User Tag List

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 25 von 75
  1. #1
    Alumna (ehemaliges Teammitglied) Avatar von Jenny
    Registriert seit
    03.2001
    Ort
    NRW
    Beiträge
    13.741
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    Verwendung nicht lizenzierter Software für Aufträge

    Verwendung nicht lizensierter Software für Aufträge

    Aus gegebenem Anlass möchten wir nochmal darauf hinweisen, dass raubkopierte bzw. nicht ordentlich lizensierte Software Euch ziemlichen Ärger einbringen kann.

    Was sind nicht ordentlich lizensierte Programme?
    Wenn Ihr eine Software wie z. B. Windows oder Photoshop kauft, kauft Ihr rechtlich gesehen nicht die Software selbst, sondern eine Erlaubnis, das Programm zu benutzen. Das nennt man eine Lizenz. In dieser Lizenz ist festgelegt, was Ihr mit dem Programm machen dürft und was nicht.

    Bei den meisten kommerziellen Programmen verbietet die Lizenz ausdrücklich, das Programm zu kopieren und weiterzugeben. Wenn also jemand beispielsweise Photoshop zum Herunterladen in irgendwelche dunklen Ecken des Internets stellt, verstößt er damit (unter anderem) gegen die Lizenzbestimmungen von Adobe. Wer dann eine solche Kopie herunterlädt, hat logischerweise keine Erlaubnis von Adobe, sie zu benutzen, also keine Lizenz.

    Aber auch mit normal gekauften und bezahlten Programmen darf man nicht alles machen, was man so möchte. Beispielsweise gibt es von vielen Programmen Versionen für Schüler und Studenten, die viel billiger sind als die "normalen" Versionen. Diese Spezialversionen dürfen aber in der Regel nicht kommerziell eingesetzt werden. Das bedeutet, wenn Ihr beispielsweise Photoshop-Arbeiten hier in der Jobbörse anbietet und dafür eine Studentenversion von Photoshop benutzt, verstoßt Ihr gegen die Lizenz.

    Na und? Die kriegen mich eh nicht.
    Darauf solltet Ihr Euch nicht verlassen. Wir hatten gerade erst den Fall, dass jemand damit gedroht hat, außergewöhnlich billige Angebote in der Jobbörse bei Adobe, Corel & Co. zu melden. Die Überlegung dahinter ist: Wenn jemand seine Arbeit für so wenig Geld anbieten kann, liegt die Vermutung nahe, dass derjenige vorher nicht viel Geld für Photoshop und andere Programme ausgegeben hat, sondern mit Raubkopien, Studentenversionen o. ä. arbeitet.

    Das Comicforum ist ein öffentlich zugängliches Forum, und die Jobbörse für jeden einsehbar. Wir können niemanden daran hindern, in seinen Augen "verdächtige" Anbieter anzuschwärzen. Wenn offizielle Stellen wie Polizei, Staatsanwaltschaft oder Gerichte bei uns anfragen, müssen wir in vielen Fällen auch Eure Daten weitergeben, damit sie Euch "schnappen" können. Das Gleiche gilt für Euren Internet-Provider. Ganz aktuell gibt es außerdem eine Gesetzesänderung, dass die geschädigte Firma selbst (Adobe, Corel, ...) unter bestimmten Umständen Zugriff auf die Daten bekommt.

    Was kann mir passieren, wenn ich mit nicht ordentlich lizensierter Software erwischt werde?
    Die strafrechtlichen Folgen können sehr unterschiedlich sein und reichen von "nur" einer Geldstrafe (die immer noch das Taschengeld von so manchem bei weitem übersteigen dürfte) bis zu Gefängnisstrafen. Das hängt vor allem davon ab, wie viele Raubkopien und andere Lizenzverstöße Ihr begangen habt. Zivilrechtlich kann der Hersteller, den Ihr geschädigt habt, Schadensersatz von Euch verlagen. Das umfaßt in der Regel mindestens den Kaufpreis der Lizenz, die Ihr eigentlich gebraucht hättet. Dazu kommen alle Kosten, die die Firma hatte, um Euch dingfest zu machen, also Ermittlungskosten, Anwaltskosten und so weiter.

    Wenn die Behörden in Euch einen "großen Fisch" vermuten, kann es auch durchaus zu einer Hausdurchsuchung kommen. Dann stehen die netten Herren in Grün (oder neuerdings auch Blau) bei Euch vor der Tür und nehmen erst mal alles mit, was nach Computer oder Datenträger aussieht. Die Sachen seit Ihr dann erst mal los, während die Polizei sie sehr genau auswertet. Das kann, je nach Arbeitsbelastung Eurer örtlichen Polizei, auch schon mal Monate bis Jahre dauern. Es kann auch passieren, dass Euer Computer als "Tatwerkzeug" eingestuft und eingezogen wird. Dann seht Ihr ihn gar nicht wieder.

  2. #2
    Moderator Künstlerbereich Avatar von Manaking
    Registriert seit
    05.2005
    Ort
    Düsseldorf, Germany
    Beiträge
    1.650
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Find ich prinzipell richtig. Man schadet ja nicht nur den großen Firmen, sondern auch den kleinen, ehrlichen Künstlern, wenn man seine Arbeit zu günstigeren Konditionen anbietet. Ottonormal Künstler, der sein ganzes Material ehrlich erstanden hat, muss nun mal etwas mehr Geld verlangen. Schließlich gehts hier um richtige Arbeit.
    Geändert von Manaking (23.04.2008 um 22:29 Uhr)

  3. #3
    Auf eigenen Wunsch gesperrt
    Registriert seit
    04.2003
    Ort
    NRW
    Beiträge
    1.127
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Das stimmt nicht.
    Nur weil jemand viel Geld verlangt, heißt das nicht, dass er etwas Besseres ist. Man muss auch immer bedenken, welche Zielgruppe man da grade bedient.

    Wenn sich jemand aus welchen Gründen auch immer "unter dem Preis" verkauft, ist das seine ureigene Sache.
    Man kann allerdings noch lange nicht daraus schließen, dass derjenige automatisch minderwertiges Material oder gar Raubkopien benutzt.

    Nicht jeder lebt nur vom Zeichnen und kann sich deshalb nur Dinge leisten, wenn er vorher das Geld durchs Zeichnen eingefahren hat.

  4. #4
    Emeritus Avatar von helmut
    Registriert seit
    12.2004
    Beiträge
    2.489
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Wenn sich jemand aus welchen Gründen auch immer "unter dem Preis" verkauft, ist das seine ureigene Sache.
    Stimmt.
    Aber wir können der Konkurrenz da draussen auch nicht verbieten, auf solche Anbieter zu reagieren.
    Als Zeichner sollte man sich vorher einfach absichern, dass man die gesetzlichen Rahmenbedingungen fürs eigene Angebot erfüllt (nebst der Raubkopienproblematik stellt sich hier zB. auch die Frage nach der ordnungsgemässen Anmeldung der Tätigkeit ... sonst können nämlich auch recht schnell Begriffe wie 'Schwarzarbeit' fallen. und es entsteht schnell weitere Angriffsfläche für bösmeinende Mitbewerber).

    Dann muss man vor solchen Blockwartnaturen wie denen, die jüngst hier stöbern, keine Angst haben und kann seine Preisgestaltung so selbstausbeuterisch vornehmen, wie man grade will.

  5. #5
    Mitglied Avatar von Ambroggio
    Registriert seit
    04.2000
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    3.841
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    @ Kageko:

    Hier ist nicht die Rede von "etwas Besserem", sondern von illegalen Handlungen und dem damit verbundenen Drücken der Preise zum eigenen Vorteil. Solange man keine illegale Handlung begeht, kann einem das auch getrost egal sein. Und falls tatsächlich jemand auf die Idee käme einen rechtschaffenen Lohndumper anzuschwärzen, wäre im Falle einer Hausdurchsuchung und Beschlagnahmung auch sicherlich eine nette Anzeige wegen Geschäftsschädigung drin.

    Nicht jeder lebt nur vom Zeichnen und kann sich deshalb nur Dinge leisten, wenn er vorher das Geld durchs Zeichnen eingefahren hat.
    Das macht keinen Sinn. Wenn man von mehr als dem Zeichnen lebt, kann man sich meistens das leisten, was man sich nicht leisten könnte, wenn man nur (unerfolgreich) vom Zeichnen leben würde. Abgesehen davon impliziert deine Aussage, dass man auf diesem Fall bezogen, piratisierte Software nutzen dürfe, da man sie ja sich ohnehin nicht leisten könne und man damit versuchte, das nötige Geld zu verdienen, um sie überhaupt nutzen zu können.

    Das wäre ungefähr so als würde ich mir als zukünftiger Tischler meine Arbeitsmaterialien ohne Genehmigung zusammen"leihen" um dann zu behaupten ich würde sie in einer fernen und unbestimmten Zukunft bezahlen.

    Also, Vorsicht. Gesetzliches Glatteis.
    Homepage: http://www.ambroggio.de
    Letztes Update: 05.01.2013

  6. #6
    Mitglied Avatar von mßfldt
    Registriert seit
    11.2001
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    851
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    man muss auch bedenken, dass man ja irgendwann sowieso das Ganze Zeug kaufen muss. In den ersten Jahren kann man ja noch hoffen, dass es niemand prüft. Aber irgendwann muss man sich eben die professionellen Rahmenbedingungen schaffen.

    Und wenn man es einmal gekauft hat, zahlt man ja nur noch die Upgrades (die man ggf. sogar überspringt).
    Und: man kann die Software-Anschaffungen natürlich absetzen (d.h. als Verlust vom Gewinn abziehen) bzw übr mehrere Jahre abschreiben. Dadurch ist es meist gar nicht so böse viel...

    Ich würde empfehlen: Immer zuerst die Trials auschecken und ausreizen. Aber sobald man einen Job hat, für den man ein Programm braucht, sollte man es hierfür lizensieren.

  7. #7
    Mitglied Avatar von AYBABTU
    Registriert seit
    05.2005
    Beiträge
    754
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Wenn jemand, der vorgibt, von professioneller Arbeit in diesem Bereich zu leben, seine Pfründe durch Dumpingpreise im CF schwinden sieht, dann geht da echt was schief...

  8. #8
    Mitglied Avatar von Ambroggio
    Registriert seit
    04.2000
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    3.841
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Zitat Zitat von AYBABTU Beitrag anzeigen
    Wenn jemand, der vorgibt, von professioneller Arbeit in diesem Bereich zu leben, seine Pfründe durch Dumpingpreise im CF schwinden sieht, dann geht da echt was schief...
    DAS war der andere Gedanke, der mir im Kopf rumschwirrte, den ich aber nicht zu fassen bekam... danke dafür. Irgendwie wirkt es etwas grotesk bei den Job-Angeboten hier...
    Homepage: http://www.ambroggio.de
    Letztes Update: 05.01.2013

  9. #9
    Mitglied Avatar von Jot
    Registriert seit
    06.2006
    Ort
    Sydney-Hamburg-Windhoek
    Beiträge
    5.388
    Mentioned
    9 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Darum arbeite ich gewerblich nur mit Copics und der Software, die beim Scanner dabei war. Die dicken Progs kann ich mir gar nicht leisten, völlig wurscht, ob ich das angeblich irgendwo abschreiben kann.

    Um Aufträge in der Jobbörse hier bemühe ich mich sowieso nicht mehr. Einmal hatte ich das mit nem Freund gemacht, wo digitales Arbeiten erfoderlich war, das über das abspeichern von CMYK-TIFFs hinausgeht (weil der die ebtprechenden Programme mit mit ner richtigen und nicht nur Education-lizenz hat) Demenstprechend haten wir auch einen Preis gemacht - das war damals das Angebot von Herrn xxx von xxx wegen eines Logos, mehrerer Schriftzüge und Banner, am besten Animiert. Unser Angebot war schon unterste Schmerzengrenze, trotzdem kam eine Mail zurück, wonach "teure" "professionelle" Angebote oberhalb einer "lächerlich geringe Zahl an Euros" längst aus dem Rennen wären.

    Erkenntnis daraus: Hier stellen die Anbieter eh nur Angebote herein, de sie nicht entsprechend bezahlen wollen, da sie hier offenbar an der richtigen Adresse für Billig/Illegalarbeit sind. Schade drum.
    Geändert von Steffi S. (25.04.2008 um 19:33 Uhr) Grund: namen unkenntlich gemacht.

  10. #10
    Mitglied Avatar von Jaruma Donno
    Registriert seit
    01.2006
    Beiträge
    638
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Erkenntnis daraus: Hier stellen die Anbieter eh nur Angebote herein, de sie nicht entsprechend bezahlen wollen, da sie hier offenbar an der richtigen Adresse für Billig/Illegalarbeit sind. Schade drum.

    Oj das ist ein schwärer schlag.....gegen jobbörse in comicforum

    Ich vinde stächlen auf irgend eine art ist schei$$e Raubkopi sind einfach nur gestolene programe, filme oder sonst was, ich hätte es auch net gerne wenn ich meine bilder auf einmal irgend wo sehen würde zum verkauf ohne das ich etwas darüber weis.

    Ander fals wen ich manchmal die preise sehe, wunderts mich nicht das es leute gibt die sich solche programe und andere sachen runterladen, am meisten siht man das bei den markenkleidern, leute fahren ins ausland türkei, tschechen u.s.w um sich bilige velschungen zu holen von adidas nike und co. kein wunder wen ein t-shirt von adidas fast 100€ kostet, ist halt übertrieben.

  11. #11
    Auf eigenen Wunsch gesperrt
    Registriert seit
    04.2003
    Ort
    NRW
    Beiträge
    1.127
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    @baz
    Natürlich ging ich davon aus, dass sich von Seiten des Dienstleisters alles im Rahmen des Erlaubten abspielt.

    Original von Ambroggio
    Abgesehen davon impliziert deine Aussage, dass man auf diesem Fall bezogen, piratisierte Software nutzen dürfe, da man sie ja sich ohnehin nicht leisten könne und man damit versuchte, das nötige Geld zu verdienen, um sie überhaupt nutzen zu können.
    Nein, das war damit nicht gemeint.
    Ich bezog mich darauf, dass nicht jeder, der ein legales Programm für seine Arbeit benutzt, automatisch Profipreise nehmen muss, um damit die Rechtfertigung zu besitzen, mit seinem lizensierten Programm überhaupt arbeiten zu dürfen.

    Ich kenne einige Leute, die sparen sich Taschengeld zusammen für ein Original-Programm (man muss ja nicht gleich die allerneueste Photoshop CS-Version für 1009€ kaufen) und versuchen sich, irgendwie eine Referenzliste zusammenzukratzen, indem sie für irgendwelche Leute für ein Taschengeld Grafikarbeiten erledigen.
    PS Elements kostet z.B. um die 100€.

    Original von Jot
    Die dicken Progs kann ich mir gar nicht leisten, völlig wurscht, ob ich das angeblich irgendwo abschreiben kann.
    Benutz doch Gimp!

    Erkenntnis daraus: Hier stellen die Anbieter eh nur Angebote herein, de sie nicht entsprechend bezahlen wollen, da sie hier offenbar an der richtigen Adresse für Billig/Illegalarbeit sind. Schade drum.
    Billigarbeit sicherlich. Mit illegaler Arbeit würden sie sich u.U. selbst ins Knie schießen.

    @Jaruma Donno
    Nun ja, was will man machen.
    Andererseits hat man dann auch in gewissem Umfang Garantien auf diese teuren Programme.
    Du könntest für deine Arbeiten genauso gut Gimp benutzen. Das kann man sich legal und kostenlos herunterladen. Aber wenn da ein Fehler aufkommt, dann kannst du niemanden dazu zwingen, diesen zu beheben. Außerdem enhalten diese teuren Programme wesentlich mehr Funktionen als man als Laie jemals im Leben braucht.
    Geändert von Kageko (25.04.2008 um 19:29 Uhr)

  12. #12
    Mitglied Avatar von Jot
    Registriert seit
    06.2006
    Ort
    Sydney-Hamburg-Windhoek
    Beiträge
    5.388
    Mentioned
    9 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Für Photoshopsachen benutze ich GIMP. Nur leider arbeitet GIMP nicht im CMYK Farbraum, jedenfalls meine Version nicht und kann keine PDFs schreiben. Zum Glück gabs damals, als ich mir meinen ersten Scanner gekauft hatte, anständige Software dazu und nicht diesen Photostudio murks. Mein guter alter PicturePublisher von 1996 macht aus dem Ding dann ein CMYK Tiff und mithilfe des kostenloser PDF-Creator Software wird n PDF draus.

  13. #13
    Auf eigenen Wunsch gesperrt
    Registriert seit
    04.2003
    Ort
    NRW
    Beiträge
    1.127
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    (PDFs kannst du mit FreePDF und Ghostscript über die Druckfunktion als Datei auf dem PC speichern lassen.)

  14. #14
    Moderator Autorenforum / Pony X Press / Katzenjammer Avatar von Spong
    Registriert seit
    03.2001
    Ort
    Köln
    Beiträge
    7.054
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Hat jemand Erfahrung mit Scriptus, was PDFs betrifft?

  15. #15
    Mitglied Avatar von nickcaveman
    Registriert seit
    03.2005
    Ort
    bremen
    Beiträge
    47
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    denunziantentum in der comicszene?

    schlimm.

    natürlich ist das doof, wenn man selber viel geld für software ausgibt und unteranderem deshalb eine professionelle bezahlung verlangen muss.

    andererseits macht sich die software nun auch nicht so bemerkbar beim honorar.

    ich selber habe jedenfalls meinen stundensatz nicht angehoben, seit ich die software offiziell besitze.

    der stundensatz richtet sich einfach danach, ob ich davon leben muss.

    das jetzt leute foren durchforsten und vermeindliche softwarekopierer anzeigen, sagt ziemlich viel über diese leute aus.

    scheinbar haben sie ziemlich viel angst vor junger konkurrenz und meinen, das ihre eigene arbeit nicht im vergleich bestehen kann.

    nun, das ist natürlich nur eine vermutung meinerseits.

    ich persönlich versuche mich gegen die konkurrenz durch qualität durchzusetzen und nicht, indem ich sie anzeige oder ihnen die arme breche.

    schlimmes verhalten, ganz unterste schublade.

    und was das preise kaputtmachen angeht, nun, das stimmt wohl in einigen fällen, aber auftraggeber, die für illustrationen nur 2,50 ausgeben wollen, sind eh keine wirklichen kunden.

    bezüglich das erstellen von pdfs mit anderen programmen als acrobat, so habe ich bisher nur schlechtes von den druckereien gehört. jedenfalls wird von denen immer davon abgeraten, irgendwelche drittanbieterlösungen zu versuchen.

    ich kann mich aber auch irren und da draussen gibt es ein hammerpdf programm für lau.

    ich kenne bloss keins, habe aber auch nicht danach gesucht.

    ein schönes weihnachtsfest wünsche ich allen (ausser den denunzianten)
    you better ask my mama how to make a monster

  16. #16
    Mitglied Avatar von Torsten B. Abel
    Registriert seit
    03.2000
    Ort
    Duisburg, Deutschland
    Beiträge
    4.544
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Würden sich dieser Logik zufolge nicht alle Künstler, die einen Webcomic für lau anbieten, automatisch verdächtig machen?

  17. #17
    Alumna (ehemaliges Teammitglied) Avatar von Jenny
    Registriert seit
    03.2001
    Ort
    NRW
    Beiträge
    13.741
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Versteh ich nicht. Auch, wenn ich den mit Aquarell mache, oder teuren Copics?

  18. #18
    Mitglied Avatar von Torsten B. Abel
    Registriert seit
    03.2000
    Ort
    Duisburg, Deutschland
    Beiträge
    4.544
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Was ich meine:

    Wer seine Arbeiten zu geringen Preisen anbietet, macht sich angeblich automatisch verdächtig.

    Damit müßten diejenigen, die ihre Arbeiten umsonst zur Verfügung stellen, doch höchstgradig verdächtig sein.

    Nur als Gedanke, um die Logik der in diesem Thread behandelten Denunzianten ad absurdum zu führen.

  19. #19
    Mitglied Avatar von Jot
    Registriert seit
    06.2006
    Ort
    Sydney-Hamburg-Windhoek
    Beiträge
    5.388
    Mentioned
    9 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Ich hab doch immer gewusst, dass ich meine (suteuren) Copics hätte lizensieren müssen...

  20. #20
    Mitglied Avatar von peter schaaff
    Registriert seit
    06.2002
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    3.162
    Mentioned
    1 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Frei zugängliche Webcomics sind nicht "umsonst". Sie
    - erzeugen traffic für die angebundenen (Werbe-) links
    - schaffen Nachfrage für einen eventuellen Druck der Comics
    - dienen der Präsentation des/ der Kreativen

    @ caveman: Zitat: "der stundensatz richtet sich einfach danach, ob ich davon leben muss"
    Was´n Sch*** ist das denn? Absurdes Gequatsche. Jede Arbeit hat ihren reelen Gegenwert, unabhängig von der sozialen Stellung des Arbeitenden.
    peter schaaff - comics & cartoons
    Komm zu Dämonika - Blog des Bösen!
    PS auf deviantArt

  21. #21
    Auf eigenen Wunsch gesperrt
    Registriert seit
    04.2003
    Ort
    NRW
    Beiträge
    1.127
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Zitat Zitat von peter schaaff Beitrag anzeigen
    @ caveman: Zitat: "der stundensatz richtet sich einfach danach, ob ich davon leben muss"
    Was´n Sch*** ist das denn? Absurdes Gequatsche. Jede Arbeit hat ihren reelen Gegenwert, unabhängig von der sozialen Stellung des Arbeitenden.
    Mal ganz davon abgesehen, dass es soetwas wie einen Marktwert gibt, der zu Gunsten der finanziell weniger Betuchten erhalten bleiben sollte. Man sieht es ja auch in anderen Bereichen, wie versucht wird, die Löhne auf ein 3.-Welt-Niveau zu drücken, die Unternehmen jedoch mit der Arbeit dieser Unterbezahlten ein Vermögen verdienen.

    Außerdem ist es doch gut, dass man denselben Lohn verlangen kann wie Kollege XY, ohne dass der Kunde gleich abspringt, da die anderen ungefähr das gleiche verlangen. So hat man auch eine Art Druckmittel gegen den Auftraggeber. Wenn der nämlich nicht den Mindestlohn zahlen will, bekommt er eben nichts. Auch nicht von den anderen.
    Das sind Richtlinien, die sich Generationen von Zeichnern/Grafikern erkämpft haben. Wozu also auf das verzichten, was einem zusteht und diese Richtlinien mit Füßen treten?

  22. #22
    Mitglied Avatar von DOS
    Registriert seit
    04.2009
    Beiträge
    303
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    hi,

    ich wollte mal nachfragen, ob jemand eine ZUVERLÄSSIGE börse im internet kennt, in der ältere versionen von programmen angeboten werden.

    von indesign z. b. brauche ich nicht die neueste version z. b. von cs4, da reicht mir CS.

    zu solchen programmen wie auch photoshop findet man aber auf amazon zum beispiel meist nur die neuesten versionen für über 1000 euro, was ich mir nicht leisten kann.

  23. #23
    Alumna (ehemaliges Teammitglied) Avatar von Jenny
    Registriert seit
    03.2001
    Ort
    NRW
    Beiträge
    13.741
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Ich habe meine einfach von eBay!

  24. #24
    Mitglied Avatar von DOS
    Registriert seit
    04.2009
    Beiträge
    303
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Zitat Zitat von Jenny Beitrag anzeigen
    Ich habe meine einfach von eBay!
    das ist leider nicht die zuverlässigste quelle ^^

    ich meinte eher ein versandhaus, das auch ältere versionen anbietet. ich kaufe lieber bei einem händler als bei ebay-verkäufern, die 97% gute bewertungen haben. natürlich gibt es da auch shops, aber wie gesagt, ein versandhaus das cs3 und ältere versionen anbietet wäre wirklich sehr nützlich.
    Geändert von DOS (24.04.2009 um 19:51 Uhr)

  25. #25
    Mitglied
    Registriert seit
    07.2005
    Beiträge
    2.416
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    ich hab das gefühl, dass bei einer neuen photoshop version alle alten eingestampft werden. ich konnte jedenfalls gar nichts finden, als ich danach gesucht habe. bei ebay bin ich schon lange nicht mehr aktiv.

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Das Splash-Netzwerk: [email protected] - Splashbooks - Splashcomics - Splashgames
Unsere Kooperationspartner: Carlsen Comics - Sammlerecke - Kazé - Chinabooks - Salleck Publications - Mosaik - Splitter - Cross Cult - Paninicomics - Die Neunte
Frankfurter Buchmesse - Comicsalon Erlangen
Lustige Taschenbücher
comicforum.de ist Partner von Entertain Web und unterliegt als Bestandteil des Gesamtangebots der Prüfung durch die IVW.
comicforum.de ist Partner von Entertain Web
und unterliegt als Bestandteil des
Gesamtangebots der Prüfung durch die IVW.