Ergebnis 1 bis 3 von 3
  1. #1
    Junior Mitglied Avatar von Marya
    Registriert seit
    07.2018
    Beiträge
    29

    Heraldik im Ausnahmezustand

    Vorm Einschlafen hab ich die besten Ideen und manchmal fallen mir diese glücklicherweise am nächsten Tag wieder ein.
    Gestern zum Beispiel hat es mich wieder erwischt- Heraldik ein spannendes Thema.
    Nur bitte nicht so bierernst.

    Das erste Bild mag ich wegen der Farben, es ist mir zuerst eingefallen. Es war mir dann doch zu dramatisch und tragisch. Das konnte ich so nicht stehenlassen.
    Nach dessen Fertigstellung fiel mir das familienwappen derer zu bierernst von Hauenstein vollsuff ein. - quasi Krieg und Frieden.

    Hat auf jeden Fall spass gemacht die Figuren, die in einer Tradition stehen zu zeichnen, also etwas vorgegebenes zu verändern.


    Gesendet von meinem SM-G950F mit Tapatalk

  2. #2
    Mitglied Avatar von comic-michi
    Registriert seit
    04.2008
    Ort
    in Franken
    Beiträge
    191
    Schön! Gute Ideen

    Gesendet von meinem ANE-LX1 mit Tapatalk

  3. #3
    Comic-Heraldic… ein Thema, von dem man selten hört. Schade eigentlich, wenn man sich Deine Zeichnungen so ansieht. Dein Einhorn im ersten Bild finde ich wahnsinnig elegant! Und die Form der Flammenflügel von dem blauen Eismann auch… wobei hier die Farbgebung zu dem Flammenthema vielleicht etwas irritierend ist.

    Ebenfalls seltsam finde ich die Tatsache, dass Du das Wappen einerseits so klar in zwei Hälften geteilt hast… und die Musik dann zu 80% in der linken spielt. Das würde es m. E. in der klassischen Heraldik so nicht geben. Trotzdem ist Dein Formgefühl nicht zu übersehen!

    Das zweite finde ich von der Idee her witzig… und von der Symmetrie her schon „näher dran“. Zeichnerisch allerdings weit weniger liebevoll – was schade ist und vor allem im Direktvergleich der Einhörner vorher/nachher auffällt.

    Ich glaube, ich würde vor der finalen Zeichnung noch einen Zwischenschritt in Form einer Hell-/Dunkel- bzw. Vordergrund-/Hintergrund-Studie einlegen: Entweder die Figuren oder den Hintergrund (ruhig total hingeschmiert in einer Kopie) in irgendeiner Farbe anlegen. Da wird vermutlich deutlich werden, dass Du das Format überhaupt nicht ausnutzt… sondern – layouttechnisch gesehen – mehr oder weniger einen grossen „Klumpen“ unten in die Mitte setzt, während links und rechts oben jeweils große Flächen komplett frei bleiben. Ich würde gucken, dass ich Beine, Schwänzen, Mähnen, Flügel, Bierkrüge, wasauchimmer so im Gesamtformat verteile, dass sich ein gleichmäßig austariertes Bild ergibt.

    Von den Figuren her würde ich es mir auch nicht unnötig schwer machen. Wenn die drei verschiedenen Tiere keine wichtige Eigenbedeutung haben, geht es im Grunde ja nur ums Trinken. Zum Anstossen genügen schon zwei -die auch nicht unbedingt verschieden sein müssten. Kurz gesagt: 2 x dasselbe Einhorn mit Bierkrug gespiegelt… von den Figuren selbst so, dass sich eine möglichst ausgewogene Flächenaufteilung ergibt… das wär’s für mich eigentlich schon…

    Man kann es natürlich auch mit drei verschiedenen Tieren… es wird dann nur sehr viel schwieriger…

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Das Comicforum gehört zu den 6.000 wichtigsten Internetadressen 2013
comicforum.de ist Partner von Entertain Web und unterliegt als Bestandteil des Gesamtangebots der Prüfung durch die IVW.
comicforum.de ist Partner von Entertain Web
und unterliegt als Bestandteil des
Gesamtangebots der Prüfung durch die IVW.