/ Ichi/ Ilegenes/ Jojo's Bizarre Adventures/ Juuza Engi/ Kami no Shizuku/ Kitchen Palette/ Kurosagi Shitai Takuhaibin/ Lucky Dog 1 Blast/ Mother Keeper/ MPD Psycho/ Musashi #9/ Ouroboros/ Sengoku Blood/ Shikeisyu 042/ Shimauma/ Shounen Mahoushi/ Silver/ Taimashin: The Red Spider Exorcist/ The Embalmer/ Toxic

  4. #729
    Mitglied Avatar von Mia
    Registriert seit
    08.2000
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    23.946
    Mentioned
    104 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Blog-Einträge
    128
    Zitat Zitat von Aya-tan Beitrag anzeigen
    Nein, die meisten Adaptionen der Tales-of-Reihe sind in der Tat eher Shounen. Daher trügt dich deine Erinnerung, weil ich so eine Aussage nie getätigt habe.
    Dann wird es für mich wohl eher missverständlich formuliert gewesen sein (weswegen ichs mir dann eben anders merkte), wir verstehen uns ja häufiger mal etwas falsch.


    Zitat Zitat von Aya-tan Beitrag anzeigen
    Hast du alle gelesen? Denn vorher kann man so eine Aussage auch gar nicht tätigen. Selbst ich als Tales-of-Fan habe noch nicht alles gelesen und noch nicht mal alle Titel gespielt.
    Das war mehr allgemein auf die Genremischung u. Grunddinge der Games bezogen, die insgesammt halt trotzdem vieles ähnlich sind und ja schon immer viele Fans auf beiden Seiten hatten, was bei solchen Manga dann nochmal mehr einfacher ist. Aber gelesen und mal reingesehen mehr hab ich jedenfalls schon in so einige, auch wenn nicht mehr direkt sagen könnte welche alle mal. (Sind halt eh keine Mangaoriginale...)


    Zitat Zitat von Aya-tan Beitrag anzeigen
    Du musst die Leute für ganz schön blöd halten, wenn du meinst, sie würden Yosei mit Yaoi gleichsetzen bzw. verwechseln. Denn bis auf den ersten und letzten Buchstaben haben diese beiden Worte nichts gemein.
    Frag mich ehrlich gesagt wie du zu dem übertriebenen Schluß kommst, denn das schrieb ich ja nie so. Hat mit Intelligenz auch nichts zu tun wie man welche Brücken-Zusammenhängen evtl. baut...muss für dich ja nicht haargenau nachvollziehbar sein weil du es eh anders siehst, sehe ich halt trotzdem anderes.
    Und genau weil das so ist würden wir uns eh nur unnötig weiter im Kreis drehen.

    Zumal es an dem falsch geschrieben und anderer Bedeutung halt sowieso nichts ändert.
    Geändert von Mia (29.04.2020 um 18:57 Uhr) Grund: Tippfehler xd

  5. #730
    Mitglied Avatar von Aya-tan
    Registriert seit
    09.2000
    Ort
    Losau/Kulmbach
    Beiträge
    29.079
    Mentioned
    10 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Zitat Zitat von Mia
    Interligenz
    Wusste nicht, dass wir hier über Interligenz sprechen. Soviel zum Thema Rechtschreibung. Doch es hat schon etwas mit einem gewissen Maß an Intelligenz zu tun. Wenn man als Fan zumindest halbwegs in der Materie steckt, sollte man schon wissen, dass beide Wörter komplett unterschiedlich sind. Ich glaube, da bist du die einzige, die zu dieser absurden Schlussfolgerung kommen würde und jetzt versuchst du das Ganze zu überspielen.




    Hier noch mal ein paar Kurzvorstellungen von Seinen-Mangas:
    Hare Kon.
    Koharu will eigentlich nur eine ganz normale Beziehung, aber jedes Mal landet sie bei verheirateten Männern. Frustriert entschließt sie sich zurück in ihre Heimatstadt zu ihren Eltern zu ziehen. Diese haben allerdings eine enorme Summe an Schulden und ihr einziger Ausweg scheint, das Haus und Café zu verkaufen. Doch dann taucht ein attraktiver, aber merkwürdiger Fremder auf, der die Schulden bezahlen will. Im Gegenzug soll Koharu seine Frau werden, allerdings lebt er bereits mit zwei Ehefrauen in einem Hare-Kon zusammen. Koharu ist nicht begeistert, willigt aber dann doch ein Ryuunosuke zu heiraten. Da er sein Haus verkaufen musste, um die Schulden zu zahlen, ziehen er zusammen mit seinen beiden Frauen Madoka und Yuzu in eine eher schäbige Hütte, die auch Koharu ein neues Heim bietet.

    Hare Kon. ist eine spritzige Romanze, die sich wirklich dem Harem-Aspekt widmet und sich eben nicht nur eine Schar attraktiver Frauen um einen eher mittelmäßigen Mann scharen. Ryuunosuke ist attraktiv, da kauft man es als Leser/in ab, dass Frauen ihn anziehend finden. Seine versaute Art und die Widerspenstigkeit von Koharu sind zudem sehr unterhaltsam, genauso wie die Interaktionen mit den anderen beiden Frauen. Wie in jeder guten Ehe gehört auch der Spaß im Bett dazu, allerdings immer nur mit einer Frau, falls wer etwas anderes erwartet hat. Es gibt ein paar Eifersüchteleien, allerdings halten sie sich in Grenzen. Der Manga richtet sich in erster Linie an erwachsene Männer, doch auch Leserinnen können hier ihren Spaß haben.
    Quelle

    Funouhan
    Tadashi Usobuki ist ein Auftragsmörder, obwohl die Polizei ihm bereits auf der Spur ist, sind ihnen allerdings die Hände gebunden. Denn es kann ihm nichts nachgewiesen werden, weil er seinen Opfern nicht direkt etwas antut. Denn seine eigentliche Waffe ist die Suggestion, er kann seinem Ziel einfach alles glauben lassen. Zudem besitzt er keinerlei Moral und stürzt nicht selten auch den Auftraggeber in sein eigenes Verderben wie das Opfer. Tadashi Usobuki amüsiert sich viel mehr über die Einfältigkeit und der Schwäche der Menschen. Wie soll so jemand geschnappt werden, wenn er mit den Opfern nur redet oder sie nur anschaut? Das ist an sich kein Verbrechen und Mord durch Suggestion klingt etwas zu weit hergeholt. Dennoch ist es eine Tatsache.

    Funouhan ist ein wirklich interessantes Werk, denn das Konzept Gut gegen Böse funktioniert hier nicht wirklich. Alleine schon deshalb, weil es im ersten Moment oft nicht ersichtlich ist und die Wendung erst zum Schluss der einzelnen Geschichten kommt. Mit dem Polizisten Tada, der scheinbar immun gegen Hypnose ist, bekommt Usobuki einen Gegenspieler. Ab da ist es ein Katz- und Mausspiel zwischen den beiden Kontrahenten, wobei Usobuki eher die Katze ist und dem armen Polizisten auf der Nase herumtanzt, weil jener einfach keine rechtliche Grundlage für eine Verhaftung hat. Gleichzeitig ist das auch der roten Faden in dem eher episodenhaften Manga. Ich mag dieses Werk wirklich sehr gerne, die Story hat etwas von Death Note und Tadashi Usobuki erinnert mich mit seiner Katzenliebe an Sebastian Michaelis aus Black Butler, wobei der dämonische Butler mehr Empathie aufweist.
    Quelle

    Change the World
    Yuuichi Saito ist ein junger Mann ohne Perspektive in seinem Leben, deshalb beschließt er zum Jahreswechsel sich umzubringen. Doch er trifft vorher auf den Polizisten Sakutaro Mitsumune, welcher das komplette Gegenteil von ihm verkörpert: gutaussehend, beliebt, reich und erfolgreich. Diese Begegnung wird allerdings das Leben beider Männer drastisch verändern. Denn durch ein Missverständnis wegen eines toten Mannes und einen Schusswechsel, tauschen sie anstatt zu sterben ihre Körper. Was für Yuuichi erst wie ein Segen erscheint, wird schnell zu einem Albtraum sondergleichen als er in seinen (Sakutaros) Keller schaut. Denn der Polizist hat im wahrsten Sinne so einige Leichen dort unten. Yuuichi steckt im Körper eines Serienkillers, sein Tauschpartner ist von der Situation auch nicht sehr angetan. Dann wäre noch das junge Mädchen An, deren Eltern von Sakutaro getötet wurden, und festgehalten wird. Sie will Rache, doch sie erkennt auch, dass im Körper des Mörders eine andere Person steckt.

    Ich mag den Zeichenstil von Yuuya Kanzaki sehr gerne und die Geschichten, auch wenn sie meistens nicht von ihm stammen (anders als hier), finde ich immer sehr spannend. Change the World gefällt mir schon alleine von der Ausgangsposition. Körpertausch ist immer wieder interessant, doch man landet nicht jeden Tag im Körper eines Serienmörders. Allerdings steckt hinter diesen Morden mehr als man erwartet. Dann wäre natürlich noch An, die ein tragisches Schicksal hat, aber mit der Situation überraschend schnell klar kommt und ein besseres Nervenkostüm besitzt als Yuuichi. Die Serie ist spannend, bietet aber auch immer wieder lustige Momente und mit Sakutaro hat man hier auch nicht den ganz so typischen Serienmörder.
    Quelle

    Mangawünsche:
    7 Seeds/ Aku no Kyouten/ All Out!!/ Amatsuki/ Dendrobates/ Dolls/ Gold/ Husk of Eden/ Ichi/ Ilegenes/ Jojo's Bizarre Adventures/ Juuza Engi/ Kami no Shizuku/ Kitchen Palette/ Kurosagi Shitai Takuhaibin/ Lucky Dog 1 Blast/ Mother Keeper/ MPD Psycho/ Musashi #9/ Ouroboros/ Sengoku Blood/ Shikeisyu 042/ Shimauma/ Shounen Mahoushi/ Silver/ Taimashin: The Red Spider Exorcist/ The Embalmer/ Toxic

  6. #731
    Mitglied Avatar von Shima
    Registriert seit
    07.2015
    Ort
    Thüringen/Hessen
    Beiträge
    4.634
    Mentioned
    50 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Nächste Josei-Runde

    Omoide no Toki Shuuri shimasu von Tani Mizue/Yamaguchi Izumi

    Genre:
    Drama, Romance, Slife of Life
    Verlag:
    Shueisha| Magazin: Cocohana
    Bandanzahl:
    6 Bände, abgeschlossen

    Leseprobe:
    jp_B1

    Inhaltsangabe (Translator):
    Denken Sie daran, können Sie es reparieren? Akari, die in eine denkwürdige Stadt zog, in der sie als Kind ein wenig Zeit verbrachte, nachdem sie die Arbeit und die Liebe satt hatte. In einer Ecke der verlassenen Einkaufsstraße traf ich einen Uhrmacher, der einen seltsamen Teller auf dem Schaufenster zeigte, aber ein neues Leben beginnt ...

