User Tag List

Seite 4 von 4 ErsteErste 1234
Ergebnis 76 bis 91 von 91
  1. #76
    Junior Mitglied
    Registriert seit
    11.2015
    Beiträge
    13
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Habt ihr denn mal persönlich versucht am Tag der offenen Tür, oder z. B. in Wolfen mit den Mitarbeitern, oder, wenn möglich, den Verantwortlichen ins Gespräch zu kommen, um eure Sicht der Dinge darzulegen?

    Es gibt hier einige denen ich sowohl die nötige Sachkenntnis, als auch fundierte Argumente, gepaart mit dem nötigen Fingerspitzengefühl zutraue, um so etwas angemessen vorzutragen.

  2. #77
    Mitglied Avatar von Nante
    Registriert seit
    09.2018
    Ort
    Nürnberg
    Beiträge
    749
    Mentioned
    3 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Zitat Zitat von Max schwalbe Beitrag anzeigen
    Also ich bin ja auch gern mal naiv, aber dass bei einem Heft mit dieser Auflage kein einziger Leserbrief eingeht, der wenigstens teiweise eine Kritik enthält, kann ich beim besten Willen nicht glauben. Oder wir sind hier im forum wirklich in einer Troll-Filterblase und in Wirklichkeit befindet sich das Mosaik derzeit auf einem nie gekannten Höhepunkt
    Ich bin ja auch nur von MEINEN Erfahrungen ausgegangen. Wann war DEIN letzter Leserbrief/mail?
    Eine Krise kann jeder Idiot meistern. Was uns zu schaffen macht, ist der Alltag.
    (angeblich) Anton Tschechow

  3. #78
    Mitglied Avatar von Max schwalbe
    Registriert seit
    07.2016
    Beiträge
    366
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Zitat Zitat von Nante Beitrag anzeigen
    Ich bin ja auch nur von MEINEN Erfahrungen ausgegangen. Wann war DEIN letzter Leserbrief/mail?
    Leserbrief ? Ich hatte nur 1x einen Leserbrief geschrieben, das muss etwa 2006 herum gewesen sein. Der enthielt sowohl Lob als auch Kritik und wurde abgedruckt. So wie viele andere kritische Leserbriefe damals auch. Es macht aber keinen Sinn, jetzt einen "Testbrief" oder sowas zu schreiben, denn das wäre ja nicht repräsentativ. Am Ende muss es die Redaktion selbst wissen.

  4. #79
    Mitglied Avatar von Nante
    Registriert seit
    09.2018
    Ort
    Nürnberg
    Beiträge
    749
    Mentioned
    3 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Das meinte ich ja:
    Wer mit irgend etwas unzufrieden ist, macht seinem Frust hier oder in einem anderen Forum Luft. Vor allem, wenn man nicht einen konkreten Punkt benennt, sondern auch sein allgemeines Unbehagen mitteilen will.
    Mein letzter Brief ist zwar noch nicht solange her, datiert aber auch VOR meinem Einstieg hier. Wenn mir etwas nicht gefällt, was ja auch schon vorgekommen ist, gebe ich hier mehr oder weniger spontan meinen Senf bei und dadurch hält sich das Bedürfnis, eine einigermaße fundierte und ausformulierte Mail zu schreiben in Grenzen. Und das geht sicher nicht nur mir so.
    Ich denke, es werden nicht umsonst vor allem Kinderbriefe+Zeichnungen abgedruckt. Das dürfte die Masse der Einsendungen sein.
    Geändert von Nante (06.01.2020 um 12:00 Uhr)
    Eine Krise kann jeder Idiot meistern. Was uns zu schaffen macht, ist der Alltag.
    (angeblich) Anton Tschechow

  5. #80
    Moderator Mosaik und Leipziger Comicgarten Forum Avatar von thowiLEIPZIG
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    MEGACITY LE
    Beiträge
    20.190
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Meine Meinung, kurz formuliert: Wie gesagt, MEINE Meinung, nicht gleich wieder auf mich einmeckern!

    Ich frag mich echt langsam, was viele Forummitglieder wollen:
    Jahrelang wird die Stilrichtung, in die das Mosaik ja "offensichtlich" geht, hochgejubelt.
    Am Anfang der Hanseserie hieß es noch "Agerer und Wegel bitte weg! Diesen billigen Klamauk will hier keiner sehen!"
    Figuren alle geil und toll, egal, wie häßlich und verwachsen die auch aussahen...
    Und jetzt am Ende der Serie wird rumgeheult:

    "Wo bleibt die Situationskomik und der auflockernde Klamauk?
    Die Figuren sahen früher nicht so verwachsen aus!
    Bei Lona und bei Hegen war alles besser!"

    Was soll das alles? Zuerst trägt man das Ganze mit und dann heult man verklärt dem Lona Rietschel-Stil hinterher...

    Tut mir wirklich leid, aber das musste raus...

  6. #81
    Mitglied Avatar von Max schwalbe
    Registriert seit
    07.2016
    Beiträge
    366
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Stimmt, aber der Klamauk von Wegel & Agerer war wie du ja auch schreibst, billig. Sogar nonsens kann witzig und sympathisch sein, aber sicher nicht, wenn er sich auf Teletubbie-Niveau abspielt. Vor allem hatte man den Eindruck, diese beiden Witzfiguren sollten der Gegenspieler der Abrafaxe sein, was dann eben angesichts ihrer platten Kasperei, die die Abrafaxe übrigens auch nie in echte Gefahr brachte, nicht ernstzunehmen war. Inzwischen sind ja erfreulicherweise ernstzunehmende Gegenspieler aufgetaucht, und die beiden Deppen sind weg. Und wer damals sich wünschte, dass die nicht mehr auftauchen, wird das sicher auch jetzt noch so sehen (und dankbar dafür sein).

    Was die Heterogenität der Figurines betrifft, gebe ich zu, meine Meinung nach dem Auftreten von Warn und Gentas Haaren ein wenig geändert zu haben. Das wurde dann auch mir ein wenig too much, wobei ich etwa den massiv übertriebenen Irokesen des Bootsmanns schon damals für zu heftig gehalten hatte. Übertreiben und heterogen gern, ab es sollte nicht so weit gehen, dass die Bilder aufhören, eine gemeinsame Story zu erzählen.
    Geändert von Max schwalbe (06.01.2020 um 16:22 Uhr)

  7. #82
    Mitglied
    Registriert seit
    01.2008
    Beiträge
    426
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    [QUOTE=thowiLEIPZIG;5595233]
    Bei Lona und bei Hegen war alles besser!"

    Würde ich so unterschreiben. Das trifft aus meiner Sicht sowohl auf die künstlerische Gestaltung des Heftes (Figurinen, Bildkomposition, Farbgebung) mit Ausnahme der Hintergrundgestaltung und der meistens homogen gut gezeichneten Abrafaxe zu. Beim Anspruch der Handlung bin ich mir noch sicherer. Wie gesagt, MEINE Meinung.
    Ausreißer bzgl. dieses Qualitätsanspruchs (der ein kontinuierlich das Mosaik dominierender Garant ab den späten 50er Jahren war) gibt es definitiv ab Mitte der 80iger Jahre, dann hat Lona aber nochmal in den 90ern künstlerisch mehr Gas gegeben und sich den Freiraum geschaffen für eine Weiterentwicklung (vieleicht sogar einer Selbstverwirklichung im erweiterten Sinn).

  8. #83
    Mitglied
    Registriert seit
    01.2008
    Beiträge
    426
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    [QUOTE=Bimmelbahn;5595111]Habt ihr denn mal persönlich versucht am Tag der offenen Tür, oder z. B. in Wolfen mit den Mitarbeitern, oder, wenn möglich, den Verantwortlichen ins Gespräch zu kommen, um eure Sicht der Dinge darzulegen?

    Würdest du dem Chef, dessen Lieblingsheft "immer die aktuellste Ausgabe" ist, so vor den Kopf stossen wollen? Er ist der Chef und er entscheidet über Konzept und Umsetzung. Alles andere ist Wunschdenken.

  9. #84
    Mitglied
    Registriert seit
    02.2014
    Beiträge
    395
    Mentioned
    1 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Okay, dann mal zu etwas completely different: da hier vielleicht niemand Kinder im entsprechenden Alter hat (aber evtl. Enkel?), gestern beim Sandmännchen hatte Herr Fuchs kein Brennholz mehr, um in seinem Bau zu heizen, weil er im Sommer nicht wie alle anderen Märchenwaldbewohner Brennholz gesammelt hatte.

    Gutes Timing oder Händchen beim Aussuchen der Folge würde ich sagen.

  10. #85
    Mitglied
    Registriert seit
    09.2011
    Beiträge
    166
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    War vielleicht der alte Mönch durch seine unerwarteten Besucher so abgelenkt, daß er das fällige Holz völlig vergessen hatte?

    Die Gang braucht jetzt eine gute Exit-Strategie, um sich mit dem Schatz unauffällig absetzen zu können. Vermutlich wird "abgesoffen, alle tot" nicht so ganz funktionieren, den laut TdoT-Bildern hier im Forum taucht Luneborg (glücklicherweise ohne Wegel und Agerer) demnächst an der Kirche auf.

    Bemerkungen:
    - virtuelle Kerbe in die Tastatur für die korrekt geratene Gellenkirche
    - Achterkastell der Danziger Kogge ändert sich zwischen S. 15 und 46 radikal, falls die Hauptakteure nicht unterwegs umgestiegen sind
    - harkiger Arbeitsschutzverstoß auf S. 14 und 36, auf S. 16 nicht sichtbar
    - fliegende Kogge auf S. 41
    - Kolorierungsfehler beim Schlüssel auf S. 48 Mitte links - Inneres ist dunkel statt hell
    - Heiligenschein auf S. 49
    - Sören weiß von Anfang an, wie die Auseinandersetzung zwischen Warn und Genta enden wird.
    - Ulrike benutzt offenbar das klassische 3-Wetter-Taft. Hinter Hiddensee, Ostseesturm - die Frisur sitzt.
    - Wieso erkennt Tiedemann das Weinfaß von der Goldenen Makrele?
    - "Dat soll Rio sein? Dat hat isch mir viel jrößer vorjestellt!" (Otto der Film) bzgl. der "Schatzkiste"

    Ich vermute, daß sich die Schatzgeschichte in ihrer Überlieferung unter den Mönchen im Laufe der Zeit leicht verändert hat. Die schlußendlich weiterzugebende Information war nicht, wo das Kästchen vergraben wurde (das dürfte nämlich der ehemalige Ort des Kirchensteins sein) sondern die Position der Wettereiche.

  11. #86
    Mitglied Avatar von Capitano Spavento
    Registriert seit
    05.2016
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    270
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Egal wie schön es am Anfang der Hanse-Serie war, das man eine große Karte des Handlungsraumes mit ins Heft legte (ich fand sie jetzt nicht besonders gelungen), ist sowas aber für mich ein Todesstoß für den Spannungsbogen, wenn dann noch die (teilweise) Hauptpersonen in einer Galerie festgelegt werden, siehe auch die beiden Räuber oder gar die Alte vom Anfang der Serie.
    Der Verlag engt sich damit selber ein, meiner Meinung nach.
    Es gibt dann nicht mehr viel Spielraum für Bösewichte oder gar auch GUTEN Neuzugängen.

    In den Ritter Runkel Büchern oder gar in dem tollen Mosapedia-Eulenspiegelbuch machen solche Sachen Sinn, da es sich ja nicht über Jahre hinzieht, da schaue ich mir diese Galerien sogar noch zwischendurch mal an.
    Sogar dort wurden bestimmte Personen geheimnisvoll im Dunkeln gehalten.

  12. #87
    Mitglied
    Registriert seit
    07.2009
    Beiträge
    136
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Also ich teile nicht die allgemein hier teilweise erzeugte Krisensituation.
    Die Hanse-Serie ist eine der komplexesten der letzen Zeit.
    Viele Teilnehmer wurden versprengt auf viele Handlungsorte und nun wieder zusammengeführt.

    Natürlich hat das erwachsene Publikum (dieses Forum) womöglich eine andere Erwartung an das Mosaik. Aber die Hanse-Serie ist nun wirklich eine sehr erwachsene Serie. Ich weiß nicht ob ein 7-Jähriger die Handlung dieser Serie wirklich so versteht wie sie geschrieben und gezeichnet ist. Kind- und Erwachsenenkompatibler kann ich mir das Mosaik momentan kaum vorstellen.

    Ich bin jedoch dafür, in Zukunft die Vorabpräsentation von vielen handelnden Personen der Serie, bei Serienbeginn, zu unterlassen, da trifft der Capitano ganz sicher einen Punkt.
    Offensichtlich, siehe viele Meinungen hier, schürt das Erwartungshaltungen, die zu erfüllen womöglich nie die Absicht der Macher war.

    Irgendwo nimmt es auch potenzielle Spannung raus.

    Um wieder Topic zu gehen. Auch das aktuelle Heft ist qualitativ grundsolide auch wenn mich inzwischen die Neugier auf die neue Serie das Ende der Hanse-Serie ersehnen läßt.
    Geändert von Mosaikfan (07.01.2020 um 21:45 Uhr)

  13. #88
    Junior Mitglied
    Registriert seit
    07.2019
    Beiträge
    8
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Zitat Zitat von Max schwalbe Beitrag anzeigen
    ... wobei ich etwa den massiv übertriebenen Irokesen des Bootsmanns schon damals für zu heftig gehalten hatte.
    Also hier möchte ich kurz erinnern, dass dies ja ein Darstellung einer echten Person war, einer der 3 Personen welche einen Gastauftritt im Mosaik gewonnen hatten. Natürlich passt so ein Iro nicht ins Zeitbild dann, aber wenn die echte Person die dargestellt wird so einen nun Mal hat, warum dann nicht.��
    Ich würde mich dann ja auch ärgern wenn man mich zB. Ohne Bart zeigen würde.

  14. #89
    Mitglied Avatar von Max schwalbe
    Registriert seit
    07.2016
    Beiträge
    366
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Zitat Zitat von Mosaikfan Beitrag anzeigen
    Also ich teile nicht die allgemein hier teilweise erzeugte Krisensituation.
    Die Hanse-Serie ist eine der komplexesten der letzen Zeit.
    Das für sich genommen steht ohne Zweifel auf der Haben-Seite der Serie, allerdings erst jetzt im letzten Drittel. Zuvor war es ein diffuses Mäandern durch Handelsgeschäftchen, die teils wenig, teils gar nichts mit dem Schatzrätsel zu tun hatten und auch sonst eher keine Spannung aufkommen ließen. Bei wichtigen Figuren wie Ulrike, Genta, Luneborg und Clarus tat sich lange Zeit fast gar nichts. Mit Witz und Klamauk ists sicher immer auch sehr Geschmacksfrage, aber lustige oder gewitzte Wendungen und Ereignisse gab es meinem Eindruck nach kaum oder wenn doch, wurden sie dermaßen vorhersehbar erzählt und über etliche Panels hinweg ausgewalzt, dass die Freude daran schnell versiegte. Wenn ich da nur an die Haifisch-Geschichte denke ... das alles sehe ich bei den letzten paar Heften nicht mehr, worüber ich sehr froh bin.

    Zitat Zitat von Blau01 Beitrag anzeigen
    Natürlich passt so ein Iro nicht ins Zeitbild dann, aber wenn die echte Person die dargestellt wird so einen nun Mal hat, warum dann nicht.��
    Ich würde mich dann ja auch ärgern wenn man mich zB. Ohne Bart zeigen würde.
    Naja der iro ansich ok, aber gleich 50 cm oder sowas? Zumal der iro ganz und gar nicht zur vorherigen Kopfbedeckung des Bootsmannes passte. Wahrscheinlich sollte der Iro absichtlich extrem deplatziert wirken. Nur frage ich mich - wieso denn? Also meine Art von Humor war das jedenfalls nicht, aber über Humor lässt sich streiten ich weiß ... gelungener fand ich da die Integration der Frau aus Turisede, auch wenn es auch da wieder seltsam war, dass die Abrafaxe und anderen Leute das offensichtlich völlig ungewöhnliche Äußere der Frau einfach so hinnahmen, ohne sich auch nur 1x darüber Gedanken zu machen oder gar zu wundern. Also ich finde solche Sache nett, aber sie sollten doch irgendwie so in den handlung eingebaut sein dass man nicht das Gefühl bekommt, die Abrafaxe verhielten sich total künstlich bzw. unnatürlich, denn das entfremdet den Leser doch von den handelnden Figuren. Bei Gentas Haaren war es dasselbe: Niemandem scheint die außergewöhnliche Haarfülle in irgendner Form bemerkenswert zu sein. Warum steht da nicht einfach mal ein Abrax vor ihr mit großen Augen und sagte "Mannoman, was für Haare!" oder irgendsowas? Warum haben die besonderen Haare inhaltlich keinerlei Bedeutung? das fehlt doch. Auch in Bezug auf Clarus ürbigens.

    Wenn ich als Kontrastbeispiel mal an Heft 7/1982 S.3 das herrliche Panel erinnern darf, auf dem Don Ferrando zu sehen ist, wie er die Hakimstochter eblickt und sofort zu sich spricht, dass diese Frau ja außergewöhnlich hübsch sei und ihm gehören müsse. Damit wird diese auffallende Schönheit von Fatima also auch von den Figuren reflektiert und Gegenstand der Handlung, letztendlich. Ganz davon abgesehen, dass ihr Aussehen auch die vorherige Entführung durch die Räuber erklärt ...
    Geändert von Max schwalbe (12.01.2020 um 15:39 Uhr)

  15. #90
    Mitglied
    Registriert seit
    02.2014
    Beiträge
    395
    Mentioned
    1 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Mal was Neues von der Abo-Front:
    Ich habe heute nach Tagen eine Antwortmail bekommen. Darin hieß es, mein Abo wäre mit dem Dezemberheft 2019 beendet gewesen. Unnötig zu sagen, daß ich natürlich nichts gekündigt hatte.
    Wer also auch noch kein Heft hat, bei dem liegt vielleicht der gleiche Fehler vor und das Abo wurde irrtümlich auf beendet gesetzt.
    Schaut dann mal nach, ob der Abo-Betrag im Dezember fällig gewesen wäre und ob der abgebucht wurde und/oder besteht beim Anruf darauf, daß ihr nicht nur ne allgemeine Antwort bekommt, sondern euer Abo-Status überprüft wird.

    Obwohl man eigentlich davon ausgehen sollte, daß der Verlag jetzt, wo dieser Fehler bekannt ist, von sich aus drüber schaut, ob bei den Abos, die im Dezember endeten, wirklich eine Kündigung vorlag.
    Geändert von Anaxagoras (14.01.2020 um 16:22 Uhr)

  16. #91
    Mitglied Avatar von Singongo
    Registriert seit
    11.2019
    Ort
    Weingarten
    Beiträge
    39
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Ich habe die "Wettereiche" überaus pünktlich bekommen und gelesen, falls das verlagsgemacht passiert ist, sollte man Dir eigentlich sogar eine "Beruhigungspille" in Form eines Entschuldigungs-Präsentes zukommen lassen. ... und das natürlich unaufgefordert!

Seite 4 von 4 ErsteErste 1234

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •