Ergebnis 1 bis 15 von 15

Thema: Zack #10/2019

  1. #1
    Mitglied Avatar von Derma R. Shell
    Registriert seit
    11.2000
    Ort
    65201 Wbn.
    Beiträge
    5.307

    Zack #10/2019

    Das Editorial zum neuen ZACK ist online, das Heft auf dem Weg:
    https://www.zack-magazin.com/index.p...tion/editorial
    Gruß Derma

  2. #2
    Mitglied Avatar von Huckybear
    Registriert seit
    02.2001
    Ort
    Höhle Plomb du Chantal
    Beiträge
    6.623
    Harmony kurz vorm Finale vom Album 2 fand ich wieder großartig und extrem spannend.
    Erinnert mich an Lucy von besson, abr auch an Carrie,das brandneue Institut bzw. Feuerkind (Firestarter) von Stephen King , dazu noch ein mythologischer zusätzlicher Ansatz wie bei den Luna Brothers das schwert (Cross Cult)
    Gerade gesehen das im September bereits ein 5tes Harmony Album als Sonderausgabe rein in schwarz/weiss herauskam und während es normal in Farbe gerade ab Spirou Nr. 4253 im Oktober und dannn imm November als normales Album veröffentlicht wird
    Sieht total gut aus und scheint eine ganz große Story zu werden, größer als anfangs zu vermuten war, viel größer.
    https://www.dupuis.com/harmony/


    Bei Dantes merkt man ja auch bedauerlicherweise bei den Opfern das es aufs endgültige Finale hinausläuft
    MV diesmal fast mehr ein Krimithriller als Rennsport
    Cassio spielt sich fast nur im Dunkeln bzw. Schatten ab und rast aufs Finale zu
    Tanguy und Laverdure fast schon klassisch , aber auch fast schon klassisch Buck Danny , oder ?
    Rhonda Zusatzseiten waren ein netter Boni
    Vater der Sterne ist ja nicht so mein Ding
    Parker und Padger , gut wie immer , ich liebe einfach diesen Dachs äh..Hund
    Tizombie versteht die Frauen nicht wirklich
    Das Interview mit Jean-Claude Mézières fand ich richtig gut, endlich mal wieder aktuelles was mit starken Zackbezug von früher
    Witzig fand ich im Interview u.a das seine Frau, eine US Amerikanerin gar keine Comics liest (höchstens früher typische US Strips kennt) und mit französsichen Bandes Dessinées als Kulturgut nun rein gar nichts anfangen kann und dieser weder liest noch mit Ihren Mann darüber spricht.
    Ein
    Herz
    für Hardcover

  3. #3
    Mitglied
    Registriert seit
    08.2009
    Beiträge
    366
    Gutes Heft. Etwas aufgestossen ist mir diesmal nur Bernds Kolumne. Ich kann mit den ganzen Streamingdiensten nämlich gar nichts anfangen, sondern brauche das haptische Erlebnis des Medienkonsums, seien es Comics, Bücher, DVDs, CDs oder Schallplatten. Bin ich der letzte Dinosaurier oder geht es noch anderen so?

    Als Disneyfan wünsche ich Disney natürlich viel Erfolg und hoffe, dass Bernd dessen Potential unterschätzt.

  4. #4
    Mitglied Avatar von Raro
    Registriert seit
    05.2005
    Beiträge
    6.659
    Streaming ist nicht meine Baustelle, Bücher, Comics, CDs muß ich in der Hand halten.

  5. #5
    Mitglied
    Registriert seit
    08.2009
    Beiträge
    366
    Gott sei Dank ich bin nicht der einzige!

  6. #6
    Geht mir genauso, Bücher, Comics, CDs oder DVDs muss ich in der Hand halten.

  7. #7
    Mitglied Avatar von Huckybear
    Registriert seit
    02.2001
    Ort
    Höhle Plomb du Chantal
    Beiträge
    6.623
    Interessant : Zu dem Thema Umstieg von Print auf Digital habe ich gerade einen Erfahrungsthread im Mangabereich aufgemacht , weil dort wie bei US Comics Digital einfacher und verbreiteter als bei FranKo -Belgiern ist
    https://www.comicforum.de/showthread...-auf-Digitales
    Zumindest bei Manga und US Comics überlege ich mittelfristig mehr auf Digital zu wechseln, allein schon aus Platzgründen
    Da geht es mir gar nicht mehr was mir mehr gefällt oder nicht , sondern das das Sammeln nicht Endlos ist
    Ein
    Herz
    für Hardcover

  8. #8
    Mitglied
    Registriert seit
    08.2009
    Beiträge
    366
    Interessante Diskussion, Huckybear. Viel Erfolg beim Finden des für Dich besten Weges!

  9. #9
    Mitglied
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    Deutschland, Hamburg
    Beiträge
    1.964
    Zitat Zitat von Bob Morane Beitrag anzeigen
    Geht mir genauso, Bücher, Comics, CDs oder DVDs muss ich in der Hand halten.
    Ihr haltet beim Musik hören oder Filme gucken die Hüllen in der Hand?

    Also beim Lesen verstehe ich das ja mit dem haptischen Erlebnis und dem Ausbreiten der Bücher.
    Aber das Hör- oder Seherlebnis ist ja nun praktisch kein Anderes als beim Schauen mit Netflix oder Hören über Spotify.

    Sammeln und haben wollen ist ein anderes Thema und gilt auch für mich nach wie vor.
    Aber die Haptik beim Musik und Film sehe ich jetzt nicht so, das klingt doch eher nach Ablehnung aus Prinzip.

  10. #10
    Mitglied
    Registriert seit
    04.2010
    Beiträge
    2.314
    Bei Film verstehe ich es auch nicht, aber bei Schallplatten vs Digital, egal ob CD oder stream ist der Sound schon anders.

  11. #11
    Mitglied Avatar von Raro
    Registriert seit
    05.2005
    Beiträge
    6.659
    Ich lese bei jeder CD die Texte und die Angaben zu den Titeln und schaue mir das Artwork an. DVDs kaufe ich nur selten, da ich kaum Filme anschaue. Serien schaue ich gar nicht. Die Qualität von CDs ist wesentlich besser als Streaming.

  12. #12
    Moderator Epsilon Forum Avatar von Mark O. Fischer
    Registriert seit
    06.2001
    Ort
    D-25785 Nordhastedt
    Beiträge
    3.559
    Streaming hat einen großen Vorteil: Man sieht immer, wo man stehengeblieben ist. Bei DVDs kann man schon mal den Überblick verlieren. Blöd ist nur, wenn Serien mittendrin verschwinden und man doch die DVDs kaufen muss, um weiter gucken zu können.
    Alle Angaben ohne Gewähr

    www.epsilongrafix.de

    "Große Denker diskutieren Ideen, mittelmäßige Denker diskutieren Ereignisse, Kleingeister diskutieren über andere Menschen." (Eleanor Roosevelt)

    "Ein Mann lebt entweder das Leben, das für ihn bestimmt ist. Er setzt sich mit aller Kraft dafür ein, oder er… er dreht ihm den Rücken zu und fängt an zu verdorren." (Dr. Phillip Boyce)

  13. #13
    Ich bin definitiv pro Haptik.

  14. #14
    Mitglied Avatar von amicus
    Registriert seit
    01.2018
    Ort
    In der Nähe der Elbe
    Beiträge
    1.389
    Streaming hat auch Nachteile. Ich muss mich nach dem Angebot von Netflix und Co. richten. Wenn ich Lust auf Serie XYZ habe und die das nicht im Angebot haben, muss ich doch die Blu ray erwerben. Und gerade bei amazon verschwinden interessante Serien mal ganz schnell aus dem Premiumangebot. Darüberhinaus ist die Qualität der DVD/Blu ray besser, als der Stream.

  15. #15
    Mitglied
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    Deutschland, Hamburg
    Beiträge
    1.964
    Ich bin da ja grundsätzlich bei Euch, fand halt nur die Formulierung "in der Hand halten" bei Film und Musik etwas schräg.

    Hab mir aber nicht ohne Grund gerade ein kleines Privatkino gebaut in dem mehr als 4.000 Filme nicht nur untergebracht sondern auch schon präsentiert werden. Das ist sowas von haptisch und ich freu mich beinah täglich dran.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •