Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 25 von 34
  1. #1
    Moderator All Verlag Avatar von andrax
    Registriert seit
    02.2006
    Beiträge
    1.037

    Hombre von Ortiz/Segura

    Wir sind mitten in den Vorbereitungen des Buches.
    Als Grundlage dient die bei Panini Spanien erschienene Gesamtausgabe mit ca. 570 Seiten.
    Leider fehlen in dieser Ausgabe aber ein paar Cover.
    Natürlich würden wir diese auch gerne abbilden und möchten deshalb fragen, ob uns jemand Scans dieser Cover zur Verfügung stellen kann. Natürlich können wir die Cover auch hier einscannen und übernehmen selbstverständlich alle anfallenden Kosten für den Versand usw.





















    Geändert von andrax (08.09.2018 um 21:42 Uhr)
    andrax

  2. #2
    Mitglied Avatar von Raro
    Registriert seit
    05.2005
    Beiträge
    4.404
    Sehr schöner Ortiz Artikel im neuen Illustrators Heft aus England.

  3. #3
    Moderator All Verlag Avatar von andrax
    Registriert seit
    02.2006
    Beiträge
    1.037
    Hombre ist jetzt auch endlich in der Druckerei.

    Normalausgabe


    Vorzugsausgabe


    Exlibris
    Geändert von andrax (26.09.2018 um 17:52 Uhr)
    andrax

  4. #4
    Mitglied Avatar von Raro
    Registriert seit
    05.2005
    Beiträge
    4.404
    Das vorläufige Cover der VZA hat mir besser gefallen, da muß ich nochmals überlegen. Da sind die Proportionen sehr seltsam angelegt, der Oberkörper ist viel zu lang geraten. Etwas abschreckend, sorry.
    Geändert von Raro (26.09.2018 um 19:21 Uhr)

  5. #5
    Moderator All Verlag Avatar von andrax
    Registriert seit
    02.2006
    Beiträge
    1.037
    Auf Einzelschicksale können wir leider keine Rücksicht nehmen.
    andrax

  6. #6
    Mitglied
    Registriert seit
    12.2009
    Ort
    Wien
    Beiträge
    731
    Ist mir auch ausgefallen ... ich denke mal in der Dimension "Wein der Wahl hülfe, wenn Not am Manne". Ist ja nur ein Cover, im Innenteil sollte es dann passen .... :-)

  7. #7
    Mitglied
    Registriert seit
    12.2009
    Ort
    Wien
    Beiträge
    731
    Wunnebar. Eh so. Dein Humor ist nachvollziehbarssichtig. :-)

  8. #8
    Mitglied Avatar von frank1960
    Registriert seit
    09.2011
    Ort
    Gummizelle
    Beiträge
    8.853
    'S Cover der NA is sowieso schöner *LECHZ*, obwohl die Madame einen rechten Unterarm wie Popeye hat. Oder Gicht.
    Ach wär Ich doch ein Junge noch wie einst
    Mit Bastei-Gruß,
    Euer Frank

  9. #9
    Die Proportionen sind aber auch bei der Normalausgabe etwas "länger" beim Oberkörper.

  10. #10
    Mitglied Avatar von Raro
    Registriert seit
    05.2005
    Beiträge
    4.404
    Eher meloniger.

  11. #11
    Moderator All Verlag Avatar von andrax
    Registriert seit
    02.2006
    Beiträge
    1.037
    Immer diese Nörgler. Ihr solltet froh sein, dass ihr überhaupt 200 Farbseiten dieser Meisterwerke bekommt und dem Herausgeber, also mir, auf Knien danken. Also in etwa so: Oder so:
    Geändert von andrax (27.09.2018 um 08:31 Uhr)
    andrax

  12. #12
    Mitglied
    Registriert seit
    01.2009
    Beiträge
    6.112
    Ewiger Dank sei Dir gewiss!
    Man führe uns noch viele spanisch-südamerikanische Meister als All Verlag Meisterbücher ins Heilige Regal!
    Hombre ist Blockbuster Augenschmaus und eine zynische Story at his best.

  13. #13
    Mitglied Avatar von Comic_Republic
    Registriert seit
    01.2011
    Ort
    Nordhessiches Palumbien
    Beiträge
    11.272
    Zitat Zitat von Raro Beitrag anzeigen
    Das vorläufige Cover der VZA hat mir besser gefallen, da muß ich nochmals überlegen. Da sind die Proportionen sehr seltsam angelegt, der Oberkörper ist viel zu lang geraten. Etwas abschreckend, sorry.
    Die anatomischen Mängel habe ich schon an anderer Stelle angemerkt. Da wurde ich regelrecht gesteinigt! Aber ich mag diesen 'iberischen' Stil eh nicht so sonderlich... Mochte ich aber noch nie!

    C_R
    VERKAUFE COMICS
    (US, Superhelden, Frankobelgisch, Graphic Novel, ganze Serien)


  14. #14
    Mitglied Avatar von dino1
    Registriert seit
    07.2006
    Ort
    Zuhause
    Beiträge
    3.299
    Da war Eckart aber weiser.
    Bei Angel Wings 2 gibt es das Busenbild in der VZA.

  15. #15
    Mitglied Avatar von Schreibfaul
    Registriert seit
    09.2011
    Ort
    Schlaraffenland
    Beiträge
    4.602
    Zitat Zitat von Comic_Republic Beitrag anzeigen
    Aber ich mag diesen 'iberischen' Stil eh nicht so sonderlich... Mochte ich aber noch nie!
    Was ist ein "iberischer" Stil? Clever&Smart? El Mercenario? Torpedo? Dieter Lumpen? Oder die ganzen US Superhelden aus iberischer Feder?

  16. #16
    Mitglied Avatar von Huckybear
    Registriert seit
    02.2001
    Ort
    Höhle Plomb du Chantal
    Beiträge
    5.580
    Zitat Zitat von Schreibfaul Beitrag anzeigen
    Was ist ein "iberischer" Stil? Clever&Smart? El Mercenario? Torpedo? Dieter Lumpen? Oder die ganzen US Superhelden aus iberischer Feder?
    Denke er meint die grundsätzliche Art des Erzählens und ungeschminkten teils häßlichen unmoralischen draufhalten bei einer bestimmten Ibirischen Machart , die wir so als Erfolge kennenlernten und wir so als typisch bsw. Spanisch oder Lateinamerikanisch empfinden.
    Ausnahmen gibt es immer , aber eine Grundtendenz was zu uns seit den 70ern kam bei realistischen Comics und Erfolg hatte ist doch schon da (eher Machohafte, teils brachiale , roh, direkt, vulgär,derbe, (oft ja auch im normalen Altag eine ständig sexuelle geprägte Sprache und verankerte Mentalität bei bei Männern) "hässliche" ungeschminkte Art und herangehensweise des Zeigens (Farbe, Panelsprengungen) und Erzählens als bei vielen klassichen Franzosen die in der Mehrzahl Mainstreamhafter daherkamen.
    Auch Funnyhafte Zeichner wie Munura oder Oscar Martin sind oft viel wilder oder inhaltlich grausam und brutaler als andere.
    Sah man ja auch schon in den Zeichnungen von Palacios, Gimenez oder der ganzen Spanischen Wiechmann Künstler ,wo Ralf Kläsener der ehemalige Chefredaktuer sich auch mal gedanken gemacht hat warum Spanische oder Italiensische Comics oft bei der Jugend mehrheitlich in Deutschland nicht so gut ankommen wie mehrheitlich aus Frankreich,Belgien. Er vermutete das wir in Deutschland (der siebziger anders aufgewachsen und sozialisert sind und viel mehr Erklärungen brauchen als oft reine Bilder.
    Ähnlich wie US Western vrs. Italowestern oder US Krimi, US Horror oder Italienischer Giallo.
    Ich gebe es zu, ich habe ähnliche Probleme mit fast allen mir bekannten Italiensichen Comics und Filmen die mich jetzt von der Story interessierten und hab efast nie so einen Zugang wie andere dazu gefunden. Weiss nicht woran das liegt , vielelicht setze ich Bilder und Story im Kopf nicht richtig zurecht, kann nirgends vom Verstand andocken oder regionale Vorlieben oder Vorraussetzungen schrecken mich eher Klischeehaft total ab.
    Könnte mir das so ähnlich bei Comic_Republic bei vielen Comics Ibirischer Machart vorstellen wo Ihn ein bestimmtes Stereotyp Bild stellvertrend für eine beliebte Machart missfällt.
    Bei Manga habe ich dagegen gar kein Problem, da haben aber andere wieder Probleme mit der Ansprache.
    Geändert von Huckybear (27.09.2018 um 20:20 Uhr)
    Ein
    Herz
    für Hardcover

  17. #17
    Mitglied Avatar von Comic_Republic
    Registriert seit
    01.2011
    Ort
    Nordhessiches Palumbien
    Beiträge
    11.272
    Zitat Zitat von Schreibfaul Beitrag anzeigen
    Was ist ein "iberischer" Stil? Clever&Smart? El Mercenario? Torpedo? Dieter Lumpen? Oder die ganzen US Superhelden aus iberischer Feder?
    Ha! Da hast du mich erwischt...
    Ne, dieses Hombre und was da bei Erko erscheint. Die Kolorierung ist so furchtbar! Das sieht so... Naja egal. Jeder hat einen anderen Geschmack.
    C&S gefällt mir auch nicht. Schon das Artwork ist nicht meins... Verstehe daher den ganzen Hype darum nicht! Ich bleibe lieber bei Lupano, Andreae usw. Geschmückt mit Superhelden!
    Ich ziehe mich mal aus diesem Thread zurück...

    C_R
    VERKAUFE COMICS
    (US, Superhelden, Frankobelgisch, Graphic Novel, ganze Serien)


  18. #18
    Mitglied Avatar von Schreibfaul
    Registriert seit
    09.2011
    Ort
    Schlaraffenland
    Beiträge
    4.602
    Zitat Zitat von Comic_Republic Beitrag anzeigen
    Ha! Da hast du mich erwischt...
    Ne, dieses Hombre und was da bei Erko erscheint. Die Kolorierung ist so furchtbar! Das sieht so... Naja egal. Jeder hat einen anderen Geschmack.
    C&S gefällt mir auch nicht. Schon das Artwork ist nicht meins... Verstehe daher den ganzen Hype darum nicht! Ich bleibe lieber bei Lupano, Andreae usw. Geschmückt mit Superhelden!
    Ich ziehe mich mal aus diesem Thread zurück...

    C_R

    .... was da bei Erko erscheint... Ääh, ja ... du meinst Font? Die Zeichenstile haben nun mal überhaupt nichts miteinander zu tun. Du redest ja auch nicht von einen Amistil, oder? (Eisner, Kirby, Foster, Miller, sieht alles gleich aus )
    ...und Kolorierung ist mal was anderes als Zeichnung (zumal "diese" Comics nachträglich koloriert worden sind...)
    Und Lupano ist übrigens ein Autor, der zeichnet nicht…

    Äpfel mit Birnen, Birnen mit Äpfel… alles in einen Topf... Hauptsache eine Meinung...




    Zitat Zitat von Huckybear Beitrag anzeigen
    Denke er meint die grundsätzliche Art des Erzählens und ungeschminkten teils häßlichen unmoralischen draufhalten bei einer bestimmten Ibirischen Machart , die wir so als Erfolge kennenlernten und wir so als typisch bsw. Spanisch oder Lateinamerikanisch empfinden.
    Ausnahmen gibt es immer , aber eine Grundtendenz was zu uns seit den 70ern kam bei realistischen Comics und Erfolg hatte ist doch schon da (eher Machohafte, teils brachiale , roh, direkt, vulgär,derbe, (oft ja auch im normalen Altag eine ständig sexuelle geprägte Sprache und verankerte Mentalität bei bei Männern) "hässliche" ungeschminkte Art und herangehensweise des Zeigens (Farbe, Panelsprengungen) und Erzählens als bei vielen klassichen Franzosen die in der Mehrzahl Mainstreamhafter daherkamen.
    Auch Funnyhafte Zeichner wie Munura oder Oscar Martin sind oft viel wilder oder inhaltlich grausam und brutaler als andere.
    Sah man ja auch schon in den Zeichnungen von Palacios, Gimenez oder der ganzen Spanischen Wiechmann Künstler ,wo Ralf Kläsener der ehemalige Chefredaktuer sich auch mal gedanken gemacht hat warum Spanische oder Italiensische Comics oft bei der Jugend mehrheitlich in Deutschland nicht so gut ankommen wie mehrheitlich aus Frankreich,Belgien. Er vermutete das wir in Deutschland (der siebziger anders aufgewachsen und sozialisert sind und viel mehr Erklärungen brauchen als oft reine Bilder.
    Ähnlich wie US Western vrs. Italowestern oder US Krimi, US Horror oder Italienischer Giallo.
    Ich gebe es zu, ich habe ähnliche Probleme mit fast allen mir bekannten Italiensichen Comics und Filmen die mich jetzt von der Story interessierten und hab efast nie so einen Zugang wie andere dazu gefunden. Weiss nicht woran das liegt , vielelicht setze ich Bilder und Story im Kopf nicht richtig zurecht, kann nirgends vom Verstand andocken oder regionale Vorlieben oder Vorraussetzungen schrecken mich eher Klischeehaft total ab.
    Könnte mir das so ähnlich bei Comic_Republic bei vielen Comics Ibirischer Machart vorstellen wo Ihn ein bestimmtes Stereotyp Bild stellvertrend für eine beliebte Machart missfällt.
    Bei Manga habe ich dagegen gar kein Problem, da haben aber andere wieder Probleme mit der Ansprache.
    Ich weiß worauf du hinaus willst, da ist schon was dran, es ist tatsächlich so, dass eine Reihe von Stories bitterböse und von Zynismus geprägt sind. Hinzu kommt dieser typische schwarze Humor; Abuli, Altuna, Sommer, Zentner, Segura, etc. sind da typische Vertreter, deren Hauptwerk entstand in den 80ern und erschien in Magazinen wie Totem, Cimoc, etc.
    Trotzdem tue ich mich mit Verallgemeinerungen schwer, dazu ist die Bandbreite zu groß, es gibt hunderte von Zeichner und in Deutschland kommt grundsätzlich eh nur ein Bruchteil davon an.

    (Zu Wiechmann: seine Comics sind bestimmt nicht repräsentativ, das sind reine Auftragsarbeiten die speziell für den deutschen Markt entstanden sind. Auch wenn die Zeichner teilweise richtig gut waren (Bernet, Maroto) bleiben sie weit hinter ihren Möglichkeiten zurück. Die Comics selber sind in Spanien weitestgehend unbekannt.)

  19. #19
    Mitglied
    Registriert seit
    01.2009
    Beiträge
    6.112
    Sehr gut von Schreibfaul analysiert. Mir gefällt das oft überzeichnete und auf den ersten Blick gerade bei Abuli. In allererster Linie haben gerade diese Zeichner und Autoren einfach tolle Stories zu erzählen und gerade auch bei Kurzgeschichten eine gelungene Pointe auf lager. Da langweilt doch sehr vieles aus FB.
    Altuna wär ein Zeichner von dem ich alles als Verleger bringen würde. Das gefällt auch den FB Liebhabern weil alles sehr realistisch gezeichnet ist. Die Frauen übrigens wunderschön. Die wenigen deutsche Veröffentlichungen hüte ich wie einen Schatz.

  20. #20
    Mitglied Avatar von OK.
    Registriert seit
    10.2013
    Beiträge
    1.810
    Superm wir Normal-Käufer kriegen den interessanteren Oberkörper.

  21. #21
    Mitglied Avatar von J.Archer
    Registriert seit
    09.2009
    Ort
    Märkisch Kongo
    Beiträge
    1.111
    Die Duschszene hat mich erst zum Kauf bewogen! Das als Poster oder Druck = Gekauft

  22. #22
    Mitglied
    Registriert seit
    02.2001
    Ort
    Herne
    Beiträge
    663
    Zitat Zitat von andrax Beitrag anzeigen
    Immer diese Nörgler. Ihr solltet froh sein, dass ihr überhaupt 200 Farbseiten dieser Meisterwerke bekommt und dem Herausgeber, also mir, auf Knien danken. Also in etwa so: Oder so:
    Auch von mir ein großes Dankeschön.

    Welche Comics sind in Buch 1 der Gesamtausgabe?

  23. #23
    Moderator All Verlag Avatar von andrax
    Registriert seit
    02.2006
    Beiträge
    1.037
    Hier ist das Inhaltsverzeichnis von Band 1
    Bis auf 6 Seiten sind alle Geschichten komplett in Farbe


    Inhalt 3
    Vorwort 4

    HOMBRE - WIR SIND NICHT SO HART, WIE WIR DACHTEN 6
    Wir sind nicht so hart, wie wir dachten 7
    Tiere füttern verboten 22
    Das seltsame Parfüm 37

    HOMBRE - DER LETZTE FEIND 52
    Am Ende des Flusses Teil 1 53
    Am Ende des Flusses Teil 2 68
    Der letzte Feind 83

    HOMBRE - ATILA 98
    Atila Teil 1 99
    Atila Teil 2 109
    Atila Teil 3 122
    Atila Teil 4 133

    Atila (S/W) 145

    HOMBRE - ÜBERLEBE, SOLANGE DU KANNST 152
    Der König der Hunde 153
    Atila und die 7 Zwerge 165
    Eine unnötige Reise 175
    Der Führer 187

    Biografien 199
    andrax

  24. #24
    Mitglied Avatar von Schreibfaul
    Registriert seit
    09.2011
    Ort
    Schlaraffenland
    Beiträge
    4.602
    Zitat Zitat von andrax Beitrag anzeigen
    Hier ist das Inhaltsverzeichnis von Band 1
    Bis auf 6 Seiten sind alle Geschichten komplett in Farbe
    Wenn mich meine Erinnerung nicht trügt, müssten in Band 1 wesentlich mehr Seiten in sw sein. Mindestens die ersten Geschichten. Habt ihr auf die nachträglich kolorierte Versionen zurückgegriffen?

  25. #25
    Moderator All Verlag Avatar von andrax
    Registriert seit
    02.2006
    Beiträge
    1.037
    Deine Erinnerung trügt dich nicht.
    Wir haben die Druckdaten der spanischen Gesamtausgabe vorliegen.
    Die Hälfte des Materials mit den frühen Geschichten ist in s/w.
    Da es davon aber auch eine sehr schöne farbige Version gibt, von der es aber keine Druckdaten gibt, haben wir entschieden erst einmal die späteren farbigen Geschichten zu bringen und dann in Ruhe das restliche Material selbst einzuscannen um es auch farbig veröffentlichen zu können.
    Wir zäumen das Pferd also eigentlich von hinten auf. Dafür gibts aber die bestmögliche Version.
    andrax

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •