Seite 15 von 15 ErsteErste ... 56789101112131415
Ergebnis 351 bis 371 von 371
  1. #351
    Mitglied Avatar von Huwey
    Registriert seit
    02.2016
    Ort
    Köln
    Beiträge
    535
    Blog-Einträge
    3
    Das Problem ist, dass bei Egmont kaum noch innovative Geschichten produziert werden. Meist sind es irgendwelche kurzen Gag-Stories, die meist nach dem gleichen Schema verlaufen. Bestes Beispiel dafür ist "Küchenhilfe an Bord" aus der aktuellen MMC. Daisy wird irgendwo angestellt, entdeckt einen Raub, kriegt eine Riesenprämie und alles ist gut. Dazu noch Zeichnungen ohne eigenen Stil, die auch von irgendeinem anderen 0 8 15 Zeichner hätten stammen können. Deshalb sollte man bei einer tollen neuen Idee italienisch können und diese bei Panini-Italia einreichen.

  2. #352
    Mitglied
    Registriert seit
    09.2014
    Beiträge
    736
    Zitat Zitat von Huwey Beitrag anzeigen
    Das Problem ist, dass bei Egmont kaum noch innovative Geschichten produziert werden. Meist sind es irgendwelche kurzen Gag-Stories, die meist nach dem gleichen Schema verlaufen. Bestes Beispiel dafür ist "Küchenhilfe an Bord" aus der aktuellen MMC. Daisy wird irgendwo angestellt, entdeckt einen Raub, kriegt eine Riesenprämie und alles ist gut. Dazu noch Zeichnungen ohne eigenen Stil, die auch von irgendeinem anderen 0 8 15 Zeichner hätten stammen können. Deshalb sollte man bei einer tollen neuen Idee italienisch können und diese bei Panini-Italia einreichen.
    Stimmt, die einzigen richtigen guten Geschichten werden in Italien produziert. In Dänemark nur ein paar wenige, meist schwache Sachen (wie schon erwähnt) und was in den Niederlanden erscheint, dürfte auch keinen mehr vom Hocker reißen. Schade, dass es nur noch so wenige Produktionen gibt. Wenn man daran denkt, dass es in den 80ern zehn verschiedene Produktionen gab...

  3. #353
    Mitglied Avatar von Huwey
    Registriert seit
    02.2016
    Ort
    Köln
    Beiträge
    535
    Blog-Einträge
    3
    Obwohl die Niederländer alle paar Jahre einen richtig guten Knaller raushauen!

  4. #354
    Mitglied
    Registriert seit
    09.2014
    Beiträge
    736
    Hast du Beispiele?

  5. #355
    Zitat Zitat von Huwey Beitrag anzeigen
    Das Problem ist, dass bei Egmont kaum noch innovative Geschichten produziert werden. Meist sind es irgendwelche kurzen Gag-Stories, die meist nach dem gleichen Schema verlaufen. Bestes Beispiel dafür ist "Küchenhilfe an Bord" aus der aktuellen MMC. Daisy wird irgendwo angestellt, entdeckt einen Raub, kriegt eine Riesenprämie und alles ist gut.
    Und wo genau ist jetzt genau das gleiche Schema? Welche Geschichten kennst du denn noch, die nach demselben Schema ablaufen?
    Geändert von Indiana Goof (09.01.2017 um 09:03 Uhr) Grund: Zwicker vergessen
    Indiana Goof aka Maja Müller

  6. #356
    Mitglied Avatar von Huwey
    Registriert seit
    02.2016
    Ort
    Köln
    Beiträge
    535
    Blog-Einträge
    3
    @Luk, Filter mal den Inducks nach H-Codes mit mehr als 29 Seiten, da sind echte Highlights. @Indy, ich habe mal vor ein paar Jahren ein Micky Maus Heft gelesen, in dem das vorkam, ich hätte aber noch ein Schema: Donalds Streit mit Nachbar Zorngiebel, der fast immer gleich verläuft.

  7. #357
    Mitglied Avatar von Donald Duck34
    Registriert seit
    09.2016
    Ort
    Nähe Frankfurt am Main
    Beiträge
    126
    Blog-Einträge
    1
    Zitat Zitat von Huwey Beitrag anzeigen
    @Luk, Filter mal den Inducks nach H-Codes mit mehr als 29 Seiten, da sind echte Highlights. @Indy, ich habe mal vor ein paar Jahren ein Micky Maus Heft gelesen, in dem das vorkam, ich hätte aber noch ein Schema: Donalds Streit mit Nachbar Zorngiebel, der fast immer gleich verläuft.
    Naja, wie man es nimmt. In den italienischen Comics geht es sehr oft darum, wie die Panzerknacker versuchen in Dagoberts Geldspeicher einzubrechen, sind ganz kurz davor und dann missglückt es ihnen doch wieder.

  8. #358
    Mitglied Avatar von Mc Duck
    Registriert seit
    01.2016
    Ort
    Anderville
    Beiträge
    1.133
    Blog-Einträge
    5
    Ja, aber wenigstens erschaffen die Italiener halbwegs innovative Storys, die nach so vielen Jahren immer noch nicht verbraucht sind. Siehe beispielsweise die Metropolis-Adaption im aktuellen Topolino.

  9. #359
    Mitglied
    Registriert seit
    09.2005
    Beiträge
    1.267
    Für das was Aspisternchen beschreibt, braucht es, offensichtlich, eine fortlaufende Serie. Solche existieren natürlich (Paperinik New Adventures, Double Duck, OMA et cetera). Da könnte man durchaus etwas Charakterentwicklung haben. Gerade der neue Phantomias hat da ja schon einiges.

    Tatsächlich ist mir vor einer Weile ein Grundgerüst für eine OMA-Geschichte eingefallen, das ich hier noch nicht vorgestellt habe, weil noch etwas entscheidendes fehlt. Aber ich stelle es trotzdem mal rein:

    Der Chef hat einen Auftrag für Katrina Kolik. Leider sind fast alle Agenten irgendwo im Einsatz (hier einzelne Panels mit Teams von Agenten die im einen oder anderen Schlammassel stecken, darunter natürlich auch Donald und Dussel, die damit ihren einzigen Auftritt in diesem Comic haben), daher wird sie ein Team mit Hanna Hübsch bilden.
    "Chef, Sie wissen genau, dass ich nicht mit ihr allein arbeite."
    "Es wird sich dieses Mal leider nicht vermeiden lassen, die Lage ist ernst."
    Und hier kommen wir zum wichtigen Element, das noch fehlt, nämlich der Krise. Es muss irgendeine Bedrohung sein, die zwar groß ist, aber durch zwei Agenten abgewehrt werden kann, wie wir es ja schon das eine oder andere Mal hatten.
    Während des Einsatzes sehen wir, dass Kolik und Hübsch eindeutig Schwierigkeiten haben, den Einsatz zu koordinieren und die Konzentration zu behalten. Wenn eine von ihnen in Gefahr gerät handelt die andere ohne nachzudenken und macht alles noch viel schlimmer.
    Nach mühsam gelungenem Einsatz wollen beide nach Hause gehen, aber der Chef hält Kolik zurück. Leider muss der Bericht noch heute fertig werden.
    Entsprechend spät und erschöpft kommt Katrina Kolik zuhause an. Sie kommt rein, hängt ihre Jacke auf und ruft so etwas wie: "Schatz, ich bin zuhause."
    Als sie ins Esszimmer kommt, steht das Essen bereits da. Hanna Hübsch, in ziviler Kleidung, betritt den Raum.
    Sie hat Katrinas Leiblingsessen gekocht (und ein bisschen anbrennen lassen, aber es ist trotzdem noch gut, garantiert), weil sie die Mission doch so schwer gemacht hat. Katrina meint, so schlimm sei es auch nicht gewesen, aber in Zukunft sollten sie Beruf und Privatleben doch weiter getrennt halten.

    Ach ja, eine Geschichte in der das Schwarze Phantom Oswald zur Rache an Micky anstiftet gibt es schon. Das ist das Videospiel Epic Mickey. Man kann das Thema natürlich auch nochmal anders aufrollen.

    Übrigens habe ich den Karlo in "Goofy und Max" immer als Sohn des klassischen Karlo gesehen. Das funktioniert im Kontext der italienischen Comics, wo Karlo traditionell nur ein paar Jahre älter ist als Micky und Goofy, natürlich nicht so gut.

    @ Aspisternchen: Wo du am Ende Crossover und die Vermischung von Comic- und Serienelementen erwähnst, ist dir diese Fanfiction bekannt?
    https://www.fanfiction.net/s/5235285...ty-Years-Later
    Sie ist etwas brutal, aber im Wesentlichen genau was du beschreibst und ziemlich gut.

  10. #360
    Junior Mitglied
    Registriert seit
    07.2016
    Beiträge
    23
    Zitat Zitat von Skelch I. Beitrag anzeigen
    Für das was Aspisternchen beschreibt, braucht es, offensichtlich, eine fortlaufende Serie. Solche existieren natürlich (Paperinik New Adventures, Double Duck, OMA et cetera). Da könnte man durchaus etwas Charakterentwicklung haben. Gerade der neue Phantomias hat da ja schon einiges.

    Ach ja, eine Geschichte in der das Schwarze Phantom Oswald zur Rache an Micky anstiftet gibt es schon. Das ist das Videospiel Epic Mickey. Man kann das Thema natürlich auch nochmal anders aufrollen.

    Übrigens habe ich den Karlo in "Goofy und Max" immer als Sohn des klassischen Karlo gesehen. Das funktioniert im Kontext der italienischen Comics, wo Karlo traditionell nur ein paar Jahre älter ist als Micky und Goofy, natürlich nicht so gut.

    @ Aspisternchen: Wo du am Ende Crossover und die Vermischung von Comic- und Serienelementen erwähnst, ist dir diese Fanfiction bekannt?
    https://www.fanfiction.net/s/5235285...ty-Years-Later
    Sie ist etwas brutal, aber im Wesentlichen genau was du beschreibst und ziemlich gut.
    Cool, danke für die Fanfiction. Ich habe es noch nicht ganz durchgelesen, aber bisher gefällt es mir auch.

    Naja, den Quatsch den ich geschrieben habe, habe ich mir tatsächlich als eine durchgehende Serie vorgestellt. Ich dachte, was wohl passieren würde, wenn man alle interessanten Elemente von den Cartoons und Comics in einen Topf werfen und daraus eine Serie mit neuer Handlung machen würde (und dabei je nach dem den einen oder anderen Charakter etwas anpassen würde, ohne aber gleich seine Persönlichkeit zu ändern). Die unsinnigen Vorschläge von mir kämen dann miteinander vor. Also, die Idee mit Oswald wäre die Rahmenhandlung (weniger wie in Epic Mickey mit Magie und Monstern, sondern eher im Stil eines Micky-Detektiv-Comic), wobei Mickys Konflikt mit seinen Wertvorstellungen und seinem Umfeld thematisiert werden. Daneben spielen seine zwei grossen berühmten Kumpels auch eine Rolle, die ebenfalls sich mit ihren Familien rumschlagen müssen. Das Ganze kann sich dann zu weiss was für einen Klimax steigern, bis alle wieder einigermassen zufrieden sind. Hört sich jetzt unglaublich naiv und meschugge an.... Für eine Serie mit allem drum und dran hatte ich allerdings nicht unbedingt gross Mord, Totschlag, Krieg und Apokalypse im Kopf.

    Der Vergleich mit den US-Serien ist zugegeben etwas extrem, und für solche extremen "Charakterentwicklungen" wie in jenen Cartoons braucht es schon durchgehende Handlungen.

    Jetzt mal völlig abgesehen von einer Serie mit weiss nicht was für Herzschmerz und Psychodramas: für "tiefere Charakterentwicklung" muss man natürlich nicht unbedingt gross Crossovers und Serien entwickeln. Ich hatte einfach auch die simple Überlegung gemacht, dass einige Charaktere etwas mehr "ausgefeilt" werden können. Zum Beispiel mag ich die Grundidee, dass Goofy einen abenteuerlichen Vetter und einen Schlaukopf als Neffen hat. Aber ich finde, die Charaktere könnten noch weitaus witziger gemacht werden. Ebenfalls die Idee mit SuperGoof: den habe ich immer gehasst, aber ich mag die Idee Goofy als tollpatschigen Superheld, und das könnte man etwas anders umsetzen. Das alles kann in voneinander unabhängigen Geschichten geschrieben werden, wie es so in den LTBs vorkommt.

    (falls ihr von meinen Aussagen verwirrt seid: entschuldigt, in meinem Kopf sieht es immer anders aus, als es rüberkommt)

  11. #361
    Junior Mitglied
    Registriert seit
    07.2016
    Beiträge
    23
    Sorry für den Quatsch den ich vorher geplappert habe. Es gibt halt einige gewisse Elemente, die ich in den Comics etwas vermisse, vorallem was das Maus-Universum betrifft. Was das Duck-Universum in mancher Hinsicht beliebter als das Maus-Universum macht, sind vorallem die Komplexität der Charaktere. Diese "Charakter-Komplexität" vermisse ich zum Teil im Maus-Universum.
    Eigentlich darf ich überhaupt nicht urteilen, denn es gibt sehr viele wunderbare Maus-Stories und bisher habe ich nur wenige von denen gelesen.

  12. #362
    Mitglied
    Registriert seit
    08.2016
    Ort
    Passau
    Beiträge
    48
    Zitat Zitat von Huwey Beitrag anzeigen
    Das Problem ist, dass bei Egmont kaum noch innovative Geschichten produziert werden. Meist sind es irgendwelche kurzen Gag-Stories, die meist nach dem gleichen Schema verlaufen. Bestes Beispiel dafür ist "Küchenhilfe an Bord" aus der aktuellen MMC. Daisy wird irgendwo angestellt, entdeckt einen Raub, kriegt eine Riesenprämie und alles ist gut. Dazu noch Zeichnungen ohne eigenen Stil, die auch von irgendeinem anderen 0 8 15 Zeichner hätten stammen können. Deshalb sollte man bei einer tollen neuen Idee italienisch können und diese bei Panini-Italia einreichen.
    Gottseidank erscheinen die Kasperlmicky-Comics nicht mehr im LTB.

  13. #363
    Mitglied
    Registriert seit
    08.2016
    Ort
    Passau
    Beiträge
    48
    Hier zwei Fanfictions, die in diesen Bereich kommen: (die letztere stammt von mir, allerdings sind beide noch lange nicht fertig)
    http://www.fanfiktion.de/s/56e73a530...r-Entenhausens
    http://www.fanfiktion.de/s/585d93960...-versteht-mich

  14. #364
    Mitglied Avatar von Junior Woodchuck
    Registriert seit
    05.2017
    Ort
    Woods And Meadows
    Beiträge
    312
    Wahrscheinlich gibt es die Geschichte bereits so ähnlich, dann würde ich um einen Link bitten
    Feinheiten sind auch noch nicht ausgearbeitet.

    Es geht hauptsächlich um Daniel Düsentrieb (D.).
    Weitere Figuren: Dagobert (DD)
    Mac Moneysac (MM)

    Plot
    :
    Man sieht D.'s Häuschen, Tüftelgeräusche sind zu hören, Vögel gucken neugierig durch ein Fenster.
    Blick ins Zimmer. An der Wand hängt ein Kalender, der 12. ist eingekreist und es steht „Brügge“ darauf.

    D. stößt einen Freudenschrei aus und reißt die Arme hoch, er kniet vor einem kleinen Gerät. Daraufhin sagt er sich, dass er gerade noch rechtzeitig fertig wurde.
    (Hier beginnt ein Running Gag. Man bekommt im Verlaufe der Geschichte nicht mit, was er eigentlich erfunden hat. Denn wenn er es erklärt, wird es immer durch Geräusche, Sprechblasen oder Zwischenfälle oder so, überlagert.)
    D. packt eilig seine Sachen und ruft ein Taxi.
    Es geht nach Brügge in Belgien
    (Ich mag den Namen), zur internationalen Erfinderkonferenz.
    Es werden ein paar coole Erfindungen von schrulligen Erfindern gezeigt, dann kommt D. dran und gewinnt. Die Versammlung ist begeistert von seiner tollen Erfindung, die anwesenden Medien berichten sofort darüber. Es ist eine Sensation, jeder will das Ding haben. D. möchte es eigentlich nicht massenproduzieren, doch hat noch ziemlich hohe Schulden bei DD, wegen einer früheren Erfindung die DD Verluste einfahren ließ. Also entschließt er sich dazu, verkauft das erste Exemplar und finanziert sich damit weitere Produktionen, es kommt immer ein bisschen mehr Geld rein, er kann schließlich die Schulden bezahlen.
    Genervt von Dagoberts Gerede schwört er sich, nie wieder in Geldnot zu kommen und kein herumgeschubster Erfinder zu bleiben, macht weiter, baut eine Firma und errichtet ein Imperium, basierend auf der (dem Leser unbekannten) Erfindung.
    Das hat Ärger mit MM und DD zur Folge, der eine will die Erfindung skrupellos klauen, der andere ist erbost, weil D. mit der Erfindung nicht zu ihm kam und sie ihm billig verkauft hat. D. kommt kaum noch zum erfinden von neuen Sachen.
    Jedenfalls geht es so weiter, es gibt immer mal wieder witzige Szenen, die mir im Moment aber nicht einfallen
    Bis dann D. sich nach seiner Zeit als „normaler“ Erfinder zurücksehnt, alles verkauft und an wohltätige Organisationen, Umweltschutzbehörde usw. spendet.
    Die letzte Seite zeigt dann Daniel, wie er in seiner bescheidenen Hütte hockt, an etwas bastelt und ein zufriedenes Lächeln im Gesicht hat. Vielleicht wird auch noch ein Zeitungsartikel über die Erfindung, im Hintergrund an der Wand gezeigt und der Leser erfährt dann um was es sich handelte. (Irgendwas Merkwürdiges wäre möglich)

    Wie wär's?
    A Woodchuck Has Style And Substance, Lives With Intention, Takes Risks And Enjoys The Simple Things

  15. #365
    Mitglied Avatar von Donald-Phantomias
    Registriert seit
    01.2017
    Beiträge
    246
    Blog-Einträge
    4
    Sehr lustig! Allerdings habe ich zu wenig Zeit um die Geschichte zeichnerisch umzusetzen!
    Donald-Phantomias

  16. #366
    Mitglied Avatar von Bjoern
    Registriert seit
    10.2013
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    612
    Die Geschichte hätte, würde man sie richtig ausbauen, Potenzial für mind. 100 Seiten (3-reihig). Die Idee gefällt mir wirklich gut. Jetzt müsstest du sie nur noch ausarbeiten und an den Verlag schicken... ;-)

  17. #367
    Mitglied Avatar von Junior Woodchuck
    Registriert seit
    05.2017
    Ort
    Woods And Meadows
    Beiträge
    312
    Danke euch beiden!
    @D-P, jo wenn du irgendwann Zeit hast, kannst du es gerne zum Leben erwecken. Für 5€ verkaufe ich dir die Rechte, Comicforum-Buddy-Rabatt
    A Woodchuck Has Style And Substance, Lives With Intention, Takes Risks And Enjoys The Simple Things

  18. #368
    Mitglied Avatar von Bastbra Duck
    Registriert seit
    12.2016
    Ort
    Eifel
    Beiträge
    821
    Blog-Einträge
    5
    Haha. Der gibt dir nix, ganz sicher! Eher baut der die Geschichte leicht um. Außerdem...ich kenne sowas
    Ähnliches... Was war es noch? Ah ja! Der Roboter der Musik macht und Musi oder so hieß von Düsentrieb. Die Story ist so ähnlich!
    Gesendet mit Blablabla aus Entenhausen

  19. #369
    Mitglied Avatar von Junior Woodchuck
    Registriert seit
    05.2017
    Ort
    Woods And Meadows
    Beiträge
    312
    Ich kenne die Geschichte nicht. Deine Angaben haben aber gereicht, sie ist in LTB 282.
    Ja kann ähnlich sein, die Storybeschreibungen auf inducks,Duckipedia und LTB Online lesen sich aber so, als ginge es schon in eine andere Richtung. Aber eine absolut neue Idee ist das mit der tollen Erfindung natürlich nicht.
    A Woodchuck Has Style And Substance, Lives With Intention, Takes Risks And Enjoys The Simple Things

  20. #370
    Mitglied Avatar von Donald-Phantomias
    Registriert seit
    01.2017
    Beiträge
    246
    Blog-Einträge
    4
    Zitat Zitat von Bastbra Duck Beitrag anzeigen
    Haha. Der gibt dir nix, ganz sicher! Eher baut der die Geschichte leicht um.
    Danke, dass du mich so nett darstellst! Ja, ich habe wenig Zeit und viel anderes um die Ohren, aber vielleicht komme ich irgendwann dazu!
    Donald-Phantomias

  21. #371
    Mitglied Avatar von Bastbra Duck
    Registriert seit
    12.2016
    Ort
    Eifel
    Beiträge
    821
    Blog-Einträge
    5
    Zitat Zitat von Donald-Phantomias Beitrag anzeigen
    Danke, dass du mich so nett darstellst! Ja, ich habe wenig Zeit und viel anderes um die Ohren, aber vielleicht komme ich irgendwann dazu!
    Was soll das heißen? Das du nicht zahlst, dass wissen wir hier schon. Aber einfach doch machen, das ist nicht so toll! @Junior Woodchuck: Die Story von dir ist aber schon einzigartig. Denn sowas gab es noch nicht, nur erinnerte mich das an diese alte Geschichte von Faccini (?)...Mir gefällt es! Hat Humor!
    Gesendet mit Blablabla aus Entenhausen

Seite 15 von 15 ErsteErste ... 56789101112131415

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •