User Tag List

Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 51 bis 60 von 60
  1. #51
    Mitglied
    Registriert seit
    03.2018
    Ort
    Abrax kennt ihn.
    Beiträge
    532
    Mentioned
    6 Post(s)
    Tagged
    1 Thread(s)
    Und bei der Amerika-Serie weiß man, das sie gut gemacht ist, wenn man sie das erste Mal liest und das ändert sich auch nicht mit Abstand beim Lesen, wenn man sie irgendwann noch einmal liest. Weil hier sehr vieles richtig gemacht wurde und man sich traute auch mal dunklere Seiten anzusprechen und aufzuzeigen. Und Geschichte war nicht nur Beiwerk sondern wurde geschickt mit der Handlung verwoben. Während die Hanse-Serie wenig Dunkelheit hatte und kaum Spannung. Dabei war das Schatzrätsel ein richtig guter Ansatz, nur wurde das halt alles am Ende preisgegeben und die Serie entwickelte sich zum 0 eiapopei und dumdideldumdei, ohne den Leser wirklich zu fesseln oder Personen zu entwickeln, die einem wichtig waren beim Lesen.

  2. #52
    Mitglied Avatar von Diplomat
    Registriert seit
    02.2019
    Beiträge
    278
    Mentioned
    3 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Man darf nicht vergessen das die Amerika Serie auch ein anderen Autor hatte. Und ich glaube nicht das die Hanse Serie in 5-10 Jahren besser ist als jetzt. Da fehlt doch alles und was sie nicht bräuchte hat sie im Überfluss.

  3. #53
    Mitglied Avatar von mzero2
    Registriert seit
    07.2008
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    93
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Zitat Zitat von Diplomat Beitrag anzeigen
    Man darf nicht vergessen das die Amerika Serie auch ein anderen Autor hatte. Und ich glaube nicht das die Hanse Serie in 5-10 Jahren besser ist als jetzt. Da fehlt doch alles und was sie nicht bräuchte hat sie im Überfluss.
    Deshalb wäre ich dafür das die Abrafaxen Geschichten wieder abwechselnde Autoren bekämen, wie in dem Jahren 1991 bis 2004. Seit 15 Jahren schreibt jetzt Jens-Uwe Schubert alleine die Geschichten genauso lang wie Lothar Dräger von 1976 bis 1990, ein bisschen Abwechslung täte dem Abrafaxen sicher gut.

  4. #54
    Mitglied
    Registriert seit
    01.2008
    Beiträge
    437
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Zitat Zitat von Brabrax Beitrag anzeigen
    Was mich aber nicht daran hindert, die Amerika Serie für das beste zu halten, was die Mosaik-Macher je auf die Beine gestellt haben.
    Springfield und Jefferson waren ja auch schöne Gegenspieler, nicht zu vergessen auch Coffins und seine Bande.

  5. #55
    Mitglied
    Registriert seit
    03.2018
    Ort
    Abrax kennt ihn.
    Beiträge
    532
    Mentioned
    6 Post(s)
    Tagged
    1 Thread(s)
    Grundsätzlich ist ja nichts gegen einen Chefautoren zu sagen und ich bin auch davon überzeugt, dass man sich immer wieder neu erfinden kann und somit auch die Geschichten immer wieder neu und spannend machen kann, auch über einen langen Zeitraum hinweg. Viel wichtiger ist einfach den Mut zu haben wieder spannendere und kontroversere Geschichten zu erzählen, verknüpft mit wirklichen Gegenspielern, die diesen Namen verdienen. Auch das hat es alles schon im Mosaik gegeben - allerdings auch komplette Ausfälle. Die in der nächsten Serie vermeiden, wäre schon mal ein perfekter Start.

    Es geht um facettenreiche Gegenspieler. Das ist einer der wichtigen Schlüssel nebst einer spannenden und komplexen Handlung.

    @kathleen

    Coffins und seine Bande waren allerdings bei den Digedags beheimatet. Brabax hat die Amerika - Serie der Abrafaxe angesprochen.
    Geändert von SilverBlade (03.03.2020 um 16:52 Uhr)

  6. #56
    Mitglied
    Registriert seit
    01.2020
    Beiträge
    39
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Zitat Zitat von SilverBlade Beitrag anzeigen
    Grundsätzlich ist ja nichts gegen einen Chefautoren zu sagen und ich bin auch davon überzeugt, dass man sich immer wieder neu erfinden kann und somit auch die Geschichten immer wieder neu und spannend machen kann, auch über einen langen Zeitraum hinweg. Viel wichtiger ist einfach den Mut zu haben wieder spannendere und kontroversere Geschichten zu erzählen, verknüpft mit wirklichen Gegenspielern, die diesen Namen verdienen. Auch das hat es alles schon im Mosaik gegeben - allerdings auch komplette Ausfälle. Die in der nächsten Serie vermeiden, wäre schon mal ein perfekter Start.

    Es geht um facettenreiche Gegenspieler. Das ist einer der wichtigen Schlüssel nebst einer spannenden und komplexen Handlung.

    @kathleen

    Coffins und seine Bande waren allerdings bei den Digedags beheimatet. Brabax hat die Amerika - Serie der Abrafaxe angesprochen.

    Da weiß man ja gar nicht, wo man anfangen soll!
    Über die fehlerhafte Kommasetzung sehe ich mal großzügig hinweg, aber den Namen des Mitglieds Brabrax sollte man schon mal richtig schreiben!
    Jedem anderen sollte auch klar sein, dass kathleen nur rumulkt.

    Lächerlich wird es aber jedes Mal, wenn man Realismus und Facettenreichtum erwünscht, dann aber einen Schwarz-Weiß-Bösewicht wie aus dem Märchenbuch fordert. Über dieses Stadium ist das Mosaik mit Figuren wie Lüneburg zum Glück hinaus, was hoffentlich auch so bleibt.

  7. #57
    Mitglied
    Registriert seit
    03.2018
    Ort
    Abrax kennt ihn.
    Beiträge
    532
    Mentioned
    6 Post(s)
    Tagged
    1 Thread(s)
    @Minima de Spell

    Das von der "Nichte" von Gundel Gaukeley das Märchenbuch ins Spiel gebracht wird, wundert mich nicht wirklich. Und da Minima de Spell im Deutschen Klein Wanda heißt, kommt einem der Name irgendwie hier im Forum bekannt vor.

    Und in meinen Beiträgen hier spreche ich mich stets klar gegen Schwarz-Weiß-Bösewichte aus. Es geht um facettenreiche, vielschichtige Antagonisten, Gegenspieler die diesen Namen auch wirklich verdienen und zur Spannung der Handlung maßgeblich beitragen.

    Und der gute Mann heißt übrigens Hinricus Luneborg und nicht Lüneburg - das ist dann eher eine Stadt.

    Bei Brabrax entschuldige ich mich natürlich, aber ich bin mir sehr sicher, der hat Verständnis, dass einem mal ein Buchstabe abhanden kommen kann.

    Luneborg aber als Bösewicht 2.0, als Weiterentwicklung der bisherigen Schurken darzustellen, ist eine "erfrischende" Sicht auf die Hanse-Serie. Die Gedanken und Meinungen sind frei. Und schön, dass jeder da eine eigene haben darf. Ich sehe das komplett anders.
    Geändert von SilverBlade (04.03.2020 um 08:16 Uhr)

  8. #58
    Mitglied Avatar von Max schwalbe
    Registriert seit
    07.2016
    Beiträge
    436
    Mentioned
    3 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Hatte hier nicht schon mal jemand "Lüneborg" geschrieben? Könnte zur Aufschlüsselung beitragen, wer hinter klein Wanda steckt

  9. #59
    Mitglied Avatar von Brabrax
    Registriert seit
    10.2013
    Ort
    Thüringen
    Beiträge
    321
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Zitat Zitat von SilverBlade Beitrag anzeigen
    Bei Brabrax entschuldige ich michnatürlich, aber ich bin mir sehr sicher, der hat Verständnis, dass einem mal ein Buchstabe abhanden kommen kann.
    Keine Ursache, ich hatte das r auch nur eingefügt, weil ich nicht sicher war, ob es andernfalls nicht Urheberrechtsprobleme hätte geben können.

  10. #60
    Moderator Mosaik und Leipziger Comicgarten Forum Avatar von thowiLEIPZIG
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    MEGACITY LE
    Beiträge
    20.849
    Mentioned
    2 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    "Minima" hat sich in meinen Augen spätestens nach dem jüngsten Posting als Zweit-, ja, als Drittnick verraten. Noch verrate ich nichts, aber man sieht sich demnächst...

Seite 3 von 3 ErsteErste 123

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •