Seite 54 von 55 ErsteErste ... 4444546474849505152535455 LetzteLetzte
Ergebnis 1.326 bis 1.350 von 1352

Thema: Star Wars

  1. #1326
    Mitglied Avatar von Filmfreak
    Registriert seit
    05.2005
    Ort
    Highlands
    Beiträge
    33.973
    Zitat Zitat von PhoneBone Beitrag anzeigen
    Ich hab' ihn jetzt noch ein zweites Mal gesehen und fand ihn wesentlich besser. Geht mir bei Star Wars irgendwie immer so.
    Das hab ich mir auch schon überlegt. Bis die DVD erscheint ist es nämlich noch ein Weilchen hin.

    Aber Episode VII war für mich trotzdem besser, allein schon wegen Han und Chewie. Ich hätte mir von der Story nur mehr Mut gewünscht. Super Romanvorlagen gab es genug.
    Und was ist jetzt, wo Han das Zeitliche gesegnet hat? Nun gibt es keine Ausreden mehr, das es durch die guten alten Charaktere heimeliger wird (ich nehme mich da nicht aus). Leia kommt in Episode VIII noch vor, in der neunten aber nicht mehr. Zwei sind dann bereits weg. Und der neue Bösewicht ist und bleibt lächerlich. Meiner Meinung nach besitzt „Rogue One“ mehr vom alten Feeling als Episode 7. Sehen tut man neues, fühlen altes. So geht‘s natürlich auch.

  2. #1327
    Junior Mitglied Avatar von CrazyGrandma
    Registriert seit
    02.2017
    Beiträge
    3
    Was es nicht alles gibt
    Todesstern-lampen: http://amzn.to/2l0B4u8

    Ich kann mich nicht entscheiden

  3. #1328
    ni mirion-san - Mister Two Million Avatar von Ryo Saeba Fan
    Registriert seit
    04.2005
    Beiträge
    4.376
    Episode VIII - Die letzten Jedi



    Meine Comic & Cartoon Sammlung, Teil.2, Teil.3, Teil.4

    Meine Manga & Anime Sammlung, Teil.2

    Youtube Kommentar:
    City Hunter ist wirklich neben Dragonball/Z/GT eines der besten Animes


  4. #1329
    Mitglied Avatar von Filmfreak
    Registriert seit
    05.2005
    Ort
    Highlands
    Beiträge
    33.973
    Gar nicht schlecht der "Teaser". Der Titel.... ist sie damit gemeint?

    Seit ich »Rogue One« gesehen habe, reift in mir der Wunsch, das irgendein »Star Wars«-Film an Jyn Erso gedenkt. Die glorreiche Anführerin nur zu erwähnen, wäre schon toll. Denke da aber an eine spezielle Rebellen-Einheit, die so heißt wie sie. Wird einer derjenigen gefragt, von welcher Einheit sie sind, kann er oder sie mit stolzgeschwellter Brust antworten: „Jyn Erso-Truppe“. Diese Männer und Frauen können mehr, sie sind zudem besser und mutiger als der Rest. Sie haben die ganz normalen Rebellenembleme, außer das sie mit nem Abzeichen mehr rumlaufen, wo das Antlitz jener jungen Dame drauf ist, die die Rebellion zu dem gemacht hat, wie wir sie kennen. So heißblütig wurde doch erst gekämpft, als sie das Zeitliche segnete. Jyn ist ein Vorbild für alle alten und neuen Rebellen, sie hat die Maschine angeworfen, sich für die Sache geopfert.... sie hat es verdient, das man eine Elite-Truppe aufstellt, die ihren Namen trägt. Ehre, wem Ehre gebührt. Bald erscheint die DVD und dann werde ich sie wieder in Aktion erleben – immer und immer wieder

  5. #1330
    ni mirion-san - Mister Two Million Avatar von Ryo Saeba Fan
    Registriert seit
    04.2005
    Beiträge
    4.376
    Der Ruf nach einem eigenen Doctor Aphra Film wird unter den Fans ja auch immer lauter...
    Meine Comic & Cartoon Sammlung, Teil.2, Teil.3, Teil.4

    Meine Manga & Anime Sammlung, Teil.2

    Youtube Kommentar:
    City Hunter ist wirklich neben Dragonball/Z/GT eines der besten Animes


  6. #1331
    Mitglied Avatar von Filmfreak
    Registriert seit
    05.2005
    Ort
    Highlands
    Beiträge
    33.973


    Rogue One: A Star Wars Story

    Der letzte Mittwoch sowie der Donnerstag standen ganz im Zeichen von »Rogue One« (englisch/japanisch). Der gestrige Sonntag dagegen war ein deutscher »Rogue One«-Tag. So bekam ich die volle Experience. Es ist schnell erzählt, weshalb ich die Truppe so spitze finde: Jyn, Cassian, K-2, Chirrut, Baze und Bodhi haben keine Ausbildung zusammen genossen, kennen sich kein Stück und wurden nicht handverlesen, um der Truppe beizutreten. „Schicksalsbegegnung“ könnte man hierzu auch sagen. Das ist das besondere an »Rogue One«. Nein, sie treffen sich zufällig. Sie haben sich selbst gefunden, wobei das Schicksal etwas nachgeholfen haben dürfte und Jyns Halskette hat seinen Teil dazu beigetragen. Jyn wurde gezwungen mitzumachen, Cassian und K-2 können Jyn nicht ab, während Chirrut ihr sofort vertraut und Baze tut das, was Chirrut sagt, Baze wollte Bodhi ans Leder und Bodhi wollte einfach nur das richtige tun – doch haben sie eines gemeinsam: Sie dienen bereits der Sache, indem sie nur ihrem Gespür folgen (und keinem Befehl).

    Und irgendwann sind alle auf Seiten Jyns und stehen hinter ihr, als sie aufbegehrt, weil sie Direktor Krennic in den Po treten möchte. Und gerade dieser Haufen zeigt der Rebellenallianz, wie man es machen muß. Holen sie sie doch aus ihrer Starre heraus.... Es heißt schon was, mit jemanden in den sicheren Tod zu marschieren. Nur mit ihnen wird es klappen, mit den schrägen Figuren, die sich zu mögen beginnen. Nur so wird man eins. Jyns Reise ist für mich eine Achterbahn der Gefühle. Ein Test für Augen, Herz und Seele. Zumal Jyn eine Heldin ohne Jedi-Kräfte und Lichtschwert ist und hauptsächlich mit ihrer inneren Stärke punktet, die alsbald auf andere abfärbt. Ebenfalls wichtig finde ich, das sie eine ist, die weiß, wie es unten aussieht. Große Anführer sollten das wissen. Schon komisch, das: Da fiebert man immerzu mit den Rebellen mit und trotzdem sympathisiert man mit Darth Vader. Sympathisch: Admiral Raddus ist ebenso jemand, der eher handelt als schwafelt. Cassian versteht sehr spät, das es nur darum geht: Freunde zu finden.

    Direktor Krennic hats aber auch net leicht (der hat definitiv keine Freunde): Tarkin, Vader, Galen und der Imperator von weitem, pinkeln ihm ans Bein ^^ Poetisch, ironisch, tragisch: Krennic wird von seiner eigenen Waffe ausgelöscht. Wenn Jyn weint, weine ich auch. Obwohl die Rebellion ihr nur Leid gebracht hat, war sie es, die die Rebellen wieder auf Kurs bringt.

    Der „kleine Stern“ stellt dem großen (Todes-)Stern ein Bein – und Luke gibt ihm später den Rest.

    DVD

    9/10

  7. #1332
    Mitglied Avatar von Filmfreak
    Registriert seit
    05.2005
    Ort
    Highlands
    Beiträge
    33.973
    Neuer Trailer zu "Die letzten Jedi":



    Ich freue mich schon richtig darauf, Rey mit dem Lichtschwert in Aktion zu sehen.

    Mädels mit einem Lichtschwert und in Bewegung, gleicht einem Tanz, tödlich und zugleich betörend – so stelle ich es mir jedenfalls vor, wobei der Trailer schon ein bißchen was davon gezeigt hat. Wenn Rey mal ihr eigenes Lichtschwert baut, wie schon die berühmten Jedi vor ihr, dann ist es nicht blau oder rot, es ist bestimmt pink ^-^

  8. #1333
    Mitglied Avatar von Genso
    Registriert seit
    06.2011
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    156
    Zitat Zitat von Filmfreak Beitrag anzeigen
    Ich freue mich schon richtig darauf, Rey mit dem Lichtschwert in Aktion zu sehen.

    Mädels mit einem Lichtschwert und in Bewegung, gleicht einem Tanz, tödlich und zugleich betörend – so stelle ich es mir jedenfalls vor, wobei der Trailer schon ein bißchen was davon gezeigt hat. Wenn Rey mal ihr eigenes Lichtschwert baut, wie schon die berühmten Jedi vor ihr, dann ist es nicht blau oder rot, es ist bestimmt pink ^-^
    Ich kann dich verstehen, aber ich mag lieber Asajj Ventress, welche ich nicht als Mädel bezeichnen würde. xD

    Ich habe übrigens eine Traileranalyse gemacht.



  9. #1334
    Mitglied Avatar von Filmfreak
    Registriert seit
    05.2005
    Ort
    Highlands
    Beiträge
    33.973
    Ganz ruhig, Brauner, es ist nur ne Farbe.
    Wenn auch eine hübsche und überaus feminine Farbe

  10. #1335
    Moderator Anime- und Mangaforum Avatar von Alita
    Registriert seit
    05.2000
    Ort
    28327 Bremen
    Beiträge
    8.390
    Zumindestens kann sie nicht einparken:
    Am Anfang von Teil 7 hält sie mit ihrem Eis am Stiel irgendwo im Camp und muss die schwere Beute dutzende Meter weit schleppen, anstatt gleich beim Ziel zu parken.
    Und am Ende landet sie mit dem Raumschiff unten am Meer und muss den Felsen hochkraxeln, anstatt gleich oben zu landen

  11. #1336
    Mitglied Avatar von Filmfreak
    Registriert seit
    05.2005
    Ort
    Highlands
    Beiträge
    33.973
    Endlich mal ein richtiges Poster, mit allen darauf:



    Dieses Poster kann sich sehen lassen

  12. #1337
    Mitglied Avatar von Dekaranger
    Registriert seit
    03.2016
    Ort
    Lincoln Park Santa Monica
    Beiträge
    15.572
    Zitat Zitat von Alita Beitrag anzeigen
    Und am Ende landet sie mit dem Raumschiff unten am Meer und muss den Felsen hochkraxeln, anstatt gleich oben zu landen
    Gehörte schon zur Jedi Ausbildung. Luke sah sehr beeindruckt aus.
    Tokusō Sentai Dekarenjā - Investigation Squadron Detective Ranger - S.W.A.T. Mode

  13. #1338
    Mistress Marktplatz und Höllenfürstin Avatar von Luziferin
    Registriert seit
    11.2006
    Ort
    Höllengrotte
    Beiträge
    3.740
    Stars Wars: Die letzten Jedi


    Originaltitel: Star Wars: The Last Jedi
    Start: 14. Dezember 2017 [DL]
    Regie: Rian Johnson
    Darsteller: Daisy Ridley, John Boyega, Oscar Isaac, Mark Hamill, Carrie Fisher
    Laufzeit: 150 Minuten
    Format: 2D + 3D
    Land: USA
    Genre: Action, Sci-Fi
    Budget: ? $

    "Auf faszinierende und unerwartete Weise setzt Star Wars: Die letzten Jedi die Handlung aus Star Wars: Das Erwachen der Macht fort. Im neuen epischen Abenteuer der Skywalker-Saga werden uralte Mysterien der Macht entschlüsselt und erschütternde Enthüllungen aus der Vergangenheit kommen ans Tageslicht."


    Wissenswerte Informationen, Gerüchte & Trivia:

    1) Carrie Fisher wurde 1977 bekannt, da war sie das erste Mal Prinzessin Leia. 40 Jahre später ist „Star Wars“ eine der wertvollsten Marken der Welt und geht mit „Die letzten Jedi“ in die achte Runde. Carrie Fisher spielt hier zum letzten Mal die furchtlose Rebellin: Sie starb im Dezember 2016 mit 60 Jahren. Vor ihrem Tod drehte sie alle ihre Szenen ab und beriet Regisseur und Drehbuchautor Rian Johnson beim Skript.

    2) „Star Wars: Die letzten Jedi“ ist der bisher längste Film der Reihe. Das Mittelstück der neuen Trilogie dauert inklusive Abspann 150 Minuten und geht damit acht Minuten länger als der bisherige Spitzenreiter „Angriff der Klonkrieger“, der 142 Minuten lang ist.

    3) „Star Wars 8“ schließt direkt an den Vorgänger an, nach dem Ende von „Das Erwachen der Macht“ geht es also nahtlos weiter. Zwischen allen anderen „Star Wars“-Filmen liegen Zeitsprünge.

    4) J.J. Abrams wollte nach „Star Wars 7: Das Erwachen der Macht” keinen weiteren Film der neuen Trilogie inszenieren (übernahm dann aber doch „Star Wars 9”). Bei „Star Wars 8” führt Rian Johnson Regie, er schrieb auch das Drehbuch. Zuvor drehte Johnson unter anderem den Zeitreise-Thriller „Looper” und den modernen Noir-Krimi „Brick”.


    Quelle: filmstarts.de & uci-kinowelt.de
    Zitat Zitat von Minerva X Beitrag anzeigen
    Uh, ich betrachte dich dann einfach als Honig...den liebe ich.


    ----------------------------------------------------------------------------------------------------

    "Manch einer zerstört seinen Traum, weil er ihn mit anderen Träumen erstickt.
    "


  14. #1339
    Moderator Anime- und Mangaforum Avatar von Alita
    Registriert seit
    05.2000
    Ort
    28327 Bremen
    Beiträge
    8.390
    Kaum ist der Film angelaufen, gibt es negative Kritiken

  15. #1340
    Mitglied Avatar von Filmfreak
    Registriert seit
    05.2005
    Ort
    Highlands
    Beiträge
    33.973


    Star Wars 8: Die letzten Jedi


    Bei Rey bricht die Macht aus. Ein Mädchen mit Energie, Macht und Laserschwert, klang vielversprechend. Luke fragte Rey: „Wer bist Du?“, da habe ich gleich mal schmunzeln müssen, denn das fragte ich mich auch. Dann sagte er was mit „Ära enden muß“. Die von den Jedi? Hab ich was verpaßt? Da war kein cooler Luke, keine Ausbildung, nur Rey verzauberte mich mit ihrem Lichtschwert. Hat Luke etwa Yoda schon vergessen und wie er so drauf war? Das ganze Training umsonst, oder wie soll ich mir das vorstellen? Echt unglaublich, dann taucht Yoda auf. So muß man als Meister sein und nicht anders ^^ Kylo Ren sieht immer noch aus wie jemand, dem man nichts zutraut – ein nasses Handtuch eben.

    Gibt es denn keinen Friseur bei der Ersten Ordnung? Er tötet Snoke, verarscht Rey, wollen die mich veräppeln? Dwayne Johnson hätten die nehmen sollen, dann könnte ich ihnen abnehmen, das da jemand ist, der oben mitspielen will – aber nicht so. Rey ist ferner zu gutgläubig. Snoke kann nicht tot sein, dachte ich mir, er ist der „Imperator“, das muß ne Finte sein. Wer nimmt denn nun, sollte es stimmen, seinen Platz ein? Da zeigt die Kamera auf ihn. Natürlich, der Milchbubi. Wer sonst, ich Dummi ^^“ Beim Jungen am Schluß, der auch Macht zu haben schien, hat es sich wie bei »Buffy« angefühlt, wo es am Ende nicht nur eine Jägerin gab, die ganze Welt besaß nun Jägerinnen, denn jedes Mädchen war eine – wenn sie es wollte. Gut möglich, das es hier genauso ist. Jedi, Sith, oder was auch immer, alles wurscht. Macht ist Macht, und jeder darf sich damit brüsten.

    Es gibt ein paar Szenen, die einprägsam sind, z.B. wie Rey die Steine schweben läßt und die letzten Rebellen befreit, freilich die mit Snoke, oder die kleinen Viecher, mit dem traurigen Blick und ebenfalls viel Energie. Was ich sah, befriedigte mich keine Sekunde. Selbst »Die letzten Jedi« war eine große Enttäuschung, ohne Substanz und Daseinsberechtigung – wie schon der Vorgänger zuvor. Ich schrieb meine Sachen auf, während der Film lief, weil ich wußte, das da nichts wichtiges, spannendes geschieht, das ich verpassen würde. Atmos mußte ich blechen, dafür kein 3D und kein Aufschlag wegen Überlänge. Da der Film so schlecht ist, brauche ich mir die DVD nicht mehr zu holen. Wenigstens ein Vorteil.

  16. #1341
    Mitglied Avatar von Shima
    Registriert seit
    07.2015
    Ort
    Thüringen/Hessen
    Beiträge
    3.253
    Das kommt dabei raus wenn Disney sich an ein Franchise wie SW wagt, allerdings war auch schon der erste Teil recht disneymässig.

    Ich fand den Film nicht schlecht, aber auch nicht besser als Episode 1-3.

    Die Punkte die mich am meisten gestört haben:

    Leia´s Weltraumspaziergang bzw. exzessives Nutzen der Macht ohne das wir jemals gesehen/gehört haben das sie trainiert und versiert ist in der Nutzung - die einzige Erklärung die mich halbwegs sinnig erscheint dazu, wäre das Kylo ihr geholfen hat. Er war in unmittelbarer Nähe und wollte auch nicht auf ihr Schiff schießen, nun ja...
    Nebenstorys um Poe und Finn absolut unnötig und ohne wirklichen Nutzen; Poe wird nun als Hitzkopf der nicht nachdenkt abgestempelt, General Holdo wird in den Ring geworfen ohne das man sie vorher kannte, als fragwürdiger Chara aufgebaut, dann als "der Kapitän geht mit seinem Schiff unter" dargestellt - kann mir einer erklären wieso sie nun dort bleiben musste? Zum steuern scheinbar nicht, erst nachdem ein paar Rebellenschiffe hops gehen, entschließt sie sich wenigstens das Schiff für einen letzten Angriff zu nutzen.
    Finns Sidestory rührt ein potentielles? Loveinteresst ein: Rose, die wirklich liebenswert ist, aber ihre Mission ist dermassen unsinnig, zumal sie zu nichts führt, ausser das ein weiterer fragwürdiger Chara mit DJ eingeführt wird, nun ja das führt dann zu einem vollgepackten Film, der abgesehen von Reys Storyfortlauf fast langweilig war.
    Politische Korrektheit? In dem Film war eine derartige weibliche Übermacht, nicht das ich was dagegen hätte, aber im Vergleich zu den Vorgängerfilmen einfach zuviel mehr, zumal einige davon auch wieder über die Klinge springen durften.
    Snokes Tod, ich gehe ja mal davon aus das er es ist, viel zu simpel, aber da zieht vermutlich wieder die Arroganz der Jedi/Sith als Argument.
    Zuviel nutzen der Macht von Rey, Leute sie wurde nicht vernünftig ausgebildet, hat aber scheinbar Fähigkeiten die selbst Luke´s Überschreiten auf einmal.
    Ja die Macht ist cool und ja es ist schön sie aktiv genutzt zu sehen, aber bitte nicht bei jemanden der gerade damit angefangen hat, oder soll sie am Ende wieder so ein Überwesen wie Anakin ohne menschlichen Vater sein?
    Die Höhle der dunklen Seite der Macht? In Das Imperium schlägt zurück war die Stelle gruslig, hier gab es nichts ausser Schnipsen in der Dunkelheit - oder das die Dunkelheit Rey nichts bieten kann? Irgendwie habe ich die Befürchtung das sie das Ende vom Nutzen der Macht als Jedi/Sith bringen soll, so ausgeglichen sie beiden gegenüber steht, mal sehen...
    Charas ohne Tiefgang & Nutzen - Captain Phasma um ein Beispiel zu nennen, wozu wurde hier eine Gwendoline Christie gecastet? Sie hatte keine nennenswerten Auftritte, kein Background, unrühmlicher Abgang und man sah sie nie ohne Rüstung - dafür wäre auch ein Statist ausreichend gewesen.
    General Hux geht mir seid dem Vorgänger mit seiner überzogen, lächerlichen Tour auf die Nerven - die Generäle zu Zeiten Vaders waren kaltschnäuzig, arrogant und strahlten Macht aus. Er dagegen kommt mir wie ein bockiges Kind vor.



    Die Punkte die mir gefallen haben:

    Der Lichtschwertkampf von Rey und Kylo gegen Snoke und seine "Bodyguards", da hatte man wirklich den Eindruck die beiden Seiten der Macht sind unbesiegbar.
    Ich hätte den beiden ja fast gegönnt sich als neue Herrscher über die Galaxie aufzuschwingen, schlimmer kanns eh nicht mehr werden.
    Kylo Ren bekam eine kleine Rehabilitation, sein Wechsel zur dunklen Seite war nicht ausschließlich seine Schuld & er rennt endlich nicht mehr mit diesem lächerlichen Helm rum.
    Die neuen Planeten / die Tierwelt, man beweist immerhin noch ein bisschen Fantasie, z.b. die Eisfüchse waren zwar auch Marke Disney, aber einfach zu süss.
    Der Storyaufbau war gefühlt an Das Imperium schlägt zurück angelehnt, speziell zum Ende der Salzplanet war ja schon ein Schlag mit dem Zaunpfahl.
    Luke & Yoda wieder zusammen zu sehen.
    Das Rätsel um Reys Eltern - ich glaube nicht daran das sie "niemand" waren, dafür ist sie einfach zu mächtig, man darf also weiterrätseln.



    Ist unterm Strich ein gemischtes Ergebnis, aber für ein Popcorn-Kino mit Star Wars Anleihen war es ok.
    Geändert von Shima (21.12.2017 um 12:33 Uhr)

  17. #1342
    Mitglied Avatar von Filmfreak
    Registriert seit
    05.2005
    Ort
    Highlands
    Beiträge
    33.973
    Zitat Zitat von Shima Beitrag anzeigen
    Das kommt dabei raus wenn Disney sich an ein Franchise wie SW wagt, allerdings war auch schon der erste Teil recht disneymässig.
    Wenn Leia und Luke angefangen hätten zu singen, wäre ich aufgestanden und hätte das Kino verlassen. Mich hat eh schon alles gelangweilt. Reys Entwicklung kommt nicht voran und Kylo bekommt das, was Rey zusteht. Das ist kein Star Wars mehr, das ist ne schlechte Soap. Man sagt ja: Ein Film ist nur so gut wie sein Bösewicht. Da hat Star Wars 7-9 auf jeden Fall die Arschkarte gezogen, denn mit Kylo losen sie sowas von ab. Gab's da überhaupt ein Casting? Hier haben die Casting-Leute eindeutig ins Klo gegriffen. Wenn ich ihn sehe, möchte ich nur kot*en. Fehlende Höhepunkte und ein Bösewicht, der keiner ist - toll. Ich möchte Vader wiederhaben.

  18. #1343
    Mitglied Avatar von Filmfreak
    Registriert seit
    05.2005
    Ort
    Highlands
    Beiträge
    33.973
    Kinostart: 24. Mai 2018



    Trailer

    Ich weiß echt nicht, was ich von »Solo: A Star Wars Story« halten soll und das ein einzelner Film seinen Werdegang zeigt. Han Solo mochte ich schon immer, eben mit seiner ganzen Erfahrung und Cleverness und nicht, wenn er die erst macht als junger Bursche. »Rogue One« machte Sinn, aber das? Will ich sowas wirklich sehen?

  19. #1344
    Mitglied Avatar von PhoneBone
    Registriert seit
    10.2005
    Ort
    Bergstraße
    Beiträge
    2.582
    Nicht wirklich. Geht mir genauso. Ich habe mir gestern allerdings nochmal EP8 angeschaut (zum 2. Mal) und war erstaunt, dass mir der Film plötzlich doch ganz gut gefallen hat. Keine Ahnung warum. Bis gestern war er für mich noch der schlechteste Star Wars Film aller Zeiten. Jetzt hat er im Ranking klar RO überholt.

  20. #1345
    Mitglied
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    Wild Wedding
    Beiträge
    7.746
    Blog-Einträge
    77
    Zitat Zitat von Filmfreak Beitrag anzeigen
    Ich weiß echt nicht, was ich von »Solo: A Star Wars Story« halten soll und das ein einzelner Film seinen Werdegang zeigt. Han Solo mochte ich schon immer, eben mit seiner ganzen Erfahrung und Cleverness und nicht, wenn er die erst macht als junger Bursche. »Rogue One« machte Sinn, aber das? Will ich sowas wirklich sehen?
    Zumal es einfach zum Charakter von Han dazugehört, dass er ein bisschen undurschaubar ist und aus seiner Vergangenheit ein Geheimnis macht.
    Bitte beachtet meinen Verkaufsthread.

  21. #1346
    Mitglied Avatar von Filmfreak
    Registriert seit
    05.2005
    Ort
    Highlands
    Beiträge
    33.973


    Solo: A Star Wars Story


    Viel gab’s nicht, womit ich wirklich zufrieden war. Mit einem aber mit Sicherheit, gut war Han und Chewie und wie deren Freundschaft angefangen hat, zudem L3-37 (freiheitsliebender Droide) und Enfys Nest. Immer wenn Enfys Nest (was für ein Name) erschien, dann ertönte eine Art Xena-Musik, die mir, wie man sich vorstellen kann, natürlich gefiel. Alleine die Musik hatte ja schon Power, da kann man sich ja denken, was das Mädel mitbringt. Über Lando (falscher Fuffziger), Beckett (Egoist) und Qi’ra (Verräterin) braucht man sich eigentlich nicht aufregen, schließlich bekommt man genau das, was man sieht. Was will Han überhaupt mit Qi’ra, wenn später ne Prinzessin auf ihn wartet und wegen der er in eine Rebellion schlittert, um die er zuerst noch einen großen Bogen machen wollte? Eine, die nur an sich denkt, so wie Beckett – die beiden hätten besser zusammen gepaßt – braucht Han nicht.

    Man kann »Solo« schauen, lieben und verehren aber nicht.
    Geändert von Filmfreak (08.10.2018 um 12:05 Uhr)

  22. #1347
    Mitglied Avatar von PhoneBone
    Registriert seit
    10.2005
    Ort
    Bergstraße
    Beiträge
    2.582
    Jepp, stimme ich zu. Netter Film, kann man schauen, brauchen tut ihn aber kein Mensch. Ich verstehe einfach nicht, warum sich Disney nicht mal traut was komplett Neues im SW Universum zu machen. OK, jetzt kommt ne Fernsehserie über einen Mandalorianer. Mal sehen was das wird.

  23. #1348
    Mitglied Avatar von Filmfreak
    Registriert seit
    05.2005
    Ort
    Highlands
    Beiträge
    33.973
    Erster Trailer zu Der Aufstieg Skywalkers https://www.youtube.com/watch?v=kgy83Ks4VdU

    Auch der Trailer hat mir gefallen und ganz besonders Reys Sprung

  24. #1349
    Mitglied Avatar von PhoneBone
    Registriert seit
    10.2005
    Ort
    Bergstraße
    Beiträge
    2.582
    Und am Ende lacht Palpatine. Prima. Jetzt hat der Kerl doch noch überlebt. „Niemand geht je ganz“ ja ne, is klar - Darth Maul ist ja auch nur (achtung, brüllkomisches Wortspiel) „halb“ gegangen. An der ST ist nix mehr zu retten, da hat EP8 (mittlerweile in meiner Gunst wieder massiv gefallen) einfach zu viel vergeigt. Lando auch wieder da, prima können sie wieder einen OT Darsteller sterben lassen.

  25. #1350
    Mitglied Avatar von Filmfreak
    Registriert seit
    05.2005
    Ort
    Highlands
    Beiträge
    33.973
    Wenn er wirklich überlebt hat, dann finde ich das gut. Er wäre einer der wenigen der alten Garde....
    .... die noch leben. Möglicherweise wertet er den 9. Film auf. Ich für meinen Teil kann es nur hoffen.

Seite 54 von 55 ErsteErste ... 4444546474849505152535455 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Das Comicforum gehört zu den 6.000 wichtigsten Internetadressen 2013
comicforum.de ist Partner von Entertain Web und unterliegt als Bestandteil des Gesamtangebots der Prüfung durch die IVW.
comicforum.de ist Partner von Entertain Web
und unterliegt als Bestandteil des
Gesamtangebots der Prüfung durch die IVW.