    Die Zeichnungen erinnern mich ein bisschen an Taamo und ich finde es interessant in einem Manga mal etwas zu Uhren/Uhrmacher zu finden.



    Genderless Danshi ni Ai sarete imasu. von Tamekou

    Genre:
    Romance, Slice of Life
    Verlag:
    Shodensha| Magazin: Feel Young
    engl. Titel/Verlag:
    My Androgynous Boyfriend| Seven Seas
    Bandanzahl: 2, fortlaufend

    Leseprobe:
    eng_B1

    Inhaltsangabe (engl. Ausgabe):
    Wako und ihr androgyner Freund haben nicht gerade die traditionellste Beziehung. Sie verbringt ihre Tage damit, hart in der Welt des Publizierens zu arbeiten, während er seine Zeit damit verbringt, sich mit Mode und Make-up zu beschäftigen - alles mit dem Ziel, sich nur für sie schön zu machen. Diese romantische Lebensgeschichte handelt von Liebe, Beziehungen und dem Bruch mit der Tradition!

    Sobald ich endlich den ersten (englischen) Band gelesen habe kann ich mehr beisteuern, im Moment sprechen mich in erster Linie die vertauschten Verhaltensweisen der Figuren an. Tamekou hat auch noch andere ansprechende Titel zu bieten...



    Gojussenchi no Isshou von Shirakawa Gin

    Genre:
    Slice of Life
    Verlag:
    ASCII Media Works| Magazin: Comic It
    frz. Titel / Verlag: Le chat aux sept vies| Glenat
    Bandanzahl:
    3, abgeschlossen

    Leseprobe:
    jp_B1

    Inhaltsangabe (frz. Ausgabe):
    Das wirkliche Leben der Katzen Nanao und Machi sind zwei Katzen, die auf der Straße leben. Sie füllen ihren Magen dank der "Tische", an denen Menschen ihnen dienen, und leben täglich in Kontakt mit dem Tod. In ihren Augen existieren Menschen nur, um sie zu ernähren. Abgesehen davon, dass sie eines schönen Tages Yoshino Narita treffen, eine junge Frau dieser Art, die sie so sehr hassen. Für sie wie für sie ist der erste Eindruck katastrophal. Aber letztendlich wird dieses Treffen das Leben der drei radikal verändern ... Lohnt es sich, die Unabhängigkeit zu verlieren, um die Hälfte Ihrer Lebenserwartung zu verlieren? Diese Geschichte in drei Bänden wird mit einem zarten, aber objektiven Blick auf das Schicksal von Katzen und Menschen und die Realität, dass sie Tag für Tag leben, folgen. Weit entfernt von den Karikaturen der Katzenmaskottchen werden hier alle Charaktere dank der sensiblen Eigenschaften von Gin Shirakawa akribisch beschrieben. Eine universelle Geschichte, um unsere Gefährten besser kennenzulernen.

    Manga mit Katzen kriegen mich fast immer, alleine optisch wäre mir die Serie schon der Kauf wert.



    Alice no Rakuen von Hiruno Tsukiko

    Genre:
    Horror, Mystery, Psychological, Romance, School Life, Supernatural
    Verlag:
    Kodansha| Magazin: Itan
    Bandanzahl:
    3 Bände, abgeschlossen

    Leseprobe:
    jp_B1

    Inhaltsangabe (Translator):
    Der Ort, an dem Alice aufwacht, ist eine geschlossene Schule, in der sie alles außer ihrem Namen vergisst. Unter den Mädchen, die nicht suchen, warum sie hier sind und die Gründe für Regeln, die nicht mit der Außenwelt interagieren sollten, den Schlüssel, um die Vergangenheit zu kennen, die sie gefunden haben, und die besonderen Fähigkeiten, die für sie einzigartig sind. Unwissenheit über den Frieden oder die Wahrheit hinter dem Dorn. Die Geschichte eines Mädchens, die sich einem hellen Ort nähert.

    Die Mischung der Genres verspricht schaurigen und schön anzusehenden Lesestoff.



    Aoi Uroko to Suna no Machi von Komori Youko

    Genre:
    Drama, Mystery, Psychological, School Life, Slice of Life
    Verlag:
    Shueisha| Magazin: You
    Bandanzahl:
    2, abgeschlossen

    Leseprobe:
    jp_B1

    Inhaltsangabe (Translator):
    Tokiko zog vor dem neuen Semester mit seinem Vater in eine kleine Küstenstadt. Während sie dem Klang der Wellen lauschte, wurde in ihrem Kopf eine vage Erinnerung daran wiederbelebt, wie sie von einer Meerjungfrau am Meer gerettet wurde.

    Die Zeichnungen sind etwas ungewöhnlich, irgendwie muss ich beim Inhalt an eine Art moderne Version der Kleinen Meerjungfrau denken.



    Hitokiri Share House von Ninomiya Ai/Katagiri Ikumi

    Genre: Comedy, Fantasy, Historical
    Verlag:
    Ichijinsha | Magazin: Comic Zero-Sum
    Bandanzahl:
    2, abgeschlossen
    Leseprobe:
    jp_B1

    Inhaltsangabe (Translator):
    Es ist das 27te Jahr einer alternativen Meji-Zeit. Eine Welt, in der Samurai, Geister und Außerirdische zusammenleben. Naguri, ein selbsternannter Samurai, kam im Alter von 18 Jahren vom Land in die Hauptstadt. Es beginnt eine Wohngemeinschaft mit einem Beamten und einem Außerirdischen...

    Von den Künstlern kenne ich schon Are you Alice? und Good Night Jack the Ripper, deswegen würde ich diesen Titel auch gerne lesen.
    Geändert von Shima (28.04.2020 um 22:30 Uhr)

    "...I should have known...In this life, there's no such thing as good fortune. Not for me."
    "Ellin's Solhwa" (Manhwa by Cibeles)

  7. #732
    Mitglied Avatar von MangaForever
    Registriert seit
    08.2012
    Beiträge
    658
    Mentioned
    1 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Zitat Zitat von Shima Beitrag anzeigen
    Die Zeichnungen erinnern mich ein bisschen an Taamo und ich finde es interessant in einem Manga mal etwas zu Uhren/Uhrmacher zu finden.
    Es gibt einen Manga, in dem ein Mädchen Uhrmacherin ist. Leider kann ich mich nicht mehr an den Titel erinnern.
    EDIT Hab den Manga doch noch gefunden. Er heißt Kanmuri´s Watch Workshop von Hiwatari Rin.



    Beide Mangas würden mich interessieren, aber Kanmuri gefällt mir im direkten Vergleich einen Tick besser.
    Geändert von MangaForever (29.04.2020 um 17:42 Uhr)
    Ich unterstüze besonders: 3-gatsu no Lion, Ai no Kusabi (LN), Fukigen na Mononokean,Tourou no Ori, Umineko no Naku Koro ni

  8. #733
    Mitglied Avatar von Shima
    Registriert seit
    07.2015
    Ort
    Thüringen/Hessen
    Beiträge
    4.634
    Mentioned
    50 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Und ich wollte gerade schreiben sag Bescheid wenn es dir einfällt ^^ danke, den behalte ich auch im Auge!!!

    "...I should have known...In this life, there's no such thing as good fortune. Not for me."
    "Ellin's Solhwa" (Manhwa by Cibeles)

  9. #734
    Mitglied Avatar von Shima
    Registriert seit
    07.2015
    Ort
    Thüringen/Hessen
    Beiträge
    4.634
    Mentioned
    50 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Watashi mo Sekai o Owarasetai von Sakamoto Mano

    Genre:
    Action, Fantasy, Josei, Romance, Shojo Ai, Shonen Ai
    Verlag: Kodansha | Magazin: Itan
    Bandanzahl: 2, abgeschlossen

    Leseprobe:
    jp_B1

    Inhaltsangabe: "An ihrem 17. Geburtstag erscheint die negative Göttin Kibana Chiryu Hiei (Konohana Chirhime) vor der Miko Sakura. Chirhime versucht, Sakura als ihre Begleiterin zu nehmen und sie in die Götterwelt zu führen. Als Sakura jedoch erfährt, dass "der Aufstieg in die Götterwelt den Tod als Mensch bedeutet", versucht sie, wegen ihres Lieblingsjungen Kazu (Ichiki) in der Menschenwelt zu bleiben. Chilhime ist wütend, als sie Zeuge der Kussszene zwischen Sakura und Kaede wird. Durch die Kraft Gottes fielen plötzlich Menschen um und starben. Sakura ist sich bewusst, dass es viele Opfer geben wird, wenn sie sich in Kaede verliebt...?"

    Der Titel interessiert mich weil man hier offenbar kein Problem hat GL/BL bzw. auch M x W miteinander zu verknüpfen, könnte aber auch daran liegen das die Künstlerin ohnehin eine bunte Mischung an Werken zu bieten hat.

    Ayame-kun no Nonbiri Nikushoku Nisshi von Machi Mai

    Genre:
    Comedy, Romance, Josei, Smut
    Verlag: Shodensha | Magazin: Feel Young
    Bandanzahl: 12, fortlaufend

    Leseprobe:
    jp_B1

    Inhaltsangabe: "Lass mich deine Brüste anfassen." Warte, warte, warte, davon spreche ich nicht! Die super-raffinierte Labor-Liebeskomödie eines Dinosauriers Otaku! Sie findet im Labor der Biologieabteilung einer bestimmten Universität statt. Der diesjährige neue Erstklässler, Shobu Shun, ist ein exzentrischer Junge. Er ist der Sohn eines Archäologen und nach England zurückgekehrt. Er ist ein Dinosaurier-Nerd und sehr neugierig. Sie werden sicher eine großartige Forscherin sein! Doch als er Tsubaki, seine Vorgesetzte, nackt sieht, ist er von ihr fasziniert. Er weiß nicht, wie man sie um ein Date bittet oder wie man sie küsst, aber er drängt sie immer wieder...?" 

    Zugegeben die Serie erscheint mit über 10 Bänden fast zu lang für das Thema um zwei exzentrische Menschen und ihren ungewöhnlichen Beruf die sich langsam näher kommen aber die Serie spricht mich trotzdem an.

    Tetsuichi von Narushima Yuri

    Genre:
    Fantasy, Historical, Josei, Supernatural
    Verlag: Ichijinsha | Magazin: Comic Zero-Sum
    Bandanzahl: 10, abgeschlossen

    Leseprobe:
    jp_B1

    Inhaltsangabe: "Tetsuichi war von Yachohiko, dem Gott der Berge und engen Freund, gesagt worden, dass er den Berg nicht verlassen könne. Der Junge setzte jedoch einen Fuß in die verbotene Außenwelt, um Einblick in die Außenwelt zu gewinnen. Dort warten allerlei Geschichten über Menschen und Götter und Abenteuer auf Sie!"

    Mit 10 Bänden eine überschaubare Fantasy-Serie.

    Androids wa Ai no Yume wo Miruka? von Hidaka Ryu

    Genre:
    Josei, Romance, Sci-Fi, Smut
    Verlag: CLAP Comix | Magazin: Pinkcherie
    englischer Verlag: per ebook auf Renta!
    Bandanzahl: 2, fortlaufend

    Leseprobe:
    eng_B1

    Inhaltsangabe: "Ich tue alles für dich, Riko." Nach dem Tod ihres Vaters findet sich Riko plötzlich mit seinem Abschiedsgeschenk wieder: einem männlichen humanoiden Roboter namens Akito. Das Hochfahren dieses hoch funktionierenden Roboters stellt Rikos ruhiges und profanes Leben auf den Kopf! Obwohl sie ihn als lästig empfindet, wird es umso schwieriger, ihn auszuschalten, je mehr sie ihn beobachtet... Dann, eines Tages, sagt der neugierige und ziemlich gefühlsbetonte Akito... "Kann das Küssen meine Liebe zu dir vermitteln?"... Was ist mit diesem Roboter los? Es stellte sich heraus, dass er eine geheime Funktion hat...!"

    Die Reihe dürfte in erster Linie mit Erotik punkten und davon gibt es ohnehin relativ wenige Titel auf dem deutschen Markt.

    Blade Girl: Kataashi no Runner von Shigematsu Narumi

    Genre:
    Josei, School Life, Romance, Slice of Life, Sports
    Verlag: Kodansha | Magazin: Be Love
    französischer Verlag: Akata
    Bandanzahl: 3, abgeschlossen

    Leseprobe:
    frz_B1

    Inhaltsangabe: "In Running Girl, mein Lauf zu den Paralympics, schildert Narumi Shigematsu die Reise einer mutigen Teenagerin, die trotz der Prüfungen, die das Leben ihr auferlegt, immer wieder auferstehen wird. Rin musste wegen eines Knochensarkoms ein Teil ihres rechten Beins amputiert werden. Seither fällt es dem Gymnasiasten schwer, wieder auf den Geschmack des Lebens zu kommen. Aber dank ihrer Entdeckung von Klingen und Prothesen, die an Sportler angepasst sind, wird sich das junge Mädchen ein neues Ziel setzen: die Teilnahme an den Paralympischen Spielen in Tokio!"

    Der Titel ist erst vor kurzem in Frankreich angelaufen. Ich wüsste nicht das wir etwas vergleichbares in Deutschland anzubieten hätten.

    Sayonara Sorcier von Hozumi

    Genre:
    Drama, Historical, Josei, Tragedy
    Verlag: Shogakukan | Magazin: Flowers
    Bandanzahl: 2, abgeschlossen

    Leseprobe:
    jp_B1

    Inhaltsangabe: "Paris am Ende des 19. Jahrhunderts. Der Werdegang von Theodorus, einem genialen Kunsthändler, dessen Bruder Van Gogh, ein genialer Maler, war. Wie wurde Van Gogh, der vor seinem Tod nur ein einziges Bild verkauft hatte, in der Moderne als Flammenmaler weltberühmt? Hinter den Kulissen sind die hinterlistigen Pläne und Ambitionen seines echten Bruders Theo! Eine Biographie über das Band der Brüder, ihre Fehde und ihr Schicksal!"

    Ich muss diese Reihe unbedingt lesen und hoffe immer noch das er wenigstens auf englisch erscheint.

    Sekai de Ichiban Hayai Haru von Kawabata Shiki

    Genre:
    Comedy, Romance, Josei, Mystery, School Life, Supernatural, Tragedy
    Verlag: Kodansha | Magazin: Kiss
    Bandanzahl: 2, fortlaufend

    Leseprobe:
    jp_B1

    Inhaltsangabe: "Maho Haruta ist eine 26-jährige Manga-Künstlerin, die einen Blockbuster vollendet hat. Sie soll endlich eine neue Serialisierung beginnen, doch plötzlich schickt sie einen Brief an den verantwortlichen Redakteur, Arashi, in dem sie gesteht, dass sie nichts zeichnen kann. Tatsächlich hat der Manga, den Maho gezeichnet hat, ein Geheimnis, und in ihrem Herzen ist ein 'gewisses Bedauern' geblieben...! Wenn ich nur alles noch mal machen könnte...

    In Deutschland durften wir bereits "Dem Himmel entgegen" und "Auf der Suche nach Licht" lesen, also gerne mehr Nachschub von Kawabata Shiki!

    "...I should have known...In this life, there's no such thing as good fortune. Not for me."
    "Ellin's Solhwa" (Manhwa by Cibeles)

  10. #735
    Mitglied Avatar von Shima
    Registriert seit
    07.2015
    Ort
    Thüringen/Hessen
    Beiträge
    4.634
    Mentioned
    50 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Chitoseoni von Komatsu Maki

    Genre: Fantasy, Josei
    Verlag: Houbunsha| Magazin: Comic Trail / Rabako
    Bandanzahl: 2, fortlaufend
    Leseprobe:
    jp_B1
    Inhaltsangabe: "Oni ist ein unsterbliches Wesen, das im Verborgenen in der Welt der Menschen lebt. Die Bedingung, um unsterblich zu werden, besteht darin, einen "Dämon" zu töten und seine Rolle zu übernehmen. Ein Mann, der seine Geliebte getötet hat, die ein Dämon ist, ein Dämon, der weiter Selbstmord begeht, weil er nicht zulässt, dass sie ihn tötet, und ein Mädchen, das mit dem Dämon interagiert... Eröffnung eines Spiels zwischen Dämonen und Menschen um Leben und Tod auf dem Stuhl über einen Körper, der nicht sterben kann."

    Der Anfang sieht schon mal sehr vielversprechend aus, düster, verrückt und scheinbar ist kaum eine Figur vor dem Tod sicher...


    Hi ni Nagarete Bashi ni Iku von Hidaka Shoko

    Genre: Drama, Historical, Slice of Life, Josei
    Verlag: Shueisha | Magazin: Cookie / You
    Bandanzahl: 3, fortlaufend
    Leseprobe:
    jp_B1
    Inhaltsangabe: "Die Zeit war das Ende der Meiji-Ära. Die Geschichte von Männern, die einem alteingesessenen, verlassenen Kimono-Laden neues Leben einhauchen... Das alte Kimonogeschäft "Mitsuboshi" war früher ein sehr geschäftiger Ort. Ihr dritter Sohn, Torasaburo Hoshino, kehrte nach dreijähriger Abwesenheit aus England zurück. Obwohl er entschlossen ist, ein neues "Drei-Sterne-Restaurant" zu schaffen, wird er vom Personal überhaupt nicht willkommen geheißen, und die einzige Person, die so freundlich wie immer ist, ist sein ältester Bruder, Zonitora. Währenddessen arbeitet ein mysteriöser Mann, Takagashira, der Torasaburo zu kennen scheint, auf eigene Faust daran, die "Drei Sterne" wieder aufzubauen..."

    Hidaka Shoko kennen hierzulande eher die BL-Fans (z.B. Hidden Flower & Ein melancholischer Morgen) aber das sollte einen nicht abschrecken, die Künstlerin ist sehr vielseitig und akribisch in der Ausarbeitung ihrer Geschichten und Figuren.

    Fune o Amu von Miura Shion & Kumota Haruko

    Genre: Romance, Slice of Life, Josei
    Verlag: Kodansha | Magazin: Itan
    Bandanzahl: 2, abgeschlossen
    Leseprobe:
    jp_B1
    Inhaltsangabe: "Die Herausgabe eines neuen Wörterbuchs mit dem Titel The Great Passage ist im Aufbau. Mitsuya Majime, ursprünglich aus der Verkaufsabteilung des Verlegers Genbu Shobo, wurde aufgrund seiner Liebe und Hingabe zum Lesen vom pensionierten Herausgeber der Wörterbuchabteilung Kouhei Araki als sein Nachfolger eingestellt. Die Wörterbuchabteilung ist intern als das "geldfressende Insekt" bekannt, aber Mitsuya setzt seine Ausdauer und Verbundenheit mit den Wörtern ein, um ein großer Herausgeber zu werden."

    Der Manga basiert auf dem gleichnamigen Roman von Miura Shion (übrigens "Run with the Wind" ist auch von ihr) und wurde auch als Anime umgesetzt (derzeit z.B. über Amazon Prima abrufbar). Das ich die Romane auch gerne auf deutsch lesen würde versteht sich von selbst...

    Ookami no Sumika von Fujisue Sakura

    Genre: Drama, Josei
    Verlag: Kodansha | Magazin: Be Love
    Bandanzahl: 2, fortlaufend
    Leseprobe:
    jp_B1
    Inhaltsangabe: "Der zehnjährige Sasaki Masamasa wird nach dem Tod seiner Eltern von der Familie Tomaru aufgenommen und beginnt, bei seinem Cousin Kokoro, einem Gymnasiasten, zu leben. Sieben Jahre später. Er ist zu einem auffallend schönen Jungen herangewachsen, aber er lebt so ruhig wie möglich, um sein Leben mit Kokoro zu schützen. Aber die Menschen um ihn herum lassen ihn nicht in Ruhe, und sein böswilliges Interesse fördert auch dunkle Gedanken in seinem Herzen..."

    Das Cover wirkt beinahe hypnotisierend, den Manga möchte ich unbedingt lesen auch wenn er sehr viel Drama bereitzuhalten scheint.

    Honey Sweet Kitchen von Nanao Suzu & Yamamoto Kotetsuko

    Genre: Comedy, Romance, Slice of Life
    Verlag: Gentosha | Magazin: Comic Spica / Genzo
    Bandanzahl: 4, abgeschlossen
    Leseprobe:
    jp_B1
    Inhaltsangabe: "Minato lässt sich von der Universität, in die sie gerade erst eingetreten ist, beurlauben und wird Präsident einer kulinarischen Schule, die ihr ihre Lieblingsgroßmutter hinterlassen hat. Als Nakamura, der Konditorei-Ausbilder, Minato über den aktuellen Zustand der Schule erzählt, nimmt sie den Rat ihres Jugendfreundes und chinesischen Lehrers Kazunatsu an und bittet Akiyama, einen beliebten Itamae, der ein gut aussehender Koch ist, und Maeda, einen italienischen Koch, sie zu unterrichten. Akiyama ist ein freundlicher Gentleman, Maeda ist schroff und streng, Ichinatsu ist süß, aber kühn, und Nakamura ist kühl und rätselhaft... Minato eröffnet ihre Kochschule mit vier gut aussehenden Köchen wieder."

    Tatsächlich waren es Yamamoto Kotetsukos Zeichnungen die mich auf den Titel aufmerksam gemacht haben, es gibt auch einen Thread für die Zeichnerin im CF Klickmich

    Hitogoto Desu kara! von Yuni

    Genre: Comedy, Shojo Ai, Slice of Life, Josei
    Verlag: Shodensha | Magazin: Manga Jam
    Bandanzahl: 1, fortlaufend
    Leseprobe:
    jp_B1
    Inhaltsangabe: "Ihr Ziel ist es, in eine Geschäftsabteilung in Übersee versetzt zu werden, um schönen Frauen aus aller Welt zu dienen. Eines Tages erhält sie eine Mitteilung über ihre lang ersehnte Versetzung, aber ihr Ziel ist die bescheidene Personalabteilung! Sie arbeitet hart unter der Anleitung ihres Senior-Kollegen Yamanobe, aber wird Komori, die eine gutmütige Frau ist und dazu neigt, offen mit sich selbst zu sein, jemals eine lohnende Arbeit im Personalwesen finden? Die Arbeit in dieser bescheidenen Abteilung ist viel tiefgründiger, als Sie sich vorstellen können."

    Eigentlich wollte ich noch was kitschiges vorstellen aber um eine gute Mischung zu bieten hat es dieser Titel diesmal geschafft. Er spricht mich auf seine humorvolle und erwachsene Art an.

    "...I should have known...In this life, there's no such thing as good fortune. Not for me."
    "Ellin's Solhwa" (Manhwa by Cibeles)

  11. #736
    Mitglied Avatar von Mia
    Registriert seit
    08.2000
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    23.946
    Mentioned
    104 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Blog-Einträge
    128
    Zitat Zitat von Shima Beitrag anzeigen

    Tatsächlich waren es Yamamoto Kotetsukos Zeichnungen die mich auf den Titel aufmerksam gemacht haben, es gibt auch einen Thread für die Zeichnerin im CF Klickmich
    Honey Sweet Kitchen war ja mit einer ihrer Titel wo mich auch schon früher dämlich überall wünschte...bei TP hab ich auch nie verstanden das trotz der Erwähnung das sie auch Josei zeichnet, sie nie da was probierten (bzw gerade den nicht), und anderweitig natürlich sowieso nichts mehr.
    Allgemein wäre ja bei den Mengen die sie hat es nie nötig gewesen das nur ein Verlag mal was probiert, aber man geht halt lieber nach anderen Dingen.

    Auch wenn der andere Thread im BL-Sammlthread verlinkt ist, hatte ich die Non-BL nochmal extra mit den Infos u. Leseproben ausgegliedert:
    http://comicforum.de/showthread.php?...osei-Seinen%29

    Ich dachte eigentlich du wolltest mal einen neuen Extra Thread für Josei gucken? - deswegen hab ich selbst so (mal von Zeit für abgesehen) noch keinen der schon mal geposteten Wünsche rausgesucht..

  12. #737
    Mitglied Avatar von Shima
    Registriert seit
    07.2015
    Ort
    Thüringen/Hessen
    Beiträge
    4.634
    Mentioned
    50 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Shin'ai naru A-jou e no Mystery

    Genre: Drama, Mystery, Psychological, Romance, Josei
    Verlag: Kodansha| Magazin: Itan
    Bandanzahl: 3, abgeschlossen
    Leseprobe:
    jp_B1
    Inhaltsangabe: "Ayano, ein Mädchen, das Bücher liebt und immer in die Welt der Geschichten eintaucht, und Nomi Keishi, ein Kriminalromanautor, der aus irgendeinem Grund dabei ist, sich abzuschreiben. Es ist lange her, dass ich Gelegenheit hatte, so etwas zu sehen.Es ist möglich, dass alle Vorfälle dem Detektiv zu verdanken sind.

    Mir gefallen die Zeichnungen und die Kombination eines Bücherwurms mit einem Autor der seine Berufung scheinbar aufgegeben hat.

    Saraba, Yoki Hi von Akaneda Yuki

    Genre: Drama, Romance, School Life, Slice of Life, Josei
    Verlag: ASCII Media Works | Magazin: Comic Dengeki Daioh / Comic It
    frz. Verlag: Akata (unter dem Titel: Tant que nous serons ensemble)
    Bandanzahl: 5, fortlaufend
    Leseprobe:
    jp_B1
    Inhaltsangabe: Kei und Aki sind gerade in eine neue Nachbarschaft gezogen, weit weg von allen, die sie kennen. Und wenn jeder in ihnen ein bezauberndes frisch verheiratetes Paar sieht, dann aus einem anderen Grund, weil sie den gleichen Nachnamen tragen... Er arbeitet in einem Verlag. Sie ist Kindergärtnerin in einem Kindergarten. Was sind die Gründe, die diese beiden jungen Erwachsenen mit einer nebulösen Vergangenheit dazu gebracht haben könnten, von ihren Lieben vergessen werden zu wollen und in größter Heimlichkeit ihre platonische Liebe zu leben?

    Die Künstlerin kennt man vielleicht eher unter ihren anderen Namen: Fumino Yuki (Carlsen: I Hear The Sunspot). Die Inhaltsbeschreibung deutet es schon an das die Auflösung zum Geheimnis um ihre Beziehung etwas skandalöses beinhaltet, ansonsten mag ich die Künstlerin einfach und wünsche mir mehr Lesestoff von ihr.

    Haru no Noroi von Konishi Asuka

    Genre: Drama, Psychological, Romance, Slice of Life, Josei
    Verlag: Ichijinsha | Magazin: Comic-Zero-Sum
    Bandanzahl: 2, abgeschlossen
    Leseprobe:
    jp_B1
    Inhaltsangabe: "Meine Schwester ist tot. Ihr Name ist Haru. Sie war erst 19 Jahre alt. Nach Harus Tod beginnt Natsumi, deren Schwester alles für sie war, aus familiären Gründen mit ihrem Verlobten Hiiragi Fuyugo auszugehen. Sie beginnt ihre Saison mit dem Mann, der ihrer Schwester das Herz gestohlen hat."

    Mich interessiert der Titel seid ich in die Leseprobe rein gesehen habe, es scheint um mehr als nur den Todesfall der Schwester zu gehen und ich bin natürlich gespannt wie der Zwiespalt zum Beginn einer möglichen Romanze mit dem Verlobten ihrer verstorbenen Schwester gelöst wird.

    Torch Song Ecology von Ikuemi Ryou

    Genre: Drama, Slice of Life, Supernatural, Tragedy
    Verlag: Gentosha | Magazin: Comic Spica
    Bandanzahl: 3, abgeschlossen
    Leseprobe:
    jp_B1
    Inhaltsangabe: "Der ehemalige Klassenkamerad Kusaka Son zieht in ein Zimmer neben der Wohnung des erfolglosen Schauspielers Kiyotake Osamu. Und ein geheimnisvolles Mädchen, das nur Di sehen kann. Ihre Lieder werden Di's tägliches Leben aufrütteln....... Ein halbbitteres Liebeslied, gesponnen in einer Ecke dieser Welt."

    Der Zeichenstil gefällt mir gar nicht so sehr aber in der Reihe scheint es u.a. um Geister zu gehen und die Künstlerin hat jede Menge Titel für alle Zielgruppen zu bieten.

    Sakamichi no Apollon von Kodama Yuki

    Genre: Drama, Historical, Romance, School Life, Slice of Life, Josei
    Verlag: Shogakukan | Magazin: Flowers
    Bandanzahl: 9, abgeschlossen
    Leseprobe:
    jp_B1
    Inhaltsangabe: "Im Frühsommer 1966 wechselt Kaoru von Yokosuka in eine örtliche Highschool. Seit er ein kleiner Junge war, hatte er wiederholt die Schule gewechselt, und für Kaoru war die Schule nur noch ein schmerzhafter Ort geworden. Doch an seinem ersten Tag an der neuen Schule traf er einen unerwarteten Mann, und sein High-School-Leben begann eine unerwartete Wendung zu nehmen...!"

    Zur Serie gibt es noch einen Extraband und ein Fanbuch, was ich interessant finde ist das der Titel in Polen ("Wzgórze Apolla") bereits erschienen ist aber man hierzulande den scheinbar bisher keine große Beachtung geschenkt hat. Wer mehr zum Titel wissen möchte stolpert früher oder später auch über den Anime von MAPPA/Tezuka Productions.

    Kakukaku Shikajika von Higashimura Akiko

    Genre: Comedy, Drama, School Life, Slice of Life, Josei
    Verlag: Shueisha | Magazin: Cocohana
    engl. Verlag: Seven Seas ("Blank Canvas: My So-Called Artist's Journey")
    frz. Verlag: Akata ("Trait pour trait")
    Bandanzahl: 5, abgeschlossen
    Leseprobe: jp_B1
    Inhaltsangabe: "Der autobiografische Manga von Eisner-Preisträgerin Akiko Higashimura, der Schöpferin von Princess Jellyfish und Tokio Tarareba Girls, über ihren Highschool-Traum, Comiczeichnerin zu werden!Die Highschool-Schülerin Akiko hat große Pläne, eine beliebte Mangaka zu werden, noch bevor sie ihren Abschluss macht, aber sie muss noch viel besser im Zeichnen werden, wenn sie jemals ihr Ziel erreichen will. Auf der Suche nach einer einfachen Lösung meldet sie sich für einen Kunstkurs an und denkt, dass all ihre Probleme bald gelöst sein werden. Sie erwartet eine Überraschung: Ihr neuer Lehrer ist ein Schwert schwingender Schwertmeister aus Bambus, der sich kein bisschen um Manga kümmert. Aber vielleicht ist diese unkonventionelle Kunstlehrerin genau das, was sie braucht, um ihre Träume zu verwirklichen!"

    Bei der Serie habe ich bisher immer noch die meiste Hoffnung auf eine deutsche Veröffentlichung, da derzeit bei EMA ihre Serie Tokyo Girls läuft und die Veröffentlichungen auf dem US/FR Markt zeigen das es keine 0815 Lizenz ist.

    @Mia, ich überlege noch ob ein Extra-Thread für Josei wirklich notwendig ist, bisher hat keiner weiter dafür/dagegen gestimmt bzw. sich hier über den Josei-Output beschwert. Aber ich drängel mich auch nicht vor falls es wer anders übernehmen wollte.
    Geändert von Shima (17.05.2020 um 18:26 Uhr)

    "...I should have known...In this life, there's no such thing as good fortune. Not for me."
    "Ellin's Solhwa" (Manhwa by Cibeles)

  13. #738
    Mitglied Avatar von Aya-tan
    Registriert seit
    09.2000
    Ort
    Losau/Kulmbach
    Beiträge
    29.079
    Mentioned
    10 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Es ist halt die Frage, ob es wirklich so einen Thread braucht und welchen Zweck er erfüllen soll. Der müsste schon einen gewissen Mehrwert haben.

    Ansonsten sind einige schöne Titel dabei, die ich auch gerne auf deutsch hätte, Blank Canvas habe ich mir allerdings jetzt auf englisch bestellt. Denn irgendwie bezweifle ich, dass wir nach Tokyo Girls noch mal etwas von Higashimura so schnell etwas sehen werden.

    Hätte da auch noch eine schöne kurze Serie:

    Autor: Hideyuki Kikuchi
    Mangaka: Kairi Shimotsuki
    Genre: Action, Horror, Mystery
    Bände: 3
    Verlag: Media Factory
    Magazin: Comic Gene
    Zielgruppe: Josei

    Thread
    jap. Leseprobe

    Story:
    Ein teuflisches Erdbeben ließ nur Shinjuku erbeben und veränderte es vollständig. Furchtbare Geschöpfe bewohnen es nun und es wurde nicht nur zu einer Gefahrenzone, sondern zur Hölle für die dortlebenden Menschen. Es gibt in dieser gesetzlosen Gegend hier nur ein Gesetz: Finger weg vom Höllendoktor!

    Der Manga basiert auf die gleichnamige Roman-Reihe, daher wird das wohl eher nur ein Bruchteil der Geschichte umgesetzt worden sein. Aber alleine der Zeichenstil von Kairi Shimotsuki macht diesen Titel schon sehenswert und ich hatte etwas Hoffnung geschöpft, dass mehr Werke von ihr kommen würden. EMA halt, da wartet man wohl eher weiterhin vergeblich. Selbst in den USA, die schon Kikuchis Romane haben, wird sich zurückgehalten.
    Geändert von Aya-tan (17.05.2020 um 23:53 Uhr)

    Mangawünsche:
    7 Seeds/ Aku no Kyouten/ All Out!!/ Amatsuki/ Dendrobates/ Dolls/ Gold/ Husk of Eden/ Ichi/ Ilegenes/ Jojo's Bizarre Adventures/ Juuza Engi/ Kami no Shizuku/ Kitchen Palette/ Kurosagi Shitai Takuhaibin/ Lucky Dog 1 Blast/ Mother Keeper/ MPD Psycho/ Musashi #9/ Ouroboros/ Sengoku Blood/ Shikeisyu 042/ Shimauma/ Shounen Mahoushi/ Silver/ Taimashin: The Red Spider Exorcist/ The Embalmer/ Toxic

  14. #739
    Mitglied Avatar von Shima
    Registriert seit
    07.2015
    Ort
    Thüringen/Hessen
    Beiträge
    4.634
    Mentioned
    50 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Richtig, ich habe keine wirklich spannenden Ideen für einen eigenen Thread solange es nur um das Vorstellen von Titeln geht.
    Ich bin mir auch ziemlich sicher das einiges genanntes auch schon mal in Wünschethreads aufgetaucht ist, man kann die Titel nur wieder ins Gedächtnis rufen und hoffen das mal einer davon auch wirklich kommt.

    Läuft Tokyo Girls bescheiden oder zweifelst du weil es bei EMA läuft wegen möglichen weiteren Titeln?

    Ich schätze wegen Death Edge ist EMA vorerst nicht scharf auf weiteres von Kairi Shimotsuki, auch wenn der wirklich gut aussieht

    "...I should have known...In this life, there's no such thing as good fortune. Not for me."
    "Ellin's Solhwa" (Manhwa by Cibeles)

  15. #740
    Mitglied Avatar von Aya-tan
    Registriert seit
    09.2000
    Ort
    Losau/Kulmbach
    Beiträge
    29.079
    Mentioned
    10 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Zitat Zitat von Shima Beitrag anzeigen
    Läuft Tokyo Girls bescheiden oder zweifelst du weil es bei EMA läuft wegen möglichen weiteren Titeln?
    Ich gehe nicht davon aus, dass die Serie so gut läuft, dass EMA einen weiteren Titel der Mangaka bringen wird. Selbst wenn Tokyo Girl kein totaler Flopp ist, dürften die Verkaufszahlen nicht so überragend gut sein, dass es sich für EMA lohnen würde. Dann glaube ich auch eher, dass sie sich lieber vorher Tokyo Tarareba Girls Returns und Tokyo Tarareba Girls Season 2 holen werden. Aber wie gesagt, ich gehe eher davon aus, dass nach Band 9 von Tokyo Girls zumindest bei EMA Schluss sein wird mit Higashimura.

    Ich schätze wegen Death Edge ist EMA vorerst nicht scharf auf weiteres von Kairi Shimotsuki, auch wenn der wirklich gut aussieht
    Da sind sie aber selber Schuld, Shimotsuki hat mehr als genug abgeschlossene Werke und dann holen sie sich ausgerechnet das, was ewig auf Eis liegt.

    Mangawünsche:
    7 Seeds/ Aku no Kyouten/ All Out!!/ Amatsuki/ Dendrobates/ Dolls/ Gold/ Husk of Eden/ Ichi/ Ilegenes/ Jojo's Bizarre Adventures/ Juuza Engi/ Kami no Shizuku/ Kitchen Palette/ Kurosagi Shitai Takuhaibin/ Lucky Dog 1 Blast/ Mother Keeper/ MPD Psycho/ Musashi #9/ Ouroboros/ Sengoku Blood/ Shikeisyu 042/ Shimauma/ Shounen Mahoushi/ Silver/ Taimashin: The Red Spider Exorcist/ The Embalmer/ Toxic

  16. #741
    Mitglied Avatar von Shima
    Registriert seit
    07.2015
    Ort
    Thüringen/Hessen
    Beiträge
    4.634
    Mentioned
    50 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Zitat Zitat von Aya-tan Beitrag anzeigen
    Ich gehe nicht davon aus, dass die Serie so gut läuft, dass EMA einen weiteren Titel der Mangaka bringen wird. Selbst wenn Tokyo Girl kein totaler Flopp ist, dürften die Verkaufszahlen nicht so überragend gut sein, dass es sich für EMA lohnen würde. Dann glaube ich auch eher, dass sie sich lieber vorher Tokyo Tarareba Girls Returns und Tokyo Tarareba Girls Season 2 holen werden. Aber wie gesagt, ich gehe eher davon aus, dass nach Band 9 von Tokyo Girls zumindest bei EMA Schluss sein wird mit Higashimura.


    Da sind sie aber selber Schuld, Shimotsuki hat mehr als genug abgeschlossene Werke und dann holen sie sich ausgerechnet das, was ewig auf Eis liegt.
    Vielleicht überrascht EMA noch positiv, aber man sollte wohl keine allzu großen Erwartungen haben.
    Das ist ein Phänomen das ich bis heute nicht begreife, nicht nur bei EMA, Panini hat ja z.B. auch solche Titel.

    "...I should have known...In this life, there's no such thing as good fortune. Not for me."
    "Ellin's Solhwa" (Manhwa by Cibeles)

  17. #742
    Mitglied Avatar von Aya-tan
    Registriert seit
    09.2000
    Ort
    Losau/Kulmbach
    Beiträge
    29.079
    Mentioned
    10 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Zitat Zitat von Shima Beitrag anzeigen
    Vielleicht überrascht EMA noch positiv, aber man sollte wohl keine allzu großen Erwartungen haben.
    Dann hätten sie ja schon im Winterprogramm etwas ankündigen können. Immerhin erscheint der letzte Band von Tokyo Girls im September, da wäre zumindest der Einzelband Returns durchaus möglich gewesen.

    Mangawünsche:
    7 Seeds/ Aku no Kyouten/ All Out!!/ Amatsuki/ Dendrobates/ Dolls/ Gold/ Husk of Eden/ Ichi/ Ilegenes/ Jojo's Bizarre Adventures/ Juuza Engi/ Kami no Shizuku/ Kitchen Palette/ Kurosagi Shitai Takuhaibin/ Lucky Dog 1 Blast/ Mother Keeper/ MPD Psycho/ Musashi #9/ Ouroboros/ Sengoku Blood/ Shikeisyu 042/ Shimauma/ Shounen Mahoushi/ Silver/ Taimashin: The Red Spider Exorcist/ The Embalmer/ Toxic

  18. #743
    Mitglied Avatar von Shima
    Registriert seit
    07.2015
    Ort
    Thüringen/Hessen
    Beiträge
    4.634
    Mentioned
    50 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Auch wieder wahr

    "...I should have known...In this life, there's no such thing as good fortune. Not for me."
    "Ellin's Solhwa" (Manhwa by Cibeles)

  19. #744
    Mitglied Avatar von Westermann
    Registriert seit
    03.2019
    Beiträge
    168
    Mentioned
    5 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Blog-Einträge
    1
    Mir gefällt der Thread ganz gut so wie er ist, mit Josei und Seinen zusammen drin.

  20. #745
    Mitglied Avatar von Shima
    Registriert seit
    07.2015
    Ort
    Thüringen/Hessen
    Beiträge
    4.634
    Mentioned
    50 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Heute haue ich auch mal einen Seinen mit rein ^^

    Toudoku ni Ita von Miyashita Akira

    Genre: Action, Adventure, Drama, Historical, Psychological, Romance, Seinen,
    Verlag: Kodansha ~ Magazin: Young Magazine (III)
    Bandanzahl: 2, fortlaufend?
    Leseprobe:
    jp_B1
    Inhaltsangabe: "Eine Welt, in der ein Land durch die Berliner Mauer in zwei Hälften gerissen wird. Ostdeutschland. Annabelle, die in einem vom Sozialismus beherrschten Land lebt. Sie ist heimlich in Yukuirou verliebt, einen jungen Mann, der einen Antiquariatsbuchladen betreibt. Und ein Geheimnis, das nicht enthüllt werden kann und eine nationale Verschwörung beinhaltet. Zeiten, Ideen und Rivalitäten werden zu den Mauern, die sie trennen. Ein authentisches Geschichtsdrama über die Menschen, die in Ostdeutschland lebten."

    Mich würde interessieren wie tief man sich in diesen Teil der Geschichte Deutschlands vorgearbeitet hat, zeichnerisch sieht er schon mal vielversprechend aus.


    Inai Boku wa Hotarumachi ni Iru von Tanaka Miho

    Genre: Drama, Psychological, Supernatural, Tragedy, Josei
    Verlag: Kodansha ~ Magazin: Itan
    Bandanzahl: 2, abgeschlossen
    Leseprobe:
    jp_B1
    Inhaltsangabe: "Ken und Takuya gehen in die sechste Klasse. Takuya stirbt bei einem Autounfall, und der schockierte Ken kann sich trotz Sommerferien nicht zu etwas bewegen. Eines Tages folgt er einem Glühwürmchen, das er zufällig durch einen alten Baumstumpf sieht, und findet eine Stadt, die genauso aussieht wie seine eigene. Mehr noch, in dieser Welt lebt Takuya, der eigentlich tot sein sollte! Es ist ein Sommerabenteuer, das Ken in zwei Städten erlebt, die ähnlich, aber irgendwie verschieden sind! Es ist neu, aber nostalgisch, wehmütig und ein wenig aufregend. Eine parallele Weltgeschichte von einem aufstrebenden Künstler!"

    Das Cover hat mich gelockt und die Zeichnungen sind etwas ungewöhnlich, ansonsten bin ich natürlich daran interessiert wie die Geschichte endet.

    Mahiru no Polvoron von Itoi Nozo

    Genre: Slice of Life, Josei
    Verlag: Kodansha ~ Magazin: Be Love
    Bandanzahl: 3, abgeschlossen
    Leseprobe:
    jp_B1
    Inhaltsangabe: "Wegen ihrer Abscheu gegenüber ihrem Vater, der sie auf diese Welt gebracht und schnell wieder verlassen hat, hat ein neunjähriges Mädchen namens Rutsubo ihr Leben so gelebt, dass sie entschlossen war, ihrem Vater niemals zu vergeben. Es stellt sich jedoch heraus, dass die beiden für eine begrenzte Zeit eine "Eltern-Kind-Beziehung" haben!"

    Ich bin mir sicher das man als Genre auch Drama beifügen könnte, denn während der Vater scheinbar bereut was er in der Vergangenheit versäumt hat ist seine Tochter nicht mal gewillt mit ihm zu reden als beide durch Umstände gezwungen sind zusammen zu leben - klingt nach einigen das aufgearbeitet werden muss und mit 3 Bänden sollte die Geschichte genug Zeit haben diesen Konflikt überzeugend zu lösen.

    Rinbo za Kingu von Tanaka Ai

    Genre: Drama, Mystery, Sciene-Fiction, Josei
    Verlag: Kodansha ~ Magazin: Comic Days / Itan
    Bandanzahl: 6, abgeschlossen
    Leseprobe:
    jp_B1
    Inhaltsangabe: "Seit der Ausrottung der Schlafkrankheit, die viele Menschenleben gefordert hat, sind acht Jahre vergangen. Adam wird von einem hochrangigen Militäroffizier über eine Sondermission informiert, die er im Dienst fast kritisch verwundet hat und kurz vor der Pensionierung steht. Es handelt sich um eine streng geheime Mission, bei der es um das Wiederauftreten der Schlafkrankheit geht, die eigentlich hätte verschwinden müssen! Ein unbezwingbarer NAVY-Mann und ein legendärer ehemaliger Held werden mit einer seltsamen Krankheit konfrontiert, die ihre Erinnerungen auffrisst, der "Schlafkrankheit"!"

    Die Künstlerin hat eine überschaubare Auswahl an Josei-Titeln zu bieten, dieser hier spricht mich inhaltlich am meisten an, insbesondere mit den beiden sehr unterschiedlichen Hauptfiguren.

    Kisu no Hanabata o Kimi ni von Akiyama Shino

    Genre: Drama, Romance, Supernatural, Josei
    Verlag: ASCII Media Works ~ Magazin: Comic It
    Bandanzahl: 3, abgeschlossen
    Leseprobe:
    jp_B1
    Inhaltsangabe: "Der Baum ist eine Nymphe, die bei der Geburt einer Person erscheint. Der Baum des Mädchens Tsuru wacht aber nicht auf, und Tsuru verschließt ihr Herz vor dem Gefühl der Entfremdung und Einsamkeit. Doch am 17. Geburtstag erwacht ihr Baum als ein schöner junger Mann. Es heißt, dass der junge Mann einmal am Tag geküsst werden muss, sonst verwelkt er. Tsuru, der die Liebe noch gar nicht kennt, ist nur perplex über den jungen Mann."

    Ich spüre einen Hauch von griechischer Mythologie in Kombination mit einer komplizierten Liebesgeschichte, damit sollte der Titel sich zumindest etwas von anderen Romance-Titeln abheben.

    Mahou ga Tsukaenakutemo von Kii Kanna

    Genre: Drama, Slice of Life, Josei
    Verlag: Shodensha ~ Magazin: Feel Young
    Bandanzahl: Einzelband (Kurzgeschichten)
    Leseprobe:
    jp_EB
    Inhaltsangabe: "Ihre Träume müssen nicht wahr werden. Zum ersten Mal in Ihrem Leben ist die Zeit der Jugend. Ein Ensembledrama der "Etrange"-Reihe von Kii Kanna über das Erwachsenwerden. Ein unvergessliches Coming-of-Age-Ensemble-Drama, bei dem das Herz manchmal wie eine Trommel schlägt und manchmal mit einem weichen Tuch streichelt, mit Kishi, einem Animateur, der sich 100 Mal beschwert, dass er aufhören will.
    Chiyo ist cool für ihren Job, aber süß für ihre Lebensgefährtin, Tamaki ist ein cooles und gutherziges Bandmitglied, das bei Frauen beliebt ist, Kiki ist ein Highschool-Mädchen, das sich zu einem Underground-Idol hingezogen fühlt, und sechs weitere junge Leute schlängeln durch Momente, die eines Tages zu schönen Erinnerungen werden könnten."

    Bisher konnten hierzulande nur BL-Fans die Geschichten von Kanna Kii für sich entdecken (Ein Fremder am Strand, Ein Fremder am Frühlingswind, Qualia unter dem Schnee (TP)) aber bei diesen Einzelband kann jeder der Geschichten über das Erwachsenwerden und (Un)erwiderte Liebe mag einen Blick riskieren - und wer die Künstlerin bereits kennt weiss das sie es einfach versteht glaubhaft und liebevoll LGBT Charaktere in ihren Erzählungen zu verankern. Und soweit ich gesehen habe steht für März 2021 ein Release in Frankreich an - ich hoffe einfach das man in Deutschland sich auch noch an den Titel wagt.

    Gunjou ni Siren von Momokuri Mikan

    Genre: Drama, School Life, Sports, Josei
    Verlag: Shueisha ~ Magazin: Shounen Jump+ / You
    Bandanzahl: 11, fortlaufend
    Leseprobe:
    jp_B1
    Inhaltsangabe: "Shuji und Sora sind Freunde. Shuji, der einst wegen Sora mit dem Baseball aufhörte, wird bei seiner Aufnahmezeremonie an der High School mit Sora wiedervereint. Shuji sieht einen kleinen Himmel in seinem Körper und denkt: "Jetzt kann ich gewinnen", also schließt er sich dem Baseballclub an..."

    Leider bin ich absolut in den Plot und die Zeichnungen verliebt und ich ahne das ich den hierzulande nie zu lesen bekomme, trotzdem muss ich ihn vorstellen. Die Künstlerin bewegt sich übrigens eher verstärkt im Shonen-Bereich unter dem Namen Kawashita Mizuki - Tokyopop hatte vor längerer Zeit ihren Titel 100% Strawberry am Start.
    Geändert von Shima (24.05.2020 um 16:04 Uhr)

    "...I should have known...In this life, there's no such thing as good fortune. Not for me."
    "Ellin's Solhwa" (Manhwa by Cibeles)

  21. #746
    Mitglied Avatar von Shima
    Registriert seit
    07.2015
    Ort
    Thüringen/Hessen
    Beiträge
    4.634
    Mentioned
    50 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Sanju Mariko von Ozawa Yuki

    Genre: Comedy, Drama, Slice of Life, Josei
    Verlag: Kodansha | Magazin: Be Love
    Bandanzahl: 12 Bände, fortlaufend
    Leseprobe:
    jp_B1
    Inhaltsangabe: "Mariko Koda, eine altgediente Schriftstellerin, hat ein Wohnungsproblem in ihrem Haus mit ihrem Sohn und Enkel. Da sie spürte, dass es für sie als alte Frau keinen Platz mehr gab, beschloss sie, auf eigene Faust wegzulaufen. Sie beginnt in einem Internet/Mangacafé in der Stadt zu leben, aber...?"

    Ich finde die Geschichte interessant weil eine deutlich ältere Person im Mittelpunkt steht und diese nicht mit einen ruhigen Lebensabend zufrieden ist sondern sich nochmal dem modernen Treiben einer Großstadt aussetzt.

    Nurse no Chikara: Watashi-tachi ni dekiru koto Houmon Kango Monogatari von Hirota Natsumi

    Genre: Drama, Psychological, Slice of Life, Josei
    Verlag: Akita Shoten | Magazin: For Mrs.
    Bandanzahl: 1, fortlaufend
    Leseprobe:
    jp_B1
    Inhaltsangabe: "Yukiyo wurde im Alter von 50 Jahren Krankenschwester, als sie begann, sich um ihre Schwiegermutter zu kümmern. Die Geschichte des Lebens und der Sterbebegleitung, gezeichnet von einer Krankenschwester Manga-Künstlerin: "Ich möchte zu Hause sterben - die letzten Tage der Natur und des Friedens -" beginnt ein neues Kapitel!"

    Optisch spricht der Titel mich gar nicht so an, es ist das Thema um die Sterbebegleitung das eine Story zum Nachdenken verspricht.

    Kakafukaka von Ishida Takumi

    Genre: Drama, Mature, Romance, Slice of Life, Josei
    Verlag: Kodansha | Magazin: Kiss
    Bandanzahl: 10, fortlaufend
    Leseprobe:
    eng_B1 jp_B1
    Inhaltsangabe: "Sie trifft unerwartet ihren Ex-Freund Tomoya, der auch ihr erster Freund war, in ihrer neuen Wohngemeinschaft wieder. Und dann teilt sie zufällig ein Geheimnis mit ihm... Dies ist eine beunruhigende Liebesgeschichte der erwachsenen Aki Terada, in bei der sich verschiedene Dinge überschneiden, wie ein Herz und ein Kind, ein Herz und ein Körper!"

    Den Titel kann man auch als englischsprachiges eBook verfolgen und wurde auch als eine Drama-Serie umgesetzt. Auf den ersten Blick nichts spannendes, zwar kann man damit rechnen das die beiden Hauptfiguren wieder Gefühle füreinander entwickeln aber eine der Hürden die es zu überwinden gilt ist die ED mit der Tomoya geschlagen ist.

    Mugi no Wakusei von Torino Shino

    Genre: Drama, Science-Fiction, Slice of Life, Josei
    Verlag: Shodensha | Magazin: Feel Young
    Bandanzahl: 3, abgeschlossen
    Leseprobe:
    jp_B1
    Inhaltsangabe: "Vor kurzem hatte ich einen jüngeren Bruder.
    Er ist der Bruder des "Aliens", das Brot liebt. Schauplatz ist eine Bäckerei auf einem Berg. Konta, ein junger Ladenbesitzer, trifft auf Mamita, ein Alien das bei einem Raumschiffunglück verloren gegangen ist und auf der Suche nach Nahrung war. Konta sagte zu Mamita, der selbst in der unsicheren Situation cool war, dass er nicht tatenlos zusehen kann und "Mamita bei ihm zu Hause bleiben könne, bis er abholt wird". So kam Mamita als der "kleine Bruder" in die Bäckerei. Das Tagebuch von zwei Brüdern, der jüngeren Bruders, der wie ein Viertklässler aussieht und ein großes Gehirn hat, und der ältere Bruder, der ein Brotbäcker ist und sich in einem Dilemma befindet."

    Das Thema das ein Ausserirdischer auf der Erde strandet und von einem Menschen aufgenommen wird ist einem mit Sicherheit schon mal irgendwo begegnet, dennoch spricht mich der Titel an, vielleicht weil schon die Zeichnungen ein warmes Ambiente vermitteln.


    Otoko no Isshou von Nishi Keiko

    Genre: Comedy, Drama, Romance, Slice of Life, Josei
    Verlag: Shogakukan | Magazin: Flowers / Rinka
    Bandanzahl: 4, abgeschlossen
    Leseprobe:
    jp_B1
    Inhaltsangabe: "Tsugumi (30 Jahre, unverheiratet), die gut in ihrem Beruf, aber nicht so gut in der Liebe ist, trifft einem mysteriösen älteren Mann.Tsugumi arbeitet für eine große Elektronikfirma in Tokio und verbringt einen langen Urlaub im Haus ihrer Großmutter auf dem Land. Eines Tages stirbt ihre Großmutter, während sie im Krankenhaus liegt. Tsugumi beschließt, eine Weile im Haus ihrer Großmutter zu bleiben, aber ein mysteriöser Mann taucht auf, der den Schlüssel zum Nebenhaus ihrer Großmutter besitzt...?"

    Die Story wurde auch als Film umgesetzt. Die Story beschäftigt sich damit herauszufinden in welcher Beziehung der Mann zu Tsugumis Großmutter stand und das die Hauptfiguren trotz Altersunterschied Gefühle füreinander entwickeln.


    Misu Misou von Oshikiri Rensuke

    Genre: Horror, Mature, School Life, Tragedy, Josei
    Verlag: Bunkasha | Magazin: Horror M
    Bandanzahl: 3, abgeschlossen (oder 2 Kanzenban)
    Leseprobe:
    jp_B1
    Inhaltsangabe: ""Ich habe meine Familie bis auf die Grundmauern niederbrennen lassen... Eine Blume, die blüht, als ob sie nach einem harten Winter wie krachender Schnee blühen würde. Auf Haruka, ein Mädchen, das in eine Junior High School in einer geschlossenen ländlichen Stadt versetzt wurde, wartet ein heftiges Mobbing. Das Herz des Mädchens bricht unter dem unaufhaltsamen Hass zusammen...!"

    Vom Künstler erscheint derzeit das Werk "Hi Score Girl" bei Manga Cult. Der Stoff wurde auch verfilmt und den Leser dürfte eine sehr düstere Mobbing & Rachestory erwarten.
    Geändert von Shima (31.05.2020 um 14:17 Uhr)

    "...I should have known...In this life, there's no such thing as good fortune. Not for me."
    "Ellin's Solhwa" (Manhwa by Cibeles)

  22. #747
    Mitglied Avatar von Shima
    Registriert seit
    07.2015
    Ort
    Thüringen/Hessen
    Beiträge
    4.634
    Mentioned
    50 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Sensei mo Netto Sedai von Nata Kotone

    Genre: Drama, School Life, Josei
    Verlag: Ichijinsha | Magazin: Comic Zero-Sum
    Bandanzahl: 2, fortlaufend
    Leseprobe: jp_B1
    Inhaltsangabe: "Ein Gymnasiallehrer, Ueda Yusuke, stößt in den sozialen Medien auf ein Bild aus seiner dunklen Vergangenheit. Außerdem nähert sich der unbekannte Account mithilfe seines (Cross-Dressing) Fotos ausgerechnet einem seiner Schüler an und Ueda fragt sich, wie weit er sich in die Beziehung seines Schülers einmischen sollte. Ueda ist beunruhigt, entscheidet sich aber, den Unbekannten zu kontaktieren..."

    Bei der Geschichte fragt man sich was später im Vordergrund stehen wird, das den Lehrer seine Vorlieben einholen oder das er den Unbekannten der sich mit seinem Foto das Vertrauen von seinem Schüler erschleichen will dran kriegen wird. Klingt spannend und thematisiert die negativen Seiten von Social Media.

    Satou-kun to Tanaka-san - The Blood Highschool von Kouga Yun

    Genre: Romance, School Life, Supernatural, Josei
    Verlag: Ichijinsha| Magazin: Zero-Sum Online / Zero-Sum Ward
    Bandanzahl: 2, abgeschlossen
    Leseprobe:
    jp_B1
    Inhaltsangabe: "Sato, ein Vampir, der ein normales High-School-Leben führt, und seine Versuche, etwas über die Biologie des Vampirs zu erfahren, sind katastrophal. Seine Klassenkameradin Tanaka ist die Enkelin der Frau, die er in der Vergangenheit geliebt hat."

    Während es mit Loveless schon eine Weile (erneut) nicht weitergeht würde ich mich einfach über "neuen" Lesestoff von der Künstlerin freuen.
    Alternativ fände ich eine schöne Neuausgabe ihrer älteren Titel, z.B. "Earthian" wünschenswert.

    Hana ni Somu von Kuramochi Fusako

    Genre: Drama, Romance, School Life, Slice of Life, Sports, Josei
    Verlag: Shueisha| Magazin: Chorus / Cocohana
    Bandanzahl: 8, abgeschlossen
    Leseprobe:
    jp_B1
    Inhaltsangabe: "Im Mittelpunkt der Geschichte steht Kano Sogabe, ein Mädchen, das durch das Bogenschießen ihren besten Freund Haruta kennenlernte. Als Haruta seine Familie bei einem tragischen Unfall verliert, der auch den Schrein beansprucht, den er jahrelang sein Zuhause nannte, wird er zur psychiatrischen Behandlung nach Kansai gebracht. Kano hat ihn seither nicht mehr gesehen. In der Highschool hat Kano einen Einbruch beim Bogenschießen erlitten und versucht, dem vorübergehend zu entkommen, um dann wieder dorthin zurückzukehren. Jetzt kehrt Haruta zurück, aber beide bleiben auf Distanz zueinander."

    Von der Mangaka kennt man hierzulande noch gar nichts, in Frankreich ist vor längerer Zeit ihr Geschichte "Tennen Kokekkoo" bzw. "Simple comme l'amour" (Kodansha Manga Award 1996 (Shojo)) erschienen.
    Hana ni Somu durfte dagegen den Osamu-Tezuka-Kulturpreis in 2017 abräumen und hat sich damit z.B. gegen Golden Kamuy durchgesetzt.

    Satsujin Purgatorium von Kotegawa Yua

    Genre: Drama, Mystery, Psychological, Supernatural, Josei
    Verlag: Tokuma Shoten | Magazin: Comic Tatan
    Bandanzahl: 3, abgeschlossen
    Leseprobe:
    jp_B1
    Inhaltsangabe: "Gen Takasugi, ein ehemaliger Attentäter, bedauert die Ermordung seines Adoptivvaters und findet im Krankenhaus sein Ende. Als er jedoch erwacht, findet er sich im Jenseits wieder, und obwohl er angeblich im Alter von 46 Jahren gestorben sein sollte, ist er irgendwie 16 Jahre alt geworden. Er wurde verjüngt. Und in dieser Welt findet er seinen Adoptivvater, den er getötet hat, und seine anderen Freunde... Gen, dem als Gymnasiast ein zweites Leben geschenkt wurde, beschließt, seine Freunde im Jenseits aufzusuchen! Aber...? Zwischen Himmel und Hölle beginnt der Kampf um die Rückforderung der "Familie"!"

    Fans die schon länger dabei sind erinnern sich vielleicht an "Anne Freaks" von der Künstlerin und Satsujin Purgatorium wäre relativ frischer Lesestoff (2018) von ihr und mit 3 Bänden eine überschaubare Größe als Veröffentlichung.

    Saihate no Ao von Fuyume Saya

    Genre: Action, Drama, Fantasy, Mystery, Supernatural, Josei
    Verlag: Ichijinsha | Magazin: Comic Zero-Sum
    Bandanzahl: 2, abgeschlossen
    Leseprobe:
    jp_B1
    Inhaltsangabe: "Sphere, eine Untersuchungsorganisation mit Sitz an einem Ort namens Saihate. Sie hat eine Ausbildungsschule, in der sie Kinder namens Blue Children ausbildet. Aber vor drei Jahren ereignete sich eine Explosion in der Einrichtung, und die Kinder erhielten besondere Kräfte... Und dann verlor er sein Augenlicht. Die Geschichte von uns, die wir eine besondere Macht namens Blau haben, beginnt jetzt!"

    Ich finde alleine schon die Cover traumhaft. Ansonsten bin ich auf die Auflösung der Story gespannt die Experimente an Menschen, Gedächtnisverlust und übernatürliche Fähigkeiten thematisiert. Die Künstlerin hätte übrigens z.B. mit "Kanojo no Idea" auch eine Shojo Ai Mangaserie anzubieten.

    Housekishou Richard-Shi no Nazo Kantei von Tsujimura Nanako / Akatsuki Mikka

    Genre: Drama, Mystery, Slice of Life, Josei
    Verlag: Ichijinsha | Magazin: Comic Zero-Sum
    Bandanzahl: 1, fortlaufend
    Leseprobe:
    jp_B1
    Inhaltsangabe: "Die Justiz rettet einen gutaussehenden Ausländer, Herrn Richard, der sich mit einem Betrunkenen einlässt. Als man herausfindet, dass er ein geschickter Juwelier mit Kunden in Japan und im Ausland ist, beschließt man, ihm einen rosa Saphir zu schenken, von dem er niemandem erzählen kann. Er bittet um eine Beurteilung. Meine Großmutter bewahrte dieses Juwel bis zu ihrem Tod auf, und wenn Mr. Richard in der Lage ist, das schmerzliche Rätsel dahinter zu lösen. Was bringt die Gerechtigkeit zurück...?"

    Den Titel muss man vermutlich nicht näher vorstellen da der Anime vor nicht allzu langer Zeit auf Crunchyroll veröffentlicht wurde.
    Tatsächlich basiert der Manga auf einer Light Novel Reihe die es wohl noch schwerer hätte nach Deutschland zu finden (derzeit 9 Bände) deswegen wäre ich schon mit dem Manga zufrieden, grundsätzlich würde mich aber auch die LN-Serie interessieren.
    Geändert von Shima (08.06.2020 um 17:55 Uhr)

    "...I should have known...In this life, there's no such thing as good fortune. Not for me."
    "Ellin's Solhwa" (Manhwa by Cibeles)

  23. #748
    Mitglied Avatar von Shima
    Registriert seit
    07.2015
    Ort
    Thüringen/Hessen
    Beiträge
    4.634
    Mentioned
    50 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Madoka no Himitsu von Kingyobachi Deme

    Genre: Comedy, Drama, Gender Bender, Slice of Life, Josei
    Verlag: Shodensha| Magazin: Manga Jam
    Bandanzahl: 1 Band, abgeschlossen
    Leseprobe:
    jp_EB
    Inhaltsangabe: "Madoka liebt süße Sachen, aber in der Schule muss sie sich "wie ein Junge benehmen"! Ein Junge beschließt, es zu tun, aber er hat ein Geheimnis, das er anderen nicht verraten kann. Er hat eine Nachbarin die ein bisschen nervig ist. Die beiden geraten kurz nach ihrem Zusammentreffen in einen Streit, aber Madoka fällt allmählich in Itsukis ungeschickte Freundlichkeit zurück. Die Mädchen sind in der Lage, einander zu verzeihen. Eines Tages verwickelt Madokas "Geheimnis" ihre Klassenkameraden in einen größeren Zwischenfall."

    Ich finde den Zeichenstil sehr schön und zur Abwechslung ist es mal so das der Protagonist von seiner Familie akzeptiert wird wie er ist und eher im Schulleben und anderen sozialen Kontakten nicht weiss wie er sich verhalten soll.


    Shitsuren Chocolatier von Mizushiro Setona

    Genre: Comedy, Drama, Romance, Slice of Life, Josei
    Verlag: Shogakukan| Magazin: Flowers / Rinka
    Bandanzahl: 9, abgeschlossen
    Leseprobe:
    jp_B1
    Inhaltsangabe: "Souta, Student an einer Konditorenschule, hat eine Beziehung mit Saeko, die ein Jahr älter ist als er, und ist seit der Liebe auf den ersten Blick vor vier Jahren in sie verliebt. Letztes Jahr kurz vor Weihnachten bekam ich endlich meinen ersten Kuss. Sie ist eine große Schokoladenliebhaberin, also verbringe ich meine Tage damit, meine Fähigkeiten in der Schokoladenherstellung für sie zu verbessern. Obwohl sie nach Zigaretten riecht und sich weigert, mit ihm auf ein Valentinstagsdate zu gehen, gibt er überhaupt nicht auf und versucht es weiter..."

    Von der Mangaka hat man hierzulande schon lange nichts mehr lesen können, vielleicht erinnert sich noch der ein oder andere an einen Titel von ihr (Tag X, Das Spiel von Katz und Maus, Black Rose Alice, After School Nightmare). Ihre Geschichten gehen deutlich tiefer als es auf den ersten Blick scheint, es wäre einfach schade wenn von ihr kein Nachschub mehr käme.

    Shuumatsu no Wakusei von Ooya

    Genre: Drama, Sci-fi, Slice of Life, Josei
    Verlag: Ichijinsha| Magazin: Comic Zero-Sum
    Bandanzahl: 1, abgeschlossen - Kurzgeschichten
    Leseprobe:
    jp_EB
    Inhaltsangabe: "Petertenat, ein großer Stern am Himmel. Alisa denkt insgeheim, dass es schön ist, wenn es wieder auf die Erde stürzt. Sie versprach ihrer Freundin Senna, dass sie in Zukunft gemeinsam ins All fliegen und Petertenato aus nächster Nähe sehen würden, aber die beiden waren sich da nicht so sicher. Ein Dokument kommt für sie an..."

    Zur Künstlerin kann ich gar nichts groß beisteuern weil es ihr erstes Werk zu sein scheint und wohl Dank Twitter ausreichend beliebt wurde das es einen Sammelband bekommen hat. Wer einen Blick in die Leseprobe wirft wird verstehen weshalb.

    Kumo Ichizoku to Doro Girl von Mitsuki Emi

    Genre: Slice of Life, Josei
    Verlag: Kodansha | Magazin: BE LOVE
    Bandanzahl: 3, abgeschlossen
    Leseprobe:
    jp_B1

    Inhaltsangabe: "Suzume ist das älteste von vier armen Geschwistern. Eines Tages stirbt ihr Vater und Suzume und ihre Geschwister werden von der prominenten Familie Nanami aufgenommen. Als Adoptivkind wird Suzume jedoch nicht als Teil der Familie anerkannt und wird von der Shichikai-Familie als Haustier gehalten. Das wird nicht passieren."

    Von Emi Mitsuki ist bisher nur der BL-Einzelband Unter der Oberfläche hierzulande erschienen und bevor sie vielleicht wieder in der Versenkung verschwindet - wieso nicht gleich mit etwas anderen nachlegen?
    Wer es eher zuckrig mag findet vielleicht an ihrem aktuellen Shojotitel Mahou no Tenshi Creamy Mami: Fukigen na o Hime-sama Gefallen.

    Sainokami von Ueda Shinsyu

    Genre: Fantasy, Mystery, Romance, School Life, Supernatural, Josei
    Verlag: Ichijinsha| Magazin: Comic Zero-Sum
    Bandanzahl: 5, abgeschlossen
    Leseprobe:
    jp_B1
    Inhaltsangabe: "Aya, der Sohn des Schreins, erfährt an seinem 16. Geburtstag eine drastische Veränderung. Ein böses, deformiertes Wesen erscheint vor Aya... wer rettet Aya, hilflos und in Gefahr?"

    Die Geschichte dreht sich um das Geheimnis des Schreins und das Verschwinden von Jugendlichen die eine Dating Website genutzt haben. Das die Künstlerin häufig übernatürliche, actionreiche Geschichten a la Shonen zeichnet erkennt man gleich auf den ersten Seiten und mit 5 Bänden sollte die Geschichte genug Zeit haben sich zu entfalten.

    Kono Otoko ha Jinsei Saidai no Ayamachidesu von Kokonose Shiki

    Genre: Comedy, Romance, Josei
    Verlag: Julian Publishing | Magazin: Soufflé
    Bandanzahl: 4, fortlaufend
    Leseprobe:
    jp_B1
    Inhaltsangabe: "Sir, dieser Typ von gestern! Es ist der Typ von gestern! -Das ist die Geschichte eines Mannes, der seinen geliebten Hund verloren hat, der während seines ganzen Schul-, College- und Arbeitslebens an seiner Seite war, während er viel in einer Bar trank. Während ich weinte und schrie, sagte mir der Mann neben mir, ich solle eine Pille nehmen, um diesen schlecht aussehenden Kopf zu reparieren, und still bleiben, bis ich sterbe. Bitte tun Sie das", und ein großer sarkastischer Austausch! Warum muss ich mir das alles von einem Fremden anhören? Als Vergeltung hakte ich seinen Fuß ein, rollte ihn um und sagte: "Oje, das habe ich mit Absicht gemacht! Am nächsten Tag taucht dieser Typ als Chef auf, und er sucht mich."

    Ein eher bösartiger Start einer möglichen Romanze: Sie trauert und betrinkt sich, ein Fremder wirft ihr harte Worte an den Kopf und es kommt zu einer Auseinandersetzung und am nächsten Tag muss sie feststellen das es auch noch ein Vorgesetzter von ihr war...
    Wen es interessiert: Es gibt auch eine Drama Umsetzung.
    Geändert von Shima (14.06.2020 um 12:48 Uhr)

    "...I should have known...In this life, there's no such thing as good fortune. Not for me."
    "Ellin's Solhwa" (Manhwa by Cibeles)

  24. #749
    Mitglied Avatar von Mia
    Registriert seit
    08.2000
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    23.946
    Mentioned
    104 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Blog-Einträge
    128
    Zitat Zitat von Shima Beitrag anzeigen
    Von der Mangaka hat man hierzulande schon lange nichts mehr lesen können, vielleicht erinnert sich noch der ein oder andere an einen Titel von ihr (Tag X, Das Spiel von Katz und Maus, Black Rose Alice, After School Nightmare). Ihre Geschichten gehen deutlich tiefer als es auf den ersten Blick scheint, es wäre einfach schade wenn von ihr kein Nachschub mehr käme.
    Heartbroken Chocolatier wurde auch immer wieder gewünscht und hatte ihn ebenso unterstützt.
    Aber ist halt das übliche Problem, kaum läuft mal von einer Mangaka was nicht mehr so (wobei es dann bei neuren -öfter noch laufenden- eben auch mit an Pausen oder längeren Abständen immer zwangsläufig leider leicht kommt), wird gleich zu unrecht meist die ganze Person abgeschossen...
    Ist ja nicht die einzige wo das so gemacht wurde...Carlsen hat ja gerade solche etwas anderen bzw mehr von der weiblichen Zielgruppe lange immer mehr eingestapft und somit auch viele Mangaka mit etwas anderen Titeln, die eigentlich beide Zielgruppen gerne lasen.
    Leider kommen andere Verlage dann eben auch nicht auf den Trichter dann genau solche aufzugreifen, sondern wenn lieber noch unbekanntere die eh nur mehr wieder übliches Romance-Zeug haben und natürlich weiterhin mehr unnötig noch laufendes.
    Geändert von Mia (15.06.2020 um 14:14 Uhr)

  25. #750
    Mitglied Avatar von Shima
    Registriert seit
    07.2015
    Ort
    Thüringen/Hessen
    Beiträge
    4.634
    Mentioned
    50 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Zitat Zitat von Shima Beitrag anzeigen
    Haru no Noroi von Konishi Asuka

    Genre: Drama, Psychological, Romance, Slice of Life, Josei
    Verlag: Ichijinsha | Magazin: Comic-Zero-Sum
    Bandanzahl: 2, abgeschlossen
    Leseprobe: jp_B1
    Inhaltsangabe: "Meine Schwester ist tot. Ihr Name ist Haru. Sie war erst 19 Jahre alt. Nach Harus Tod beginnt Natsumi, deren Schwester alles für sie war, aus familiären Gründen mit ihrem Verlobten Hiiragi Fuyugo auszugehen. Sie beginnt ihre Saison mit dem Mann, der ihrer Schwester das Herz gestohlen hat."Mich interessiert der Titel seid ich in die Leseprobe rein gesehen habe, es scheint um mehr als nur den Todesfall der Schwester zu gehen und ich bin natürlich gespannt wie der Zwiespalt zum Beginn einer möglichen Romanze mit dem Verlobten ihrer verstorbenen Schwester gelöst wird.
    Der Titel wurde von Kodansha Comics/Vertical lizenziert und erscheint auf englisch im Februar 2021 unter dem Titel "Haru's Curse" Quelle

    "...I should have known...In this life, there's no such thing as good fortune. Not for me."
    "Ellin's Solhwa" (Manhwa by Cibeles)

Seite 30 von 31 ErsteErste ... 202122232425262728293031 LetzteLetzte

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •