Seite 4 von 4 ErsteErste 1234
Ergebnis 76 bis 78 von 78

Thema: Drei Tage, drei 2019er-Titel

  1. #76
    Mir gefällt dieses offene Statement von Jano sehr gut.

    Ich hatte mir die MA Bände 1-3 bei erscheinen gekauft, dann gab es diese unfassbaren 3 Jahre mit Stillstand, wo weder Band 4, noch Band 5 veröffentlicht wurde.
    Dann kam erst Band 5 und dann nach Monaten Band 4.
    Beide habe ich mir noch geholt.

    Ich habe dann wieder bei Band eins anfangen müssen, weil ich durch die Pause nicht mehr in die Story eintauchen konnte, habe den Einstieg nach der langen Pause nicht mehr geschafft, außerdem ist meine Zeit auch endlich und andere Alben und das reale Leben warten ja auch mit spannenden Momenten.

    Also habe ich "halt" alle 5 Bände verkauft und werde als Konsequenz " halt " nichts mehr von Jano kaufen außer abgeschlossenen Einzelbänden ( oder wie bei Isno, eine Serie, wo jeder Band einzeln abgeschlossen ist).

    Jano es ist egal, wer es kauft und ob es jemand kauft, er veröffentlicht was er will und wann er es will, und ich als Kunde kaufe eben nur noch was für mich Sinn macht und wo ich Vertrauen in den Verlag habe.

    Es ist sein Verlag und er muss mit sich im Reinen sein.

    Ich sehe das ganz entspannt - es gibt jeden Monat so viele tolle neue Alben, ich komme seit 10 Jahren nicht mal im Ansatz alles zu lesen und zu kaufen was mich interessiert.
    Ich war damals mit MA zwar echt verärgert, da der Verlag mir mit seiner chaotischen Veröffentlichung die Serie kaputt gemacht hat und diese für mich nun kein Thema mehr ist, aber ganz im Ernst,
    wir reden über Comics - davon geht die Welt nicht unter und es gibt echt wichtigeres im Leben - es soll ein Hobby sein und nicht ein Lebensinhalt.

  2. #77
    Mitglied Avatar von Simulacrum
    Registriert seit
    09.2013
    Ort
    HC SVNT DRACONES
    Beiträge
    1.913
    Ich habe die 5 Bände MA damals noch einmal zusammen mit den ersten 3 Bänden am Stück gelesen und dann merkt man, wie umfangreich die eigentlich sind und wie bearbeitungsintensiv sie dann für Jano sein müssen, ich meckere deshalb auch gar nicht mehr herum. Und nach jedem "Halt" geht es dann ja auch irgendwann weiter


  3. #78
    Moderator dani books Avatar von Jano
    Registriert seit
    05.2000
    Ort
    Nähe Frankfurt/M.
    Beiträge
    6.410
    Jo, ich bin niemandem böse, wenn er meine Sachen nicht oder nicht mehr kauft. Mir ist wichtig, dass es mir Spaß macht ... spätestens seit sich gezeigt hat, dass ich so oder so nie dran reich werden werde.

    Bei MA hab ich's ja schon öfter erwähnt. Ich würde die supergern superzügig bringen, aber das ist so unglaublich extrem viel Arbeit pro Band (die man hinterher dem finalen Produkt nicht bewusst ansieht, aber wo's halt auffallen würde, wenn ich sie nicht investieren würde), dass es mir selbst einfach die Reihe verderben würde, wenn ich mich da nach einem Band direkt gleich wieder durch den nächsten quälen würde. Dann hätte ich schlicht und einfach keine Lust mehr drauf und würde mir meine eigene Lieblingsreihe verleiden, was für mich nicht Sinn der Sache ist. Mir ging es immer darum, meine Lieblingsreihe nach dem zweimaligen Einstellen zurück nach Deutschland zu bringen, sodass ich sie selbst endlich komplett haben kann. Natürlich ist es (für mich selbst am meisten) nervig, dass das mit dem "komplett" jetzt nach fünf Jahren immer noch nicht so wirklich der Fall ist, aber dafür sind die Bände eben immer zu 100 % genauso, wie ich sie mir vorstelle und in exakt der Qualität, die ich selbst erwarten würde als Kunde. Jegliche Abweichung davon würde für mich keinen Sinn ergeben, weil mein Name drinsteht und mir das Wichtigste ist, dass ich zu der Qualität meiner Produkte immer zu 100 % stehen kann.

    Und natürlich sind einige Veröffentlichungen völlig unsinnig und überflüssig. Wenn eine Käpt'n-Blaubär-Gesamtausgabe oder ein Graf-Duckula-Best-of was riesigen Gewinn Versprechendes wären, hätte die schon längst gebracht. Natürlich ist das rausgeworfenes Geld und im Idealfall vielleicht gerade kostendeckend. Aber ich will die Dinger halt selbst haben und wenn jemand auch noch Spaß dran hat, ist's umso cooler.

    "Sorceline" wär z. B. rein absatztechnisch auch nichts, was ich dringend bringen müsste. Aber ich mag Paola, zumal die ja auch oft zum Signieren da ist, und sowohl inhaltlich als auch zeichnerisch ist's ein schönes Ding, also warum nicht. Muss ja nicht alles immer nur um Geld gehen (zumindest, solange ich keine 20.000 Euro Minus mehr im Jahr habe ).

    Signiertouren sind auch so was, was wirtschaftlich keinen Sinn ergibt. Ich geb da an die Läden immer nur meine (eh schon sehr knapp kalkulierten) Eigenkosten weiter (die denen dann öfters schon zu teuer sind) und krieg für die Zeit, die ich da investiere, und das stundenlange anstrengende Autofahren mit Zeichner ja keine wirkliche Gegenleistung. Aber ich mach's trotzdem gern, weil ich halt in der Regel den ganzen Tag am Computer arbeite und fast nie rauskomme (außer mal Uni), von daher mach ich das halt immer mal gern, auch wenn mir mehr als ein-, zweimal im Jahr zu anstrengend wäre. Das sind aber reine For-fun- und im Idealfall minimale Promo-Touren, also nichts, was auf Geldverdienen ausgelegt ist wie z. B. Don-Rosa-Signiertouren (bei denen ich zwar helfe, aber mit denen ich organisatorisch und finanziell nichts zu tun habe).

    Sind eben, wie Gerwulf schon sagt, letztlich nur Comics. Gibt Wichtigeres im Leben. (Und bevor das jetzt jemand denkt: Natürlich nehme ich meinen Verlag ernst. Ernst nehmen heißt für mich aber auch, die Sachen genau in der von mir erstrebten Qualität zu veröffentlichen und das nicht zu kompromittieren, nur um was schneller oder regelmäßiger auf den Markt werfen zu können. Kompromisse eingehen zu müssen stört mich schon bei meiner Egmont-Arbeit extrem ... da brauch ich das bei meinem eigenen Verlag nicht auch noch. )

Seite 4 von 4 ErsteErste 1234

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •