User Tag List

Seite 4 von 4 ErsteErste 1234
Ergebnis 76 bis 99 von 99

Thema: Sin City 6

  1. #76
    Mitglied Avatar von SCARFACE
    Registriert seit
    02.2006
    Beiträge
    262
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Hab 300 und Ronin gemeint. Weiß vielleicht jemand wie die Batman-Comics (speziell: Der dunkle Ritter) von Frank Miller sind ?

  2. #77
    Mitglied Avatar von LoJo
    Registriert seit
    04.2004
    Ort
    München
    Beiträge
    69
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Wie gesagt: Genauso wie Ronin und 300 absolut empfehlenswert. Wenn du Dark Knight Returns/Der dunkle Ritter kehrt zurück liest, solltest du das möglichst in Verbindung mit Year One/Das erste Jahr lesen. Year One nach möglichkeit zuerst, weil Dark Knight Returns auf einige Motive daraus bezug nimmt. Die aktuelle Serie "All Star Batman & Robin" die er zusammen mit Jim Lee macht find ich bisher eigentlich auch recht gut. Zu Dark Knight Strikes Again kann ich leider nichts sagen, den muss ich noch lesen. Dann gibts noch einen Batman/Spawn Crossover den Miller geschrieben hat. Den fand ich recht nett aber nicht überragen (hab ne leichte Abneigung gegen Spawn). Vielleicht gibts noch ein paar batman-stories mehr, aber die kenn ich nicht. Die oben genannten sind auf jeden Fall die bekanntesten von ihm.

  3. #78
    Mitglied Avatar von BARENG
    Registriert seit
    05.2004
    Ort
    HN
    Beiträge
    1.218
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Falls dir das kleinere Format nichts ausmacht, kannst du Year One im F.A.Z. Band zu Batman lesen.

  4. #79
    Mitglied
    Registriert seit
    10.2000
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    32.692
    Mentioned
    2 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Zitat Zitat von LoJo Beitrag anzeigen
    Wie gesagt: Genauso wie Ronin und 300 absolut empfehlenswert. Wenn du Dark Knight Returns/Der dunkle Ritter kehrt zurück liest, solltest du das möglichst in Verbindung mit Year One/Das erste Jahr lesen. Year One nach möglichkeit zuerst, weil Dark Knight Returns auf einige Motive daraus bezug nimmt.
    schon komisch, dass ERST "dark knight returns" erschien und dann "year one".

  5. #80
    Mitglied Avatar von LoJo
    Registriert seit
    04.2004
    Ort
    München
    Beiträge
    69
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Ich weiß, dass der zuerst erschien. Aber die Reihenfolge macht wegen der Motive die Miller verwendet (perlenkette; die Szene durch die er die Eingebung mit der Fledermaus hat usw.) trotzdem mehr Sinn, oder nicht?
    Geändert von LoJo (07.08.2006 um 17:48 Uhr)

  6. #81
    Mitglied Avatar von SCARFACE
    Registriert seit
    02.2006
    Beiträge
    262
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Hab mal ne Frage zu SIN CITY 7. So weit ich weiß sollte der Band 320 Seiten haben. Weiß vielleicht jemand, ob im Band auch Texte über Frank Miller usw. stehen oder enthält nur die Story 320 Seiten ? Vielleicht hat ja jemand die englische Ausgabe schon gelesen.

  7. #82
    Mitglied
    Registriert seit
    10.2000
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    32.692
    Mentioned
    2 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    die story ist so lang.
    ~~~~~
    Zitat Zitat von LoJo Beitrag anzeigen
    Ich weiß, dass der zuerst erschien. Aber die Reihenfolge macht wegen der Motive die Miller verwendet (perlenkette; die Szene durch die er die Eingebung mit der Fledermaus hat usw.) trotzdem mehr Sinn, oder nicht?
    man kann aber schlecht auf etwas bezug nehmen, das noch gar nicht existiert.

    und die beiden bände liegen immerhin sechs jahre auseinander; miller hat also, wenn überhaupt, in Y1 bezug auf DKR genommen.
    Geändert von L.N. Muhr (08.08.2006 um 14:08 Uhr) Grund: Automatisch eingefügter Doppelbeitrag

  8. #83
    Moderator Cross Cult Forum Avatar von Amigo
    Registriert seit
    08.2000
    Ort
    D-71638 Ludwigsburg
    Beiträge
    11.997
    Mentioned
    5 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Zitat Zitat von SCARFACE Beitrag anzeigen
    Hab mal ne Frage zu SIN CITY 7. So weit ich weiß sollte der Band 320 Seiten haben. Weiß vielleicht jemand, ob im Band auch Texte über Frank Miller usw. stehen oder enthält nur die Story 320 Seiten ? Vielleicht hat ja jemand die englische Ausgabe schon gelesen.
    Die Story hat 296 teils vierfarbige Seiten. Plus Covergalerie und Pin-Up-Galerie macht 320.

  9. #84
    Mitglied Avatar von LoJo
    Registriert seit
    04.2004
    Ort
    München
    Beiträge
    69
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Zitat Zitat von L.N. Muhr Beitrag anzeigen
    die story ist so lang.
    ~~~~~


    man kann aber schlecht auf etwas bezug nehmen, das noch gar nicht existiert.

    und die beiden bände liegen immerhin sechs jahre auseinander; miller hat also, wenn überhaupt, in Y1 bezug auf DKR genommen.
    Erbsenzähler Einerseits könnte ich mir gut vorstellen, dass Miller beide stories in den Grundzügen schon längst ausgearbeitet hatte, andererseits ist mir das auch sch***egal, was hier auf was bezug nimmt: Tatsache ist jedenfalls, dass [ACHTUNG SPOILER] z.b. die Szene in der Batman sich entscheidet, ein Fledermauskostüm anzuziehen, in beiden Comics mit den gleichen Bildern arbeitet. In Year one wird sie in voller länge geschildert, bei dkr schnappschussartig, weil bruce wayne sich daran erinnert.[SPOILER ENDE] Ich weiß von mir selbst, dass dkr beim zweiten lesen (nachdem ich auch year one gelesen hatte), und besonders diese szene, wesentlich intensiver gewirkt hat. Es macht halt imo wesentlich mehr Sinn, die in chronologischer Reihenfolge zu lesen, als nach Erscheinungsdatum.

  10. #85
    Mitglied Avatar von Der_Sammler
    Registriert seit
    06.2003
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    413
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Soo... nach dem es hier einige Tage aufm Tisch lag, habe ich es gestern Nacht endlich gelesen.

    Erstmal muss ich sagen, dass Frank Miller mich immer wieder mit seinen Bildern begeistert. Da sind Bilder drin ... boahh.
    Ich hatte mir vorgenommen nur ein paar Storys schon mal zu lesen, aber es klebte an meinen Pfoten fest. Schließlich habe ich es doch durchgelesen. Die Story mit den höchsten Überraschungseffekt war für mich Falsche Ausfahrt. Überhaupt hatten alle ein spannendes Ende. Mich hats sehr gefreut Mihos hübsches Gesicht zu sehen - geil gezeichnet. Joa, Miller is schon ein cooler Hund! Danke Miller. Danke Cross Cult.


  11. #86
    Mitglied Avatar von SAB
    Registriert seit
    08.2006
    Ort
    Mönchengladbach
    Beiträge
    51
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Zitat Zitat von Amigo Beitrag anzeigen
    Die Story hat 296 teils vierfarbige Seiten. Plus Covergalerie und Pin-Up-Galerie macht 320.
    Ist ja der Wahnsinn! Freue mich schon total auf den Band! Bin so gespannt auf diese vom bisherigen Sin City Universum losgelösten Story! Warum dauert es denn nur noch so lange bis November?!

    MfG

    SAB

  12. #87
    Mitglied Avatar von SAB
    Registriert seit
    08.2006
    Ort
    Mönchengladbach
    Beiträge
    51
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Hallo,

    wollte mal fragen, welche eure Lieblingsgeschichte aus diesem 6. Band ist?
    Meine sind der Story wegen auf jeden Fall "Blue Eyes" und wegen der grossartigen ganzseitigen Zeichnungen "Stille Nacht"! Auch eine Geschichte ganz ohne Worte zu erzählen ist sehr gut gemacht worden!

    MfG

    SAB

  13. #88
    Moderator Cross Cult Forum Avatar von Amigo
    Registriert seit
    08.2000
    Ort
    D-71638 Ludwigsburg
    Beiträge
    11.997
    Mentioned
    5 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Meine ist "Die Braut trug Rot", wegen der vielen coolen (und ziemlich erotischen) Textpassagen ...


    den duft einer frau, die kein parfum braucht.

    ein blick auf sie und ich weiss, dass ich in grossen schwierigkeiten bin.

    was ist das, was manche frauen an sich haben? die eine in einer million, bei der dein kopf leicht und dein mund trocken wird und dein herz wie wild zu pochen anfängt? es ist nicht nur das aussehen. es ist mehr … etwas, das man schon von weitem spürt.

    ihre atmung … und wie sie bei jedem schallgedämpften schuss aussetzt …

    ihre fingernägel krallen sich in meinen rücken. ihr offener mund ist an meinem hals, zittert wie wahnsinnig, macht aber kein geräusch, das die motoren übertönen könnte.

    ihre haut ist wie sahne.

    ihr mund ist hungrig und feucht und warm.



    Hört sich so gesammelt zwar beknackt an, aber in der Story kommt das irgendwie genial.

  14. #89
    Mitglied Avatar von MisterWoo
    Registriert seit
    09.2005
    Ort
    Freiburg i. B.
    Beiträge
    202
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Ich liebe Millers Sprache in Sin City. Sie ist irgendwie wie der Zeichenstil der Serie: hart, schnell, exakt. Wie eine Kugel, die zwischen die Augen trifft. Kann die Begeisterung hier für die Textpassagen ganz und gar teilen, die Bände kleben auch immer wieder fest an meinen Fingern. Mit "The Dark Knight" ist's dasselbe. Mit "Elektra: Assassin" hingegen fiel's mir schwerer, die Story erscheint mir etwas flimmerig (dennoch rasant und sehr brutal). Freue mich auch schon auf weitere Geschichten.

  15. #90
    Unregistriert
    Gast
    es gibt auch "witzige" sätze! Zum Beispiel in "Das große Sterben": "Sie lässt eine Kette von Flüchen los, die der Papst nicht überlebt hätte."

  16. #91
    Mitglied Avatar von SCARFACE
    Registriert seit
    02.2006
    Beiträge
    262
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Zitat Zitat von SAB Beitrag anzeigen
    Hallo,

    wollte mal fragen, welche eure Lieblingsgeschichte aus diesem 6. Band ist?
    Meine sind der Story wegen auf jeden Fall "Blue Eyes" und wegen der grossartigen ganzseitigen Zeichnungen "Stille Nacht"! Auch eine Geschichte ganz ohne Worte zu erzählen ist sehr gut gemacht worden!

    MfG

    SAB
    Für mich ganz klar "Blue Eyes" und "Die Braut trug Rot"

  17. #92
    Mitglied
    Registriert seit
    05.2000
    Ort
    Nuernberg
    Beiträge
    273
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Zitat Zitat von L.N.Muhr
    und die beiden bände liegen immerhin sechs jahre auseinander; miller hat also, wenn überhaupt, in Y1 bezug auf DKR genommen.
    Wenn ich mich nicht täusche, dann sind beide Miniserien 1986 erschienen, DKR kurz vor Y1

  18. #93
    Junior Mitglied
    Registriert seit
    08.2006
    Beiträge
    2
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Zitat Zitat von SAB Beitrag anzeigen
    Hallo,

    wollte mal fragen, welche eure Lieblingsgeschichte aus diesem 6. Band ist?
    Meine sind der Story wegen auf jeden Fall "Blue Eyes" und wegen der grossartigen ganzseitigen Zeichnungen "Stille Nacht"! Auch eine Geschichte ganz ohne Worte zu erzählen ist sehr gut gemacht worden!

    MfG

    SAB
    eindeutig "Stille Nacht" und "Die Braut trug Rot"

  19. #94
    Mitglied
    Registriert seit
    11.2005
    Beiträge
    200
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Stille Nacht, wegen den optischen ganzseiten Leckerbissen.

  20. #95
    Mitglied Avatar von Der_Sammler
    Registriert seit
    06.2003
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    413
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Jo Stille Nacht is sehr geil in Szene gesetzt. Außerdem finde ich Blue Eyes + Falsche Ausfahrt und Die Braut trug Rot klasse.

  21. #96
    Mitglied Avatar von Rage102
    Registriert seit
    09.2005
    Ort
    Ostfriesland
    Beiträge
    166
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Ein ganz normaler Samstagabend, finde ich als Marv Fan auch total super. Wie den Schnöseln da mitgespielt wird, cool....

  22. #97
    Mitglied Avatar von Ringmeister
    Registriert seit
    06.2003
    Ort
    Reutlingen
    Beiträge
    436
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Ich habe nach längerer Zeit mal wieder in diesen Thread geschaut, da tun sich mir doch 2 Fragen auf:

    1. Auch wenn ich die Erstauflage von Sin City 6 im Regal stehen habe: Gibt es schon konkrete Pläne auf eine Zweitauflage mit den korrigierten Seiten?

    2. Und was ist aus der Idee mit dem Schuber geworden? Da Splitter recht erfolgreich damit zu sein scheint, denkt ihr auch darüber nach (nicht nur für Sin City)?

  23. #98
    Moderator Cross Cult Forum Avatar von Amigo
    Registriert seit
    08.2000
    Ort
    D-71638 Ludwigsburg
    Beiträge
    11.997
    Mentioned
    5 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Die aktuelle Auflage ist korrigiert. Ich weiß gerade gar nicht mehr, ob wir mittlerweile bei Auflage 2 oder 3 sind ... Sin City ist nach wie vor eine gern gekaufte Serie.

  24. #99
    Mitglied Avatar von God_W.
    Registriert seit
    10.2018
    Ort
    Nahe Aschaffenburg
    Beiträge
    1.264
    Mentioned
    79 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    ACTIONKINO am Freitagabend (Nr. 34)



    Titel: Frank Miller’s Sin City 6 – Bräute, Bier und blaue Bohnen

    Verlag: Cross Cult (US: Dark Horse)

    Format: 160 Seiten im kleinformatigen Hardcover

    Inhalt: Frank Miller’s Sin City 6: Brooze, Broads & Bullets

    Autoren: Frank Miller

    Zeichner: Frank Miller

    Klappentext bzw. Angaben des Verlags:
    "Kreischendes Metall. Etwas trifft mich genau vor die Brust. Es gibt kein oben und unten mehr. Ich bin schwerelos. Ich erinnere mich an nichts mehr. Wieso bin ich hier? Was habe ich getan ... warum? Habe wohl vergessen, meine Pillen zu nehmen. In meiner Verfassung sollte man nie die Pillen vergessen."

    Elf Kurzgeschichten aus Sin City - und ein Wiedersehen mit Marv, Nancy und vielen weiteren bekannten Figuren. Brutal, zynisch, direkt auf den Punkt. BRÄUTE, BIER UND BLAUE BOHNEN schließt in kurzen Episoden die Lücken zwischen den vorherigen Bänden und führt den Leser zurück an vertraute Schauplätze. Eine der Kurzgeschichten fand Eingang in den ersten SIN CITY-Film!

    Dieses facettenreiche Album versammelt Frank Millers Sin City-Kurzgeschichten. Ein idealer Einstiegsband für neue Leser, die wissen möchten, worum es bei Sin City überhaupt geht und Stammleser, die einfach nicht genug bekommen können. Frank Miller hat damit ein mutiges, dekadentes und herrlich schmutziges Portrait dieser Stadt geschaffen.

    SIN CITY wurde von Frank Miller und Robert Rodriguez mit einem Ensemble von Hollywood Top-Stars verfilmt. Bild für Bild und Dialogzeile für Dialogzeile wurden auf die große Leinwand übertragen. Die wohl direkteste, mutigste und faszinierendste Verfilmung einer Comicvorlage, die es je gab.



    Just my 2 cents:
    Der heutige Ausflug in den Sündenpfuhl kommt etwas anders daher als die bisherigen, denn Frank Miller erzählt uns hier nicht eine große Geschichte aus der verruchten Stadt, sondern hat stattdessen eine ganze Sammlung von elf unterschiedlichen Stories im Gepäck, die teilweise lose Verbindungen zu den bisherigen Besuchen in Sin City aufweisen, oder den ein oder anderen alten Bekannten mit sich bringen. Wie Ihr wisst bin ich ein großer Fan von Kurzgeschichten, solange sie gut gemacht sind und es in ihrer Kürze dennoch schaffen eine fesselnde Story zu erzählen und eine gewisse Atmosphäre rüber zu bringen. Mal schauen, was Mr. Miller hier auf die Seiten gebracht hat.

    Ein ganz normaler Samstagabend
    Wir alle kennen (und lieben) Marv. Wir wissen aber auch was passiert, wenn er vergisst seine Pillen zu nehmen! Wenn er dann an einem ganz normalen Samstagabend in Kadies Pinte an der Theke sitzt, Nancy ihre Show startet und er den Abend genießen will ist es eine ganz blöde Idee wenn drei versnobte Kids reicher Eltern hinter dem Laden meinen gegen Marvs Vorstellung von Etiketten verstoßen zu müssen. Ganz ganz böser Fehler. Und weshalb springt Nancy eigentlich mitten in ihrer Show von der Bühne, fällt so einem alten Typ um den Hals und verschwindet dann mit ihm?...

    Fat Man und Little Boy
    Mr. Burt Shlubb, alias Fat Man und Mister Douglas Klump, auch Little Boy genannt. Die beiden etwas, naja, sagen wir mal „speziellen“ Handlanger des Organisierten Verbrechens sind uns ja in der Vergangenheit schon begegnet. Hier erfahren wir, ob sie es bei Tarantino-artigen Dialogen ganz nebenbei auch noch schaffen einen einfachen „Entsorgungsjob“ in den Sand zu setzen.

    Der Kunde hat immer Recht
    Eine melancholische Story über einen stillen Abgang. Wer den Film kennt hat die Balkonszene mit der traurigen Lady nahezu eins zu eins bereits miterlebt.

    Stille Nacht
    In dieser kleinen, aber feinen Weihnachtsgeschichte bekommen wir von Marv ein für alle Mal eindringlich eingetrichtert, dass wir schön brav sein sollen! Böse böse Weihnacht in tollem, wortkargen Erzählstil und grandiosem Artwork.

    Und hinter Tür Nummer drei…
    Man sollte meinen, dass es sich mittlerweile herumgesprochen hat, dass man weder als Kunde noch als Besucher in der Altstadt eine schöne Zeit hat, wenn man die Ladys nicht mit dem ihnen gebührenden Respekt behandelt. Tja, scheinbar nicht, und so findet der großkotzige Grobian hinter Tür Nummer drei nicht das, was er erwartet hat…

    Blue Eyes
    Panisch ist Jim auf der Flucht. Er fühlt es, er wird verfolgt. Er weiß nur nicht weshalb, und auch nicht wohin. Also flieht er an einen öffentlichen Platz, die vermeintliche Sicherheit in der Anonymität der Menge. So landet er an der Theke in Kadies Pinte, wo er jemanden trifft, den er dort als allerletztes erwartet hat. Seine große Liebe, die er nie vergessen konnte und über die er nie hinweggekommen ist, seine wunderschöne Delia – Auch Blue Eyes genannt.
    Eine spannende, kraftvolle und auch richtig böse Geschichte über die Kraft der Liebe, und wie sie einem zum Verhängnis werden kann. Erneut in grandiosem S/W-Artwork, gespickt mit einigen blauen Farbtupfern.



    Ratten
    Kurz, prägnant und hammerhart wird hier mit wenig Text aber umso mehr Aussagekraft mit dem Holocaust abgerechnet. Starke Story auf nur sieben Seiten, die weniger anklagend wirkt, aber dafür deutlich den Racheaspekt in den Vordergrund rückt. Typisch Sin City halt.

    Daddys kleines Mädchen
    Und erneut eine Story mit einigen wenigen, diesmal in rosa gehaltenen Farbklecksen. Auch das Grundthema widerholt sich, denn wieder geht es um die Folgen, die daraus erwachsen können, wenn man sich in die falsche Frau verliebt. Allerdings auf gänzlich neue Art und Weise und wirklich abgrundtief bösartig inszeniert. Ein richtiger Knaller, aber so langsam frage ich mich, ob Mr. Miller ein gestörtes Verhältnis zu Frauen hat, oder irgendwann kurz vor den Arbeiten an dem Band eine Scheidung durchlebt hat oder sowas. KOPFKRATZ

    Falsche Ausfahrt
    Erneut beehrt uns die Dame in Blau mit ihrer aufreizenden Anwesenheit. Wir dürfen sogar einen schicken Ausflug mit ihr zu den Teergruben mit ihren beeindruckenden Dinosaurier-Modellen unternehmen. Was dann kommt führt uns allerdings lebhaft (ok, das ist vielleicht das falsche Wort) vor Augen, dass auch ein Killer mal danebengreifen kann. Aufreizend, sexy, verrucht, brutal, und mit bitterböser, schwarzhumoriger Pointe…

    Falsches Gleis
    Aber manchmal bekommt auch ein Killer eine zweite Chance…

    Die Braut trug rot
    Dwight McCarthy hat kein Glück mit den Frauen. So auch hier, als er zu seinem Kumpel Fargo kommt, dieser sich aber an einer Klavierseite aufgehängt am Deckenventilator vor sich hindreht. Im Bad steckt ein Killer kopfüber ersoffen im Lokus, doch hinter der Tür wartet noch einer. Ganz zu schweigen von der atemberaubenden Braut in Rot, die sich in der Dusche versteckt hat und um Rettung fleht. Der gute Dwight kann natürlich nicht aus seiner Haut und nimmt sich der rassigen Schönheit an. Doch es dauert nicht lange, bis ihnen weitere Killer, Fat Man und Little Boy auf den Fersen sind. Dwight sieht nur eine Chance, er lockt die Verfolger hinaus auf die Farm…

    Wahnsinn was für ein wilder, atmosphärisch dichter und äußerst abwechslungsreicher Ritt Frank Miller hier wieder gelungen ist. Alle elf Stories bieten wechselnd Action, Crime, Spannung, Drama, ganz viel schwarzen Humor, Coolness ohne Ende, ordentlich blutige Gewaltausbrüche und tiefe Blicke in die Abgründe menschlicher Seelen. Das Ganze stets irgendwo im Bereich zwischen sehr gut und absolut herausragend. Erneut ein richtiger Knüller, den Cross Cult wieder in einem stylischen kleinen Hardcover liefert und als Bonus mit einer kleinen Covergalerie ausgestattet hat.

    Einen kleinen Malus gibt es von mir aber doch, denn auf den ersten 32 Seiten scheint entweder mit dem Druck oder der Papierqualität etwas nicht zu stimmen, da zeichnet sich bei meiner Ausgabe der Druck nämlich extrem auf der jeweiligen Rückseite ab, was beim Lesen und bewundern des tollen Artworks äußerst störend ist. Ich werde das mal bei Cross Cult reklamieren, denn ab Seite 33 (der Story Stille Nacht) ist es weg, kann also kein grundsätzliches Problem sein. Vielleicht gibt es hier ja eine zufriedenstellende Lösung, dann gibt’s noch einen Punkt drauf.

    Meine Wertung: 8/10



    Ich liebe Millers Style und Erzählstil einfach. Muss mir dann bald überlegen, ob ich nach meinem letzten Abstecher nach Basin City den Dark Knight dranhänge, oder doch erst das 300 Prequel Xerxes.

    PS: Cross Cult typisch wurde der Band anstandslos ersetzt und den mit dem fehlerhaften Druck auf den ersten paar Seiten habe ich sinnvoll genutzt, nämlich einem Kumpel geschenkt der die Reihe jetzt vervollständigen will.

    Neue Wertung also: 9/10

    VG, God_W.

Seite 4 von 4 ErsteErste 1234

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •