User Tag List

Ergebnis 1 bis 14 von 14

Thema: Mosa.x 6

  1. #1
    Mitglied Avatar von Predantus
    Registriert seit
    10.2000
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    4.379
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    Mosa.x 6

    Da ja anscheinend niemand so richtig ein Wort darüber verlieren möchte, will ich ein wenig zur aktuellen Ausgabe sagen. Es ist wieder ein interessantes und vielschichtiges Heft geworden, dass wohl für jeden Geschmack etwas enthalten dürfte. Der zweite Teil des Interviews mit Lona ist interessant und lesenswert, auch wenn nicht jede Info wirklich neu war. Aber dass muss es ja auch gar nicht. Im Gegensatz zum ersten Teil gefällt mir der zweite Teil des Chemieartikels richtig gut. Irgendwie wirkt er viel lockerer und vor allem auch interessanter geschrieben. Toll auch der Abschluss zum »Coffins und Ischariot«, auch wenn ich den schon vorher kannte. Aber eine Sache am Bildschirm oder gedruckt auf Papier zu lesen, sind von der Wirkung zwei ganz verschiedene Welten. Über meinen Artikel möchte ich weiter kein Wort verlieren, kann aber sagen, dass das Manuskript der dort angekündigte Arbeit über Salgari als mögliche Quelle für das Mosaik im Wesentlichen fertig ist und gerade zum zweiten Mal Korrektur gelesen wird. Und da ich von Lothar Dräger die Erlaubnis dazu bekommen habe, die von ihm zu diesem Thema verfassten Briefe an mich als Faksimile abzudrucken, gibt es auch darüber hinaus ein paar neue Infos. Schön auch der Ferri-Artikel von Guido. Einen ähnlichen, aber nicht ganz identischen Beitrag hatte er ja schon mal fürs Mosa-icke verfasst, wo er dann aber leider nicht erschienen ist, da er nie so richtig zu den Konzeptheften gepasst hat. Ich hatte ihn immer für eine eventuelle dreizehnte Ausgabe zurückgehalten. Aber wer weiß, ob er da erschienen wäre, zumal ich für eine mögliche neue Ausgabe mittlerweile etwas ganz anderes im Sinn habe. Da würde er weder inhaltlich noch optisch reinpassen. Es ist also gut, dass der Ferri-Beitrag jetzt so erschienen ist. Aber auch die ganzen anderen Beiträge sind durchaus unterhaltenswert und wie immer eine schöne Bereicherung des Heftes. Macht weiter so.

  2. #2
    Mitglied Avatar von Möhrenfelder
    Registriert seit
    07.2003
    Ort
    Speckgürtel
    Beiträge
    8.972
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Insgesamt kann ich dem zustimmen. Wenn man auf die schlüpfrige "Neuvertonung" zweier Mosaikseiten verzichtet hätte, gäbe es für mich nichts auszusetzen. Diese allerdings ist auch bei anderen Medien - etwa der Synchro von Fußballszenen bei "nachgetreten" - noch nie witzig gewesen. Warum nicht lieber drei Seiten "Stripp, Strapp & Strull"?
    Sehr gut gefiel mir der Emilio Sagliari-Artikel. Ich kannte den praktisch gar nicht, bin nun schon sehr gespannt auf die umfangreichere Arbeit zu diesem Thema. Vorallem sieht man, dass es bei fleißiger Recherche und Bewertung durchaus möglich ist, frühere Ausführungen zur Entstehung des Mosaik nochmals zu hinterfragen und richtigzustellen.
    Mosa-X Nr. 6 wird auch - wie alle seine Vorgänger - den hohen eigenen Ansprüchen gerecht und weiß seine Leser zu fesseln und zu überraschen. Ich jedenfalls bleibe euch gewogen.

  3. #3
    Mitglied Avatar von Reniarenaill
    Registriert seit
    12.2001
    Beiträge
    769
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Ich habe 2 x 2 Aussagen aus dem Lona-Interview mal gegenübergestellt, die sich – nun ja – nicht gerade widersprechen, aber auch nicht unbedingt dasselbe sagen. Muß nicht kommentiert werden, fiel mir nur auf.

    Lothar Dräger war bereits Mitautor bei den Digedags, was zur damaligen Zeit leider niemand in der Öffentlichkeit wusste. Er hatte einen sehr großen Anteil an den Geschichten um die Digedags. Er konnte so wunderbare Geschichten erfinden und die Stories waren auch bei den Abrafaxen wunderschön.
    Was Höhepunktcharakter bei mir hat, waren die Digedags–Geschichten. Bei den Abrafaxen wüsste ich nichts. Der große Knüller war schon die Ritter Runkel–Serie. Es war die schönste aller Serien, sowohl von der Geschichte als auch von den Zeichnungen. Sie war aber auch zum großen Teil die Idee von Herrn Hegenbarth. Es ist schon komisch, denn auch Lothar Dräger erinnert sich am liebsten an die Runkel–Geschichten, obwohl er nachher viele Jahre das Mosaik geleitet und sich neue Geschichten ausgedacht hat.

    Aber wir waren dieselben Leute wie vorher. Alles mosaikerfahrene und routinierte Zeichner. Horst Boche, Heidi Jäger, Irmtraut Winkler–Wittig und ich, sowie Egon Reitzl als Hintergrundzeichner.
    Tja, und was die Arbeit als künstlerischer Leiter betrifft, hätte Lothar Dräger uns Zeichner mehr korrigieren müssen. Das lag ihm aber nicht. Lothar konnte, im Gegensatz zu Herrn Hegenbarth, nie den Radiergummi nehmen und unsere Zeichnungen korrigieren. Hinzu kamen auch die ungeübten Zeichner. Es ist so, Herr Hegenbarth war selber Zeichner und konnte uns wunderbare Aufrisse machen. Er hatte einen eigenen Strich und hat uns auf einen Nenner gebracht. Dies fiel dann weg und jeder Einzelne hat seinen eigenen Stil gezeichnet. ...


    Von Salgari hatte ich noch nichts gelesen, aber kenne Verfilmungen von zweien seiner Romane: „Der schwarze Korsar“ mit Kabir Bedi als Titelhelden (auch einige der abgebildeten Titel – „Der Bergkönig“, „Der schwarze Korsar“ erinnern an ihn, oder besser er an sie!), Carole André als Honorata van Gould sowie Mel Ferrer als ihren Vater. Mit Kabir Bedi und ebenfalls Cole André auch die Serie „Sandokan – der Tiger von Malaysia“ nach dem Roman „ Der Tiger von Mompracem“.

    Den Kobold-Zwegenartikel darf man nicht allzu ernst nehmen, stimmt. Allein die Themarik läßt ja nicht so viel Spielraum für „wissenschaftliche Untersuchungen“. Aber es sollte auch kein völliger Quatsch werden.

    Zu der These: Hochgewachsene treffen auf Kleinwüchsige in späteren germanischen Gebieten, hier etwas aus der nordischen Mythologie. Vermutung: Die „Kleinwüchsigen“, die vor den „Menschen“ da waren, entsprechen den „Wanen“, die hochgewachsenen Hünen dann den „Asen“.

    http://de.wikipedia.org/wiki/Nordische_Mythologie

    "... Das zweitälteste Geschlecht, die Wanen, wurden als äußerst geschickt, erdgebunden und weise verehrt. Sie lebten ewig, sofern sie nicht erschlagen wurden. Das jüngste Geschlecht, die Asen, galten als äußerst mutig und stark, aber nicht sehr klug, was man auch in der Edda nachlesen kann. Ihr ewiges Leben verdanken sie einem Trunk, der sie gewissermaßen abhängig von den Wanen machte. Trotz allem war es der Ase Odin, der Midgard, die Mittelerde, und somit die Welt der Menschen schuf.
    Hauptgott der Wanen war Tyr, Hauptgott der Asen war Odin. Asen und Wanen fochten einen großen Krieg aus, bei dem die Asen als Sieger hervorgingen, wobei die Wanen weiterhin eine geachtete Stellung inne hatten. Beide Geschlechter lebten versöhnt und nebeneinander, bis die Christianisierung der Germanen einsetzte. ..."

  4. #4
    Mitglied Avatar von Predantus
    Registriert seit
    10.2000
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    4.379
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Zitat Zitat von Reniarenaill Beitrag anzeigen
    Von Salgari hatte ich noch nichts gelesen, aber kenne Verfilmungen von zweien seiner Romane: „Der schwarze Korsar“ mit Kabir Bedi als Titelhelden (auch einige der abgebildeten Titel – „Der Bergkönig“, „Der schwarze Korsar“ erinnern an ihn, oder besser er an sie!), Carole André als Honorata van Gould sowie Mel Ferrer als ihren Vater. Mit Kabir Bedi und ebenfalls Cole André auch die Serie „Sandokan – der Tiger von Malaysia“ nach dem Roman „ Der Tiger von Mompracem“.
    [/I]
    Ja genau, die sind nach Salgaris Vorlage entstanden. Und wenn Du die beiden Filme kennst, dann kennst Du sogar die Verfilmungen von drei Romanen. »Der schwarze Korsar« enthält neben Elementen des gleichnamigen Romans auch Passagen aus der Fortsetzung »Die Karibenkönigin«. Aber die Filme dürften eigentlich fast allen bekannt sein, die so ab die Vierzig aufwärts zählen, denn das waren ja damals Straßenfeger in Ost und West. Ich schau mir die heute immer wieder ganz gerne auf DVD an, wenn auch nicht mehr mit der jugendlichen Begeisterung wie vor rund dreißig Jahren.

  5. #5
    Mitglied Avatar von Möhrenfelder
    Registriert seit
    07.2003
    Ort
    Speckgürtel
    Beiträge
    8.972
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Ich hab irgendwie sogar noch das Lied im Ohr (mehr die Melodie ) "Sandokan, Sandokan...". Das haben wir ALLE gesehen.

  6. #6
    Moderator Mosaik und Leipziger Comicgarten Forum Avatar von thowiLEIPZIG
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    MEGACITY LE
    Beiträge
    20.987
    Mentioned
    2 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Mein Senf.

    Salgari ohne Diskussion das Beste an der Ausgabe, eine immense Fleißarbeit von Sven, auch wenn ich nicht auf solche Litaratur stehe, ist es höchst interessant.
    Das IMPRESSUM hätte etwas weniger pathetisch gehalten werden können, ist ja eine Brandrede: Mosa.X im Kampf gegen Alltagsverkommenheit?
    Seite 3 und 4: Etwas auswechselbar, der Bericht über die Wolfener Börse könnte 1:1 auch in diesem Jahr mit copy und paste in ein folgendes Mosa.X übertragen werden.
    Die "Neuvertonung" zweier Mosaikseiten. Ja. GÄHN und zudem etwas pubertär-peinlich. ALI hat sie mir im Bus vorgelesen und war unangenehm berührt, das will was heißen.
    CHEMIE: Ich hatte im Abi mit ACH und KRACH ne 3, ich habs schlichtweg nicht gelesen.
    Ferri, der kleine Bruder von Atomino: Da war ich FAN VON und finde es Klasse, dass ich ihn wiederentdecken konnte.
    "Stripp, Strapp & Strull" hätte ich mir ebenso MEHR gewünscht. IHR SEID DRESDEN, macht was draus! There´s more than MOSAIK, nutzt eure Potenziale!
    Der Koboldartikel. Ich ringe mit mir, was ich von ihm halten soll. Unterhaltsam, darauf kann ich mit mir einig werden. WENNS JETZT NOCH G E R E I M T wäre...
    Zu Lona und den von Buddel erwähnten Widersprüchen: Mir ist schon oft aufgefallen, dass Lona "mal so, mal so" redet. Ist vermutlich launeabhängig und sie ist ja -sorry- auch nicht mehr die Jüngste...
    Trotzdem ein DANKE für all eure Arbeit, ich weiß, was das an Zeit kostet.
    Geändert von thowiLEIPZIG (22.06.2008 um 23:13 Uhr)

  7. #7
    Moderator Mosaik und Leipziger Comicgarten Forum Avatar von thowiLEIPZIG
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    MEGACITY LE
    Beiträge
    20.987
    Mentioned
    2 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Zitat Zitat von Möhrenfelder Beitrag anzeigen
    Das haben wir ALLE gesehen.
    Ich nicht.

  8. #8
    Mitglied Avatar von Möhrenfelder
    Registriert seit
    07.2003
    Ort
    Speckgürtel
    Beiträge
    8.972
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Zitat Zitat von [email protected] Beitrag anzeigen
    Ich nicht.

    Nicht? Oh...ich präzisiere: ALLE außer Thowi.

  9. #9
    Moderator Mosaik und Leipziger Comicgarten Forum Avatar von thowiLEIPZIG
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    MEGACITY LE
    Beiträge
    20.987
    Mentioned
    2 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Korrekt.

  10. #10
    Mitglied Avatar von Udo Swamp
    Registriert seit
    12.2003
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    2.372
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    Question

    Zitat Zitat von [email protected] Beitrag anzeigen
    Mein Senf.
    Das IMPRESSUM hätte etwas weniger pathetisch gehalten werden können, ist ja eine Brandrede: Mosa.X im Kampf gegen Alltagsverkommenheit?
    Bestimmt meinst du hier das Editorial?

  11. #11
    Mitglied Avatar von Smoky
    Registriert seit
    04.2005
    Ort
    Pirna
    Beiträge
    439
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Zitat Zitat von [email protected] Beitrag anzeigen
    Zu Lona und den von Buddel erwähnten Widersprüchen: Mir ist schon oft aufgefallen, dass Lona "mal so, mal so" redet. Ist vermutlich launeabhängig und sie ist ja -sorry- auch nicht mehr die Jüngste...
    Das hast Du richtig lieb formuliert!
    Frag aber bitte nicht, wie lange ich über den Tonbandmitschnitten gesessen habe um dass daraus zu machen was jetzt vorliegt. Vorallem wenn Lona ins schwärmen gerät und dann vom Hundertsten ins Tausenste kommt, hast Du als Schreiber echt ein Problem! Aber das zeigt ja letztendlich nur, dass Sie mit ganz viel Herzblut am Mosaik hängt!
    Euer Smoky

  12. #12
    Mitglied Avatar von Bruno
    Registriert seit
    06.2004
    Ort
    01796 Pirna
    Beiträge
    1.736
    Mentioned
    4 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Zitat Zitat von [email protected] Beitrag anzeigen
    CHEMIE: Ich hatte im Abi mit ACH und KRACH ne 3, ich habs schlichtweg nicht gelesen.
    Vielleicht überwindest Du mal Deine Phobie und liest ihn doch, denn ...
    Zitat Zitat von Predantus
    Im Gegensatz zum ersten Teil gefällt mir der zweite Teil des Chemieartikels richtig gut. Irgendwie wirkt er viel lockerer und vor allem auch interessanter geschrieben.
    Ich fand ihn jedenfalls sehr lustig geschrieben, egal, ob einem die chemischen Zusammenhänge näher interessieren oder nicht.

  13. #13
    Mitglied Avatar von Reniarenaill
    Registriert seit
    12.2001
    Beiträge
    769
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Zitat Zitat von [email protected] Beitrag anzeigen
    Der Koboldartikel. Ich ringe mit mir, was ich von ihm halten soll. Unterhaltsam, darauf kann ich mit mir einig werden. WENNS JETZT NOCH G E R E I M T wäre...
    Was willst du denn? War doch auch Gereimtes dabei, zwar weniger von mir als von August Kopisch, 1948 zu den Köllner Heinzelmännchen. Mußte aber leider gekürzt werden, hätte sonst den Rahmen gesprengt.

    Zitat Zitat von [email protected] Beitrag anzeigen
    Das IMPRESSUM hätte etwas weniger pathetisch gehalten werden können, ist ja eine Brandrede: Mosa.X im Kampf gegen Alltagsverkommenheit?
    Also das EDITORAL, nicht das IMPRESSUM (obwohl auf der selben Seite), habe ich richtig gern gelesen, war 'ne Wohltat für mich. Pathetisch hin, pathetisch her! Aber die Quintessenz stimmt doch, daß man in der heutigen Zeit aus sogenanntem "Zeitmangel" leider vieles allzu oberflächlich begutachtet und nicht wirklich verinnerlicht ... Stimmt, auch der Chemie-Artikel ist witzig geschrieben, hat Spaß gemacht zu lesen, obwohl auch mir die Fachausdrücke nicht (mehr) alle geläufig sind.
    Zum Lona-Interview erinnerte sich Thowi wahrscheinlich auch an ein anderes, was Lona mal dem Alex gegeben hatte, und wo sie die Arbeit Lothar Drägers als Mosaik-Autor viel kritischer bewertete ... Aber nicht ärgern, Smoky, das Gespräch mit Lona ist insgesamt wirklich sehr schön wiedergegeben, eine runde Sache, die Mühe bei den Detailarbeiten hat sich echt gelohnt. Hier finde ich außerdem auch die Bildauswahl, -größe und Anordnung optimal.

    Beim Zwergenartikel hätte ich mir einige Bilder im größeren Format gewünscht. Z.B. die Heinzelmännchen bei Stalinstadt, die Messeschlager-Gartenzwerge ("Ur-Digedags") sowie das Original-Disney-Filmplakat von 1937. So sind die Details der Gesichter nur schwer zu erkennen und ob tatsächlich Ähnlichkeiten zu den Digedags bzw. den Disney-Zwergen bestehen. Aber ich wollte ja auch eine Menge Bilder mit drin haben, der Platz des Heftes ist dazu begrenzt und vielleicht besser so, als wenn man die Motive ganz fortgelassen hätte ... ?

    Die nachgetexteten Abrafaxe-Seiten habe ich erst gestern gelesen. Ist wohl schon berechtigt, was da an Kritik vorgebracht wurde ... ?

  14. #14
    Moderator DDR-Comics.de-Forum Avatar von weisshahn
    Registriert seit
    02.2002
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    940
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    An dieser Stelle schonmal einen herzlichen Dank für die bisherigen Rückmeldungen. Wir freuen uns über das Lob und nehmen die Kritik ernst.

    An den Anmerkungen zum Editorial wird deutlich, dass es sich eben um eine ganz persönliche Rubrik handelt, die Meinungen teilt, das ist gut so und wird sicher auch so bleiben.

    Mehr Stripp, Strapp und Strull? Das findet auch in unserem Kreis eine deutliche Mehrheit, und da die nächsten Abenteuer der drei Helden schon fertig sind, werden wir sie wiedersehen.

    Der Comicanteil wird im nächsten Heft wieder höher sein.

    @Predantus: Ich war nach der Abkündigung in mosaX 12 davon ausgegangen, dass es keine Pläne für Ferri mehr gab, und habe deshalb die Gelegenheit für eine Aktualisierung genutzt. Bei Bedarf ist aber auch noch eine große Story über Atomino möglich.

    Ich will an dieser Stelle nochmal explizit unserem Clubchef Andreas danken, der das Heft mit viel Zeit, Mühe und eigener Qualifizierung fast im Alleingang layoutet hat.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •