Seite 26 von 27 ErsteErste ... 161718192021222324252627 LetzteLetzte
Ergebnis 626 bis 650 von 660

Thema: Digedags in der Zeitung

  1. #626
    Mitglied Avatar von Pegasau
    Registriert seit
    09.2008
    Ort
    Föritz
    Beiträge
    3.829
    Zitat Zitat von Uhrviech Beitrag anzeigen
    ... ich finde es durchaus OK, wenn es auf den traditionellen Zusammenkünften und Börsen Informationen gibt, die sonst nicht veröffentlicht werden.
    ... Allerdings muss man sich dann nicht wundern oder darüber beschweren, dass nicht alle Sichtweisen und "Namen" in gleicher Weise in der Öffentlichkeit Beachtung finden.
    Sehe ich anders.
    Wer wirklich professionell arbeitet, recherchiert möglichst umfassend, also auch und gerade auf derartigen Veranstaltungen mit Neuigkeitengarantie!
    Allen Leuten recht getan, ist eine Kunst, die niemand kann.

  2. #627
    @katleen,
    vielen Dank für die Darlegungen und besonders natürlich für den "Hoffnungsschimmer" im letzten Satz.
    Zum Lindner-Buch vielleicht nur noch so viel: Ich begrüße das Buch nicht weil es ein schönes und nettes Bilderbuch ist, sondern weil es vor allem eines ist: Ein zusammenfassender Rückblick des Menschen und Künstlers Johannes Hegenbarth, so wie er sich selbst sah. Und diese Betrachtung (so eine Art Autobiografie) war in seiner Gänze überfällig und ist doch eine ausgezeichnete Grundlage für jeden, der die Person Johannes Hegenbarth verstehen und sich in ihn hineinversetzen will. Einige Erweiterungen der broschierten Neuauflage werden vielleicht zu weiteren "Mosaiksteinchen" in der "Hegen-Forschung", vielleicht aber auch nicht. Ist das wichtig? Ich denke, für die allumfassende Biografie von Hannes Hegen (falls es so etwas überhaupt geben kann) ist es eh noch zu früh. Zu viele Dokumente liegen noch ungesichtet in Archiven und die ganze Atmosphäre rund um Leben und Wirken des Betroffenen scheint mir viel zu sehr mit Emotionen beladen. Wenn jetzt eine hervorragende, unabhängig recherchierte Arbeit über die Hegenbarths in Aussicht gestellt wird, so kann ich das nur begrüßen und ich wünsche den Autoren viel Glück und Erfolg!
    Es grüsst
    Uhrviech aus Passow, wo die Digedags ein Zuhause haben

  3. #628
    Zitat Zitat von Pegasau Beitrag anzeigen
    Sehe ich anders.
    Wer wirklich professionell arbeitet, recherchiert möglichst umfassend, also auch und gerade auf derartigen Veranstaltungen mit Neuigkeitengarantie!
    Nun, du hast einen anderen Blickwinkel - und den verstehe ich doch auch. Ich weiß nicht, was du anders siehst.
    ... ich finde es durchaus OK, wenn es auf den traditionellen Zusammenkünften und Börsen Informationen gibt, die sonst nicht veröffentlicht werden.
    ist doch richtig, oder?
    ... Allerdings muss man sich dann nicht wundern oder darüber beschweren, dass nicht alle Sichtweisen und "Namen" in gleicher Weise in der Öffentlichkeit Beachtung finden.
    Damit wollte ich nur zum Ausdruck bringen, dass nur Publikationen die greifbar (um nicht käuflich zu sagen) sind, zum Beispiel in gedruckter Form an interessierten Leser kommen.

    Ich selbst (aber das wollte ich damit gar nicht thematisieren) recherchiere immer in Abwägung mit anderen Faktoren beruflicher, gesundheitlicher und persönlicher Art, so ist das nun mal.
    Es grüsst
    Uhrviech aus Passow, wo die Digedags ein Zuhause haben

  4. #629
    Mitglied Avatar von Pegasau
    Registriert seit
    09.2008
    Ort
    Föritz
    Beiträge
    3.829
    Zitat Zitat von Uhrviech Beitrag anzeigen
    Damit wollte ich nur zum Ausdruck bringen, dass nur Publikationen die greifbar (um nicht käuflich zu sagen) sind, zum Beispiel in gedruckter Form an interessierten Leser kommen.
    Nun ja, und dazu geht man der Einfachheit halber eben zu jenen Veranstaltungen hin, so als Lindner.
    Aber da seit einiger Zeit wirklich ALLE neuen Forschungsergebnisse auch publiziert werden, kann man sie auch in der Deutschen Nationalbibliothek nachschlagen.
    Von wegen des richtigen Zitierens und der korrekten Quellenangaben und so, auch als Lindner.
    Und dann finden eben "alle Sichtweisen und Namen in gleicher Weise in der Öffentlichkeit Beachtung".
    Wenn man schlampig unwissenschaftlich oberflächlich oder nicht korrekt recherchiert, dann ist das natürlich nicht der Fall.
    Das wollte ich damit sagen.
    Allen Leuten recht getan, ist eine Kunst, die niemand kann.

  5. #630
    @Pegasau,
    OK, da hast du diesen anderen Blickwinkel dargestellt und diesbezüglich kann ich nur zustimmen.

    In welcher Weise das jetzt im Widerspruch dazu stehen würde, was ich in meiner Antwort #627 schrieb, darüber kann ich mir erst ein Urteil erlauben, wenn der "Hoffnungsschimmer" zur Realität geworden ist.
    Es grüsst
    Uhrviech aus Passow, wo die Digedags ein Zuhause haben

  6. #631
    Mitglied Avatar von Sinus_Cosinus
    Registriert seit
    04.2004
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    1.172
    Zitat Zitat von Uhrviech Beitrag anzeigen
    .... Ich begrüße das Buch nicht weil es ein schönes und nettes Bilderbuch ist, sondern weil es vor allem eines ist: Ein zusammenfassender Rückblick des Menschen und Künstlers Johannes Hegenbarth, so wie er sich selbst sah. Und diese Betrachtung (so eine Art Autobiografie) war in seiner Gänze überfällig und ist doch eine ausgezeichnete Grundlage für jeden, der die Person Johannes Hegenbarth verstehen und sich in ihn hineinversetzen will.
    Ist alles richtig, popichtig. Aber wie Kathleen schon schrieb, dazu hätte es dieses Buches nicht bedurft, denn es wurde schon in DGGDD aufgeschrieben und veröffentlicht.

    Zitat Zitat von Uhrviech Beitrag anzeigen
    Einige Erweiterungen der broschierten Neuauflage werden vielleicht zu weiteren "Mosaiksteinchen" in der "Hegen-Forschung", vielleicht aber auch nicht. Ist das wichtig? ....
    Ja, für den der nicht für schon x-mal Veröffentlichtes und Geschriebenes erneut Geld ausgeben schon

  7. #632
    Zitat Zitat von Sinus_Cosinus Beitrag anzeigen
    .... dazu hätte es dieses Buches nicht bedurft, denn es wurde schon in DGGDD ....
    Nun, das sehe ich anders...

    Zitat Zitat von Sinus_Cosinus Beitrag anzeigen
    .... Ja, für den der nicht für schon x-mal Veröffentlichtes und Geschriebenes erneut Geld ausgeben schon
    Das ist auch richtig, popichtig . Wer das Buch nicht haben möchte weil er es eh für überflüssig hält oder schon von der 2015er Ausgabe enttäuscht war, wozu sollte der Geld dafür ausgeben. Aber gegen eine erweiterte, zudem auch preiswerte Neuauflage ist wohl trotzdem angesichts dessen, dass beide Erstauflagen schnell vergriffen waren, kaum etwas einzuwenden. Ich zumindest wüsste nicht was...
    Es grüsst
    Uhrviech aus Passow, wo die Digedags ein Zuhause haben

  8. #633
    Mitglied Avatar von gbg
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    Erde Börde
    Beiträge
    4.649
    Wir wollen Dir Deinen Buchverkauf auch nicht vermiesen. Sicher lesen hier interessierte Käufer Deines Online-Handels mit und können sich keine klare Meinung bilden. Aber hier schreibt nun mal die Hard-Core- Garde, die dieses Buch eben als nettes Bilderbuch betrachtet. Schön sind die unbekannten privaten Fotos, die es aber nach dem Hegen-Film, nicht unbedingt benötigte. Schön auch, dass es dafür keine Einschränkungen gab.
    Die sogenannte Hegen-Forschung ist doch nur an dem "Nein des Meisters himself" gescheitert, deshalb ja auch die Verwunderung, dass zwar ein Mitarbeiter aus dem Hause ZGF, den Zuschlag erhielt, aber wie schon Kathleen ausführlich schilderte, viele Fragen nicht beantwortet wurden, obwohl wir sie mehrfach mitgeteilt hatten.
    Eine gute Biografie ist meist nicht die, die der über den sie geschrieben wurde, gutheißt, sondern auch die sachliche Auseinandersetzung mit der Person. Dazu gehört eben auch das nicht so Angenehme für die betreffende Person. Nur dann ist eine Biografie auch wertvoll. Ein Loblied der Eitelkeiten unter Weglassung des normalen privaten Lebens und Umfeldes, ist eben nur eine wundervolle Bildgeschichte. Leider nicht der geschichtliche Werdegang der Person, mit ihren Irrungen und Wirkungen, Erfolgen und Mißerfolgen, Starrköpfigkeiten und Durchbrüchen, wie auch Wendungen, Bestrebungen und Glück, Pech und Pannen. Sicher möchte jeder, dass der Nachwelt nur Gutes über ihn übermittelt wird. Ich denke, da sind wir uns alle einig, hatte das HH schon 1976 erreicht. Den ersten Nadelstich gab es mit der Zensur des Kramerbuches. Was war daran so schlimm? Kurze Hinweise auf den oder den Fakt hätten geholfen, Licht ins Dunkel zu bringen, aber nein, es wurde Salz in die Wunde gestreut. Uns so geht das bis heute weiter... Eine treffende Aussage Kramers war damals: "Da baut man jemandem ein Denkmal und er pisst es an!" Vielleicht und das bleibt späteren Biografen vorbehalten, sollte der innere Hegen mal beleuchtet werden, was haben Zeitgenossen über ihn gedacht? War er "zerissen" zwischen "Künstler und Krämer"? Plagten ihn Minderwertigkeitskomplexe in Angesicht seiner Verwandschaft? Fühlte er sich immer zu mehr berufen, aber Existenz und Freiheit ließen sich nicht in Einklang bringen? War er unglücklich, weil eigene Kinder ihm versagt wurden und stellten die Digedags einen Ersatz dar? ...__ einiges existiert ja dazu, also auf, entdeckt es!

  9. #634
    @gbg,
    du wirst es nicht glauben - so weit sind wir gar nicht auseinander und deshalb begrüße ich es ja auch, wenn andere Sichtweisen über dieses Forum hinaus bekannt werden. Wir kommen zu verschiedenen Schlussfolgerungen, aber das sei ja gestattet. Da hier aufmerksam gelesen wird, versuche ich mich auch möglichst nicht zu wiederholen.

    Widersprechen möchte ich deshalb nur 2 Punkten deiner Einleitung:
    Wie auch immer die "Hard-Core-Garde" das Lindner-Buch betrachtet (ob nun als Bilderbuch oder verherrlichende Selbstdarstellung i.A.), die Andeutung, dass des Filmes wegen das Lindner-Buch überflüssig sein könnte, disqualifiziert sich in meinen Augen von selbst.

    Was dieses "Verlagsforum" betrifft, so hast zwar in einem Punkt recht, hier schreibt die "Hard-Core-Garde". Die letzte mir bekannte Schnittmenge zwischen Lesern / Mitgliedern dieses Forums und meinen Onlinekunden gab es 2010, als das Hörbuch-Set der Römerserie bei Bastei-Lübbe herauskam. Ansonsten hatte sich diese winzige Schnittmenge schon 2005 aufgelöst. Und das hat auch einen ganz einfachen Grund: Die rüden Umgangsformen die hier immer wieder ungebremst durchbrechen sind nun mal nicht kompatibel mit der Mehrzahl der Digedags-Freunde. Ja- ich weiß, in anderen Foren mag das viel schlimmer sein .... nur das ändert nichts daran. Ich bekomme 2-3x in der Woche Anrufe von Interessenten und Leuten, die einfach nur über das Mosaik und wie sie damit aufgewachsen sind quatschen wollen. Wenn ich das Gespräch auf dieses Forum bringe höre alles Mögliche, nur kein Interesse daran. Das geht von "ich gehe gar- oder fast nicht ins Internet" über "ich möchte nur dieses oder jenes" bis zu Empörung und Unverständnis "... das muss ich mir nicht antun" oder "...auch schon mal reingesehen, aber ich dachte da liest man auch mal was vom Verlag der Digedags". Also wenn ich eines nicht tue, dann ist es hier zu schreiben um Kunden zu gewinnen oder den Verkauf zu fördern. Da habe ich andere Möglichkeiten, und selbst die nutze ich nicht aus. Mit dem was ich hier schreibe, mag ich vielleicht nicht immer richtig liegen - aber das trifft über die Mehrzahl der hier versammelten zu.
    Eines gebe ich aber gerne zu: Auch wenn die "Hard-Core-Garde" dieses Forum fest im Griff hat und vielleicht nur ungewollt "normale Mosaikfreunde" vergrault, ich sehe es immer noch als eine Plattform des Tessloff-Verlages und schäme mich nicht hier für Verlagsprodukte zu sprechen, die ich für gut und richtig halte. Warum - das habe ich bereits geschrieben und auch meine "Unterstützung" von anderen Sichtweisen versichert.
    Und jetzt halte ich mich von diesem Thema (das ja noch nicht einmal einen eigenen Fred verdient hat) fern - zumindest bis das neue Buch tatsächlich in den Händen derer ist, die es doch lesen wollen .
    Es grüsst
    Uhrviech aus Passow, wo die Digedags ein Zuhause haben

  10. #635
    Mitglied Avatar von CHOUETTE
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    Wald
    Beiträge
    5.995
    Zitat Zitat von Uhrviech Beitrag anzeigen
    Ich bekomme 2-3x in der Woche Anrufe von Interessenten und Leuten, die einfach nur über das Mosaik und wie sie damit aufgewachsen sind quatschen wollen.
    Echt jetzt?
    Und am 365. Tag erhob er sein Glas und sagte in seinem feierlichsten Ton: "Darauf wollen wir trinken - dass es nicht noch besser wird!"

  11. #636
    Moderator Mosaik und Leipziger Comicgarten Forum Avatar von ali@thowi
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    MEGACITY LE
    Beiträge
    17.491
    Warum nicht? Kann ich verstehen. Wir haben am Stammtisch sogar eine eigene App.

  12. #637
    Moderator Mosaik und Leipziger Comicgarten Forum Avatar von ali@thowi
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    MEGACITY LE
    Beiträge
    17.491
    (Ist sowas Ähnliches wie Fratzenbuch.)

  13. #638
    Moderator Mosaik und Leipziger Comicgarten Forum Avatar von ali@thowi
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    MEGACITY LE
    Beiträge
    17.491
    Da kommt aber nicht jeder rein. Ist strengstens Topp-Sigrid!

  14. #639
    Mitglied Avatar von CHOUETTE
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    Wald
    Beiträge
    5.995
    Aber ich rufe doch nicht bei irgendwem einfach so an, weil ich übers Mosaik quatschen will. Und Uhrviech hat solche Leute zwei- bis dreimal pro Woche an der Strippe. Krass.
    Ich gehe jetzt mal davon aus, dass er nicht immer mit denselben Leuten übers gleiche Thema quatscht.
    Geändert von CHOUETTE (08.11.2017 um 16:50 Uhr)
    Und am 365. Tag erhob er sein Glas und sagte in seinem feierlichsten Ton: "Darauf wollen wir trinken - dass es nicht noch besser wird!"

  15. #640
    Moderator Mosaik und Leipziger Comicgarten Forum Avatar von ali@thowi
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    MEGACITY LE
    Beiträge
    17.491
    Chouette: Es ergibt sich so. Es gab Zeiten in meinem Leben, da habe ich TÄGLICH und manchmal sehr lange mit ganz bestimmten Leuten aus der "Szene" telefoniert. Dass es dabei nun nicht NUR um das Mosaik ging, versteht sich jedoch von selbst.

  16. #641
    Mitglied Avatar von CHOUETTE
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    Wald
    Beiträge
    5.995
    Das ist was anderes. Uhrviechs Beitrag ist in seinem Kontext, wo er sich über unser frevelhaftes Benehmen mokiert, so zu verstehen, dass das immer wieder neue Leute sind, die da anrufen und ihm vom Mosaik erzählen. Und das erstaunt mich.
    Und am 365. Tag erhob er sein Glas und sagte in seinem feierlichsten Ton: "Darauf wollen wir trinken - dass es nicht noch besser wird!"

  17. #642
    Moderator Mosaik und Leipziger Comicgarten Forum Avatar von ali@thowi
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    MEGACITY LE
    Beiträge
    17.491
    Na DAS stimmt. Mich auch.

  18. #643
    Mitglied Avatar von CHOUETTE
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    Wald
    Beiträge
    5.995
    Ich bin jedenfalls bisher von sowas verschont geblieben. Einer hatte mich mal angerufen, weil ich mich in einem anderen Mosaik-Forum angemeldet hatte. Der dortige Foren-Betreiber rief mich dann tatsächlich zu Hause an, weil er die Leute, die in seinem Forum schreiben, gerne persönlich kennen lernen wollte. Das war schon reichlich befremdlich. Das Mosaik-Forum gibt's aber auch nicht mehr. Paar letzte Zuckungen vielleicht noch.
    Jedenfalls würde ich mir derlei Anrufe von Unbekannten verbitten. Wo kommer denn da hin!?
    Und am 365. Tag erhob er sein Glas und sagte in seinem feierlichsten Ton: "Darauf wollen wir trinken - dass es nicht noch besser wird!"

  19. #644
    Moderator Mosaik und Leipziger Comicgarten Forum Avatar von ali@thowi
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    MEGACITY LE
    Beiträge
    17.491
    Soll ich dich mal anrufen? Würde dich gern persönlich kennen lernen.

  20. #645
    Zitat Zitat von CHOUETTE Beitrag anzeigen
    Echt jetzt?
    Ich habe natürlich auch meine Pappenheimer, die immer wieder dabei - und mitunter nicht ganz einfach sind. Da wiederholen sich dann auch zum Teil die Fragen und das macht nicht immer Spaß... Da würde ich mir dann schon wünschen, die hätten einen Internetzugang
    Zitat Zitat von CHOUETTE Beitrag anzeigen
    Aber ich rufe doch nicht bei irgendwem einfach so an, weil ich übers Mosaik quatschen will. Und Uhrviech hat solche Leute zwei- bis dreimal pro Woche an der Strippe. Krass ...
    Na ja, so ganz irgendwen rufen sie ja nun auch nicht an. Mitunter ist es der Vater/Opa von Kunden, die mal für bei mir ein Geschenk bei mir erworben wurde. Und neben diesen "Geschichten" geht es natürlich auch um was anderes. Aber die Geschichten ziehen das Gespräch halt dann in die Länge. Die meisten Telefonate haben aber einen ganz anderen Hintergrund, da ich meine Brötchen mit Computer-Fernwartung verdiene. Ist natürlich mein Fehler, dass ich dort die Digedags nicht verschweige . Doch trotz meines Links ins Forum - und deshalb kommt auch immer wieder die Sprache darauf - erlebe ich die oben geschilderte Reaktion.
    Es grüsst
    Uhrviech aus Passow, wo die Digedags ein Zuhause haben

  21. #646
    Mitglied Avatar von CHOUETTE
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    Wald
    Beiträge
    5.995
    Zitat Zitat von [email protected] Beitrag anzeigen
    Soll ich dich mal anrufen? Würde dich gern persönlich kennen lernen.
    Wenn du anrufst, weiß ich schon, dass wieder irgendwas wackelt.
    Und am 365. Tag erhob er sein Glas und sagte in seinem feierlichsten Ton: "Darauf wollen wir trinken - dass es nicht noch besser wird!"

  22. #647
    Mitglied Avatar von gbg
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    Erde Börde
    Beiträge
    4.649
    Aber ehe er dann bei Dir vorbei "wackelt", das dauert... Das will gut überlegt sein
    Eben Respekt vor Abrasio dentium...

  23. #648
    Moderator Mosaik und Leipziger Comicgarten Forum Avatar von ali@thowi
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    MEGACITY LE
    Beiträge
    17.491
    Zitat Zitat von CHOUETTE Beitrag anzeigen
    Wenn du anrufst, weiß ich schon, dass wieder irgendwas wackelt.
    Das war doch Spitzenarbeit. Da wackelt noch NIX, Choui!

  24. #649
    Mitglied Avatar von Bruno
    Registriert seit
    06.2004
    Ort
    01796 Pirna
    Beiträge
    1.625
    Zitat Zitat von Uhrviech Beitrag anzeigen
    Auch wenn die "Hard-Core-Garde" dieses Forum fest im Griff hat und vielleicht nur ungewollt "normale Mosaikfreunde" vergrault, ich sehe es immer noch als eine Plattform des Tessloff-Verlages und schäme mich nicht hier für Verlagsprodukte zu sprechen, die ich für gut und richtig halte.
    Diese Aussage erschreckt mich ein wenig. Ist das jetzt der dezente Versuch uns einen Maulkorb umzubinden? Wo ist dann eigentlich Dein Platz in Bezug auf Veröffentlichungen des Tessloff-Verlages? Ich kannte Dich bisher nur als profunden Kenner der Digedags-Materie.

  25. #650
    Moderator Mosaik und Leipziger Comicgarten Forum Avatar von ali@thowi
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    MEGACITY LE
    Beiträge
    17.491
    Passt wohl nicht so richtig in den Zeitungsthread, aber deswegen wollte ich nicht extra ein neues Thema eröffnen:
    m Deutschen Historischen Museum in Berlin gibt es noch bis zum 8. April 2018 die Ausstellung »Gier nach neuen Bildern – Flugblatt, Bilderbogen, Comicstrip« zu sehen. Das MOSAIK findet einen würdigen Platz mit den Digedag-Heften »Erdölpiraten« und »In den Sümpfen von Florida«. Von Letzterem kann die abgebildete Seite im Original bestaunt werden:

    https://www.dhm.de/fileadmin/medien/...uenBildern.pdf


Seite 26 von 27 ErsteErste ... 161718192021222324252627 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •