Ergebnis 1 bis 16 von 16
  1. #1
    Mitglied Avatar von MaxReichle 2004
    Registriert seit
    04.2017
    Beiträge
    946
    Blog-Einträge
    5

    LTB Premium 22 - Micky X - Das große Finale (EVT : 04.06.2019)

    Micky X – Der Abschied
    Der Schein trügt
    Das große Finale
    Manchmal kommen sie wieder
    Detektiv des Düsteren
    Teil 1: Der Sprachfluch
    Teil 2: Die Legende vom Schwarzen Monstermann
    Verschwunden im Nichts
    Der Schrecken der Straße
    Die Schöne und das Mumienbiest
    Ein Sommernachtsalbtraum
    Besuch bei der alten Dame
    Öffentlicher Dienst
    Unglaubliche Strände

    Quelle : https://www.egmont-shop.de/lustiges-...se-finale.html





  2. #2
    Mitglied
    Registriert seit
    04.2017
    Beiträge
    130
    Das sind dann 366 Seiten, wenn ich mich nicht verrechnet habe. Bleiben allerdings noch 121. Der Satz hier lässt nichts gutes vermuten:

    in diesem Band begeben wir uns zum vorerst letzten Mal mit Micky X

  3. #3
    Zitat Zitat von dantini Beitrag anzeigen
    Das sind dann 366 Seiten, wenn ich mich nicht verrechnet habe. Bleiben allerdings noch 121. Der Satz hier lässt nichts gutes vermuten:
    Naja, sollten irgendwann wieder genug Geschichten vorliegen, um ein weiteres Premium zu füllen, kann man ja groß "Die Wiederkehr von Micky X" anpreisen. Insofern würde ich darauf nicht allzuviel geben. Auch wenn der Titel erstmal endgültig klingt, schreiben Sie ja "vorerst". Ich hätte auf jeden Fall nichts gegen eine Wiederkehr, Micky X ist eine meiner Lieblingsreihen im Premium.

  4. #4
    Mitglied Avatar von MaxReichle 2004
    Registriert seit
    04.2017
    Beiträge
    946
    Blog-Einträge
    5
    In der Google Books Vorschau kann man diese Geschichte indifizieren :
    Der Schein trügt = https://inducks.org/story.php?c=I+XM+++30-1
    https://books.google.de/books?id=coS...Finale&f=false

  5. #5
    Mitglied
    Registriert seit
    03.2002
    Beiträge
    2.913
    mit den Titeln und dem Induck kann man alle Geschichten identifizieren. Einfach fast alle normal langen Geschichten und ein Sechsseiter am Ende.

  6. #6
    Mitglied Avatar von Darkenblot
    Registriert seit
    03.2018
    Ort
    Genf
    Beiträge
    294
    Noch nicht veröffentlicht:

    https://inducks.org/story.php?c=I+XM+++22-01 2
    https://inducks.org/story.php?c=I+XM+++22-02 2
    https://inducks.org/story.php?c=I+XM+++23-01 2
    https://inducks.org/story.php?c=I+XM+++24-01 4
    https://inducks.org/story.php?c=I+XM+++25-01 2
    https://inducks.org/story.php?c=I+XM+++26-01 2
    https://inducks.org/story.php?c=I+XM+++28-01 2
    https://inducks.org/story.php?c=I+XM+++29-01 2
    https://inducks.org/story.php?c=I+XM+++30-01 2
    https://inducks.org/story.php?c=I+TL+2456-3 5
    https://inducks.org/story.php?c=I+TL+2461-7 7
    https://inducks.org/story.php?c=I+TL+3154-00 1
    https://inducks.org/story.php?c=I+TL+2638-3 6
    https://inducks.org/story.php?c=I+TL+3171-3 6
    https://inducks.org/story.php?c=I+TL+3171-4 6
    https://inducks.org/story.php?c=I+TL+3198-3 6
    https://inducks.org/story.php?c=I+TL+3207-3 6
    https://inducks.org/story.php?c=I+TL+3224-5 6
    https://inducks.org/story.php?c=I+TL+3233-3 6


    https://inducks.org/story.php?c=I+XM+++30-1 24 Premium 22
    https://inducks.org/story.php?c=I+XM+++30-3 34 Premium 22
    https://inducks.org/story.php?c=I+TL+2626-3 15
    https://inducks.org/story.php?c=I+TL+2628-2 25
    https://inducks.org/story.php?c=I+TL+2630-5 24
    https://inducks.org/story.php?c=I+TL+2632-4 12
    https://inducks.org/story.php?c=I+TL+3154-1 38
    https://inducks.org/story.php?c=I+TL+3164-1 32
    https://inducks.org/story.php?c=I+TL+3172-2 36
    https://inducks.org/story.php?c=I+TL+3182-2 36
    https://inducks.org/story.php?c=I+TL+3186-2 30
    https://inducks.org/story.php?c=I+TL+2762-2P 87
    https://inducks.org/story.php?c=I+TL+3215-4 28
    Geändert von Darkenblot (26.05.2019 um 17:42 Uhr)

  7. #7
    Mitglied
    Registriert seit
    01.2019
    Ort
    Passau
    Beiträge
    204
    Inhalt ist da:

    Inhaltsverzeichnis

    Der Schein trügt
    Story: Massimiliano Valentini , Zeichnungen: Giovanni Rigano
    Genre: Abenteuer
    Charaktere: Micky Maus
    Code: I XM 30-1
    Originaltitel: Le apparenze ingannano
    Ursprung: Italien
    Erstveröffentlichung: 01.10.2004
    Seitenanzahl: 24
    7
    Das große Finale
    Story: Stefano Ambrosio , Zeichnungen: Roberto Vian
    Genre: Abenteuer
    Charaktere: Meister Altwolf und Micky Maus
    Code: I XM 30-3
    Originaltitel: Gran finale
    Ursprung: Italien
    Erstveröffentlichung: 01.10.2004
    Seitenanzahl: 34
    31
    Manchmal kommen sie wieder
    Story: Augusto Macchetto , Zeichnungen: Marco Mazzarello
    Genre: Abenteuer
    Charaktere: Griffin und Meister Altwolf
    Code: I TL 2626-3
    Originaltitel: A volte ritorna
    Ursprung: Italien
    Erstveröffentlichung: 28.03.2006
    Seitenanzahl: 15
    65
    Detektiv des Düsteren
    Story: Fausto Vitaliano , Zeichnungen: Marco Mazzarello und Marco Palazzi
    Genre: Abenteuer
    Charaktere: Bargeul , Griffin , Meister Altwolf und Trinokel
    Code: I TL 2762-2P
    Originaltitel: Pipwolf detective dell'impossibile
    Ursprung: Italien
    Erstveröffentlichung: 04.11.2008
    Seitenanzahl: 87
    80
    Verschwunden im Nichts
    Story: Fausto Vitaliano , Zeichnungen: Marco Mazzarello
    Genre: Abenteuer
    Charaktere: Micky Maus und Minnie Maus
    Code: I TL 3154-1
    Originaltitel: Scomparsi nel nulla
    Ursprung: Italien
    Erstveröffentlichung: 10.05.2016
    Seitenanzahl: 38
    167
    Der Schrecken der Straße
    Story: Marco Bosco , Zeichnungen: Ettore Gula
    Genre: Abenteuer
    Charaktere: Micky Maus
    Code: I TL 3164-1
    Originaltitel: Terrore sulla strada
    Ursprung: Italien
    Erstveröffentlichung: 19.07.2016
    Seitenanzahl: 32
    205
    Die Schöne und das Mumienbiest
    Story: Bruno Enna , Zeichnungen: Giampaolo Soldati
    Genre: Abenteuer
    Charaktere: Micky Maus
    Code: I TL 3172-2
    Originaltitel: Bella e la mummia
    Ursprung: Italien
    Erstveröffentlichung: 13.09.2016
    Seitenanzahl: 36
    237
    Ein Sommernachtsalbtraum
    Story: Bruno Enna , Zeichnungen: Alessia Martusciello
    Genre: Abenteuer
    Charaktere: Micky Maus und Minnie Maus
    Code: I TL 3182-2
    Originaltitel: Sogni d’horror
    Ursprung: Italien
    Erstveröffentlichung: 22.11.2016
    Seitenanzahl: 36
    273
    Besuch bei der alten Dame
    Story: Matteo Venerus
    Genre: Abenteuer
    Charaktere: Micky Maus
    Code: I TL 3186-2
    Originaltitel: La verde signora
    Ursprung: Italien
    Erstveröffentlichung: 20.12.2016
    Seitenanzahl: 30
    309
    Öffentlicher Dienst
    Story: Matteo Venerus
    Genre: Abenteuer
    Charaktere: Micky Maus
    Code: I TL 3215-4
    Originaltitel: X-Mickey - Servizio pubblico
    Ursprung: Italien
    Erstveröffentlichung: 05.07.2017
    Seitenanzahl: 28
    339
    Unglaubliche Strände
    Story: Augusto Macchetto , Zeichnungen: Marco Palazzi
    Genre: Gagstory
    Code: I TL 2638-3
    Originaltitel: Pipwolf Spiagge impossibili
    Ursprung: Italien
    Erstveröffentlichung: 20.06.2006
    Seitenanzahl: 6

  8. #8
    Mitglied Avatar von Spectaculus 1/4
    Registriert seit
    03.2017
    Ort
    Mouseton
    Beiträge
    1.612
    Blog-Einträge
    2
    Es fehlen damit v.a. die Goofwolf-Geschichten aus der ersten Topolino-Phase, die Chroniken von Invisibila und die Berufe der Anderswelt...
    (alias Spectaculus) Als Rezensent tätig für: Comicschau - Fieselschweif - Comicforum

    Aktuelle Favoriten: Lustiges Taschenbuch 513 - 90 Jahre Micky, Micky Maus 24/2018, Micky Maus Sonderheft 1, LTB Premium 19, Micky Maus Comics 45, LTB Sonderedition 2018 - Mickys Memoiren

  9. #9
    Mitglied Avatar von TheDuck
    Registriert seit
    01.2009
    Beiträge
    2.297
    Absolut unverständlich warum Egmont das nicht bringt.

    Man hätte uns ja mal ein dickeres Premium sponsern können.

    Ich hoffe ja dass die noch fehlenden Geschichten im + Format nachgereicht werden.

    Von der Seitenanzahl könnt es passen.

    Mhh...

  10. #10
    Junior Mitglied
    Registriert seit
    10.2017
    Beiträge
    20

    LTB Premium 22 - Rezension - Teil 2

    So, und weiter geht's! Dazu muss ich noch anmerken, dass ich die beiden Teile von Detektiv des Düsteren einzeln bewerte, da sonst eine so lange Geschichte viel zu wenig gewichtet werden würde.

    4. Detektiv des Düsteren - Teil 1 - Der Sprachfluch
    Die Story beginnt ziemlich vielversprechend mit dem Orden der zwölf Alten. Sehr schön, dass diese, nachdem man in der Hauptserie nie alle zu Gesicht bekam, wieder aufgegriffen wurden. Der Plan die Erinnerung an Goofwolf auszulöschen, gehört für mich auch zu den spannendsten Elementen. Auch wie Goofwolf nach und nach zum Detektiv wird fand ich gut gemacht und auch sinnvoll. Immerhin hat Goofwolf die gesamte Anderswelt gerettet, warum ihn also nur Begleiter sein lassen. Somit bekommt Goofwolf eine passende Aufgabe, sein erster Fall ist dann aber nicht so spannend. Die vom Sprachfluch heimgesuchten Flohtaler sind zwar ganz witzig, mir gingen ihre Sprachfehler aber auch irgendwann auf die Nerven. Zudem hat der Fall mit der Bedrohung durch die zwölf Alten gar nichts zu tun. Schön fand ich dafür das Auftreten der Weißen Maus und deren Gäste. Besonders Trinokel sorgt für einige lustige Momente.
    Zeichnerisch gefällt mir Mazzarello hier schon etwas besser, dafür fehlt mir aber die klassische Micky X Kolorierung, die alles immer etwas düsterer und fantastischer wirken ließ.
    Story: 8,5/10 Punkte
    Zeichnungen: 8/10 Punkte

    5. Detektiv des Düsteren - Teil 2 - Die Legende vom Schwarzen Monstermann
    Der zweite Teil greift die Handlung um den Orden wieder auf und geht dabei auch ein bisschen auf die Verbindung zwischen den zwölf Alten und Goofwolf ein. Wirklich interessant, dass der neue Oberschurke "Der Dunkle" Goofwolf einmal rekrutieren wollte. Auch sonst macht der zweite Teil, dass besser, was der Erste versäumte. Er erzählt einen interessanten Fall um den Schwarzen Monstermann, der zudem nicht so viel Platz wie im Ersten einnimmt. Gleichzeitig sind auch viele gelungene Einzelszenen in Teil 2. Besonders der Ausflug in die Traumwelt, aber auch das Zusammentreffen mit den alten Schulkameraden, die sich nicht mehr erinnern, halte ich für höchst gelungen. Nicht zuletzt ist auch der Humor, erneut oft durch Trinokel, sehr gut eingesetzt worden. Etwas lahm fand ich aber das Finale. Es hätte für den Leser eine stärkere Wirkung gehabt, wenn auch die Erinnerungen von Bargeul und Co. verloren gegangen wären, aber Goofwolf taucht natürlich im letzten Moment noch auf. Übrigens Goofwolfs Kumpel Gorgo trat tatsächlich schon mal in einer Geschichte auf, nämlich "Gruppenbild mit Vampir" aus LTB Premium 15. Das hatte ich so gar nicht mehr auf dem Schirm, ist mir erst durch Zufall beim Durchblättern der alten Bände aufgefallen.
    Die Zeichnungen waren auch durchweg gut. Besonders die Traumsequenz oder die Darstellung des Schwarzen Monstermannes haben mich überzeugt. Die Kolorierung ist aber auch hier nur normal.
    Story: 9,5/10 Punkte
    Zeichnungen: 8,5/10 Punkte

    6. Verschwunden im Nichts
    Erneut Fausto Vitaliano und erneut eine starke Geschichte. Wieder fügt er die mysteriöse Gestalt des Ordens in die Geschichte ein, die plant Goofwolf auszulöschen. Erneut ist dieser Handlungsstrang in einen Kriminalfall der Anderswelt eingebunden, den Detektiv Goofwolf lösen darf. Ein Konzept was funktioniert. Diesmal darf sogar endlich wieder Micky ran und gemeinsam mit Goofwolf einen Fall bei dem das Thema Kunst eine große Rolle spielt. Dabei sind die einzigen Handlungsstränge wirklich kunstvoll verwoben. Schon am Anfang spielt die moderne Kunst bei Micky und Minnie eine Rolle, bis es am Ende zur Haupthandlung wird. Auch die Story um den Orden wird gut eingebracht, da der Handlanger zunächst wie ein Straßenhändler wirkt. Auch zuvor kamen schon Straßenhändler vor. Ich finde die Story ist also ziemlich gut durchdacht. Der Humor ist erneut gut dosiert vorzufinden, besonders in vielen der Dialoge zwischen Micky und Goofwolf. Etwas austauschbar war hingegen der Schurke, seine Motivationen waren mir einfach zu weit hergeholt.
    Die Zeichnungen waren gut umgesetzt, richtige künstlerische Highlights bleiben aber aus.
    Story: 9/10 Punkte
    Zeichnungen: 8/10 Punkte

    Zwischenfazit:
    Das Buch schlägt sich weiterhin sehr gut. Viele starke Storyelemente Micky in Bestform, sowie Geschichten mit guter Länge erzeugen ein premiumwürdiges Leseerlebnis. Nur, dass im im Topolino die schöne Kolorierung der alten Abenteuer nicht mehr übernommen wurde, ist traurig.

  11. #11
    Junior Mitglied
    Registriert seit
    10.2017
    Beiträge
    20

    LTB Premium 22 - Rezension - Teil 1

    LTB Premium 22 - Rezension - Teil 1
    Hier mal meine Meinung zum LTB Premium 22. Ich bewerte von 0 - 10 in Schritten von 0,5. In Noten umgerechnet gibt es ab 9 Punkten eine 1, ab 7 eine 2, ab 5 eine 3, ab 3 eine 4, ab einem Punkt eine 5 und bei 0 und 0,5 eine 6. Bislang habe ich nur die ersten 3 Geschichten gelesen, der Rest folgt in den nächsten Tagen.

    1. Der Schein trügt
    Die erste Geschichte ist gleichzeitig schon eine ziemlich atmosphärische. Goofwolf und Groovwolf treffen auf die mysteriöse Elkas und geraten in einen Konflikt zwischen ihr und ihren Jägern. Dabei scheint es erst, als läge nur das klassische gut-gegen-böse vor, der Twist am Ende mischt die Karten aber komplett neu. Somit bekommt die sowieso schon ganz gute, düstere Geschichte auch noch Relevanz für die Haupthandlung rund um den Montermeister. Mit dem Auftritt von Micky, Toppersby und den Gästen der Weißen Maus, war ich dann auch sehr gespannt auf das Finale. Das einzige was ich bemängeln würde, ist Erkas selbst, die durch den Twist keine wirklichen Charaktereigenschaften mehr hat. Schade!
    Die Zeichnungen waren dafür richtig gut. Riganos Stil ist zwar sehr speziell, im Verlauf von Micky X habe ich mich aber mehr und mehr mit seinen Zeichnungen angefreundet, die die dunkle Stimmung perfekt untermalen.
    Story: 9/10 Punkte
    Zeichnungen: 9,5/10 Punkte

    2. Das große Finale
    Das ist es nun also, das Finale! Und ich muss sagen, der Abschluss der Hauptserie kann durchaus als Gelungen betrachtet werden. Die Story funktioniert wirklich gut. Besonders wie Goofwolf in der apokalyptischen Anderswelt aufwacht und sich zurechtfinden muss, war großartig erzählt. Daraufhin folgt eine spannende Mission, alles wieder geradezubiegen, wo viele Charaktere noch einmal ihre Momente bekommen. Groovwolf, Meister Altwolf, Missi, Gideon Gandor und einige mehr. Doch ein paar kommen dabei völlig zu kurz. Die Leute aus der Weißen Maus....und Micky! All diese kommen lediglich für ein paar Momente am Ende vor. Tatsächlich ist Goofwolf der alleinige Protagonist. Das kam zwar schon immer mal vor, im Finale(!) der Reihe hat es mich dann aber doch gewundert, dass Micky so vernachlässigt wird. Ich könnte mir zwar die Story auch schlecht mit Micky vorstellen, da sie auch nur auf die Geschehnisse der Andersewelt ausgelegt ist, aber schade war es trotzdem. Toppersby war sogar völlig abwesend. Auch schade war, dass die erste Geschichte dieses Bandes nun doch nicht so relevant für das Finale war. Kontinuität ist wohl doch eher etwas für PKNA.
    Die Zeichnungen von Vian, waren dafür nochmals großartig. Alleine die erste Seite sieht großartig gestaltet aus. Und auch später gibt es immer schöne, düster Schraffuren und toll dargestellte Szenen (z.B. Seite 40 oben, oder Seite 62 oben). Das Aussehen des Monstermeisters mit ganzem Körper sah auch herrlich dämonisch aus. Die Kolorierung ist zudem klasse.
    Story: 9/10 Punkte
    Zeichnungen: 10/10

    3. Manchmal kommen sie wieder
    So viel wie die letzten Geschichten bietet diese zwar nicht, aber als Neustart der Reihe ist sie ganz nett. Schade nur, dass sonst kaum eine Geschichte dieser Phase in diesem Buch vertreten ist. Die Story selbst fühlt sich dabei an wie eine Mischung aus Leser fragen, Goofwolf antwortet und Come- Back einiger Hauptcharaktere. Als eine solche Story funktioniert sie dann auch ganz gut mit ein paar netten Gags und dem Wiedersehen alter Bekannter, wie Griffin, Jeremy und sogar den beiden Vampiren. Micky kommt leider gar nicht vor. Mehr bietet diese Story auch nicht.
    Die Zeichnungen sind gut und schön koloriert, aber bei Mazzarello sieht Goofwolf mir irgendwie zu schlaksig aus.
    Story: 8/10 Punkte
    Zeichnungen: 8/10 Punkte

    Das war es jetzt erstmal.
    Zwischenfazit:
    Atmosphärisches Finale und netter Neustart, nur Micky kommt bislang zu kurz!

  12. #12
    Junior Mitglied
    Registriert seit
    10.2017
    Beiträge
    20
    Sorry, dass Teil 2 vor Teil 1 steht. Teil 1 war eigentlich schon seit ein paar Tagen hier im Forum, aber immer wenn ich an Beiträgen Änderungen am Smartphone durchführe, löscht sich der Beitrag plötzlich. Zum Glück hatte ich das Ganze noch gespeichert, daher nun also die falsche Reihenfolge.

  13. #13
    Mitglied Avatar von HerrHase
    Registriert seit
    08.2003
    Beiträge
    1.730
    Blog-Einträge
    1
    Bin noch nicht ganz durch, möchte aber auch schon mal meinen Senf dazugeben.

    Die erste Geschichte fand ich relativ schwach, eben eine durchschnittliche Fantasy-Story mit Drachen & Co. Wäre sie nicht von 2006, würde ich denken, dass sie infolge des Game-of-Thrones-Hypes geschrieben wurde. Das Finale ist hingegen richtig gut geworden. Die Zeichnungen von Roberto Vian sind einmal mehr wirklich großartig. Schön, dass hier viele Nebenfiguren noch mal eingebaut wurden, wenn auch teils nur in sehr kleinen Auftritten (etwa Frau Zucker und Igor). Dass allerdings Micky in den beiden Geschichten aus dem letzten XM-Heft faktisch keine Rolle spielt, finde ich mehr als merkwürdig. Nun ja, das ändert sich ja dann auch erst mal in den weiteren abgedruckten Comics nicht, die ersten 160 Seiten des Bandes kommen fast ohne Micky aus. Vielleicht hätte man den Titel einfach in "Goofwolfs neue Abenteuer" ändern sollen.

    Der Neustart ist dann ganz gelungen, aber leider zeichnerisch weit weniger spektakulär in Szene gesetzt als die eigenständige Heftserie. Es gibt jetzt ein dreireihiges Standard-Layout und auch die Zeichnungen selbst sind wesentlich konventioneller, eben der typische Topolino-Stil. Insbesondere Mazzarellos Zeichnungen gefallen mir hier überhaupt nicht, viel zu kindgerecht. Die Geschichten sind nach wie vor gut und es ist auch schön, dass in den späteren Geschichten auch Micky wieder die zweite Hauptrolle übernimmt und auch die ursprünglichen Nebenfiguren wie Toppersby, Missi und die Leute aus der Weißen Maus wieder zu ihrem Recht kommen. Im Prinzip ist es jetzt aber eine normale "Micky Maus"-Subserie, die man auch problemlos im normalen LTB veröffentlichen könnte und nicht unbedingt das Premium-Format braucht. Trotzdem sehr schade, dass es auf Deutsch erst mal nicht weitergeht.

  14. #14
    Junior Mitglied
    Registriert seit
    10.2017
    Beiträge
    20

    LTB Premium 22 - Rezension - Teil 3

    So und es geht in die dritte Runde.
    Aber zunächst noch ein paar Änderungen in meiner Bewertung, die sich ergeben haben, nachdem die die Geschichten noch ein bisschen nachgewirkt haben. "Das große Finale" bekommt in Sachen Story doch 9,5 Punkte, da es mir sehr positiv in Erinnerung geblieben ist und insgesamt auch eine wirklich außergewöhnliche Geschichte ist, gerade weil sich Goofwolf so zum Haupthelden gemausert hat. Des weiteren würde ich bei "Manchmal kommen sie wieder 8,5 Punkte für die Zeichnungen geben, da gerade im Vergleich zum Rest des Bandes hier noch einmal die schöne Micky X Kolorierung vorliegt, die die Zeichnungen noch mehr aus dem späteren Einheitsbrei herausstechen lässt. Nun aber weiter...

    7. Der Schrecken der Straße
    Die nächste Toplino-Geschichte ist bis hierhin sogar vielleicht die Beste. Die Story setzt erneut auf Micky als Hauptfigur und wieder kommt er auch außerordentlich sympathisch herüber. Auch der Auftritt von Toppersby hat mich erfreut. Endlich darf auch er mal wieder wichtig sein. Dass Goofwolf diesmal nur eine Randfigur ist, schadet somit gar nicht. Die Idee des Killer- Autos klingt erstmal abstrus, funktioniert dann aber doch wirklich gut und sorgt für einige seichte Schauermomente. Der mysteriöse Fall um jenes Auto ist dann auch wirklich gut erzählt und sorgt auch für ein paar Überraschungen. Ein kleiner Kritikpunkt ist dann, dass die Rahmenhandlung um den Orden der zwölf Alten hier nicht aufgegriffen wird. Sonst aber wirklich eine der besten Storys im Band.
    Zeichnerisch kann sich das ganze auch gut sehen lassen. Das Auto sieht gut aus und die vielen Szenen bei Nacht sorgen auch ohne besondere Kolorierung für düstere Stimmung.
    Story: 9,5/10 Punkte
    Zeichnungen: 8,5/10 Punkte

    8. Die Schöne und das Mumienbiest
    Auch diese Geschichte ist eine spannend erzählte Kriminalstory. Dieses Mal lernen wir zudem etwas über die Filmwelt der Anderswelt. Allgemein wird das Filmpromidasein auch sehr schön aufs Korn genommen. Auch anstonsten liegt eine sehr schöne und schlüssige Handlung vor, die aber an einigen Ecken etwas vorhersehbar wird, z.B. bei Geeks Rolle. Zudem hätte ich Goofwolfs Tanzeinlage nicht gebraucht.
    Die Zeichnungen gefalle mir mal mehr, z.B. bei den fantasievoll und düster gestalteten Ecken der Anderswelt und mal weniger, da manche Paneele etwas über voll wirken.
    Story: 9/10 Punkte
    Zeichnungen: 8/10 Punkte

    9. Ein Sommernachtsalbtraum
    Auch hier haben wir es wieder mit einer abstrusen Idee zu tun. Ein Bett das selbständig handelt? Tja, in der Anderswelt ist wohl wirklich alles möglich und irgendwie war es auch sehr interessant. Gleichzeitig war es innerhalb dieser Geschichte auch glaubwürdig herübergebracht worden. Und das ist glaube ich schon ein Kunststück, dass man die Taten eines Bettes nachvollziehen kann. Aber auch an anderer Stelle ist die Geschichte sehr stark. So hat mir Toppersbys Rolle sehr gut gefallen, der wirklich an Tiefe durch diese Story bekommt, indem ein Stück weit seine Vergangenheit beleuchtet wird. Auch der emotionale Handlungsstrang um das verschollene Kind wurde gut eingewoben, die Szene mit den verzweifelten Frauen am Strand ist mir dabei besonders in Erinnerung geblieben. Gleichzeitig wird der Leser in eine faszinierende Welt unter dem Meer entführt und nicht zuletzt darf Micky erneut die Hauptrolle sein und einen sympathischen Helden abgeben. Und das alles in einer ca. 30-seitigen Geschichte, ohne dass es zu kurz oder zu wenig erscheint. Hut ab.
    Die Zeichnungen können das Niveau der Story zwar nicht ganz halten, sind aber ebenfalls gelungen und besonders die Szenen unterwasser schön umgesetzt.
    Story: 10/10 Punkte
    Zeichnungen: 8,5/10 Punkte

    Zwischenfazit:
    Micky X funktioniert auch im Topolino weiterhin gut, aber nun sind es nur noch Storys die für sich stehen. Die sind zwar alle gut, die Handlung um die Rache an Goofwolf durch den Orden der zwölf Alten könnte man aber ruhig mal wieder aufnehmen.

  15. #15
    Junior Mitglied
    Registriert seit
    10.2017
    Beiträge
    20

    LTB Premium 22 - Rezension - Teil 4

    10. Besuch bei der alten Dame
    Auch diese Geschichte war gut. Die vielen Artefakte und die Geschichte um den Turm waren sehr interessant. Auch die Nebenfiguren und wie ihre Ziele entlarvt wurden war schön eingebunden. Zudem bekam Missi mal wieder einen Auftritt. Alles in allem hätten der Story ein paar Seiten mehr aber nicht geschadet, so wirkt es stellenweise überhastet.
    Die Zeichnungen sind gut, aber wie immer von Mazzarello in diesem Band fehlt das gewisse Etwas, was die Stimmung noch düsterer macht. So wirkt es alles zu freundlich.
    Story: 9/10 Punkte
    Zeichnungen: 8/10 Punkte

    11. Ordentlicher Dienst
    Wieder eine Geschichte mit einer interessanten Idee. Dieses Mal verschlägt es uns aber nicht in die Anderswelt, sondern ein perfektes Viertel der Dieserwelt, zu perfekt!
    Dass da mehr dahinter steckt ist klar und so haben wir eine erneuten Kriminalfall mit Anderwelt gewürzt vorliegen. Das Konzept der Gärtner hat mich zudem sehr überzugt. Schön auch, dass Hobi und Frosti mit dabei sind. Am Ende lösten sich die Probleme aber etwas zu schnell.
    Die modernen Zeichnungen sind besonders in den Rückblenden sehr gut und auch sonst recht gelungen.
    Story: 9/10 Punkte
    Zeichnungen: 8,5/10 Punkte

    12. Unglaubliche Strände
    Den Abschluss macht eine der älteren Topolino-Geschichten mit Goofwolf. Diese wirkt auch wie eine klassische Leser fragen, Goofwolf antwortet - Geschichte und beinhaltet ein paar nette Gags. Mehr bietet dieser kurze Ausflug dann aber auch nicht und mehr Worte will deswegen auch nicht daran verlieren.
    Die Zeichnungen haben mich erfreut, da hier noch einmal eine sehr schöne Kolorierung vorhanden war.
    Story: 7,5/10 Punkte
    Zeichnungen: 8,5/10 Punkte

    13. Aufmachung
    Nun noch mal ein paar Worte wie mir das Buch an sich gefallen hat. Das Cover finde ich gut, besonders farblich macht es sich gut. Allgemein gefällt mir die edle schwarz-silberne Aufmachung des Premiums. Schade ist halt nur, dass so viele Geschichten noch auf ihren Abdruck hier warten, warum den Band nich mal 121 Seiten dicker machen?
    Aufmachung: 9/10 Punkte

    Fazit:
    Alles in allem ist der Band wirklich klasse, wie es die Reihe generell ist. Wer Micky X noch gar nicht kennt, sollte zuvor sich die anderen Bücher besorgen, für alle Anderen gibt es eine klare Leseempfehlung, auch wenn es hier und da ein paar kleine Macken gibt. Insgesamt ergeben sich 219 Punkte, die durch die Anzahl der Bewertungen (25) geteilt, ergibt 8,76 Punkte, wo ich aufrunde auf 9 Punkte. Das ergibt nach meinem System die...
    Endnote: 1-

    So damit ist meine Rezension dann auch zu Ende, ich hoffe ich konnte einen ganz guten und vielleicht auch hilfreichen Eindruck meines Leseempfindes vermitteln.

  16. #16
    Mitglied Avatar von Spectaculus 1/4
    Registriert seit
    03.2017
    Ort
    Mouseton
    Beiträge
    1.612
    Blog-Einträge
    2
    Meine Rezension ist schon online, aber ich bin zu müde, um einen Link zu posten ;-) Ne, Spaß:


    www.comicschau.de/plus/ltb-premium-022

    @Speck 7: Klasse und ausführliche Rezension!
    (alias Spectaculus) Als Rezensent tätig für: Comicschau - Fieselschweif - Comicforum

    Aktuelle Favoriten: Lustiges Taschenbuch 513 - 90 Jahre Micky, Micky Maus 24/2018, Micky Maus Sonderheft 1, LTB Premium 19, Micky Maus Comics 45, LTB Sonderedition 2018 - Mickys Memoiren

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •