User Tag List

Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 51 bis 52 von 52
  1. #51
    Mitglied Avatar von God_W.
    Registriert seit
    10.2018
    Ort
    Nahe Aschaffenburg
    Beiträge
    1.260
    Mentioned
    79 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Auch beim dritten Ausflug in die sündige Stadt bleibt die Qualität auf höchstem Niveau, und zwar sowohl was die Story angeht, als auch die tolle VÖ von Cross Cult. Habe bei den Panini-Jungs wieder ein paar Zeilen dazu dagelassen:

    Frank Miller’s Sin City 3 – Das Grosse Sterben
    https://www.paninishop.de/forum/inde...51#post2050651

    VG, God_W.

  2. #52
    Mitglied Avatar von God_W.
    Registriert seit
    10.2018
    Ort
    Nahe Aschaffenburg
    Beiträge
    1.260
    Mentioned
    79 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    In Basin City beginnt das große Sterben…

    ACTIONKINO am Freitagabend (Nr. 28)



    Titel: Frank Miller’s Sin City 3 – Das Grosse Sterben

    Verlag: Cross Cult (US: Dark Horse)

    Format: 184 Seiten im kleinformatigen Hardcover

    Inhalt: Frank Miller’s Sin City 3: The Big Fat Kill

    Autoren: Frank Miller

    Zeichner: Frank Miller

    Klappentext bzw. Angaben des Verlags:
    "Ich sollte es nicht drauf anlegen. Aber ich kann nicht einfach nach Hause fahren und die Sache vergessen und Jackie-Boy und seinen Kumpels ihren Spaß gönnen. Sie sind ein Rudel Raubtiere, die heute Nacht auf Blut aus sind. Das Blut einer Frau."

    Es sollte eine angenehme Nacht bei Shellie sein für Dwight McCarthy. Bis Jack und seine Kumpel auftauchen. Dwight verfolgt die Spur der brutalen Bande bis in die Altstadt, dem Revier der ******. Und dort gehen die Probleme erst richtig los. Plötzlich findet sich Dwight in einem Revierkrieg zwischen Mafia und Prostituierten wieder, in dem er zum entscheidenden Faktor wird.

    "Das große Sterben" ist der dritte Band der epochemachenden Serie und greift die Ereignisse aus Band zwei auf. Dieser Band war eine der drei Vorlagen für den Film "Sin City"!

    Neu-Edition des Neo-Noir-Klassikers mit neuem Cover.



    Just my 2 cents:
    Shellies Ex hat sie stets behandelt wie ein Stück Dreck. Er hat sie beschimpft, misshandelt, verprügelt und es zudem dann jedesmal so hingestellt, als sei es ihre Schuld gewesen und es jetzt an ihr sich zu entschuldigen. Also hat sie Schluss gemacht. Jetzt trommelt der Typ an ihre Tür und verlangt Einlass, aber er ist nicht allein, er hat noch einen Schwung Kumpels dabei, die gemeinsam mächtig einen drauf machen wollen, und Shellie soll sie begleiten, was die natürlich gar nicht für eine gute Idee hält.

    Zum Glück ist Shellie nicht allein. Ihr Neuer, Dwight, der wegen Mordes gesucht wird, aber aufgrund seines neuen Gesichts unerkannt weiter in der Stadt bleiben kann, ist bei ihr. Wie wir bei Eine Braut, für die man mordet erfahren haben ist Dwight ein knallharter Typ, der vor nichts zurückschreckt um die zu schützen, die er liebt. Also knöpft er sich Jackie, den brutalen Frauenschläger vor. Der zieht dann auch hurtig den Schwanz ein und macht sich mit seinen Kumpels von dannen.

    Im Nachhinein dämmert es Dwight aber, dass das vielleicht gar nicht die beste Idee war, denn der aufs Tiefste beleidigte und dazu stark alkoholisierte Jackie sucht sich jetzt sicher ein anderes Ventil für seine Aggressionen und das wäre ja dann zum Teil auch Dwights Schuld. Also hängt er sich an die Fersen von Jack und seiner Gang um das schlimmste zu verhindern. Doch der Idiot fährt mitten in die Altstadt, wo die professionellen Girls das Sagen haben. Eine Eskalation der Sache scheint vorprogrammiert und als klar wird, dass Frankie gar nicht der ist, der er zu sein scheint ist es bereits zu spät und das große Sterben beginnt…



    Mannomann, Frank Miller gelingt scheinbar mit jedem Ausflug in den Sündenpfuhl Basin City ein kleines Meisterstück, das mich vollends begeistern kann. Der trockene, harte Schreibstil mit der übertriebenen Coolness, die meisterlichen Schwarz/Weiss-Zeichnungen, die vor ikonischen Bildern, perfekt geformten Körpern und unglaublicher Atmosphäre nur so triefen und die kompromisslose Art der gesamten Präsentation begeistern mich jede Woche aufs Neue. Die kleinen Verweise auf die vorangegangenen Bände weben die Welt rund um die namensgebende Stadt noch ein wenig dichter und wie er hier schon eine Parallele zu seinem späteren Meisterstück 300 einfließen lässt ist ein echtes Fan-Schmankerl, das zeigt, wie lange Ideen im Hirn eines Künstlers manchmal reifen, bevor sie zu Papier gebracht werden.

    Erneut ganz großes Kino, das Cross Cult wieder in ein kleines Hardcover mit stilechtem Schwarz/Weiss-Cover gepackt hat. Dazu gibt es 10 Seiten mit Goodies, die diesmal aus Sin-City Pin-Up-Zeichnungen von verschiedenen Künstlern, wie unter anderen Mike Allred und Mike Mignola stammen. Ganz kleiner Wermutstropfen an diesem dritten Band ist für mich, dass der aufmerksame Leser den vermeintlichen Überraschungsmoment um die wahre Identität von Frauenschläger Jackie schon viel zu früh kommen sieht und der große WOW-Effekt an dieser Stelle der Geschichte leider ausbleibt.

    Meine Wertung: 9/10



    Hat Euch Band drei auch wieder so gut gefallen wie mir? Und habt Ihr den kleinen Twist um den Antagonisten auch schon früh kommen sehen, oder wart Ihr von der Wendung total überrascht?

    VG, God_W.

Seite 3 von 3 ErsteErste 123

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •