Seite 63 von 63 ErsteErste ... 135354555657585960616263
Ergebnis 1.551 bis 1.568 von 1568

Thema: Spirou und Fantasio

  1. #1551
    Mitglied
    Registriert seit
    12.2001
    Beiträge
    455
    Ich bin mal wieder "late to the party", wie der Franzose sagt, aber ich würde es vorziehen, die neue Reihe (Zyklotrops Tochter) auch als solche präsentiert zu bekommen. Bei den ganzen "Specials" bin ich jetzt schon etwas verwirrt. Die Leseprobe sieht auf jeden Fall vielversprechend aus.

    Apropos "Specials": Habe gerade den wirklich gelungenen Zweiteiler (Leopardenfrau/Meister der schwarzen Hostien) gelesen und freue mich danach wieder auf jede neue Veröffentlichung, die irgendetwas mit diesem immernoch frischen Klassiker zu tun hat. Zwar mögen manche Anspielungen etwas forciert oder sehr frankophil (Satre &Co) wirken, aber der Grundtenor, der zwischen Abenteuer und Witz, Schwung und Nostalgie, Yin und Yang schwankt passt einfach. Zeichnung und Kolorierung ebenfalls.
    Gefiel mir sehr gut. Sehr schön auch die vielen "Tim"-Anspielungen. Einzig der arme Pips geht etwas unter. Seine Kommentare sind schlicht und einfach NICHT lustig. Vielleicht liegt's an der Übersetzung? Oder ist's das (einzig?) kindgerechte an diesem Zweiteiler?
    Wie dem auch sei: Zwei tolle Bände sind das!

  2. #1552
    Mitglied Avatar von herzbube
    Registriert seit
    03.2015
    Ort
    Dortmund
    Beiträge
    164
    Habe heute die beiden Specials gelesen. Sehr gut. Unbedingt empfehlenswert.

    Schöne Grüße vom Herzbuben

  3. #1553
    Mitglied Avatar von M.Hulot
    Registriert seit
    02.2006
    Ort
    Ober-Mörlen
    Beiträge
    438
    Hört sich gut an. War mir gar nicht bewusst, dass das der zweite Teil der Fledermaus ist. Die hab ich nämlich noch gar nicht gelesen, weil ich eben die Fortsetzung abwarten wollte. Schön, dass ich das nun bald nachholen kann

    Gesendet von meinem BlackBerry | Priv mit Tapatalk

  4. #1554
    Mitglied Avatar von Huwey
    Registriert seit
    02.2016
    Ort
    Köln
    Beiträge
    473
    Blog-Einträge
    3
    Nur mal so als Frage: lohnt sich "Fantasio heiratet", und worum geht es da genau? Der Band ist nämlich an mir vorbeigegangen, und ich habe ihn erst gesehen als ich heute "Der Meister der schwarzen Hostien" gekauft habe.
    Es sind ja mittlerweile folgende Bände angekündigt:
    - "Ptirou" von Verron und Sente
    - Ein weiterer Band von Emile Bravo
    - "Soumaya" von Zidrou und Hardy
    - "Fondation Z" von Lebeault und Filippi
    - Einen Band von Tarrin und Neidhardt
    - Einen Band vom Holländer Hanco Kolk (was das wohl wird)
    - Einen von C. Durieux
    - "La Gorgonne Bleue" von Yann (!) und Danny
    - Einen Band von Tebo

    Soo, das wär's dann.

  5. #1555
    Mitglied Avatar von PhoneBone
    Registriert seit
    10.2005
    Ort
    Bergstraße
    Beiträge
    1.463
    Ich finde auch Zyklotrop sollte seine eigene Reihe bekommen. Kann man doch schön dem Beispiel von Salleck folgen im Bezug auf Harry und Platte und Schock. Schön in HC und Großformat.

  6. #1556
    Moderator Carlsen Manga
    Registriert seit
    04.2000
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    8.516
    Als nächstes kommt auf Deutsch im Juli der Band von Frank (ZOO) Pé & Zidrou, mit 96 Seiten:
    https://www.carlsen.de/softcover/spi...n-borneo/79813

    Danach folgt im Oktober ein Kurzgeschichtenband von Yoann & Fehlmann:
    https://www.carlsen.de/softcover/spi...-stories/83045

    Bei den Gesamtausgaben ist nach Band 7 (August)...
    https://www.carlsen.de/hardcover/spi...yklotrop/79241

    ...nun Band 8 für Februar angekündigt:
    https://www.carlsen.de/hardcover/spi...benteuer/88047
    Geändert von Kai Schwarz (18.04.2017 um 23:41 Uhr)
    Unterstützt den lokalen, stationären Einzelhandel - Buchhandlungen, Comic- & Plattenläden!

  7. #1557
    Mitglied Avatar von JeffBär
    Registriert seit
    10.2009
    Ort
    Irgendwo im Nirgendwo
    Beiträge
    1.019
    Aktuelle Spezial Band ein wunderschöne Hommage an Chaland. Yann Szenario hätte auch für ein Freddy Lombard Album sein können.

  8. #1558
    Mitglied Avatar von Schock
    Registriert seit
    02.2001
    Ort
    Regensburg
    Beiträge
    493

    Smile

    Zitat Zitat von Fagen Beitrag anzeigen
    Ich versuch's jetzt nochmal hier:

    Hab gerade den sechsten Band der Gesamtausgabe durch und wie immer, wenn ich die Geschichte "Tiefenrausch" lese, fällt mir auf, dass sie offenbar nach ihrer Entstehung noch einmal von Franquin überarbeitet wurde.
    Man erkennt recht deutlich seine Veränderungen im Zeichenstil, vom etwas Eckigen der Fünfziger (gutes Beispiel ist Spirous Nase, hier eher spitz, wie ein gedrehtes V) zum etwas Runderen, Lockereren der Sechziger, so wie zur Zeit der "Bravo Brothers" (hier ist die Nase eher oval, die Haare etwas strubbeliger).
    Beispiele für die neuen Bilder sind, von der Auflistung der Charaktere ganz am Anfang abgesehen, zum Beispiel die ersten vier Panels auf Seite 5B (in der GA S. 130), Panels 4-7 auf Seite 7B-C (GA S.133), das letzte Panel auf Seite 8B (GA S. 134) und die Panels 2-8 auf 12C-13A (GA S.141).

    Meine Frage dazu:
    Weiß jemand was zu den Hintergründen? Sind die damals für Le Parisien Libéré entstandenen Druckvorlagen verloren gegangen, war Franquin unzufrieden mit seinem Ergebnis und hat, wie George Lucas bei Star Wars, einzelne Stellen korrigiert oder wurden diese Panels ergänzt, um ein besseres Verständnis der Story zu erzielen?
    Und gibt es irgendwo noch die ursprüngliche Version?

    Wo ist Volker Hamann, wenn man ihn braucht?
    Hier finden sich zwei Seiten von "Der Lilliput-Trick" aus Le Parisien:
    http://www.2dgalleries.com/art/1960-...-33776?lang=en

    Es gibt also auch im Erstabdruck sowohl spitzige als auch runde Nasen.
    Daher würde ich sagen, dass die Seiten für die spätere Spirou-Veröffenlichung bzw. für die Albumausgabe nicht verändert wurden.

  9. #1559
    Mitglied Avatar von PhoneBone
    Registriert seit
    10.2005
    Ort
    Bergstraße
    Beiträge
    1.463
    Ich weiß nicht, ob es nur mir so geht, aber erzählerisch fand ich den Zweiteiler Leopardenfrau/Meister der schwarzen Hostien ehrlich gesagt nicht so toll. Die Geschichte liest sich unheimlich zäh. Klar kann man die Bände nicht mit dem "klassischen" Spirou vergleichen, dafür ist der Hintergrund zu ernst und fast schon schwermütig. Dass man keine leichtfüßige Geschichte erwarten kann war also klar, aber es fehlt einfach der "Flow". Selten habe ich mich derartig durch eine Spirou-Geschichte gequält. Dazu ging mir das auschweifende Zazou Gebabbel unheimlich auf den Zeiger. Dass Audrey am Ende dann doch noch auftaucht dämpft die Dramatik etwas ab und wirkte auf mich fast etwas mutlos (klar ist ihr Schicksal dennoch krass).
    Einen Spirou in dem Stil muss ich nicht unbedingt nochmal haben. Ich halte aber auch den Chaland Spirou für völlig überschätzt, auch wenn ich mit dieser Meinung ziemlich allein dastehen dürfte

  10. #1560
    Mitglied Avatar von dino1
    Registriert seit
    07.2006
    Ort
    Zuhause
    Beiträge
    1.749
    Chaland ist mein absoluter Favorit, schade, dass der Spirou nie richtig abgeschlossen wurde.

    Denn dann hätte es den Zweiteiler nicht gebraucht. Mir geht es ähnlich wie dir, das fühlt sich alles so gewollt an, zu viel Nazis, Kolonien, Zazous, dazu der nervig pseudocoole Austausch zwischen der Frau und dem Jungen, erinnert mich alles an Hollywood, zu viel, zu laut, zu direkt.
    So bleibt schönes Artwork, ansonsten ein paar gute Szenen, unterm Strich hab ich aber schon vergessen was eigentlich Sinn der Geschichte war.

  11. #1561
    Zitat Zitat von PhoneBone Beitrag anzeigen
    Einen Spirou in dem Stil muss ich nicht unbedingt nochmal haben. Ich halte aber auch den Chaland Spirou für völlig überschätzt, auch wenn ich mit dieser Meinung ziemlich allein dastehen dürfte
    Da stimme ich dir mit Beidem völlig zu.

    Ich musste mich ebenfalls durch den neuen Spirou kämpfen. Und das ist mir vorher nur beim Chaland Spirou genauso gegangen .....

  12. #1562
    Mitglied
    Registriert seit
    05.2001
    Ort
    D 51503 Rösrath
    Beiträge
    4.698
    Ich fand Chaland immer da am stärksten, wo er "den Tillieux" gibt. Das kann aber auch an meiner Vorliebe für diesen liegen.

  13. #1563
    Mitglied
    Registriert seit
    12.2001
    Beiträge
    455
    Kann die Kritik am Zweiteiler nicht nachvollziehen, meinetwegen darf's noch viele weitere solcher Specials geben.
    Gerne mit noch mehr Nazis und Kolonien.

  14. #1564
    Mitglied Avatar von Mick Baxter
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    Kreiswehrersatzamt
    Beiträge
    14.463
    Zitat Zitat von Zauberland Beitrag anzeigen
    Da stimme ich dir mit Beidem völlig zu.

    Ich musste mich ebenfalls durch den neuen Spirou kämpfen. Und das ist mir vorher nur beim Chaland Spirou genauso gegangen .....
    Das klingt dann aber nach Kritik an Yann. Dann müßten dir "Die Gruft derer von Rummelsdorf", "Zu den Ursprüngen des Z" und "Operation Fledermaus" ebenfalls wenig zusagen.
    Das ICOM-Heft zum Gratis Comic Tag 2012 jetzt herunterladen (7,3 MB)!

  15. #1565
    Mitglied Avatar von HerrHase
    Registriert seit
    08.2003
    Beiträge
    1.062
    Blog-Einträge
    1
    Ich fand "Operation Fledermaus" und "Meister der schwarzen Hostien" erzählerisch auch sehr zäh. Ersteres erstickt fast in den ganzen Anspielungen und bei letzterem wird so oft zwischen den verschiedenen Handlungssträngen hin und her gesprungen, dass die Story eigentlich nie richtig in Gang kommt. Schade, denn "Die Leopardenfrau" gefiel mir sehr gut. Da hielt sich Yann mit den Zitaten etwas mehr zurück und viele Gags waren wirklich gelungen. Ich finde eh, dass die Qualität von Yanns Szenarien stark schwankt. "Zu den Ursprüngen des Z" war der schlechteste Spirou, den ich je gelesen habe, "Die Gruft..." fand ich hingegen gelungen.

    Zeichnerisch sind die Schwartz-Spirous natürlich ein Traum, inhaltlich muss ich aber auch sagen, dass Chaland (alleine) es wahrscheinlich besser hingekriegt hätte. Den fertiggestellten ersten Teil von "Stählerne Herzen" hat er doch selbst geschrieben, soweit ich weiß. Ich verstehe übrigens immer noch nicht, warum Carlsen nicht mal das komplette Spirou-Werk von Chaland in einem Band sammelt, also inkl. des illustrierten Textes als 2. Teil von "Stählerne Herzen" und den Seiten der anderen, nicht fertiggestellten Geschichten.

  16. #1566
    Mitglied Avatar von PhoneBone
    Registriert seit
    10.2005
    Ort
    Bergstraße
    Beiträge
    1.463
    Das ist Kritik an den genannten Spirou Specials. Wer das nun verzapft hat ist doch egal. Wobei ich "Zu den Ursprüngen des Z" tatsächlich für misslungen halte.
    Bei mir isses bei den Specials, sowie beim Chaland übrigens beides: die Pseudo-Retro-Zeichnungen und die quasi nicht vorhandene Geschichte.

  17. #1567
    Zitat Zitat von HerrHase Beitrag anzeigen
    "Zu den Ursprüngen des Z" war der schlechteste Spirou, den ich je gelesen habe, "Die Gruft..." fand ich hingegen gelungen.
    Sehe ich ähnlich. Die Gruft fand ich durchaus gelungen, die Ursprünge würde ich nicht als den schlechtesten Spirou bezeichnen (das ist für mich immer noch die "Bretzelburg" Geschichte), aber die Ursprünge sind schon ziemlich weit hinten in meiner Spirou-Rangliste.

    Yann fand ich überzeugend mit den "Helden ohne Skrupel". Seitdem liefert er, finde ich, fast nur noch (häufig uninspririertes) Mittelmaß ab.

  18. #1568
    Mitglied Avatar von PhoneBone
    Registriert seit
    10.2005
    Ort
    Bergstraße
    Beiträge
    1.463
    Schlechter als die Ursprünge war für mich nur dieser Mond-Werwolf-Quatsch.

Seite 63 von 63 ErsteErste ... 135354555657585960616263

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •