User Tag List

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 25 von 52
  1. #1
    Mitglied
    Registriert seit
    04.2000
    Ort
    Österreich, 4020, Linz
    Beiträge
    1.763
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    Golden Globe Awards

    Nachdem hier noch nix steht zum Thema Golden Globes 2005, fang ich einfach mal an. Nachdem ja am Dienstag die Oscarnominierungen rauskommen, darf ich vorschlagen, alles hier drin zu diskutieren?

    War ja recht eine spannende Show, Highlight für mich war die saukomische Rede vom Robin Williams und der Gewinn von Jamie Foxx. Schade fand ich nur, dass Zach Braff leer ausgegangen ist, und eine Frechheit war für mich der Globe für den Leonardo, vor Johnny Depp!!!

    Hier die wichtigsten Gewinner im einzelnen:

    Best Movie Drama: Aviator

    Best Movie Comedy / Musical: Sideways

    Best Director: Clint Eastwood - Million Dollar Baby

    Best Male Drama: Leonardo DiCaprio - Aviator

    Best Female Drama: Hillary Swank - Million Dollar Baby

    Best Male Comedy / Musical: Jamie Foxx - Ray

    Best Female Comedy / Musical: Annette Benning - Being Julia

    Best Supporting Male: Clive Owen - Closer

    Best Supporting Female: Natalie Portman - Closer

    Best Screenplay: Sideways

    Best TV Series Drama: Nip / Tuck

    Best TV Series Comedy: Desperate Housewives

    Wie gesagt, alles ganz interessant, besonders den Closer sollte man sich noch anschauen.

    Ach ja, 2 Sachen noch: Was war bitte mit der Lisa Marie Presley los, war die auf Drogen? Und meine Güte, schaut der Clinton schlecht aus!!
    Act, and you shall have dinner!
    Think, and you shall BE dinner!

  2. #2
    Mitglied Avatar von Batch
    Registriert seit
    02.2001
    Ort
    Berlin, Chemnitz, R'lyeh
    Beiträge
    1.016
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Ich hab mir nur die zweistündige Zusammenfassung am nächsten Tag angeschaut - Presley und Clinton sind mir gar nicht aufgefallen.

    Als alter TV-Junkie haben mich natürlich die TV-Auszeichnungen am meisten interessiert (für die Filme gibt's ja auch noch den Oscar). Desperate Housewives haben IMO verdient gewonnen, den Preis für Best TV Series Drama hätte ich allerdings lieber in den Händen der Crew von "Lost" gesehen. Allerdings kenne ich Nip/Tuck nicht gut genug, um mir ein Urteil über die Verdientheit (gibt's das Wort?) des Preises zu urteilen.

  3. #3
    Mitglied
    Registriert seit
    04.2000
    Ort
    Österreich, 4020, Linz
    Beiträge
    1.763
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Original geschrieben von Batch
    Ich hab mir nur die zweistündige Zusammenfassung am nächsten Tag angeschaut
    Die mit Anke? Von der hab ich nämlich genau 2 Minuten gesehen, und die waren an Peinlichkeit nicht zu überbieten. Fragt die doch einen etwas genervten Arnold, welchen Preis er präsentiert. Der sie dann wiederum sichtlich verwirrt darüber informiert, dass er doch eigentlich nur Zuschauer sei...

    Hallo? Etwas Vorbereitung vor so einer Show bitte?
    Act, and you shall have dinner!
    Think, and you shall BE dinner!

  4. #4
    Mitglied Avatar von M@MAX
    Registriert seit
    04.2000
    Ort
    Freiburg, Deutschland
    Beiträge
    2.356
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    mir fällt wie jedes jahr auf das ein grossteil der nominierten streifen bei uns noch nichtmal angelaufen ist.
    udn eigentlich ärgere ich mich auch jedes jahr darüber das ein film der anfang des jahres gestartet ist wohl nie eine chance auf einen oscar / globe haben wird.
    werden filme von januar bis april grudnsätzlich ignoriert oder woran liegt das ?

    udn ausserdem hab ich bei den globe nominierungen incredibles vermisst. oder lief der zu spät an um noch für 2004 zu gelten ?

  5. #5
    Mitglied Avatar von Batch
    Registriert seit
    02.2001
    Ort
    Berlin, Chemnitz, R'lyeh
    Beiträge
    1.016
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Original geschrieben von [email protected]
    udn ausserdem hab ich bei den globe nominierungen incredibles vermisst. oder lief der zu spät an um noch für 2004 zu gelten ?
    IIRC war der als bester Film nominiert, kann mich auch erinnern, eine Präsentation des Filmes gesehen zu haben, war ziemlich am Anfang.

    Die Kommentare der Engelke blende ich einfach aus , das geht schon ganz gut. Bei den Oscars guck ich auch wieder brav live, so entgeh ich auch den drübergequatschten Übersetzungen der Reden der Stars.

  6. #6
    Mitglied
    Registriert seit
    04.2000
    Ort
    Österreich, 4020, Linz
    Beiträge
    1.763
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Und los gehts mit dem Oscarwahn, heut sind die Nominierungen rausgekommen:

    BEST PICTURE
    The Aviator
    Finding Neverland
    Million Dollar Baby
    Ray
    Sideways

    DIRECTING
    Martin Scorsese - The Aviator
    Clint Eastwood - Million Dollar Baby
    Taylor Hackford - Ray
    Alexander Payne - Sideways
    Mike Leigh - Vera Drake

    ACTOR IN A LEADING ROLE
    Don Cheadle - Hotel Rwanda
    Johnny Depp - Finding Neverland
    Leonardo DiCaprio - The Aviator
    Clint Eastwood - Million Dollar Baby
    Jamie Foxx - Ray

    ACTRESS IN A LEADING ROLE
    Annette Bening - Being Julia
    Catalina Sandino Moreno - Maria Full of Grace
    Imelda Staunton - Vera Drake
    Hilary Swank - Million Dollar Baby
    Kate Winslet - Eternal Sunshine of the Spotless Mind

    ACTOR IN A SUPPORTING ROLE
    Alan Alda - The Aviator
    Thomas Haden Church - Sideways
    Jamie Foxx - Collateral
    Morgan Freeman - Million Dollar Baby
    Clive Owen - Closer

    ACTRESS IN A SUPPORTING ROLE
    Cate Blanchett - The Aviator
    Laura Linney - Kinsey
    Virginia Madsen - Sideways
    Sophie Okonedo - Hotel Rwanda
    Natalie Portman - Closer

    WRITING (ADAPTED SCREENPLAY)
    Richard Linklater & Julie Delpy & Ethan Hawke - Before Sunset
    David Magee - Finding Neverland
    Paul Haggis - Million Dollar Baby
    José Rivera - The Motorcycle Diaries
    Alexander Payne & Jim Taylor - Sideways

    WRITING (ORIGINAL SCREENPLAY)
    John Logan - The Aviator
    Charlie Kaufman - Eternal Sunshine of the Spotless Mind
    Keir Pearson & Terry George - Hotel Rwanda
    Brad Bird - The Incredibles
    Mike Leigh - Vera Drake

    FOREIGN LANGUAGE FILM
    As It is in Heaven - Sweden
    The Chorus (Les Choristes) - France
    Downfall - Germany (!!!!!!!)
    The Sea Inside - Spain
    Yesterday - South Africa

    ANIMATED FEATURE FILM
    The Incredibles
    Shark Tale
    Shrek 2

    ART DIRECTION
    Andrew Lloyd Webber's The Phantom of the Opera
    The Aviator
    Finding Neverland
    Lemony Snicket's A Series of Unfortunate Events
    A Very Long Engagement

    CINEMATOGRAPHY
    Andrew Lloyd Webber's The Phantom of the Opera
    The Aviator
    House of Flying Daggers
    The Passion of The Christ
    A Very Long Engagement

    COSTUME DESIGN
    The Aviator
    Finding Neverland
    Lemony Snicket's A Series of Unfortunate Events
    Ray
    Troy

    DOCUMENTARY FEATURE
    Born into Brothels
    The Story of the Weeping Camel
    Super Size Me
    Tupac: Resurrection
    Twist of Faith

    FILM EDITING
    The Aviator
    Collateral
    Finding Neverland
    Million Dollar Baby
    Ray

    MAKEUP
    Lemony Snicket's A Series of Unfortunate Events
    The Passion of The Christ
    The Sea Inside

    MUSIC (SCORE)
    Finding Neverland
    Harry Potter and the Prisoner of Azkaban
    Lemony Snicket's A Series of Unfortunate Events
    The Passion of The Christ
    The Village

    MUSIC (SONG)
    "Accidentally In Love" - Shrek 2
    "Al Otro Lado Del Río" - The Motorcycle Diaries
    "Believe" - The Polar Express
    "Learn To Be Lonely" - Andrew Lloyd Webber's The Phantom of the Opera
    "Look To Your Path (Vois Sur Ton Chemin)" - The Chorus

    Den Rest spar ich euch, kann hier nachgelesen werden.

    Find ich ganz interessant, ich hoff mal dass Jamie Foxx zumindest einen gewinnt.

    Und dass Lemony Snicket und die Passion auch dabei sind, freut mich doch irgendwie! Und der Untergang....bin mal gespannt!!!!
    Act, and you shall have dinner!
    Think, and you shall BE dinner!

  7. #7
    Mitglied
    Registriert seit
    04.2000
    Ort
    Österreich, 4020, Linz
    Beiträge
    1.763
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Jetzt ist also die Oscarverleihung auch vorbei und keinen scheints zu interessieren Ich schätze mal dass die Ergebnisse sowieso jeder weiß, erspare mir also das posten.

    Ich persönlich hab die Veranstaltung etwas langweilig gefunden. Highlights waren IMO ein schwer genialer Robin Williams (Jack Nicholson als Bugs Bunny ) und Chris Rock hat mal wirklich frischen Wind in die Moderation gebracht.

    Verleihtechnisch bete ich seit Montag jeden Tag 3 Vater Unser daß Leo den Oscar nicht gewonnen hat Jamie Foxx hat mich doch sehr gefreut, obwohl der kurze Schluchzer glaub ich doch gespielt war. Noch lieber wär mir gewesen, wenn Johnny den Hauptdarsteller- und Jamie den Nebendarstelleroscar gewonnen hätt..

    Überraschungen gabs leider ziemlich wenig, und das neue System, von wegen "wir holen alle Kandidaten auf die Bühne" fand ich ziemlich überflüssig, genau wie das Preise verleihen mitten im Publikum. Und dann noch bei den Hauptkategorien den Gewinnern einfach das Wort abzuschneiden, war einfach nur peinlich. Hauptsache, der Ehrenoscar Gewinner darf stundenlang übers Filme restaurieren schwafeln...
    Act, and you shall have dinner!
    Think, and you shall BE dinner!

  8. #8
    Mitglied Avatar von Superphil
    Registriert seit
    05.2000
    Ort
    Schweiz, Zürich
    Beiträge
    4.307
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Original geschrieben von Major Tom
    Jamie Foxx hat mich doch sehr gefreut, obwohl der kurze Schluchzer glaub ich doch gespielt war.
    tja, das ist der ultimative oscar-test. wenn man nicht weiss, ob sich der schauspieler wirklich freut oder es nur gespielt ist, dann hat er den oscar auch verdient.

    miss berry hätte ihn daher damals gleich wieder abgeben dürfen

  9. #9
    Junior Mitglied
    Registriert seit
    10.2004
    Beiträge
    8
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Btw. ich hätte Kinsey mit Laura Linney den Oscar wirklich gegönnt, und auch Liam Neeson war imho nicht schlecht. Lustig wär's auf jeden Fall gewesen, dann hätte Amiland erst einen Nackte Brust-Skandal gehabt und dann einen Sexualaufklärerfilm als Oscar-Gewinner. Aber sowas geht natürlich nicht ...............................

  10. #10
    Dauerhaft gesperrt
    Registriert seit
    09.2002
    Beiträge
    2.311
    Mentioned
    1 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Ich habe die Zusammenfassung gar nicht ganz geguckt. Die Show war mir viel zu gelackt und steif. Meine Favoriten gewinnen sowieso nie einen Blumentopf. Es ist natürlich kein Wunder, daß der Hauptrollenoscar an einen Schwarzen geht, der einen blinden Sänger mimt und an eine Frau, die aus den untersten Milieuschichten kommt und sich als Boxerin eine blutige Nase holt. Wobei natürlich Jamie Foxx eine wunderbarer Darsteller ist und das Manderl für den Kamin womöglich absolut zu Recht eingeheimst hat. Und ich darf ja nicht zu sehr lästern, denn weder "Ray" noch "Million Dollar Baby" habe ich bisher gesehen. Aber auch nicht die "White Chicks".

  11. #11
    Dauerhaft gesperrt
    Registriert seit
    12.2006
    Ort
    Nicht am Ponyhof
    Beiträge
    6.421
    Mentioned
    4 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    Re: Awardshows 2005 - Globes, Oscars usw

    Original geschrieben von Major Tom

    Wie gesagt, alles ganz interessant, besonders den Closer sollte man sich noch anschauen.
    Viel besser wäre es gewesen, das gestern nicht zu tun.
    Ehrlich, dieser Streifen "Closer" - oder auf deutsch "Hautnah" - war so ziemlich der größte Schwachfug, den ich in letzter Zeit gesehen habe.

    Wo waren da geschliffene und freche Dialoge? Wo waren da herausragende Darsteller? Ich bin vielmehr erschüttert, daß es für Clive Owen und Natalie Portman hier Golden Globes und Oscar-Nominierungen gegeben hat.

    Das Drehbuch war mehr als nur mau und stinkfad, die Dialoge waren gequirlt und banal und obszön und realitätsfremd. Vielleicht funktioniert das in einem Theaterstück, der Kinofilm war aber eine riesengroße Vorgabe.

    Wer noch damit liebäugelt, sich dieses Machwerk irgendwann zu geben, sollte Abstand davon nehmen und nicht auf Tuchfühlung gehen. Ist pure Lebenszeitverschwendung. Ist gehypter Quatsch, glaubt dieses Urteil einem pensionierten Kinokritiker.

  12. #12
    Moderator ICOM Forum Avatar von ICOM
    Registriert seit
    03.2000
    Ort
    ICOM-Datenbank
    Beiträge
    1.676
    Mentioned
    1 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Vielleicht zu Recht schon pensioniert.

  13. #13
    Mitglied
    Registriert seit
    09.2005
    Ort
    Bremen
    Beiträge
    893
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    Golden Globes abgesagt

    Die Golden Globes sind als Folge des Streiks des WGA abgesagt worden.

    Was haltet ihr von der Nachricht? Richtige Reaktion oder schadet dass der Filmwirtschafts zu sehr?

    Und was sagt ihr zu den Oscars ... wäre die Absage vielleicht sogar ein richtiges Zeichen?

    Mehr allgemeine Information:

    http://www.sueddeutsche.de/kultur/artikel/830/151451/

  14. #14
    Mitglied Avatar von Dottie
    Registriert seit
    08.2006
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    2.031
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Ich bin eigentlich mehr amüsiert darüber. Die Absage der GGs zeigt nur welche Macht die WGA eigentlich ausüben kann, wenn man bedenkt, dass sie "nur" einen Job hinter den Kulissen führen, ohne den die Filmindstrie aber nicht überleben kann. Ich befürworte den Streik, auch wenn ich auf meine Lielbinsserien verzichten muss, aber die meisten Autoren verdienen nur einen Bruchteil von dem was Schauspieler und Regisseure bekommen. Außerdem ist die Verwertung im Internet ohne Entlöhnung, wirklich skandalös, da die Sender trotzdem Werbug einschieben und so mehr verdienen als es sie kosten würde die Autoren für ihre Programme zu bezahlen.
    Ich denke die Filmwirtschaft sollte sich bewusst werden wie Filme eigentlich entstehen, und dass ohne Autor nichts Film, wenn auch noch so große Stars mitspielen.
    Der Verlust durch die Golden Globes ist eigentlich gar nicht so groß (20 Mill), wenn man bedenkt, dass die Industrie diese Summe jeden Tag verliert den der Streik andauert.
    Bei den Globes geht es mehr um ein Zeichen, wie bei den Oscars, obwohl ein Ausfall der Oscars wohl die größte Blamage wäre und die Produzenten noch mehr unter Druck setzen würde sich mit den Autoren wieder an einen Tisch zu setzen.

  15. #15
    Mitglied
    Registriert seit
    10.2000
    Ort
    Ohne Worte
    Beiträge
    12.084
    Mentioned
    4 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    http://www.fr-online.de/in_und_ausla...em_cnt=1268741
    Die Gala zur Verleihung der Preise von Hollywoods Auslandspresse wird nämlich ausfallen. Es wird nur eine Pressekonferenz geben, auf der die Foreign Press Association die ihres Erachtens nach besten Filme, Darsteller, Komponisten oder Autoren bekanntmachen wird.
    Das reicht doch eigentlich auch. Diese langen Veranstaltungen mit rotem Teppich und Dankesreden sind nie besonders interessant.

  16. #16
    Mitglied Avatar von erri
    Registriert seit
    05.2007
    Beiträge
    9.001
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    Golden Globe Award

    Da ich gesehen habe, dass es noch keinen Thread zu den Golden Globes allgemein gibt und einer zu den Goldenen Himbeeren exisitert, dachte ich mir, dass hier einer der wichtigsten Preise im Filmgeschäft nicht fehlen darf:


    [align=center]Hier die Gewinner der Golden Globes 2008[/align]

    welche am Sonntag, dem 11.01.2009 verliehen und von Pro7 ab 2:00 Uhr Nachts ausgestrahlt werden =3 Nachdem sie letztes Jahr wegen des Autorenstreiks ausfallen mussten, bin ich froh, mir die Verleihung wieder anschaun zu können.

    Die Gewinner werde ich dann farbig nachtragen. Viel Spaß beim Ansehen.

    Best Motion Picture - Drama
    - Der seltsame Fall des Benjamin Button (2008)
    - Frost/Nixon (2008)
    - Der Vorleser (2008)
    - Zeiten des Aufruhrs (2008)
    - Slumdog Millionaire (2008)

    Best Motion Picture - Musical or Comedy
    - Burn After Reading (2008)
    - Happy-Go-Lucky (2008)
    - Brügge sehen... und sterben? (2008)
    - Mamma Mia! (2008)
    - Vicky Cristina Barcelona (2008)

    Best Performance by an Actor in a Motion Picture - Drama
    - Leonardo DiCaprio für "Zeiten des Aufruhrs" (2008)
    - Frank Langella für "Frost/Nixon" (2008)
    - Sean Penn für "Milk" (2008)
    - Brad Pitt für "Der seltsame Fall des Benjamin Button" (2008)
    - Mickey Rourke für "The Wrestler" (2008)

    Best Performance by an Actress in a Motion Picture - Drama
    - Anne Hathaway für "Rachel Getting Married" (2008)
    - Angelina Jolie für "Der Fremde Sohn" (2008)
    - Meryl Streep für "Glaubensfrage" (2008)
    - Kristin Scott Thomas für "So viele Jahre liebe ich dich" (2008)
    - Kate Winslet für "Zeiten des Aufruhrs" (2008)

    Best Performance by an Actor in a Motion Picture - Musical or Comedy
    - Javier Bardem für "Vicky Cristina Barcelona" (2008)
    - Colin Farrell für "Brügge sehen... und sterben?" (2008)
    - James Franco für "Ananas Express" (2008)
    - Brendan Gleeson für "Brügge sehen... und sterben?" (2008)
    - Dustin Hoffman für "Liebe auf den zweiten Blick" (2008)

    Best Performance by an Actress in a Motion Picture - Musical or Comedy
    - Rebecca Hall für "Vicky Cristina Barcelona" (2008)
    - Sally Hawkins für "Happy-Go-Lucky" (2008)
    - Frances McDormand für "Burn After Reading" (2008)
    - Meryl Streep für "Mamma Mia!" (2008)
    - Emma Thompson für "Liebe auf den zweiten Blick" (2008)

    Best Performance by an Actor in a Supporting Role in a Motion Picture
    - Tom Cruise für "Tropic Thunder" (2008)
    - Robert Downey Jr. für "Tropic Thunder" (2008)
    - Ralph Fiennes für "Die Herzogin" (2008)
    - Philip Seymour Hoffman für "Glaubensfrage" (2008)
    - Heath Ledger für "The Dark Knight" (2008)

    Best Performance by an Actress in a Supporting Role in a Motion Picture
    - Amy Adams für "Gaubensfrage" (2008)
    - Penélope Cruz für "Vicky Cristina Barcelona" (2008)
    - Viola Davis für "Glaubensfrage" (2008)
    - Marisa Tomei für "The Wrestler" (2008)
    - Kate Winslet für "Der Vorleser" (2008)

    Best Director - Motion Picture
    - Danny Boyle für "Slumdog Millionaire" (2008)
    - Stephen Daldry für "Der Vorleser" (2008)
    - David Fincher für "der seltsame Fall des Benjamin Button" (2008)
    - Ron Howard für "Frost/Nixon" (2008)
    - Sam Mendes für "Zeiten des Aufruhrs" (2008)

    Best Screenplay - Motion Picture
    - "Der seltsame Fall des Benjamin Button" (2008): Eric Roth, Robin Swicord
    - "Glaubesnfrage" (2008): John Patrick Shanley
    - "Frost/Nixon" (2008): Peter Morgan
    - "Der Vorleser" (2008): David Hare
    - "Slumdog Millionaire" (2008): Simon Beaufoy

    Best Original Song - Motion Picture
    - "Bolt" (2008) ("I Thought I Lost You")
    - "Cadillac Records" (2008) ("Once in a Lifetime")
    - "Gran Torino" (2008) ("Gran Torino")
    - "WALL·E" (2008) ("Down to Earth")
    - "The Wrestler" (2008) ("The Wrestler")

    Best Original Score - Motion Picture
    - "Der Fremde Sohn" (2008): Clint Eastwood
    - "Der seltsame Fall des Benjamin Button" (2008): Alexandre Desplat
    - "Defiance" (2008): James Newton Howard
    - "Frost/Nixon" (2008): Hans Zimmer
    - "Slumdog Millionaire" (2008): A.R. Rahman

    Best Animated Film
    - "Bolt" (2008)
    - "Kung Fu Panda" (2008)
    - "WALL·E" (2008)

    Best Foreign Language Film
    - "Der Baader Meinhof Komplex" (2008) [Beitrag: Deutschland]
    - "Maria Larssons eviga ögonblick" (2008) [Beitrag: Schweden]
    - "Gomorra" (2008) [Beitrag: Italien]
    - "Il y a longtemps que je t'aime" auch "So viele Jahre liebe ich dich" (2008) [Beitrag: Frankreich]
    - "Vals Im Bashir" (2008) [Beitrag: Israel]

    Best Television Series - Drama
    - Dexter" (2006)
    - "House M.D." (2004)
    - "In Treatment" (2008)
    - "Mad Men" (2007)
    - "True Blood" (2007)

    Best Television Series - Musical or Comedy
    - "Californication" (2007)
    - "Entourage" (2004)
    - "The Office" (2005)
    - "30 Rock" (2006)
    - "Weeds" (2005)

    Best Mini-Series or Motion Picture Made for Television
    - "Bernard and Doris" (2007)
    - "Cranford" (2007)
    - "John Adams" (2008)
    - "A Raisin in the Sun" (2008) (TV)
    - "Recount" (2008) (TV)

    Best Performance by an Actor in a Mini-Series or a Motion Picture Made for Television
    - Ralph Fiennes für "Bernard and Doris" (2007)
    - Paul Giamatti für "John Adams" (2008)
    - Kevin Spacey für "Recount" (2008) (TV)
    - Kiefer Sutherland für "24: Redemption" (2008) (TV)
    - Tom Wilkinson für "Recount" (2008) (TV)

    Best Performance by an Actress in a Mini-Series or a Motion Picture Made for Television
    - Judi Dench für "Cranford" (2007)
    - Catherine Keener für "An American Crime" (2007)
    - Laura Linney für "John Adams" (2008)
    - Shirley MacLaine für "Coco Chanel" (2008) (TV)
    - Susan Sarandon für "Bernard and Doris" (2007)

    Best Performance by an Actor in a Television Series - Musical or Comedy
    - Alec Baldwin für "30 Rock" (2006)
    - Steve Carell für "The Office" (2005)
    - Kevin Connolly für "Entourage" (2004)
    - David Duchovny für "Californication" (2007)
    - Tony Shalhoub für "Monk" (2002)

    Best Performance by an Actress in a Television Series - Musical or Comedy
    - Christina Applegate für "Samantha Who?" (2007)
    - America Ferrera für "Ugly Betty" (2006)
    - Tina Fey für "30 Rock" (2006)
    - Debra Messing für "The Starter Wife" (2008)
    - Mary-Louise Parker für "Weeds" (2005)

    Best Performance by an Actor in a Television Series - Drama
    - Gabriel Byrne für "In Treatment" (2008)
    - Michael C. Hall für "Dexter" (2006)
    - Jon Hamm für "Mad Men" (2007)
    - Hugh Laurie für "House M.D." (2004)
    - Jonathan Rhys Meyers für "The Tudors" (2007)

    Best Performance by an Actress in a Television Series - Drama
    - Sally Field für "Brothers & Sisters" (2006)
    - Mariska Hargitay für "Law & Order: Special Victims Unit" (1999)
    - January Jones für "Mad Men" (2007)
    - Anna Paquin für "True Blood" (2007)
    - Kyra Sedgwick für "The Closer" (2005)

    Best Performance by an Actor in a Supporting Role in a Series, Mini-Series or Motion Picture Made for Television
    - Neil Patrick Harris für "How I Met Your Mother" (2005)
    - Denis Leary für "Recount" (2008) (TV)
    - Jeremy Piven für "Entourage" (2004)
    - Blair Underwood für "In Treatment" (2008)
    - Tom Wilkinson für "John Adams" (2008)

    Best Performance by an Actress in a Supporting Role in a Series, Mini-Series or Motion Picture Made for Television
    - Eileen Atkins für "Cranford" (2007)
    - Laura Dern für "Recount" (2008) (TV)
    - Melissa George für "In Treatment" (2008)
    - Rachel Griffiths für "Brothers & Sisters" (2006)
    - Dianne Wiest für "In Treatment" (2008)

    ---------------------------------------------------------------------------

    ~Endstatus: Die Gewinner: Filme
    4x Slumdog Millionaire
    2x The Wrestler
    1x Brügge sehen... und sterben?
    1x Zeiten des Aufruhrs
    1x Der Vorleser
    1x Happy-Go-Lucky
    1x The Dark Knight
    1x WALL·E
    1x Vals Im Bashir
    1x Vicky Cristina Barcelona

    ~Endstatus: Die Gewinner: Serien, TV-Filme, Mini-Serien
    4x John Adams
    3x 30 Rock
    1x In Treatment
    1x Mad Men
    1x Recount
    1x True Blood

    ~ Cecil B. DeMille Award (Ehren Golden Globe) ging an: Steven Spielberg.

  17. #17
    Mitglied Avatar von Kinta
    Registriert seit
    05.2012
    Ort
    Bei Hannover
    Beiträge
    3.983
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Bin gespannt habe 9 der Filme gesehen, na ja nicht viel, aber der Großteil läuft ja hier auch erst noch an. Und bei den Serein gucke ich sogar nur House, Dexter und Californication.

  18. #18
    Mitglied
    Registriert seit
    04.2003
    Beiträge
    1.150
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    RE: Golden Globes


    Best Performance by an Actress in a Motion Picture - Musical or Comedy
    - Rebecca Hall für "Vicky Cristina Barcelona" (2008)
    - Sally Hawkins für "Happy-Go-Lucky" (2008)
    - Frances McDormand für "Burn After Reading" (2008)
    - Meryl Streep für "Mamma Mia!" (2008)
    - Emma Thompson für "Liebe auf den zweiten Blick" (2008)

    Best Performance by an Actor in a Supporting Role in a Motion Picture
    - Tom Cruise für "Tropic Thunder" (2008)
    - Robert Downey Jr. für "Tropic Thunder" (2008)
    - Ralph Fiennes für "Die Herzogin" (2008)
    - Philip Seymour Hoffman for "Glaubensfrage" (2008)
    - Heath Ledger für "The Dark Knight" (2008)

    Best Television Series - Musical or Comedy
    - "Californication" (2007)
    - "Entourage" (2004)
    - "The Office" (2005)
    - "30 Rock" (2006)
    - "Weeds" (2005)

    Best Performance by an Actor in a Television Series - Musical or Comedy
    - Alec Baldwin für "30 Rock" (2006)
    - Steve Carell für "The Office" (2005)
    - Kevin Connolly für "Entourage" (2004)
    - David Duchovny für "Californication" (2007)
    - Tony Shalhoub für "Monk" (2002)

    Best Performance by an Actress in a Television Series - Musical or Comedy
    - Christina Applegate für "Samantha Who?" (2007)
    - America Ferrera für "Ugly Betty" (2006)
    - Tina Fey für "30 Rock" (2006)
    - Debra Messing für "The Starter Wife" (2008)
    - Mary-Louise Parker für "Weeds" (2005)


  19. #19
    Mitglied Avatar von erri
    Registriert seit
    05.2007
    Beiträge
    9.001
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    RE: Golden Globes

    Ich glaube aber auch, dass "30 Rock" in den drei Kategorien abräumen wird, bei den Emmys 2008 erheilt die Erfolgsserie ja ebenfalls die Trophären in den selben Kategorien ^^ Und die Nominierungsliste der Serien und TV-Filme ist ja wie jedes Jahr bei den Emmys und den Golden Globes sehr ähnlich, genauso wie die späteren Preisträger =3

    Ich würde mich aber auch sehr freuen, wenn Tina Fey den Globe erhalten würde <3 Schade nur, dass es diese grandiose Serie es immer noch nicht zu uns geschafft hat...

    Ich hoffe ja sehr, dass Catherine Keener für die brutale und äußert grausame Darstellung einer quälenden Pflegemutter den Globe bekommt ;____;

    Original von erri
    Best Performance by an Actress in a Mini-Series or a Motion Picture Made for Television
    - Judi Dench für "Cranford" (2007)
    - Catherine Keener für "An American Crime" (2007)
    - Laura Linney für "John Adams" (2008)
    - Shirley MacLaine für "Coco Chanel" (2008) (TV)
    - Susan Sarandon für "Bernard and Doris" (2007)
    Ich hatte den Film "An American Crime" erst Ende des letzes Jahres auf DVD gekauft und gesehen und fand ihn grandois... jedoch grandois wiederwertig und grausam... Schade, dass Ellen Page [Oscar-Nominierung für "Juno", "Hard Candy"] keine Nominierung für den Film bekam, ihre Rolle der zu tode gequälten Sylvia hatte sie ebenfalls mit einer großen intesität gespielt. Wahrscheinlich wird eh Laura Linney [ich gönne es ihr wirklich, da sie eine klasse Schauspielerin ist] den Preis für John Adams erhalten, wie bei den Emmys schon.. naja hoffen bleibt mir da ja noch ^___^

  20. #20
    Mitglied Avatar von erri
    Registriert seit
    05.2007
    Beiträge
    9.001
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Es sind jetzt alle Gewinner oben eingetragen =3 Es war wirklich eine tolle Show ^___^ Und es gibt wieder einen Abräumer des Abends, der eine Inde-Perle ist =3

    Original von erri
    Best Performance by an Actress in a Motion Picture - Drama
    - Anne Hathaway für "Rachel Getting Married" (2008)
    - Angelina Jolie für "Der Fremde Sohn" (2008)
    - Meryl Streep für "Glaubensfrage" (2008)
    - Kristin Scott Thomas für "So viele Jahre liebe ich dich" (2008)
    - Kate Winslet für "Zeiten des Aufruhrs" (2008)

    Best Performance by an Actress in a Supporting Role in a Motion Picture
    - Amy Adams für "Gaubensfrage" (2008)
    - Penélope Cruz für "Vicky Cristina Barcelona" (2008)
    - Viola Davis für "Glaubensfrage" (2008)
    - Marisa Tomei für "The Wrestler" (2008)
    - Kate Winslet für "Der Vorleser" (2008)
    Ich glaube, ein Kate Winslet Fan kann sich nicht mehr Wünschen, als dieses wunderbare Ergebnis <3 ENDLICH, nach 5 Nominierungen hat sie ihre Golden Globes, mehr als nur redlich verdient! JEtzt heißt es nur noch Dauemn drücken, dass sie für beide Rollen für 2 weitere Oscars Nominiert wir und villt dsann ja einen, oder, wenn man größenwahnsinng werden darf, beide gewinnt, wenn sie nominiert werden würde =3 Ich hoffe es, SIE hat es mehr las nur verdient, endlich für ihre grandiose Arbeit und Schauspielkunst einen Oscar zu gewinnen, 2 Golden Globes hat sie ja jetzt *yaaaiiii* *freu freu*

    Original von erri
    Best Performance by an Actress in a Motion Picture - Musical or Comedy
    - Rebecca Hall für "Vicky Cristina Barcelona" (2008)
    - Sally Hawkins für "Happy-Go-Lucky" (2008)
    - Frances McDormand für "Burn After Reading" (2008)
    - Meryl Streep für "Mamma Mia!" (2008)
    - Emma Thompson für "Liebe auf den zweiten Blick" (2008)
    Das hat die Gute mehr als nur verdient <3 Da habe ich mich sehr gefreut gehabt =3

    Original von erri
    Best Performance by an Actor in a Supporting Role in a Motion Picture
    - Tom Cruise für "Tropic Thunder" (2008)
    - Robert Downey Jr. für "Tropic Thunder" (2008)
    - Ralph Fiennes für "Die Herzogin" (2008)
    - Philip Seymour Hoffman für "Glaubensfrage" (2008)
    - Heath Ledger für "The Dark Knight" (2008)
    Ich musste weinen ;___; Es gab ein ganz tolles Standing Ovasion für ihn und Ausschnitte aus dem Film <3 Hoffentlich bekommt er einen Oscar Nominierung und einen Parthum-Oscar anch seinem tragischen Tod.

    Original von erri
    Best Performance by an Actress in a Mini-Series or a Motion Picture Made for Television
    - Judi Dench für "Cranford" (2007)
    - Catherine Keener für "An American Crime" (2007)
    - Laura Linney für "John Adams" (2008)
    - Shirley MacLaine für "Coco Chanel" (2008) (TV)
    - Susan Sarandon für "Bernard and Doris" (2007)
    ;_________; Leider nichts für An American Crime >___< Naja... Laura Linney hat die Trophäe auch verdient =3

    Original von erri
    ~Endstatus: Die Gewinner: Filme
    4x Slumdog Millionaire
    Also mir war klar, dass der Film etwas gewinnt, aber ich hätte nie gedacht, dass er 4 Trophäen mit nehmen würde O.O Aber freue mich und dann noch in sehr wichtigen Kategorien Hut ab =3 Schade nur, dass Benjamin Button leer ausgegangen ist >_____<

  21. #21
    Mitglied Avatar von Kinta
    Registriert seit
    05.2012
    Ort
    Bei Hannover
    Beiträge
    3.983
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Habe die Show auch live verfolgt. Fand es irgendwann doof, dass immer 30 Rock und John Adams gewonnen haben. Aber ich freue mich das Mickey Rourke und Brucespringsteen für The Wrestler die Trophäen mitnehmen konnten. Und auch Waltz with Bashir war in meinen Augen der beste, der nominierten ausländischen Filme. Nur mit Sally Hawkins weiß ich nicht so recht, ich fand den Film nämlich nicht sehr gut da fand ich Rebecca Hall in VCB oder Frances McDormand in BAR besser.
    Ach ja bei den animierten hat mit WALL-E auch der richtige Film gewonnen. Und endlich hat Danny Boyle mal auch bei Awardshows erfolg, ich freue mich schon auf Slumdog Millionär.

  22. #22
    Mitglied Avatar von Kayka
    Registriert seit
    11.2001
    Ort
    Metropolis
    Beiträge
    3.771
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Mickey Rourke, Heath Ledger(sehr bewegend) und Danny Boyle.

    Meine Lieblinge haben es geschafft, BRRRRAAA!!1


    Hier:

    Best Motion Picture - Musical or Comedy

    Hätte zwar noch Brügge gewinnen können, aber man kann ja nicht alles haben.

  23. #23
    Mitglied Avatar von erri
    Registriert seit
    05.2007
    Beiträge
    9.001
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Original von Kinta
    Habe die Show auch live verfolgt. Fand es irgendwann doof, dass immer 30 Rock und John Adams gewonnen haben. Aber ich freue mich das Mickey Rourke und Brucespringsteen für The Wrestler die Trophäen mitnehmen konnten. Und auch Waltz with Bashir war in meinen Augen der beste, der nominierten ausländischen Filme. Nur mit Sally Hawkins weiß ich nicht so recht, ich fand den Film nämlich nicht sehr gut da fand ich Rebecca Hall in VCB oder Frances McDormand in BAR besser.
    Ach ja bei den animierten hat mit WALL-E auch der richtige Film gewonnen. Und endlich hat Danny Boyle mal auch bei Awardshows erfolg, ich freue mich schon auf Slumdog Millionär.
    Jaß Cool! ^___^ [Alle sagen ich sie bescheuert, weil ich es mir immer Live anschau x3] Somit bin ich nicht alleine Ich freue mich immer auf die Globe,s weil sie so "locker" sind im gegensatz zu den Oscars, welche ich auch sehr gerne schau, aber die Globes sind einfach "frischer" ^^

    Ja fand ich zuerst auch, aber dachet mir bei 30 Rock und John Adams schon, dass die beiden sehr viele Trophäen abräumen werden und wahrscheinlich auch in denselben wie bie den Emmys 2008 :3

    Ja, ich freue mich auch sehr für Mickey Rourke, endlich hat er wieder einen richtig guten Film und dann einen Goldne Globe dafür bekommen =3 Ich hätte aber auch gedacht, dass Rebecca Hall den Globe bekommt, fidne aber schon, dass Sally Hawkins den Presi bekommen aht, was ich bisher von Film gesehen hatte, fand ich recht gut =3 und wie sie die Rolle verkörpert, fand ich toll =3

    Ich kann mich noch nicht so ganz mit dem "großen" Gewinner Slumdog Millionare anfreunden, alles, was ich bisher gesehen und gelesne hatte, fand ich wirklich gut, aber beim Besten Film, gäbe es Filme, die ich eher genommen hätte, als ihn.

    Ich fand toll, dass Vicky Christina Barcelona gewonnen hat =3


    Original von Kayka
    Mickey Rourke, Heath Ledger(sehr bewegend) und Danny Boyle.

    Meine Lieblinge haben es geschafft, BRRRRAAA!!1

    Hier:

    Best Motion Picture - Musical or Comedy

    Hätte zwar noch Brügge gewinnen können, aber man kann ja nicht alles haben.
    Ja =3 Als Heath Ledger den Globe Gewann, war es es richitg rührend, wie alle im Raum glasige Augen hatten, mehrere weiten und es ein Sanding Ovation für ihn gab <3 "he will be eternally missed, but he will never be forgotten" <3 ;___;

    Ich pers. hatte mich sehr gefreut, dass VCB gewonnen hatte in der Kategorie x3 aber Brügge hätte es auch verdient :3



    Ich bin einfach nur HAPPY puur, dass Kate Winslet die beiden Globes erhalten hat =D <3 Mehr kann sich ein Fan von ihr nicht Wünschen ^_____^

  24. #24
    Mitglied Avatar von Filmfreak
    Registriert seit
    05.2005
    Ort
    Highlands
    Beiträge
    34.288
    Mentioned
    6 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Original von erri
    Original von erri
    Best Performance by an Actress in a Motion Picture - Drama
    - Kate Winslet für "Zeiten des Aufruhrs" (2008)

    Best Performance by an Actress in a Supporting Role in a Motion Picture
    - Kate Winslet für "Der Vorleser" (2008)
    Ich glaube, ein Kate Winslet Fan kann sich nicht mehr Wünschen, als dieses wunderbare Ergebnis <3 ENDLICH, nach 5 Nominierungen hat sie ihre Golden Globes, mehr als nur redlich verdient! JEtzt heißt es nur noch Dauemn drücken, dass sie für beide Rollen für 2 weitere Oscars Nominiert wir und villt dsann ja einen, oder, wenn man größenwahnsinng werden darf, beide gewinnt, wenn sie nominiert werden würde =3 Ich hoffe es, SIE hat es mehr las nur verdient, endlich für ihre grandiose Arbeit und Schauspielkunst einen Oscar zu gewinnen, 2 Golden Globes hat sie ja jetzt *yaaaiiii* *freu freu*
    Ich freu mich auch für Kate. Doch wenn sie jetzt schon abräumt, bekommt sie keinen Oscar mehr, hab ich das Gefühl. Wie auch immer: Hoffentlich freut sie sich genauso darüber, wie wir

  25. #25
    Mitglied
    Registriert seit
    11.2003
    Beiträge
    2.851
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Original von Filmfreak
    Ich freu mich auch für Kate. Doch wenn sie jetzt schon abräumt, bekommt sie keinen Oscar mehr, hab ich das Gefühl. Wie auch immer: Hoffentlich freut sie sich genauso darüber, wie wir
    Nein. Sie sitzt vermutlich zu Hause. Und heult. Traurig



    So bewegend fand ich das bei Heath garnicht. Die haben nichtmal schnulzige Musik eingespielt :

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Das Splash-Netzwerk: [email protected] - Splashbooks - Splashcomics - Splashgames
Unsere Kooperationspartner: Carlsen Comics - Sammlerecke - Kazé - Chinabooks - Salleck Publications - Mosaik - Splitter - Cross Cult - Paninicomics - Die Neunte
Frankfurter Buchmesse - Comicsalon Erlangen
Lustige Taschenbücher
comicforum.de ist Partner von Entertain Web und unterliegt als Bestandteil des Gesamtangebots der Prüfung durch die IVW.
comicforum.de ist Partner von Entertain Web
und unterliegt als Bestandteil des
Gesamtangebots der Prüfung durch die IVW.