Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: I am a Hero in Ibaraki (Hanazawa Kengo |Fujisawa Kazuya)

  1. #1
    Mitglied Avatar von Swizzie
    Registriert seit
    02.2014
    Ort
    Halle/Saale
    Beiträge
    1.901

    I am a Hero in Ibaraki (Hanazawa Kengo |Fujisawa Kazuya)



    Genre: Action, Drama, Horror, Mature, Seinen, Supernatural
    Verlag: Shogakukan | Magazin: Big Comic Spirits
    Bandanzahl: 1 (abgeschlossen)
    Leseprobe: Amazon.jp
    Preis: 8,99€
    Informationen: GTB mit Ausklapp-Cover(?)

    Inhaltsangabe:
    Yugo Kasumi lebt nach dem Tod seiner Eltern bei Onkel, Tante und Cousine. Diese sehen in ihm und seinem geliebten Hund allerdings nur »unnütze Haustiere«. Zudem wird Yugo in der Schule von drei Jungen drangsaliert, mit denen ihn ehemals eine enge Freundschaft verband. Eines Tages beginnen sich merkwürdige Veränderungen abzuzeichnen, die Schule fällt oft aus – und dann ist auch das friedliche Dörfchen in der Präfektur Ibaraki Schauplatz irrer Zombieaufläufe… Doch Yugo und sein Hund haben allen anderen etwas voraus: sie sind Partner, die sich aufeinander verlassen können!

    Deutscher Erscheinungstermin:

    Band 1 | 27.12.2018

  2. #2
    Mitglied Avatar von Panthera
    Registriert seit
    05.2012
    Beiträge
    1.819
    Blog-Einträge
    1
    Die Side-Stories Nagasaki & Osaka waren schon klasse, von daher erwarte ich hiervon das Gleiche^^.

  3. #3
    Wird natürlich gekauft, trotz dem LOST-Ende der Reihe.

  4. #4
    Mitglied Avatar von Ashura_
    Registriert seit
    11.2006
    Beiträge
    1.522
    Hat ihn jemand schon gelesen?

    Das ist schon ein komisches Gefühl - das wars jetzt. Mehr gibt's nicht. *sfz*

    Das war also der letzte Spin-off-Band zu "I am a Hero"... eine Geschichte, wie sie gut zur Hauptstory passt. Hat mich doch gut unterhalten, aber allzuviel Content oder große Erkenntnisse darf man nicht erwarten. Ich mochte den Hund. :3

  5. #5
    Mitglied Avatar von Shima
    Registriert seit
    07.2015
    Ort
    Thüringen/Hessen
    Beiträge
    2.597
    Ja, ich mochte den Hund auch und zum Glück

    blieb er am Leben bis zum Ende, nicht so wie bei I am Legend T.T

    Der Band hatte beinahe mehr

    Slice of Life Elemente als Zombieaction, der Hauptchara wird durchgängig misshandelt, egal ob daheim oder in der Schule - das Ganze wird im Laufe des Bandes aufgearbeitet und ist durch den Zombiepart dann zusätzlich dramatisch/spannend.

    Der Band kann für sich stehen, es wird

    nichts zu offenen Fragen aus "I am a Hero" beantwortet (falls einem das wichtig wäre)

    so das man diesen auch lesen kann wenn man die Hauptstory nicht kennt.

  6. #6
    Moderator Anime- und Mangaforum Avatar von Alita
    Registriert seit
    05.2000
    Ort
    28327 Bremen
    Beiträge
    7.998

    Für mich war der Hund etwas zu überklug


  7. #7
    Mitglied Avatar von Panthera
    Registriert seit
    05.2012
    Beiträge
    1.819
    Blog-Einträge
    1
    Splashcomics-Rezension zum Band:

    http://www.splashcomics.de/php/rezen...ero_in_ibaraki

    Mir gefiel dieser Ausflug ebenso wieder .

  8. #8
    Mitglied Avatar von Miss Morpheus
    Registriert seit
    10.2014
    Ort
    Kuhdorf in Bayern
    Beiträge
    14.414
    Der Band hat mir gut gefallen, aber die anderen Einzelbände in Osaka sowie in Nagasaki haben mir besser gefallen

    Genauso wie die anderen beiden Einzelbände kann man auch diesen genießen, ohne die Hauptreihe zu kennen. Zombiefand können hier deswegen auf jeden Fall bedenkenlos zugreifen
    A Centaur's Life | Boys on the Run | Bread&Butter | Chi no Wadachi | Dai-3 no Gideon | Heartbroken Chocolatier | Honto Yajuu | Ibitsu | Non non Biyori | Shimauma | Tourou no Ori | Twittering Birds never Fly | Uwasa no Midori-kun!! | Watamote | Zetman



Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •