Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 25 von 41
  1. #1
    Mitglied
    Registriert seit
    09.2017
    Beiträge
    340

    Cool Maus oder Ente?!

    Hallo zusammen!

    Was liest ihr lieber :: die Maus oder die Ente?!
    Oder ist das egal bei euch?!

    Also ich persönlich liebe ich lieber die Comics mit der Maus!Ich hab immer gern mehr Micky Maus gern gelesen und das ist auch heute so bei mir!

    Und wie sieht es bei euch aus ?!

    Gruß Lars

  2. #2
    Mitglied
    Registriert seit
    03.2018
    Ort
    Niedersachsen
    Beiträge
    564
    Es kommt drauf an. Generell mag ich Maus-Comics weitaus lieber. Bei den Enten komt es ganz auf deren Zeichner an.

  3. #3
    Mitglied Avatar von Donald-Phantomias
    Registriert seit
    01.2017
    Beiträge
    342
    Blog-Einträge
    5
    Bei mir war es lange Zeit definitiv die Ente, allerdings seit ich Casty entdeckt habe, muss ich sagen, dass mir Maus-Storys lieber sind.
    Donald-Phantomias

  4. #4
    Mitglied Avatar von mickymaus68
    Registriert seit
    08.2017
    Ort
    baden
    Beiträge
    512
    maus eindeutig

    imm er schon als kinds habe ich die ducks richtig gehasst.

  5. #5
    Ich lese eigentlich auch die Maus lieber, das liegt vermutlich auch daran, dass man mit Duck-Comics überflutet wird. Bei ausgeglichenem Verhältnis würde es bei mir auf die Geschichte an sich ankommen.

  6. #6
    Mitglied Avatar von frank1960
    Registriert seit
    09.2011
    Ort
    Gummizelle
    Beiträge
    9.079
    Ich bin ein Duckmäuser. Beides ohne Abstriche.
    Ach wär Ich doch ein Junge noch wie einst
    Mit Bastei-Gruß,
    Euer Frank

    Ganz neu: Jetzt auch mit Lehning-Gruß!

  7. #7
    Mitglied
    Registriert seit
    08.2018
    Beiträge
    97
    Ich mag alles beide gleich. Deshalb bin auch ein Fan von Crossovern wo das Maus mit dem Duck-Universum vermischt wird.
    Die Figuren-Konstellationen sind mir dabei egal. Aus diesem Grund bin ich u.a. auch ein Fan von Tony Stobl und Paul Murry, weil sie sehr viel von
    diesen Crossovern gezeichnet haben. Die Figuren aus beiden Universen haben sie meiner Meinung nach gleich gut beherrscht.
    Heutzutage ist es eigentlich nur noch Ferioli der hin und wieder ein Crossover (ich spreche vom Heftformat, nicht von Ltb's)
    auf die Beine stellt. Davon müsste es viel mehr geben.
    Danke für diesen Threat, Lars!
    Geändert von Andy68 (22.09.2018 um 19:59 Uhr) Grund: Text verbessert

  8. #8
    Ich mag beides. Was mich früher an reinen Maus-LTBs störte, war, wenn sich Krimi an Krimi an Krimi reihte. Mit der Mischung aus heutigen Maus-Geschichten und -Figuren hätte ich bändeweise kein Problem.

  9. #9
    Mitglied
    Registriert seit
    03.2018
    Ort
    Niedersachsen
    Beiträge
    564
    Es gibt so gut wie keinen Duck-Krimi fällt mir grade ein. Nur Phantomias-Sachen. Und ab und zu was von Korhonen (https://inducks.org/subseries.php?c=...Duck+Mysteries) oder Andersen (https://inducks.org/story.php?c=D+2010-055).

    Die "Gundel-klaut-den-ausgetauschten-Glückszehner"- und die "die-Panzerknacker-haben-es-trotz-des-wieder-verbesserten-Abwehrsystems-geschafft (und doch nicht!)"-Nummern sind wirklich keine Krimis...

    PS.: D 2007-417 und D 2013-037 fand ich wunderbar. Beides Duck-Krimis.

  10. #10
    Moderator Anime- und Mangaforum Avatar von Alita
    Registriert seit
    05.2000
    Ort
    28327 Bremen
    Beiträge
    7.768
    Nicht erst seit DonRosa bin ich Entenfan. Micky war mir immer zu glatt, zu sehr einfach nur der überperfekte good Guy.

  11. #11
    Mitglied Avatar von HerrHase
    Registriert seit
    08.2003
    Beiträge
    1.428
    Blog-Einträge
    1
    Ich mag Maus-Comics etwas mehr als Ducks. Vor allem mag ich Micky, wenn er eben nicht (über)perfekt und besserwisserisch auftritt, sondern als durchschnittlicher Bürger, der eben nur sehr clever ist und sich gerne in Abenteuer stürzt, aber auch manchmal etwas trottelig agiert oder Angst bekommt. Scarpa hat ihn in seinen frühen Geschichten auf diese Weise perfekt charakterisiert (und glaube ich mit der von Cary Grant gespielten Figur in Hitchcock-Filmen verglichen, James Stewart würde noch besser passen), aktuell trifft Casty diese Charakterisierung am besten.

    Ich liebe die Duck-Geschichten von Barks oder Rosa genauso wie (fast) jeder Andere, finde aber tatsächlich das Maus-Universum vielfältiger. Micky kann man theoretisch in fast jedes Genre und Setting setzen, ohne dass es unglaubwürdig wird. Bei Donald geht es ja doch meist um Familienprobleme oder Jobs. Oder eben um Schatzsuchen mit Dagobert. Micky kann hingegen heute einen Kriminalfall für Kommissar Hunter lösen, morgen mit der Zeitmaschine ins alte Rom reisen und übermorgen Gamma auf einen fremden Planeten begleiten oder mit Tabea nach Atlantis suchen. Gottfredson hat das wunderbar ausgeschöpft, indem er in seinem Zeitungsstrip völlig unterschiedliche Genres direkt aufeinander folgen ließ. Außerdem hat Micky einfach die interessanteren Freunde und Feinde: Goofy, Gamma (und Fips), Atömchen, Maxi Smart sen. und jr., Rudi Ross, Butch (Dicker) und die diversen exzentrischen Wissenschaftler. Während ich bei den Ducks die meisten Nebenfiguren jenseits von Dagobert und den Neffen ziemlich eindimensional finde.

    Es braucht dafür natürlich gute Autoren (und Zeichner). Zum Glück habe ich schon als Kind durch die Melzer-Bücher Gottfredson entdeckt und durch die frühen LTBs die frühen langen Scarpa-Geschichten. Heute führt Casty diese Tradition für mich am besten fort.

  12. #12
    Mitglied
    Registriert seit
    03.2018
    Ort
    Niedersachsen
    Beiträge
    564
    Grundsätzlich mag ich alle Geschichten (ich hatte noch keine Ausnahmen), in denen das schwarze Phantom auftaucht.

  13. #13
    Mitglied
    Registriert seit
    08.2018
    Beiträge
    97
    Wenn es nur Don Rosa allein als Entenzeichner/autor gäbe, hätte ich niemals mit dem lesen von Duck Comics angefangen.
    Zum Glück hat er die Finger vom Maus-Universum gelassen.

  14. #14
    Mitglied Avatar von Geldspeicher
    Registriert seit
    02.2017
    Ort
    Nahe Entenhausen
    Beiträge
    444
    Je nachdem, wie meine Stimmung ist.

  15. #15
    Mitglied Avatar von Bastbra
    Registriert seit
    12.2016
    Ort
    Entenhausen
    Beiträge
    1.584
    Blog-Einträge
    5
    Zitat Zitat von Geldspeicher Beitrag anzeigen
    Je nachdem, wie meine Stimmung ist.
    Also grundsätzlich beides?

  16. #16
    Mitglied Avatar von Geldspeicher
    Registriert seit
    02.2017
    Ort
    Nahe Entenhausen
    Beiträge
    444
    Sozusagen. Ich bewerte weniger nach Universum, mehr nach Story/Zeichner.

  17. #17
    Mitglied Avatar von Bastbra
    Registriert seit
    12.2016
    Ort
    Entenhausen
    Beiträge
    1.584
    Blog-Einträge
    5
    Zitat Zitat von Geldspeicher Beitrag anzeigen
    Sozusagen. Ich bewerte weniger nach Universum, mehr nach Story/Zeichner.
    Das mache ich auch oft. Ist glaube ich auch das beste Verfahren, da ich gegen Donald oder Micky jetzt keine Probleme habe. So kann ich damit entscheiden!

  18. #18
    Mitglied
    Registriert seit
    03.2018
    Ort
    Niedersachsen
    Beiträge
    564
    Zitat Zitat von Bastbra Beitrag anzeigen
    Das mache ich auch oft. Ist glaube ich auch das beste Verfahren, da ich gegen Donald oder Micky jetzt keine Probleme habe. So kann ich damit entscheiden!
    So sehe ich es auch!

  19. #19
    Ente, aber so was von.

    Wobei: Das Maus-Universum OHNE Micky ist auch klasse.

  20. #20
    Mitglied Avatar von Bastbra
    Registriert seit
    12.2016
    Ort
    Entenhausen
    Beiträge
    1.584
    Blog-Einträge
    5
    Zitat Zitat von Loxagon Beitrag anzeigen
    Ente, aber so was von.

    Wobei: Das Maus-Universum OHNE Micky ist auch klasse.
    Maus ohne Maus? Also ohne Micky wären so Typen wie Issel manchmal unerträglich. Da gäbe es ja nur noch schlechte Einseiter. Nur durch Micky wird das Universum wieder hochgehebelt und die anderen Figuren bekommen dadurch auch einen höheren Wert. Issels sinkt aber, aber das ist wohl durch den Charakter so...

    Ich fände Minnie ohne Micky manchmal dann auch einfach unnötig, dann müsste das Universum vollkommen umgeändert werden...ob das besser wäre?

  21. #21
    Mitglied Avatar von mickymaus68
    Registriert seit
    08.2017
    Ort
    baden
    Beiträge
    512
    ich würde das entenuniversum ohne dagobert, aisy und gustav auch besser finden

  22. #22
    Mitglied Avatar von Bastbra
    Registriert seit
    12.2016
    Ort
    Entenhausen
    Beiträge
    1.584
    Blog-Einträge
    5
    Zitat Zitat von mickymaus68 Beitrag anzeigen
    ich würde das entenuniversum ohne dagobert, aisy und gustav auch besser finden
    Dagobert würde ich behalten, Daisy raus und Gustav auch. Mitkommen darf dann auch Franz, der ist ja sowieso immer nur ein Dorn im Auge und wird immer als faul dargestellt.

  23. #23
    Mitglied Avatar von mickymaus68
    Registriert seit
    08.2017
    Ort
    baden
    Beiträge
    512
    ich mag franz

  24. #24
    Mitglied
    Registriert seit
    03.2018
    Ort
    Niedersachsen
    Beiträge
    564
    Läster nicht über Franz! Er hilft mir, wo er kann. Wenn er nicht grade isst oder schläft...

  25. #25
    Mitglied
    Registriert seit
    03.2018
    Ort
    Niedersachsen
    Beiträge
    564
    Es ist rassistisch "Mäuse" und "Enten" anders zu behandeln. Es kommt auf die Persönlichkeit an!

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •