Ergebnis 1 bis 20 von 20
  1. #1
    Moderator Splitter Forum
    Registriert seit
    04.2000
    Beiträge
    11.896

    Smile SPLITTER sagt Dankeschön für Erlangen 2018!

    Hallo liebe Forumler,

    der Alltag hat uns längst wieder eingeholt und die
    tollen Tage in Erlangen werden nun so langsam Geschichte.

    Für das Team waren das tolle Tage und zuallererst wollen
    wir hier unser "Großes Dankeschön" ausdrücken. Alle
    Kontakte waren sehr positiv. Sei es mit den Lesern
    und Interessenten, mit den Künstlern die bei Splitter
    veröffentlichen, seien es die Künstler mit denen wir
    allererste Gespräche führten und natürlich auch mit
    den vielen Kollegen und Freunden, der Presse sowie
    den Offiziellen der Stadt Erlangen.

    All das hat für uns dieses Erlangen in die Spitzenposition
    unserer bisherigen Messeauftritte gehoben.

    Im Blick zurück stellen wir hier noch einmal im Bild die
    Mannschaft vor, die dieses Jahr vor Ort antrat und euch
    hiermit grüßt:

    Gruppenfoto_smal.jpg

    Und so sah es meistens am Stand aus:

    IMG_20180602_101429174_HDR.jpg



    Wir stellen (dafür starte ich diesen Thread) die Frage,
    was euch dieses mal besser oder weniger gut gefallen hat...
    ... und was wir für Erlangen 2020 besser machen können?

    Zum Start würde mich auch interessieren, wie euch die
    Zeltlösung gefallen hat?

    Also ob ihr nur Grüßen wollt oder im Detail diskutieren...

    ... nutzt bitte hier den Thread für all die Themen, die auch
    den nächsten Erlangener Comicsalon betreffen.


    horst

  2. #2
    Zu aller erst meine Anerkennung und Bewunderung an das gesamte Splitterteam.
    Immer freundlich, immer ansprechbar, egal wie groß der Andrang auch war.
    Meinen herzlichen Glückwunsch zu der Leistung die ihr abgeliefert habt.

    Die "Zeltstadt im Stadtzentrum" war aus meiner Sicht rundum gelungen. Man spürte die Salonatmosphrere intensiver, als sonst in der Ladeshalle. Ein rundum gelungener Salon.

    Meine Highligts bei den diesjährigen Splitter- Zeichnern/innen:

    Laura Zuccheri

    Habe mir alle bisher bei Splitter erschienen Alben skizzieren lassen.

    Claudya Schmidt

    So jung und schon so gut. Bitte noch viel,viel mehr von ihr.

    Jérôme Lereculey

    Immer wieder beeindruckend wie schnell und detailliert er die schönsten Skizzen auf´s Papier bringt.

    Nochmals vielen Dank an das Splitter-Team für die gelungene Veranstaltung.


    Das einzige Negative das ich einbringen möchte, sind die Zeiten der Signierstunden.

    Um 9:00 Uhr beginnen die Zeichner zu signieren. Einlaß in die Halle allerdings erst ab 10:00 Uhr.

    Das bedeutet, wie in meinem Fall, dass man sich schon ab neun vor der Halle anstellt, um eine günstigen Platz am Zeichnerstand zu erhaschen, und dann in der Halle leider feststellen muß, dass da schon mind. 10 Personen mit gelben Bändchen und vorzeitiger Eintrittsberechtigung anstehen.

    Deswegen doppelte Wartezeiten, und vielleicht ein wenig unfähr den "normalen" Besuchern gegenüber.
    Schöne Grüsse aus dem Kohlenpott


  3. #3
    Mitglied Avatar von CHOUETTE
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    Wald
    Beiträge
    6.328
    Ich war von den Zelten gar nicht begeistert. Bei der Hitze eine Katastrophe. Man sah die Leute am Donnerstag nur mit ihren Panini-Fächern wedeln. Verständlich, ich hab‘s nicht anders gemacht. Durch die Gänge wurde man hindurch geschoben und hatte wenig Lust, mal eine zeitlang irgendwo in Ruhe zu verweilen und zu stöbern. Das war die letzten Jahre viel schöner, wo man durch verschiedene Hallen schlendern, mal dem wildesten Trubel entfliehen und auch mal einen Kaffee o.ä. trinken konnte.

    Zur Frage, was ihr hättet anders machen können: Glaube, nicht viel. Vielleicht dafür sorgen, dass, wenn es möglich ist, von allen aktuellen Bänden Ansichtsexemplare da sind. Das habt ihr zwar weithin getan, aber alle, die mich interessierten, hab ich nicht gefunden. Da ich zwei Autostunden zum nächsten Comicshop fahren muss, sind solche Messen für mich die einzige Möglichkeit, mal in Bänden zu blättern, bei denen ich noch unentschlossen bin. Oder in welchen, die ich gar nicht auf dem Schirm hatte. Und seitdem eure Homepage bezüglich der Leseproben, pardon, etwas misslungen ist, ist so eine Gelegenheit noch wichtiger für mich.
    Aber wie gesagt, da war fast alles da, was ich sehen wollte.
    Geändert von CHOUETTE (10.06.2018 um 18:27 Uhr)
    Und am 365. Tag erhob er sein Glas und sagte in seinem feierlichsten Ton: "Darauf wollen wir trinken - dass es nicht noch besser wird!"

  4. #4
    Mitglied Avatar von dino1
    Registriert seit
    07.2006
    Ort
    Zuhause
    Beiträge
    3.099
    Fand die Zelte trotz der Masse und Wärme erstaunlicherweise recht gut temperiert.
    Da ich noch nie in Erlangen war kenne ich es nicht anders, aber es stimmt, dass die Menge an Besuchern ein Verweilen unmöglich macht. Bei euch hab ich mich nur durchgequetscht, waren gerade welche am Signieren, keine Chance auf Durchblättern der Alben.

    Eigentlich müsste man eine eigene Signierhalle haben, die Vermengung von Stand und Künstlern gestaltet sich echt schwierig.

  5. #5
    Mitglied Avatar von CHOUETTE
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    Wald
    Beiträge
    6.328
    Zitat Zitat von dino1 Beitrag anzeigen
    Fand die Zelte trotz der Masse und Wärme erstaunlicherweise recht gut temperiert.
    Ich war am Donnerstag, über Mittag in der allergrößten Hitze. Das ging gar nicht. Kann aber Splitter wirklich nix für.
    Nicht missverstehen, ich hatte trotzdem meinen Spaß. Aber falls tatsächlich zur Debatte steht, die Zeltvariante als dauerhafte Lösung einzuführen, möchte ich mich ganz klar dagegen aussprechen.
    Geändert von CHOUETTE (10.06.2018 um 16:35 Uhr)
    Und am 365. Tag erhob er sein Glas und sagte in seinem feierlichsten Ton: "Darauf wollen wir trinken - dass es nicht noch besser wird!"

  6. #6
    Mitglied Avatar von Pickie
    Registriert seit
    07.2015
    Ort
    June Moon Lagoon
    Beiträge
    2.078
    Zitat Zitat von horst Beitrag anzeigen
    Also ob ihr nur Grüßen wollt oder im Detail diskutieren...
    Ich möchte nur grüßen.

    Hatte letzten Donnerstag in Bielefeld zu tun (sonst Hannover) und hab an Euch gedacht.

  7. #7
    Moderator Splitter Forum
    Registriert seit
    04.2000
    Beiträge
    11.896
    Zitat Zitat von CHOUETTE Beitrag anzeigen
    Ich war am Donnerstag, über Mittag in der allergrößten Hitze....
    Vollkommen richtig!

    Der Donnerstag war von 12:00 bis 16:00 Uhr (danach zog dann
    das Gewitter auf) ... absolut grenzlastig!

    Freitag, Samstag und Sonntag waren hingegen durchweg
    "angenehm"!

  8. #8
    Mitglied Avatar von PhoneBone
    Registriert seit
    10.2005
    Ort
    Bergstraße
    Beiträge
    1.977
    Ich fand die Zelte auch zu eng. Die Lage war dagegen super. Die Halle war mir trotzdem lieber.

  9. #9
    Mitglied Avatar von idur14
    Registriert seit
    07.2003
    Ort
    Linz, Österreich
    Beiträge
    3.242
    Hm, ich fasse mal zusammen:

    1)Stand zu nahe am Panini stand. Hat man dann aber gut gelöst indem man die Schlange um die Ecke anstehen ließ. Trotzdem hat sich in dem Bereich viel geballt. Das war in der Halle sicher entspannter

    2)Alles natürlich begrenzter, das Außenfeld dafür weiter (vielleicht sollten sie vor der Ladeshalle eine Wiese pflanzen? )

    3)Hitze hat mich nicht belastet, war aber am Donnerstag nicht da. Wenns aber so war und man dauerhaft da sein muss ist das schon ein Hammer für alle.

    Auch wenn es mir nicht gefällt ist die Lösung vielleicht eine Mischung. Großverlage mit den Signieraktionen in der Lades Halle, Kleinverlage zentraler. Die zahlenden Sketchjäger hätten mehr Platz und sind sowieso meistens drinnen, die breite Masse und das heimische Publikum würde das ganze am Schlossplatz genießen.
    Nur das Zelt B am Hugenottenplatz war wirklich für den Hugo. Das kann man in der Form weglassen.

    Zum Glück muss ich diese Entscheidung nicht treffen.

  10. #10
    Moderator Splitter Avatar von makeshi
    Registriert seit
    04.2017
    Beiträge
    573
    Zitat Zitat von Kohlenwolle Beitrag anzeigen
    Das einzige Negative das ich einbringen möchte, sind die Zeiten der Signierstunden.

    Um 9:00 Uhr beginnen die Zeichner zu signieren. Einlaß in die Halle allerdings erst ab 10:00 Uhr.

    Das bedeutet, wie in meinem Fall, dass man sich schon ab neun vor der Halle anstellt, um eine günstigen Platz am Zeichnerstand zu erhaschen, und dann in der Halle leider feststellen muß, dass da schon mind. 10 Personen mit gelben Bändchen und vorzeitiger Eintrittsberechtigung anstehen.
    Die Signierstunden waren eine zeitlang fälschlicherweise ab 9:00 gelistet, aber sie haben alle erst mit Öffnung der Zelte um 10 begonnen. Die Gelbbebänderten konnten sich früher anstellen, aber es gab keine "Extrazeiten" für sie. Die Frustration ist trotzdem sehr verständlich!

  11. #11
    Mitglied Avatar von idur14
    Registriert seit
    07.2003
    Ort
    Linz, Österreich
    Beiträge
    3.242
    Und warum wird das dann nicht geändert? Bitte wieder losen oder würfeln! Zumindestens für die Morgentermine.

    Bei Lemire hats das nicht gebraucht, der war so schnell (und hat irgendeinem unverschämten Typen ca. 50 Hefte signiert).

  12. #12
    Mitglied Avatar von Sillage
    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Mittelfranken
    Beiträge
    526
    Die Zeltlösung fand ich sehr gut.
    Nur hätten die Aufteilung der Verlage besser sein können.
    Ich hätte Panini und alle die sonst vorwiegend US-Comic veröffendlichen in Halle B verlegt.
    In Halle A Splitter,Carlsen und Ehapa weiter auseinandergezogen.Vielleicht sogar links und rechts an den Rand.
    In die Mitte Salleck,Finix,All Verlag und Bunte Dimension.
    Dadurch hätte man die Schlangen besser aufteilen können.
    Dann steht man beim Warten auf sein Autogramm und übersieht nicht so leicht interessante Comic der kleineren Anbieter.

  13. #13
    Mitglied Avatar von idur14
    Registriert seit
    07.2003
    Ort
    Linz, Österreich
    Beiträge
    3.242
    Im Endeffekt bleibt eh nur eine Lösung. Man fragt die Aussteller, vor allem die größeren. Und wenn die sagen Halle, dann ist für die jedenfalls Halle.
    Und wenn ausreichend sagen sie könnten sich ein Zelt im Zentrum vorstellen muss die Stadt überlegen, ob sie sowas macht oder nicht. Wahrscheinlich wären das vor allem einige Indies.

  14. #14
    Mitglied Avatar von CHOUETTE
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    Wald
    Beiträge
    6.328
    Zitat Zitat von idur14 Beitrag anzeigen
    Im Endeffekt bleibt eh nur eine Lösung. Man fragt die Aussteller, vor allem die größeren.
    Och, ich find's jetzt gar nicht so schlecht, auch die Besucher zu fragen.

    Der Vorteil des Zeltes ist zweifellos, dass alles hübsch strukturiert und leicht zu finden ist. Aber das Flair geht komplett verloren. Ich habe früher eigentlich immer irgendwen getroffen, mit dem man sich letztendlich in der Halle irgendwo zum Kaffeetrinken hingesetzt hat, eine der Launches genutzt, mal raus auf den Balkon usw.
    Das ist im Zelt schlichtweg unmöglich. Dort sind die Stände - und sonst nix. Keine Nebenhallen mit Ausstellungen oder kleineren Verlagen. Dafür musste man wieder irgendwo durch die Stadt in ein anderes Zelt oder ins Museum. Auf einen Kaffee oder ein Eis musste man raus, doch alle Cafés in naher Umgebung waren hoffnungslos überfüllt, beim Eis stand man eine halbe Stunde an.
    Diesmal war es vom Flair her wie auf der Buchmesse. Sogar noch schlechter, weil man auf der Buchmesse tatsächlich ein paar Futter- und Kaffeetrinkecken hat, wenn auch alles andere als gemütlich.
    Geändert von CHOUETTE (12.06.2018 um 11:10 Uhr)
    Und am 365. Tag erhob er sein Glas und sagte in seinem feierlichsten Ton: "Darauf wollen wir trinken - dass es nicht noch besser wird!"

  15. #15
    Mitglied Avatar von idur14
    Registriert seit
    07.2003
    Ort
    Linz, Österreich
    Beiträge
    3.242
    Das seh ich aber komplett anders. Gerade der Flair war im Schlossgarten und rund um die Zelte hervorragend. Klar im Zelt A ( B nehm ich mal als Fehlkonstrukt raus) selber wars nicht so, weil beengt, aber das Rundumproramm ist ja das was alle zum Nachdenken bewegt. Reden kann man im Cafe oder im Garten oder in der Orangerie deutlich besser als am Stand.
    Da ist die Lades Halle als Quasi Plattenbau richtig hässlich dagegen.
    Vergleicht doch den neuen Standort in München. Der echte Star dort ist doch der Biergarten und nicht die so tolle neue Halle.

    Fragst du die Masse der Besucher (auch die Einheimischen) so wird das imho eher pro Zelte ausgehen, weil die Nichtzahler das sowieso besser finden und die Zahler wohl geteilter Meinung sind.
    Fragen kann man jeden aber in die engere Entscheidung wird das zahlende Publikum eher nicht eingebunden werden, wenn dann die Aussteller und die Einheimischen also die Stadt selbst.

    Und wenn jetzt immer über die Kosten geredet wird, seid mir nicht böse aber Erlangen ist doch kein Kaff. Bei uns (ca. 2xErlangen) gibts jedes halbe jahr ein Fest mit mindestens 10 Hallen die 3 mal so groß sind. Kann ja nicht sein, dass das der entscheidende Faktor ist.

  16. #16
    Mitglied Avatar von CHOUETTE
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    Wald
    Beiträge
    6.328
    Über die Kosten hat doch gar keiner hier geredet.
    München möchte ich nicht vergleichen. Auch nicht Leipzig. Diese Messehallen sind tatsächlich nicht viel anders als Zelte, das stimmt. Aber in Erlangen war es immer sehr schön. Bissel verwinkelt, zwei Etagen, Balkon, schöner Vorplatz mit reichlich Futterkrippen ...
    Und am 365. Tag erhob er sein Glas und sagte in seinem feierlichsten Ton: "Darauf wollen wir trinken - dass es nicht noch besser wird!"

  17. #17
    Mitglied Avatar von idur14
    Registriert seit
    07.2003
    Ort
    Linz, Österreich
    Beiträge
    3.242
    Naja, die Kosten sind ein Argument für einen Entscheider. Die Zelte kosten was zusätzlich, die Halle nach Fertigstellung nicht. Außer die wiederhiolte Renovierung wenn sketchwütige Rollifahrer die Ecken der Halle touchieren.

    Also München ist innen sicher kein Zelt, höchstens von der Größe her. Das Flair in der neuen Münchner Halle bewerte ich aber auch besser als in der Lades Halle. Vielleicht sieht die dann jetzt aber anders aus? Und die Dunkelräume werden lichtgeflutet?

    Der Biergarten ist halt nicht zu vergleichen mit dem üblichen Würstl/Bierstand vor der Ladeshalle.
    vielleicht werd ich im Alter aber einfach anspruchsvoller. Hab dieses Mal vorzüglich in der Erlangener Innenstadt gespeist und Biere getrunken und hab kaum was versäumt.

    Nur so als Tipp (geht natürlich nur bei Sonnenwetter), es wäre schön wenn die Verlage auch was im Freien machen. In München gibts da den innenhof, wo es schon Sketchstunden gab, in Erlangen hätte man das auch etwas vor die Halle oder in den Garten tragen können. Das spricht für die Lades Halle wo am Vorplatz zuletzt ja immer eine bühne aufgestellt war.
    Geändert von idur14 (12.06.2018 um 12:57 Uhr)

  18. #18
    Mitglied Avatar von Sillage
    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Mittelfranken
    Beiträge
    526
    Zitat Zitat von idur14 Beitrag anzeigen
    Naja, die Kosten sind ein Argument für einen Entscheider. Die Zelte kosten was zusätzlich, die Halle nach Fertigstellung nicht.
    Falsch. Die Heinrich Lades Halle muss für die 4 Tage auch gemietet werden. Nur kostet die Halle ca. die Hälfte dessen was für die 3 Zelte zu bezahlen war. Wenn ich das vom Erlanger Kulturamt richtig verstanden habe.
    Dazu kommt für die Zelte ein höherer Kostenaufwand für Sicherheit.
    Es wird wohl leider beim einmaligen Zeltfest bleiben.
    Ausser es gibt einen neuen Sponsor der diese hohen Kosten übernimmt.

  19. #19
    Mitglied Avatar von idur14
    Registriert seit
    07.2003
    Ort
    Linz, Österreich
    Beiträge
    3.242
    Ähm, gehört die Lades Halle nicht der Stadt? Hatte ich mal angenommen!

    Dem entgegen steht wohl der tatsächliche Mehrertrag an Konsumationsausgaben in der Innenstadt. Eine Hochrechnung die nur die Stadt kennt.

    Veielleicht ist aber nach der ersten Euphorie auch der Wille zur nochmaligen Zeltstadt verflogen. Wer weiß? Im Endeffekt hat der Bürgermeister das zu entscheiden.
    Geändert von idur14 (13.06.2018 um 09:53 Uhr)

  20. #20
    Dieser bereits im CSE-Board verlinkte Artikel fasst recht gut die Stimmung zusammen wie ich finde.

    Toll:


    • Schlossgarten, wobei das Gastronomieangebot recht übersichtlich war und die Helfer stellenweise auch sichtlich überlastet. Hier wäre vielleicht mehr gegangen, auch um die örtlichen Cafes / Restaurants zu entlasten. (Im Sax direkt neben Zelt A habe ich Gäste gehen sehen, weil die Kellner nicht mehr hinterher kamen.)
    • Die Aufteilung auf mehrere Standorte. Ja, war mehr Lauferei, aber genau das hat gut getan, auch um mal aus den miefigen Zelten rauszukommen. Ebenso merkte man die Verteilung der Gäste spürbar. Das man die großen Verlage auseinander hätte ziehen können (besonders Splitter und Panini), keine Frage. War wohl auch geplant (Erläuterung im Artikel oben). Aber mal wieder in einem Hörsaal zu sitzen - fantastisch
    • Die Stimmung. Ich bin erst seit 2013 wieder dabei und war nun das dritte Mal in Erlangen. Immer wieder bin ich erstaunt über die Offenheit der Künstler, Autoren, Verlagsmitarbeiter und der (meisten) Mitbegeisterten. Selbst wenn man sich nur vom Sehen her kennt (und das nur alle zwei Jahre), werden direkt wieder Gespräche aufgenommen. Besonders in den Schlangen eine schöne Abwechslung. Beim Warten für Claudya "Myre" Schmidt reichte man Auserwählten Fans inkl. der Künstlerin auch mal ein-zwei Glässchen kühlen Weisswein. Leider gehörte ich nicht dazu, sorgte dennoch für Stimmung. (Um den Fragen vorzubeugen - Es waren keine Splitter-Mitarbeiter). Aber eine Bitte - Könntet ihr mal Euer Gruppenfoto mit Namen und Forennicks versehen? Dann weiß ich das nächste Mal, wen ich vor mir habe. Man schaut nicht immer auf die Ausweise


    Offen für Verbesserung:


    • Regeln für die Signierstunden. Wenn 15+ Menschen sich die Beine in den Bauch stehen und es 20-30 Minuten pro Zeichnung dauert, ist Frustration vorprogrammiert. Für die "normalen" Signierstunden müssen Grenzen gelten - Max 5-10 Min, nur zwei Bücher etc etc. Ebenso können Kommisionen außerhalb dieser Stunden angeboten / organisiert werden.
    • Bändchen statt Stempel. Es hat maximal 1 Stunde gedauert, dann war der Einlassstempel nichts weiter als ein undefinierbarer farbiger Fleck, der Rest ggf. auf den Klamotten. Das kann auch nicht im Interesse der Veranstalter sein. Ich hätte mir auch Tinte in der Tagesfarbe auf den verschwitzten Arm klecksen und verwischen können - ich wäre reingekommen.
    • Max und Moritz Kategorien. Da verweise ich mal auf diesen Post ff.
    • Was war denn mit dem Merchandising (besonders Splitter) dieses Jahr? Keine Aufkleber, keine Mappen, keine Drucke? Da ist wohl was schief gelaufen.


    Danke Euch allen - Ich bin auch 2020 wieder dabei. Und diesmal benutze ich auch meinen mitgeschleppten Outdoorhocker - wenns mal wieder länger dauert

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •