Seite 183 von 188 ErsteErste ... 83133173174175176177178179180181182183184185186187188 LetzteLetzte
Ergebnis 4.551 bis 4.575 von 4697
  1. #4551
    Mitglied Avatar von HerrHase
    Registriert seit
    08.2003
    Beiträge
    1.564
    Blog-Einträge
    1
    Zwar nicht heute, sondern über die Weihnachtstage gelesen:

    Hermann: Die Türme von Bos-Maury Integral 2

    Ich habe diese Serie tatsächlich erst vor Kurzem für mich entdeckt. Der zweite Band der GA ist wieder genauso toll wie der erste. Zeichnerisch war Hermann (immer noch) auf dem Gipfel seines Könnens. Insbesondere die (Landschafts-)Bilder in Album 4 und 6 sind wieder phänomenal. Inhaltlich geht er hier härter zur Sache als jemals zuvor (oder danach?). Das Mittelalter war eben keine friedvolle Zeit. Das Sujet passt aber auch wie Faust aufs Auge zu Hermanns ohnehin pessimistischer Weltsicht. Sehr stark fällt diesmal auch das übersinnliche Element aus. Das beginnt mit dem kleinen armen Mädchen in Album 4, das immer an den unmöglichsten Orten auftaucht und genauso schnell wieder verschwindet, und steigert sich in Album 6, in dem ja fast nichts mehr real ist. Wobei ich die Geschichte auch nicht so richtig verstanden habe. Wer muss da wen rächen und wofür eigentlich? Wie sind die Verwandtschaftsverhältnisse? Eigentlich auch fast schon egal, so lange es so atmosphärisch in Szene gesetzt wurde... "Bos-Maury" ist damit in meiner persönlichen Hitliste der Hermann-Serien nach "Comanche" auf Platz 2 gelandet und ich bin gespannt, ob die abschließenden Alben in Integral-Band 3 (?) das hohe Niveau werden halten können.

    Etwas schade ist, dass Erko nur ein spärliches Nachwort von drei Seiten spendiert. Das zudem auch nur so halb interessant ausgefallen ist. Rustemagic teilt seine persönlichen Erinnerungen an Begegnungen mit Hermann und geschäftliche Erfolge. Mit der Serie hat das nur am Rande zu tun. Kein Vergleich mit Volker Hamanns ausführlichen Dossiers in Carlsens "Andy Morgan"-GA. Aber besser als nix (wie jetzt bei "Jeremiah").

  2. #4552
    Mitglied Avatar von Huxley
    Registriert seit
    12.2006
    Ort
    Narrenturm Comicforum
    Beiträge
    7.526
    Letzter Comic im Jahr 2018. "Le Regne - La Saison des démons" von Boiscommun und Runberg. Auf französisch. Deutsch geht das nicht. Hier metzeln sich nämlich die tanzenden Nachkommen aus "Die tollkühne Hexe in ihrem fliegendem Bett" und die singenden Nachkommen aus anderen Disney-Klassikern wie "Robin Hood" oder "Das Dschungelbuch" gleich auf den ersten Seiten nieder. Und mit Anthropomorphismus kommen viele in Deutschland nicht klar. Wenn dann noch Köpfe rollen und Blut spritzt, stimmt keine Verkaufsquote. Und da man vor wütenden Mamis und Omis auch Angst hat, die sich in Comics mit Tieren als Protagonisten nur keimfreie und jugendfreie Unterhaltung erwarten, wird es für die Söldner und Krieger aus "Le Regne" hier sauschwer.
    Bonne Année et Au Revoir!

  3. #4553
    Mitglied Avatar von dino1
    Registriert seit
    07.2006
    Ort
    Zuhause
    Beiträge
    3.768
    Isabellae 2-5, Raule, Gabor, Le Lombard


    Weiter geht es mit den Abenteuer von Isabellae und ihrer Truppe.

    Ich habe tatsächlich die Bände durchgesuchtet, es bleibt wirklich richtig spannend, und auch wenn ab und zu das typische Abenteuerfeeling aufkommt sollte man sich nicht täuschen lassen, hinterrücks wird mir nichts dir nichts mal jemand abegschlachtet oder beißt anderweitig ins Grass.

    Tolle Mischung aus dem besten europäischer Comics mit Manga Action kombiniert, nur ohne deren oftmalige Langatmigkeit.

    Zu viel möchte ich nicht verraten, falls die Serie auf deutsch kommt, ansonsten bei Le Lombard oder in 2019 von Dark Horse.

    Ein Band bleibt mir noch.

  4. #4554
    Mitglied
    Registriert seit
    01.2009
    Beiträge
    6.977
    Billy Bat
    Das Jahresfinale hat mir ein unverhofftes Zeitfenster geöffnet und ich hab mir einen Manga auserkoren der mich bis jetzt maximal begeistert. Das entwickelt sich zu einem Page Turner wie es den Anschein hat. Bin gespannt...

  5. #4555
    Mitglied Avatar von dino1
    Registriert seit
    07.2006
    Ort
    Zuhause
    Beiträge
    3.768
    Zitat Zitat von jellyman71 Beitrag anzeigen
    Billy Bat
    Das Jahresfinale hat mir ein unverhofftes Zeitfenster geöffnet und ich hab mir einen Manga auserkoren der mich bis jetzt maximal begeistert. Das entwickelt sich zu einem Page Turner wie es den Anschein hat. Bin gespannt...
    Ist bei allen Urasawa Serien so.

  6. #4556
    Mitglied Avatar von Dekaranger
    Registriert seit
    03.2016
    Ort
    Lincoln Park Santa Monica
    Beiträge
    13.709
    Zitat Zitat von jellyman71 Beitrag anzeigen
    Billy Bat
    Das Jahresfinale hat mir ein unverhofftes Zeitfenster geöffnet und ich hab mir einen Manga auserkoren der mich bis jetzt maximal begeistert. Das entwickelt sich zu einem Page Turner wie es den Anschein hat. Bin gespannt...
    Dann unbedingt dieses Jahr die Neuauflage von Monster bei Carlsen Manga lesen. Der ist nochmal besser wie Billy Bat aus meiner Sicht. Page Turner trifft es.
    Tokusō Sentai Dekarenjā - Investigation Squadron Detective Ranger - S.W.A.T. Mode

  7. #4557
    Mitglied Avatar von Schreibfaul
    Registriert seit
    09.2011
    Ort
    Schlaraffenland
    Beiträge
    4.832
    Monster ist wohl Urasawas beste Serie, obwohl 20th Boys immer noch meine Lieblingsserie von ihm ist.
    Billy Bat war mit irgendwie “too much”.

  8. #4558
    Mitglied Avatar von Bioush
    Registriert seit
    11.2018
    Ort
    Kurpfalz
    Beiträge
    243
    Monster gibt es auch als Anime, das man mit deutschem Sub auf youtube sehen kann.

  9. #4559
    Mitglied
    Registriert seit
    01.2009
    Beiträge
    6.977
    Zitat Zitat von Dekaranger Beitrag anzeigen
    Dann unbedingt dieses Jahr die Neuauflage von Monster bei Carlsen Manga lesen. Der ist nochmal besser wie Billy Bat aus meiner Sicht. Page Turner trifft es.
    Den werde ich auf jeden Fall holen schon fest in der Planung. Bin froh das ich die nicht mehr zusammen suchen muss und jetzt so schöne große Ausgaben kommen.
    Manga ist auf jeden Fall ein Thema seit ein paar Jahren geworden.
    Mit Lone Wolf & Cub fing alles an und natürlich 2001 Nights. Warum sich dem niemand annimmt...?
    Klar Akira sowieso...lang ist es her.
    Geändert von jellyman71 (02.01.2019 um 00:59 Uhr)

  10. #4560
    Mitglied
    Registriert seit
    01.2009
    Beiträge
    6.977
    Gestern habe ich mein Zeitfenster unter größten Protesten erweitern müssen.
    Müssen weil der Comic so stark war und ich Ihn unmöglich aus der Hand legen konnte, bevor ich wusste wie es meinen Süditalienischen „Bekannten“ am Ende ergangen ist. Gefährliches Pflaster mit sehr unangenehmen Zeitgenossen und doch ganz viel Menschlichkeit.
    Statement im Schreiber & Leser Forum;

    Stadt der Drei Heiligen

  11. #4561
    Mitglied Avatar von dino1
    Registriert seit
    07.2006
    Ort
    Zuhause
    Beiträge
    3.768
    Conan the Barbarian 1, Aaron, Asrar, Marvel

    Conon sollte geläufig sein. Barbar, Schwert, Frauen, kämpfen. Der Charakter von dem man sagen kann das ist Sword and Sorcery.

    Nach guten Jahren bei Dark Horse ist Conan zurück bei Marvel. Warum weiß ich jetzt nicht, aber ich hoffe, dass Marvels derzeitige politische Korrektheit nicht zu einer weiblichen oder transgender Conan Person führt. Autor Jason Aaron hätte ja massig Erfahrung, von ihm stammt ja die mächtige Thorine.

    Genug gelästert, Heft 1 ist toll geworden, schöne Frau die eine Hexe ist, dazu viel Schlachterei und ein Cliffhanger Ende lassen Conan Freunde von guten alten Thomas/Buscema Zeiten träumen.
    Zeichner Asrar ist gemacht für Conan, seine Arbeit hat schon immer eine gewisse Schwere den Protagonisten verliehen, und für Conan geht es kaum besser.

    Sollte es tatsächlich so weitergehen wäre 2019 schon mal mit einer starken Rückkehr gestartet. Gerne mehr.

  12. #4562
    システムオペレーターの鬼 | SysOp no oni Avatar von Clint Barton
    Registriert seit
    12.2000
    Ort
    地獄
    Beiträge
    18.102
    Königliches Blut Bd. 9: Kleopatra, die verhägnisvolle Königin Band 1

    Bisher ging mi die Reihe am Allerwertesten vorbei, aber das Cover hat einfach was. Der Innenteil auch.

    Batman: The Dark Prince Charming

    Die Preview-Bilder fand ich ja damals etwas enttäuschend, aber der Zweiteiler hat im Endresultat schon ordentlich Spass gemacht. Klar, der Twist ist schwer vorhersehbar und schade, dass Sean Connery diesmal nicht auftaucht, aber Marini hat das schon gut gemacht. Schön auch die GA im Grossformat (die zwei Minialben oder die deutsche Übersetzung wollte ich mir dann nicht antun).

    Donald's Happiest Adventures

    Der ist doch um einiges zugänglicher als der Vorgänger. Hat ja auch tatsächlich eine Handlung vorzuweisen.

    Unschlagbar Bd. 1: Gerechtigkeit und frisches Gemüse

    Ich liebe es, wenn jemand die Möglichkeiten des Mediums Comic komplett ausnutzt und das ist ein grandioser Spass, der immer wieder verblüfft. Endlos sollte man das aber nicht fortsetzen, da der Gag sich doch schnell abnutzen kann.

    das unabwendbare altern der gefühle

    Neben "Girlsplaining" mein Comic des Jahres 2018. Einfach ein wunderschöner Band.

    Lucky Luke Bd. 97: Ein Cowboy in Paris

    Wow. Zum ersten Mal musste ich nicht nur einmal, sondern gleich mehrmals bei LL laut loslachen. Grandioser Asterix-Humor ("Haben Sie wenigstens Vanille?") gepaart mit einer guten Übersetzung ("Die Leiden des jungen Wärters") und Achdé verpasrt der Serie nach knapp 10 Jahren auch mal so langsam eine eigene Note. Hoffentlicht bleibt Jul der Serie noch länger treu. Er darf auch gerne "Asterix" übernehmen.

    Atom Agency Bd. 1: Die Juwelen der Begum

    Schick, schick. "Jeff Jordan Reloaded". Eine schöne VZ bei Salleck wäre natürlich toll (gewesen).

    Marshal Bass Bd. 2: Familienmorde

    Wirkt ein bißchen überladen. Wäre als Zweiteiler wohl besser gewesen. Kordeys Zeichnungen wie immer ein Traum.

    Conan der Cimmerier Bd. 2: Natohk, der Zauberer

    Bei Toulhoat ist vielleicht nicht jedes Gesicht geglückt, aber Storytelling kann er.

    Shi Bd. 2: Der Dämonenkönig

    Nimmt deutlich an Fahrt auf.

    Hommage an das Marsupilami Bd. 1

    Wie immer bei Anthologien gibt es bessere und schlechtere Beiträge. Der beste ist mMn die Hommage an Scotts "Alien".

    Druuna Bd. 5: Die mit dem Wind kam

    Lesen konnte man "Druuna" ja noch nie, also ist das wie immer eher ein schönes Bilderbuch. Immerhin scheint sich Serpieri aber tatsächlich mal an einer Handlung versucht zu haben, statt immer nur die Seiten zwischen den Vergewaltigungsszenen mit irgendwelchem Quatsch zu füllen. Auf der anderen Seite ist es etwas seltsam, einen FSK16-Band von "Druuna" durchzublättern. #firstworldproblems

  13. #4563
    Mitglied
    Registriert seit
    01.2009
    Beiträge
    6.977
    Sehe ich genauso bei Marshall Bass 2.
    Die Trash Skala wurde voll ausgereizt. Gut fand ich die wechselnde Machtverhältnisse je nach dem wer die Flinte in die Finger bekam und das gerade nicht überall ein Revolver griffbereit zur Verfügung steht.
    Sonst kann es sich eher in einen Horrorfilm a la Silent Hills mit der degenerierten Gegenspieler Familie einreihen. Müsste vom Stammbaum hinkommen.

    Beim Marsupilami haben mich nur die Zeichnungen überzeugt bis auf glaube ich 2 Storys war es sehr dünn und Druuna lesen geht tatsächlich nicht, kommt mir zeitlich doch sehr entgegen ;-)
    Geändert von jellyman71 (11.01.2019 um 18:56 Uhr)

  14. #4564
    Mitglied Avatar von theverybigh
    Registriert seit
    03.2003
    Ort
    Hier! Dort! Nein, da!
    Beiträge
    573
    Zitat Zitat von Clint Barton Beitrag anzeigen
    Auf der anderen Seite ist es etwas seltsam, einen FSK16-Band von "Druuna" durchzublättern.
    FSK16? Wird er auf seine alten Tage etwa noch anständig?

  15. #4565
    Mitglied Avatar von theverybigh
    Registriert seit
    03.2003
    Ort
    Hier! Dort! Nein, da!
    Beiträge
    573
    Zitat Zitat von dino1 Beitrag anzeigen
    Conan the Barbarian 1, Aaron, Asrar, Marvel

    Conon sollte geläufig sein. Barbar, Schwert, Frauen, kämpfen. Der Charakter von dem man sagen kann das ist Sword and Sorcery.

    Nach guten Jahren bei Dark Horse ist Conan zurück bei Marvel. Warum weiß ich jetzt nicht, aber ich hoffe, dass Marvels derzeitige politische Korrektheit nicht zu einer weiblichen oder transgender Conan Person führt. Autor Jason Aaron hätte ja massig Erfahrung, von ihm stammt ja die mächtige Thorine.

    Genug gelästert, Heft 1 ist toll geworden, schöne Frau die eine Hexe ist, dazu viel Schlachterei und ein Cliffhanger Ende lassen Conan Freunde von guten alten Thomas/Buscema Zeiten träumen.
    Zeichner Asrar ist gemacht für Conan, seine Arbeit hat schon immer eine gewisse Schwere den Protagonisten verliehen, und für Conan geht es kaum besser.

    Sollte es tatsächlich so weitergehen wäre 2019 schon mal mit einer starken Rückkehr gestartet. Gerne mehr.
    Ist nicht schlecht. Bin mal gespannt wie es weitergeht. Aber hier hätte ein bisschen Druuna nicht geschadet.

  16. #4566
    Mitglied Avatar von Huckybear
    Registriert seit
    02.2001
    Ort
    Höhle Plomb du Chantal
    Beiträge
    5.991
    Zitat Zitat von dino1 Beitrag anzeigen
    Conan the Barbarian 1, Aaron, Asrar, Marvel

    Conon sollte geläufig sein. Barbar, Schwert, Frauen, kämpfen. Der Charakter von dem man sagen kann das ist Sword and Sorcery.

    Nach guten Jahren bei Dark Horse ist Conan zurück bei Marvel. Warum weiß ich jetzt nicht, aber ich hoffe, dass Marvels derzeitige politische Korrektheit nicht zu einer weiblichen oder transgender Conan Person führt. Autor Jason Aaron hätte ja massig Erfahrung, von ihm stammt ja die mächtige Thorine.

    Genug gelästert, Heft 1 ist toll geworden, schöne Frau die eine Hexe ist, dazu viel Schlachterei und ein Cliffhanger Ende lassen Conan Freunde von guten alten Thomas/Buscema Zeiten träumen.
    Zeichner Asrar ist gemacht für Conan, seine Arbeit hat schon immer eine gewisse Schwere den Protagonisten verliehen, und für Conan geht es kaum besser.

    Sollte es tatsächlich so weitergehen wäre 2019 schon mal mit einer starken Rückkehr gestartet. Gerne mehr.
    Beim Crossover Wonder Woman / Conan der bei Panini gerade erschien , wurde Conan und die Welt zumindest schon mal reichlich an Wonder Woman viel weicher und glatter angepasst und nicht umgekehrt.sie an Conan War aber noch der Dark Horse Conan
    https://www.paninishop.de/artikel/dd...der-womanconan
    Ein
    Herz
    für Hardcover

  17. #4567
    Mitglied Avatar von HerrHase
    Registriert seit
    08.2003
    Beiträge
    1.564
    Blog-Einträge
    1
    Aria 34-36 (niederländisch, Dupuis)

    Beim geplanten Veröffentlichungstempo ist mit dem deutschen GA-Band dieser Geschichten in etwa 6 Jahren zu rechnen. Dann lese ich sie doch lieber weiterhin in einer Fremdsprache (obwohl die GA von Kult durchaus gelungen ist, damit das nicht wieder falsch aufgefasst wird).

    Zeichnerisch hat Weyland in den späteren Alben eine Klasse erreicht, die mMn unangreifbar ist. Inhaltlich sind die 3 Geschichten aber leider von höchst unterschiedlicher Qualität. Band 34 und besonders 35 kommen nicht so richtig in die Gänge, sehr viel Text, sehr viel zum Teil überflüssige Exposition. Die 35 ist zudem sehr esoterisch. Wesentlich besser hat mir die 36 gefallen mit einer gleichermaßen spannenden wie sozialkritischen Geschichte um Rassismus, Kolonialismus und Ausbeutung indigener Völker. Hier vertraut Weyland auch öfter auf seine Fähigkeit, Action alleine durch die Zeichnungen und ohne Text zu transportieren.

    Obwohl in sich abgeschlossen, werden auf den letzten Seiten jeweils schon die Grundlagen für die folgende Geschichte gelegt. Auch deshalb verstehe ich nicht, warum Kult die GA nicht chronologisch angelegt hat.

  18. #4568

  19. #4569
    Mitglied Avatar von HerrHase
    Registriert seit
    08.2003
    Beiträge
    1.564
    Blog-Einträge
    1
    Zitat Zitat von OK. Beitrag anzeigen
    Die Nicht-Chronologie war Weylands eigener Wunsch: https://kultcomics.net/infos-zu-unseren-comics/aria/
    Ja, ich weiß. Aber das heißt ja nicht, dass ich mit der Entscheidung des Autors übereinstimmen muss.

  20. #4570
    Mitglied Avatar von Raro
    Registriert seit
    05.2005
    Beiträge
    5.461
    Roy Thomas - Barbarian Life Vol. 1 - POD Book via amazon - 9/10
    Ein sehr amüsantes, unterhaltsames und informatives Buch zur Entstehungsgeschichte der einzelnen Conan Hefte zu Beginn der 70er Jahre. Zu jedem Heft von 1 bis 51 gibt Roy Thomas Auskunft über Entstehung der Geschichte, die Zusammenarbeit mit B.W. Smith, Gil Kane und John Buscema, die R.E.H. Hintergründe zu den Geschichten, Anekdoten, etc.. Für Conan Fans ein echtes Schmankerl, idealer Begleiter zum ersten US Omnibus, der nächste Woche veröffentlicht wird, oder dem Panini Omnibus, der etwas später folgen wird.

  21. #4571
    Mitglied Avatar von dino1
    Registriert seit
    07.2006
    Ort
    Zuhause
    Beiträge
    3.768
    Sind das die Informationen aus den DH Trades? Deshalb mag ich die so gerne.

  22. #4572
    Mitglied Avatar von Raro
    Registriert seit
    05.2005
    Beiträge
    5.461
    Nach Roy Thomas' Angaben handelt es sich um Kommentare, die er für eine spanische Ausgabe ab Heft 1 extra geschrieben hat, die dann ins Spanische übersetzt wurden, aber natürlich sind das auch die Passagen, die im Anschluß an die Hefte in den US Trades von Dark Horse abgedruckt sind, wie etwa das 50 $ Lizensierung Mißverständnis. In den Trades gibt es pro Heft immer ca. eine 1/3 Seite pro Heft, hier ist es mehr und jedes Cover ist abgebildet. Bei den Dark Horse Trades wurden die Cover erst ab Band 15 mit US Heft 116 abgedruckt, was eigentlich eine Frechheit war.

    Addendum: Die beiden True Believers Hefte mit den Nachdrucken der Conan Hefte 1 und 4 sind großartig, die alte Farbgebung, wunderbar. Der Omnibus kann kommen !!!
    Geändert von Raro (10.01.2019 um 09:12 Uhr)

  23. #4573
    Mitglied Avatar von dino1
    Registriert seit
    07.2006
    Ort
    Zuhause
    Beiträge
    3.768
    Stimmt, aber das ging wohl lizenztechnisch nicht damals mit den Covern.
    Danke für die Info, ob ich den Omnibus erstehe weiß ich noch nicht, aber vielleicht doch, hinterher ärgert man sich.

  24. #4574
    システムオペレーターの鬼 | SysOp no oni Avatar von Clint Barton
    Registriert seit
    12.2000
    Ort
    地獄
    Beiträge
    18.102
    Sillage Bd. 19: Auszeit

    So eine Serie, die man aus Gewohnheit/Nostalgie noch mitschleift. Was neues zu erzählen hat Morvan ja schon ewig nicht mehr. Aber sieht halt immer noch gut aus und liest sich flott.

    Zetari Integral

    Komisch/schade, dass es hier nur 2 Bände von gab.

    Amulet Vol. 8: Supernova

    Meine ich das nur oder ist Kibuishi zeichnerisch um einiges schlechter geworden?

    My Heroes Have Always Been Junkies

    Tjooo... mit dem "Criminal"-Zeugs von Brubaker konnte ich mich noch nie anfreunden. Keine Ahnung warum, ist bei dem Teil hier aber nicht anders. Immerhin mag ich die Koloration sehr.

    Saga Vol. 9

    Das muntere Sterben der Figuren geht weiter. Auf Kosten der Geschichte. Und dann noch dieser Cliffhanger, der mit einem Jahr Pause einhergeht. Hmpf.

    Batman of the Future

    Das Trade für 2,50€ bei Oxfam gefunden und mitgenommen. Enthalten ist die 6teilige Miniserie von 1999. Die war sehr kurzweilig.

    Spirou + Fantasio Spezial: Spirou oder: die Hoffnung Teil 1: Schlechter Start in neue Zeiten (länger ging der Titel wohl nicht)

    Bravo zieht mal wieder alle Register. Und die Szene mit Entresol ist urkomisch, obwohl sie ja tragisch sein soll. Das Panel, dass darauf folgt... wow.

    Cloak and Dagger: Shades of Grey

    Hopeless erläutert im Nachwort, wie schwer ihm der Zugang zu den Figuren fiel. Das merkt man leider auf jeder Seite. Dazu Messinas eher öde Zeichnungen. Lediglich Heft #5 von Francesco Manna gefiel mir. Zum Glück zeichnet der den Nachfolgeband.

    Domino Vol. 1: Killer Instinct

    Auch sehr spassig - und mit Diamondback UND Outlaw zwei Figuren, wegen denen ich das haben musste. Das konnte auch eine unsägliche Cover von Greg "Asshat" Land nicht verhindern.

    Hack/Slash: Son of Samhain

    Hmja... "Supernatural" als Comic halt. Nur nicht so unterhaltsam.

    Isola Vol. 1

    Kann nicht sagen, dass ich viel von der "Story" verstanden habe - das ist ähnliche dröges Pseudoblabla wie bei "Pretty Deadly" - und genau wie da bleibt das nur wegen dem tollen Artwork in der Sammlung.

    deae Bd. 5: Der Fluch des Amuletts

    Endlich fertig (wenn auch natürlich so, dass es einen zweiten Zyklus geben könnte). Hoffe, dass jetzt mehr/regelmässig was von Dédé kommt.

    crush

    Als grosser Fan von Svetlana Chmakova (seit "DramaCon") hab ich mich wie Bolle auf den neuesten Band gefreut. Neben "Yotsuba" der einzige Comic, der es vermag, mich innerlich glücklich zu machen und mit Superlaune in die Realität zu entlassen. Schande, dass die Sachen nicht mehr auf deutsch kommen (wäre ja was für MiniSplitt gewesen, wenn Splitter das Imprint nicht wohl schon sang- und klanglos abgesägt hätte).

    Zitat Zitat von jellyman71 Beitrag anzeigen
    Müsste von Serr Stammbaum hinkommen.
    Der Vater hat mich ja ein wenig an Colm Meany erinnert. So rein optisch.

    Zitat Zitat von theverybigh Beitrag anzeigen
    FSK16? Wird er auf seine alten Tage etwa noch anständig?
    Vermutlich ist die #metoo-Debatte auch an ihm nicht vorüber gegangen und im Gegensatz zu Milo Manara hat er sich Gedanken gemacht?

  25. #4575
    Mitglied Avatar von HerrHase
    Registriert seit
    08.2003
    Beiträge
    1.564
    Blog-Einträge
    1
    Blueberry Gebrochene Nase als niederländische Luxusausgabe in Schwarz-weiß und Großformat

    Die andere Hälfte des Buchs mit Wendecover ist die Übersetzung des Bildbands "Die Welt des Gir" ("L'Univers de GIR") mit Texten einiger Weggefährten und einem längeren Interview mit Charlier. Tolle Ausgabe, die Girauds Zeichenkunst in beiden Teilen hervorragend verdeutlicht. In Deutschland werden wir wohl auf solche Ausgaben weiterhin ewig warten müssen, solange die Rechte an der Serie bei Egmont bleiben.
    Geändert von HerrHase (11.01.2019 um 17:41 Uhr)

Seite 183 von 188 ErsteErste ... 83133173174175176177178179180181182183184185186187188 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Das Comicforum gehört zu den 6.000 wichtigsten Internetadressen 2013
comicforum.de ist Partner von Entertain Web und unterliegt als Bestandteil des Gesamtangebots der Prüfung durch die IVW.
comicforum.de ist Partner von Entertain Web
und unterliegt als Bestandteil des
Gesamtangebots der Prüfung durch die IVW.