Ergebnis 1 bis 9 von 9
  1. #1
    Mitglied Avatar von Huckybear
    Registriert seit
    02.2001
    Ort
    Höhle Plomb du Chantal
    Beiträge
    6.313

    Längst vergessene ausländische ZACK Serien (Mosaik)

    Anlässlichen des 20 jährigen Jubiläum , starte und eröffne ich hier mal eine "etwas andere" lose Serie des Mosaik ZACK

    Abgesehen von der Experimentphase mit den deutschen Comics in den ersten Mosaik ZACKs oder später mit Hagenow, gibt es ja auch ein paar Ausländische Serie die heute selbet in Ihren Heimatländern oder auch bei den deutschen Albenverlagen längst völlig vergessen sind oder ein Schattendasein führen..
    Oft weil die Serien inhaltlich , zeichnerisch zu schlecht oder inzwischen von der Zeit überholt sind , die Autoren sich anderen Dingen widmen oder die Ausgabe entweder vergriffen oder geschreddert sind .

    Mir geht es nicht um die deutschen Comics oder One-Pager , sondern nur um längere französsiche Albenserien


    Ich fange mal mit meiner Aufzählung an , wer will kann ja gerne ergänzen :

    1. Die Korsaren der Alkibiades

    von Denis-Pierre Filippi und Éric Liberge
    1. Album in ZACk, Alben 1 bis 5 später bei Ehapa
    Glaube die oder eine der ersten Serien unter efwe im Mosaik Zack, damals schlechte Kritiken aufgrund der Handlung und der teils schönen teils aber perspektivisch oder funktional fragwürdigen Zeichnungen.
    Diese Kritiken lieste man bei den späteren Alben auch immer wieder ,die überall mäßig bis sehr sehr schlecht bewertet wurden.
    Die Serie ist inzwischen wie so vieles bei Ehapa längst auf dem Meeresgrund versenkt und völlig vergessen
    Keiner fragt mehr danach

    2. Phenomenum

    von Marc Védrines; Jérémie Kaminka
    Eine der ersten Serien von Martin Surmann und Mirko Piredda
    Glaube 3 mal Zack Held des Jahres mit drei Alben, trotzdem wurde die Serie später nie als Album veröffentlicht .
    Bei den ersten beiden Alben bekam die Serie für ihre Innovation noch viel Lob , danach fiel die Serie spätestens im dritten Album also zum Ende völlig inhaltlich konfus absurd total in sich zusammen.
    Später erfolgte hier im Forum eine genaue inhaltliche wie dialoglastige Fehleranalyse in einem eigenem Thread
    Bei Glenat ist die Serie schon lange aus dem Programm genommen, der Autor mit seiner ersten und einzigen Serie untergetaucht und nicht mehr im Comicbereich gesehen , der Zeichner macht mit mäßigen Erfolg noch etwas.
    Über die Serie wird eigentlich nicht mehr gesprióchen und den Mantel des Schweigens gelegt.


    3. Rock Mastard
    von François Boucq, Karim Belkrouf
    Eine der ersten Serien unter der Redaktion von Mark Fischer
    1 Album wie aus dem Nichts in die offene Lücke der nach Surmann Zeit und seine Serien die schnell mit irgendetwas gefüllt werden mussten in ZACK
    Unterschiedliche Kritiken von Begeisterung bis blanke Ablehnung für iene Serie die in meinen Augen besser ins Schwermetal oder heute zu Schreiber & Leser passen würde.
    Geändert von Huckybear (25.06.2019 um 17:04 Uhr)
    Ein
    Herz
    für Hardcover

  2. #2
    Moderator Zack-Forum Avatar von efwe
    Registriert seit
    03.2000
    Ort
    in bad dürkheim.
    Beiträge
    8.891
    Mir fällt da noch "Invasion" von Makyo ein. Sollte eine Serie werden, hat's aber nie über Band 1 hinaus geschafft.

    EfWe

  3. #3
    Mitglied Avatar von Huckybear
    Registriert seit
    02.2001
    Ort
    Höhle Plomb du Chantal
    Beiträge
    6.313
    Stimmt,fand die Serie vom Ansatz damals recht gut , endlich war mal gute ansprechende SF-Fantasy in ZACK und dann die Pleite mit dem Abbruch in Frankreich
    Aber heute auch wohl völlig vergessen die Serie , der Cliffhanger wurde so nie aufgelöst
    Aber irgendwie hatte nach der Serie sogar in Deutschland im Forum auch keiner mehr gefragt oder gemotzt warum die nicht gefälligst weiter geht
    (Im Gegensatz zu Mayam und IAN )
    Geändert von Huckybear (25.06.2019 um 17:15 Uhr)
    Ein
    Herz
    für Hardcover

  4. #4
    Mitglied Avatar von Derma R. Shell
    Registriert seit
    11.2000
    Ort
    65201 Wbn.
    Beiträge
    5.267
    Jetzt musste ich doch glatt mal nachforschen welche Serie das denn überhaupt noch mal war. Kein Wunder, hieß ja auch Inversion
    Gruß Derma

  5. #5
    Moderator Zack-Forum Avatar von efwe
    Registriert seit
    03.2000
    Ort
    in bad dürkheim.
    Beiträge
    8.891
    Mist,,,,,, das war mal wieder die Autokorrektur. Sollte natürlich "Inversion" heißen ...

    EfWe

  6. #6
    Mitglied Avatar von zaktuell
    Registriert seit
    05.2000
    Ort
    Nothing Gulch
    Beiträge
    19.999
    Blog-Einträge
    11
    Hab ich auch komplett vergessen, verdrängt, nie wahrgenommen. Der Nama Makyo lässt mich jetzt hier aufhorchen, wegen Grimion Lederhandschuh, Ende der Welt, etc. aber das von dem was in ZACK war, ist völlig von meinem Radar - oder nie drauf gewesen. Weiß der Geier, wieso...

    Ergänzung: Von mir nicht, aber vom Rest der Welt scheint 'Odilon Verjus' vergessen worden zu sein. Ich hätt' den immer noch gerne komplett auf dt. Gerne als Album-Ausgabe, aber gerne auch nach und nach in Fortsetzungen in ZACK.
    Gruss!,liver - Du bist von mir genervt? Kotz Dich hier aus!
    - Bitte beachten Sie auch den Hinweis zu Rechtsthemen -
    Support your local dealer.
    -Unterstütz Deinen örtlichen Kleingewerbetreibenden-
    - © 2000-2019 by: Oliver Manstein [Disclaimer] -

  7. #7
    Mitglied Avatar von JeffBär
    Registriert seit
    10.2009
    Ort
    Irgendwo im Nirgendwo
    Beiträge
    1.200
    Zitat Zitat von Huckybear Beitrag anzeigen
    Anlässlichen des 20 jährigen Jubiläum , starte und eröffne ich hier mal eine "etwas andere" lose Serie des Mosaik ZACK

    Abgesehen von der Experimentphase mit den deutschen Comics in den ersten Mosaik ZACKs oder später mit Hagenow, gibt es ja auch ein paar Ausländische Serie die heute selbet in Ihren Heimatländern oder auch bei den deutschen Albenverlagen längst völlig vergessen sind oder ein Schattendasein führen..
    Oft weil die Serien inhaltlich , zeichnerisch zu schlecht oder inzwischen von der Zeit überholt sind , die Autoren sich anderen Dingen widmen oder die Ausgabe entweder vergriffen oder geschreddert sind .

    Mir geht es nicht um die deutschen Comics oder One-Pager , sondern nur um längere französsiche Albenserien


    Ich fange mal mit meiner Aufzählung an , wer will kann ja gerne ergänzen :

    1. Die Korsaren der Alkibiades

    von Denis-Pierre Filippi und Éric Liberge
    1. Album in ZACk, Alben 1 bis 5 später bei Ehapa
    Glaube die oder eine der ersten Serien unter efwe im Mosaik Zack, damals schlechte Kritiken aufgrund der Handlung und der teils schönen teils aber perspektivisch oder funktional fragwürdigen Zeichnungen.
    Diese Kritiken lieste man bei den späteren Alben auch immer wieder ,die überall mäßig bis sehr sehr schlecht bewertet wurden.
    Die Serie ist inzwischen wie so vieles bei Ehapa längst auf dem Meeresgrund versenkt und völlig vergessen
    Keiner fragt mehr danach

    2. Phenomenum

    von Marc Védrines; Jérémie Kaminka
    Eine der ersten Serien von Martin Surmann und Mirko Piredda
    Glaube 3 mal Zack Held des Jahres mit drei Alben, trotzdem wurde die Serie später nie als Album veröffentlicht .
    Bei den ersten beiden Alben bekam die Serie für ihre Innovation noch viel Lob , danach fiel die Serie spätestens im dritten Album also zum Ende völlig inhaltlich konfus absurd total in sich zusammen.
    Später erfolgte hier im Forum eine genaue inhaltliche wie dialoglastige Fehleranalyse in einem eigenem Thread
    Bei Glenat ist die Serie schon lange aus dem Programm genommen, der Autor mit seiner ersten und einzigen Serie untergetaucht und nicht mehr im Comicbereich gesehen , der Zeichner macht mit mäßigen Erfolg noch etwas.
    Über die Serie wird eigentlich nicht mehr gesprióchen und den Mantel des Schweigens gelegt.


    3. Rock Mastard
    von François Boucq, Karim Belkrouf
    Eine der ersten Serien unter der Redaktion von Mark Fischer
    1 Album wie aus dem Nichts in die offene Lücke der nach Surmann Zeit und seine Serien die schnell mit irgendetwas gefüllt werden mussten in ZACK
    Unterschiedliche Kritiken von Begeisterung bis blanke Ablehnung für iene Serie die in meinen Augen besser ins Schwermetal oder heute zu Schreiber & Leser passen würde.
    "Die Korsaren des Alkibiades" fand ich damals auch furchtbar, wirre Handlung und hölzerne Zeichnungen, die Serie war zu dieser Zeit ein typischer Ehapa Fehlgriff.
    Da ich erst seit Heft 87 Abonnent bin, habe ich mir die Hefte in so 10er Blocks rückwärts gekauft und zuerst "Phenomenum" Band 3 gelesen, und war sofort von der Serie begeistert, mir erschien sie nie konfus.
    "Rock Mastard" dafür müssen einem auch "Die Abenteuer des Herrn Nachbar" gefallen, halt Boucq Humor.

  8. #8
    Mitglied Avatar von Huckybear
    Registriert seit
    02.2001
    Ort
    Höhle Plomb du Chantal
    Beiträge
    6.313
    @Jeff Bär
    Aber das all die Serien in Deutschland und Frankreich nicht nur bei den Lesern, sondern auch bei den Verlagen heute weitesgehend vergessen sind ist doch nicht abzustreiten , oder ?

    Nun , Konfus war vielleicht nicht das richtige Wort bei Phenomenum , aber gerade nach dem erfrischend überragenden Band 1 (damals war ich bei Band 1 und auch noch Band 2 komplett aus dem Häuschen) mit diesem für F-B Leser doch ungewohnt neuen frischen Konzept (fast ein wenig wie aktuell bei Harmony) mit ungeahnten Möglichkeiten der Gestaltung , Erzählweise hatte man sich sicherlich etwas anderes oder ein anderes Ende erhofft bzw. gewünscht und nicht eins das mit Weisshaupt seinen Illuminaten und Adolf H. endet und mündet.
    Man hätte aus der Serie und dem Konzept einfach so viel mehr machen können und hat viel bis alles einfach liegen gelassen und verschenkt für dieses abrupte groteske banale Ende
    Davon ab sind hier ab Post #19 die inhaltlichen physikalischen Fehler und Dialoge von felix kritisch aufgeführt
    https://www.comicforum.de/showthread...ght=Phenomenum
    Ein
    Herz
    für Hardcover

  9. #9
    Mitglied Avatar von JeffBär
    Registriert seit
    10.2009
    Ort
    Irgendwo im Nirgendwo
    Beiträge
    1.200
    Zitat Zitat von Huckybear Beitrag anzeigen
    @Jeff Bär
    Aber das all die Serien in Deutschland und Frankreich nicht nur bei den Lesern, sondern auch bei den Verlagen heute weitesgehend vergessen sind ist doch nicht abzustreiten , oder ? ...
    Wollte ich auch nicht, aber Rock Mastard fand ich geil...

    Meine Albtraum Serie war "Blue Space", eine Lesequal

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •