Seite 1 von 4 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 25 von 98

Thema: Micky Maltese

  1. #1
    Mitglied
    Registriert seit
    09.2009
    Beiträge
    522

    Micky Maltese

    … ist erschienen. Hat jemand den Band schon vorliegen? Mit 50,-- € nicht gerade ein Schnäppchen. Lohnt sich das für den Band?

  2. #2
    Ich denke nein! Man sollte Egmont hier ganz klar zeigen, dass der Preis eine absolute Frechheit ist und den Band liegen lassen. Wenn jetzt alle losrennen und den kaufen, werden wir in Zukunft öfter diese Preise sehen. Man sollte nicht vergessen, dass Geschichten dieser Länge und Qualität keine Seltenheit sind und öfter im LTB und Nebenreihen auftauchen. Und jetzt für eine einzelne Geschichte plötzlich 50€ zahlen, ist doch absurd. Zum Vergleich: Ein ganzer Band der Don Rosa Collection (280 Seiten) kostet 50€. Der Preis dafür ist schon hoch, aber irgendwo noch gerechtfertigt. Bei Micky Maltese eindeutig nicht mehr.

  3. #3
    Mitglied Avatar von OK.
    Registriert seit
    10.2013
    Beiträge
    2.774
    Geändert von OK. (02.06.2019 um 13:00 Uhr)

  4. #4
    Mitglied Avatar von OK.
    Registriert seit
    10.2013
    Beiträge
    2.774
    Ich habe die französische Ausgabe. Hier ein Panelgrößen-Vergleich von Mickey Maltese und Mickey et L‘Océan Perdu:



    Alle Fotos sind anklickbar. Wie ihr sehen könnt, sind die Panels von Mick(e)y Maltese bereits in der frz. Ausgabe sehr groß. Die müssen in der deutschen Überformat-Ausgabe riesig sein.

  5. #5
    Mitglied Avatar von calohn
    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    550
    Blog-Einträge
    8
    Bei Disney lese ich nur noch sehr selektiv einzelne Serien oder Geschichten. LTB Premium (und dort nur die PKNA Serie), alles von DuckTales und die Disney Hommage Bände. Von daher habe ich mir auch Micky Maltese gegönnt, da ich ihn in einer Reihe mit den Hommage Bänden sehe. Allerdings ist er vom Format her größer (selbe Aufmachung wie die Asterix - Luxuseditionen) und hat neben dem eigentlichen Comic nochmal alle Bleistiftzeichnungen mit Originaltext. Da bin ich Nerd. Sowas finde ich toll. Der Band ist teuer bzw. Luxus. Wer nur an den Comic interessiert ist und eine andere Sprache beherrscht, sollte sich mal umschauen. Wer an solchen Gimmicks wie Überformat, Hardcover, Leinenrücken, Bleistiftzeichnungen und so Spaß hat, kann aber auch auf die deutsche Ausgabe gehen. Zum Comic selber kann ich noch nichts sagen. Das Artwork der Geschichte sah im ersten Moment ein wenig arg durchschnittlich aus. Ich bin zufrieden, ändert aber nichts an meiner Betrachtung, dass das Preis-/Leistungsverhältnis für den Kunden nicht optimal scheint.

  6. #6
    Mitglied Avatar von OK.
    Registriert seit
    10.2013
    Beiträge
    2.774
    Zitat Zitat von calohn Beitrag anzeigen
    ... Wer nur an den Comic interessiert ist und eine andere Sprache beherrscht, sollte sich mal umschauen. Wer an solchen Gimmicks wie Überformat, Hardcover, Leinenrücken, Bleistiftzeichnungen und so Spaß hat, kann aber auch auf die deutsche Ausgabe gehen. ...
    Nur damit keine Missverständnisse entstehen: Hardcover und Leinenrücken gibt's bei der frz. Ausgabe auch, wie man auf den Fotos oben sehen kann, und das für knapp 17€. Da gibt's aber halt kein Überformat und nicht nochmal den ganzen Comic als Bleistiftzeichnungen. Ich kann übrigens nicht gut genug Französisch, um das flüssig wegzulesen, schau mir aber gerne die Bilder an und bemühe bei Bedarf dict.cc . Finde die Stories dieser Hommage-Bände ehrlich gesagt eh nicht so rasend spannend, dass ich jedes Wort verstehen muss. Außerdem ist bei einigen Bänden vieles durch die Bildsprache zu verstehen (z.B. Horrifikland und v.a. der kommende Band Mickey All Stars). Sind einfach schön gemachte Bücher, die auch Gelegenheits-Disneyaner wie mich interessieren, da von guten französischen (Loisel, Trondheim et.al.) und schweizerischen (Cosey) BD-Künstlern sowie italienischen Künstlern gestaltet. Bei Mickey All Stars kommen dann auch belgische und sogar ein deutscher Künstler dazu.

  7. #7
    Mitglied
    Registriert seit
    06.2000
    Ort
    Rhein-Main-Gebiet
    Beiträge
    804
    Zitat Zitat von Cap'n Kuda Beitrag anzeigen
    Ich denke nein! Man sollte Egmont hier ganz klar zeigen, dass der Preis eine absolute Frechheit ist und den Band liegen lassen. Wenn jetzt alle losrennen und den kaufen, werden wir in Zukunft öfter diese Preise sehen. Man sollte nicht vergessen, dass Geschichten dieser Länge und Qualität keine Seltenheit sind und öfter im LTB und Nebenreihen auftauchen. Und jetzt für eine einzelne Geschichte plötzlich 50€ zahlen, ist doch absurd. Zum Vergleich: Ein ganzer Band der Don Rosa Collection (280 Seiten) kostet 50€. Der Preis dafür ist schon hoch, aber irgendwo noch gerechtfertigt. Bei Micky Maltese eindeutig nicht mehr.
    Der Band ist grossartig. Wer die "Südseeballade" kennt und liebt, wird dieses Buch - insbesondere in dieser Aufmachung - auch lieben. Ich zahle lieber € 50 für ein solches Buch in solcher Ausstattung, als für die ganzen Massenware, die Egmont uns jeden Monat in unzähligen Ablegern des LTBs anbietet.

    Natürlich nur just my 2 cents.

    Aber wenn Ihr Gelegenheit habt, den Band beim Händler Eures Vertrauens anzuschauen - tut es!
    "Weit, weit ab"

  8. #8
    Mitglied
    Registriert seit
    05.2001
    Ort
    D 51503 Rösrath
    Beiträge
    5.700
    Yep, das ist mal ein Buch.

  9. #9
    Mitglied Avatar von Reschi
    Registriert seit
    08.2003
    Ort
    Nordfriesland
    Beiträge
    1.068
    Ich bin auch versucht, aber für 50 Euro ... nein, das mach ich nicht mit
    Liebe kennt keine Liga!

  10. #10
    Würdet ihr auch 100€ für dieses tolle Buch bezahlen?

  11. #11
    Mitglied
    Registriert seit
    06.2000
    Ort
    Rhein-Main-Gebiet
    Beiträge
    804
    Zitat Zitat von Cap'n Kuda Beitrag anzeigen
    Würdet ihr auch 100€ für dieses tolle Buch bezahlen?
    Gute Frage :-)

    Nein, dann wäre es wirklich kein Preis-/Leistungsverhältnis mehr.

    Ich weiß, 50 € sind viel Geld, aber ich finde, der Band ist es von der Ausstattung und natürlich vom Inhalt her wert.
    Und ich habe keinen Goldesel im Klo rumstehen. Ich wäge nur ab, für was ich mein Geld ausgebe. Ich habe es aufgegeben, LTBs und die ganzen Nebenreihen zu kaufen mit wenigen Ausnahmen (z.B. werde ich das LTB im nächsten Monat mit dem Casty-Comic kaufen). Aber kein Phantomias mehr, keine Extras mehr. Keine Geld für LTB Crime etc. Da kommen 50 € schnell zusammen.

    Ich selektiere für mich nach Qualität. Und der Band fiel in dieses Schema
    Geändert von euha (07.06.2019 um 17:18 Uhr)
    "Weit, weit ab"

  12. #12
    Ich bin grundsätzlich bei dir und zahle gerne für Qualität. Und die Qulität von diesem Band ist sicher großartig. Ich glaube aber nicht, dass er so teuer ist, weil er so gute Qualität hat (selbst Egmont hat viele andere Produkte in vergleichbarer Qualität - aber deutlich günstiger). Die setzen den Preis so hoch an, damit es exklusiver erscheint. Und genau das mag ich nicht. Na ja und inhaltlich liefert der Band letztlich doch nur eine einzige Geschichte.

    Man kann als Verlag Kohle machen, indem man günstig an viele verkauft oder teuer an wenige (wie mit Billighotels und Luxushotels). Das sagt erstmal nichts über die Qualität. Irgendwo gibt es vielleicht ein Maximum (bzgl. dem Gewinn). Aber das liegt sicher nicht bei 50€ (kann ich nicht beweisen, sagt mir aber mein Gefühl und die Tatsache, dass sie sonst auch nicht so teuer verkaufen).

    Deswegen finde ich es daneben, dass sie aus diesem Comic unnötig ein Luxusprodukt kreieren, ohne Alternative.
    Muss denn diese Hochpreisstrategie jetzt ernsthaft auch bei Comics angewendet werden? Oder war das schon immer so (ich bin ja erst seit ein paar Jahren dabei)?

  13. #13
    Mitglied Avatar von Donovan
    Registriert seit
    07.2002
    Beiträge
    1.960
    Das Buch soll angeblich verlagsvergriffen sein. Also funktionieren die Preise.

  14. #14
    50 Euro sind völlig übertrieben, 20 wären in Ordnung. Der Band ist außerdem viel zu groß, wo soll man denn eben mal 37 cm unterbringen?

  15. #15
    Mitglied
    Registriert seit
    06.2000
    Ort
    Rhein-Main-Gebiet
    Beiträge
    804
    Ja, die Preise funktionieren. Sieht man auch an den Asterix Luxusausgaben - übrigens genauso wunderschön

    Und 37 cm kann man besser im Bücherschrank unterbringen als 5 Bände LTB Crime. Sieht auch viel besser aus.

    Egmont (und vorher sogar Feest) hat eine lange Tradition für Hochpreisprodukte. Vielleicht erinnert sich hier jemand noch an "Der Archivar" von Shuiten und Peeters. Erschienen 1990, Preis 79 D-Mark. Das war damals viel Geld für mich. Aber der Band erfreut mich heute noch.
    Geändert von euha (08.06.2019 um 08:30 Uhr)
    "Weit, weit ab"

  16. #16
    Mitglied
    Registriert seit
    05.2001
    Ort
    D 51503 Rösrath
    Beiträge
    5.700
    Was ich mich viel mehr frage ist, ob die Entscheidung der Limitierung wirklich nötig war. Vermutlich hätte man bei höherer Auflage auch runter gehen können. So hat man das Produkt verknappt und will mit der Limitierung zudem einen Schnellen Abverkauf pushen, schon klar. Aber warum? So ein bisschen erinnert mich das an den Karl May bei C+, wo der Verlag auch nicht damit gerechnet hat, dass die Karl May Freaks mit der kompletten Bamberger Ausgabe im Regal zugreifen werden. Hier sind des die Pratt/Corto Fans, die sonst nichts mit Disney zu tun haben, die zusätzlich zugreifen.

  17. #17
    Mitglied Avatar von Simulacrum
    Registriert seit
    09.2013
    Ort
    HC SVNT DRACONES
    Beiträge
    2.421
    Ich finde ja schon die Hommage-Bände mit 29 € zu teuer ... Wenn noch eine Volksausgabe im LTB oder so folgt, bin ich vollends zufrieden.


  18. #18
    Zitat Zitat von Simulacrum Beitrag anzeigen
    Ich finde ja schon die Hommage-Bände mit 29 € zu teuer ... Wenn noch eine Volksausgabe im LTB oder so folgt, bin ich vollends zufrieden.
    Dafür würde sich meiner Meinung nach eher das Micky Maus Comics anbieten. Diese tolle Geschichte im extrem verkleinerten LTB-Format zu lesen, würde ich mir nicht an tun wollen. Muss ich ja auch nicht, denn seit ein paar Tagen hab ich den Band. Und erst noch 20 Prozent günstiger. Ok, 50 Euro ist viel, aber nicht zuviel, denn der Band ist Klasse, qualitativ hervorragend und die Geschichte sowohl zeichnerisch als auch inhaltlich sehr gut umgesetzt.

    Weiss jemand ob weitere Micky Maltese Geschichten geplant sind?

  19. #19
    SysOp und Moderator Disney Fan Forum
    Registriert seit
    12.2000
    Ort
    Langenfeld (Rheinland)
    Beiträge
    2.204
    Wobei die Geschichte ursprünglich wie 80% aller LTB-Geschichten im Topolino erstveröffentlicht wurde, die meisten italienischen Leser sie also in entsprechend klein kennen. Allerdings habe ich sie auch im französischen Super-Picsou-Geant-Fornat (etwa A4) vorliegen, da sieht sie natürlich besser aus. Muss ja nicht die Hauptreihe sein, da wäre eh die Frage, ob das noch als Erstveröffentlichung durchginge. Vielleicht ein etwas größeres Format in den Maßen von Premium oder Crime.

    Zur anderen Frage: Ist bislang nicht geplant, die Geschichte erschienen ja zum doppelten Jubiläum von Corto Maltese und Giorgio Cavazzano (je 50 Jahre im Geschäft). Wäre aber nicht die erste Geschichte, die aus Erfolgsgründen irgendwann fortgesetzt wird.

  20. #20
    Zitat Zitat von Findling Beitrag anzeigen
    Diese tolle Geschichte im extrem verkleinerten LTB-Format zu lesen, würde ich mir nicht an tun wollen.
    Tja, leider kann man aber all die anderen Perlen nur auf LTB-Klopapier bewundern. Aber vielleicht ändert sich das ja und der Verlag gibt anderen Top-Stories auch so eine Bühne. Ich kann mir gut vorstellen, dass eine "besondere Geschichten Reihe" im Stil der Hommage-Bände Erfolg hätte.

    Ich kaufe mir LTB's eh ausschließlich wegen solcher besonderen Geschichten (dementsprechend selten kaufe ich übrigens LTB'S) und hätte viel lieber eine einzelne besonders gute Geschichte als schöne Hardcoverausgabe. Nur eben bitte nicht 50€ pro Band, es sei denn der Materialwert an Gold ist entsprechend hoch^^.

  21. #21
    Mitglied Avatar von HerrHase
    Registriert seit
    08.2003
    Beiträge
    1.659
    Blog-Einträge
    1
    Eigentlich wären solche Geschichten was fürs LTB Premium, gerade jetzt, wo nach dem Ende von Micky X eh kaum noch Mausmaterial für die Reihe vorliegt. Also z.B. ein Premium mit diversen Literatur-, Film- und Comicparodien mit Micky, wovon Cavazzano ja einige gezeichnet hat (die meisten sind zwar vor Kurzem schon in den Entenhausener Filmklassikern erschienen, aber was soll's).

    Ansonsten sehe ich es wie Cap'n Kuda, lieber einzelne herausragende Geschichten von Ausnahmezeichnern als Einzelalben als 5 LTBs mit Massenware pro Monat. Aber dann bitte zum Standard-Albenpreis von um die 15 Euro, nicht für das mehr als Dreifache. (In Italien gab's z.B. so eine schöne HC-Ausgabe von Castys Dunklem Imperium, die ungefähr so viel kostete.)

  22. #22
    Stimmt natürlich. Viele der Top Stories kennen wir nicht anders als im LTB.

    Angenommen die Geschichte würde, in welchem Format auch immer, nachgedruckt. Wie lange würde es bis zur Veröffentlichung dauern? Und würde dies zu bald passieren, wären da nicht einige verärgert? Womöglich hat bei einigen die Exklusivität zum Kaufentscheid geführt.

    Das LTB-Premium würde sich anbieten. Oder warum nicht das Micky Maus Sonderheft? Das wäre dann zwar einige Seiten dicker und nur mit einer Geschichte. Oder als Zugabe zum regulären MMSH?
    Auch wenn ich den Wälzer schon habe, würde ich eine Veröffentlichung begrüssen. Zum einen hätten dann alle die Möglichkeit diese Geschichte zu lesen und zum anderen hätte man eine Ausgabe für unterwegs oder fürs Lesen zwischendurch.

  23. #23
    Bleistiftzeichnungen sind für mich genauso überflüssig wie Sticker auf einem DDSH-Cover. Brauche ich echt nicht.
    Indiana Goof aka Maja Müller

  24. #24
    Mitglied
    Registriert seit
    05.2001
    Ort
    D 51503 Rösrath
    Beiträge
    5.700
    Zitat Zitat von Findling Beitrag anzeigen
    Stimmt natürlich. Viele der Top Stories kennen wir nicht anders als im LTB.

    Angenommen die Geschichte würde, in welchem Format auch immer, nachgedruckt. Wie lange würde es bis zur Veröffentlichung dauern? Und würde dies zu bald passieren, wären da nicht einige verärgert? Womöglich hat bei einigen die Exklusivität zum Kaufentscheid geführt.

    Das LTB-Premium würde sich anbieten. Oder warum nicht das Micky Maus Sonderheft? Das wäre dann zwar einige Seiten dicker und nur mit einer Geschichte. Oder als Zugabe zum regulären MMSH?
    Auch wenn ich den Wälzer schon habe, würde ich eine Veröffentlichung begrüssen. Zum einen hätten dann alle die Möglichkeit diese Geschichte zu lesen und zum anderen hätte man eine Ausgabe für unterwegs oder fürs Lesen zwischendurch.
    Ich kann mir einerseits eine Veröffentlichung in einem der Pressemedien schlicht nicht vorstellen, zum anderen:bleibt die Frage, ob da nicht lizenztechnische Fragen gegen sprechen?

  25. #25
    Nach oben 4 cm, nach unten 4.3 cm, nach links 3.5 cm und nach rechts 2.5 cm Rand. Das ist viel weiße Fläche von den insgesamt 26 x 36.5 cm2 großen Seiten => 40 % der Seite ist weißer Rand! Die Seitenzahl ist dafür aber sehr tief abgedruckt (also kann man es nicht drucktechnisch begründen). Außerdem wäre es schön gewesen, bei einer "großformatigen, bibliophilen Ausgabe" zu den Originalzeichnungen auch den Originaltext von Bruno Enna zu liefern (bei den riesen Rändern hätten die sogar dort genügend Platz gehabt).

    Erinnert mich klar und eindeutig an Mogelpackungen im Handel. Sorry, aber das Einzige was hier Luxus ist, ist der Preis.

    Ansonsten, die Zeichnungen sehen schön aus, aber die normale Größe in den Hommage-Bänden hätte mehr als gereicht. Zur Geschichte selber kann ich nichts sagen. Aber ich habe am Wochenende das Original gelesen und das fand ich sehr gut.

    Bleibt nur auf eine günstigere Ausgabe zu hoffen.
    Geändert von Cap'n Kuda (12.06.2019 um 18:32 Uhr)

Seite 1 von 4 1234 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •