1. #4176
    Mitglied Avatar von Huxley
    Registriert seit
    12.2006
    Ort
    Narrenturm Comicforum
    Beiträge
    7.276
    Doctor Who - Die Herolde der Vernichtung und Doctor Who - Das Unendliche Lied. Einmal mit dem Dritten Doctor, einmal mit dem Zehnten Doctor. Wer hätte vor 10 Jahren gedacht, dass wir uns hier mal so sehr mit Romanen, Comics und der genialen TV-Reihe amüsieren dürfen?
    Macht Spaß und Laune mit Großbritanniens beliebtester Science Fiction - Serie. Und zwei Episoden der klassischen Twilight Zone habe ich mir auch reingezogen. Zur Zerstreuung und Ablenkung von der bitteren Realität in unserer fünften Dimension mit Neuigkeiten zur deutschen Wahl und dem Word-Rap zwischen dem senilen Greis und dem nordkoreanischen Rocket-Man, die mich gleich in den Tagesnachrichten erwarten werden.

  2. #4177
    Mitglied Avatar von dino1
    Registriert seit
    07.2006
    Ort
    Zuhause
    Beiträge
    3.466
    X-Men Gold und Blue TPB, Marvel, verschiedene Teams

    Als X-Men Fan hatte man es seit der Ära Quesada und den Fox Filmen nicht leicht, ausgebootet zu Gunsten der Inhumans und Avengers dümpelten sie dahin, verloren in Kämpfen mit eben jenen Gruppen.
    Blue und Gold, in Anlehnung an die inzwischen schon klassischen X-Men von Claremont und Lee, gibt es eine Art Rückbesinnung.
    Es gibt wieder zwei Teams, eins aus den Original 5 aus der Vergangenheit geholten und eins aus den normalen Vertretern, soweit man von normal reden kann.
    Blue finde ich, trotzdessen ich kein Original 5 Fan bin, den besseren Neustart, irgendwie ein guter Mix aus traditionellen Charakteren mit einem modernen Mix.
    Gold startet eher konventionell, auch wenn es in Band 5 einen netten Einfall mit einem Sentinel gibt, kann es nicht ganz an Blue ranreichen.

    Als Trade lesen sich die Geschichten besser als die Einzelhefte, zumindest mein Empfinden.

    Insgesamt eine gute Rückbesinnung auf alte Werte, bin gespannt ob es gehalten werden kann.

  3. #4178
    Mitglied
    Registriert seit
    01.2009
    Beiträge
    6.354
    Heute am Tag der Einheit hat es für 2 wunderbare Titel gereicht.
    Der Grosse Böse Fuchs, erschienen im Avant Verlag, sensationelles Wald Kammerspiel, super witzig, geniale Dialoge-toll Übersetzt. Ein kleiner Fehler, aber zu verschmerzen.
    Zu meiner melancholischen Stimmung habe ich zufälligerweise "Drei Schatten" von Cyril Pedrosa- Reprodukt ausgewählt. Was war das für eine Gefühlsachterbahn Heute, wenn bei dieser Geschichte gleichzeitig der eigene Sohn sein Mittagsschlaf hält. Es war das erste mal eine Art Extremerfahrung während dem lesen für mich. Hat mich mitgerissen und fast umgehauen. Ein grandioses Werk, was ich so einem Comic nicht zugetraut hätte. Danach hab ich erstmal mein lachendes Energiebündel gedrückt und bin froh das keine Drei Schatten zu sehen sind.

  4. #4179
    Mitglied
    Registriert seit
    05.2000
    Ort
    Nuernberg
    Beiträge
    265
    Schildröte?

  5. #4180
    システムオペレーターの鬼 | SysOp no oni Avatar von Clint Barton
    Registriert seit
    12.2000
    Ort
    地獄
    Beiträge
    17.962
    Zitat Zitat von jellyman71 Beitrag anzeigen
    Zu meiner melancholischen Stimmung habe ich zufälligerweise "Drei Schatten" von Cyril Pedrosa- Reprodukt ausgewählt. Was war das für eine Gefühlsachterbahn Heute, wenn bei dieser Geschichte gleichzeitig der eigene Sohn sein Mittagsschlaf hält. Es war das erste mal eine Art Extremerfahrung während dem lesen für mich. Hat mich mitgerissen und fast umgehauen. Ein grandioses Werk, was ich so einem Comic nicht zugetraut hätte. Danach hab ich erstmal mein lachendes Energiebündel gedrückt und bin froh das keine Drei Schatten zu sehen sind.
    Ja, ein fies-schöner Titel.
    Wenn du aber mal herzlich über einen Pedrosa-Band lachen willst, dann kauf dir "Auto-Bio". Alleine die ersten beiden Seiten sind grandios komisch ("... und dann musste ich einem Erwachsenen erklären, dass der Weihnachtsmann nicht existiert.") und Eckart Schott hat auch einen Mini-Auftritt.

  6. #4181
    Mitglied
    Registriert seit
    01.2009
    Beiträge
    6.354
    Zitat Zitat von Clint Barton Beitrag anzeigen
    Ja, ein fies-schöner Titel.
    Wenn du aber mal herzlich über einen Pedrosa-Band lachen willst, dann kauf dir "Auto-Bio". Alleine die ersten beiden Seiten sind grandios komisch ("... und dann musste ich einem Erwachsenen erklären, dass der Weihnachtsmann nicht existiert.") und Eckart Schott hat auch einen Mini-Auftritt.
    Im Haus sind Sie schon alle von Pedrosa ;-) und den hab ich auch schon gelesen, hat mich aber damals nicht sooo fasziniert, meine ich mich zu erinnern.
    Aber ich les mich Heute da noch mal rein.
    Bin jetzt doch noch mal gespannt und den E. Schott such ich auch :-)

  7. #4182
    Mitglied Avatar von Manfred G
    Registriert seit
    02.2005
    Ort
    Bergisches Land
    Beiträge
    1.540
    Zitat Zitat von dino1 Beitrag anzeigen
    Stan Lee wird ja neuerdings als das Böse dargestellt, dennoch machen mir Werke wie New Gods bewusst, das Kirby wirklich ein Ausnahmezeichner, aber weniger Autor war.
    Ich schaue hier immer wieder mal rein,werden einige interessante Comics besprochen!
    Das obige Zitat von dino1 kann ich aus meiner Sicht nur Bestätigen,ich habe noch keinen Kirby Comics gelesen den ich wirklich gut fand. Kirby und Lee passten damals einfach zusammen,ohne Stan Lee ist meiner Meinung nach Kirby ziemlich schlecht (zuletzt bei dem Hachette Band "Captain America und Falcon : Die Amokbombe" wieder festgestell)!

  8. #4183
    Mitglied Avatar von Raro
    Registriert seit
    05.2005
    Beiträge
    4.787
    Die Fourth World Sachen sind natürlich für Kirby Fans - ich bin einer - eine Augenweide, auch Kamandi ist nicht zu verachten, aber storytechnisch hat Kirby einen Autor gebraucht, das kann man auch in der Sekundärliteratur immer wieder lesen, daß die Kontinuität nicht gegeben ist, wenn Kirby alleine geschrieben hat, weil er immer "Tausende verschiedene Gedanken" im Kopf hatte, dies ist auch der Grund, warum er kein Auto gefahren ist, sondern immer seine Frau Roz gefahren ist, er konnte sich nicht wirklich auf das Fahren konzentrieren. Sieht man, wie der Mann eine Seite entstehen ließ - es gibt da einige Videobeispiele -, dann kann man das nachvollziehen, er hat gezeichnet und die Story entwickelte sich beim Zeichnen, was einer Story nicht unbedingt gut tut.
    Geändert von Raro (13.10.2017 um 12:49 Uhr)

  9. #4184
    Mitglied Avatar von Huxley
    Registriert seit
    12.2006
    Ort
    Narrenturm Comicforum
    Beiträge
    7.276
    Immer wieder ein paar Seiten in Flash Gordon Sundays - The Fall of Ming. Diesen Klassiker kann ich nicht in einem Rutsch durchackern.

    Und von Titan Comics wird eben "Rivers of London - Black Mould" genossen. Ist eine schöne Ergänzung zu den schrägen Romanen von Ben Aaronvitch. Bietet viel Flair á la Doctor Who, also abgedrehte und unglaubliche Geschichten aus der zwielichtigen Zone rund um London. Übernatürlicher Grusel und stinknormale Kriminalermittlung, nichts für Intellektuelle und Geistesriesen, für Kunstbanausen und Kulturmuffel wie mich jedoch perfekt gestrickter Pulp.

  10. #4185
    Mitglied Avatar von dino1
    Registriert seit
    07.2006
    Ort
    Zuhause
    Beiträge
    3.466
    Wytches, Snyder, Jock, Hollingsworth, Image

    Die amerikanische Familie Rooks, gebeutelt durch zwei Schicksalsschläge, zieht in die Provinz um Abstand, neue Energie und um insgesamt den Reset Knopf zu drücken.
    Leider meint es das Leben nicht gut mit der Familie, und es kommt, ohne viel zu verraten, schlimmer als vorher.

    Was Scott Snyder, dessen Batman mit maßlos enttäuscht hat, hier mit Zeichnern Jock und Hollingsworth bringt ist einfach großartig. Gekonnt verknüpft er klassische Elemente des Horrors und transportiert sie in die Realität.

    Ein wirklich überaus gelungenes Werk, nicht nur Gruselfreunden, sondern allen Genießern guter Comics zu empfehlen.

    Im Nachwort gibt es einige starke Anekdoten von Snyder, und leider überholt die Realität mal wieder die Fantasie an Grausamkeit.

  11. #4186
    Mitglied
    Registriert seit
    09.2017
    Beiträge
    340
    Was ganz einfaches.Ltb 499 noch.
    Werde dann Moasik lesen.

    Und werde ich mal auch bei Splitter mal durchstöbern mal!

    L.A.

  12. #4187
    Mitglied Avatar von Simulacrum
    Registriert seit
    09.2013
    Ort
    HC SVNT DRACONES
    Beiträge
    2.050
    Wyches mochte ich auch total. Lese jetzt digital im Image+Magazin Bad Egg, eine für sich stehende Vorgeschichte des Creativteams zum nächsten Volume über die Kindheit von Sailors zukünftigen Freund Sebastian, der im Vol. 2 mit den Irons die Wytches bekämpfen wird. Sind zwar jeweils nur 4 Seiten (7 in der Nr. 1), die aber wirklich Laune machen und immer wieder neue, sehr böse Überraschungen parat halten, besonders in der 3. Ausgabe. Über die Freundschaft ...

  13. #4188
    Mitglied Avatar von Nity1989
    Registriert seit
    10.2017
    Ort
    Jelmstorf
    Beiträge
    49
    Zitat Zitat von dino1 Beitrag anzeigen
    Wytches, Snyder, Jock, Hollingsworth, Image

    Die amerikanische Familie Rooks, gebeutelt durch zwei Schicksalsschläge, zieht in die Provinz um Abstand, neue Energie und um insgesamt den Reset Knopf zu drücken.
    Leider meint es das Leben nicht gut mit der Familie, und es kommt, ohne viel zu verraten, schlimmer als vorher.

    Was Scott Snyder, dessen Batman mit maßlos enttäuscht hat, hier mit Zeichnern Jock und Hollingsworth bringt ist einfach großartig. Gekonnt verknüpft er klassische Elemente des Horrors und transportiert sie in die Realität.

    Ein wirklich überaus gelungenes Werk, nicht nur Gruselfreunden, sondern allen Genießern guter Comics zu empfehlen.

    Im Nachwort gibt es einige starke Anekdoten von Snyder, und leider überholt die Realität mal wieder die Fantasie an Grausamkeit.
    Klingt sehr interessant Ist das auch für einen "Comic Neuling" interessant? Oder sollte man schon lange dabei sein weil irgendwelche Anspielungen und Zusammenhänge "versteckt" sind?

  14. #4189
    Mitglied Avatar von Comic_Republic
    Registriert seit
    01.2011
    Ort
    Nordhessiches Palumbien
    Beiträge
    11.422
    Zitat Zitat von Nity1989 Beitrag anzeigen
    Klingt sehr interessant Ist das auch für einen "Comic Neuling" interessant? Oder sollte man schon lange dabei sein weil irgendwelche Anspielungen und Zusammenhänge "versteckt" sind?
    Kannst du einfach so lesen. Gibt es auch auf deutsch:
    https://www.splitter-verlag.de/wytches.html

    Gefiel mir sehr gut!

    C_R
    VERKAUFE COMICS
    (US, Superhelden, Frankobelgisch, Graphic Novel, ganze Serien)


  15. #4190
    Mitglied Avatar von dino1
    Registriert seit
    07.2006
    Ort
    Zuhause
    Beiträge
    3.466
    Wie CR schon sagte, für Neulinge super geeignet, alles in sich geschlossen.

  16. #4191
    Mitglied Avatar von dino1
    Registriert seit
    07.2006
    Ort
    Zuhause
    Beiträge
    3.466
    Batman, Marini, DC

    Jetzt also Enrico Marini, einigen vielleicht ein Begriff wegen der Adler Roms, oder Gypsy, oder Raubtiere, jedenfalls ein bekannter Name.
    Einige Spoiler folgen, Vorsicht bitte.


    Batman, oder besser Bruce Wayne scheint eine Tochter zu haben. Leider wird die Kleine, kaum, dass sie mit Vati bekannt gemacht wird, vom Erzschurken Joker entführt. Um es bunt zu halten spielen noch Catwoman, Harley und Killercroc mit, klar Gordon und Bullock auch.

    Der, gefühlt, millionste Versatz einer ausgelutschten Story, dazu hingeschluderte Zeichnungen, ein Comic den niemand braucht.
    Möglicherweise wird Band 2 besser, dürfte in Anbetracht des niedrigen Niveaus nicht schwer sein, ich befürchte nur es wird unterboten.

    Ich mag Marini, liebe Gypsy und auch die Adler Roms, der Batman hätte geil werden können, versickert aber in der Belanglosigkeit. Schade.

  17. #4192
    Mitglied Avatar von Huxley
    Registriert seit
    12.2006
    Ort
    Narrenturm Comicforum
    Beiträge
    7.276
    Heute? Die letzten beiden Kapitel von Sailor Twain. Noch einmal die Nimona. Und dann das Vorwort von Walt Kellys "Fables und Funnies" und drei der zuckersüßen Kurzgeschichten aus längst vergangenen Zeiten. Und jetzt muss ich an die frische Luft, sonst knalle ich durch.

    Ab morgen ist wieder Firma und Alltag angesagt.

  18. #4193
    Mitglied Avatar von Huxley
    Registriert seit
    12.2006
    Ort
    Narrenturm Comicforum
    Beiträge
    7.276
    Hihihi! Star Wars Collection 31 - Legends: Jabba der Hutt. Hihihi!
    Empfehlenswert eklige und schleimige Underground-Avantgarde. Hihihi!

  19. #4194
    Der Jabba Band ist echt klasse. Der schwarze Humor hat mich überrascht, ist man beim Krieg der Sterne ja nicht gewöhnt, passt aber wie A**sch auf Eimer. Ich werde den Hutten von jetzt an immer mit anderen Augen sehen.

  20. #4195
    Mitglied Avatar von Nity1989
    Registriert seit
    10.2017
    Ort
    Jelmstorf
    Beiträge
    49
    Top! Danke für die Empfehlung Werde es mir mal zu Gemüte führen

  21. #4196
    Mitglied Avatar von dino1
    Registriert seit
    07.2006
    Ort
    Zuhause
    Beiträge
    3.466
    Superman Unchained, Snyder, Lee, Williams, Sinclair, DC

    Superman hat es in dieser Geschichte nicht nur mit Erzfeind Luthor zu tun, sondern auch mit einer mysteriösen Organisation namens Ascension und dem US Militär in Form von Lois Lanes Vater, dazu hat dieser noch ein As im Ärmel, das kann ich aber nicht verraten. Natürlich müssen Batman und Wonder Woman auch einen Auftritt haben.

    Unchained ist keine besonders originelle Geschichte, aber hat einige gute Momente und Ideen. Wie so oft bei Snyder beginnt es stark aber endet im besten Fall mit einer Durchschnittsstory wie hier, oder säuft haarsträubend mit Bruce Waynes Bruder ab, siehe Court of Owls.

    Jim Lee und Scott Williams fahren wieder brachial auf, eine wahre Explosion der Action.

    Für mich eine der besseren Snyder Geschichten, weit von Wytches, aber durchaus unterhaltend, gepaart mit bombastischen Artwork.

  22. #4197
    Mitglied Avatar von dino1
    Registriert seit
    07.2006
    Ort
    Zuhause
    Beiträge
    3.466
    Aquaman, The Trench, Johns, Reis, Prado, DC

    Ich gebe zu, trotz jahrzehntelanger Superheldenlektüre, noch nie einen Aquaman Comic gelesen zu haben, obwohl ich den Charakter, rein optisch, sehr cool finde.
    Im vorliegenden Trade erzählt Johns eine typische Superheldengeschichte ohne viel Tiefgang. Aus der tiefsten Tiefe tauchen bösartige und ekelige Monster auf, sie sind auf der Suche nach Nahrung und machen sich über einen Küstenort her. Aquaman und Mera, seine Freundin, helfen und gehen der Sache auf den Grund. Was hat es nur mit den überaus starken Monstern auf sich, welche Rolle spielt Atlantis? Ein mitgebrachtes Artefakt von der Rettungsaktion wirft weitere Fragen auf.
    Eine lustige Szene gibt es in Band 1, als Aquaman in ein Fischrestaurant einkehrt. Ansonsten typische Kost aus den USA.

    Das Artwork reißt es nach oben, Reis hat wirklich widerliche Tiefseekreaturen geschaffen und mit Inker Prado stricheln sie den Band hoch.

    Kein Muss, aber solide Unterhaltung, ähnlich wie bei McDonalds oder Burger King. Man kennt es und es schmeckt, bleibende Eindrücke hinterlässt es nicht.

  23. #4198
    Mitglied Avatar von Huxley
    Registriert seit
    12.2006
    Ort
    Narrenturm Comicforum
    Beiträge
    7.276
    Zitat Zitat von dino1 Beitrag anzeigen

    Kein Muss, aber solide Unterhaltung, ähnlich wie bei McDonalds oder Burger King. Man kennt es und es schmeckt, bleibende Eindrücke hinterlässt es nicht.
    Du meinst hier wohl eher "Nordsee - Wir sind Fisch". Der Wassermann und Seekönig ist ein ziemlich unterschätzter Recke. Auf die Tricktechnik des neuen Films bin ich gespannt. Die Besetzung muss ich erst verdauen.

  24. #4199
    Mitglied Avatar von dino1
    Registriert seit
    07.2006
    Ort
    Zuhause
    Beiträge
    3.466
    Oh man, ja klar, Nordsee ist mir nicht in den Sinn gekommen, bin zu selten da.
    Finde den Wasserman auch extrem cool, und die Spannung steigt im letzen Heft, werde mich an Band 2 machen.

  25. #4200
    Mitglied Avatar von Huxley
    Registriert seit
    12.2006
    Ort
    Narrenturm Comicforum
    Beiträge
    7.276
    Bis Band 4 ist dieser Erzählfluss okay, ab 5 flacht es dann ab und ebbt streckenweise vor sich hin.

    Es sollte bald was neues und originales zu Aquaman bei mir eintrudeln. Ist wie bei der Wonder Woman, den Filmen sei dank, da gibt es dann immer spannendes Material. Natürlich nur für den amerikanischen Markt, der deutsche Markt bleibt ein seichtes Planschaquarium für Beckenrandschwimmer.

Seite 168 von 182 ErsteErste ... 68118158159160161162163164165166167168169170171172173174175176177178 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Das Comicforum gehört zu den 6.000 wichtigsten Internetadressen 2013
comicforum.de ist Partner von Entertain Web und unterliegt als Bestandteil des Gesamtangebots der Prüfung durch die IVW.
comicforum.de ist Partner von Entertain Web
und unterliegt als Bestandteil des
Gesamtangebots der Prüfung durch die IVW.