Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 25 von 28
  1. #1

    LTB-Erstauflagen Zustandssammler

    Hallo zusammen,

    ich hätte eine Frage an euch, die mich brennend interessieren würde: Gibt es unter euch Zustandssammler so wie mich, die sich speziell auf die Erstauflagen der LTB-Reihe spezialisiert haben, und zwar genau genommen auf die frühen Bände bis ca. Band 100?
    Deren Ziel es auch ist, speziell diese Bände immer wieder zu "verbessern" bzw. auszutauschen, um letztendlich möglichst alle zumindest in Zustand 1 (besser scheint mir bei den ganz alten Bänden kaum möglich) zu haben? Ich finde es zwar sehr zeit- und auch monetär aufwendig, sich diesem Hobby zu widmen, aber es macht auch ganz viel Spaß, nach solch schönen Bänden zu suchen. LTBs werden ja z. B. bei ebay zu zigtausenden angeboten, aber die ganz schön erhaltenen Erstauflagen findet man tatsächlich nur noch sehr sehr selten. Umso mehr der Reiz, sich manchmal so einen Band zu gönnen ;-)
    Der Vorteil dieses Sammelgebietes ist meiner Meinung nach, dass es 1. sehr überschaubar ist (wenn man sich auf die ersten 100 Bände beschränkt) und 2. machen sich die mit jedem Band wechselnden Buchrückenfarben auch ganz schön im Bücherregal - vielleicht sogar schöner als so manch "Neueres" LTB mit Buchrückenmotiv. Was denkt ihr darüber?
    Darüber hinaus interessiere ich mich auch für jegliche alte LTBs, die noch originalverpackt sind. Da gab es z. B. 1986/87 in der Schweiz einige LTBs, die zusammen mit Rubbelbildern verpackt worden sind. Es handelt sich dabei um frühe Nachdrucke der ganz alten LTBs (also noch ohne Buchrückenmotiv und mit dem alten "Lustige Taschenbücher"-Schriftzug). Es scheint mir, als wären diese sehr selten, da ich sie bisher nur 2x bei ebay zum Verkauf gesehen habe. Besitzt jemand von euch auch noch solche LTBs?

  2. #2
    Also ich habe 1-100 komplett, ohne Buchrückenbilder, teilweise von meinem Vater geerbt (ungefähr 10-20 Bände). Welche Auflagen es genau sind, weiß ich leider nicht, auf jeden Fall nicht alles die ersten Erstauflagen, n paar sind aber glaub ich schon dabei.
    - Düsi

  3. #3
    Mitglied
    Registriert seit
    09.2009
    Beiträge
    167
    Ich sammel ebenfalls die ersten 100 LTB als Erstauflage. Habe viele von früher, und einige andere auf Trödelmärkten oder in Online-Auktionen gefunden.

    Die ersten 30 LTB sind in einem guten Zustand nicht so häufig zu finden. Und bei den ersten zehn werden, unabhängig vom Zustand, manchmal hohe Preise verlangt.

    Es ist auf jeden Fall ein schönes Hobby, zumal ich die LTB im Original gelesen habe. Da hat man sich alle zwei Seiten auf die Farbe gefreut

    Die alten LTB lese ich immer noch gerne, aber als Nachdrucke. Die Originale stehen in einer Hülle im Regal.

  4. #4
    Schön zu lesen, dass es noch andere Erstauflagen-Interessierte gibt ;-)

    Ja das stimmt, die ersten 30 Bände etwa sind in der Erstauflage wirklich begehrt - ich würde auch bei den Bänden bis Nr. 10 nochmal einen extra Cut machen. Diese sind in Top-Zustand echt teuer; man findet sie halt wirklich kaum noch. Schlechte Zustände dieser Bände sind jedoch noch relativ häufig und gehen beim Preis dann auch gleich extrem nach unten.
    Genial wäre es, wenn es wie bei den Topolino-Ausgaben auch die alten LTBs aus den 60ern/70ern noch originalverpackt zu finden wären. Aber die würden ja nicht verpackt verkauft, da sie kein Extra enthielten.

  5. #5
    Habe grade beim Durchstöbern einiger Micky Maus-Ausgaben aus dem Jahr 1973 entdeckt, dass auf der Rückseite oft jeweils eine Werbubg für das damals beu erschienene LTB Nr. 24 gemacht wurde. Auf allen Covers, die da von der Nr. 24 zu sehen waren, ist der Schriftzug "Lustige Taschenbücher" noch in schwarz und der Hintergrund in gelb gehalten. Die tatsächlich verkaufte Ausgabe war dann jedoch mit weißem Schriftzug und rotem Hintergrund. Anscheinend hat das de Herausgebern dann besser gefallen ;-) Solche Veränderungen grade bei den alten Büchern finde ich immer recht spannend.
    In einer dieser Vorschauen für das LTB Nr. 24 stand auch dabei, dass mit diesem Buch ein (loser) Glücks-Pass mitgeliefert wird. Wäre natürlich ein kleines "Geilight", so ein unangetastetes LTB mit dem Pass noch irgendwo zu bekommen, aber das ist wohl utopisch.

  6. #6
    Mitglied
    Registriert seit
    05.2000
    Beiträge
    983
    Das war mir noch nie aufgefallen.

  7. #7
    Genau diese Vorschau meinte ich- vielen Dank fürs Reinstellen Micha! :-)

    Der Band ist ja insgesamt nur sehr schwer in wirklich schönen Zustand zu finden und wird daher höher gehandelt, weil der spezielle, glänzend blaue Einband sehr empfindlich ist.

  8. #8
    Mitglied Avatar von AK77
    Registriert seit
    05.2019
    Beiträge
    39
    Hallo Zusammen,
    ich bin auch so ein ähnlicher Sammler - aber eher Vollsammler aller LTB - Reihen von ausschließlich Originalauflagen - natürlich ebenfalls alles eingetütet ;-).
    Du hast recht, es macht riesen Spass die alten Bücher zu suchen und zu sammeln.
    Auf Flohmärkten findest du da aber fast nix mehr.
    Auf Ebay habe ich ich zwar mittlerweile den einen oder anderen Händler, der mir - falls er Z0 bis 1 was hat, erst mich anschreibt, bevor er es einstellt, aber ansonst ist es recht schwierig.

    Wo schaut Ihr noch so?

  9. #9
    Mitglied
    Registriert seit
    09.2009
    Beiträge
    167
    Erste Anlaufstelle ist meist eBay, aber da gibt's oft Mondpreise (aus meiner Sicht). Manchmal aber auch sehr faire Angebot.

    Kürzlich habe ich eine gut erhaltene Erstauflage auf einem Flohmarkt für 1€ gefunden. War aber keine der ersten Nummern, aber noch im zweistelligen Bereich.

    Ich sammel sehr gemächlich. Die aktuellen LTB bekomm ich per Abo, werden aber erst gelesen, bevor sie im Regal verschwinden. Und dann auch nicht eingetütet, sondern in der dafür vorgesehenen Box.

  10. #10
    Mitglied Avatar von AK77
    Registriert seit
    05.2019
    Beiträge
    39
    ne ich bin das etwas bekloppter ;-) Ich habe einen - natürlich unvollständigen Leseschrank, die Ausgaben in meiner Sammlung sind nicht zum lesen bestimmt :-) gelesen sind natürlich alle gebraucht gekauften, wobei ich auch da auf einen best möglichen Zustand achte.

    Bei den Preisen hast Du natürlich recht - trotzdem muss ich Dir sagen, dass das alles oft noch Preise weit unter Sammlerwert sind, die man gerne für eine sehr gut erhaltene Ausgabe zahlt.

  11. #11
    Schön zu lesen, dass es noch so "Verrückte" wie mich gibt

    Ich hab eigentlich alle Top-Erstauflagen von ebay... in den letzten ca. 5 Jahren hab ich so eine lückenlose Sammlung zusammengekauft (hab quasi bei Null angefangen, da ich von den ersten 100 Bänden kaum eine Erstauflage hatte vorher). Mittlerweile habe ich glücklicherweise so gut wie keinen Band mehr schlechter als Zustand 1-2. Ich schau immer noch, ob sich noch was Besseres findet, aber das ist mittlerweile echt selten geworden. Aber wenn ein Einzelband echt schön ist, dann bin ich auch mal bereit, etwas tiefer dafür in die Tasche zu greifen.

    Hab vor kurzem Band 46 in Erstauflage erworben und festgestellt, dass das Cover "verschwommen" ist, d. h. die einzelnen Druckfarben sind nicht 100% übereinander gedruckt worden und ein paar Millimeter versetzt aufgedruckt worden. Daraufhin hab ich das Netz mal nach ähnlichen "Fehldrucken" der Nr. 46 durchsucht, aber nix gefunden. Ich werd mir den Band daher wohl behalten, da er für mich schon ein wenig außergewöhnlich ist. Hab ihr auch solche "Fehldrucke" in eurer Sammlung?

  12. #12
    Mitglied Avatar von AK77
    Registriert seit
    05.2019
    Beiträge
    39
    Also einen echten Fehldruck habe ich nicht - ich kann Dir auch gar nicht sagen, ob das sammlertechnisch relevant ist. Natürlich hast da mal ruck zuck ein eigentlich ungewolltest einzelstück in der Hand, aber ob das sammlerrelevant ist in dem Fall weiß ich nicht. Meine alten Bücher unter 100 versuche ich unter dem Zustand 2 zu halten. Aeber wie schon angesprochen, die Auswahl wird rar. Jeder Erstauflagensammler hat seine Exemplare und die werden ohne Not nicht verkauft. bei den Top 20 wirds dann eben richtig teuer.

  13. #13
    Mitglied
    Registriert seit
    09.2009
    Beiträge
    167
    Wenn ich ein Exemplar noch gar nicht habe, nehme ich auch gerne eins, dessen Zustand nicht so gut ist.

    Hab die Tage mal wieder bei eBay reingeschaut. Die Preise differieren manchmal erheblich. Einzig beim ersten LTB scheint man sich einig, sehr viel Geld haben zu wollen. LTB 2 bis 10 kann man zu einem günstigen Preis bekommen.

    Aktuell scheint die Nachfrage nicht sehr hoch zu sein, da viele Erstauflagen nach dem Auslaufen zu einem günstigeren Preis wiedereingestellt werden.

    Das kann sich aber ändern, und die Nachfrage kann wieder steigen, und damit auch die Preise, zumal die Zahl an gut erhaltenen, oder überhaupt existierenden Erstauflagen stetig abnimmt.

  14. #14
    Mitglied Avatar von AK77
    Registriert seit
    05.2019
    Beiträge
    39
    Na ja, da hast du grundsätzlich recht - günstige Bücher gibt es immer, aber die sind - so wie Du auch sagst, teilweise schon in einem sehr fragwürdigen Zustand. Solche kaufe ich nicht, weil ich dann immer versucht bin ein besseres Exemplar zu bekommen. Also geb ich dann am Ende mehrfach Geld für das gleiche Buch aus. Aber vielen geht es ja auch um die Geschichten selbst, da ist es ja im Grunde völlig egal wie das Buch aussieht..
    Bei den Büchern im schlechteren Zustand gebe ich Dir auch recht - da ist grade fast keine Nachfrage. Bei den ganzen originalen Kolumbusfaltern variert der Preis je nach Zustand - wobei ich sagen muss, dass ab und an zwischen 800 und 1000 Euro, ganz anständige Exemplare dabei sind. Aktueller Preis für Zustand 0 sind ca. 4000 Euro (!). Zustand 1 kostet etwa 3500 €. Der Zustand 2 - und das sind meist die Bücher auf Ebay - liegen bei ca. 800 Euro. Zustand 3 - und da reden wir fast schon von besserem Altpapier - liegt bei 200 Euro. Das wiederum finde ich komplett übertrieben.
    Ansonsten gehen wirklich gut erhaltenen Top 15 LTB's auf Ebay richtig gut weg - sofern überhaupt angeboten. Da werde ich meist reihenweise überboten, obwohl ich da oft an mein für die Ausgabe jeweiliges Limit gehe. Die regulären Preise liegen hier - je nach Ausgabe etwa zwischen 100 und 800 Euro. Die Qualität findest aber wirklich nur sehr selten.
    Da musst eher bei Auktionen teilnehmen.

    Die Nachfrage an guten Büchern ist immer da und die (Sammler)Preise steigen mittlerweile jedes Jahr beträchtlich. Im Comic-Katalog 2004 lag die Nummer ein bei etwa 400 Euro. Heute kannst Du, wie beschrieben noch eine Null dranhängen. Selbst die Ausgaben 100 bis 140 beginnen, sich von Ihren 1 bis 2 Euro abzuheben und sind mittlerweile bei 6 Euro - Zustand 1 - ungelesen sicher auch schon 10 Euro. Wenn du da aber auch eines suchst, findest mittlerweile auch nur noch sehr selten ein unbeschädigtes. Immerhin reden wir da auch schon von mittlerweile ca. 35 Jahre alten Büchern.

  15. #15
    Mitglied
    Registriert seit
    09.2009
    Beiträge
    167
    Die Nummer Eins hebt sich deutlich von den anderen ab. Habe kürzlich Nummer 8 und 9 in einem sehr guten Zustand für weniger als 10€ gefunden. Und ab Nummer 50 gibt's die LTB im 10er-pack für 10 bis 20 Euro im guten Zustand.

    Die Preise steigen, ja, aber nach den ersten zehn LTB nur sehr langsam. Natürlich braucht es etwas Geduld und Ausdauer, aber dann findet man aktuell gut erhaltene Erstauflagen zu günstigen Preisen.

    Wie gesagt, Angebot und Nachfrage bestimmen den Preis, und derzeit scheint die Nachfrage nicht so hoch zu sein. Kann sich aber schnell ändern.

  16. #16
    Mitglied Avatar von AK77
    Registriert seit
    05.2019
    Beiträge
    39
    Die Frage ist wie man "sehr guter Zustand" definiert - und das von einer Erstauflage. Als Beispiel zur Definition folgende Auktion.

    https://www.ebay.de/itm/Walt-Disney-...0AAOSwvYRb5Bfi

    Dieses Buch wäre jetzt noch seeeehr grenzwertig ok in meinem Breich eine 2-3.

    Zustand 1 wäre ca. 170 Euro wert - im angebotenen Zustand würde ich es vielleicht für maximal 40 Euro noch kaufen.
    Gleichzeitig kann ich aber nicht glauben, dass es diesen Zustand für 10 Euro oder weniger gibt. Da sind wir dann eher bei dieser Auktion angelangt.

    https://www.ebay.de/itm/LTB-NO-10-Mi...4AAOSwfRRc2awF

    Das kann man natürlich nicht vergleichen.

  17. #17
    Mitglied
    Registriert seit
    09.2009
    Beiträge
    167
    Die Bücher, die ich erstanden habe, waren tatsächlich in einem hervorragenden Zustand.

    Man sollte sich generell nicht auf Sammlerpreise verlassen, da diese nach meiner Erfahrung viel zu hoch angesetzt sind. Habe auch schon mit anderen Produkten, z.B. Magic-Karten, diese Erfahrung gemacht. Im freien Umlauf sind diese Dinge deutlich unter dem angegebenen Preis zu bekommen.

  18. #18
    Mitglied Avatar von AK77
    Registriert seit
    05.2019
    Beiträge
    39
    Neben dem Zustand gibt es natürlich auch das zweite wichtige Kriterium, dass preisentscheidend ist - wer ist der Verkäufer?
    Jemand der nicht im Thema ist und seine alten Comics loswerden will verkauft die natürlich auch für 10 Euro und denkt dass er ein Schnäppchen gemacht hat, weil er jemanden gefunden hat, der für ihn wertloses Altpapier 10 Euro bezahlt.
    Wenn der Verkäufer weiß was er hat, dann wird er das nicht verkaufen für diesen Preis. Da hast halt schlichtweg Glück gehabt, das braucht man ab und an eben auch ;-).

  19. #19
    Mitglied
    Registriert seit
    09.2009
    Beiträge
    167
    Sowas fällt manchmal in die Kategorie Schnäppchen. Aber eines der Bücher war eine normale Auktion, und scheinbar bestand sehr wenig Interesse daran.

    Vielleicht hat es der Verkäufer auch nicht übermäßig gut beworben, aber ich bin generell der Meinung, dass "Sammlerpreise" oftmals deutlich zu hoch angegeben werden.

    Speziell in diesem Bereich regiert Angebot und Nachfrage, und ich finde es selber sehr schade, dass gefühlt ein geringes Interesse an alten LTBs besteht.

  20. #20
    Mitglied Avatar von AK77
    Registriert seit
    05.2019
    Beiträge
    39
    Da gebe ich Dir recht - manchmal hat man bei Auktionen einfach Glück bei einem Zufallsfund, weil die Artikelbeschreibung nicht eindeutig ist und so von viel weniger Leuten gefunden wird.
    Die Sammlerpreise an sich sind meist in Ordnung - das Problem ist eher das manche denken, Ihr Artikel wäre in dem Zustand, dass den Preis rechtfertigt.

    Beim LTB ist es hat - so finde ich - das Problem, dass es als Zielgruppe eben Kinder und Jugendliche hat und die sagen wir mal ausschließlich LTB sammelnden Leser, bzw. lesenden Sammler einige wenige sind, die schon seit Ihrer Kindheit dabei sind.
    Jüngeren Interessierten stehen mittlerweile so viele Nachdrucke in Vollfarben und modernen Covern mit Rückenbildern zur Verfügung - die interessiert altes schwarz-weiß-Papier mit schlechtem, bzw. nicht mehr zeitgemäßem Druck gar nicht mehr.
    Ich schätze mal, dass es weniger als 1000 LTB Hardcoresammler gibt, sonst wären ja die Collector-Editionen und die Retroperspektive schon lange ausverkauft.

  21. #21
    Ja, das ist ein gutes Indiz.
    Indiana Goof aka Maja Müller

  22. #22
    Mitglied Avatar von Bjoern
    Registriert seit
    10.2013
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    699
    Zitat Zitat von AK77 Beitrag anzeigen
    Ich schätze mal, dass es weniger als 1000 LTB Hardcoresammler gibt, sonst wären ja die Collector-Editionen und die Retroperspektive schon lange ausverkauft.
    Wobei es sicherlich genug Sammler gibt, die sich auf die alten Bände konzentrieren und an Collector-Editionen neuer Ausgaben nicht interessiert sind.

  23. #23
    Mitglied Avatar von AK77
    Registriert seit
    05.2019
    Beiträge
    39
    Da hast Du auch recht Bjoern - die breiter aufgestellter Comic-Sammler sammelt fast nur bis zur 118.

    Als ausschließlicher LTB - Vollsammler kauft man ja alles was der Verlag loswerden will ;-).

    Ich denke man kann da schon zwischen "jung" und "alt" in etwa trennen. Der heute Jugendliche, der sich jeden Monat sein(e) LTB('s) kauft stellt sich die in den Schrank und wenn er alle haben möchte, kauft er sich im besten Fall die neueren und moderner aussehenden Nachdrucke - würde ich wahrscheinlich auch machen.
    Die "Alten" haben ja teilweise die alten Bände als Kinder noch selbst gekauft und brauchen aus diesem Grund alle Neuen nicht.

    Alles in allem belegen aber Collector Editionen durch dass, dass Sie nicht ausverkauft sind - dass es zumindest keine 1000 LTB Vollsammler zu geben scheint.

  24. #24
    Mitglied
    Registriert seit
    09.2009
    Beiträge
    167
    Ich habe die ersten Bände auch als Kind gelesen, aber viele waren nur von Nachbarn und Freunden ausgeliehen. Darunter auch eines meiner Lieblings-LTB, Nr. 2, das ich inzwischen als Erstauflage habe, aber in einem eher bemitleidenswerten Zustand...


    Ich glaube, dass vielen die neuen Collector's Editionen egal sind. Ausgabe 1 wurde vielleicht noch von vielen in der Hoffnung gekauft, dass diese irgendwann wertvoll würden werde, aber inzwischen ist das Interesse anscheinend eher gering, und die Auflagenzahl wurde von 1500 auf 1000 Exemplare gesenkt.

    Wie hier schon geschrieben wurde, viele Kinder haben nicht diese emotionale Bindung an die ersten LTB. Und wenn sie von ihren Eltern die alten Schinken bekommen, dann landen diese früher oder später auf irgendeiner Online-Auktionsplattform mit dem Ziel, möglichst viel Geld damit zu machen.

  25. #25
    Mitglied Avatar von AK77
    Registriert seit
    05.2019
    Beiträge
    39
    ..deine Nr. 2 habe ich - auch das ist meine älteste Erstauflage - in Toperhaltung ;-) und ein echtes Schnäppchen. ich sag jetzt nicht wieviel - aber war echt noch im Rahmen.
    Einzig der Buchrücken ist nicht mehr so kräftig rot - stand leider irgendwo in den letzten 52 Jahren zu lange in der Sonne - aber sonst Top.

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •