Ergebnis 1 bis 22 von 22
  1. #1
    Mitglied
    Registriert seit
    04.2017
    Beiträge
    675
    Blog-Einträge
    5

    LTB 509- Extrem Erfrischen (EVT:17.07.2018)

    Am 17.07.2018 erscheint LTB 509 mit dem Titel Extrem Erfrischen.

    Extrem erfrischen!
    Story: Unn Printz-Påhlson , Zeichnungen: Flemming Andersen
    Genre: Einseiter
    Charaktere: Donald Duck
    Code: D 2018-042
    Originaltitel: Freezing on the Beach
    Ursprung: Dänemark
    Erstveröffentlichung: 17.07.2018
    Seitenanzahl: 1



    5
    Sonne, Strand und Schnee
    Story: Valentina Camerini , Zeichnungen: Maurizio Amendola
    Genre: Gagstory
    Charaktere: Donald Duck und Dagobert Duck
    Code: I TL 3221-6
    Originaltitel: Paperino e la vacanza sottozero
    Ursprung: Italien
    Erstveröffentlichung: 16.08.2017
    Seitenanzahl: 22



    6
    Das Wunder von Katapulto
    Story: Carlo Panaro , Zeichnungen: Alessia Martusciello
    Genre: Gagstory
    Charaktere: Goofy und Micky Maus
    Code: I TL 3065-5
    Originaltitel: Topolino e il misterioso caso Amberson
    Ursprung: Italien
    Erstveröffentlichung: 26.08.2014
    Seitenanzahl: 58



    28
    Verhinderte Händel
    Story: Marco Bosco , Zeichnungen: Michele Mazzon
    Genre: Superhelden
    Charaktere: Baptist Bernhard Brinksdink , Donald Duck , Klaas Klever , Dagobert Duck und Phantomias
    Code: I TL 3004-2
    Originaltitel: Paperinik e il sabotatore d'affari
    Ursprung: Italien
    Erstveröffentlichung: 25.07.2013
    Seitenanzahl: 22



    86
    Randale auf der Ranch
    Story: Corrado Mastantuono , Zeichnungen: Corrado Mastantuono

    Genre: Gagstory
    Charaktere: Daniel Düsentrieb , Die Panzerknacker , Donald Duck , Opa Knack und Sergei Schlamassi
    Code: I TL 2425-6
    Originaltitel: Cow boy Bum Bum nella valle dell'oro nero
    Ursprung: Italien
    Erstveröffentlichung: 21.05.2002
    Seitenanzahl: 35



    108
    König des Chaos - Der Erste und der Letzte
    Story: Enrico Faccini , Zeichnungen: Enrico Faccini
    Genre: Einseiter
    Charaktere: Donald Duck und Dussel Duck
    Code: I TL 3219-02
    Originaltitel: Semplice ma geniale
    Ursprung: Italien
    Erstveröffentlichung: 02.08.2017
    Seitenanzahl: 1



    143
    Ein Gast zum Gernhaben
    Story: Carlo Panaro , Zeichnungen: Maria Luisa Uggetti
    Genre: Gagstory
    Charaktere: Inspektor Issel und Kommissar Hunter
    Code: I TL 2607-5
    Originaltitel: Basettoni e l'ospite riconoscente
    Ursprung: Italien
    Erstveröffentlichung: 15.11.2005
    Seitenanzahl: 12



    144
    Ein Fall für Detektiv Duck: Garantiert unverträglich
    Story: Vito Stabile , Zeichnungen: Carlo Limido
    Genre: Gagstory
    Charaktere: Donald Duck und Dolly Duck
    Code: I TL 3173-1
    Originaltitel: Invito a cena con delizia
    Ursprung: Italien
    Erstveröffentlichung: 20.09.2016
    Seitenanzahl: 34



    156
    Die Dinos kommen!
    Story: Alessandro Sisti , Zeichnungen: Andrea Lucci
    Genre: Gagstory
    Charaktere: Bürgermeister , Daniel Düsentrieb , Donald Duck , Helferlein , Klaas Klever , Dagobert Duck und Tick, Trick und Track
    Code: I TL 3131-1
    Originaltitel: Zio Paperone e la breccia antidiluviana
    Ursprung: Italien
    Erstveröffentlichung: 01.12.2015
    Seitenanzahl: 35



    190
    Immer dem Navi nach
    Story: Pat McGreal und Carol McGreal , Zeichnungen: Flemming Andersen
    Genre: Gagstory
    Charaktere: Donald Duck
    Code: D 2017-193
    Originaltitel: How to Ruin a Roadtrip
    Ursprung: Dänemark
    Erstveröffentlichung: 17.07.2018
    Seitenanzahl: 30
    225

  2. #2
    Mitglied Avatar von Ṡṕèċťãcûĺúš
    Registriert seit
    03.2017
    Ort
    El Dorado
    Beiträge
    1.020
    Blog-Einträge
    2
    Das sieht jetzt auf den ersten Blick nicht ganz so begeisternd aus wie 508. Immerhin: die zweite Detektiv-Donald-Story (jetzt doch nicht im Crime?), die noch fehlende Urzeitenten-Story, ein Sergei und eine McGreals-Andersen-Kollaboration, was es jetzt schon lange nicht mehr gab und früher durchaus Highlights wie "Der Schatz der Inselgötter", "Die Rückkehr des Irriwadschi" oder "Der Wert des Geldes" hervorgebracht hat.
    "Sehen Sie? Nicht alles, was rot ist, ist eine Tomate!"

  3. #3
    Mitglied
    Registriert seit
    03.2018
    Ort
    Niedersachsen
    Beiträge
    276

    Thumbs up

    Auf "Die Dinos kommen" und "Immer dem Navi nach" freue ich mich. Hat letzteres etwas mit der 2018er Europa-Reise der Ducks zu tun? In der MM folgen die ja auch dem Navi und landen in Niedersachsen, Skandinavien, Berlin, usw...

    PS.: Bis auf "Verhinderte Händel" nur Gagstorys oder Einseiter. Dorette is not amused.

  4. #4
    Mitglied Avatar von BlackSun84
    Registriert seit
    04.2013
    Ort
    Kurhessen
    Beiträge
    138
    Ich finde den Titel irgendwie falsch klingend. Extremd Erfrischend klingt, für mich, nachvollziehbarer, aber ich bin gespannt, denn die aktuelle Ausgabe ist ja auch normal gut.

  5. #5
    Volle Zustimmung. Sind halt Stümper am Werk in Berlin.
    „Extrem“ wird hauptsächlich als Synonym für „sehr“ verwendet. „Es war extrem schwierig.“ = „Es war sehr schwierig.“ „Ich musste mich extrem anstrengen.“ = „Ich musste mich sehr anstrengen.“ Aber „sehr erfrischen“? Was soll denn das bedeuten?
    Geändert von Indiana Goof (06.07.2018 um 11:58 Uhr)
    Indiana Goof aka Maja Müller

  6. #6
    Zitat Zitat von Indiana Goof Beitrag anzeigen
    Was soll denn das bedeuten?
    Das ist ein Cliffhanger im Titel. Es bleibt offen, wer erfrischt wird. Eventuell, wenn man sich das Cover anschaut, hat Donald die Neffen gerade zur extremen Erfrischung ins Meer geworfen und hat jetzt die ganze Verpflegung für sich.

  7. #7
    @TiTriTra: Besser nix sagen, wenn du einen Beitrag inhaltlich nicht versehst. Mit deinem Kommentar machst du dich nur zum Gespött der Leute.
    Indiana Goof aka Maja Müller

  8. #8
    Moderator Disney Fan Forum
    Registriert seit
    12.2000
    Ort
    Langenfeld (Rheinland)
    Beiträge
    1.929
    Also... Ich bin ja auch kein Freund von unpassenden Alliterationen und hätte lieber halbwegs inhaltsnahe Titel als irgendwas vermeintlich Cooles.
    Mein Sprachgefühl sagt, dass eher etwas "extrem erfrischend" ist als dass man sich "extrem erfrischt", aber sagen kann man es meiner Meinung nach schon, laut Google-Recherche machen es wohl auch einige wenige Blogger. Ich würde es allerdings so nicht gebrauchen, aber das ist jetzt auch nicht maßgeblich.

    Ist mich für aber kein Grund, das als "Stümperei" abzuwerten, nur weil ich es anders machen würde.
    Und auf ein Missverständnis (im nächsten Post) kann man bitte auch freundlicher hinweisen.

  9. #9
    Gar kein Missverständnis. IG hat nur nicht ganz verstanden, was an dem LTB-Titel falsch ist. Natürlich ist ein Sprung ins Meer sehr, oder sogar extrem erfrischend im Vergleich zum Beispiel zum leichten Wedeln eines Fächers, was nur mäßig erfrischend ist. "Erfrischen" ohne Subjekt oder Objekt hängt dagegen irgendwie haltlos im semantischen Raum.

  10. #10
    Mitglied
    Registriert seit
    04.2017
    Beiträge
    675
    Blog-Einträge
    5
    Wollte Ehapa Detektiv Duck nicht im LTB Crime bringen ? Wahrscheinlich werden Teile 1&2 Nachdrucke sein und Teil 3 als neuer Teil.

    Das LTB sieht etwas schhlechter aus als LTB 508. Am Meisten Freue ich mich auf Immer dem Navi nach und Detektiv Duck .

  11. #11
    Das LTB war heute schon in der Post, seit ich mein Abo gekündigt habe, kommen sie überpünktlich... Zeichnerisch sticht jetzt keine Geschichte hervor, mal sehen wie die Stories inhaltlich sind.

    @Dorette,
    "Immer dem Navi nach" scheint der abschließende Dritte teil der Ducks in Europa zu sein, zumindest wird in einer Textbox am Anfang auf die beiden vorhergehenden Teile in der Micky Maus Bezug genommen.

  12. #12
    Mitglied
    Registriert seit
    04.2017
    Beiträge
    675
    Blog-Einträge
    5
    Nachdem ich gestern das LTB bekommen und ganz durchgelesen habe hier nun meine Reinfolge :

    1: Immer dem Navi nach (Letzter Teil der Ducks in Deutschland 2018 (Fortsetzung von 2014).)
    2: Die Dinos kommen ! (Fortsetzung der Geschichte in LTB Weihnachten 22 und LTB 498)
    3: EIn Fall für Detektiv Duck : Garanitiert unerdräglich
    4: Das Wunder von Katapulto
    5: Ein Gast zum Gernhaben
    6: Extrem Erfrischen
    7: Sonne, Strand und Schnee
    8: Randale auf der Ranch
    10. Der Rest

  13. #13
    Mitglied
    Registriert seit
    03.2018
    Ort
    Niedersachsen
    Beiträge
    276
    Was für eine Fortsetzung von 2014?

  14. #14
    Mitglied Avatar von mickymaus68
    Registriert seit
    08.2017
    Ort
    baden
    Beiträge
    400
    da waren sie ja auch schon in deutschland unterwegs

    ist in micky maus edition nr 1 komplett nachgedruckt worden

  15. #15
    Mitglied
    Registriert seit
    03.2018
    Ort
    Niedersachsen
    Beiträge
    276
    Ach so... Das ist fr mich 2012...

    Was für Serien gibt es noch, bei denen die Ducks "in real life" unterwegs sind? Also neben den Serien, die schon in Micky Maus Edition veröffentlicht wurden?

  16. #16
    Mitglied
    Registriert seit
    04.2013
    Beiträge
    157
    In den Niederlanden gab es mal eine Reihe, wo sie in jeder Provinz waren.

  17. #17
    Mitglied
    Registriert seit
    03.2018
    Ort
    Niedersachsen
    Beiträge
    276
    Ja. Hab ich auf holländisch geesen. Ensthaft: Eine der besten Comicserien ÜBERHAUPT! In Skandinavien waren sie 2013. Kari Korhonen zeichnete. Wer sonst?!

  18. #18
    Mitglied Avatar von Bastbra
    Registriert seit
    12.2016
    Ort
    Entenhausen
    Beiträge
    1.437
    Blog-Einträge
    6
    Zitat Zitat von Dorette Beitrag anzeigen
    Ja. Hab ich auf holländisch geesen. Ensthaft: Eine der besten Comicserien ÜBERHAUPT! In Skandinavien waren sie 2013. Kari Korhonen zeichnete. Wer sonst?!
    Es gibt auch viele andere gute Zeichner, die das machen könnten. Rodriquez halte ich für sehr talentiert und auch zukunftsorientiert. Darüber beschweren sich ja manche, dass es immer nur so alte Handy etc. gibt, bei ihm ist das gar nicht so, er setzt die Gegenwart um.

  19. #19
    Mitglied
    Registriert seit
    09.2014
    Beiträge
    1.050
    Nachdem ich als Abonnent nun schon das LTB ABO+ 2/2018, das LTB 506 beigelegt sein sollte, nicht erhalten habe, ist das gleiche nun auch hier der Fall. Ob das LTB ABO+ nicht mehr in die Schweiz verschickt wird? Oder ob man zwecks Kosteneinsparung weniger druckt, das Heft dann einfach bei ein paar tausend Abonnenten weglässt und hofft, es wird sich schon keiner beschweren und man kommt damit durch? Oder sonst irgendeine Wahnsinnsentscheidung von diesem Scheißverlag voller Idioten? Keine Ahnung, ist mir auch egal. Ich gehe jetzt mein Abo kündigen

  20. #20
    Mitglied Avatar von Bastbra
    Registriert seit
    12.2016
    Ort
    Entenhausen
    Beiträge
    1.437
    Blog-Einträge
    6
    Zitat Zitat von Luk Beitrag anzeigen
    Nachdem ich als Abonnent nun schon das LTB ABO+ 2/2018, das LTB 506 beigelegt sein sollte, nicht erhalten habe, ist das gleiche nun auch hier der Fall. Ob das LTB ABO+ nicht mehr in die Schweiz verschickt wird? Oder ob man zwecks Kosteneinsparung weniger druckt, das Heft dann einfach bei ein paar tausend Abonnenten weglässt und hofft, es wird sich schon keiner beschweren und man kommt damit durch? Oder sonst irgendeine Wahnsinnsentscheidung von diesem Scheißverlag voller Idioten? Keine Ahnung, ist mir auch egal. Ich gehe jetzt mein Abo kündigen
    An deiner Stelle würde ich jetzt auch noch eine Mail schreiben, die sich gesalzen hätte, vielleicht bekommst du ja noch irgendwas zugeschickt. Es ist einfach nur noch schade zusehen zu müssen, wie Ehapa den Berg runter geht. Es ist ein Scheißverlag und das sollte man auch so sagen. LTB Galaxy bekomme ich immer 14 Tage später, was auch echt toll ist und das LTB Spezial auch manchmal gar nicht. Für eine Nachlieferung innerhalb 14 Tage sind die allerdings auch noch zu inkompetent. Aber in der Schweiz sind sie offenbar nochmal viel mehr unkultiviert, keine eigenen Cover und den Abonnenten dort eins scheißen. Ich versteh es einfach nicht mehr.

  21. #21
    Mitglied Avatar von mickymaus68
    Registriert seit
    08.2017
    Ort
    baden
    Beiträge
    400
    zum ltb spezial muss ich sagen ich hatte mit der post schwierigkeiten, die habens am mi zwar geliefert aber nur einen zettel in den briefkasten geworfen und an eine für mich schwer erreichbare post geschickt, die post sucht nach mehrfachen beschwerden noch immer mein päckchen

    bei egmont hab ich am fr da aber keine aw kam am mo an andrer stelle ugiert und heute 2 stk erhalten also das ging relativ schnell

    und war deffinitiv nicht ehapas schuld

    das abo + krieg ich im normalen immer also keine ahnung was da in der schweiz l#uft

  22. #22
    Mitglied Avatar von Ṡṕèċťãcûĺúš
    Registriert seit
    03.2017
    Ort
    El Dorado
    Beiträge
    1.020
    Blog-Einträge
    2
    Wieder ein sehr interessantes LTB, das gerne gewohnte Muster gegen den Strich bürstet, mit dem Vorgänger allerdings nicht mithalten kann. Besser als der zweite Sommerband letztes Jahr ist es aber definitiv. Aber die Freude über eine recht gelungene Storyauswahl wird durch die immer offensichtlichere Stümperei leider getrübt: Nicht nur, dass Flemming Andersen jetzt bereits zum x-ten Mal "Flemming Anderson" heißt und dieser Fehler sogar zweifach auftaucht - besonders in der Detektiv-Duck-Geschichte sind mir mehrere ärgerliche Fehler aufgefallen. Vertauschte Sprechblasen (S. 176 unten) und Tippfehler ("Wenn" statt "Wen") sind ärgerlich, kann man aber noch durchgehen lassen. Aber der erste Teil war gerade mal vor einem Jahr im LTB: Wie kann man nach so kurzer Zeit schon wieder Namen ändern, als ob Teil 1 in grauer Vorzeit erschienen wäre? In LTB 492 hieß Donalds Assistentin noch "Dolores, für Sie Dolly", jetzt heißt sie plötzlich Olga! Ohne Grund! Und ein Blick ins Impressum zeigt, dass die Namen der Übersetzer und Lektoren weitgehend die gleichen sind. Womit ich mich auch überhaupt nicht anfreunden kann: Die blöde Helene-Fischer-Anspielung. Muss man uns diese so grotesk überpräsente Frau auch noch im LTB um die Ohren hauen? Zumal die Serie doch in den 1940er-Jahren spielen sollte.

    Damit genug Dampf abgelassen und auf zum Inhalt. Das Cover finde ich sogar deutlich besser als 508, auch wenn es etwas generisch wirkt. Das Kreuzworträtsel auf der Rückseite ist übrigens eine nette Idee, die vielleicht manchen Gelegenheitskäufer tatsächlich neugieriger auf den Inhalt macht.

    Extrem erfrischen: Immerhin, die Überleitung vom letzten LTB ist relativ gut gelungen, notwendig war sie aber nicht.

    Sonne, Strand und Schnee: Nicht wirklich der große Knaller zu Beginn. Die Geschichte ist zwar recht unverbraucht, aber viel mehr als Klamauk kommt auch nicht dabei heraus. Amendolas Zeichnungen scheinen wieder etwas besser geworden zu sein, wirklich gut finde ich sie aber weiterhin nicht.

    Das Wunder von Katapulto: Da gab es doch mal einen Song von den Four Tops (geschrieben von Phil Collins), "Going Loco in Katapulto" oder so... also, obwohl eine Mausgeschichte mit fast 60 Seiten eigentlich gut klingt und viele interessante Elemente verwendet werden, werde ich nicht wirklich warm mit ihr. Ähnlichkeiten mit vielen anderen Panaro-Geschichten sind offensichtlich, z.B. dass One-Shot-Figuren als alte Freunde eingeführt werden. Oder das lahme Erzähltempo, das dafür sorgt, dass keine wirkliche Spannung aufkommen will. Dazu gibt es logische Ungereimtheiten, recht plumpe falsche Fährten, und obwohl die Auflösung eher an Don Rosa als an LTB-Geschichten erinnert: Casty hätte daraus weitaus mehr gemacht. Positiv überrascht haben mich allerdings Alessia Martusciellos Zeichnungen, die mir z.B. in LTB 493 überhaupt nicht gefallen haben, hier aber ziemlich hübsch anzuschauen sind.

    Verhinderte Händel: Marco Bosco kennt sich als wichtigster DoppelDuck-Autor gut mit Geschichten aus, in denen nicht alles so ist, wie es scheint. Auch hier ist die falsche Fährte allerdings so offensichtlich, dass man sie als aufmerksamer Leser schnell durchschaut. Michele Mazzons übermäßig aggressive Zeichnungen mag ich auch nicht sonderlich. Dennoch ein netter Phantomias.

    Randale auf der Ranch: Für mich das Highlight des LTB - was ich nicht unbedingt erwartet hätte, sehe ich die Figur Sergei doch oft eher kritisch. Es liegt auch nicht an Mastantuonos Zeichnungen, die mir in dieser Phase definitiv zu wirr und flach sind (der Gangster mit Bart sieht überdies schrecklich aus). Aber die Story überzeugt mich fast hundertprozentig, und das u.a., weil sie dem Charakter Sergei Schlamassi mehr Tiefe und Facetten hinzufügt. Aber auch die Gags sitzen perfekt ("Ich bin Sergei Schlamassi! Und ich bin hier und nicht am Telefon! Das wüsste ich nämlich!"). Und nicht zuletzt sind Wildwest-Abenteuer wie dieses sehr selten geworden, obwohl sie früher ein ganz wichtiger Bestandteil des LTB waren.

    König des Chaos: Einer der besseren Faccini-Einseiter, aber nicht mehr als annehmbar.

    Ein Gast zum Gernhaben: Es war ein Fehler, das Mausiversum komplett Carlo Panaro zu überlassen. Diese Hunter/Issel-Geschichte nervt einfach nur. Immerhin, Uggettis Zeichnungen waren schon mal schlechter.

    Garantiert unverträglich: Überraschenderweise nicht das Highlight, sondern "nur" Nummer 2 hinter Sergei. Stabile hat erneut eine tolle Detektivgeschichte geschrieben, der allerdings das Flair von "Die Spur der Saphire" etwas abgeht. Zudem hatte ich eigentlich gehofft, dass der Faden von Teil 1 direkt wieder aufgenommen wird, aber die Beziehung zu Daisy kam nur am Rande vor, die Rivalität mit Zorngiebel gleich gar nicht. Stattdessen dominieren etwas alberne Running Gags und ein etwas überdrehtes Erzähltempo. Immer noch großartig, aber eben nicht ganz so überragend wie der erste Teil.

    Die Dinos kommen: Schöne Fortsetzung einer Geschichte, die beim ersten Lesedurchgang irgendwie unfertig wirkte - wahrscheinlich war die Fortsetzung von Anfang an geplant. Wie so oft gibt es ein paar hirnverknotende Zeitparadox-Seltsamkeiten.

    Immer dem Navi nach: Akzeptabel, aber nicht überragend. Flemming Andersen gibt sich weiterhin keine Blöße, aber mit Midthun im ersten Teil der Europareise kann er nicht mithalten. Zudem habe ich schon bessere Darstellungen Venedigs gesehen (von Künstlern, die die Stadt wohl besser kennen als der Däne Andersen). Auch darf man sich nicht zu viele Gedanken um Zorngiebels Sabotage und warum die Kinder, wenn sie doch ein Handy dabeihaben, nicht dieses nutzen, machen. Unterm Strich eine nette, episodenhafte Reisegeschichte mit einem immerhin überraschenden (und schönen) Schluss.


    @MaxReichle2004 "Immer dem Navi nach" hat mit den "Ducks in Deutschland" nichts zu tun. Das hier ist eine eigene Reihe (zusammen mit den beiden Comics im MM-M).
    Geändert von Ṡṕèċťãcûĺúš (24.07.2018 um 20:34 Uhr)
    "Sehen Sie? Nicht alles, was rot ist, ist eine Tomate!"

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •