User Tag List

Ergebnis 1 bis 22 von 22
  1. #1
    Mitglied
    Registriert seit
    01.2001
    Beiträge
    274
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    Die purpurnen Flüsse

    gleich noch ein neuer thread nach dem nbk-thread. wenn es zu diesem film schon ein thema gab macht mich drauf aufmerksam, ich habe nichts gefunden. habe mir den film neulich auf VIDEO (JA; DASS GIBTS AUCH NOCH!!) angeschaut und finde ihn wirklich klasse. bis auf das ende, was nicht so recht passt (und die martial atrs einlage des einen polizisten in dem box club).

    josef

  2. #2
    Mitglied Avatar von M@MAX
    Registriert seit
    04.2000
    Ort
    Freiburg, Deutschland
    Beiträge
    2.356
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    video ? was ist das denn ?

    ich fand die purpurnen flüsse eher mau. spannung will nicht so richtig aufkommen, die schon erwähnte kampfszene ist zwar nett, stört aber und wenn mir am ende ein täter präsentiert wird der vorher nie auch nur erwähnt wurde dann fidn ich das zeihmlich billig

    maximal 2 von 5 killern

  3. #3
    Mitglied Avatar von CD&C
    Registriert seit
    05.2001
    Beiträge
    2.505
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Hmm, ich habe eigentlich bisher nur positives über "Die purpurnen Flüsse" gehört. Neben "Der Pakt der Wölfe" doch einer der erfolgreichsten Filme des letzten Jahres in Frankreich. Zudem soll ja seine Machart, wie schon bei "Pakt der Wölfe", absolut erstklassig sein . Mal sehen wenn er dann in 1-2 Jahren im TV läuft .
    Kommt Zeit, kommt CD&C !

  4. #4
    Mitglied Avatar von Marcus
    Registriert seit
    06.2001
    Ort
    Deutschland, 51069 Köln
    Beiträge
    2.242
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Naja, über das Ende hat bisher noch jeder gemeckert.
    Ist aber auch wirklich sehr an den Haaren herbeigezogen.
    Aber ansonsten ganz ok der Film.

  5. #5
    Mitglied
    Registriert seit
    11.2001
    Beiträge
    412
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    kann mich nur anschließen, im großen und ganzen recht netter Film, eben bis auf´s ende und diese miese kampfszene.

  6. #6
    Forum-Speedster Avatar von Flare
    Registriert seit
    01.2001
    Ort
    Fiesbaden
    Beiträge
    303
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Hmm, ich war leicht enttäucht von dem Film, ich kenne das Buch und das ist teilweise komplett anders. Ich mein, wie kann man aus einem schwarzen Rasta-Polizisten einen "normalen" Vorstadtbullen machen? Versteh ich nicht. Da bekommt die Szene, wo er die Nazis besucht gleich einen ganz anderen Touch.
    Ansich war er aber ganz unterhaltsam.

  7. #7
    Mitglied Avatar von NikiMaus
    Registriert seit
    08.2002
    Ort
    Nahe Wien
    Beiträge
    4.463
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Nur wenige Stimmen und die meisten dagegen? Also hier bin ich:

    Ich habe "Die purpurnen Flüsse" gestern auf ProSieben gesehen und fand ihn ziemlich klasse. Das Ende hat wirklich nicht gepaßt, dem stimme ich zu, aber zu dem Zeitpunkt der Auflösung war ich so damit beschäftigt, zu rekonstruieren, wovon die gerade reden, die Namen auf die Reihe zu kriegen und auszurechnen, ob alles so hinkommt, daß es mich eigentlich wenig gestört hat . Es hat es zumindest nicht geschafft, mir im Nachhinein den ganzen Film zu verderben, denn dafür war die sonstige Atmosphäre zu fesselnd und auch die sehr ruhigen Szenen konnten mich trotz größerer Müdigkeitswellen wach halten.

    Die Kampfszene fand ich cool, der Einblicke in den Versuch der Züchtung einer höheren Rasse waren eklig, die wenigen trockenen Sprüche lockerten alles auf. Aber gut, daß keine größere Romanze ihren Lauf fand, das hätte nämlich gar nicht da hinein gepaßt. Das wenige Angedeutete war mir ausnahmesweise schon fast zuviel.

    Alles in allem sehr gut. .. Und das Buch würde mich jetzt noch reizen. Mal sehen.

  8. #8
    Mitglied Avatar von Vampire Hunter D
    Registriert seit
    08.2000
    Ort
    Brunsbüttel
    Beiträge
    1.511
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    Nachfolgender Beitrag enthält Spoiler

    Damen widerspricht man nicht und deshalb schließe ich mich der Meinung von NikiMaus an.

    Nachdem ich mir bereits am Samstag mit dem Doppel-Horrorpack "They Nest" und "Anatomie" spannende Unterhaltung erhofft hatte und leider enttäuscht wurde, konnten mich "Die purpurnen Flüsse" doch durchaus fesseln. Das Ende fand ich nun nicht so wirr, wie ich aufgrund so einiger Kritiken vermutet hätte, aber ein wenig mau war es schon. Daß Judith bei dem Unfall vor knapp 20 Jahren nicht ums Leben gekommen ist, war mir schon relativ früh klar (eine bis auf den abgetrennten Finger bis zur Unkenntlichkeit verstümmelte Leiche ist immer sehr verdächtig ) und wer als einziger aus der Darstellerriege für diese Rolle in Frage kommen konnte ebenso; selbst der Zwillingsschwester-Gedanke war mir zwischendurch schon gekommen. Aber das Warum fand ich dann doch einigermaßen gelungen.

    Unterm Strich bleibt ein wunderschön gefilmter und mit tollen Schauspielern besetzter Psycho-Thriller, den man sich ruhigen Gewissens mit einigem Genuß anschauen kann (so man denn ein Faible für das Genre mitbringt). Ich bin auf den zweiten Teil gespannt.

  9. #9
    Mitglied Avatar von Holy!
    Registriert seit
    05.2000
    Ort
    Deutschland, Karlsruhe, zweitklassig
    Beiträge
    707
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Oh Gott, erwähnt bitte nie wieder "They nest" - was für ein Müll!

    Die purpurnen Flüsse war für einen französischen Film (die ich traditionell verabscheue) IMO extrem gut.

  10. #10
    Mitglied Avatar von Vampire Hunter D
    Registriert seit
    08.2000
    Ort
    Brunsbüttel
    Beiträge
    1.511
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    @ Holy!!

    Eigentlich mag ich ja Tierhorror und Filme wie "Arachnophobia", "Mörderspinnen" oder auch "C2 - Killerinsect" wandern bei mir immer wieder einmal zwischendurch in den Videorecorder bzw. DVD-Player, aber "They Nest" war schon harter Tobak. Fast ausschließlich megaunsympathische Charaktere (deren Ableben einer Erlösung des Zuschauers gleichkommt), die üblichen Klischees im billigen Dutzend und dezente Logikeinbrüche sorgen für energisches Kopfschütteln beim Betrachter.

    Klasse fand ich aber, daß direkt ein paar Meter neben der Hauptanlegestelle der Insel angeschwemmte Leichen, die zudem noch mit Klebeband gefesselt wurden, entweder unsichtbar sind oder alltägliche Routine darzustellen scheinen. Oder ist mir das Auffinden des Pechvogels einfach entgangen?
    Let us go out the evening for pleasure. The night is still young.

  11. #11
    Mitglied Avatar von Holy!
    Registriert seit
    05.2000
    Ort
    Deutschland, Karlsruhe, zweitklassig
    Beiträge
    707
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Kann leider (??) nicht näher auf den Film eingehen, da mehr als Durchzappen bei dem Müll nicht drin war.

  12. #12
    Mitglied
    Registriert seit
    06.2000
    Ort
    Köln
    Beiträge
    410
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Noch mal zurück zu den Flüssen:
    Ich hab zuerst das Buch gelesen und war nicht wirklich begeistert, aber irgendwas daran hat mich sehr fasziniert - und sogar so sehr, dass ich das Buch auch weiter empfohlen habe. Die Verknüpfung der beiden parallel laufenden Handlungsstränge fand ich sehr gelungen, die Charakterisierung der Personen ebenfalls.
    Die filmische Umsetzung fand ich eher unspannend (kein Wunder, wenn man die Vorlage kennt), viele Details des Buches fehlen naturgemäß, und das Auftauchen der im Film gezeigten Indizien kam manchmal etwas sehr uninspiriert. Und dann, wie Red schon bemerkte: warum zur Hölle muss man einen der Hauptdarsteller komplett ummodellieren?
    Alles in allem Durchschnittsware, aber akzeptabel.

  13. #13
    Mitglied Avatar von NikiMaus
    Registriert seit
    08.2002
    Ort
    Nahe Wien
    Beiträge
    4.463
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Original geschrieben von Irma Vep
    Die filmische Umsetzung fand ich eher unspannend (kein Wunder, wenn man die Vorlage kennt), viele Details des Buches fehlen naturgemäß [...]
    Nach der Lektüre einer Buchvorlage einen Film zu schauen, ist imo immer wieder ein Trauerspiel. Man kann da sicher keinem einen Vorwurf machen, aber es ist einfach so.

  14. #14
    Dauerhaft gesperrt
    Registriert seit
    09.2002
    Beiträge
    2.311
    Mentioned
    1 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Ich kenne den Thriller ja noch nicht und nächstes Jahr kommt schon der zweite Teil mit Jean Reno ins Kino. Vielleicht sollte ich da dieses Versäumnis noch schnell nachholen, da sich das französische Raubein auf die Spuren von Sean Connery begibt.

    DIE ENGEL DER APOKALYPSE

    In dem Kloster Lothaire geschehen grausame Morde: Auf ihrer Suche nach dem Killer in Mönchskutte entdecken Kommissar Niemans (Jean Reno) und Inspektor Kerkerian (Benoît Magimel) ein mystisch-religiöses Rästel.
    Seien Sie gespannt auf die Fortsetzung des Erfolgsthrillers!

    Inhalt von der Tobis Homepage
    PS: Dort steht wirklich Rästel, soll wahrscheinlich Rätsel heißen.

  15. #15
    Mitglied Avatar von M@MAX
    Registriert seit
    04.2000
    Ort
    Freiburg, Deutschland
    Beiträge
    2.356
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    meinst du ?
    immerhin ist ein französischer film

  16. #16
    Mitglied Avatar von Savage Dragon
    Registriert seit
    07.2002
    Ort
    Savage Land
    Beiträge
    1.431
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Original geschrieben von Red
    Hmm, ich war leicht enttäucht von dem Film, ich kenne das Buch und das ist teilweise komplett anders. Ich mein, wie kann man aus einem schwarzen Rasta-Polizisten einen "normalen" Vorstadtbullen machen? Versteh ich nicht. Da bekommt die Szene, wo er die Nazis besucht gleich einen ganz anderen Touch.
    Ansich war er aber ganz unterhaltsam.
    Dem kann ich mich nur anschließen!
    Richard Stark - Darwyn Cooke

    PARKER: THE HUNTER

  17. #17
    Dauerhaft gesperrt
    Registriert seit
    09.2002
    Beiträge
    2.311
    Mentioned
    1 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Endlich habe ich mal die purpurnen Flüsse gesehen. Hat ja lange gedauert. Den zweiten Teil kenne ich aber noch nicht, da muß ich auch erst auf die TV-Premiere warten.
    Und ja, gut gefallen hat mir der Film bis zum Ende schon. Das Ende selbst war mistig. War auch mistig inszeniert. Das Buch kenne ich nicht, kann daher keinen Vergleich anstellen.
    Aber die beiden Franzosen Jean Reno und Vincent Cassel sehe ich eh gerne, das sind kernige Kerle, haben nicht die makellosesten Visagen, überzeugen aber gerade vielleicht deshalb.
    Der Thrill wurde schön aufgebaut, habe mich doch hin und wieder gegruselt und war gefesselt, das reicht für einen guten Thriller zwischendurch.

  18. #18
    Moderator ICOM Forum Avatar von ICOM
    Registriert seit
    03.2000
    Ort
    ICOM-Datenbank
    Beiträge
    1.676
    Mentioned
    1 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Das Buch endet völlig anders. Hab mich deshalb über eine Fortsetzung gewundert (gibts konsequenterweise auch nur im Film).

  19. #19
    Dauerhaft gesperrt
    Registriert seit
    12.2006
    Ort
    Nicht am Ponyhof
    Beiträge
    6.421
    Mentioned
    4 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Der Schluß des zweiten Teils ist auch undurchschaubar. Ansonsten bieten die "Engel der Apokalypse" durchaus gutes Action-Kino. Die Verfolgungsszenen über Häuser, Gärten, leerstehenden Fabriken und Bahnschienen zwischen Kapuzenmützenmännern und Polizeibeamten können sich sehen lassen, war im neuen James Bond auch nicht besser inszeniert.
    Logikfehler gibt es zuhauf, auch da hält die europäische Produktion absolut mit. Das Ende der Geschichte war echt komisch, falls mir das jemand erklären könnte, wäre ich sehr dankbar.
    Warum überleben nur die beiden gefesselten Inspektoren den Wassereinbruch? Warum erschießt sich der Bösewicht selbst? Das sechste Siegel wurde gebrochen, dann bebte die Erde, aber warum sind alle Engel der Apokalypse ersoffen, obwohl sie zuvor unmenschliches geleistet haben?
    Wäre schön gewesen, wenn mehr Augenmerk auf die mysteriöse Kirchenverschwörungsgeschichte gelegt worden wäre, war halt mal wieder nicht so.

  20. #20
    Mitglied Avatar von Filmfreak
    Registriert seit
    05.2005
    Ort
    Highlands
    Beiträge
    34.290
    Mentioned
    6 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)


    Die purpurnen Flüsse

    Ich hab vieles gleich durchschaut. Unter anderem, das Max Kerkerian (der andere Kommissar) das Pferd von hinten aufzäumt und Pierre Niémans, der straighte Typ, fängt von vorne an und sie treffen sich dann in der Mitte. Spannend war die Schnitzeljagd trotzdem. Man bleibt dabei, weil beide unterschiedlich und doch auf ihre Weise sympathisch sind – ich konnte sie gut leiden. Der junge Kerkerian sagt was er denkt und das unzensiert, was ich witzig fand. Niémans dagegen ist der einsame Wolf, der gerne Türen eintritt ^^ Nur das Ende enttäuschte.

    Dachte, die nehmen nach dem Bad im Schnee die Universität auseinander und verhaften jetzt alle. Ich wollte die Übeltäter in Handschellen sehen, vor allem jene, die Niémans ins Gesicht gelacht haben, und natürlich wie die zwei gefeiert werden – schließlich wurde der Fall durch Teamwork gelöst. Kaum zu glauben ^^ Wie ich aus dem Making-Of erfuhr, hat das Buch ein noch schlechteres Ende. Geht das denn? *lach* Große Erklärungen, warum dies und das so ist, habe ich nicht gebraucht, bloß, wie gesagt, hätte das Ende besser ausfallen können.


    7/10

  21. #21
    Mitglied Avatar von Filmfreak
    Registriert seit
    05.2005
    Ort
    Highlands
    Beiträge
    34.290
    Mentioned
    6 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)


    Die purpurnen Flüsse 2 – Die Engel der Apokalypse

    Springende Kuttenträger, die über Zäune und Häuser springen als wäre es nichts, und keinmal außer Atem kommen – eher witzig als gut. Beim ersten Mal staunt man nicht schlecht, passiert das aber oft, so wie hier, dann ist es nur noch öde, weil die ständig im Vorteil waren. Auch hier schwächelte das Ende: Wieso bringt von Garten sich um? Und vor allem, wo ist der Schatz? Die Fortsetzung hätte es nicht gebraucht, von der Stimmung des ersten Teils weit entfernt und Niémans wieder mit neuem Partner, doch dieses Duo hat mich nicht gepackt.

  22. #22
    Mitglied Avatar von Mick Baxter
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    Kreiswehrersatzamt
    Beiträge
    16.127
    Mentioned
    5 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Zitat Zitat von Filmfreak Beitrag anzeigen
    Wie ich aus dem Making-Of erfuhr, hat das Buch ein noch schlechteres Ende. Geht das denn? *lach*
    Im Buch begeht Niémens gleich zu Beginn ein grobes Dienstvergehen, entgeht seiner sofortigen Suspendierung nur durch die Abreise in die Berge. Und am Ende ertrinkt er.

    Aber in "Jurassic Park" stirbt im Buch ja auch Prof. Malcolm (dafür überlebt Robert Muldoon) und wurde dann für die Fortsetzung wiederbelebt. Auch Hammond stirbt und bleibt auch tot (zumindest im Buch).
    Das ICOM-Heft zum Gratis Comic Tag 2012 jetzt herunterladen (7,3 MB)!

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Das Splash-Netzwerk: [email protected] - Splashbooks - Splashcomics - Splashgames
Unsere Kooperationspartner: Carlsen Comics - Sammlerecke - Kazé - Chinabooks - Salleck Publications - Mosaik - Splitter - Cross Cult - Paninicomics - Die Neunte
Frankfurter Buchmesse - Comicsalon Erlangen
Lustige Taschenbücher
comicforum.de ist Partner von Entertain Web und unterliegt als Bestandteil des Gesamtangebots der Prüfung durch die IVW.
comicforum.de ist Partner von Entertain Web
und unterliegt als Bestandteil des
Gesamtangebots der Prüfung durch die IVW.