Seite 23 von 25 ErsteErste ... 13141516171819202122232425 LetzteLetzte
Ergebnis 551 bis 575 von 604
  1. #551
    Mitglied
    Registriert seit
    11.2001
    Beiträge
    631
    Im Übrigen kann ich das Redaktions-Gelaber von "wir sind ja alle so große Fans von Gottfredson" nicht mehr hören. Wenn da WIRKLICHE Fans in der Redaktion rumspringen würden, hätte man nicht SEIT VIELEN JAHREN diese Chance verpasst, Gottfredsons Meisterwerke im deutschsprachigen Raum bekannter zu machen oder wenigsten lebendig zu erhalten. Sorry!

  2. #552
    Mitglied Avatar von Mimile
    Registriert seit
    05.2017
    Ort
    100% Kurpfalz
    Beiträge
    237
    Zitat Zitat von niko Beitrag anzeigen
    Im Übrigen kann ich das Redaktions-Gelaber von "wir sind ja alle so große Fans von Gottfredson" nicht mehr hören. Wenn da WIRKLICHE Fans in der Redaktion rumspringen würden, hätte man nicht SEIT VIELEN JAHREN diese Chance verpasst, Gottfredsons Meisterwerke im deutschsprachigen Raum bekannter zu machen oder wenigsten lebendig zu erhalten. Sorry!

  3. #553
    YpsFanpage Moderator Avatar von YPSmitGimmick
    Registriert seit
    11.2000
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    3.932
    Ich würde auf jeden Fall eine schwarz-weiß-Ausgabe der Tagesstrips bevorzugen. So wurden die ursprünglich veröffentlicht und dementsprechend mit Graurastern etc. gestaltet.

    Wenn Ehapa die Ausgabe selber wegen finanziellen Risiko nicht herausgeben will, dann gebt die Rechte doch an einen anderen Verleger weiter, da wird es an Nachfrage doch sicherlich nicht mangeln.

  4. #554
    Mitglied Avatar von M.Hulot
    Registriert seit
    02.2006
    Ort
    Ober-Mörlen
    Beiträge
    513
    Zitat Zitat von YPSmitGimmick Beitrag anzeigen
    Ich würde auf jeden Fall eine schwarz-weiß-Ausgabe der Tagesstrips bevorzugen. So wurden die ursprünglich veröffentlicht und dementsprechend mit Graurastern etc. gestaltet.

    Wenn Ehapa die Ausgabe selber wegen finanziellen Risiko nicht herausgeben will, dann gebt die Rechte doch an einen anderen Verleger weiter, da wird es an Nachfrage doch sicherlich nicht mangeln.
    Sehe ich ebenso
    Obwohl ich die Fantagraphics-Ausgabe habe. Man versteht das Englisch sehr gut und die phonetische Umsetzung von Dialekten ist grandios, würde definitiv in der Übersetzung verloren gehen.

    Gesendet von meinem BlackBerry | Priv mit Tapatalk

  5. #555
    Moderator dani books Avatar von Jano
    Registriert seit
    05.2000
    Ort
    Nähe Frankfurt/M.
    Beiträge
    6.014
    Zitat Zitat von YPSmitGimmick Beitrag anzeigen
    Wenn Ehapa die Ausgabe selber wegen finanziellen Risiko nicht herausgeben will, dann gebt die Rechte doch an einen anderen Verleger weiter, da wird es an Nachfrage doch sicherlich nicht mangeln.
    Ganz ehrlich: Ich kann mir nicht vorstellen, dass das irgendwer veröffentlichen wollen würde. Höchstens vielleicht ein bekloppter Geek-Verleger wie ich, der nichts dran verdienen will, aber ansonsten schreit bei Schwarzweißsachen und noch dazu Zeitungsstrips definitiv niemand schnell "Hier!".

    Ist aber letztlich irrelevant, da die Egmont-Gruppe prinzipiell nichts unterlizenziert (und vielleicht auch nicht darf). Das Einzige, was in solch einem Fall ginge, wäre, einen Band konkret für jemanden zu produzieren, der die komplette Auflage abnimmt und finanziert (wie bei der alten Leder-Tourausgabe von "Sein Leben, seine Milliarden"). Das lohnt sich aber erst ab einer recht hohen Summe, wäre dann also auch nur ein extrem teures Sammlerprodukt. Und bei zwölf plus zwei Bänden wird niemand so ein Risiko eingehen.

  6. #556
    Mitglied
    Registriert seit
    11.2001
    Beiträge
    631
    Ich denke, das ist auch alles eine Sache der Präsentation.

    Natürlich am liebsten in Farbe, in ansprechender Größe,
    keine Ummontierung des Original-Layouts,
    mit schönen Hintergrundartikeln und guter Werbung
    könnte man viele der eher wohlhabenden Käuferschichten
    für so ein Projekt hinter´m Ofen hervorlocken.
    Retro ist schließlich wieder "in".

  7. #557
    YpsFanpage Moderator Avatar von YPSmitGimmick
    Registriert seit
    11.2000
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    3.932
    Zitat Zitat von Jano Beitrag anzeigen
    Ist aber letztlich irrelevant, da die Egmont-Gruppe prinzipiell nichts unterlizenziert (und vielleicht auch nicht darf).
    In den letzten Jahren gab es z.B. drei Disney-Bände in der "BILD Comic-Bibliothek" und zwei in der "Klassiker der Comic-Literatur"-Reihe der FAZ. Es ist also offensichtlich möglich.

  8. #558
    Mitglied
    Registriert seit
    11.2001
    Beiträge
    631
    Zitat Zitat von YPSmitGimmick Beitrag anzeigen
    In den letzten Jahren gab es z.B. drei Disney-Bände in der "BILD Comic-Bibliothek" und zwei in der "Klassiker der Comic-Literatur"-Reihe der FAZ. Es ist also offensichtlich möglich.
    Ich denke auch, dass es möglich wäre. Aber Egmont hockt wahrscheinlich auch deshalb auf der Lizenz, weil sie noch beobachten wollen, wie Gottfredson in anderen Ländern ankommt. Und wenn es gut ankäme, wollen sie sich diesen großen Fisch natürlich nicht entgehen lassen, verständlich.
    Aber große Fische fängt man nicht durch beobachten, man muss auch irgendwann mal aufs Wasser rausrudern, den Köder befestigen und die Leine ins Wasser werfen.
    Sonst schwimmen die nämlich vorbei und beißen woanders an, so wie es jetzt mit vielen Fans bei Fantagraphics und übrigens auch - was Al Taliaferro angeht - bei IDW passiert.

  9. #559
    Moderator dani books Avatar von Jano
    Registriert seit
    05.2000
    Ort
    Nähe Frankfurt/M.
    Beiträge
    6.014
    Diese Zeitungsbände waren aber einmalige Kooperationen für eine Massenmarkt-Zielgruppe, keine Unterlizenzierung an Konkurrenz/Mitbewerber. Ich hab mich mit dem Thema schon öfters beschäftigt (ist ja nicht so, dass ich keine Disney-Sachen machen wollen würde, wenn's ginge) und es findet schlicht keine Unterlizenzierung statt. Koproduktionen wie Bild/FAZ oder die Produktion der Weihnachtsbände für Weltbild, ja. Lizenzweiterverkauf für Titel, die man selbst nicht bringen würde, nein.

  10. #560
    Mitglied
    Registriert seit
    11.2014
    Beiträge
    134
    Im Klartext heißt das wohl: Wir werden es nicht machen, aber wir werden es auch keinen anderen machen lassen.

  11. #561
    Moderator dani books Avatar von Jano
    Registriert seit
    05.2000
    Ort
    Nähe Frankfurt/M.
    Beiträge
    6.014
    Ich bin mir sicher, dass das so korrekt interpretiert ist. Natürlich besteht die theoretische Möglichkeit, dass das doch irgendwann mal noch offiziell angegangen wird, aber wie Wolf im Interview ja schon sagt, dürften die Chancen dafür an Nichtexistenz grenzend klein sein. Da würde ich sogar eher noch an eine Adaption der Scarpa-Reihe als an die Gottfredson-Strips glauben. Aber auch das dürfte wohl sehr unwahrscheinlich sein. Hat sich halt in den letzten 20 Jahren immer wieder gezeigt, dass sich Autorenreihen außerhalb von Barks und Rosa auf Deutsch nicht genug verkaufen, von daher ist es schon ein Stück weit nachvollziehbar, dass Controlling/Vertrieb da nö sagen.

    Ich hätte solche Sachen am ehesten als Abomodell bei Egmont Horizont gesehen, aber die gibt's ja nicht mehr.

  12. #562
    Mitglied Avatar von Mimile
    Registriert seit
    05.2017
    Ort
    100% Kurpfalz
    Beiträge
    237
    Aber was will Egmont die nächsten Jahre/Jahrzehnte denn sonst machen. Alle anderen Serien (abseits von Asterix, Lucky Luke und Disney) haben sie ja als unrentabel aus dem Programm geschmissen. Und die Kompilationen/Dialektbände werden sich auch irgendwann totlaufen (oder will man irgendwann mal das "Entamasutra" und "Asterix auf Klingonisch" bringen). Oder macht man dann doch lieber die x-te Barks- und/oder Rosa-Ausgabe? (aber auch das läuft sich ja mittlerweile schon tot; die Rosa-Collection gibt es immer noch zum Neupreis).

  13. #563
    Mitglied
    Registriert seit
    05.2001
    Ort
    D 51503 Rösrath
    Beiträge
    5.103
    Wobei z.B. auch die Barks Non Duck aus dann wirklich unerfindlichen Gründen (ok, die werden sich nicht ganz so gut und so häufig wie der restliche Barks vermarkten lassen) noch einer vernünftigen VÖ harren.

  14. #564
    Mitglied
    Registriert seit
    11.2001
    Beiträge
    631
    Zitat Zitat von Jano Beitrag anzeigen
    Ich hätte solche Sachen am ehesten als Abomodell bei Egmont Horizont gesehen, aber die gibt's ja nicht mehr.
    Ich bin dafür, dass Du - Jano - Dich bei ECC als Mitarbeiter bewirbst und dann die Gottfredson GA vorantreibst.
    Gerne auch die italienische Scarpa GA. So engagierte Leute wie Dich braucht die Comicwelt, wenn sie nicht stehen bleiben will!

  15. #565
    Moderator dani books Avatar von Jano
    Registriert seit
    05.2000
    Ort
    Nähe Frankfurt/M.
    Beiträge
    6.014
    Hahaha, ach, na ja, es ist ja nicht so, dass die Kollegen aus der Redaktion nicht wollen. Gerade Wolf und Fabi sind ja selbst große Disney-Fans, die bei Sachen wie Gottfredson oder Scarpa sicher als Erste ganz vorn mit dabei wären. Aber selbst Wolf als Programmleiter hat da leider nur bedingt Einfluss drauf, weil letztlich der Vertrieb entscheidet, ob was lohnenswert ist. Und für den Vertrieb hat sich halt gezeigt, dass kleine dicke Themenbände und die Enthologie-Hardcover-Nachdrucke der LTB-Spezials im normalen Buchhandel am besten funktionieren.

    Natürlich wäre es cool, wenn man ein sich gezielt an Sammler gerichtetes Sublabel einrichten könnte, das sich um knapp kalkulierte limitierte Ausgaben solcher nicht massenmarkttauglicher Titel, gern auch als Abomodell, kümmern würde. Aber dafür sehe ich leider in einem Großkonzern wie Egmont keine wirkliche Chance, das lohnt schlicht nicht. Zumal man ja auch, wie gesagt, mit Horizont schon mal einen Verlag hatte, der sich grob um so was in der Art gekümmert hat. Wobei dort, wenn ich mich richtig erinnere, vor der Barks-Collection wohl hauptsächlich recht aggressiv vermarktete Kinderbücher-Abos vertrieben wurden, die man nie mehr losgekriegt hat, wenn man sie mal bestellt hatte. Vielleicht wollte man das ja mit der CBC dann eher in die Sammlerrichtung umschwenken, aber hat gemerkt, dass sich auch das nicht so riesig lohnt, und das Label dann eingestellt. Ist aber nur eine Vermutung. Keine Ahnung, was genau da damals die Hintergründe waren, das war vor meiner Mitarbeitszeit.

  16. #566
    Mitglied Avatar von HerrHase
    Registriert seit
    08.2003
    Beiträge
    1.245
    Blog-Einträge
    1
    So ist es eben immer: Die Controller sind das Ende der Kultur. Aber ein bisschen merkwürdig ist es schon, dass der Programmleiter weniger Einfluss aufs Programm haben soll als der Vertrieb. Könnte man diesen Posten dann nicht gleich abschaffen, was ja wahrschienlich auch dem Controlling gefallen dürfte?

  17. #567
    Mitglied Avatar von M.Hulot
    Registriert seit
    02.2006
    Ort
    Ober-Mörlen
    Beiträge
    513
    Ist immer das gleiche: Man setzt den Leuten das vor, was sie ohnehin schon kennen.
    Wie bitte soll man da Neues entdecken? Wie soll sich da Neues durchsetzen?
    Da beißt sich doch die Katze in den Schwanz.
    Glücklicherweise gibt es immer noch ein paar Aufrechte, die nicht auf Nummer Sicher gehen.

    Gesendet von meinem BlackBerry | Priv mit Tapatalk

  18. #568
    Moderator dani books Avatar von Jano
    Registriert seit
    05.2000
    Ort
    Nähe Frankfurt/M.
    Beiträge
    6.014
    Zitat Zitat von HerrHase Beitrag anzeigen
    So ist es eben immer: Die Controller sind das Ende der Kultur. Aber ein bisschen merkwürdig ist es schon, dass der Programmleiter weniger Einfluss aufs Programm haben soll als der Vertrieb. Könnte man diesen Posten dann nicht gleich abschaffen, was ja wahrschienlich auch dem Controlling gefallen dürfte?
    Ich bin ja nicht im Verlag selbst, von daher kenne ich die genauen Abläufe nicht. Wenn ich's richtig in Erinnerung habe, werden die Ideen schon von Redaktion und Programmleitung erarbeitet, aber der Vertrieb kann dann im Zweifel sein Veto einlegen. Und es kommt wohl auch vor, dass der Vertrieb sagt, man hätte im folgenden Programm gern die und die Art von Titeln, weil die sich im letzten gut verkauft haben. Wie genau das funktioniert, müsste man aber Wolf selbst fragen. Ich denke mal, das Programm wird halt direkt schon in so eine Richtung ausgelegt, dass der Vertrieb wenig zu meckern haben wird. Denn wenn man alles auf Titeln aufbaut, die einem dann eh als zu riskant oder unverkäuflich gestrichen werden, ist das ja auch weniger sinnvoll. Ich vermute, der Programmleiter ist daher auch so eine Art Mittelsmann zwischen Redaktionsinteressen und Vertriebsinteressen, der einen möglichst guten Mittelweg zwischen "Das würden wir gern machen." aus der Redaktion und "Daran gehen wir nicht pleite." aus dem Vertrieb finden muss.

  19. #569
    Ich bezweifle außerdem sehr, dass das Controlling bei Egmont irgendwelche Vertriebsentscheidungen trifft.
    Es ist üblicherweise nicht die Aufgabe eines Controllers, bei der Programmgestaltung mitzureden, geschweige denn sein Veto gegen bestimmte geplante Titel einzulegen.

  20. #570
    Mitglied Avatar von Spectaculus
    Registriert seit
    03.2017
    Beiträge
    573
    Blog-Einträge
    2
    Zitat Zitat von niko Beitrag anzeigen
    Ich denke, das ist auch alles eine Sache der Präsentation.

    Natürlich am liebsten in Farbe, in ansprechender Größe,
    keine Ummontierung des Original-Layouts,
    mit schönen Hintergrundartikeln und guter Werbung
    könnte man viele der eher wohlhabenden Käuferschichten
    für so ein Projekt hinter´m Ofen hervorlocken.
    Retro ist schließlich wieder "in".
    Genauso sehe ich das auch. Ich habe einen langen Text geschrieben (denn ich auch bald hier irgendwo posten werde), aber du hast es in wenigen Worten sehr kompakt zusammengefasst
    Morgenstund hat Schmerz im Sterz...

  21. #571
    Mitglied Avatar von Spectaculus
    Registriert seit
    03.2017
    Beiträge
    573
    Blog-Einträge
    2
    Dann poste ich schnell mal noch meinen Beitrag, bevor das Forum weg ist...

    Ich weiß nicht, ob die Verantwortlichen hier mitlesen, aber ich habe mir ein paar Gedanken zur Umsetzung gemacht. Wenn es tatsächlich dazu kommen sollte, dann muss man es im ganz großen Stil aufziehen: Kein Wischiwaschi, kein "Dieses-Buch-ist-nur-für-Sammler", keine Mini-Auflagen in langweiliger Verpackung, sondern das Ganze als das anpreisen, was es ist: Ein wichtiges Stück Comic-Geschichte, ähnlich wichtig wie Barks und wahrscheinlich wichtiger als Rosa.

    Werbung: Sehr, sehr wichtig! Wenn die Veröffentlichungen nur im Buchhandel zu finden sind, muss man die Zielgruppe erreichen und von der Existenz der Bände informieren. Neben ganz normalen Werbeseiten (und Werbung auf Webseiten...) muss offensiv Werbung gemacht werden in folgenden Publikationen:

    MM-M - Trägt Micky Maus im Namen; ohne Floyd Gottfredson wäre die Geschichte Mickys so nicht denkbar. Man müsste Leseproben (Teaser) drucken, um einen Vorgeschmack auf Druckqualität, Kolorierung und Übersetzung zu geben. Wenn man Synergien nutzen will, könnte man das mit Artikeln zum 90. Geburtstag verbinden. Z.B. so: "Floyd Gottfredsons Zeitungsstrips erfreuten sich auch besonders in Italien großer Beliebtheit, sodass die langen Abenteuer im eigens dafür geschaffenen Topolino (quasi ein Pendant zum MM-M) abgedruckt wurden. Als dann keine langen Geschichten mehr aus den USA kamen, setzten italienische Künstler wie Romano Scarpa da an und produzierten eigenes Material im selben Stil für Topolino, entwickelten im Laufe der Zeit daraus den italienischen Disney-Stil. Diese Geschichten wiederum bildeten den Grundstein für die deutschen Lustigen Taschenbücher. Man könnte also auch verkürzt sagen: Ohne Gottfredson gäbe es keine inzwischen 50 Jahre LTB! Selten hat es sogar ein Gottfredson-Comic selbst ins LTB geschafft, nämlich "Der Zauberschuh" aus LTB 15 und "Das verkorkste Gespenst" aus LTB 62." Und als anschauliches Beispiel könnte man dann einen kurzen Ausschnitt aus LTB 62 mit der neuen restaurierten Version vergleichen.

    DDSH - Ja, auch unter den DDSH-Lesern gibt es Micky-Fans! Man könnte hier noch weiter ausholen und aufzeigen, wie viele spätere Comics (v.a. aus dem LTB) sich auf Gottfredsons Vorlagen beziehen (mit Vergleichen einzelner Panels). Außerdem wurden in den Entenhausener Geschichten ja schon mal Bücher über Micky vorgestellt, und im DDSH Spezial wurde Gottfredson ja auch schon erwähnt. Ich denke auch, dass man die ernsthaften Sammler übers DDSH besonders gut erreichen kann. Nebenbei bemerkt, tritt Donald auch an und zu bei Gottfredson auf... (und "Ein haariger Fall" ist das Donald-Remake einer Micky-Detektivgeschichte)

    MM Comics / MM Taschenbuch - Optional, da diese Formate normalerweise keine redaktionellen Inhalte beinhalten. Allerdings könnte man auch hier Teaser drucken und als Fußnote auf die neue Reihe verweisen. Hier rächt es sich besonders, dass es kein Micky-Pendant zum DDSH gibt, wo man Testballons steigen lassen könnte.

    LTB - Schwierig. Wenn so etwas wie Castys "Tutto questo accadra ieri" gedruckt wird, wird ein Verweis aber wohl unvermeidlich.

    MM Jubiläumsband / Anthologie / Enthologie Spezial etc. - Versteht sich ja wohl von selbst.

    Es braucht natürlich auch griffige Slogans. Für die Entenhausen-Edition (die ja gut zu laufen scheint) wird mit "Neuauflage der klassischen Meisterwerke von Calr Barks" geworben. Wie wäre es mit "Endlich wieder erhältlich: Die klassischen Meisterwerke von Floyd Gottfredson"? Oder mit "Die Anfänge einer Comiclegende: Die legendären ersten Abenteuer mit Micky Maus!"


    Zur Ausstattung der Reihe selbst: Also, zunächst fände ich es toll, wenn die Comics in Farbe wären. Das mag zwar nicht ganz originalgetreu sein, zeitgemäß ist es aber schon und wird Gelegenheitskäufer beim Blättern wohl auch mehr ansprechen. Zumal es von vielen Geschichten (z.B. "Jagd nach dem Phantom") wunderschön kolorierte Versionen gibt. Dann wäre es gut, wenn die Länge der Bände variieren würde, sodass ein langes Abenteuer komplett in einen Band passt und man nicht mittendrin abbricht, um dann im nächsten weiterzumachen.

    Zu "Goofy und der Löwe" (https://inducks.org/story.php?c=XN+HOJ+2010-003), "The Pirate Ghostship" (https://inducks.org/story.php?c=XUC+MM++304A ) und "Der mysteriöse Rabenmann" (https://inducks.org/story.php?c=XN+HOJ+2011-001 , https://inducks.org/story.php?c=XN+HOJ+2011-001A ) gibt es Covers von Casty. Und auch Scarpa hat mindestens ein Cover angefertigt: https://inducks.org/story.php?c=IC+TANAF46-0

    Weitere Gottfredson-Hommagen in diesem Stil wären als Covers gut geeignet. Auch wenn ich die Fantagraphics-Covers prinzipiell mag, sehen sie doch ein bisschen 'bieder' aus. Etwas poppiger, bunter, aufregender und vor allem abswechslungsreicher (sodass die Bände sich nicht allzusehr ähneln) darf es dann doch schon sein.

    Schließlich wäre ich neben kurzen zeitgeschichtlichen Einordnungen und biografischen Informationen für eine Doppelseite, die jeweils vor einer Geschichte die relevanten Figuren vorstellt, v.a. die später erneut verwendeten. Da könnte man dann auf Fortsetzungen und Remakes verweisen und auch die unterschiedlichen Ausgestaltungen durch die verschiedenen Zeichner und Autoren darstellen. Und die Namen sollten dann auch so bleiben und nicht ständig wechseln...

    - im ersten Band kurze Vorstellung von Micky, Minni
    - Rudi Ross, Klarabella Kuh, Onkel Mortimer, Kater Karlo, Balduin Beutelschneider
    - Dicker, Patrizia
    - Pluto: "Der beste Hund der Welt" (LTB 342)
    - Käptn Kirchmaus & Bobo der Gorilla: "Die vergessene Insel" (LTB 232), "Käptn Irrbarts Schatz" (LTB 314)
    - Die Professoren Ecks, Douplex & Triplex
    - Käptn Dobermann
    - Tristan: "Alles Gute, Maxi!" (Maus-Edition 8)
    - Goofy
    - Kurt Kropp
    - Donald Duck: "Wie in alten Zeiten"
    - Käpt'n Orang: "Die Magnetklaue schlägt wieder zu", "Wiederkehrende Albträume" u.a.
    - Professor Wunderlich: "In der vierten Dimension", "Von allen vergessen", "Gefangen in der Dimension der Schatten" (ME 5) u.a.
    - Inspektor Issel, Rudi Rohrbruch/Rudi Rohrmeier/Elektro-Egon/Nikodemus Nippel/Eddi, der Klempner
    - Mack und Muck
    - Kommissar Hunter, Plattnase bzw. Das schwarze Phantom: "Das doppelte Geheimnis des Schwarzen Phantoms" (LTB 62), "Das falsche Phantom", "Eine tödliche Falle" (LTB 188), "Happy Birthday, Micky!" (LTB 252), "Spiel auf Zeit" (LTB 360), "Zu Gast im Orbit" (LTB 409), "Darkenblot / Die Zukunft hat begonnen" (LTB Premium 17)
    - Professor Trockenstaub: "Besuch vom Planeten Dingdong" (LTB 234), "Das goldene Vlies" (LTB 325) und der ähnlich aussehende Professor aus "Riskanter Einsatz" (LTB 303)
    - Mortimer (Montmorency Rodent): "Der Ohrwurm-Effekt", "Die Schatten der Finsternis" (Halloween 3)
    - Gamma: "Riskanter Einsatz" (LTB 303), "Die Erbschaft von Goofy Goofinger" (LTB 9), "Der entführte Komet", "Tutors Welt" (ME 6), "Der verschwundene Mond" (ME 6), "Ein Kieks kommt selten allein" (LTB 484)
    - Fips: "Fips irrt nie!" (ME 3), "Kometenstreit im All", "Schneetreiben in Wildenbrunn" (ME 6), "Der mysteriöse Doktor Ticktack" (ME 6)
    - Dichterspion: "Die Welt der Zukunft" (LTB 427)
    - Guido, das verkorkste Gespenst: "Topolino & Pippo ghostbusters (cacciatori di fantasmi)" (UV)
    - Onkel Wombat: "Hausputz wider Willen" (ME 2)
    - Miklos: "Topolino e il flagello grigio" (UV), "Topolino e il 7 boglins" (UV)


    Falls die Reihe gut läuft, kann man quasi als Bonus ja noch Romano Scarpas Strips (z.B. https://inducks.org/story.php?c=I+TL+1779-BP ) "dranhängen", die ja eine Art Hommage an Gottfredson darstellen.
    Morgenstund hat Schmerz im Sterz...

  22. #572
    Mitglied Avatar von Fagen
    Registriert seit
    03.2005
    Beiträge
    145
    Du hast mich am Haken. Ich kaufe!

  23. #573
    Mitglied
    Registriert seit
    10.2000
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    32.327
    Man könnte natürlich auch einfach die Fantagraphics-Ausgabe übernehmen.

    Aber machen wir uns nix vor: das wird nicht geschehen, und für einen Plan wie den da oben müssten wir erstmal das passende Land finden - Deutschland ist es nicht.

  24. #574
    Mitglied Avatar von Spectaculus
    Registriert seit
    03.2017
    Beiträge
    573
    Blog-Einträge
    2
    Zitat Zitat von L.N. Muhr Beitrag anzeigen
    Man könnte natürlich auch einfach die Fantagraphics-Ausgabe übernehmen.
    Sicher, allerdings würde ich zumindest die Covers gegen etwas Bunteres, LTB-artiges austauschen.

    Zitat Zitat von L.N. Muhr Beitrag anzeigen
    Aber machen wir uns nix vor: das wird nicht geschehen, und für einen Plan wie den da oben müssten wir erstmal das passende Land finden - Deutschland ist es nicht.
    Klar, ich würde natürlich auch dafür plädieren, so etwas bei Egmont zentral zusammenzustellen und dann den Egmont-Ländern zu überlassen.

    Ich denke nach wie vor, dass es möglich wäre, wenn gewisse Leute über ihren Schatten springen würden. Allerdings hat man schon viel Zeit verschwendet und der Markt wird nicht größer werden.
    Morgenstund hat Schmerz im Sterz...

  25. #575
    Mitglied
    Registriert seit
    12.2006
    Beiträge
    5.626
    Bei mir sind gestern die Christmas Classics angekommen. Auch mit ein paar Strips von Gottfredson. In Schwarzweiß. So eine Ausgabe würde in Deutschland nicht funktionieren. Ich bin froh, dass man seit einigen Jahren ganz locker amerikanische Comics hier erwerben kann.

Seite 23 von 25 ErsteErste ... 13141516171819202122232425 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •