Seite 76 von 76 ErsteErste ... 266667686970717273747576
Ergebnis 1.876 bis 1.895 von 1895

Thema: Comics in der Presse III

  1. #1876
    Heute sind zwei Kurzmeldungen in der Süddeutschen:

    Stan Lee gestorben
    Mischung aus afp und dpa; "Nachruf folgt".

    Sondermann-Preise
    ...wurden an Otto Waalkes und Anna Haifisch verliehen, wie Heiner Lünstedt schreibt.

    Im Radio (Bayern 2) kommt Stan Lee zur Stunde noch in den Nachrichten vor. Mich stört, daß er dabei immer als "Comiczeichner" bezeichnet wird. Außerdem ist von "seinem Marvel-Verlag" die Rede, in dem er doch immer nur Angestellter war.

  2. #1877
    Heute in der Augsburger Allgemeinen:

    Ganz normale Superhelden
    Stan Lee erschuf "Spider-Man", "Hulk" und "X-Men". Jetzt ist er im Alter von 95 Jahren gestorben
    von Johannes Schmit-Tegge, dpa

  3. #1878
    Heute in der Süddeutschen:

    Der Pate
    Die Comiclegende Stan Lee ist gestorben. Er schuf mit dem Verlag Marvel ein Imperium und revolutionierte die branche mit Helden wie Spider-Man
    von Christoph Haas und Martina Knoben

    Die Geschichte nimmt fünf Sechstel der Aufschlagseite des Feuilletons ein.

  4. #1879
    Mitglied
    Registriert seit
    07.2015
    Ort
    Winterquartier
    Beiträge
    2.867
    Zitat Zitat von Peter L. Opmann Beitrag anzeigen
    Die Geschichte nimmt fünf Sechstel der Aufschlagseite des Feuilletons ein.
    Die Seite ist - Entschuldigung - total geil aufgemacht, ich stelle hier nachher noch ein Foto ein.

    Geändert von Pickie (14.11.2018 um 11:10 Uhr)
    Prepare to pay much more in the future for old and classic comic books.

  5. #1880
    Ich hatte heute morgen tatsächlich auch das Bedürfnis, diese Zeitungsseite zu fotografieren.

    Es ist aber naheliegend, sich von Panini Illustrationsmaterial geben zu lassen (ich hätte beinahe darauf getippt, daß der Marvel-Band von Taschen benutzt wurde). Den Artikel habe ich bisher leider nur querlesen können.

  6. #1881
    Heute auch im Donaukurier (Ingolstadt):

    Spider-Mans Vater
    Hollywood trauert um Stan Lee, den Schöpfer der Marvel-Superhelden
    von Leo Mouren, afp/dpa

    Und auf der Kinderseite:

    Erfinder von Superhelden
    vermutlich ein dpa-Text

    Interessant finde ich: Die Süddeutsche bringt die Geschichte groß im Feuilleton, die Augsburger Allgemeine im Vermischten, der Donaukurier auf der People-Seite.

  7. #1882
    Der lange Artikel in der Süddeutschen ist in meinen Augen angemessen. Es gibt ein paar Unsauberkeiten:

    - Wegen des Kinoerfolgs muß man wohl den Black Panther als Schöpfung von Lee (und Kirby) nennen, aber er ist kein Beispiel eines problembeladenen und defizitären Helden.
    - "Superman" und "Batman" waren zwar hauptsächlich Heftcomics, aber Zeitungsstrips mit ihnen gab es durchaus auch - und mit "Spider-Man" später auch.
    - Spinnen sind kein Ungeziefer (ich schätze mal, diesen Begriff hat Martina Knoben eingebracht, aber sie sollte sich mal den berühmten Film von Horst Stern, "Leben am seidenen Faden", reinziehen - von wegen "Pfui Spinne!").
    - Daß das Silver Age von DC begründet wurde, wird erwähnt, aber bleibt in der Verkürzung unverständlich. Trotz seiner Länge stößt der Artikel hier aber wohl an Grenzen. Dann hätte man aber auch beim "Marvel Age" bleiben können; DC hat das Superheldengenre wiederbelebt, aber kein neues Konzept geliefert.

  8. #1883
    Heute in der Fuldaer Zeitung (Wochenendbeilage):

    Drei Kreise - ein Star
    Micky Maus feierte vor 90 Jahren sein Debüt
    Die berühmtesten Ohren der Welt
    Micky Maus feiert 90. Geburtstag
    3,2 Milliarden Dollar Umsatz durch Merchandising
    von Julia Santivanez

    Das sind zwei Sonderseiten mit allerdings nicht viel Text.

  9. #1884
    Die Süddeutsche hat eine Seite Micky Maus im Feuilleton; sieht auf den ersten Blick ähnlich aus wie in der Fuldaer Zeitung.

    Da ist Musik drin
    Am Sonntag hat Walt Disneys Micky Maus Geburtstag. Ein Rückblick auf 90 bewegte Jahre
    von Martina Knoben

    Insgesamt ist es eine Artikelcollage mit Beiträgen von David Denk, Christoph Haas,David Steinitz, Gerhard Matzig (Donaldist), Harald Eggebrecht, Fritz Göttler, Susan Vahabzadeh und Jens-Christian Rabe.

  10. #1885
    Mitglied Avatar von Simulacrum
    Registriert seit
    09.2013
    Ort
    HC SVNT DRACONES
    Beiträge
    2.048
    zeit online 18.11.2018

    Jason Lutes: Eine Ahnung von Weimar


    Proletariat und Bürgertum, Ausschweifung und Straßenschlacht: In seiner großen Berlin-Trilogie wirft der Comiczeichner Jason Lutes einen Blick auf die Zwanzigerjahre.
    Von Michael Brake

    https://www.zeit.de/kultur/literatur...de-stadt-comic


  11. #1886
    "90 Jahre Micky Maus" zieht Kreise. Das habe ich heute in der Schwabmünchner Allgemeinen, einer Bezirksausgabe der Augsburger Allgemeinen, entdeckt:

    Vom Schund zum Megastar der Comic-Kultur
    Seit 90 Jahren treibt Micky Maus Abenteuer im Kinderzimmer. Vielen Eltern war die Comicfigur verpönt, heute ist sie Kult. Menschen aus der Region sprechen über ihre Erinnerungen an die Sprechblasen-Ikone
    von Siegfried P. Rupprecht

  12. #1887
    Nachtrag zu Posting 1867: Die Augsburger Allgemeine berichtete am Dienstag auch über den Platthaus-Vortrag an der Uni.

    Asterix erobert die Uni
    Was die Antike mit Comic und Computerspielen zu tun hat
    von Bernd Hohlen

  13. #1888
    Heute gibt es in der Süddeutschen Zeitung eine Literaturbeilage und darin eine Comicseite.

    Schicksal einer Schabe
    Eine historische Graphic Novel: "Der Schwindler" von Pascal Rabaté nach Alexej Tolstois Roman
    von Fritz Göttler

    Hinter den Spiegeln
    Sooo aufregend: Eine Comic-Biografie von Andy Warhol
    von Thomas von Steinaecker

    Marvels Meister
    Besprechung von Taschens "Stan Lee Story" von Martina Knoben

    Mit Flash auf dem Planeten Mongo
    Besprechung des Hannibal-Sammelbands der Jahre 1934 bis 1937 von Christoph Haas

  14. #1889
    Heute in der Süddeutschen:

    Mein Freund, der Schwamm
    Zum Tod von Stephen Hillenburg, dem Schöpfer des kindsköpfigen Meeresbewohners Spongebob
    von Magdalena Pulz

  15. #1890
    Noch ein Fund aus der Süddeutschen von heute (München-Teil):

    Menschenskindl
    Das Münchner Kindl zeigt in U-Bahnen und Trambahnen, wie man sich als Fahrgast verhalten soll - immer charmant, immer lächelnd. Die Idee für die Filme stammt von Petra Sippel und Klaus Schricker
    von Gerhard Fischer. Es gibt bisher 40 kurze Zeichentrickfilme, die Gerhard Schlegel gezeichnet hat.

  16. #1891
    In der gestrigen Süddeutschen empfahl Juliane Liebert das Avant-Album "Der Umfall" von Mikael Ross als Weihnachtsgeschenk.

  17. #1892
    Heute in der Augsburger Allgemeinen:

    Hochschlafen geht gar nicht
    Olympia, der nackte Star aus Edouard Manets gleichnamigem Gemälde, wird on der ehemaligen "Charlie Hebdo"-Zeichnerin Catherine Meurisse zum Leben erweckt und erhält eine Film-Karriere
    von Christa Sigg

  18. #1893
    Heute in der Süddeutschen:

    Selbstverständlich sonderbar
    Es gibt ihn doch, den spezifisch deutschen Humor: Eine Retrospektive in Hannover zeigt das komische Genie des Zeichners Bernd Pfarr
    von Alexander Menden

  19. #1894
    Heute in der Augsburger Allgemeinen:

    Nicht nur die Römer spinnen
    vor 50 Jahren erschien das erste Asterix-Album auf Deutsch. Danach beschäftigten sich auch Feuilletons mit den Abenteuern des kleinen Galliers und seines Freundes Obelix
    von Rupert Huber

  20. #1895
    Der Donaukurier in Ingolstadt sieht Asterix und Obelix als Prominente und bringt eine ähnliche Geschichte auf ihrer "Leute"-Seite:

    Gewitzte Gallier
    Die deutsche Übersetzung der Asterix-Comics wird 50 Jahre alt
    von Andreas Heimann (dpa)

Seite 76 von 76 ErsteErste ... 266667686970717273747576

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •