Seite 16 von 25 ErsteErste ... 678910111213141516171819202122232425 LetzteLetzte
Ergebnis 376 bis 400 von 606
  1. #376
    Mitglied
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    Deutschland, Hamburg
    Beiträge
    1.949
    Zitat Zitat von Mark O. Fischer Beitrag anzeigen
    ... besonders wenn man das Remissionsverhalten der Zeitschriftenhändler mit berücksichtigen muss.
    Eben. Jemand der ja schon das Verhalten der zumindest comicaffinen Fachhändler und Vertriebe beklagt und denen die Mitschuld gibt, dass seine Produkte nicht zum Endkunden gelangen, der - sollte sich vielleicht besser nicht in die Höhle des Pressegrossos begeben, das da noch weit gnadenloser agiert und am Inhalt der Produkte eigentlich völlig uninteressiert ist.

    Da ist die finanzielle Katastrophe dann auch schon nach wenigen Wochen da und kommt nicht so schonend langsam über die Jahre verteilt, wie in unserer gemütlichen und geduldigen Kleinstauflagen-Ecke.

  2. #377
    Mitglied Avatar von Huxley
    Registriert seit
    12.2006
    Ort
    Nicht in der Neu-DDR
    Beiträge
    6.405
    ELDORADO bricht hier wie fieser Traumfänger in die Stranger Things - Welt unserer ZACK - Freunde ein.

  3. #378
    Mitglied Avatar von Froschgrün
    Registriert seit
    02.2008
    Ort
    Planet Erde
    Beiträge
    587
    Zitat Zitat von Mervyn Beitrag anzeigen
    Zu den "Drei ???" gibt es auch einige Comics, die wir gut verkaufen.
    Die Kids-Comics von Kim Schmidt und vor allem die "Graphic Novels" von Christopher "Piwi" Tauber, alles beim Kosmos Verlag.
    Da wird von einem Spieleverlag eine Kindermarke wirklich gut modernisiert.

    Es empfiehlt sich halt immer über den Tellerrand der reinen Comicverlage hinaus zu schauen, da gibt es spannende Sachen zu entdecken.
    Genau so ist es.


    Mittlerweile gibt es Mischformen zwischen Comic und
    Jugendbuch, wie z.B. die Serie 'Mein Lotta Leben' die bereits in zig
    Bänden läuft und regelmässig in den Bestseller-Listen zu finden ist.
    >> https://pbs.twimg.com/media/DeC4hkhWsAA4_u6.jpg
    >> https://pbs.twimg.com/media/DCwX7v0XUAE28Dx.jpg


    Oder wieder zurück zum reinen Comic – 'Bibi Blocksberg' wird jugendlich.
    Tokyopop startet den Manga 'Bibi & Miyu' gezeichnet von Olivia Vieweg.
    >> https://pbs.twimg.com/media/EBCd4QRWwAAgePK.jpg


    Generell – das Medium erweitert sich munter, die Kids mögen es und
    ich als alter Sack finde diese Entwicklung auch 'primo '.
    Geändert von Froschgrün (13.08.2019 um 14:59 Uhr)

  4. #379
    Moderator Epsilon Forum Avatar von Mark O. Fischer
    Registriert seit
    06.2001
    Ort
    D-25785 Nordhastedt
    Beiträge
    3.518
    Zitat Zitat von ELDORADO Beitrag anzeigen
    Eben. Jemand der ja schon das Verhalten der zumindest comicaffinen Fachhändler und Vertriebe beklagt und denen die Mitschuld gibt, dass seine Produkte nicht zum Endkunden gelangen, der - sollte sich vielleicht besser nicht in die Höhle des Pressegrossos begeben, das da noch weit gnadenloser agiert und am Inhalt der Produkte eigentlich völlig uninteressiert ist.
    Es gibt überall solche und solche. Nun stehen aber 100 Comic-Händlern 110.000 Verkaufsstellen im Zeitschriftenhandel gegenüber. Das mit Auflage, Auslieferung und Werbung richtig zu steuern ist sicher eine Herausforderung, aber es bietet immerhin die Möglichkeit erfolgreich zu sein, während eine reine Produktion für den Fachhandel von vornherein zum Feststecken in der Nische verdammt ist, egal wie viele Fachhändler in welchem Umfang kooperativ sind.
    Alle Angaben ohne Gewähr

    www.epsilongrafix.de

    "Große Denker diskutieren Ideen, mittelmäßige Denker diskutieren Ereignisse, Kleingeister diskutieren über andere Menschen." (Eleanor Roosevelt)

    "Ein Mann lebt entweder das Leben, das für ihn bestimmt ist. Er setzt sich mit aller Kraft dafür ein, oder er… er dreht ihm den Rücken zu und fängt an zu verdorren." (Dr. Phillip Boyce)

  5. #380
    Mitglied Avatar von Anasor
    Registriert seit
    10.2006
    Ort
    Kiel
    Beiträge
    1.125
    Blog-Einträge
    5
    Zitat Zitat von Mark O. Fischer Beitrag anzeigen
    Selbst YPS, dass eigentlich eine gute Comic-Auswahl hatte, hatte keinen nachhaltigen Einfluss aufs Comic-Sammeln. YPS hatte ich auch eine Zeit lang gesehen, haben tue ich davon nichts mehr. Gibt es heute noch Leute mit einer YPS-Sammlung?
    Erwischt!
    Mit YPS hat es bei mir angefangen und bin so zum Comicsammler geworden. Aber im Gegensatz zu vielen ZACK-Fetischisten, die ihren damaligen Serien hinterhertrauern und nun alles in Edellack und Gesamtausgabe haben wollen, trauere ich nicht den Comicserien von damals hinterher (wie bspw. Gespenster GmbH oder Mister Melone). Klar, es gab einige interessante Serien, die ich heute auch wieder lese, da sie bei Splitter oder Finix erschienen sind (bspw. Percy Pickwick oder Buddy Longway) - aber diese hätte ich mir vermutlich auch ohne der Erinnerung aus Kinderzeiten gekauft!

    YPS-Sammlung? Tatsächlich liegen auf dem Dachboden locker 500 Hefte rum, die wohl nur noch Flohmarkt-Charakter hätten. Und ja, auch OVP YPS-Hefte als Sammlerobjekt... aber mehr aus Fun!

    Es gibt also zu jeder Annahme irgendwo einen, der genau darauf antworten kann, aber nie die Mehrheit darstellen wird... - auch wenn manche Nerds ihre Meinung unter das Volk bringen wollen!

  6. #381
    Mitglied
    Registriert seit
    05.2001
    Ort
    D 51503 Rösrath
    Beiträge
    5.727
    Zitat Zitat von Mervyn Beitrag anzeigen
    Und wir verkaufen Comics an Kinder, von denen MOF wahrscheinlich noch nie gehört hat....
    Gibt es da irgendwelche verwandtschaftlichen Beziehungen der Kinder zu MOF?

  7. #382
    Mitglied Avatar von zaktuell
    Registriert seit
    05.2000
    Ort
    Nothing Gulch
    Beiträge
    20.133
    Blog-Einträge
    11
    Dass ein Vorabdruck in YPS nicht unbedingt denselben 'Gewinn' für spätere Alben bewirkte wie ein ZACK-Vorabdruck zeigen Kresses Indianer und Buddy Longway: Beide von Carlsen als Album gestartet, aber nicht zuende gebracht (warum wohl?), dann zu Feest abgewandert. Dort dann sanft entschlummert (Indianer), bzw. zu guter Letzt von Finix beendet (Buddy).
    Gruss!,liver - Du bist von mir genervt? Kotz Dich hier aus!
    - Bitte beachten Sie auch den Hinweis zu Rechtsthemen -
    Support your local dealer.
    -Unterstütz Deinen örtlichen Kleingewerbetreibenden-
    - © 2000-2019 by: Oliver Manstein [Disclaimer] -

  8. #383
    Mitglied Avatar von Mervyn
    Registriert seit
    09.2003
    Ort
    Frankfurt
    Beiträge
    3.158
    Blog-Einträge
    12
    Zitat Zitat von Borusse Beitrag anzeigen
    Gibt es da irgendwelche verwandtschaftlichen Beziehungen der Kinder zu MOF?
    Du willst mich ja nur missverstehen

  9. #384
    @Mark

    Woher willst du eigentlich dein Startkapital für ein Magazin generieren?

  10. #385
    Mitglied Avatar von Huxley
    Registriert seit
    12.2006
    Ort
    Nicht in der Neu-DDR
    Beiträge
    6.405
    Es geht ja nicht nur ums Startkapital. Sondern um die Serien, welche die fünf Magazinfreunde ins neue ZACK 2.0. für die "Jugend" packen würden. Nicht jene, welche die "Jugend" von heute lesen wollen würde, sondern eher die Kaliber, welche vor 40 Jahren nicht beendet wurden.
    Ich giggele heute noch über MOFs Einschätzung bezüglich Manga und Superhelden.

  11. #386
    Zack neu (also 2.0) gibts ja schon

    und MOF war da ja auch Chefredakteur. Und durfte nicht so wie er wollte. (Was für Zack wahrscheinlich überlebenswichtig war)

  12. #387
    rein vom wirtschaftlichen Faktor gesehen, müsste man ja für ein Magazin mal einen 6stelligen Betrag parat haben um überhaupt in der von MOF gewünschten Dimension starten zu können? oder eher sogar 7stellig?

  13. #388
    Mitglied
    Registriert seit
    11.2018
    Ort
    Betreutes Wohnen
    Beiträge
    415
    Mit so Nebensächlichkeiten wie der Finanzierbarkeit halten sich die Träumer hier im Forum nicht auf.

    https://www.youtube.com/watch?v=k25wI_TiYuU

  14. #389
    Moderator Splitter Forum
    Registriert seit
    04.2000
    Beiträge
    12.285
    Zitat Zitat von robert 3000 Beitrag anzeigen
    rein vom wirtschaftlichen Faktor gesehen, müsste man ja für ein Magazin mal einen 6stelligen Betrag parat haben um überhaupt in der von MOF gewünschten Dimension starten zu können? oder eher sogar 7stellig?
    Die Höhe des Betrages ist nicht wirklich das Problem.
    Eher die fehlende Bereitschaft das Geld wissentlich
    zu versenken!

    Letztendlich verweigert sich Mark immer wieder der von mir
    oft genug genannten Tatsache, dass auch 80.000 verkaufte
    Zacks nur ein Minus in der Kasse bedeuten.

    Und er legt keine tragbare Kalkulation vor, wie - bzw. ab
    wann - (und damit meine ich nicht die Auflage)
    er Gewinn anstrebt.

    Letztendlich erwähnt er nur die fehlende Bereitschaft abertausende
    an Euro für Werbemaßnahmen auszugeben ... tatsächlich
    jedoch bräuchte es diese abertausende als regelmäßige
    Einnahme für jede Ausgabe. Ohne diese Einnahmen hätte
    es das alte Zack sicher "nie gegeben"!

  15. #390
    Mitglied Avatar von Huckybear
    Registriert seit
    02.2001
    Ort
    Höhle Plomb du Chantal
    Beiträge
    6.398
    Zitat Zitat von horst Beitrag anzeigen

    Letztendlich erwähnt er nur die fehlende Bereitschaft abertausende
    an Euro für Werbemaßnahmen auszugeben ... tatsächlich
    jedoch bräuchte es diese abertausende als regelmäßige
    Einnahme für jede Ausgabe. Ohne diese Einnahmen hätte
    es das alte Zack sicher "nie gegeben"!
    Hey, also hat die Bundeswehr, Pritt und noch so ein anderer Kleber , Caramac, Tri Trop, Florida Boy und Brauner Bär uns die Comicsozialisation damals erst ermöglicht
    Wenn heute nicht schon alles privatisiert wäre, könnte das für die jetzige Generation ja auch die Deutsche Bahn, Deutsche Post und UHU usw. übernehmen können
    Geändert von Huckybear (13.08.2019 um 19:56 Uhr)
    Ein
    Herz
    für Hardcover

  16. #391
    Mitglied Avatar von Raro
    Registriert seit
    05.2005
    Beiträge
    6.398
    Da steigt der Marken Paul bestimmt mit Doppelseitenwerbung ein. Halt, Briefmarken sammeln die Gören nicht mehr? Nicht zu glauben!

  17. #392
    Mitglied Avatar von Kollege Blech
    Registriert seit
    10.2002
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    3.734
    Zitat Zitat von Raro Beitrag anzeigen
    Da steigt der Marken Paul bestimmt mit Doppelseitenwerbung ein. Halt, Briefmarken sammeln die Gören nicht mehr? Nicht zu glauben!
    Ich bin ja als DDR-Kind mit dem Mosaik groß geworden und immer noch froh, dass es das Heft noch gibt. Über einen Klassenkameraden mit Westverwandtschaft gab es so etwa 1983 - 86 immer mal ein paar Fix & Foxi, Disneys und Superheldencomics (leider hab ich dank der Fortsetzungsgeschichten den Ausgang nie mitbekommen). Darin war neben den Briefmarkenanzeigen auch mal ne Anzeige eines imo schwedischen Anbieters von Anstecknadeln aus dem Sportbereich). Da ich die damals gesammelt habe, hab ich ne Menge Geld investiert, um am Schwarzmarkt vor dem Stadion des 1.FCM für recht viel Geld DDR-Clubnadeln zu kaufen, die nach Schweden zu schicken und dann ne Nadel vom HSV und eine vom FC Bayern zu bekommen. Ca. 20 Nadeln für 2 plus Porto. Trotzdem für mich ein guter Deal. Die inserierten auch mit nem direkten Angebot an DDR-Leser, die es eher zufällig an die Hefte schafften. Die Nadeln hab ich heute und bin total stolz auf die. Leider gab es die nächsten Jahre in den paar Heften, die ich mal zu sehen bekommen habe, das Angebot nicht mehr. Vom Mosaik bin ich dann an fast alle andere Genre des Comicbereiches gekommen, die Vorliebe liegt aber bei den Francobelgiern.

    Und Zack hab ich später zuerst als neues Heft kennen gelernt, hab mich dann aber auch nur wenig mit den alten Ausgaben beschäftigt. Ging wohl im Osten vielen so, wie Horst schon anmerkte.

  18. #393
    Mitglied
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    Deutschland, Hamburg
    Beiträge
    1.949
    Zitat Zitat von Huxley Beitrag anzeigen
    Ich giggele heute noch über MOFs Einschätzung bezüglich Manga und Superhelden.
    Mark hat den Hinweis, dass es in diesen Bereichen (plus Disney) ja reichlich Titel für 5,- bis 7,- Euro gibt die auch gekauft werden und die lesewilligen Jugendlichen somit doch ganz gut versorgt sind, mal lapidar mit "das ist zwar besser als nichts..." beantwortet. Weil für ihn halt im Grunde nur die francobelgische Comickunst eine ist und wirklich zählt.
    Was übrigens mal ein Punkt sein dürfte, bei derm er sich mit Splitter-Horst einig ist.

  19. #394
    Mitglied Avatar von PhoneBone
    Registriert seit
    10.2005
    Ort
    Bergstraße
    Beiträge
    2.475
    Zack hat mich nie interessiert. Ich bin mit Knax, F+F und Micky Maus (später LTB), sowie Asterix, Tim und Struppi und Johann & Pfiffikus aus der Bücherei zum Comic gekommen.

  20. #395
    Mitglied Avatar von Huckybear
    Registriert seit
    02.2001
    Ort
    Höhle Plomb du Chantal
    Beiträge
    6.398
    Zitat Zitat von ELDORADO Beitrag anzeigen
    Mark hat den Hinweis, dass es in diesen Bereichen (plus Disney) ja reichlich Titel für 5,- bis 7,- Euro gibt die auch gekauft werden und die lesewilligen Jugendlichen somit doch ganz gut versorgt sind, mal lapidar mit "das ist zwar besser als nichts..." beantwortet. Weil für ihn halt im Grunde nur die francobelgische Comickunst eine ist und wirklich zählt.
    Was übrigens mal ein Punkt sein dürfte, bei derm er sich mit Splitter-Horst einig ist.

    Hey, das stimmt, das ist mal eine Gemeinsamkeit zwischen den beiden
    Franko-Belgier als persönliche Krone und das einzig wahre der Comicschöpfung

    Mal ne andere Frage ?
    meint Ihr Blue Ocean macht irgendwo bei den Auflagen doch Gewinn mit dem ganzen Kram oder ist das ein Zuschussgeschäft bzw. Quersubventionierung durch was anderes was man bewerben will ?
    https://www.blue-ocean.de/magazine-comics/
    Kiosk ist ja ein extrem schwieriges Pflaster wie wir hier gelernt haben, wo hohes Startkapital haben , man hohe Auflagen fahren, anbdere Produkte bewerben und Werbekunden haben muss
    Weil ansonsten hätte das ja auch bsw. Horst und Dirk oder andere schon längst gemacht oder ?
    Ein
    Herz
    für Hardcover

  21. #396
    Moderator Epsilon Forum Avatar von Mark O. Fischer
    Registriert seit
    06.2001
    Ort
    D-25785 Nordhastedt
    Beiträge
    3.518
    Zitat Zitat von horst Beitrag anzeigen
    Letztendlich verweigert sich Mark immer wieder der von mir
    oft genug genannten Tatsache, dass auch 80.000 verkaufte
    Zacks nur ein Minus in der Kasse bedeuten.
    Letztendlich verweigerst du dich immer wieder der von mir oft genug genannten Tatsache, dass 80.000 verkaufte Magazine sich auf jeden Fall besser rechnen als 80.000 verschenkte Kataloge. Ich habe ja gar nichts gegen Werbeeinnahmen, aber das ist zweitrangig. Das Magazin ist die Werbung. Die Wirkung einer selbst gekauften Lektüre zum Sammeln ist nachhaltiger als geschenkte Nachschlagewerke, die im Grunde nur eine Aneinanderreihung von Anzeigen sind. Außerdem sind die vertrieblichen Möglichkeiten Kataloge zu verteilen begrenzt.

    Zitat Zitat von ELDORADO Beitrag anzeigen
    Mark hat den Hinweis, dass es in diesen Bereichen (plus Disney) ja reichlich Titel für 5,- bis 7,- Euro gibt die auch gekauft werden und die lesewilligen Jugendlichen somit doch ganz gut versorgt sind, mal lapidar mit "das ist zwar besser als nichts..." beantwortet. Weil für ihn halt im Grunde nur die francobelgische Comickunst eine ist und wirklich zählt.
    Was übrigens mal ein Punkt sein dürfte, bei derm er sich mit Splitter-Horst einig ist.
    Ich bin nicht blind. Ich sehe auch, dass es viele großartige Künstler auf der ganzen Welt gibt. EPIC war auch ein tolles Magazin, ja selbst BUNTES ALLERLEI. Das Problem sind diese strikten Trennungen. MV COMIX war wohl das einzige Magazin, in dem frankobelgische und Superhelden gleichberechtigt nebeneinander veröffentlicht wurden, und COMIX hat gezeigt, dass man auch deutsche Zeichner, Manga und Spirou miteinander kombinieren kann. Es gibt viele Möglichkeiten. Doch immer wieder zu betonen, Jugendliche lesen erst mal Manga und kommen dann später als Erwachsene auch zu den Alben, ist mir zu langatmig und unsicher und bestätigt meine These, dass günstige Alben für Jugendliche eine Marktlücke sind. Der Weg zu den Alben sollte direkt über ein Magazin führen, das solche Stoffe anbietet, und nicht nur vielleicht über andere Arten von Comics, die eigentlich so konzipiert sind, dass sie sich davon abgrenzen. Letztlich habe ich immer wieder beobachtet, dass die Abgrenzung besser funktioniert als die genreübergreifende Zuwendung.
    Alle Angaben ohne Gewähr

    www.epsilongrafix.de

    "Große Denker diskutieren Ideen, mittelmäßige Denker diskutieren Ereignisse, Kleingeister diskutieren über andere Menschen." (Eleanor Roosevelt)

    "Ein Mann lebt entweder das Leben, das für ihn bestimmt ist. Er setzt sich mit aller Kraft dafür ein, oder er… er dreht ihm den Rücken zu und fängt an zu verdorren." (Dr. Phillip Boyce)

  22. #397
    @MOF

    Wo bleibt deine Kalkulation??

  23. #398
    Moderator Splitter Forum
    Registriert seit
    04.2000
    Beiträge
    12.285
    Zitat Zitat von ELDORADO Beitrag anzeigen
    Mark hat den Hinweis, dass es in diesen Bereichen (plus Disney) ja reichlich Titel für 5,- bis 7,- Euro gibt die auch gekauft werden und die lesewilligen Jugendlichen somit doch ganz gut versorgt sind, mal lapidar mit "das ist zwar besser als nichts..." beantwortet. Weil für ihn halt im Grunde nur die francobelgische Comickunst eine ist und wirklich zählt.
    Was übrigens mal ein Punkt sein dürfte, bei derm er sich mit Splitter-Horst einig ist.
    Nicht wirklich ... denn - ich kann es immer wieder
    nur betonen - wenn ich Unterschiede in den verschiedenen
    Comickulturen sehe, dann geht es mir nicht darum,
    andere Comics abzuwerten
    , sondern das besondere
    an der frankobelgischen Comickultur herauszustellen.

    So gibt es dort faktisch die höchsten Anteile an Aufwand,
    an persönlicher Ausprägung und den höchsten Anteil der
    Autoren und Zeichnern als uneingeschränkte Herren ihres
    Gutes
    . Das macht diese Comic-Kultur zu etwas besonderem
    (für mich halt ganz bestimmt).

    Und wenn Mark die frankobelgische Comickultur unbedingt
    am Kiosk sehen möchte, so ist mir klar, dass dies nicht in
    Harmonie mit der besonderen Qualität vieler dieser Comics
    steht. Individuelle Betreung, wie in der Farbabstimmung,
    individuelle Buchformen (jetzt z. B. ganz aktuell für Ayroles und
    Guarnido) ... all das gehört für mich dazu ... das macht für
    mich die Comickunst aus. Wenn der Künstler auch das eigene
    Comic so in der Hand hält, wie er es sich gewünscht hat.
    Keine Kompromisse, keine Konzeptiell+kommerziell bedingten
    Einschränkungen.

    Und tatsächlich haben wir dutzende an Autoren und Zeichner,
    die unsere Ausgaben als ihre weltbesten definieren. Diese
    Art von Harmonie kann man in einem Magazin nie erreichen.


    Von Mark habe ich diese Aussage noch nie gehört ... auch
    wenn er die Frankobelgier lieben mag. Ich sehe da also keinen
    Gleichklang! Den Erfolg eines Comics messe ich nicht in großer
    Auflage, mit billigen Konzepten erkauft und letztendlich in
    großer Menge geschreddert. Das ist "nicht" mein Ding!

  24. #399
    Moderator Splitter Forum
    Registriert seit
    04.2000
    Beiträge
    12.285
    Zitat Zitat von Mark O. Fischer Beitrag anzeigen
    Der Weg zu den Alben sollte direkt über ein Magazin führen, das solche Stoffe anbietet, und nicht nur ...
    Dir ist aber schon aufgefallen, dass Mervyn mich vollumfassend
    bestätigt hat!? Wenn schon bei ihm im "Fachgeschäft" roundabout
    85% der Kunden keinerlei Bezug zu Zack alt oder Zack neu haben,
    dann ist dieser Prozentsatz - ausgeweitet auf die Buchhandelskontakte
    und Buchmessen - und die wir als Verlag ebenso bespielen,
    logischerweise noch viel viel geringer und meine Schätzung von
    90% sogar noch wollwollend übertrieben. Letztendlich werden deutlich
    über 95% aller Käufer nichts mit frankobelgischen Comic-Magazinen
    am Hut haben. Nicht in Erinnerung an "damals" und nicht in Bezug
    zum aktuellen Magazin.

  25. #400
    Mitglied
    Registriert seit
    10.2000
    Ort
    Ohne Worte
    Beiträge
    11.860
    Die gesammelten Comics aus den "Drei ??? Kids"-Heften werden später vom Kosmos Verlag als 96-Seiten-Bücher für 9,99 Euro rausgebracht. (Softcover, Din A 4)

    "Vorsicht, Verbrecher!"

    "Die Wikinger kommen!"

    Die Zeichnungen sind vom spanischen Studio "Comicon".

Seite 16 von 25 ErsteErste ... 678910111213141516171819202122232425 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Das Comicforum gehört zu den 6.000 wichtigsten Internetadressen 2013
comicforum.de ist Partner von Entertain Web und unterliegt als Bestandteil des Gesamtangebots der Prüfung durch die IVW.
comicforum.de ist Partner von Entertain Web
und unterliegt als Bestandteil des
Gesamtangebots der Prüfung durch die IVW.