Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 25 von 56

Thema: Die Geschichte des »Mosaik« von Hannes Hegen: Vom Entstehen einer Comic-Legende in de

  1. #1
    Mitglied
    Registriert seit
    05.2000
    Beiträge
    14.641
    Blog-Einträge
    8

    Die Geschichte des »Mosaik« von Hannes Hegen: Vom Entstehen einer Comic-Legende in de

    ist noch nicht erschienen aber vorbestellbar bei amazon:



    Kurzbeschreibung aus amazon
    In der ansonsten eher tristen Presselandschaft der DDR funkelte von 1955 bis 1975 ein überraschend heller Stern: das »MOSAIK von Hannes Hegen«. Das MOSAIK, das in farbigen, lustigen und nebenbei den Geschichts- und Welthorizont des Lesers enorm erweiternden Geschichten die Abenteuer von Dig, Dag und Digedag erzählten, waren einer der erfolgreichsten deutschen Comics.Die Geschichte dieser »Bilderzeitschrift« steht in einer gleichermaßen eigenartigen wie faszinierenden Wechselbeziehung mit der politischen Geschichte der DDR, obwohl oder gerade weil Hannes Hegens MOSAIK sich betont unpolitisch gab. Die Abenteuer der Digedags bieten einen regelrechten Spiegel der Ereignisse, die um sie bzw. ihren Schöpfer herum geschahen. Dies anhand der Quellen nachzuzeichnen, den einen oder anderen Entstehungszusammenhang offenzulegen und dabei vielleicht auch eine Erklärung für die Herausbildung des Mythos um Hannes Hegens Werk und seiner Figuren zu finden, soll hier versucht werden.

    erscheint im Lukas Verlag, 120 Seiten

    http://www.amazon.de/Geschichte-%C2%...=24PGIUZ0LF2ZX

  2. #2
    Mitglied Avatar von Tilberg
    Registriert seit
    12.2004
    Ort
    Berlin - Rote Insel
    Beiträge
    6.595
    Zitat Zitat von Kaifalke Beitrag anzeigen
    aber vorbestellbar bei amazon
    ... so wie in jeder anderen Buchhandlung, zum beispiel der um die Ecke oder auf dem Weg zur Arbeit.

  3. #3
    Mitglied Avatar von Möhrenfelder
    Registriert seit
    07.2003
    Ort
    Speckgürtel
    Beiträge
    8.952
    Zitat Zitat von Tilberg Beitrag anzeigen
    ... so wie in jeder anderen Buchhandlung, zum beispiel der um die Ecke oder auf dem Weg zur Arbeit.
    Das wissen wir doch, Tilberg

  4. #4
    Klingt gut! das ho, ich mir! Ich bestelle es wahrscheinlichh bei amazon vor!

  5. #5
    Mitglied Avatar von Tilberg
    Registriert seit
    12.2004
    Ort
    Berlin - Rote Insel
    Beiträge
    6.595
    Siehste, Möhre...

  6. #6
    Mitglied Avatar von Möhrenfelder
    Registriert seit
    07.2003
    Ort
    Speckgürtel
    Beiträge
    8.952
    Ein Buchhändler würde wohl zz. auch einfach mal passen und nach Blick in den PC sagen, im Moment nicht bestellbar.
    Amazon legt es wenigstens auf standby, da versteh ich den Anton schon. Ich kaufe viele Bücher, verteile meine Bestellungen dabei ziemlich gleichmäßig auf Buchhändler, Verlage und amazon. Letztlich hat alles seine Vorteile.

  7. #7
    Mitglied Avatar von Tilberg
    Registriert seit
    12.2004
    Ort
    Berlin - Rote Insel
    Beiträge
    6.595
    Zitat Zitat von Möhrenfelder Beitrag anzeigen
    Ein schlechter und bescheuerter Buchhändler würde wohl zz. auch einfach mal passen und nach Blick in den PC sagen, im Moment nicht bestellbar.
    Hab dein Posting ein klein wenig ergänzt.

  8. #8
    Mitglied Avatar von Tilberg
    Registriert seit
    12.2004
    Ort
    Berlin - Rote Insel
    Beiträge
    6.595
    @Tangentus: Du kannst meinen Kampf gegen die Windmühlen auch gern in die Himbeersaftkaschemme auslagern...

  9. #9
    Mitglied Avatar von Möhrenfelder
    Registriert seit
    07.2003
    Ort
    Speckgürtel
    Beiträge
    8.952
    Ach was, man muss die Zeichen der Zeit nur verstehen. Ich habe keinen Zweifel, dass du ein guter Buchhändler bist und ich kenne einige von der Sorte. Dennoch kann man die Augen nicht vor der Wirklichkeit verschließen. Die Sparkassen tun das ja auch im Kampf gegen die Windmühlenflügel der Direktbanken. Das kann am Ende zu nichts führen. Man muss sich mit seinen Vorzügen positionieren und nicht die Nachteile anderer in den Vordergrund stellen.

    Ok, das alles hat mit dem Buch - auf welches ich mich sehr freue (hoffentlich nicht, wie schon so oft, umsonst) - wenig zu tun.

  10. #10
    Mitglied Avatar von Tilberg
    Registriert seit
    12.2004
    Ort
    Berlin - Rote Insel
    Beiträge
    6.595
    Ich bin bestimmt kein außerordentlich spitzenmäßiger Buchhändler, aber wenn jemand in meinen Laden kommt und ein Buch vorbestellen möchte, das erst dann&dann erscheint, werde ich mich selbstverständlich seines Wunsches annehmen. Ist nämlich kein Problem und gehört zum Berufsbild dazu.

    Im übrigen verkaufe auch ich mittlerweile mehr übers Netz als über den Ladentisch. Zudem erkenne ich selbstverständlich an, daß die Suche nach einem bestimmten alten und/oder vergriffenen Buch via Internet besseren Erfolg verspricht als eine Tingelei durch die Antiquariate. Den Erwerb einer Neuerscheinung oder eines normal lieferbaren Buches sollte man aber mMn über eine stationäre Buchhandlung abwickeln.

    Es ist einfach pervers, wenn alle beklagen, daß es immer weniger Buchhandlungen gibt, in denen man "so schön stöbern kann", gleichzeitig aber den Buchkauf selbst ins Internet verlagern.

    PS: Ich betreibe übrigens keine "normale" Buchhandlung, sondern ein Antiquariat; argumentiere also nicht aus eigennützigen Interessen heraus.

  11. #11
    Mitglied
    Registriert seit
    11.2000
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    7.706
    @ Tilberg: Das hat aber seine Gründe, von denen ich nur die kenne, die mich dazu bewegen.

    Kleine Buchläden gibt es in meinem Umfeld gar nicht mehr. Alles wird hier von Thalia dominiert und das Angebot ist bei den Großen immer dasselbe: Hohe Buchstappel der immer wieder gleichen Einheitsware. Die Anprechpartner im Laden erweisen sich zu 80% auch als uniformiert, ohne den Rechner geht da gar nicht mehr. Und "nur zur Ansicht" bestellen zu wollen, ist ein eher "gewagtes Unterfangen", das durchaus schon mal mit Berliner Charme beantwortet wird.

    Ich bin jederzeit bereit, dem kleinen Händler, sollte sich einer in meine Gegend wagen, eine Chance zu geben, aber zwischen den großen Buchhandelsketten und versch. Internethändlern gewinnt der mit dem besseren Service.

    Und auch im Internet gibt es zu amazon Alternativen. Mein Lieblingshändler (spezialisiert auf Kinderbücher) bspw. schickt mir regelmäßige kleine Kataloge, in denen sich alle Mal besser stöbern lässt als bei Thalia.

    -SCHEUCH-

  12. #12
    Mitglied Avatar von Tilberg
    Registriert seit
    12.2004
    Ort
    Berlin - Rote Insel
    Beiträge
    6.595
    Jaaa, Thalia wollte ich hier natürlich nicht das Wort reden, das ist klar.

  13. #13
    Mitglied Avatar von Mick Baxter
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    Kreiswehrersatzamt
    Beiträge
    15.027
    [QUOTE=Scheuch;2758776 Die Anprechpartner im Laden erweisen sich zu 80% auch als uniformiert, ohne den Rechner geht da gar nicht mehr. Und "nur zur Ansicht" bestellen zu wollen, ist ein eher "gewagtes Unterfangen", das durchaus schon mal mit Berliner Charme beantwortet wird.[/QUOTE]
    Und Internethändler schicken Bücher zur Ansicht?
    Oder mißbrauchst du nur ein wenig das Rückgaberecht?

  14. #14
    Mitglied Avatar von Möhrenfelder
    Registriert seit
    07.2003
    Ort
    Speckgürtel
    Beiträge
    8.952
    Zitat Zitat von Mick Baxter Beitrag anzeigen
    Und Internethändler schicken Bücher zur Ansicht?
    Oder mißbrauchst du nur ein wenig das Rückgaberecht?
    Bei amazon ist Rückgabe überhaupt kein Problem.

  15. #15
    Mitglied
    Registriert seit
    05.2000
    Beiträge
    14.641
    Blog-Einträge
    8
    Mick meint wohl, du bestellst dir viele comics und schickst sie nach dem lesen wieder zurück

  16. #16
    also ich wurde bei thalia (hier bei mir im alexa) äußerst zuvorkommend und freundlich bdient. dass eine 25jährige buchhändlerin nicht gleich alle zig hunderttausend bestellbaren titel auf der pfanne hat, finde ich entschuldbar. ich durfte jedenfalls bücher "zur ansicht" bestellen und man war weiter freundlich, auch als ich nur eine auswahl davon mitnahm. geht doch! find ich schöner als amazon und konsorten, wo man ggf. die katze im sack kauft...

  17. #17
    Bei Thalia kann man sich gut bedienen. Ich kaufe dort immer die Digedags-Sammelbänder, aber ich bin mir nicht sicher, obs dieses Buch (oder heft?) dort geben wird...mal sehen...wenn nicht, wirds bei amazon bestellt, wie gesagt.
    Gruß,
    Anton

  18. #18
    Mitglied Avatar von Möhrenfelder
    Registriert seit
    07.2003
    Ort
    Speckgürtel
    Beiträge
    8.952
    Habe heute beim Buchhändler meines Vertrauens (dorotheenstädtische Buchhandlung in der Altstadt Spandau) nach einem kleinen Schwatz das Buch "Der Turm" von Uwe Tellkamp gekauft. Ich weiß zwar nicht, wann ich den mittlerweile sich angehäuften Stapel an Büchern wirklich lesen soll, aber immerhin habe ich mal wieder einen Beitrag geleistet, dass die Welt, wie wir sie kennen, nicht komplett untergeht.
    Das hier thematisierte "Werk" allerdings lässt wohl weiter auf sich warten. Kennen wir ja schon vom Runkel. Wann, zur Hölle, erscheint da eigentlich Band 3? Besonders eilig hat man es ja da - mangels Verkaufszahlen (?) - wohl auch nicht?

  19. #19
    hat wohl weniger mit den verkaufszahlen zu tun als eher mit dem umstand, dass EIN mann alles an illu und layout alleine leisten muss. schweinearbeit (auch wenn der text schon steht; das glaubt nur, wer's schon gemacht hat).

  20. #20
    Moderator Mosaik und Leipziger Comicgarten Forum Avatar von ali@thowi
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    MEGACITY LE
    Beiträge
    17.954
    Mail von Amazon:
    Guten Tag,

    Wir koennen Ihnen jetzt den Liefertermin fuer Ihre Bestellung vom 22. September 2008 11.59 MEST (Bestellnummer XXXXXXXXXXX) nennen.

    Und hier finden Sie den oder die Artikel mit dem jeweils voraussichtlichen Lieferdatum:

    Matthias Friske (Autor) "Die Geschichte des �Mosaik� von Hannes
    Hegen: Vom Entstehen einer Comic-Legende in der DDR" [Perfect
    Paperback]
    Voraussichtliches Lieferdatum: 01.12.2008 - 03.12.2008

  21. #21
    Moderator Mosaik und Leipziger Comicgarten Forum Avatar von ali@thowi
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    MEGACITY LE
    Beiträge
    17.954
    Bis dahin sollte man aber Folgendes lesen:
    http://mosapedia.de/wiki/index.php/I...arzen_Korsaren
    Rezension dazu am Sonntag auf alex online.

  22. #22
    Mitglied
    Registriert seit
    09.2000
    Ort
    01458 Ottendorf-Okrilla
    Beiträge
    288
    Zitat Zitat von [email protected] Beitrag anzeigen
    Bis dahin sollte man aber Folgendes lesen:
    http://mosapedia.de/wiki/index.php/I...arzen_Korsaren
    Rezension dazu am Sonntag auf alex online.
    Wo kann man diese Ausgabe bestellen, wenn man nicht nach Wolfen kann ??

  23. #23
    Zitat Zitat von toechterchen Beitrag anzeigen
    Wo kann man diese Ausgabe bestellen, wenn man nicht nach Wolfen kann ??
    Also erstmal gar nicht, sonst habe ich ja in Wolfen gar nichts mehr. Und was dann nach der Börse mit den Restexemplaren passiert habe ich mir noch nicht überlegt. Bisher haben ich auch nur wenige Exemplare an diejenigen abgegeben, die mir bei der Arbeit irgendwie geholfen haben, die wie Thowi und Tangentus Werbung gemacht haben oder die zufällig gerade bei Gräbert anwesend waren. Aber da mir schon ein paar Bestellungen für die Hardcoverbände aus Dresden vorliegen, kann Dir sicherlich jemand ein Exemplar mitbringen.
    Geändert von Predantus (09.10.2008 um 23:01 Uhr)

  24. #24
    Moderator Mosaik und Leipziger Comicgarten Forum Avatar von ali@thowi
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    MEGACITY LE
    Beiträge
    17.954
    Ich halte die 100 Exemplare nach Lektüre des Predantusschen Buches ja für pure Tiefstapelei. EIN GEWICHTIGER GRUND MEHR, in Wolfen zu erscheinen, würde ich sagen.

  25. #25
    Mitglied Avatar von Möhrenfelder
    Registriert seit
    07.2003
    Ort
    Speckgürtel
    Beiträge
    8.952
    Ich denke eher, es ist Realismus.

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •