User Tag List

Ergebnis 1 bis 21 von 21
  1. #1
    Mitglied
    Registriert seit
    02.2005
    Beiträge
    504
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    Das Schwiegermonster

    Start: 26.5 ab 6 jahren

    Story: Charlie (jennifer lopez) hat endlich ihren Traummann gefunden. leider ist die schwiegermutter in spe (jane fonda) ein albtraum und versucht alles, um das paar auseinander zu bringen. ein haarsträubender zickenkrieg beginnt.

    falls es diesen thread schon gibt, sry.. aba ich hab nachgeguckt...

    habt ihr den film schon gesehen?

  2. #2
    Mitglied
    Registriert seit
    04.2003
    Beiträge
    1.675
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Also bisher waren alle Filme mit Jennifer Lopez Flops. Die sollte wohl besser bei ihrer Musik bleiben, wenngleich die auch nicht besser ist. Trotz allem ist sie wundersamer Weise damit erfolgreich. Aber vielleicht schafft es Jane Fonda ja, das Minus J.Lo. wieder auszugleichen.
    Das Ganze ist doch eh nur so ein billiger Meine Braut, ihr Vater und Ich Abklatsch. Das wird nix.

    Ich werde ihn mir ganz sicher nicht angucken.

  3. #3
    Mitglied
    Registriert seit
    02.2005
    Beiträge
    504
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    jup..... naja die internetsite ist: http://www.dasschwiegermonster.de ^^

  4. #4
    Mitglied
    Registriert seit
    12.2003
    Beiträge
    5.489
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Soweit ich weiß, war "Wedding Planner" ganz erfolgreich. Dass es nicht mit diversen Hollywood-Krachern mithalten kann, ist mir klar, und letztendlich verkörpert Jennifer Lopez in allen Rollen, die sie bisher gespielt hat, den relativ gleichen Charakter.

    Aber, ungeachtet der Schauspielerin, gehört "Das Schwiegermonster" nicht zu der Art von Filmen, die ich mit Begeisterung ansehe... Und rein von den Inhaltsangaben her klingt der Film auch für mich nach dem weiblichen Äquivalent zu "Meine Braut, ihr Vater und ich".

  5. #5
    Mitglied
    Registriert seit
    04.2004
    Beiträge
    1.371
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Ist halt so ein seichtes Filmchen ohne Anspruch. Schaut man sich an, denkt sich 'Hmm, okay' und hat ihn irgendwo weit weggepackt. -.-

    Nya, ich hab ihn jetzt gesehen und war nicht sonderlich begeistert. Ein Glück hab ich kein Geld dafür ausgegeben, *drop*.

    Aber mal ehrlich, auf dem Plakat sieht Lopez doch nicht aus wie die J.Lopez normalerweise, ich hätte sie auf dem Filmplakat nicht wiedererkannt, würde es nicht dastehen. :bigeek:

  6. #6
    Mitglied Avatar von Kayka
    Registriert seit
    11.2001
    Ort
    Metropolis
    Beiträge
    3.771
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Och da gab es schon ein paar erfolgreiche Filme mit Lopez.

    Meine Favoriten sind allerdings diese beiden und ob sie erfolgreich waren, weiss ich nicht:

    - The Cell

    - Out of Sight

  7. #7
    Mitglied Avatar von Peachgirl
    Registriert seit
    10.2004
    Ort
    in hessen
    Beiträge
    2.183
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Doch 2 gute fande ich hatte sie shcon:

    Wedding Planer
    und "Genug- Enough"

    Ich hab ihn gesehen und fand ich genial xD
    Hatte ein paar echt gute lacher und bei Jane Fondas aktionen^^

  8. #8
    Mitglied
    Registriert seit
    02.2005
    Beiträge
    946
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Dafür würde ich auch nicht ins Kino gehen. Da warte ich lieber, bis er vielleicht mal im Fernsehen kommt, da kann ich dann auch ausschalten, wenn es mir nicht gefällt.

    Und ob er nun mit j. Lo ist ist mir eigentlich auch egal. Meine Einstellung zu diesen Filmen wir d die selbe bleiben^^

  9. #9
    Mitglied
    Registriert seit
    11.2003
    Beiträge
    3.225
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Jane Fondas Kommentar warum sie diesen Film gedreht hat: "Ich hab Geld für meine Wohltötigkeits-Projekte gebraucht" xDD

    Ne, ich mag Lopez als Schauspielerin ohnehin nicht, die verkörpert in den Filmen zu oft das "nette, unschuldige Mädel von nebenan". Auch sonst interessiert mich die Story nicht, deshalb werd ich nicht ins Kino gehen. Für nen Videoabend, vllt, wenn nichts anderes da ist

  10. #10
    Mitglied
    Registriert seit
    06.2004
    Beiträge
    327
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Huiiiiii...was positive Einstellungen...

    Ich werd den Film auf jeden Fall gucken, und ich freu mich drauf.
    So schlecht fand ich die Filme mit J.Lo gar nicht...Wedding Planner hat mir gut gefallen, von The Cell war ich begeistert...
    Weiß gar nich was ihr habt...
    Und selbst wenn es ein Abkltsch sein sollte...wenns unterhaltsam ist, ist es doch ok, oder? Es muss ja kein tiefgründiges bewegendes und philosophisches Meisterwerk werden, Matrix hat auch viele Freunde gefunden, obwohl es aus ziemlich vielen anderen Filmen und bereits bekannten Geschichten zusammengeworfen wurde...

    Also ich freu mich drauf..

  11. #11
    Mitglied Avatar von NikiMaus
    Registriert seit
    08.2002
    Ort
    Nahe Wien
    Beiträge
    4.463
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    Talking Das Schwiegermonster

    Ich gebe es zu, ich mag Jennifer Lopez im Liebeskomödienkino einfach - meistens. Zwar ging diese Komödie eher sparsam auf die Liebesschiene, aber gemeinsam mit einer wunderbaren Jane Fonda, die nach 15 Jahren Drehpause endlich mal wieder auf der Kinoleinwand zu sehen ist, hat die rassige Popofrau mir da wieder ein schönes locker-leichtes Filmchen präsentiert.

    Michael Vartan als Ehemann in spe hat eher wenig und wenn dann auch nur recht nichtssagende Screentime. Das stört aber in keinster Weise, denn das Mutter vs. Schwiegertochter-Duell braucht absolut keine füllenden Nebencharaktere – die Assistentin ist allerdings zu köstlich . Am Anfang ergeben sich einige Längen, aber spätestens wenn alle unter einem Dach hausen geht die Post ab.

    Wer undramatisch Abschalten möchte und keine Angst vor seiner zukünftigen Schwiegermutter hat - oder bekommen möchte -, dem kann ich den Film nur ans Herz legen. Wobei ich aber zugeben muss, dass er, wie solche Komödien es eben an sich haben, durchaus keine große Leinwand braucht, sondern irgendwann entspannt zu Hause genossen werden kann.

  12. #12
    Dauerhaft gesperrt
    Registriert seit
    09.2002
    Beiträge
    2.312
    Mentioned
    1 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Jane Fonda hat eine einmalige Perfomance als biestige Schwiegermutter an den Tag gelegt, sie war mit regelrechter Spielfreude am Werk, vielleicht hat sie die lange Drehpause gebraucht oder es war einfach die absolute Identifikation mit ihrer Rolle da.


    Als sie bei ihrem letzten Auftritt als Moderatorin der trällernden pubertierenden Dumpfbacke - die mit den Sternchen auf der Brust - an die Gurgel geht - nachdem die von sich gegeben hat, wie sie zu "alten Filmen" steht oder was sie von Nixon und Watergate so weiß - das war einfach zum Brüllen.


    Jennifer Lopez funktioniert wieder einmal in der Rolle des Aschenputtels ganz gut und findet hier wieder einmal einen Traumprinzen. Ist jetzt zwar keine wirklich große Weiterentwicklung als Schauspielerin, weil sie diesen Part in sicher bereits mehr als drei Filmen gespielt hat, aber was solls. Schuster sollen manchmal einfach bei ihren Leisten bleiben.
    Michael Vartan als Mann zwischen zwei Frauen - der Lebenspartnerin und der Mutter - ergreift hier meistens die Flucht, ist nie da, sondern bei der Arbeit, hält einfach die Klappe oder begibt sich in eine embryonale Stillhaltestellung, so kann man seinen Part wohl am besten umschreiben.
    Mir ist nach diesem Film wieder bewußt geworden, wie schwer es eigentlich Frauen haben können, die es wagen und ihren zukünftigen Schwiegermüttern da einfach den kleinen Jungen weg nehmen wollen. Da können die zukünftigen Schwiegertöchter noch so lieb und nett sein, eingefleischte Gluckenmamas verwandeln sich da mitunter zu alptraummäßigen Monstern, fahren Krallen aus und fletschen bösartig die Zähne.

    Ist dann halt die Frage, ob man sich bei den eigenen Kindern dann auch mal so verhalten wird.
    Also, der Film ist kurzweilig und lustig, braucht natürlich keine große Leinwand, sollte aber für den nächsten Heimkinoabend geistig vorgemerkt werden.

  13. #13
    Mitglied
    Registriert seit
    04.2000
    Ort
    Österreich, 4020, Linz
    Beiträge
    1.763
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Ja ist ganz ok und sogar leidlich witzig. Nur hat mich die Fonda nicht sooo wahnsinnig begeistert, das mag aber auch an ihrer IMO schlechten Synchrostimme liegen...

    Wer wirklich eine Bereicherung für den Film war, war ihre Assistentin Ruby. Bei ihren Sprüchen hat der ganze Saal meistens lauthals gelacht!!
    Act, and you shall have dinner!
    Think, and you shall BE dinner!

  14. #14
    Mitglied Avatar von NikiMaus
    Registriert seit
    08.2002
    Ort
    Nahe Wien
    Beiträge
    4.463
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Um mal kurz Deine – meiner Meinung nicht ganz entsprechende, aber sehr schöne - Rezi aufzugreifen: Ich war mit Jane Fonda und ihrer Darstellung ja absolut einverstanden, aber ich muss auch sagen, Diane Keaton wäre eine ausgezeichnete Wahl gewesen. Sie wäre sicher noch um einiges subtiler rübergekommen. Bette Middler dagegen ist mir persönlich dafür zu überdreht.

    Das „Nicht-Glanzstück“ Wedding Planner gehört übrigens zu meinen absoluten Lieblingsschmonzetten.

  15. #15
    Mitglied
    Registriert seit
    11.2003
    Beiträge
    690
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    hab den film heut geguckt...weil hitch net mehr kam, hab'sch halt den mit meiner freundin geguckt ._.
    also, ich fand j.lo als schauspielerin auch nie so schlecht wie einige behaupten, allerdings kann ich sowas von schlecht und gut schauspielern nicht wirklich bewerten @[email protected]
    however, der film war eigentlich gut und witzig, vor allen dingen die assistentin der mutter hat mir gefallen XD
    aber wie bei jedem film den ich mir in letzter zeit angeschaut hab, finde ich, dass zu wenig handlung war ''

  16. #16
    Mitglied
    Registriert seit
    04.2004
    Beiträge
    1.562
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Ins Kino geh ich deshalb nicht, kein must-have, obwohl Michael mitspielt :333 Werd mir vielleicht die DVD mal ausleihen oder auf die Free-TV-Ausstrahlung im nächsten Jahrtausend warten

    Ansonsten mag ich J.Lo eigentlich, soo schlecht ist sie nun nicht, gegenüber anderen singenden Schauspielerinnen ist sie besser (man denke an Britney *urgs*). Manhattan Love Story fand ich persönlich ganz süß und Wedding Planer hab ich auch gesehen. Meine Mutter fand Enough ziemlich gut. xD

  17. #17
    Mitglied Avatar von Filmfreak
    Registriert seit
    05.2005
    Ort
    Highlands
    Beiträge
    34.430
    Mentioned
    6 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    Das Schwiegermonster

    [align=center]Das Schwiegermonster
    (Monster-in-Law)
    USA 2005



    Gereviewt wurde die deutsche Warner Bros. | New Line DVD


    Romantikkomödien liegen Jennifer Lopez ausgezeichnet, denn da kann sie ihrer Ausstrahlung freien Lauf lassen, das gewinnende Lächeln einsetzen wie es ihr beliebt - was sie hier genüßlich tut und (nicht nur) mich um den kleinen Finger wickelt. Das brave Mäuschen Charlie (Jennifer Lopez) sucht ihren Traumprinzen. Als wäre er vom Horoskop bestellt worden, taucht dieser auf und es funkt sofort zwischen den beiden. Kevin (Michael Vartan) findet immer die passenden Worte (ich mochte total wie er ihre Augen beschrieben hat), hält zu ihr, wenn sie sich unwohl fühlt und wie er sie jedesmal anschaut - er ist zu perfekt, sogar ich mochte ihn ^^ Vom ersten anstarren und zaghaften „Hi“ über das (friedliche) Zusammenleben bis zum (Oh, mein Gott!) Heiratsantrag – scheinbar das vollkommene Glück. Also bei ihm muß sich Charlie keine Sorgen machen, das er anderen Frauen nachstellt oder so. Viola (Jane Fonda) ist es, um die sie sich Sorgen machen muß: Kevins Mutter. Das Aufeinandertreffen der beiden Generationen ist einfach herzerfrischend. Famos ist unteranderem der Restaurantbesuch, wenn beide alleine sich über die Hochzeit unterhalten, oder genauer, wenn Viola Vollgas gibt und Charlie in die Enge treibt. Doch der Blick von Viola als Charlie zu ihren Vorschlägen klipp und klar „Nein“ sagt, dann noch die vorgetäuschte Panikattacke samt Gestöhne: Was hab ich gelacht. Es macht soviel Spaß, wenn Viola und Charlie sich befehden. Denn die zukünftige Schwiegermutter schreckt vor nichts zurück.

    Zu allem Überfluß hat sie hat eine Assistentin namens Ruby (Brillant: Wanda Sykes), die ihr zwar hilft, aber die ihr mit begleitenden Kommentaren auch Grenzen aufzeigt. Und die tun ihr übriges um Schwung in die Bude zu bringen. Als Charlie den Spieß aber umdreht, wendet sich das Blatt, der Spaß kommt hier noch mehr in Fahrt und sie gewinnt nach und nach die Oberhand. Lieblich und verschlagen zugleich, so präsentiert sich Charlie. Von Beginn an weiß der Film zu gefallen, weil so gut wie alles stimmt. Startet mit ner Musik die beschwingt, bringt die illustren Charaktere ins Spiel, läßt sie durcheinander würfeln, jede Menge Porzellan zerschlagen - und was kommt dabei raus? Eine Traumhochzeit ^_^ Oh, und die Tagträume setzen einen drauf, in denen sie das ausleben, was sie sich im Moment noch nicht trauen. Wenn sich zwei streiten, freut sich die dritte. Das wäre dann Fiona, diese intrigante Hexe (sorry). Schließlich sind sich Viola und sie nicht unähnlich, vor allem charakterlich. Aber dank Kevin wie auch einem ausgezeichneten Drehbuch, wird nichts draus. Ebenso exzeptionell war Gertrude (Einzigartig: Elaine Stritch), die Schwiegermutter von Viola. Diese Lady weiß mit beißenden Spott umzugehen und übertrumpft damit locker Violas sprachliche Ergüsse. Sie legt nur einen kurzen Auftritt hin, aber der schlägt sowas von ein bzw. ist so prägnant, das man sich mehr davon wünscht. „Das Schwiegermonster“ ist ein schöner, lustiger und romantischer Film mit einer Jennifer Lopez, die mich, ich will nicht sagen überrascht, aber mich so geflasht hat, wie noch nie zuvor. Alle Achtung.

    TRAILER


    Note: 1


    9/10[/align]

  18. #18
    Mitglied Avatar von RoArdnas
    Registriert seit
    01.2005
    Beiträge
    2.720
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Dabei hat die gute Lopez für diese Rolle sogar eine Goldene Himbeere kassiert.
    Das Glück, das man nicht kaufen kann, ist ziemlich teuer
    König auf dem Weg zur Göttlichkeit!

  19. #19
    Mitglied Avatar von Filmfreak
    Registriert seit
    05.2005
    Ort
    Highlands
    Beiträge
    34.430
    Mentioned
    6 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Original von Ardnas
    Dabei hat die gute Lopez für diese Rolle sogar eine Goldene Himbeere kassiert.
    Hat das was zu heißen? Ich denke nicht. Diese Veranstaltung verstehe ich sowieso nicht - jetzt nicht nur auf diesen Film bezogen. Das die Lopez für diese tolle Rolle ne Goldene Himbeere kassiert hat wußte ich net. Aber das interessiert mich gelinde gesagt überhaupt nicht. Der Film kratzte - für mich - heftig an der Höchstwertung

  20. #20
    Mitglied
    Registriert seit
    01.2006
    Beiträge
    647
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Ich hab den Film vor ein paar Jahren auf dem Flug von Wien nach New York gesehen.

    Nett war er, aber was allzu großartiges wurde auch nicht geboten (aber bei ner Liebeskomöde erwarte ich das nicht). Jane Fonda war klasse, die Freddy-Krüger-Gedächtnis-Klauen :mua:

    Und die Assistentin hat mir auch gut gefallen. Alles in allem ein Film, den man sich ansehen kann.

  21. #21
    Mitglied Avatar von Filmfreak
    Registriert seit
    05.2005
    Ort
    Highlands
    Beiträge
    34.430
    Mentioned
    6 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Hab den warmherzigen Film letztens wieder ein paar Mal gesehen (auch mit Audiokommentar) und muß sagen, das ich immer noch genauso denke wie vor 9 Jahren. In meiner damaligen Review hatte ich einen etwas anderen Schreibstil, aber es gut ausgedrückt, was ich dabei empfand. Ich freue mich jedes Mal, meine alten Reviews zu finden und sie zu lesen ^^

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Das Splash-Netzwerk: [email protected] - Splashbooks - Splashcomics - Splashgames
Unsere Kooperationspartner: Carlsen Comics - Sammlerecke - Kazé - Chinabooks - Salleck Publications - Mosaik - Splitter - Cross Cult - Paninicomics - Die Neunte
Frankfurter Buchmesse - Comicsalon Erlangen
Lustige Taschenbücher
comicforum.de ist Partner von Entertain Web und unterliegt als Bestandteil des Gesamtangebots der Prüfung durch die IVW.
comicforum.de ist Partner von Entertain Web
und unterliegt als Bestandteil des
Gesamtangebots der Prüfung durch die IVW.