Lektüre

User Tag List

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 25 von 27
  1. #1
    Mitglied Avatar von Mick Baxter
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    Kreiswehrersatzamt
    Beiträge
    15.984
    Mentioned
    1 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    COMIC!-Jahrbuch 2020

    Hier das seeeeehr vorläufige Cover des COMIC!-Jahrbuchs 2020 (nur für eine Anzeige mit allen 20 Covern gestaltet).





    Das tatsächliche Cover wird also völlig anders aussehen.
    Das ICOM-Heft zum Gratis Comic Tag 2012 jetzt herunterladen (7,3 MB)!

  2. #2
    Moderator ICOM Forum Avatar von ICOM
    Registriert seit
    03.2000
    Ort
    ICOM-Datenbank
    Beiträge
    1.669
    Mentioned
    1 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Auch in diesem Jahr erscheint das COMIC!-Jahrbuch des Interessenverbandes Comic e.V. ICOM, allerdings einige Wochen später als gewohnt. Die Arbeiten am Honorar-Ratgeber haben sich länger hingezogen als geplant.

    Ein Themenschwerpunkt werden die verbalen Angriffe auf Ralf König, Franziska Becker und Robert Crumb sein, und zwar nicht, wie seit Jahrzehnten gewohnt, aus der konservativen Ecke, sondern von Leuten, die für sich in Anspruch nehmen, die Welt freundlicher und gerechter zu machen.

    So wird erstmal im COMIC!-Jahrbuch ein Interview mit einem nicht-deutschsprachigen Künstler enthalten sein.

    Und nicht nur das, das Interview, das Christoph Mueller in Sauve mit Robert Crumb führte, ist 28 Seiten lang, das längste bisher im COMIC!-Jahrbuch abgedruckte.

    Ein vorläufiges Cover (Zeichnung von André Sedlaczek), das wesentlich näher am endgültigen Cover ist, ist jetzt auf dem ICOM-Blog zu sehen.
    Geändert von ICOM (06.03.2020 um 11:51 Uhr)

  3. #3
    Mitglied
    Registriert seit
    10.2000
    Ort
    Ohne Worte
    Beiträge
    12.036
    Mentioned
    3 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Wenn man als älterer Zeichner jüngere Leute angreift, wird man automatisch wahrgenommen wie Hans Joachim Stenzel. Langfristig kann man nur verlieren.

  4. #4
    Mitglied Avatar von Mick Baxter
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    Kreiswehrersatzamt
    Beiträge
    15.984
    Mentioned
    1 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Meinst du das?

    Während der 68er-Studentenbewegung wurden seine Zeichnungen aggressiver. Die protestierenden Studenten stellte er stereotyp als grobschlächtige und finstere Randalierer dar.
    Damit wäre er heute ja wieder auf der richtigen Seite.
    Das ICOM-Heft zum Gratis Comic Tag 2012 jetzt herunterladen (7,3 MB)!

  5. #5
    Mitglied
    Registriert seit
    10.2000
    Ort
    Ohne Worte
    Beiträge
    12.036
    Mentioned
    3 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Spitzfindigkeiten nutzen gar nichts, wenn eine Generation die andere verdrängen will.

    Man hat das schon ein paarmal gesehen, besonders erfolgreich bei der "Gruppe 47" in der westdeutschen Literatur und bei der "Nouvelle Vague" im französischen Kino.

  6. #6
    Mitglied Avatar von Mick Baxter
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    Kreiswehrersatzamt
    Beiträge
    15.984
    Mentioned
    1 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Das COMIC!-Jahrbuch 2020 wird tatsächlich erst 2020 erscheinen. Voraussichtlich Ende Januar.
    Das ICOM-Heft zum Gratis Comic Tag 2012 jetzt herunterladen (7,3 MB)!

  7. #7
    Mitglied Avatar von Mick Baxter
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    Kreiswehrersatzamt
    Beiträge
    15.984
    Mentioned
    1 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Das COMIC!-Jahrbuch 2020 erschien diesmal nicht, wie sonst üblich, im November, sondern wird (wie oben erwähnt) erst im Januar oder sogar Februar erscheinen. Dafür gibt es erstmals ein Variantcover. Wer sicher gehen will, daß er es noch bekommt, sollte bald bestellen. Es kostet mit 17,50 € allerdings etwas mehr als die reguläre Ausgabe (15,25 €).

    Das reguläre Cover von André Sedlaczek:






    Das Variant-Cover von Christoph Mueller, passend zu seinem 28-seitigen Interview mit Robert Crumb:



    Das ICOM-Heft zum Gratis Comic Tag 2012 jetzt herunterladen (7,3 MB)!

  8. #8
    Mitglied Avatar von Mick Baxter
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    Kreiswehrersatzamt
    Beiträge
    15.984
    Mentioned
    1 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Mittlerweile hat Christoph ein Farbcover geschickt (siehe Beitrag oben).
    Das ICOM-Heft zum Gratis Comic Tag 2012 jetzt herunterladen (7,3 MB)!

  9. #9
    Mitglied Avatar von Mick Baxter
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    Kreiswehrersatzamt
    Beiträge
    15.984
    Mentioned
    1 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Im ICOM-Blog sind jetzt die ersten Leseproben (JPGs der jeweils ersten Seite) von Artikeln zu sehen.
    Das ICOM-Heft zum Gratis Comic Tag 2012 jetzt herunterladen (7,3 MB)!

  10. #10
    Mitglied Avatar von Mick Baxter
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    Kreiswehrersatzamt
    Beiträge
    15.984
    Mentioned
    1 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Mittlerweile sind es 14 Leseproben. Fertig layoutet sind 32 Artikel. Voraussichtlich wird das COMIC!-Jahrbuch diesmal 272 Seiten haben und damit mehr als jemals zuvor. Ist ja auch ein Jubiläum.
    Das ICOM-Heft zum Gratis Comic Tag 2012 jetzt herunterladen (7,3 MB)!

  11. #11
    Mitglied Avatar von Mick Baxter
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    Kreiswehrersatzamt
    Beiträge
    15.984
    Mentioned
    1 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Heute Druckfreigabe erteilt. Und es sind 272 Seiten. Hätten mehr sein müssen, um alles unterzubringen. Könnte dann aber nicht als Brief oder Warensendung (bis 1.000 Gramm) verschickt werden.
    Das ICOM-Heft zum Gratis Comic Tag 2012 jetzt herunterladen (7,3 MB)!

  12. #12
    Mitglied Avatar von Mick Baxter
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    Kreiswehrersatzamt
    Beiträge
    15.984
    Mentioned
    1 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    Neues Erscheinungsdatum

    Das Erscheinungsdatum wurde von uns doch zu optimistisch angebeben. Nach letzter Auskunft der Druckerei erfolgt die Anlieferung erst am 5. März 2020.

    Hier das Inhaltsverzeichnis des COMIC!-Jahrbuch:


    Der Becker-Crumb-König-Komplex
    Von Achim Schnurrer


    «Vielleicht wäre ich ein Psychopath, wenn ich dieses Zeug nicht zeichnen würde.»
    Ein Besuch bei Robert Crumb von Christoph Mueller


    «Ein herausragender Künstler ist jemand, der die Wahrheit erzählt.»
    Was steckt hinter der Kritik an Robert Crumb?
    Von Christian Muschweck


    Ralf König: Ein denkwürdiges Jahr
    Von Ralf Marczinczik


    Volle Halle, volles Programm
    Das Comicfestival München 2019
    Von Andreas Dierks


    Comic Con Germany: Viel Con, wenig Comic!
    Von Thorsten Hanisch


    «Cartoons und Karikaturen machen den Wahnsinn der Welt erst erträglich.»
    Ein Gespräch mit Martin Sonntag
    von Thorsten Hanisch


    Unabhängigkeit ist toll!
    Ein Gespräch mit Marcus Behrendt von toonsUp.com
    von Thorsten Hanisch


    Der Zeichner und der Froschkönig
    Interview mit MAD-Zeichner I. Astalos
    von Burkhard Ihme


    Brückenschlag zur Science-fiction
    Die Comic-Anthologie COZMIC
    Von Andreas Alt


    Es war einmal ...
    Alte Comics und viel Nostalgie
    Von Florian Schwebel und Holger Vallinga


    U-COMIX wird 50
    Ein Gespräch mit dem Herausgeber Steff Murschetz
    von Ralf Marczinczik


    Comicmachen über Grenzen hinweg
    Maike Plenzke bei Glénat und Carlsen
    Von Andreas Dierks


    Nachgefragt
    ICOM-Mitglieder im Kurzinterview


    Llanfairpwllgwyngyllgogerychwyrndrobwllllantysilio gogogoch
    Interview mit Henning Schöttke von Burkhard Ihme


    Comics für eine bessere Welt
    Interview mit Susanne Köhler von Burkhard Ihme


    Der kreative Controller
    Interview mit Norbert Grän von Burkhard Ihme


    Die unbekannte Hand
    Nachruf auf Reinhard Kiesel von Harald Havas


    The Long Goodbye
    Der US-Comicmarkt 2018/2019
    Von Stefan Pannor


    Der lange Atem von STRIPSCHRIFT
    Nicht die erste, aber doch die älteste noch
    bestehende Comicfachzeitschrift der Welt
    Von Rik Sanders, aus dem Niederländischen von Marcus Kirzynowski


    Viel Kreativität, Erfindungskraft und
    Engagement bei niederländischen Comics
    Von Rik Sanders, aus dem Niederländischen von Marcus Kirzynowski


    Markteindrücke Frankreich 2019
    von Wolfgang Höhne


    Comics und (nicht nur) Technik:
    Kleine Entdeckungen von Wolfgang Höhne


    Fumetti Superstar
    Comics erobern den italienischen Buchhandel
    Von Giovanni Remonato


    Japans Manga-Markt 2018
    Auf dem Weg ins Digitale 
    Von Enno Berndt


    ICOM Independent Comic-Preis 2019


    Bester Independent Comic:
    «Don’t touch it!» von Timo Grubing
    Interview von Jennifer Willms


    Charly-Eiselt-Preis für die beste Publikation eines Newcomers:
    «Kramer» von Natalie Ostermaier
    Interview von Christian Muschweck


    Bester Kurzcomic:
    «Willy the Kid: Alles im grünen Bereich» von Raul und Rautie
    Interview von Andrea Sczuka


    Herausragendes Szenario:
    «Sonntage» von Franz Suess
    Interview von Harald Havas


    Herausragendes Artwork:
    «Das verfluchte Elixier» von Veronika Gruhl
    Interview von Sandra Nußer


    Sonderpreis der Jury für eine bemerkenswerte Comicpublikation:
    «Di Abenteuer fom Hartmut» von Hartmut Haggi Klotzbücher
    Interview von Andreas Alt


    Sonderpreis der Jury für eine besondere
    Publikation oder Leistung:
    Guido Weißhahn und www.ddr-comics.de
    Interview von Dirk Seliger


    Ein Vierteljahrhundert FMX und das 26. Internationale Trickfilmfestival Stuttgart
    Interview mit Professor Andreas Hykade
    von Burkhard Ihme


    Die Autoren des COMIC!-Jahrbuchs 2020
    Das ICOM-Heft zum Gratis Comic Tag 2012 jetzt herunterladen (7,3 MB)!

  13. #13
    Mitglied
    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Schayol
    Beiträge
    567
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Gibt es inzwischen einen konkreten Erscheinungstermin für das Jahrbuch und kann man das Variantcover auch über den Fachhandel beziehen ?
    Kampf der verderblichen Schundliteratur

  14. #14
    Mitglied Avatar von Mick Baxter
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    Kreiswehrersatzamt
    Beiträge
    15.984
    Mentioned
    1 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Wann der Fachhandel beliefert wird, mußt du beim Comic Combo Vertrieb fragen. Die Bücher wurden am Dienstag geliefert, zumindest bei mir. Die Lieferung nach Wuppertal erfolgt in der Regel gleichzeitig.

    Die Händler, die eine Anzeige inklusive Verkaufsexemplare gebucht haben, haben zum Teil ihre Bücher schon (verschickt wurden sie noch am Dienstag).

    Der Vertrieb hat 50 Exemplare der 100 Variantcoverbücher bekommen. Vielleicht reicht das bis in alle Ewigkeit, vielleicht sind die bald weg.

    Ich hab hier noch einige liegen, aber wenn mehr als zwei Exemplare bestellt werden, wird das Porto teurer, oder ich muß durch die halbe Stadt zum Hermes-Paketshop fahren, was nicht nur Zeit, sondern auch Geld kostet. Händlerbestellungen also zunächst an den Vertrieb, solange der noch Exemplare hat.

    Und in Erlangen wollen wir auch noch welche dabei haben.
    Geändert von Mick Baxter (05.03.2020 um 20:59 Uhr)
    Das ICOM-Heft zum Gratis Comic Tag 2012 jetzt herunterladen (7,3 MB)!

  15. #15
    Mitglied
    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Schayol
    Beiträge
    567
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Danke für die Erläuterung. Sollte nicht auch eine Belieferung über PPM erfolgen ?
    Kampf der verderblichen Schundliteratur

  16. #16
    Mitglied
    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Schayol
    Beiträge
    567
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Frage hat sich erledigt. Beide Ausgaben sind jetzt auch bei PPM gelistet und sollen nächste Woche ausgeliefert werden.
    Kampf der verderblichen Schundliteratur

  17. #17
    Mitglied
    Registriert seit
    07.2005
    Beiträge
    2.540
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Gestern ist das Jahrbuch (genauer: meine beiden Exemplare) bei mir angekommen. Als ich von der Arbeit nach Hause kam, bekam ich einen Schreck. Hier hat's gestern den ganzen Tag geregnet, die beiden Sendungen steckten nur halb im Briefkasten und wirkten vom Wasser aufgequollen. Aber da sie eingeschweißt waren, waren die Bände unversehrt. Ein Problem war eher, daß der Briefträger sie so in die Öffnung gestopft hatte, daß ich sie kaum herausbekam, ohne den Briefkasten von der Wand zu reißen.

    Aber alles in allem: Das Buch ist wieder sehr schön geworden.

  18. #18
    Mitglied Avatar von HerrHase
    Registriert seit
    08.2003
    Beiträge
    1.869
    Mentioned
    2 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Blog-Einträge
    1
    Der ganze Themenkomplex zu Crumb, König & Co. ist hoch interessant, vor allem natürlich das lange Interview mit Crumb selbst. Ich kann die Kritik teilweise nachvollziehen, in weiten Teilen ist sie mir aber zu undifferenziert. Wer beispielsweise seine Seite "When the Niggers Take Over America" ernsthaft für rassistisch hält, hat offensichtlich keinerlei Verständnis von Satire oder Ironie im Allgemeinen. Ist ja eindeutig eine Satire auf die Ängste der Weißen vor den Schwarzen und nicht auf irgendein angenommenes Verhalten von Schwarzen selbst. Bei den ganzen sexuellen Darstellungen, vor allem bei den Vergewaltigungsphantasien, ist es schwerer zu beurteilen. Mir kommt es aber immer so vor, dass Crumb damit vor allem Selbsttherapie in Comicform betreibt. Muss man nicht mögen, aber ob da gleich Zensurforderungen berechtigt sind, möchte ich doch stark bezweifeln.

    Wenn AktivistInnen König Transgenderfeindlichkeit vorwerfen, wird es dann völlig absurd.

  19. #19
    Moderator Digedags Forum Avatar von Tangentus
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    Wolfen
    Beiträge
    1.441
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Sind denn die Bestellungen alle schon rausgeschickt? Ich hatte vor mehreren Wochen über die ICOM-Webseite bestellt; bis heute ist nichts angekommen.
    www.Tangentus.de
    MOSAIK Online Fanzine

  20. #20
    Moderator ICOM Forum Avatar von ICOM
    Registriert seit
    03.2000
    Ort
    ICOM-Datenbank
    Beiträge
    1.669
    Mentioned
    1 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Hallo! Die Bestellungen sind vor einer Woche verschickt worden. Ich habe allerdings keine Bestellung von dir erhalten. Ich nehm das mal als eine solche.

  21. #21
    Moderator ICOM Forum Avatar von ICOM
    Registriert seit
    03.2000
    Ort
    ICOM-Datenbank
    Beiträge
    1.669
    Mentioned
    1 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Hier eine erste ausführliche und erfreulich positive Rezension zum COMIC!-Jahrbuch:

    https://comix-online.com/icom-comic-jahrbuch-2020/
    Geändert von ICOM (17.03.2020 um 23:47 Uhr)

  22. #22
    Mitglied
    Registriert seit
    12.2004
    Ort
    Östl.Nieders.
    Beiträge
    3.703
    Mentioned
    1 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Danke an den werten Herausgeber für seinen unermüdlichen Einsatz wieder ein umfangreiches Jahrbuch zusammenzustellen.

  23. #23
    Moderator ICOM Forum Avatar von ICOM
    Registriert seit
    03.2000
    Ort
    ICOM-Datenbank
    Beiträge
    1.669
    Mentioned
    1 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Der Herausgeber dankt und reicht das Lob gerne an die zahlreichen Mitarbeiter und Unterstützer weiter, ohne die das COMIC!-Jahrbuch nicht zwanzig Ausgaben erreicht hätte.

  24. #24
    Mitglied Avatar von Mick Baxter
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    Kreiswehrersatzamt
    Beiträge
    15.984
    Mentioned
    1 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Es hat ein wenig gedauert, aber jetzt sind zu allen Artikel des Jahrbuchs Screenshots der Eröffnungsseite auf www.icom-blog.de zu sehen.

    Und die Linkliste mit weiterführenden Informationen, vor allem aber endlose Deeplinks zu den Autorenquellen findet man hier:

    http://www.icom-blog.de/showthread.p...2020-Linkliste
    Geändert von Mick Baxter (29.03.2020 um 10:41 Uhr)
    Das ICOM-Heft zum Gratis Comic Tag 2012 jetzt herunterladen (7,3 MB)!

  25. #25
    Mitglied Avatar von Manx cat
    Registriert seit
    06.2009
    Ort
    Nürnberg
    Beiträge
    1.814
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Blog-Einträge
    2
    Zitat Zitat von HerrHase Beitrag anzeigen
    Der ganze Themenkomplex zu Crumb, König & Co. ist hoch interessant, vor allem natürlich das lange Interview mit Crumb selbst. Ich kann die Kritik teilweise nachvollziehen, in weiten Teilen ist sie mir aber zu undifferenziert. Wer beispielsweise seine Seite "When the Niggers Take Over America" ernsthaft für rassistisch hält, hat offensichtlich keinerlei Verständnis von Satire oder Ironie im Allgemeinen. Ist ja eindeutig eine Satire auf die Ängste der Weißen vor den Schwarzen und nicht auf irgendein angenommenes Verhalten von Schwarzen selbst. ...
    Da gebe ich aber einiges zu bedenken. Zunächst mal fand gerade diese Story Zuspruch in rechtsextremen Kreisen. Natürlich kann man sagen, dass Nazis die Pointe nicht verstehen, aber das ist ein Argumentationsschema, das Nazis egal ist. Es wäre nicht das erste Mal, dass eine Parodie missverstanden und misbraucht wird.
    Guck dir Stanley Kubrick an, der darüber verfügte, dass Clockwork Orange nicht mehr in England gezeigt werden durfte. Das hat er nämlich getan, nachdem nicht wenige jugendliche Straftäter es cool fanden, sich wie die Droogs aus dem Film zu benehmen und vom Film inspirierte Straftaten zu unternehmen.

    Nun dazu, warum Afroamerikaner sich durchaus gekränkt fühlen dürfen:

    1. Woher soll der afroamerikanische Leser wissen, wie es gemeint ist? Muss er sich mit Crumbs Gesamtwerk auseinandersetzen, um zu verstehen, dass es Satire ist? Und denkst du, eine eingehende Beschäftigung mit Crumb macht ihn dem arglosen Gelegenheitsleser sympathischer?

    2. In Satire steckt immer auch Wahrheit, und zwar gar nicht so wenig. Die Kernaussage ist, dass diese Ängste existieren. Was soll der Afroamerikaner aber mit dieser Aussage anfangen? Befreit lachen? Die Entscheidung muss man ihm oder ihr dann schon selbst überlassen.

    3. Wie fühlt es sich selbst an, zur Zielscheibe von Satire zu werden? NAtürlich kann man einfordern, dass jemand in der Lage sein soll, über sich selbst zu lachen. Aber Selbstironie ist, so sehr ich das Wort selbst hasse, tatsächlich eher ein Luxus für "Privilegierte". Außerdem gehört ein Werk, wenn es an die Öffentlichkeit kommt, nicht mehr dem Autor alleine. Die Rezipienten verarbeiten es auf ihre Weise. Nazis machen das eine daraus, die Betroffenen das andere. Was ist die Erkenntnis? Nazis und Afroamerikaner lesen die Story auf die gleiche Art und Weise. Aber vielleicht waren sie ja gar nicht die Zielgruppe? Dann ist es ausschließlich für Crumb-Fans gedacht. Dann sind Crumb-Fans aber ein abgehobener Zirkel, der um sich selbst kreist.

    Kurzes Fazit nach langem Text: Der Strip polarisiert. Ich erkenn in diesem Fall keine Qualität darin. Das rechtfertigt noch keine Zensur spricht. Es zeigt aber, dass auch Crumb mal danebengreift. Und Selbstzensur ist nicht immer etwas verwerfliches.

    Kennst du Ice Ts (bzw. BodyCounts) "Cop Killer"? Das wurde seinerzeit auch zensiert, also auf späteren Pressungen der Scheibe durch ein anderes Stück ersetzt. Stell dir vor du bist Polizist und musst damit leben, dass alle dieses Lied cool finden. Oder du bist als Polizist ständig mit ACAB-Aufklebern und Tätowierungen konfrontiert. Muss man das lustig finden?
    Geändert von Manx cat (02.04.2020 um 12:17 Uhr)

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •