User Tag List

Seite 4 von 6 ErsteErste 123456 LetzteLetzte
Ergebnis 76 bis 100 von 149
  1. #76
    Mitglied
    Registriert seit
    03.2018
    Ort
    Abrax kennt ihn.
    Beiträge
    562
    Mentioned
    6 Post(s)
    Tagged
    1 Thread(s)
    „Nein!"

    "Doch!"

    "Oh!“

  2. #77
    Mitglied
    Registriert seit
    02.2014
    Beiträge
    487
    Mentioned
    4 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    thowi bezog sich auf einen Post, der inzwischen gelöscht wurde.

  3. #78
    Mitglied
    Registriert seit
    03.2018
    Ort
    Abrax kennt ihn.
    Beiträge
    562
    Mentioned
    6 Post(s)
    Tagged
    1 Thread(s)
    Das erklärt einiges.

  4. #79
    Mitglied Avatar von CHOUETTE
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    Wald
    Beiträge
    7.270
    Mentioned
    8 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Zitat Zitat von CHOUETTE Beitrag anzeigen
    Explizit erwähnt wird, dass der Leuchtturmwärter ein Mönch sei.
    Zitat Zitat von Bruno Beitrag anzeigen
    Das war für mich der berühmte Hinweis mit dem Zaunspfahl. Es sollte mich doch sehr wundern, wenn man auf Hiddensee nicht fündig wird (oder geworden wäre, falls der Schatz schon weg ist.)
    Übrigens hat mir mal ein Kutscher auf Hiddensee erzählt, dass die jeweiligen Leuchtfeuermönche früher immer mal Dresche bekommen haben, weil die Insulaner das Leuchtfeuer im Süden gar nicht gut fanden, war doch das Einsammeln von Strandgut verunglückter Schiffe eine recht einträgliche Einnahmequelle.
    Fasse dich kurz! Nimm Rücksicht auf Wartende!

  5. #80
    Mitglied Avatar von Jaromar
    Registriert seit
    06.2006
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    355
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Oder man hilft dem Strandrecht etwas nach und macht es wie mit einem gewissen Leuchtfeuer bei einer gewissen Burg an der zerklüfteten Adriaküste.
    Ansonsten ist im Rügen-Bildband "Inselzeiten" von Holger Teschke / Karsten Bartel auf Seite 159 ein schönes Foto der Fundamentreste der Luchte zu sehen.

  6. #81
    Mitglied Avatar von gbg
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    Erde Börde
    Beiträge
    5.396
    Mentioned
    3 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Kannst Du bitte mal ein Bild einstellen? Danke

  7. #82
    Mitglied Avatar von Jaromar
    Registriert seit
    06.2006
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    355
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Einscannen möchte ich das Bild nicht, wegen der Urheberrechte.
    Aber hier gibt es eine s/w-Aufnahme: http://www.digitale-bibliothek-mv.de.../#topDocAnchor
    Sonst habe ich leider kein besseres Foto im Internet gefunden, nur die bekannte Rekonstruktionszeichnung, ein Bauhaus-Projekt dazu und einen Nachbau als Kletterhaus für Kinder.

  8. #83
    Mitglied Avatar von gbg
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    Erde Börde
    Beiträge
    5.396
    Mentioned
    3 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Da erscheint leider kein Bild, dann per PN?

  9. #84
    Mitglied Avatar von CHOUETTE
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    Wald
    Beiträge
    7.270
    Mentioned
    8 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Bei mir klappt's.

    Danke, Jaromar! Wie gesagt, im Mai hab ich dort nichts mehr gesehen. Aber vielleicht stand das Wasser zu hoch.
    Fasse dich kurz! Nimm Rücksicht auf Wartende!

  10. #85
    Mitglied Avatar von gbg
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    Erde Börde
    Beiträge
    5.396
    Mentioned
    3 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Kann es sein, dass irgend ein jaca script dahinter steckt, dann geht es auf meinen Rechner nicht.


    Habe mal java aktiviert, jetzt seh ich es auch, cooles Bild, wenn ich nochmal auf Hiddensee bin, muss ich da nochmal hin.

    Danke Dir
    Geändert von gbg (17.09.2019 um 13:16 Uhr)

  11. #86
    Mitglied
    Registriert seit
    03.2018
    Ort
    Abrax kennt ihn.
    Beiträge
    562
    Mentioned
    6 Post(s)
    Tagged
    1 Thread(s)
    @ Jaromar

    Vielen Dank für den tollen Link! Die haben da eine richtig gute, frei verfügbare Online-Bibliothek mit digitalisierten historischen Zeitungen.

  12. #87
    Mitglied Avatar von Jaromar
    Registriert seit
    06.2006
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    355
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    @ Choui, gbg und SilverBlade,
    immer wieder gern geschehen!
    Diese Bibliothek war jetzt auch eine Zufallsentdeckung von mir. Bisher kannte ich nur eine polnische Onlinebibliothek mit den Urkunden des Pommerschen Urkundenbuchs. ...Werde ich auf jeden Fall demnächst auch auf meiner Website verlinken.

  13. #88
    Mitglied
    Registriert seit
    09.2011
    Beiträge
    175
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    In Google Maps: https://goo.gl/maps/RbSH4ELo21CFoXA

    In Google Earth oder im Geoportal M-V kann man schön sehen, daß die Fundamente nicht immer sichtbar sind.

    https://www.geoportal-mv.de/portal/ (-> Luftbilder)

    1953 und z.B. 2013 sieht man sie, aber z.B. 2015 nicht.

  14. #89
    Mitglied Avatar von Max schwalbe
    Registriert seit
    07.2016
    Beiträge
    444
    Mentioned
    4 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Zitat Zitat von SilverBlade Beitrag anzeigen
    @ Jaromar

    Vielen Dank für den tollen Link! Die haben da eine richtig gute, frei verfügbare Online-Bibliothek mit digitalisierten historischen Zeitungen.
    Eigentlich sollte das ganze digitalisierte Wissen mal in der werbefreien und gemeineigenen Deutschen Digitalen Bibliothek zentral gebuendelt verfuegbar sein. https://www.deutsche-digitale-biblio...stitutions#map
    Leider ist der Alphabet-Konzern mit GoogleBooks usw. schneller, langfristig gehe ich aber davon aus, dass Google mit dem Kommerzialisierungs- und Privatisierungsfeldzug scheitern wird. Zumindest, wenn es gelingt, alternative Portale wie die DDB zu etablieren. Da sehe ich (noch nicht) schwarz. Die DBB taugt jedenfalls schon jetzt recht gut fuer Recherchetaetigkeiten.

  15. #90
    Mitglied
    Registriert seit
    08.2009
    Beiträge
    467
    Mentioned
    2 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Hallo Jaromar, wie lautet denn die Adresse deiner Website? Wenn ich mich richtig erinnere, hast du dort Informationen zur Geschichte der Eisenbahn auf Rügen. Ich würde das gern mal wieder nachlesen, hab die Adresse aber leider vergessen. Danke im Voraus!

  16. #91
    Mitglied Avatar von Jaromar
    Registriert seit
    06.2006
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    355
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Zitat Zitat von kiro Beitrag anzeigen
    Hallo Jaromar, wie lautet denn die Adresse deiner Website? Wenn ich mich richtig erinnere, hast du dort Informationen zur Geschichte der Eisenbahn auf Rügen. Ich würde das gern mal wieder nachlesen, hab die Adresse aber leider vergessen. Danke im Voraus!
    http://www.wizlaw.de - Toll, dass du da mal wieder reinschauen möchtest. Das Thema Eisenbahn ist aber nur "Beifang" (wie auch Astronomie und mittelalterliche Spiele) zum eigentlichen Inhalt meiner Homepage. (Da habe ich gerade erst eine Menge mit Bezug zum 700jährigen Jubiläum von Garz hineingestellt.) Zur "Eisenbahn" kommt bei meiner nächsten Änderung (wann wird die sein?) noch ein Vorschlag für umweltfreundlichere Triebwagen nach Barth hinzu.

    Ich hoffe der Mod sieht mir jetzt so viel OT nach...

  17. #92
    Mitglied
    Registriert seit
    08.2009
    Beiträge
    467
    Mentioned
    2 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Vielen Dank, Jaromar!

  18. #93
    Mitglied Avatar von Jaromar
    Registriert seit
    06.2006
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    355
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Ich denke, dass nun (fast) alle Mitdiskutanten das Heft gelesen haben müssten, sodass ich mal meine Vermutung zur Insel Vilm äußern möchte:

    Irgendwie passt die Lage der Kirche auf einem Hügel, wie sie auf der Rückseite von Heft 526 zu sehen ist, für mich nicht zu der im ersten Heft genannten/gezeigten Beschreibung (Holzschnittbilder S. 17 zeigen (Feldstein?-)Kirche mit Stufengiebel am Chor und schlankem, spitzem Westturm direkt am flachen Meeresufer, davor Kreuze und eine verfallene Mauer und ein schlechter werdendes Wetter). Dabei stoße ich mich weniger daran, dass die Kirche auf S.52 ganz anders aussieht, als in Heft 507. Das war schon öfter so im Mosaik, dass Abbildungen voneinander abwichen. So wurde - wenn sie es denn sein sollte - die Kirche in 507 auch nicht so gezeichnet, wie die Kirche mit Luchte im Heft 525, obwohl die örtliche Lage durchaus übereinstimmen könnte.

    Ich störe mich beim Cliffhanger von 526 vor allem an der Örtlichkeit, dass sich die Kirche auf einem Hügel befindet, der mich eher an die https://de.wikipedia.org/wiki/St.-Petri-Kirche_(Garz) erinnert, als an eine Kirche unmittelbar am Wasser.
    In der Schatzgeschichte von Simon heißt es ja:
    509:
    S. 7 f. Simon sagt ABC (Anfang eines Gedichts), dass der Schatz„von Wellen umtost“ sei
    S. 50 Mönche suchen Luneborg wegen Simon (als Schatzerben) auf
    510:
    S. 37 ff. Simon erzählt das Gedicht weiter: Insel ist klein, idyllisch und versteckt, spricht von einem stürmischen Morgen, seitdem der Schatz unauffindbar ist und dass nur der Mönch die Verstecke der 4 Likedeeler kennt


    Gut, es kann sein, dass ich mir bloß einbilde, dass der Schatz direkt am Meer sein muss und es einfach nur gemeint ist, dass die Insel von Wellen umtost ist. Simon ist zwar beim Zusammenfügen der Erkenntnisse ab S. 42ff. nicht dabei, sodass ein Teil seiner Geschichte im Bewusstsein der Anderen verloren gegangen sein könnte, aber Genta sagt wörtlich: "Wir wissen also, dass der Schatz in einer aufgegebenen Kirche am Strand einer Insel liegt." (S. 43)
    Auf S. 44 und 45 "schießen" dann die Mönche sofort einen "Schnellschuss": Frodo ist sich sofort - ohne Abwägung anderer Möglichkeiten - sicher, dass es nur der Vilm sein kann und Odo meint sofort - ohne Diskussion - "wir haben's geschafft". Das geht mir alles zu schnell und zu reibungslos. Die Mönche werden doch wohl beim Kopieren von Klosterbüchern noch auf ähnlich gelagerte Fälle, wie dem der Kirche auf dem Vilm, gestoßen sein. Was macht sie so sicher, dass es genau diese sei?

    Und dann denkt daran, auch wenn sich die Serie dem Ende nähert: Es sind immerhin noch vermutlich 4 Hefte!
    (Auch persönlich würde mir eine schnelle richtige Lösung nicht gefallen. Sollen die ruhig den Hügel ordentlich umgraben, hoffentlich finden sie nichts. )

    Was ist eure Meinung dazu?

  19. #94
    Mitglied Avatar von Nante
    Registriert seit
    09.2018
    Ort
    Nürnberg
    Beiträge
    956
    Mentioned
    7 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Ich bin mit den Örtlichkeiten zwar keineswegs so gut wie Du (und ein paar andere hier im Forum) vertraut. Aber ich war (und bin) vom ersten Blick auf die Rückseite an der Meinung, daß es DORT nicht ist. Und zwar aus dem einen Grund, den Du am Ende genannt hast+ daß ich denke, es wird keine Schatzhebung OHNE die Abrafaxe geben. Außerdem läßt die Körperhaltung und die Mimik der "Buddelflinks" ja schon fast auf einen Mißerfolg schließen.
    Eine Krise kann jeder Idiot meistern. Was uns zu schaffen macht, ist der Alltag.
    (angeblich) Anton Tschechow

  20. #95
    Mitglied Avatar von CHOUETTE
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    Wald
    Beiträge
    7.270
    Mentioned
    8 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Zitat Zitat von Jaromar Beitrag anzeigen
    Was ist eure Meinung dazu?
    Konnten wir dich immer noch nicht von Hiddensee überzeugen?
    Fasse dich kurz! Nimm Rücksicht auf Wartende!

  21. #96
    Mitglied Avatar von Jaromar
    Registriert seit
    06.2006
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    355
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Zitat Zitat von CHOUETTE Beitrag anzeigen
    Konnten wir dich immer noch nicht von Hiddensee überzeugen?
    Wieso mich? Mich brauchst du nicht zu überzeugen, höchstens nachträglich den Autor.
    Trotzdem wäre doch hier eine Diskussion zu dem Thema toll, oder? Aber wenn alle bereits vom Gellen als Schatzort und der Suche auf dem Vilm (Ist der wirklich hügelig? Ich war noch nie dort.) als Fake überzeugt und sind, dann hat die Disk sich eh erledigt.

  22. #97
    Mitglied Avatar von Nante
    Registriert seit
    09.2018
    Ort
    Nürnberg
    Beiträge
    956
    Mentioned
    7 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Die hat sich erst erledigt, wenn der Schatz gehoben ist. Und ich bin weder von Hiddensee noch einem Ort "überzeugt". Dazu fehlen mir einfach die Ortskenntnisse. Das einzige, was ich sicher glaube, ist, daß der Schatz NICHT im nächsten Heft und NICHT von dieser Interessengemeinschaft gehoben wird. Aber vielleicht finden sie ja zumindest einen weiteren Hinweis. So wie bei Jules Vernes "Meister Antifer". Beim Durchziehen dieser Analogie bis zum Ende stünde allerdings eine böse Überraschung für alle ...
    Eine Krise kann jeder Idiot meistern. Was uns zu schaffen macht, ist der Alltag.
    (angeblich) Anton Tschechow

  23. #98
    Mitglied Avatar von Diplomat
    Registriert seit
    02.2019
    Beiträge
    290
    Mentioned
    3 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Das wäre sehr schnell wenn der Schatz tatsächlich im nächsten Heft gefunden wird. Und dann nur von dieser Interessengemeinschaft ? Ich denke mal im vorletzten Heft finden alle zusammen den Schatz, sofern er noch existiert.

  24. #99
    Mitglied Avatar von Jaromar
    Registriert seit
    06.2006
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    355
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Schön, dass wenigstens doch noch etwas Uneinigkeit für eine Diskussion da ist! (Auch wenn ich selbst den Gellen favorisiere.)

    Vielleicht erweist sich der Fundort am Ende doch wieder als eine Höhle mit blauen Kristallen, zumindest für den Teil der Crew, der sich Abrafaxe nennt... Aber zumindest den Mönchen sei eine Finanzspritze für die Renovierung des Kirchendaches gegönnt.

  25. #100
    Mitglied
    Registriert seit
    03.2018
    Ort
    Abrax kennt ihn.
    Beiträge
    562
    Mentioned
    6 Post(s)
    Tagged
    1 Thread(s)
    Grundwissen Schatz - Rätsel

    Vier Likedeeler konnten den Häschern der Hanse entkommen. Sie flohen mit einer großen Truhe voll Gold. Die vier beschlossen, vorerst getrennte Wege zu gehen, um nicht doch noch gefangen zu werden. In zehn Jahren wollten sie sich treffen und das Gold teilen. Der Schatz sollte nur gehoben werden, wenn alle vier dabei wären. Würde einer nicht kommen, müsste der Schatz weitere zehn Jahre in seinem Versteck bleiben. Die vier Likedeeler hatten ausgemacht, dass sie ihr Geheimnis nur jeweils einer Person weitergeben durften. Keiner der Likedeeler durfte seinem Erben genau sagen, wie der Schatz zu finden ist, sondern nur einen Teil.

    Der erste Teil des Schatz-Rätsels

    Der Schatz ist in einer Kirche versteckt.

    Es gibt einen realen Schlüssel zum Schatz. (Momentan im Besitz von Abrafax)

    Der zweite Teil des Schatz-Rätsels

    Von Wellen umtost,
    o eiapopei,
    da schlummert das Gold,
    dumdideldumdei...

    Ein Eiland so klein,
    so süß so versteckt,
    dass keiner den Schatz vor uns entdeckt.

    Unauffindbar, der Schatz,
    seit jenem stürmischen Morgen.
    Die vier Erben des Schatzes
    werden das Heben besorgen.

    Das Gold ist versteckt,
    und versteckt sind auch wir.
    Vor dem Schwert sich zu retten,
    leben verborgen wir vier.

    Nur der Mönch darf wissen,
    o eiapopei,
    wo wir vier Freunde sind,
    dumdideldumdei.


    Der dritte Teil des Schatz-Rätsels

    Der Kirchenstein, er wanderte weg -
    im Kloster dient er nun dem alten Zweck.
    Doch merket euch ja den einen Satz:
    Dort, wo er her kam, liegt nun der Schatz.


    Der vierte Teil des Schatz-Rätsels

    Von Waldemar einst unterworfenes Land:
    Die kleine Kirche seit langem hier stand.
    Ihr Stein ist verschwunden,
    doch wird dort gefunden
    der Schatz - vergraben im Sand.


    Daraus resultierende Fragen:

    1. Der Schlüssel wird bislang weder erwähnt, noch gezeigt, noch jemals wieder für wichtig erachtet und doch kann niemand den Schatz heben, ohne den Schlüssel. Sollte er allerdings nur die Truhe aufschließen, wäre er sinnlos, weil man die auch mit roher Gewalt öffnen kann. Also wäre es, für die Handlung spannender, wenn der Schlüssel für etwas anderes verwendet werden muss - wofür nur?

    2. Die vier Likedeeler hatten ausgemacht, dass sie ihr Geheimnis nur jeweils einer Person weitergeben durften. Die Person die es erfährt, wird, zum Schatzerben oder zur Schatzerbin.

    Die alte Frau in Auenhain erzählt es den Abrafaxen - da sie ja wie einer handeln ginge das in Ordnung, war ihre Meinung. Auch die Mönche bestätigen, dass die Abrafaxe jetzt rechtmäßige Schatzerben sind.

    Nun aber wird es merkwürdig.

    Der Mönch ist der dritte Schatzerbe - er hat sein Wissen aber an zwei andere Mönche - Odo und Frodo - weitergegeben - die jetzt dann die offiziellen Schatzerben sind?

    Simon als zweiter Schatzerbe tauscht sich mit den Abrafaxen und Clarus/Clara aus. Simon fällt auf, dass Clarus/Clara es nicht hören darf, weil er/sie ja kein Schatzerbe ist. Abrax tut das in Heft 510 mit den Worten "Er kennt unseren Teil ds Ganzen. Also ist er jetzt auch ein Erbe."

    Da wird dann, sicher aus "dramaturgischen" Gründen", einfach so eine Grundregel der Schatzerben außer Kraft gesetzt. Warum?

    Außerdem wird die nächste Regel außer Kraft gesetzt, da sowohl die Abrafaxe als auch Simon Clarus/Clara ihren Teil erzählen, müsste Clarus/Clara eigentlich jetzt doppelte Schatzerbin sein - gemäß der Regel aus Heft 507 - die Person die es erfährt ist auch Schatzerbe/Schatzerbin.

    Genta erzählt es Luneborg - schon als kleines Mädchen - damit wird Luneborg, gemäß den Regeln eigentlich zum Schatzerben. Aber auf einmal in Heft 526 werden die Mönche wieder zu Hütern der Prinzipien. Luneborg wäre kein Schatzerbe - in Heft 507 haben sie aber die Weitergabe an die Abrafaxe akzeptiert und die alte Frau war nicht länger mehr Schatzerbin - wenn das gilt müsste Genta aus dem Zimmer gehen, da sie ja die Geschichte dem Luneborg bereits erzählt hat. (Und jetzt sollte keiner argumentieren die kleine Genta hatte damals alles über den Schatz erzählt,Luneborg nicht nachgefragt und Genta nicht auch vom Ort und von Waldemar gesprochen.)

    Warum also so viele Abweichungen?

    3. Und wenn man das letzte Bild von Heft 526 sich anschaut - warum wird da überhaupt gegraben? Im Schatzrätsel heißt es klar - "...doch wird dort gefunden der Schatz - vergraben im Sand." Das es kein Sand sein kann, sieht man auf den ersten Blick und dennoch buddeln auf dem Bild alle wie verrückt. Also wofür gibt es denn das Schatzrätsel, wenn sich niemand die Mühe macht damit den Schatz wirklich zu finden?

    4. Das bringt uns wieder zur ersten Frage - der Schlüssel muss ja verwendet werden - also wird der Schatz erst dann gefunden werden können, wenn die Abrafaxe mit dabei sind. Vier Hefte bleiben dafür noch - aber warum verwendet man das Schatzrätsel nicht spannender und tatsächlich rätselhafter?

    5. Warum sind nicht alle Rätsel-Teile in Reimform? Simon hat beinahe ein episches Gedicht mit mehreren Strophen und dann hat man den Spaß daran verloren oder warum hat man das nicht einheitlich damals gestaltet, wie es weitergegeben wurde?

    6. Der erste Teil des Rätsels sagt klar der Schatz ist IN einer Kirche. Der vierte Teil sagt, vergraben im Sand. Widersprüche innerhalb der Rätselteile oder nicht?

    7. Warum wird nicht sorgfältiger auf die Regeln und Vorgaben des Rätsels geachtet und warum überlegen Genta und die Mönche nicht genauer, wenn sie in der Erde buddeln - sagt da niemand, hey ist ja gar kein Sand? Sollte da nur noch eine falsche Fährte eingebaut werden, damit man dann nochmal nach Stralsund zum Hansetag kann, dort auf die Abrafaxe trifft und Abrax vermutlich ganz am Ende, wenn alle verzweifelt sind, den Schlüssel heraus holt und alles ist dann gelöst? Soll das wirklich so ablaufen?

    Oder ist das am Ende alles nur dumdideldumdei und o eiapopei?
    Geändert von SilverBlade (29.09.2019 um 17:26 Uhr)

Seite 4 von 6 ErsteErste 123456 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •