Seite 9 von 40 ErsteErste 12345678910111213141516171819 ... LetzteLetzte
Ergebnis 201 bis 225 von 979
  1. #201
    Mitglied Avatar von Huckybear
    Registriert seit
    02.2001
    Ort
    Höhle Plomb du Chantal
    Beiträge
    6.182
    Zitat Zitat von HerrHase Beitrag anzeigen
    Niederländisch kann ich ja zum Glück schon und kaufe mir deshalb gerne Serien wie "Allein" oder bis vor Kurzem die Leo-SF-Serien (seine neu gestarteten Zyklen ab sofort natürlich nur noch auf Deutsch von Splitter ) als SC für unter zehn Euro. Übrigens gibt es in den Niederlanden nicht nur FB-Comicalben in fast jedem gut sortierten Lottogeschäft, sondern demnächst auch schon das dritte Comicmagazin (und nach EPPO das zweite mit FB-Serien, Stripglossy ist ja zu 95 Prozent mit niederländischen und flämischen Stoffen gefüllt).
    @Herr Hase
    Magazin :
    Wie macht denn das denn die kleine Niederlande eigentlich nur mit dem inzwischen 3.Comicmagazin , dass das noch rentabel ist und auch gekauft wird ?
    Wäre das auf Deutschland irgendwie im kleineren Rahmen genauso umsetzbar ?
    Horst von Splitter sagt ja so ein Magazin wäre unrentabel gegenüber den ganzen Alben bsw. von Splitter die samt Katalog dauernd am Markt wären und genauso viele Menschen oder noch viel mehr wie ein Magazin erreichen ohne diese Kosten und Remession zu haben
    Nur warum bringen die Niederländer denn dann jetzt noch ein Magazin ?
    Haben die das System und die heutige Zeit nicht richtig verstanden oder was bezwecken die dort (reines Liebhaber oder Nischenprodukt?) ?



    Hugendubel rüstet sich für die Zukunft mit neuen Räumlichkeiten und Themenwelten
    Weiss nicht ob sowas auch etwas für die Comics wären ?
    Aber Comics bringen momentan kein Geld oder ziehen weniger Jungvolk an, sei es weil uncool , von der Leserstruktur her (älterer Männer) , Preis oder Formatbedingt

    Hugendubel hat ja jetzt 2018 lt. unten stehender Links bei seinen Neueröffnungen ein neues Konzept mit Themenwelten entwickelt
    Mit großen eigenen Manga Bereichen bzw. Räumen so u.a in München und Fürth

    Hugendubels "Buchshop der Zukunft"
    Hugendubel eröffnet am 15. November (2018) nach knapp fünfwöchiger Umbauphase seine Filiale am Münchner Stachus wieder – als "Buchshop der Zukunft".
    Wie das Unternehmen mitteilt, soll die 2.000 Quadratmeter große Filiale am Stachus neue Maßstäbe für den Buchhandel vor Ort setzen: So hat Hugendubel erstmals und einmalig in Deutschland die Sortimente neu definiert und fünf neue Welten geschaffen.
    So soll es unter vielen Neuentwicklungen etwa in der Hugendubel-Welt "abtauchen" einen großen Bereich ausschließlich für Manga geben oder in der Welt "Horizonte" einen Raum der Stille.
    https://www.boersenblatt.net/2018-10...r.1543569.html

    Hugendubel will Mitte September (2018) in Fürth eine neue Filiale eröffnen. Auf zwei Etagen und rund 900 Quadratmetern wird der Buchhandelsfilialist Bücher und Non-Books in Themenwelten präsentieren.
    Junge Leser will der Filialist mit einer eigenen Manga-Abteilung ansprechen. Außerdem wird es eine Café-Ecke geben.
    https://www.boersenblatt.net/2018-08...h.1499775.html

    Denke mal Hugendubel macht das nicht ohne Grund , auch um gegenüber Amazon sich zu wappnen



    Kooperationen außerhalb des Buchhandels sind auch ganz interessant
    Kazé Manga und Drogeriekette Müller starten neues Pilotprojekt
    https://sumikai.com/mangaanime/manga...extras-221125/
    https://sumikai.com/mangaanime/kaze-...rojekt-241386/

    Manga Cult verkauft jetzt testweise übrig gebliebene limitierte Sondermesseausgaben Exclusiv bei Hugendubel um dort als kleiner neuer Anbieter endlich in die Regale zu kommen
    Später könnten andere Comicshops oder Filialen extra ausgesucht werden, also ähnlich wie manche DVD oder Blue Ray Steelboxen die es auch nur bei einem bestimmten Händler gibt



    Lt. dieser Aussage boomen Mangas und Comics
    Leipziger Buchmesse: Großer Auftritt für Comics
    Im Reigen der Zusatzsortimente liegen Comics und Manga im Aufwind: 2018 hat sich der Markt positiv entwickelt und im Angebot von Buchfilialisten wie aktuell Hugendubel gewinnen sie an Gewicht.
    Zum Auftakt in den Bücherfrühling hat die Neunte Kunst auch einen großen Auftritt auf der Leipziger Buchmesse (21.–24. März).
    https://www.buchreport.de/2019/02/27...sH4xFt7cOYFaNI
    Geändert von Huckybear (12.03.2019 um 11:25 Uhr)
    Ein
    Herz
    für Hardcover

  2. #202
    Mitglied Avatar von idur14
    Registriert seit
    07.2003
    Ort
    Linz, Österreich
    Beiträge
    3.415
    Allen begrenzet erweiterbaren Rechenbeispielen zum Trotz wird genau das vergessen, dass das SC am Kiosk oft nur als Anstoß dient und nicht nur eigenständig deckungsbeitragsmäßig berechnet werden sollte.
    Asterix und viele Disney Produkte mögen da anders sein, aber ich sage mal die ECC Disney Schiene gäbe es ohne MM und LTB nicht, dann bliebe dort fast nichts mehr über (außer Viert- und Fünft-Verwertungen von Asterix und ein paar andere Funnys).

    Der Hinweis mit den Egmont Drehständern ist genau richtig, drum habe ich auch geschrieben, dass das aktuell nur die Großverlage machen könnten und da vor allem Egmont und Panini (begrenzt), weil die auch am Kiosk einen Teil ihrer Palette verkaufen. Splitter oder die anderen Albenverlage sind dafür völlig ungeeignet.

    Da dort der Fokus aber woanders liegt, wird es nicht passieren.
    Geändert von idur14 (12.03.2019 um 11:28 Uhr)

  3. #203
    Mitglied Avatar von frank1960
    Registriert seit
    09.2011
    Ort
    Gummizelle
    Beiträge
    9.709
    Zitat Zitat von jellyman71 Beitrag anzeigen
    Wunderwaffen von All und Bährenzahn.
    Da isses doch nicht utopisch, auch von Bussi Bähr oder Yogi Bähr zu träumen.
    Ach wär Ich doch ein Junge noch wie einst
    Mit Bastei-Gruß,
    Euer Frank

    Ganz neu: Jetzt auch mit Lehning-Gruß!



    OM

  4. #204
    Mitglied
    Registriert seit
    01.2009
    Beiträge
    7.316
    Zitat Zitat von Mick Baxter Beitrag anzeigen
    "Monster Allergy" von Carlsen hatte eine Remmissionsquote von 90 %.
    An Funnys ausserhalb der beährten glaube ich nicht. Es muss etwas mit Waffen und Technik zu tun haben. Das sind des deutschen Gene

  5. #205
    Mitglied Avatar von Raro
    Registriert seit
    05.2005
    Beiträge
    6.062
    Zitat Zitat von idur14 Beitrag anzeigen
    Allen begrenzet erweiterbaren Rechenbeispielen zum Trotz wird genau das vergessen, dass das SC am Kiosk oft nur als Anstoß dient und nicht nur eigenständig deckungsbeitragsmäßig berechnet werden sollte.
    Genau, ist bei den Sammelreihen doch auch so, mittlerweile erscheinen bei uns in der größten Zeitschriftenabteilung die Sammelreihen maximal bis Band 5, dann haben die Leser ein Abo abgeschlossen, die Interesse haben, und die Impulskäufer fallen weg. Außerdem sind die fast durchgehend beschädigt, wenn nicht eine riesige Umverpackung wie beim ersten Band das Buch schützt.

  6. #206
    Mitglied
    Registriert seit
    01.2010
    Ort
    Köln
    Beiträge
    658
    Natuerlich geht Magazin, aber nicht so wie es sich mancher hier vorstellt. Ein gutes Magazin ist seiner Zeit vorraus, und lauft ihr nicht hinterher.

    Zack zB hat in seiner besten Zeit das Farbfernsehen mit Serienvielfalt vorweg genommen. Schwermetall als anarchistische Wichsvorlage das Internet. Damit haben beide ganz intuitiv die Beduerfnisse ihrer Léser befriedigt, bevor dann neue Technologien kamen die das besser konnten.

    Das ist absolut auch heute noch moeglich, und es ist machbar ein Magazin zu produzieren das 40 bis 60 Tausend Exemplare selbst bei eingeschraenktem Vertrieb verkauft. Also bei einer Druckauflage von 80 bis 1000.000.
    Geändert von Mr.Hyde (12.03.2019 um 11:37 Uhr)

  7. #207
    Mitglied
    Registriert seit
    01.2009
    Beiträge
    7.316
    Zitat Zitat von frank1960 Beitrag anzeigen
    Da isses doch nicht utopisch, auch von Bussi Bähr oder Yogi Bähr zu träumen.
    Ich würde Dir so gerne helfen Deinen Traum zu erfüllen, in der Realität bedeutet das ganz einfach Überstunden am Telefon

  8. #208
    Mitglied Avatar von frank1960
    Registriert seit
    09.2011
    Ort
    Gummizelle
    Beiträge
    9.709
    Farb und Serie gab's schon vor ZACK, und wer tatsächlich zu Schwermetall gewichst hat, war sowieso schon degeneriert oder auf dem Weg zum Mann mit Blumen in der Hand.
    Ach wär Ich doch ein Junge noch wie einst
    Mit Bastei-Gruß,
    Euer Frank

    Ganz neu: Jetzt auch mit Lehning-Gruß!



    OM

  9. #209
    Mitglied
    Registriert seit
    01.2009
    Beiträge
    7.316
    Zitat Zitat von Mr.Hyde Beitrag anzeigen
    Natuerlich geht Magazin, aber nicht so wie es sich mancher hier vorstellt. Ein gutes Magazin ist seiner Zeit vorraus, und lauft ihr nicht hinterher.

    Zack zB hat in seiner besten Zeit das Farbfernsehen mit Serienvielfalt vorweg genommen. Schwermetall als anarchistische Wichsvorlage das Internet. Damit haben beide ganz intuitiv die Beduerfnisse ihrer Léser befriedigt, bevor dann neue Technologien kamen die das besser konnten.

    Das ist absolut auch heute noch moeglich, und es ist machbar ein Magazin zu produzieren das 40 bis 60 Tausend Exemplare selbst bei eingeschraenktem Vertrieb verkauft. Also bei einer Druckauflage von 80 bis 1000.000.
    seh ich genau so. Schwermetall als anarchistische Wichsvorlage zu bezeichnen ist aber nicht sehr nett Komisch auf Comics konnte ich sowieso nie, nicht mal auf Druuna

  10. #210
    Mitglied Avatar von frank1960
    Registriert seit
    09.2011
    Ort
    Gummizelle
    Beiträge
    9.709
    Es geht ums wichsen und schon hecheln 21 Gäste hier rein.
    Ach wär Ich doch ein Junge noch wie einst
    Mit Bastei-Gruß,
    Euer Frank

    Ganz neu: Jetzt auch mit Lehning-Gruß!



    OM

  11. #211
    Mitglied
    Registriert seit
    01.2010
    Ort
    Köln
    Beiträge
    658
    Das ist der Druuna-Fan-Club der sich zusammenrottet um Jellys Frevel zu bestrafen.

    Aber nochmal, Comicmagazin geht, weil Comic im Gegensatz zu anderen Medien billig zu produzieren ist und schneller reagieren kann, weil er keine Begleittechnologie braucht die den Markt erst durchdringen muss. Du musstest dafuer keinen teuren Fernseher oder Computer kaufen um konsumieren zu koennen.

    Wer das versteht und die Beduerfnisse der Léser einfaengt kann ein relativ erfolgreiches Magazin machen. Und dann funktioniert Magazin auch besser als Album, weil es ein breiteres Leserspektrum abdecken kann.
    Geändert von Mr.Hyde (12.03.2019 um 12:38 Uhr)

  12. #212
    Moderator Splitter Forum
    Registriert seit
    04.2000
    Beiträge
    12.219
    Zitat Zitat von Huckybear Beitrag anzeigen
    Wäre das auf Deutschland irgendwie im kleineren Rahmen genauso umsetzbar ?

    Haben die das System und die heutige Zeit nicht richtig verstanden oder was bezwecken die dort (reines Liebhaber oder Nischenprodukt?) ?

    Die haben halt ein grundsätzliches anderes System.
    Die abertausenden an Shops, Lebenmittelmärkten,
    Tankstellen, etc. .. die "auch" Comics verkaufen kannst
    du eher mit Mini-Comicläden vergleichen, als mit dem
    deutschen Kiosksystem.

    Dort wird nicht 3/4 der Ware weggeworfen.

    Was ich mich sowieso andauernd Frage.

    Wie endete denn die Diskussion rund um das
    böse Einschweißen der Buchhandelsware, wo doch
    die Forderung nach dem Kiosk bedeutet, dass
    70 bis 80% der Ware nur für den Mülleimer
    produziert wird.

    Der deutsche Kioskmarkt ist eigentlich nichts
    anderes als, ein "kaschierter" Werbeprospekte-Markt.
    Dazu muss man nur in die Produkte dort reinschauen.

  13. #213
    Moderator Splitter Forum
    Registriert seit
    04.2000
    Beiträge
    12.219
    Zitat Zitat von Mr.Hyde Beitrag anzeigen

    Das ist absolut auch heute noch moeglich, und es ist machbar ein Magazin zu produzieren das 40 bis 60 Tausend Exemplare selbst bei eingeschraenktem Vertrieb verkauft. Also bei einer Druckauflage von 80 bis 1000.000.
    Klar "geht" das!
    Hat beim ersten neuen YPS auch hervorragend funktioniert!

    Dumm nur, dass Comics darin nur in homöopathischen Dosen
    vorhanden waren und das "wichtige" Themen, wie "ich und mein
    Audi 100 in den 70igern versus ich und mein neuer Audi A6 Heute"
    die Hauptrolle spielten!

  14. #214
    Mitglied Avatar von Huxley
    Registriert seit
    12.2006
    Ort
    Narrenturm Comicforum
    Beiträge
    7.707
    Zitat Zitat von jellyman71 Beitrag anzeigen
    Komisch auf Comics konnte ich sowieso nie, nicht mal auf Druuna
    Zitat Zitat von frank1960 Beitrag anzeigen
    Es geht ums wichsen und schon hecheln 21 Gäste hier rein.
    Und dann wundern, dass Gebrauchtcomics nicht mehr ziehen. Stockflecken der anderen Art. Darum will ich auch keine antiquarischen Blaubären aus den Grabbelkisten, macht mir das einfach neu. Eingeschweißt. Ich hole es mir im Fachladen ab.

  15. #215
    Mitglied
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    Deutschland, Hamburg
    Beiträge
    1.933
    Zitat Zitat von Huckybear Beitrag anzeigen
    Im Reigen der Zusatzsortimente liegen Comics und Manga im Aufwind: 2018 hat sich der Markt positiv entwickelt und im Angebot von Buchfilialisten wie aktuell Hugendubel gewinnen sie an Gewicht.
    Selbst wenn die Umsätze aktuell nicht oder nur langsam steigen, gewinnt der Comic im Buchhandel an Gewicht und Bedeutung.
    Weil eben im Vergleich der Absatz der gedruckten Prosa ohne Zeichnungen und Sprechblasen noch viel stärker zurückgeht.
    Da haben die Comics als auch visuelles Medium halt einen großen Vorteil in Sachen Haptik und "möchte ich lieber in der Hand halten als auf dem E-Reader lesen".
    Das macht dieses Segment für den Buchhandel attraktiver als früher und eigentlich müssten aufmerksame Buchhhandlungen noch viel stärker auf diesen Bereich setzen.

    Zitat Zitat von jellyman71 Beitrag anzeigen
    Komisch auf Comics konnte ich sowieso nie, nicht mal auf Druuna
    Das war ja auch nicht vorgesehen.
    Schließlich feiert der Artikel "Serpieri-Meister der Erotik" in der aktuellen Zack-Ausgabe Druuna allen Ernstes als "eine der ganz wenigen Ausnahmen unter den Erotik-Comics, bei denen es um eine inteligente Geschichte geht und nicht darum, die Protagonistin in immer absurdere Sexkonstellationen zu treiben". Und in der keine männlichen Klischees bedient werden. Druuna sei" kein überzeichnetes Sexsymbol".

    Genau, deshalb hat Serpieri (wie im Artikel geschildert) ihr Gesicht zwar der Schauspielerin Valerie Kaprisky nachempfunden, ihr aber dann doch lieber ballongroße Brüste verpasst.
    Aber gut, es hindert einen ja keiner dran einfach mal irgendwas zu behaupten, sei es auch noch so absurd. Im Zweifelsfall nicht mal ein Chefredakteur. Ich hab jedenfalls sehr gelacht.

  16. #216
    Mitglied
    Registriert seit
    10.2000
    Ort
    Ohne Worte
    Beiträge
    11.816
    Zitat Zitat von Mr.Hyde Beitrag anzeigen
    Ein gutes Magazin ist seiner Zeit vorraus, und lauft ihr nicht hinterher. Zack zB hat in seiner besten Zeit das Farbfernsehen mit Serienvielfalt vorweg genommen.
    Und mit Fliegercomics (Dan Cooper) und Renncomics (Michel Vaillant) natürlich die Videogames.

  17. #217
    Mitglied Avatar von HerrHase
    Registriert seit
    08.2003
    Beiträge
    1.609
    Blog-Einträge
    1
    Zitat Zitat von horst Beitrag anzeigen
    Die haben halt ein grundsätzliches anderes System.
    Die abertausenden an Shops, Lebenmittelmärkten,
    Tankstellen, etc. .. die "auch" Comics verkaufen kannst
    du eher mit Mini-Comicläden vergleichen, als mit dem
    deutschen Kiosksystem.

    Dort wird nicht 3/4 der Ware weggeworfen.
    Jetzt wirfst du aber zwei verschiedene Produktarten in einen Topf: Die Magazine werden dort natürlich genauso remittiert wie hierzulande. Oder glaubst du, am Kiosk oder im Supermarkt liegen die jeweils letzten Dutzend Nummern von EPPO, Stripglossy und dem Donald Duck weekblad so lange rum, bis das letzte Exemplar verkauft ist?
    Mag sein, dass es bei den Alben anders aussieht, die laufen glaube ich eher über den Buchhandelsvertrieb.

    Tja, warum funktionieren Magazine dort anscheinend in kleinerem Rahmen als früher immer noch, hier aber nicht? Liegt das wirklich nur an der geringeren Größe des Landes? Das ist die große Frage, die ich auch nicht beantworten kann.

  18. #218
    Mitglied
    Registriert seit
    01.2009
    Beiträge
    7.316
    Nein Eldorado, das hat er nicht wirklich so geschrieben! :-)) So einen Typen braucht jedes Unternehmen um die Produkte an die Menschheit zu bringen :-) Da freue ich mich Heute Abend auf das Zack Magazin.

    Das Druuna ein Leckerbissen ist und der Druuna Schuber aus Holland jedes Herren Zimmer schmückt steht außer Frage.

    Eine Geschichte hab ich Dummerle damals bei Druuna krampfhaft gesucht weil ich mir in meinem Jugendlichen Leichtsinn nicht vorstellen konnte das es nur um Porno ging.
    Ich dachte immer lass stecken, Du verstehst das nicht das ist den Intellektuellen vorbehalten.
    Jetzt hat man die Druuna so lieb gewonnen und es ist zum reinen Sammel Objekt geworden und man blättert schnell auf die expliziten Szenen, schaut sich den Akt kurz an und das wars dann.
    Aber kann ja sein das in Druuna noch viel mehr drin steckt und das nur richtig erklärt werden muss.
    Wär das nichts für den Comic Talk, würde mich mal die Meinung von Hella von Sinnen interessieren. Nicht um mich darüber lustig zu machen, sondern weil Sie ein guter Typ ist und ich gerne wüsste ob Sie das überhaupt kennt und wie Sie das als taffe Frau sieht.
    Geändert von jellyman71 (12.03.2019 um 17:49 Uhr)

  19. #219
    Moderator Splitter Forum
    Registriert seit
    04.2000
    Beiträge
    12.219
    Zitat Zitat von HerrHase Beitrag anzeigen
    Mag sein, dass es bei den Alben anders aussieht, die laufen glaube ich eher über den Buchhandelsvertrieb.
    Ja ich war bei den Alben ... die liegen z. B. in den Shops der Ferienorte
    dann problemlos einen ganzen Sommer aus. Hier musst du dich
    hingegen entscheiden, ob du den Anfang, die Kernzeit oder das Ende der
    Ferienkorridors buchen möchtest. Das System hier ist auf schnellen
    Wechsel ausgelegt ... für langfristige Umsätze viel zu teuer.

    Über "die neuen" Magazine kann ich nicht viel sagen, aber ich vermute,
    dass auch dort frankobelgische Lizenzen eher die Ausnahme sind.

  20. #220
    Es hat doch zu meiner Jugendzeit (in den 80er Jahren) viele kleine Shops in den Ortschaften gegeben die Comics hatten.

    Nur: Jetzt gibt es diese Shops nicht mehr.

    Was ich auch noch glaube was eventuell schuld sein könnte. Die Comicsverlage müssten um in den großen Ketten vertreten zu sein sich bündeln und
    Außendienstmitarbeiter beschäftigen die den möglichen Markt abgrasen und um Regalplätze kämpfen.

  21. #221
    Mitglied
    Registriert seit
    05.2001
    Ort
    D 51503 Rösrath
    Beiträge
    5.678
    Zitat Zitat von Mark O. Fischer Beitrag anzeigen
    Du rechnest immer entweder oder. Guck dir an, was Egmont macht. Durch ihre dauerhafte Präsenz der Softcover im Zeitschriftenhandel verkaufen sie 200.000 Hardcover im Buchhandel!
    Ich weiß nicht worüber ich mehr lachen soll! Oder bleibt mir das Lachen im Hals stecken?

    - Bekommst du eigentlich mit, was bei Egmont abgeht?
    - Beruhen deine Erkenntnisse auf eigener Anschauung?
    - Dir ist schon klar, dass die Zahl durch Asterix, Asterix und nochmals Asterix zustande kommt*. Der Rest ist dann Disney und das verbliebene Buchlabel (das erfolgreichere Lyx hat man an Lübbe verkauft) Schneider Buch (welches aber anders als früher kaum noch Bedeutung hat).

    * Die dann zum überwiegenden Großteil gar nicht direkt beim Verlag, sondern über die Großhändler eingekauft werden.

  22. #222
    Mitglied Avatar von HerrHase
    Registriert seit
    08.2003
    Beiträge
    1.609
    Blog-Einträge
    1
    Zitat Zitat von horst Beitrag anzeigen
    Über "die neuen" Magazine kann ich nicht viel sagen, aber ich vermute,
    dass auch dort frankobelgische Lizenzen eher die Ausnahme sind.
    Also, so was, dabei ist das EPPO doch randvoll mit Splitter-Serien: Undertaker, Ytaq, Storm, Agent 327... (die beiden letzteren natürlich nicht FB-Serien). Dazu noch Blueberry (Jugend), Jeremiah und Old Pa Anderson, Leonardo, Troll von Troy, Aria, Lucky Luke... Aber ja, die Mehrzahl der enthaltenen Comics ist aus niederländischer Produktion (genau wie bei Stripglossy). Das geplante neue "Strip" aus Flandern sollte allerdings überwiegend frankobelgische Serien (Blake & Mortimer, Blaue Boys, Thorgal...) enthalten, ist aber schon mehrmals verschoben worden und unsicher, ob es wirklich jemals rauskommt.

  23. #223
    Mitglied Avatar von amicus
    Registriert seit
    01.2018
    Ort
    In der Nähe der Elbe
    Beiträge
    901
    Zitat Zitat von robert 3000 Beitrag anzeigen
    Es hat doch zu meiner Jugendzeit (in den 80er Jahren) viele kleine Shops in den Ortschaften gegeben die Comics hatten.

    Nur: Jetzt gibt es diese Shops nicht mehr.

    Was ich auch noch glaube was eventuell schuld sein könnte. Die Comicsverlage müssten um in den großen Ketten vertreten zu sein sich bündeln und
    Außendienstmitarbeiter beschäftigen die den möglichen Markt abgrasen und um Regalplätze kämpfen.

    Kann ich bestätigen. In den 70ziger gab es selbst in dem Dorf, in dem ich aufgewachsen bin, völlig problemlos in der Drogerie, in dem Gemischtwarenladen, Edeka die Möglichkeit ZACK, ZACK Comicbox, Zack Parade etc. zu erwerben. Es war überhaupt gar kein Problem ein Comic lokal zu kaufen. Heute ist das ein Trauerspiel, denn selbst in der Metropole Hamburg ist das Angebot nicht wirklich überzeugend. Es besteht eigentlich beispielsweise nur bei P&B Hamburg Hauptbahnhof die Möglichkeit in einem FB Comic mal hinein zu schmökern. Dort gibt es nämlich entsprechende Sitzmöglichkeiten, der Comic werden problemlos geöffnet, um den Comic auf sich wirken zu lassen. Das finde ich persönlich nicht ganz unwichtig, um entscheiden zu können, ob die Reihe ist etwas für mich oder eben nicht.

    Eine stärkere Präsenz des FB Comic im stationären Handel wäre wirklich wünschenswert.
    Geändert von amicus (12.03.2019 um 19:30 Uhr)

  24. #224
    Mitglied Avatar von Schreibfaul
    Registriert seit
    09.2011
    Ort
    Schlaraffenland
    Beiträge
    4.900
    Während hier noch groß gelabert wird, gibt es seit heute im Hadel eine Hammerausgabe von Bouncer. Der Bonusteil ein Traum, Megatriptychon inklusive!!! So geht’s!!
    Jetzt fehlt nur noch, dass Splitter das mit Blueberry nochmal toppen.

  25. #225
    Mitglied Avatar von dino1
    Registriert seit
    07.2006
    Ort
    Zuhause
    Beiträge
    3.958
    Zitat Zitat von Schreibfaul Beitrag anzeigen
    Während hier noch groß gelabert wird, gibt es seit heute im Hadel eine Hammerausgabe von Bouncer. Der Bonusteil ein Traum, Megatriptychon inklusive!!! So geht’s!!
    Jetzt fehlt nur noch, dass Splitter das mit Blueberry nochmal toppen.
    Müsste man ja die Folie entfernen und reingucken.
    Oder hätte gar keine Zeit Essay um Essay über den Comicmarkt zu schreiben.

Seite 9 von 40 ErsteErste 12345678910111213141516171819 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Das Comicforum gehört zu den 6.000 wichtigsten Internetadressen 2013
comicforum.de ist Partner von Entertain Web und unterliegt als Bestandteil des Gesamtangebots der Prüfung durch die IVW.
comicforum.de ist Partner von Entertain Web
und unterliegt als Bestandteil des
Gesamtangebots der Prüfung durch die IVW.